Was ist der Unterschied zwischen einer Schraube und einem Absperrschieber?

Ventile und Verschlüsse sind Absperrventile und dienen dazu, den Fluss eines durch eine Rohrleitung geförderten Stoffes zu blockieren. Zusätzlich zum Schließen und Öffnen können Sie den Durchfluss der Arbeitsumgebung anpassen. Sie sind nur durch Bezeichnung verbunden, und das Design und die Fähigkeiten der einzelnen sind unterschiedlich.

Strukturelle Merkmale von Ventilen

Das Ventil schließt die Strömung aufgrund des Vorhandenseins von mit Gewinde versehenen Arbeitspaaren durch eine Translationsbewegung des Tors in der Richtung senkrecht zu der Bewegung der Substanz durch die Rohrleitung. Sie sind:

  • mit einer gleitenden Spindel - es wird über die Laufmutter, die sich im Körper befindet, verdreht;
  • mit einer festen Spindel - es geht tiefer in den Bolzen, auf dem sich die Laufmutter befindet.

Das Keilschieberventil weist folgende Merkmale auf:

  • kann verwendet werden, um den Fluss einer Flüssigkeit mit einer hohen Viskosität zu blockieren;
  • spielt keine Rolle in der Richtung der Bewegung der Materie;
  • das Design nimmt nicht das Vorhandensein von Stromumdrehungen an;
  • geringer hydraulischer Widerstand im geöffneten Zustand;
  • ermöglicht es, den Druck der Strömung und dementsprechend die Strömung des transportierten Mediums zu regulieren.

Solche Absperrventile sollten jedoch nicht an Rohrleitungen installiert werden, durch die Stoffe mit kristallisierenden Bestandteilen fließen. Die Verschlüsse zeichnen sich außerdem durch eine geringe Ansprechgeschwindigkeit, eine geringe zulässige Druckdifferenz am Anguß und einen schwierigen Austausch der im Betrieb verschlissenen Dichtringe aus.

Was sind Fensterläden?

Ventile - Dieser Anker, wobei das Verriegelungselement eine Scheibe ist, dessen Durchmesser übereinstimmt mit dem Innenquerschnitt der Rohrleitung. Überlappende durch Drehen um 90 ° auf der Achse gegen die Bewegung des Stoffes durchgeführt wird. Gekennzeichnet durch das Fehlen von mit Gewinde versehenen Arbeitspaare und deutlich geringere Masse (bis zu 8-fache im Vergleich mit den Ventilen), um dadurch die Gewichtsbelastung zu reduzieren auf das Rohr und einfache Montage Verschluss.

Die Einstellung kann aufgrund der Anwesenheit von mehreren festen Zwischenpositionen für eine bestimmte Durchflussrate, aber innerhalb von 15-75 ° erfolgen. Bei diesen Werten beeinträchtigt die Strömung das Verriegelungselement nicht.

Besonderheiten der Verschlüsse:

  • Dauerhaftigkeit aufgrund des wesentlich geringeren Einflusses der transportierten Substanz auf die Dichtungsmasse;
  • hohe Schließ- und Öffnungsgeschwindigkeit;
  • neigen nicht dazu, Schmutz anzusammeln.

Die Tore haben jedoch eine relativ geringe Dichtheit des Verriegelungskörpers. Es ist auch schwierig, die Durchsatzeigenschaften zu berechnen, wenn es als Regelklappe wirkt.

Lernen, zwischen Ventilen und Riegeln zu unterscheiden

Die Ventile und Ventile sind die zwei Hauptelemente, die am häufigsten bei industriellen Rohrleitungen verwendet werden. Ohne sie ist ein Versorgungssystem von mehr oder weniger großen Größen schwer vorstellbar.

Die Aufgabe einer solchen Ausrüstung ist einfach - es einer Person zu erlauben, die Bewegung und den Zustand der transportierten Flüssigkeit in den Rohren zu kontrollieren.

Viele Menschen verwirren unbewusst die Ventile und Verriegelungen. Einige sagen, dass es keinen Unterschied zwischen ihnen gibt, während andere im Gegenteil jedem Instrument nicht existierende Eigenschaften zuschreiben.

Gusseisenventil auf der Rohrleitung

Wahr, wie immer, ist in der Mitte. Die Ventile und Ventile sind wirklich unterschiedlich, aber sie haben auch Ähnlichkeiten. Dieser Artikel beschreibt ihren detaillierten Vergleich.

Funktionen und Zweck

Das Ventil oder Ventil ist die Verriegelungselemente des Rohrleitungssystems. Der Standard wird als Absperrventil bezeichnet.

Mit den Ventilen ist Ihnen wahrscheinlich schon begegnet. Zum Beispiel werden Krane bei jedem Haushaltswasserversorgungssystem höchstwahrscheinlich verwendet, um den Flüssigkeitsstrom in der einen oder anderen Richtung zu begrenzen. Die vollständige Abschaltung des Krans in Sekundenschnelle blockiert die Bewegung des Trägers, wodurch ein bestimmter Astabschnitt abgeschnitten wird.

Als Ergebnis erhalten Sie mit einer Bewegung der Hand die Möglichkeit, einen Teil der Pipeline zu isolieren und dann einige Operationen daran durchzuführen.

Unter häuslichen Bedingungen werden am häufigsten Ventile verwendet. Tore und Verschlüsse - das ist auch ein Absperrventil, nur eine größere Probe.

Ein Standardventil wird an Rohren mit einem Durchmesser von bis zu 100 mm angebracht. Die in diesem Artikel beschriebenen Details sind zu groß und leistungsstark. Sie können an Rohren montiert werden, deren Durchmesser nur bei 100 mm beginnt (obwohl es Ausnahmen gibt).

In erster Linie soll es in den Hauptbereichen der Wasserversorgungssysteme, Heizung, Gasleitungen, Ölleitungen, Ölleitungen usw. installiert werden.

Interessanterweise ist die Konstruktion des Ventils oder des Schieberventils so ausgelegt, dass jedes Element einem enormen Druck bei konstanten Medienbewegungen widerstehen kann. Aus diesem Grund ist das Design teurer, aber viel effektiver als herkömmliche Armaturen.

Art der Verbindung

Wir haben bereits festgestellt, dass das Ventil ähnlich wie das Ventil eine ähnliche Struktur hat und für ähnliche Aufgaben verwendet wird. Um sie miteinander zu vergleichen, und um ein vollständiges Bild in Ihrem Kopf zu haben, was ist der Unterschied zwischen einem Ventil und einem Schieber, müssen Sie das Prinzip der Wirkung jeder Probe zerlegen. Verstehe, wie es funktioniert und woraus es besteht.

Aber vorher sollten wir auf die Art und Weise ihrer Verbindung mit der Pipeline achten. Sie haben gemeinsam.

Elemente dieses Typs können sein:

Dies bezieht sich auf die Art der Verbindung zur Pipeline. Es gibt praktisch keine Unterschiede. Mit dem Ventil wird das Ventil in allen Variationen hergestellt.

Herkömmliche Haushalts-Absperrventile

Flanschtyp der Verbindung bedeutet Montage an Flanschen. Eine Art Verbindungsringe, die an die Kanten geschweißt sind, als Absperrventil und als Rohrleitung. Dies ist eine gute Option, wenn Sie Zuverlässigkeit in Kombination mit Praktikabilität benötigen.

Flansche werden an die Ausgänge geschweißt und dann mit Gummiringen verdichtet. Die Verbindung erfolgt aufgrund der Verschraubung der Rücklaufflansche am Rohr und am Absperrschieber. Die Anzahl der Bolzen, ihre Größe, der Flanschdurchmesser und viele andere Parameter hängen von den jeweiligen Bedingungen ab.

Flansche werden am bequemsten in der Industrie verwendet, aber auch in den häuslichen Bedingungen, als auch im Tiefbau von ihnen gibt es einen Sinn.

Über Schweißverbindungen denke ich, dass Sie schon genug wissen. Geschweißte Absperrventile genießen nicht die gleiche Beliebtheit wie geflanschte oder Muffel, aber es ist auch ziemlich weit auf dem Markt vertreten, was bedeutet, es nicht zu erwähnen wäre ein Fehler.

Schweißfittings werden an Rohrleitungen durch Schweißen mit Gas- oder Elektroschweißen befestigt. Die Vorteile solcher Verbindungen liegen in ihrer Stärke. Nachteile - in Ermangelung der Fähigkeit, das Absperrventil zu entfernen. Und dieses Bedürfnis kann jederzeit auftreten.

Das Absperrventil ist nicht permanent. Dynamische Prozesse spielen sich ständig darin ab. Dichtungen sind abgenutzt, der Keil ist gelockert, Teile sind abgenutzt. Früher oder später wird das Ventil versagen. Und das ist dann zu tun, die Frage ist offen.

Kopplungsmuster werden hauptsächlich auf Gewindeverbindungen montiert. Dies ist eine Zwischenversion zwischen Schweißen und Flanschen. Mit ihm müssen Sie basteln, aber Sie können auf Schweißgerät überhaupt verzichten. Sie sind stärker in mittelgroße zivile Systeme eingebunden.

Das Design und Funktionsprinzip des Ventils

Das Ventil ist ein absperrbares Absperrventil. Du hättest die Tore sehen sollen, wenn nicht live, dann im Fernsehen.

Dies ist ein großes Element der Pipeline, ein wenig verdickt und mit einem großen Regulierungsring, der eigentlich als Entlüftung bezeichnet wird. Die Aufgabe des Ventils besteht darin, den Flüssigkeitsstrom innerhalb des Rohres abzusperren und zu regeln.

Dies ist anders als das Absperrventil. Tatsache ist, dass der feste Teil in mehreren Positionen auf einmal platziert werden kann.

Wenn Sie es ein paar Umdrehungen drehen, wird der Fluss nur teilweise blockiert. Das Verriegelungselement wird den Durchmesser der Durchgangsöffnung im Inneren künstlich verringern, was die Menge an abgegebener Flüssigkeit beeinflusst.

Das vollständige Schließen des Ventils blockiert das gesamte System, genau wie das Ventil. Diese Möglichkeit, die Position für das Schließelement innerhalb des Ventils zu wählen - und das ist der Hauptvorteil.

Sehr oft wird es in industriellen Rohrleitungen notwendig, den Flüssigkeitsstrom nicht nur vollständig zu blockieren, sondern ihn nur auf bestimmte Werte zu mäßigen. Dies geschieht am einfachsten durch die Installation von Ventilen an potentiell geeigneten Stellen. Eine bequemere und einfachere Art, auf die die Menschheit noch nicht gekommen ist.

Debris-Analyse

Ein Ventil besteht aus mehreren Grundteilen. Die Basis für alle seine Eingeweide enthält einen kraftvollen Körper.

Der Körper ist überwiegend gegossen, nicht zusammenklappbar. Aber es gibt verschiedene Modelle, jedes spezifische Schema erfährt einige Änderungen, in Übereinstimmung mit den Erwartungen und Wünschen des Herstellers.

Im Inneren des Gehäuses befindet sich ein Loch für den Durchgang von Flüssigkeit. Das Loch kann entweder groß oder klein sein.

Ein Durchgang in voller Größe ermöglicht den vollständigen Transport der Flüssigkeit und verringert auch die Belastung der Innenseite des Ventils. Die Flüssigkeit fließt ohne Probleme, ohne auf Widerstand zu stoßen.

Eine andere Sache - Miniaturventile. Sie sind in ihrem Grundzustand nicht in der Lage, den Nominalbetrag des Frachtführers für den gleichen Zeitraum zu überspringen.

Schematische Darstellung der Konstruktion von Ventilen

Im zentralen Teil des Körpers befindet sich ein Ventilverschluss oder einfach ein Ventil mit einer Spindel. Ein Faden mit Führungen ist damit verbunden, und der Faden wird durch Drehen des Griffs des Ventils gesteuert.

Das System ist einfach und unprätentiös und so effektiv. Durch Drehen des Griffes übertragen wir die Kraft auf das Gewinde. Dies beeinflusst die Position des Ventils im Inneren des Ventils. Das Anziehen des Griffes senkt das Ventil, schraubt das Gegenteil ab, hebt es an. Entsprechend können Sie die Bewegung des Trägers in der Röhre nach Ihren Wünschen einstellen.

Ein wichtiges Merkmal ist, dass die Strömung der Flüssigkeit in dem Ventil aufgrund einer parallelen Überlappung der Strömung blockiert ist. Dies wirkt sich auf die Kosten der gesamten Struktur sowie auf den Preis ihrer Sorten aus. Aus diesem Grund ist eine Vollstromventilprobe viel teurer als ein normales verengtes Ventil.

Die Konstruktion und Funktionsweise des Ventils

Der Unterschied zwischen Schieber und Ventil besteht aus mehreren kleinen, aber dennoch äußerst wichtigen Konstruktionsmerkmalen. Nachdem Sie mit ihnen umgegangen sind, werden Sie genau verstehen, was hier und wie funktioniert.

Das Ventil erfüllt die gleichen Aufgaben wie das Ventil. Es ist auch in der Lage, das System jederzeit zu blockieren oder zu öffnen.

Nur hier existiert das Ventil in zwei Positionen:

Die dritte Option ist nicht gegeben. Sein Design erlaubt es einfach nicht, die Strömung teilweise zu blockieren. Das Verriegelungselement im Inneren ist auf diese Weise aus einem bestimmten Grund konstruiert.

In der Verriegelung befindet sich das Verriegelungselement oder der Keil in einer Position senkrecht zu dem Träger. Es schließt den gleichen Weg und bewegt sich nur ein paar Dutzend Zentimeter nach unten.

Dies vereinfacht das Design, macht es unprätentiöser und billiger. Aber es erhöht auch den Druck auf alle Teile des Teils. Vor allem, wenn es um Absperrventile in Hochdruckleitungen geht.

Installation eines riesigen Industrieventils (Video)

Zusammenbaudiagramm

In vielerlei Hinsicht wiederholt das Ventil die Konstruktion des Ventils. Es besteht auch aus einem festen Gusskörper. Es kann auch entweder Vollbohrung oder Standard mit einem verengten Durchmesser sein.

Die Hauptunterschiede betreffen das Verriegelungselement selbst. In den Ventilen wird die Strömung durch einen Keil blockiert. Geschlossene Position des Keils verbirgt es im oberen Sattelteil. Der Keil beeinträchtigt nicht die Bewegung der Flüssigkeit im System.

Die Fäden sind mit ihren Führungen verbunden, und dies wird durch Drehen des Griffs gesteuert. Im Allgemeinen ist das System das gleiche wie beim Ventil. Der Unterschied liegt in den Details.

Wenn der Griff gedreht wird, wird der Keil einfach gelöst und schließt das gesamte Rohr auf einmal. Der untere Teil des Keils kommt in die inneren Sitze, die mit Gummi versiegelt sind.

Hauptunterschiede

Wir listen alle Unterschiede zwischen Ventilen und Absperrschiebern auf. So wird es einfacher für dich zu navigieren und deine Wahl zu treffen.

  1. Das Ventil kann den Durchfluss im System regeln, das Ventil ist in zwei Zuständen: offen und geschlossen.
  2. In dem Ventil ist eine parallele Blockierung des Systems, das Tor ist senkrecht zur Strömung blockiert.
  3. Das Ventil verschleißt schneller.
  4. Das Ventil kostet mehr, vor allem seine Option Vollbohrung.

Verschluss und Riegel: Unterschiede

Ventile, wie Ventile, sind eine ziemlich häufige Art von Rohrleitungsarmaturen. Um eine Wahl zwischen ihnen zu treffen, ist es notwendig zu verstehen, was ihr grundlegender Unterschied ist.

Anwendung

Teller-Absperrklappen werden üblicherweise als Sperrvorrichtungen und nur in seltenen Fällen - zur Regulierung des Durchflusses des Mediums - eingesetzt. Sie haben eine einfache Konstruktion: Das Sperrorgan in Form einer Scheibe, die sich um ihre eigene Achse dreht und senkrecht zur Strömung steht, befindet sich in einem zylindrischen Körper. Daher werden die Verschlüsse am häufigsten bei Rohrleitungen mit großem Durchmesser verwendet. Dies können Lüftungsanlagen, Wärme- und Wasserversorgung, Feuerlöschanlagen, Gasleitungen sein.

Absperrschieber dienen auch als Verriegelungsmechanismen für Rohrleitungssysteme. Sie haben eine hohe Dichtheit. Bei Vorrichtungen passt das Verriegelungselement, das eine andere Form haben kann, eng an die Sitze an. Ausgehend von der Art des Verriegelungsteils sind die Ventile Schieber, Keil, Parallel und Schlauch. Die Ventile sind in Abhängigkeit vom Herstellungsmaterial in der Lage, Drücken von bis zu 25 MPa und einer Temperatur von mehr als 500 ° C standzuhalten. Sie sind in Wasser- und Gasversorgungsanlagen, Kraftwerken, Ölpipelines usw. installiert.

Vor- und Nachteile

Zu den Vorteilen der Tore gehören:

  • kleine Baulänge und -höhe;
  • Einfachheit des Designs und dementsprechend Installation und Reparatur;
  • Die Möglichkeit der Installation an Rohrleitungen mit großem Durchmesser.

Die Mängel umfassen:

  • Geringe Dichtheit, ausgenommen weiche Dichtungen;
  • das Vorhandensein eines beträchtlichen Drehmoments, das die Installation eines Reduzierstücks erfordert;
  • die Komplexität des Reinigungsprozesses mit mechanischen Geräten;
  • hydraulischer Widerstand der Scheibe.

Schieber haben folgende Vorteile:

  • die Möglichkeit des Betriebs bei hohen Drücken und Temperaturen;
  • relative Einfachheit der Konstruktion;
  • ein kleiner hydraulischer Widerstand, der insbesondere bei einer hohen Strömungsgeschwindigkeit des übertragenen Stroms wichtig ist.

Zu den Mängeln gehören:

  • relativ lange Öffnungs- / Schließprozesszeit;
  • Komplexität der Reparatur und Wartung während des Betriebs;
  • große Gebäudehöhe.

Ventile, Schieber, Ventile: Unterschiede und Anwendungen

Um den effizienten Betrieb der Pipeline zu gewährleisten, die zur Versorgung mit Wasser, Gas oder anderen Stoffen ausgelegt ist, werden Ventile, Verschlüsse oder Ventile installiert. Diese Elemente des Systems können eine sehr unterschiedliche Gestaltung und einen anderen Zweck haben, wie nachstehend ausführlicher erörtert wird.

Inhalt

Unterschiede

Die betrachteten Geräte erfüllen eine nahezu identische Aufgabe, unterscheiden sich jedoch in einigen Punkten. Ein Beispiel ist das Folgende:

  1. Die Verschlüsse dienen dazu, den Durchfluss zu blockieren, können aber auch zur vorübergehenden Einstellung verwendet werden. Hersteller empfehlen nicht, Rollläden als Regelmechanismus zu verwenden.
  2. Ventile werden fast nie zur Durchflussregelung verwendet, was mit Konstruktionsmerkmalen verbunden ist. Eine solche Vorrichtung dient ausschließlich dazu, den Fluss zu blockieren.
  3. Die Ventile übernehmen grundsätzlich die Einstellfunktion. Aber es gibt Geräte auf dem Markt, die den Fluss abdecken.

Die Ventile und Verschlüsse werden manuell oder von der Fernbedienung aus gesteuert. Aber viele Ventile arbeiten im Automatikmodus, das Design funktioniert in bestimmten Situationen. Außerdem sind die Ventile oft kompakter aufgebaut.

Was ist der Verschluss?

Shutter - ein spezieller Mechanismus, um die Kraft des Kopfes einzustellen oder vollständig zu schließen. Eine ähnliche Vorrichtung wird mit einem großen Durchmesser der Rohrleitung verwendet. Am häufigsten sind Plattenverschlüsse. Ihr Feature liegt in den folgenden Punkten:

  1. Das Strukturelement, das den Durchfluss der Strömung verhindert, ist in Form einer Scheibe ausgeführt, deren Durchmesser dem Durchmesser des Querschnitts entspricht.
  2. Das Öffnen oder Schließen des Verriegelungselements erfolgt durch Drehen um die Achse. Gleichzeitig ist das Strukturelement direkt mit dem Griff verbunden, jedoch kann die Kraft durch eine spezielle Vorrichtung übertragen werden, die das Drehen des Griffs unter starkem Druck vereinfacht.
  3. Die Konstruktionsmerkmale bestimmen, dass es nicht mit hohem Druck im System verwendet werden kann.

Der Umfang des Designs ist sehr umfangreich. Die Einfachheit des Designs bestimmt seine hohe Zuverlässigkeit. Installieren Sie die Verschlüsse in den folgenden Systemen:

  1. Wasserversorgung.
  2. Wärmeversorgung.
  3. Lüftung und Gasversorgung.
  4. Bei der Erstellung einer speziellen Umgebung, zum Beispiel um Benzin oder ein abrasives Medium zu transportieren.
  5. Feuerlöschsystem.

Auf die Vorzüge der Konstruktion beziehen wir die folgenden Punkte:

  1. Kleine Größe, sowie ein relativ geringes Gewicht.
  2. Einfachheit der Reparatur, die Fähigkeit, die Hauptelemente schnell zu ersetzen.
  3. Einfachheit des Designs, eine kleine Anzahl von Elementen.
  4. Kann für große Rohrdurchmesser verwendet werden.

Es gibt jedoch mehrere signifikante Nachteile. Ein Beispiel ist, dass in der offenen Position die Scheibe einen Teil des Durchgangs bedeckt - dies reduziert die Kapazität der Struktur. Ein kleines Drehmoment bedeutet, dass Sie ein spezielles System installieren müssen, um die auf den Griff ausgeübte Kraft zu erhöhen. Viele Modelle entsprechen der Dichtheitsklasse "A". Bei der Durchführung der Prüfung ist die Genauigkeitsklasse "A" gegeben, wenn während des Tests keine Leckage auftritt. Die Tests sollten in Übereinstimmung mit festgelegten Standards durchgeführt werden.

Klassifizierung der betrachteten Tore

Es gibt eine ganze Reihe verschiedener Schließungen. Die Unterschiede sind in den folgenden Punkten:

  1. Der Verschluss kann eine flache Scheibe oder in Form von Linsenoberflächen sein.
  2. Die Klassifizierung wird auch nach der Art des bei der Herstellung verwendeten Materials vorgenommen. Meistens gibt es Modelle aus Gusseisen oder Edelstahl.
  3. Der Innenraum einiger Strukturen kann mit Gummieinlagen beschnitten werden.

Die Kontrollstruktur ist ähnlich wie bei der Konstruktion von Kugelhähnen. Einige Modelle haben ein Reduzierstück oder ein Schwungrad, das die auf den Griff ausgeübte Kraft erhöhen kann.

Die Haupteinteilung ist außerdem die Durchmessergröße der Öffnung.

Was ist ein Ventil?

Schieberventil ist eine Konstruktion, die in der Lage ist, den Durchfluss zu blockieren, indem das Regelelement senkrecht zur Rohrleitung bewegt wird. Diese Art von Regulierungselement ist sehr beliebt. Die Komplexität des Designs besteht darin, die Rotation in eine Hin- und Herbewegung umzuwandeln. Die meisten Verriegelungselemente sind für Systeme mit einem maximalen Druck von 25 MPa ausgelegt, die Temperatur kann eine Temperatur von 565 Grad Celsius erreichen.

Der Umfang der Ventile ist wie folgt:

  1. Wasser- und Gasversorgungssystem.
  2. Systeme von Wohnungen und kommunalen Dienstleistungen.
  3. Ölpipelines.

Die Vorteile des Designs sind ziemlich groß:

  1. Kleine Baulänge.
  2. Relativ einfache Konstruktion.
  3. Geringer Widerstand, der in der offenen Position erzeugt wird.
  4. Die Fähigkeit, in einer Vielzahl von Systemen zu verwenden.

Der Moment, in dem im geöffneten Zustand die Durchgangsöffnung des Verriegelungsmechanismus keinen zusätzlichen Widerstand erzeugt. Daher wird das Ventil meistens in einem System installiert, in dem sich die Strömung mit hoher Geschwindigkeit bewegt.

Nachteile von Ventilen sind auch:

  1. Die Zeit, die zum Öffnen und Schließen der Struktur benötigt wird.
  2. Große Bauhöhe. In der Regel übersteigt die Höhe des Tores mehr als das Doppelte des Durchmessers.
  3. Das Vorhandensein von Dichtungselementen, die schnell verschleißen. Aber bei der Reparatur gibt es erhebliche Probleme.

Es ist zu beachten, dass der Umfang der Ventile nur das Schließen des Systems ist. Sie dienen nicht dazu, die Strömungsgeschwindigkeit des Mediums zu regulieren, da eine hohe Strömungsgeschwindigkeit eine Verformung der Verriegelungsplatte bewirkt.

Klassifizierung von Ventilen

Das Hauptmerkmal der Klassifizierung ist die Art des Verriegelungsmechanismus. Bei diesem Kriterium unterscheiden wir folgende Konstruktionsarten:

  1. Keilschieber.
  2. Harte Keil.
  3. Doppelscheibenkeil.
  4. Elastisches Ventil.
  5. Parallelschieberventil.
  6. Schieber.
  7. Schlauchventil.

Jede Sorte hat ihre Vor- und Nachteile, die berücksichtigt werden sollten.

Was ist ein Ventil?

Das Ventil ist im Gegensatz zu den vorherigen Konstruktionsarten eher dazu gedacht, die Stärke der Strömung als ihre Überlappung zu regeln. Ihr Design kann erheblich abweichen. Die häufigsten Arten von Ventilen sind:

Ein Rückschlagventil ist im Wasserversorgungssystem sehr üblich. Es wird benötigt, um Überdruck im System zu entlasten. Wie für das Steuerventil können sie installiert werden, um die erforderliche Strömungsgeschwindigkeit einzustellen. Darüber hinaus gibt es auch Absperr- und Regeleinrichtungen, die den Durchfluss nicht nur regeln, sondern auch blockieren können.

Klassifizierung von Ventilen nach Konstruktionsmerkmalen

Ventile können nach einer ausreichend großen Anzahl von Merkmalen klassifiziert werden. Folgende Arten von Ventilen können unterschieden werden:

  1. Zweisitzer und Einsitzer.
  2. Zellulär.
  3. Membran.
  4. Zolotnikovye.

Es ist notwendig, die Version des Ventils auszuwählen, die für die spezifische Leistung des jeweiligen Systems am besten geeignet ist.

Der Unterschied zwischen dem Tor und dem Ventil

Ventile und Riegel in verschiedenen Ausführungen erfüllen eine ähnliche Funktion. Sie unterscheiden sich jedoch merklich voneinander. Was ist die Spezifität der relevanten Mechanismen?

Was ist ein Verschluss?

Zuallererst sollte angemerkt werden, dass die Gatter und Verriegelungen in verschiedenen Zusammenhängen betrachtet werden können. Grundsätzlich werden sie als Elemente verglichen, die bestimmte Funktionen beim Bau von Pipelines erfüllen.

Shutter - meistens eine Verriegelung. In einigen Fällen wird es aber auch dazu verwendet, die Intensität der Strömung von Flüssigkeit oder Gas in der Pipeline zu steuern.

Der Verschluss ist relativ einfach aufgebaut: Er hat ein Sperrventil in Form einer Scheibe, die mit einem Hebel um die Achse gedreht werden kann. In der "geschlossenen" Position ist diese Scheibe senkrecht zum Wasserfluss. In der "offenen" Position ist es parallel dazu.

Die Verschlusskonstruktion kann auch das Positionieren des Steuerventils und in Zwischenpositionen umfassen, so dass die Strömung in der Rohrleitung mit der gewünschten Intensität ausgeführt wird.

In der Regel ist die Dichtigkeit der Strömung bei Verwendung von Verschlüssen - wenn wir von der "geschlossenen" Stellung des Ventils sprechen - relativ gering. Daher wird das entsprechende Gerät am häufigsten in großen Pipelines verwendet. Sie haben üblicherweise keine hohen Anforderungen an die Dichtheit der Absperrventile, da der Druck in der Strömung bei solchen Infrastrukturtypen in der Regel relativ gering ist. Zu diesen Rohrleitungen gehören diejenigen, die Teil des Lüftungs-, Wärme- und Gasnetzes sind.

Die wichtigsten Vorteile von Verschlüssen:

  • einfaches Design;
  • Einfachheit der Installation und Wartung der Funktionalität;
  • geringes Gewicht, Länge;
  • Die Bedienbarkeit der Einstellscheibe in den extremen Positionen ist "offen" und "geschlossen".

Zu den Mängeln der entsprechenden Geräte gehören:

  • geringe Dichtheit;
  • In vielen Fällen ist es notwendig, große Energieeingänge zu verwenden, um die Position der Platte von "offen" zu "geschlossen" und umgekehrt zu ändern;
  • die Bedeutung der Installation in einer Reihe von Fällen des Reduzierers aufgrund der Möglichkeit des Auftretens eines Drehmoments während des Betriebs der Scheiben.
zum Inhalt ↑

Was ist ein Absperrventil?

Der Absperrschieber ist wie der Bolzen eine Verriegelungsvorrichtung, die bei der Konstruktion von Rohrleitungen verwendet wird. In einem grßeren Ausmaß als der Verschluß ist es angepaßt, um die Intensität der Strömung von Flüssigkeit oder Gas in der Hauptsache zu regulieren. Die Konstruktion des Absperrschiebers ist auch nicht besonders kompliziert: in ihm, wie in dem Tor, gibt es ein Absperrventil, aber nicht drehen, sondern sich über die Rohrleitung von rechts nach links oder auf und ab bewegen.

Relativ gesehen kann das Ventil in der äußersten linken oder oberen Position einen freien Fluss von Flüssigkeit oder Gas entlang der Hauptleitung bereitstellen. Ganz rechts oder unten - blockiere die Bewegung der Materie vollständig. In der mittleren Position reduziert das Ventil somit die Strömungsintensität um etwa 50%. Wenn es sich nach links oder nach oben bewegt (wenn Sie unserem Beispiel folgen), erhöht sich dieser Prozentsatz. Wenn Sie das Tor nach rechts oder unten bewegen, nimmt es dagegen ab.

Folglich ermöglicht die in Betracht gezogene Verriegelungsvorrichtung eine sehr glatte Einstellung der Intensität der Flüssigkeits- oder Gasströmung in der Rohrleitung, und dies ist ihr Hauptvorteil. Der Absperrschieber zeichnet sich auch durch hohe Dichtheit aus. Daher kann es an Rohrleitungen mit kleinem Durchmesser und hohem Fließdruck installiert werden. Zum Beispiel auf Wasserleitungen, Ölpipelines.

Aber es gibt Tore und Nachteile:

  • in vielen Fällen schwierige Reparaturen und Wartungsarbeiten;
  • relativ niedrige Geschwindigkeit, um das Ventil in die Position des vollständigen Öffnens oder Schließens zu bringen;
  • Die Unterbringung erfolgt oft auf einer großen Gebäudehöhe - aufgrund des spezifischen Designs.
zum Inhalt ↑

Vergleich

Der Hauptunterschied zwischen dem Tor und dem Tor besteht darin, dass das Ventil in dem ersten Sperrelement durch eine Scheibe dargestellt wird, die sich um seine Achse dreht. In der zweiten - bewegt sich oben-unten oder rechts-links senkrecht zur Strömung. Der Unterschied zwischen den fraglichen Geräten macht sich auch bemerkbar in Bezug auf:

  • ihre Dichtheit;
  • Anpassungsfähigkeit an Arbeiten unter hohem Druckfluss;
  • die Funktionsfähigkeit, die Absperrventile in die "offene" oder "geschlossene" Position der Geräte zu bringen.

Folglich können sich die geprüften Schließungen und der Umfang ihrer Anwendung unterscheiden.

Um genauer zu untersuchen, worin der Unterschied zwischen einer Sperre und einer Verriegelung aus der Sicht der spezifizierten Parameter besteht, wird uns die kleine Tabelle helfen.

Verschlüsse und Fensterläden

Schieber (Engl Plattenschieber;.. Syn Guillotinemesser Absperrschieber, das Schiebe-Lamellenverschluß, gate) - eine Art von Rohrfittings mit einem Verriegelungselement in Form eines Messers, das verwendet wird, um die Bewegung des Mediums in vielen Industrien für Schüttgut zu steuern, Gülle, Abwasser, Abwasser, Zellulosemedien, Öl usw.

Die ergonomische Konstruktion des Messerverschlusses erlaubt es, das Arbeitssystem / an der Rohrleitung zu entlasten, dank der Bequemlichkeit der Installation im Vergleich zu anderen Verschlussvorrichtungen.

Die beste Option für aggressive Umgebungen, CNS-Systeme, Regenwasser, Wasserentsorgung und Wasserversorgung.

Mach eine Bestellung

Produktion von Schieberventilen

Erfahren Sie mehr über die beliebte Serie von Slide-Gate-Messer SMO in unserem Video-Review. Sie werden sehen: Was sind die Arten von Schieber, was sind die Hauptunterschiede der CMO-Serie, welche Arten von Steuerungen verwendet werden und vieles mehr.

Über die Marke

Anlagen Industrieanlagenhersteller QS 1993 ins Leben gerufen wurde, Ingenieure und Designer-Befehl mit einer 40-jährigen Erfahrung in der Herstellung von Schiebern, penstocks, Rückschlagventilen, Ventile für Rauchgase und andere Geräte für verschiedene Systeme und Strukturen.

Die von der SMO-Anlage produzierte Ausrüstung wird weltweit in fast allen Branchen vom Bergbau bis zur Herstellung gebrauchsfertiger Produkte eingesetzt. Die Erfahrung des Unternehmens in der Entwicklung, Konstruktion und Herstellung von Anlagen nach individuellen Anforderungen des Kunden wird von SMO als ein Unternehmen ausgezeichnet, das bereit ist, einzigartige Lösungen für einen speziellen Fall anzubieten. Hohe Qualitätsstandards und erfahrene Mitarbeiter verkörpern Ideen für das Leben auf der eigenen Produktion, die mehr als 10 000 m 2 Lager- und Produktionsfläche ist 1500 m 2 gehören, in das Gebiet der Prüfung und Qualitätskontrolle sowie 1000 m 2 Bürofläche.

Die Marke SMO hat sich auf dem Markt der Europäischen Union, des Nahen Ostens, Amerikas und Russlands etabliert.

Die europäische Qualität von Torverschlüssen SMO entspricht internationalen Standards.

OOO "Set Service" ist der offizielle Vertreter der CMO in Russland, was durch ein offizielles Zertifikat bestätigt wird.

Die Vorrichtung des Schiebetors

Strukturell QS Absperrschieber kommt die Firma „Service Package“, besteht aus einem Körper (3), wobei das Verriegelungselement - ein Messer, wobei die Klappe (4) entlang der Führungen in einem rechten Winkel zu der Strömung bewegt. Die Abdichtung der Rohrleitungsüberlappung wird durch spezielle Dichtungen (8), Ring (5) mit Dichtung (7) gewährleistet.

Es ist anzumerken, dass der Standardanschluss des Tors für pn 10 ausgelegt ist, dh die Löcher sind gemäß GOST für die Anschlussflansche auf pn 10 angeordnet.

Die Abbildung zeigt das Schwungrad (2) mit einem einziehbaren Schaft, der durch eine Metallhaube (1) geschützt ist. Stützplatten (6) sorgen für die Fixierung der Tragstruktur - Traversen mit dem Körper.

Je nach Fertigungstechnologie und Konstruktion werden die Schieber in Gruppen eingeteilt, die nach folgenden Merkmalen geformt sind:

  • Methode der Verwaltung;
  • Typ (einseitig oder zweiseitig);
  • Arbeitsdruck;
  • Körpermaterial;
  • Anwendungsbereich
  • versenkbarer und nicht gleitender Stiel.

Arten der Verwaltung

Abhängig von der Fernsteuerung (Nennweite, DN) und der Position am System für das Ventil wird eine automatische oder manuelle Steuerung ausgewählt.

Was sind die Absperrschieber für Rohrleitungen, das Gerät und das Funktionsprinzip?

Der Betrieb einer Pipeline-Industrieautobahn sorgt für das Vorhandensein von Elementen, die den Fluss von Flüssigkeit, Gas, Schüttgütern und anderen Arten von Arbeitskörpern blockieren, falls erforderlich, Wartung oder Reparatur. Die Funktionen des Blockierens und Steuerns des Flusses von beweglichem Material in den Leitungen werden durch Ventile für Pipelines mit einem anderen Zweck und Design ausgeführt.

Anwendungsgebiet

Ventile werden als Absperr- und Regulierstrom der Bewehrung in Rohren verwendet, manchmal steuern sie das Fördervolumen durch Verringerung des Nenndurchmessers des Durchlasses.

Riegel werden selten im täglichen Leben verwendet, hauptsächlich dienen sie zur Regulierung der Wasser- und Gasversorgung in den Wohnungs- und Kommunalbetrieben, in den Hauptlinien für den Transport der Gas-, Öl-, Lebensmittel- und Chemieindustrie, während sie technologische Komponenten im Produktionsprozess liefern.

Verriegelungselemente werden bei Rohrleitungen mit großen Nennweiten des Durchlasses verwendet, verwendete Werkstoffe sind kostengünstige Schwarz- und Buntmetalle in verschiedenen Kombinationen.

Abb.1 Verriegelung der Wasserversorgung

Was sind Ventile: Zweck und Grundmerkmale

Das Absperrventil ist eine Art Rohrleitungsarmatur, die dazu bestimmt ist, den Fluss einer Substanz, die entlang einer Leitung verläuft, zu blockieren oder zu regulieren. Sie können in einer Umgebung mit gasförmigen, flüssigen Massensubstanzen unterschiedlicher Viskosität und chemischer Aktivität arbeiten.

Die wichtigsten strukturellen Elemente im Torsystem eines jeden Designs sind:

  • Wohnen. Es besteht aus dem Hauptteil und dem Deckel, der erste wird direkt in den Kofferraum gelegt und der zweite dient zur Sicherung und Kontrolle der Bewegung des Verschlusselements. Der Körper besteht aus Metall: Stahllegierungen, Edelstahl, Messing, Aluminium, Temperguss, letztere mit antikorrosiven, glimmerhaltigen Farben oder Epoxy-Primern.
  • Verstopfung. Das Element (Dämpfer) hat eine Gestaltung in Form eines Metallkeils, eines Angusses, einer Scheibe oder eines flexiblen Rohres aus elastischen Materialien, zur Verbesserung der Dichtigkeit ist das Metall manchmal mit Gummi (Elastomer) überzogen. Beim Bewegen tritt die Baugruppe dicht in den Profilsitz ein, der sich im Körper befindet, und schließt den Kanal hermetisch ab.
  • Antriebssystem. Es ist entworfen, um die Bewegung des Dämpfers in der Versammlung zu steuern, es wird durch mechanische Konstruktionen in Form eines Schwungrads dargestellt, das sich auf einer einziehbaren oder stationären Stange bewegt, pneumatische, elektrische und hydraulische Antriebe werden auch verwendet.

Abb. 2 Rohrleitungsventile aus Stahl - Parameter nach GOST 9698-86

Vorteile von Ventilen

Die Hauptparameter der Ventile werden von GOST 9698-86 reguliert, die in der Industrie verwendeten Produkte haben die folgenden Eigenschaften:

  • Einfachheit des Designs. Der Körper besteht aus einem Hauptteil, das mit einem Flansch oder einem Gewinde (für kleine Durchmesser) in einer Linie angeordnet ist. Der Deckel wird mit Schrauben oder Muttern befestigt - dies vereinfacht die Montage, Demontage und Reparatur des Gerätes.
  • Hohe technische Eigenschaften. Je nach Einsatzzweck und Betriebsbedingungen können die Gleitfittings Betriebstemperaturen von -60 bis +565 ° C, Drücke von 0,16 bis 25 MPa standhalten. (1, 6 - 250 bar.) In Stahlkonstruktionen. Gleichzeitig beträgt die Druckgrenze für Gusseisen 25 bar, für Nichteisenmetallartikel 40 bar.

Abb. 3 Absperrventile aus Gusseisen mit Flansch

  • Vielseitigkeit. Geräte können in Autobahnen von jedem Ziel mit hoher chemischer Aktivität der übertragenen Substanzen arbeiten, sind für den Einsatz in Rohrleitungen mit Durchmessern von 15 bis 2000 mm ausgelegt.
  • Hohe hydraulische Eigenschaften. Gleitvorrichtungen werden durch den Innendurchmesser der Rohrleitungen mit Standardwerten ausgewählt, so dass sie den hydraulischen Widerstand in der Leitung nicht beeinflussen. Eine sanfte Bewegung des Dämpfers, wenn der Fluss der transportierten Substanz blockiert ist, hilft, einen hydraulischen Aufprall in dem System zu vermeiden. Die Konstruktion der Gleitelemente und des Körpersattel ist so ausgelegt, dass eine hohe Dichtigkeit des überlappten Kanals erzeugt wird.
  • Gute Wartbarkeit. Die Installation und Reparatur von Armaturen und Armaturen mit Ventilen ist mit einem einfachen Werkzeug und Zubehör leicht durchführbar - einstellbare Hygieneschlüssel, Dichtungen. Dämpfer und Dichtungen bei Verschleiß werden einfach entfernt und durch neue ersetzt.
  • Lange Lebensdauer. Karosserieteile und -verschlüsse bestehen aus langlebigen Materialien, die für den Einsatz in einer bestimmten Arbeitsumgebung geeignet sind, Innenverschlüsse aus korrosionsbeständigen Metallen - dies erhöht die Lebensdauer erheblich.

Abb. 4 Arten von Absperrschiebern aus Nichteisenmetallen

Nachteile

Wenn Absperrventile zum Verbilligen hergestellt werden, wird oft Eisen verwendet, ähnliche Konstruktionen weisen die folgenden Nachteile auf:

  • Das hohe Gewicht der Ventile macht es schwierig, die Baugruppen bei großen Rohrdurchmessern zu montieren - mehrere Arbeiter oder spezielle Hebevorrichtungen können erforderlich sein, um das massive Teil zu halten. Zum Beispiel das Gewicht von Gusseisen Verstopfung mit einem Nenndurchgang von 1600 mm. Laut GOST 9698-86 ist 10025 kg.
  • Gusseisen bezieht sich auf korrosionsbeständige Materialien, mit der Zeit rostet seine innere Oberfläche, ist mit Schalen und Kalk bedeckt - dies führt zu einer Verletzung der Abdichtung, wenn die Strömung blockiert ist.
  • Ein weiterer Nachteil von Gusseisen ist seine Zerbrechlichkeit, die bei starken Stoßkräften zu irreversiblen Schäden am Produkt führt.
  • Eine billige Stopfbuchspackung mit einer Dichtung, die in gusseisernen Haushaltsprodukten Anwendung findet, ist im Vergleich zu modernen Gleitringdichtungen nicht ausreichend dicht - im Zuge ihres Betriebs treten häufig Undichtigkeiten des transportierten Materials auf.

Abb. 5 Wirkungsweise des Tores vom Keiltyp

Absperrschieber für Rohrleitungen - Typen und Klassifizierung

Die Gleitknoten haben unterschiedliche Design- und physikalische Parameter, die Konstruktion und Klassifizierung von Ventilen ist in folgende Klassen unterteilt:

  1. Über die Technologie des Körpers:
  • Geschweißt.
  • Cast - die Hauptmethode der Shell-Gestaltung.
  • Geschmiedet oder gestanzt - mit der Technologie werden hochfeste Gehäuse hergestellt, die Teile sind durch Schweißen miteinander verbunden.
  • Kombiniert - aus geschmiedeten und gestanzten Teilen durch Schweißen.
  1. Nach art der dichtung:
  • Graphitverstärkt, Flüssigmetall.
  • Füllung - Eine bewegliche Spindel oder Spindel wird vom Arbeitsmedium durch eine mit Öl und einer verdichteten Überwurfmutter oder einem speziellen Stück - einer Öldichtung - imprägnierte Stopfbuchse getrennt.
  • Faltenbalg - Dichtheit wird durch den Einsatz von gewellten elastischen Schalen aus Metall und Kunststoff erreicht.

Abb. 6 Demontieren des Keilsystems (Gehäuse, Typ des Ventilkeils)

  1. Je nach Art der Kraftübertragung auf die Klappe:
  • Rotary - wird in manuellen mechanischen Systemen verwendet, in denen die Schraubenspindel durch das Schwungrad bewegt wird.
  • Progressiv - die Stange hat eine zylindrische Form und bewegt sich aufgrund der Kraftübertragung hydraulisch oder elektrisch.
  1. Nach Laufwerkstyp:
  • Manuell - verwenden Sie ein Schwungrad und eine Gewindespindel zur Kraftübertragung.
  • Elektrisch - die Steuerung des Ventils ist eine bewegliche Spindel, die der Anker der elektrischen Spule ist.
  • Hydraulisch - auf dem beweglichen Stamm mit einem Dämpfer, in einem abgedichteten Zylinder platziert, Druck auf die Hydraulikflüssigkeit.
  • Pneumatisch - die Spindel bewegt sich aufgrund von Druck auf ihrer Oberfläche von Druckluft.
  1. Nach dem Design der Toranordnung:
  • Keil. Das Tor hat eine Keilform, wenn es abgesenkt ist, liegt es zwischen zwei geneigten Sattelflächen.
  • Parallel (ein- oder zwei-Disc, Folie). Der Verschluss ist in Form einer flachen Scheibe oder eines Verschlusses ausgeführt, der den Kanal verriegelt und in kleine Profilaussparungen im Körper einsinkt.
  • Schlauch. Wenn das System in Betrieb ist, drückt der Tormechanismus einen elastischen Gummischlauch, wodurch der Bewegungskanal der Substanz blockiert wird.
  • Rotary. Das scheibenförmige Verriegelungselement befindet sich in dem Kanal des Rohrs auf seiner Mittellinie, dreht sich während des Betriebs um die Mittelachse und blockiert den Fluss der vorbeiströmenden Substanz.

Keilschieber

Bei dem Absperrschieber dieser Art handelt es sich um eine Klappe mit abgewinkelten Flächen, die sich bei Freigabe in einem keilförmigen Sattelnest befindet.

Harte Keil

Das Modell zeichnet sich durch niedrige Kosten, Einfachheit, Steifigkeit, Zuverlässigkeit und gute Dichtheitsparameter aus, während die Herstellung die Verwendung von hochpräzisen Geräten erfordert. Der Keil ist an der im oberen Deckel befindlichen Spindel angelenkt und wird über die im Gehäuse integrierten Führungsschienen in den Kanal abgesenkt. Das System kann mit großen Druckverlusten arbeiten. Die Nachteile umfassen komplexe Reparaturen und Verklemmungen, wenn sie hohen Temperaturen ausgesetzt sind, die auf eine lineare Ausdehnung des Metalls beim Erhitzen zurückzuführen sind.

Abb.8 Doppelscheibenkeil - Konstruktion

Keil mit zwei Scheiben

Keilmodelle dieses Typs bestehen aus einem Verschluss in Form von zwei Scheiben, die mit Winkeln zwischen ihnen angeordnet sind (es hat die Erscheinung eines kugelförmigen Pilzes) - dies ermöglicht es, sich selbst auszurichten, während eine hohe Dichte der Kanalüberlappung und kein Verklemmen sichergestellt wird.

Die Arten von Ventilen mit zwei Scheiben sind von kompliziertem Aufbau und dementsprechend teuer, ihre Vorteile sind geringer Verschleiß der Verschluß- und Sitzflächen aufgrund von mangelndem Kontakt entlang des Bewegungsweges, ein hoher Dichtungsgrad, eine geringe aufgebrachte Kraft zum Schließen des Durchlasses.

Geräte werden nur mit einer einziehbaren Stange hergestellt, viele Modelle sind mit O-Ring-Dichtungen an den Blendenscheiben ausgestattet, die die Abdichtung des Durchgangs verbessern.

Abb. 9 Arten von rotierenden Systemen

Elastischer Keil

Bei dieser Konstruktion ist der Verschlussantrieb in zwei Teile geschnitten, und zwischen ihnen befindet sich ein Federelement, das es den Dichtungselementen ermöglicht, sich um einen kleinen Winkel relativ zueinander zu bewegen, wodurch ein besserer Kontakt mit dem Sitzring sichergestellt wird. Wenn die Herstellung keine hochpräzise Passung erfordert, ist ein Verklemmen bei hoher Temperatur ausgeschlossen, die Nachteile umfassen einen erhöhten Abrieb der Keilflächen als Folge einer frühen Berührung beim Absenken.

Rotary

Eine Vorrichtung dieses Typs wird als Scheibenrotationsblende bezeichnet, während sich die Scheibe im Stofffluss befindet und sich in ihrer Richtung bewegt. Scheiben werden in Systemen mit einem Rohrleitungsdurchmesser von bis zu 1200 mm verwendet. bei Umgebungstemperaturen von -200 bis +450 ° C und einem Druck von bis zu 600 bar. Das Gerät hat ein einfaches Design, geringe Größe und Gewicht, es dichtet den Kanal gut ab, es ist leicht zu reparieren. Zu den Nachteilen gehören hoher Strömungswiderstand, Arbeit nur in einer Richtung, Unfähigkeit, in Umgebungen mit hoher Viskosität und Kontamination zu verwenden.

Parallel (gleitend)

Bei diesen Vorrichtungen sind die Oberflächen der Sitze und der Verschlußscheibe parallel, beim Absenken schließt die Scheibe (Tor) den Durchgang hermetisch aufgrund des Druckes auf seiner Oberfläche des Mediums. Zu den Nachteilen gehören große Energiekosten für die Bewegung aufgrund von Reibung der Dichtungsringe des Sattels und des Angusses auf der gesamten Bewegungsbahn und dementsprechend erhöhter Abrieb der Dichtflächen. Wird mit reduzierten Anforderungen an Dichtheit, einfache Wartung und Reparatur verwendet.

Abb. 10 Schieberventile

Schlauch

Beim Transport einer aggressiven chemischen Umgebung im System müssen die Ventile einen hohen Korrosionsschutz haben - die beste Option ist in diesem Fall der Einsatz schlauchartiger Geräte. Die Einheit hat einen Arbeitskanal in Form eines elastischen flexiblen Schlauchs, der bei geschlossener Strömung im mittleren Teil komprimiert wird.

Abb. 11 Schlauchventil - Funktionsprinzip

Markierung

Die Markierung des Schieberventils ist in Übereinstimmung mit GOST 4666-75 reguliert, es wird auf dem Körper oder der Platte mit den folgenden Daten durchgeführt:

  • der Name des Unternehmens;
  • Druck, Temperatur;
  • durchmesser;
  • Stahlsorte bei Verwendung von Materialien mit besonderen Eigenschaften (erhöhte Korrosionsbeständigkeit, Temperaturbeständigkeit);
  • Gütezeichen, wenn verfügbar.

Abb. 12 Beispiele für die Markierung

Installation von Absperrventilen in Wasserversorgungssystemen

Die Installation des Absperrschiebers in der industriellen Hauptleitung wird von qualifiziertem Fachpersonal durchgeführt, wobei die Elemente am häufigsten mit Hilfe von Flanschen miteinander verbunden werden. Bei Arbeiten in der Wasserleitung arbeiten sie unter Beachtung der folgenden Merkmale der Anlage:

  1. Das Entfernen der Wasserleitungs-Absperrventile erfolgt nur bei Abwesenheit von Arbeitsflüssigkeit im System, ggf. sind die Rohre in den Fugen vor Verschmutzung, Zunder und Kalkablagerungen geschützt.
  2. Vor dem Einbau des Ventils wird die Flanschqualität überprüft - die Flanschscheibe darf keine Risse, Kratzer, Vertiefungen oder andere Defekte aufweisen.
  3. Die Absperrventile der Wasserleitung befinden sich auf einem streng geradlinigen Teil der Autobahn und sogar in Bereichen der Erdoberfläche - dies vermeidet übermäßige Beanspruchungen an den Stellen der Biegungen und Verwerfungen, die Leckagen verursachen. Bei der Montage von schweren Einheiten werden zusätzliche starre Halterungen verwendet.
  4. Während des Betriebs die Handräder, durch die die Verschlüsse betätigt werden, nicht übermäßig stark belasten - dies kann zu Brüchen und Rissen führen.
  5. Die Montage sollte mit einem weichen Umreifungsband durchgeführt werden, wobei darauf zu achten ist, dass das Kabel nicht an der Stange oder dem Lenkrad befestigt wird und die Schutzschicht nicht beschädigt wird - dies führt zu vorzeitiger Korrosion. Herabfallen und mechanische Stöße sind nicht akzeptabel.

Abb. 13 Methoden zur Montage und Einstellung von Schließvorrichtungen

Vor der Auswahl des Absperrventils muss man die Charakteristiken nach GOST berücksichtigen - die höchsten Parameter sind in den Stahlerzeugnissen der Industrie. Für den Hausgebrauch sind Schiebeeinheiten für Rohrleitungen aus Nichteisenmetall geeignet - sie haben kleine konditionierte Durchgänge und eine zugängliche Befestigung durch Gewindekupplungen.

Shutter oder Latch: Was soll ich wählen?

Wenn wir die Schraube und die Drosselklappe vergleichen, ist zu beachten, dass sich die Drosselklappe im Gegensatz zum Schieber durch eine weichere Regulierung des Durchflusses des Arbeitsmediums und weniger Zeit für das Schließen und Öffnen unterscheidet. Gleichzeitig können die Tore keine hohe Regelgenauigkeit aufweisen. Um den Verschluss zu öffnen oder zu schließen, müssen Sie die Scheibe nur um 90 Grad drehen. Als Element des Absperrventils kann das Tor mehrere feste Positionen haben.

Bei der Auswahl eines Scheibenverschlusses sollten Sie sich zuerst von solchen Eigenschaften leiten lassen, wie der Arbeitsmedium-Durchfluss, der in der Rotation der Arbeitsscheibe liegt. In diesem Fall kann die Drehung der Platte zwischen 15 und 75 Grad variieren. In diesem Bereich können Sie die proportionalsten Durchflussraten der Arbeitsumgebung bereitstellen, die den Verschluss selbst nicht beschädigen.

Zusätzlich ist anzumerken, dass der Prozess des Regulierens der Strömung des Arbeitsmediums durch einen engen Schlitz zu einer Kavitation führt, die die Beschichtung und die Satteldichtung der Scheibe zerstört. Leckage verhindern ermöglicht den Einsatz von speziellen Dichtungen aus elastischem Material. Solche Dichtungen übernehmen darüber hinaus die Funktion, den Körper zu schützen und den Verschluß abzudecken. In der Regel beträgt die Lebensdauer der Gummidichtmasse 5-10 Jahre, danach muss sie durch eine neue ersetzt werden. Der Austausch ist äußerst einfach und erfordert keine besonderen Kenntnisse oder Erfahrungen. Wenn Metall als Dichtung verwendet wird, denken Sie daran, dass das Eindringen von festen Anteilen in die Arbeitsumgebung leicht zum Versagen des gesamten Verschlusses führen kann.

Trotz der Tatsache, dass sich die Drehscheibe kann in fast jeder Position in einem großen Durchmesser Ventilschaft montiert werden muss, horizontal sein, erhöhen sonst die Gefahr des Verklemmens aufgrund des Eindringens von festen Teilchen herrühren. Geringe Einbaulänge und geringe Gewichts- und Größenmerkmale, insbesondere im Vergleich zu den gleichen Ventilen, sind ebenfalls ein Vorteil der Tore. Diese Eigenschaften gewährleisten eine einfache Installation und entlasten das Rohrleitungssystem.

Das Fehlen von Gewindepaaren in den Verschlüssen schließt das Auftreten von Korrosion aufgrund des Einflusses des Arbeitsmediums aus. Außerdem haben die Klappen in ihrem strömenden Teil keine stagnierenden Zonen, so dass eine lange Abschaltung des Systems nicht zu einer Stagnation des Arbeitsmediums in der Klappe führt, was nicht über die Ventile gesagt werden kann. Als Schlussfolgerung sollte auch angemerkt werden, dass die Tore mit beliebigen Mitteln automatisiert werden können. Darüber hinaus sind sie eine ausgezeichnete Option für den Einbau in Rohrleitungssysteme mit Wärmedämmung, die durch ihre strukturellen Merkmale gewährleistet ist.

Selbstverständlich ist das Absperrventil als Ergebnis dieses Vergleichs ein nicht minder qualitativer und zuverlässiger Teil der Rohrleitung. Wenn Sie jedoch die Wahl zwischen dem Tor und dem Riegel nicht treffen konnten, sollten Sie in den meisten Fällen nur den Bolzen bevorzugen. In diesem Fall werden Ventile sehr häufig in industriellen Rohrleitungssystemen verwendet. Darüber hinaus ermöglicht ihre Zuverlässigkeit, sie sogar in den gefährlichsten Abschnitten von Rohrleitungssystemen zu verwenden. Einige Arten von Ventilen sind die einzige mögliche Lösung unter Bedingungen wie erhöhter Seismizität, da sie in der Lage sind, bis zu 8 Punkten seismischer Aktivität standzuhalten.

Somit hängt die Wahl in jedem Fall von den individuellen Anforderungen jedes einzelnen Falles ab.

Arten von Absperrventilen: Ventile, Ventile, Klappen und Verriegelungen. Ihre Eigenschaften

Absperrventile unterscheiden sich vom konstruktiven Standpunkt aus durch Vorrichtungen, die dazu dienen, den Arbeitsfluidstrom in einer Rohrleitungsstruktur einzustellen oder vollständig abzusperren. Das durch die Kommunikation transportierte Medium kann von drei Arten sein: Flüssigkeit, Dampf und Gas. Diese Produkte sind an Rohrleitungen mit unterschiedlichen Druckindikatoren montiert und werden in fast allen Fällen eingesetzt.

Es ist unmöglich, Rohrleitungen jeglicher Art und Art ohne Absperrventile zu betreiben

Die wichtigsten Arten von Ventilen

Bis heute gibt es viele Produkte, die sich auf ein großes Gebäudeteil beziehen - Absperrarmaturen. Solche Anpassungen werden in verschiedenen Bereichen menschlicher Aktivität verwendet; In den meisten Fällen sind sie unersetzlich. Absperrventile können aus verschiedenen Materialien hergestellt sein. Betrachten Sie diese:

In der Kunststoffkommunikation werden die Elemente des Kunststoff-Absperrventils verwendet. Absperrarmaturen werden in zwei Hauptindikatoren eingeteilt, von denen der erste der Betriebsbereich ist. Berücksichtigen Sie die Haupttypen von Rohrleitungsventilen, abhängig vom Einsatzgebiet:

1. Das industrielle. Solche Produkte werden für verschiedene Zwecke sowohl in der Industrie als auch in der Volkswirtschaft verwendet. Industriearmaturen werden serienmäßig in großen Stückzahlen für Wasserleitungen, Kommunikationen, Dampftransport, Heizungsleitungen usw. hergestellt.

2. Allgemeine Industrie. Ein solches Absperrventil wird unter nicht standardmäßigen Bedingungen verwendet. Zum Beispiel in der Kommunikation mit hohen Drücken, Temperaturen, bei niedrigen Temperaturen, in Pipeline-Strukturen, die aggressive Chemikalien, giftige und radioaktive Produkte transportieren. Zu dieser Vielfalt an Schließprodukten können Sie zählen:

  • beständig gegen Korrosion;
  • kryogen;
  • Springbrunnen;
  • Produkte mit Heizung;
  • Verstärkung für körnige Medien.

Allgemeine Industriearmaturen sind Geräte, die unter nicht standardmäßigen Bedingungen arbeiten

3. Spezial. Produkte dieser Art werden auf Bestellung hergestellt. Seine betrieblichen Merkmale sind in der Regel in den technischen Vorschriften angegeben.

4. Das Schiff. Solche Absperrventile werden an Fluss- und Seeschiffen verwendet. Produkte, die mit Schiffsabsperrventilen in Verbindung stehen, müssen ein bestimmtes Gewicht und eine bestimmte Beständigkeit gegenüber bestimmten Einsatzbedingungen (z. B. Vibrationen) aufweisen.

5. Sanitär. Die gebräuchlichste Art von Absperrventilen, die für Haushaltszwecke verwendet werden. Solche Geräte sind in verschiedenen Kommunikationen und Geräten installiert, die von Verbrauchern betrieben werden. Jede Installation für normalen Betrieb erfordert einen solchen Anker. Sonst wird es nicht funktionieren.

Beachten Sie! Die Herstellung von Absperrventilen dieser Art erfolgt im industriellen Maßstab in Unternehmen.

Solche Armaturen unterscheiden sich in kleinen Querschnittsindizes. Seine Kontrolle wird in den meisten Fällen manuell durchgeführt (Ventile Sanitäranlagen), jedoch gibt es Ausnahmen: Gasarmaturen (Sicherheitsventile), Druckregler.

Sanitärarmaturen zeichnen sich durch die größten Querschnittsabmessungen aus

Variation der Absperrventile nach Verwendungszweck

Neben dem Einsatzgebiet gibt es einen weiteren Indikator, nach dem alle Produkte dieses Typs klassifiziert sind: die Bezeichnung. Nach Terminvereinbarung werden folgende Arten von Absperrventilen unterschieden:

  1. Sperren. Wird verwendet, um den Fluss der Arbeitsumgebung in der Kommunikation vollständig zu blockieren. Eine solche Verstärkung sollte gute Dichtungseigenschaften haben und sich durch hohe Zuverlässigkeit auszeichnen.
  2. Regulatorisch. Es wird verwendet, um die Durchflussrate der Arbeitsumgebung innerhalb einer bestimmten Kommunikation zu steuern. Die Anpassung erfolgt durch Änderung der Betriebsparameter, zu denen gehören:
  • Temperatur;
  • Druck.
  1. Distributive Mischen. Ein solcher Anker dient dazu, die Strömung des Arbeitsmediums in verschiedene Richtungen zu differenzieren oder umgekehrt die Ströme miteinander zu verbinden.
  2. Sicherheit. Eine Sicherheits- oder Schutzarmatur schützt die Kommunikation und die verschiedenen Geräte automatisch vor Überlastungen, die durch erhöhten Druck entstehen. Solche Produkte können überschüssige Drücke des Arbeitsmediums abführen.
  3. Abschaltung. Es ist so ausgelegt, dass es den Durchfluss des Arbeitsmediums (unabhängig vom Aggregatzustand) vollständig unterbricht. Ein solcher Anker kann bis auf eine vollständige Abschaltung des Arbeitsmediums diesen einstellen.
  4. Phasentrennung. Verwendet eine solche Armatur zur automatischen Trennung der Arbeitsumgebung. Ein solcher Anker kann umfassen:
  • Produkte, die Kondensat ableiten;
  • Ölabscheider.

Kondensatableiter verschiedener Typen beziehen sich auf Phasentrennvorrichtungen

Ball- und Korkkrane

Solche Kräne sind auf Kommunikationen angebracht, die verschiedene Medien transportieren: Wasser, Dampf und Gas. Die Hauptmerkmale dieser Produkte sind kleine Abmessungen und kleine Widerstandswerte. Das Gewicht solcher Produkte kann je nach Größe zwischen 0,8 und 8,6 kg liegen.

Die gebräuchlichsten sind heute Kugel- und Korkkrane. Je nach Versiegelungsoption werden sie in zwei Arten eingeteilt:

Es gibt drei Möglichkeiten, ein solches Absperrventil mit einer Rohrleitung anzudocken:

  • mittels einer Verbindungsarmatur (Kupplung);
  • mit Hilfe eines Flansches;
  • mit Hilfe spezieller Schweißgeräte (Schweißverfahren).

In der Regel wird für Kommunikationen, die Erdgas transportieren, ein Kegelventil verwendet. Betriebstemperaturwerte für solche Gasabsperrventile reichen bis +50 ° C. Die Installation dieser Art von Absperrventil erfolgt in jeder gewünschten Position mittels Kupplungen. Sie bestehen hauptsächlich aus Gusseisen und können einem Druck von 0,1 MPa (1 Atmosphäre) standhalten.

Tore und Ventile sind je nach Verwendungszweck unterschiedlich gestaltet

Der Einbau von Flanschventilen ist an Rohrleitungen mit Betriebstemperaturen von -40 bis +70 ° C zulässig. Die Krane werden ferngesteuert, jedoch ist es möglich, das Produkt mit einem speziellen Schwungrad manuell zu steuern. Die Reparatur der Absperrventile dieser Art wird ganz einfach durchgeführt, weil man bei der Anlage die bequeme Lage wählen kann, um diese Handlung operativ zu ermöglichen.

Beachten Sie! Flanschmodelle werden hauptsächlich aus Stahl hergestellt, der hohe Festigkeitseigenschaften aufweist. Solche Geräte werden auf der Rohrleitung durch spezielle Elemente - Flansche (daher der Name) - montiert.

Füllmodelle werden aus Gusseisen hergestellt und mittels Kupplungen an der Rohrleitung montiert. Solche Kräne werden an Wasser- und Ölpipelines betrieben. Die Temperaturwerte, bei denen das Stopfbuchsenventil arbeitet, können bis zu +100 ° C erreichen. Die Stopfbuchse besteht aus Gusseisen und ist in der Regel mit Gummi oder Hanf gefüllt. Der zulässige Betriebsdruck für diese Modelle beträgt 1,0 MPa (10 Atmosphären).

Wie bereits oben erwähnt, zeichnen sich Kugelmodelle durch niedrige Widerstandswerte aus, die Qualität dieser Produkte ist jedoch sehr hoch. Sie werden sogar in der Kommunikation verwendet, die durch hohe Querschnittsindizes gekennzeichnet ist. Solche Kräne sind aus Gusseisen und Dichtungselemente aus einer speziellen Substanz - Fluorkunststoff. Die Arbeitsdruckanzeiger für solche Vorrichtungen sind 1,0 MPa und die Betriebstemperatur erreicht 100 ° C.

Flanschventile werden an Hochdruckleitungen oder an der Temperatur installiert

Absperrventil

Bisher am häufigsten sind Absperrventile, die von einem Schwungrad oder in einigen Fällen von einem elektrischen Antrieb geregelt werden. Es gibt jedoch Modelle, die remote verwaltet werden. Absperrarmaturen sind sehr beliebte Armaturen für Abwassersysteme. Für die Kanalisation werden verschiedene Absperrventile verwendet, einschließlich Kunststoffventile. Am häufigsten werden jedoch Produkte aus Gusseisen verwendet.

Solche Geräte sind mit einem speziellen Dichtungsring ausgestattet, der aus Fluorkunststoff, Gummimaterial oder Leder besteht. Absperrventile aus Grauguss und Kunststoff mit elektrischem Antrieb an Rohrleitungskonstruktionen, die Wasser, Dampf, Luft usw. transportieren. Ein Ventil wird mit Kupplungen am Rohr montiert.

Die Arbeitsfluidtemperatur der Absperrventile für die Kanalisation beträgt nicht mehr als 50 ° C. Die Produkte, die vom elektrischen Antrieb geregelt werden, sind auf den Kommunikationen angebracht und transportieren das Arbeitsmedium bei einer Temperatur von +45 ° C. Alle Arten von Ventilen (Ventile und Absperrschieber) werden meistens aus Gusseisenmaterial hergestellt und werden für Druck- und Nicht-Druck-Abwasserleitungen verwendet.

Absperrventile großer Durchmesser sind zur einfachen Steuerung mit einem elektrischen Antrieb ausgestattet

Dämpfer

Diese Produkte werden in Kommunikationen mit einem Querschnitt von bis zu 2200 mm betrieben. Betrachten wir die Hauptvorteile der Verwendung von Dämpfern:

  • Einfachheit der Installation;
  • Die Reparatur dieser Art von Absperrventilen ist ziemlich einfach;
  • geringes Gewicht;
  • Kompaktheit;
  • einfache Kontrolle;
  • demokratischer Preis.

Eine nützliche Information! In den meisten Fällen werden die Klappen manuell eingestellt, einige Modelle sind jedoch mit hydraulischen oder pneumatischen Antrieben ausgestattet.

Es gibt Rollläden, die von elektrischen Antrieben gesteuert werden. Solche Modelle werden in Kommunikationen verwendet, deren Querschnitte von 300 bis 1600 mm variieren und der Druck des Arbeitsmediums beträgt ungefähr 1,0 MPa.

Pipelines, die Wasser transportieren, sind mit speziellen Waferklappen ausgestattet, die mit einem Druck von 1,0 MPa arbeiten können. Solche Modelle sind mit einem Gummidichtring ausgestattet, durch den die notwendige Dichtwirkung erreicht wird. Modelle, die manuell einstellbar sind, sind in jeder Position an der Pipeline montiert, und ferngesteuerte Modelle werden vom elektrischen Antrieb nach oben montiert.

Neben der Flanschmethode des Andockens dieses Produkts mit der Kommunikation gibt es auch ein Schweißverfahren. Diese Geräte sind aus Gusseisen oder Stahl gefertigt.

Verriegelungen

Latches unterscheiden sich in einer kleinen Länge und werden in der Regel auf Fernleitungen, technologische Kommunikation verwendet. Diese Geräte sind mit einem speziellen Designelement - einer Spindel - ausgestattet.

Schieber werden am häufigsten in Rohrleitungen für technologische Zwecke installiert

Die Spindel kann von zwei Arten sein:

Die Installation solcher Vorrichtungen an der Rohrleitungskonstruktion erfolgt mittels Flanschen. Das Material, aus dem die Ventile hergestellt werden, kann jedoch die gängigsten Gusseisenprodukte sein. Diese Geräte werden in der Kommunikation betrieben und transportieren:

  • Brenngas;
  • Koksofengas;
  • Öl und Öl.

Im ersten Fall werden Ventile verwendet, die der Temperatur des Arbeitsmediums bis 100 ° C standhalten können. Diese Ventile sind keilförmige Doppelscheiben und sind mit einer nicht verschiebbaren Spindel ausgestattet. Der Druckindex, bei dem diese Produkte funktionieren können, beträgt 0,6 MPa (6 Atmosphären). Diese Produkte werden manuell angepasst.

Verschlüsse an Rohrleitungskonstruktionen, die Koksofengas transportieren, zeichnen sich durch eine verschiebbare Spindel aus. Die Einstellung solcher Geräte geschieht mittels Elektroantrieb. Die Produkte, deren Querschnitte 1300 mm betragen, können einem Druck von 1,8 MPa bei einer Temperatur von 200 ° C standhalten. Ein Detail mit einem Querschnitt von 1500 mm kann einem Druck von 0,05 MPa bei einer Temperatur von 85 ° C standhalten.

Für Kommunikationen, die Öl oder Öl transportieren, werden Stahlventile verwendet. Die Spindel in solchen Aufsätzen ist einziehbar, sie haben auch spezielle Zapfen. Die Temperaturbeständigkeit solcher Ventile ist recht hoch - sie können bei einer Arbeitsmediumtemperatur von bis zu 250 ° C arbeiten.

Lesen Sie Mehr Über Das Rohr