Was sind die Absperrschieber für Rohrleitungen, das Gerät und das Funktionsprinzip?

Der Betrieb einer Pipeline-Industrieautobahn sorgt für das Vorhandensein von Elementen, die den Fluss von Flüssigkeit, Gas, Schüttgütern und anderen Arten von Arbeitskörpern blockieren, falls erforderlich, Wartung oder Reparatur. Die Funktionen des Blockierens und Steuerns des Flusses von beweglichem Material in den Leitungen werden durch Ventile für Pipelines mit einem anderen Zweck und Design ausgeführt.

Anwendungsgebiet

Ventile werden als Absperr- und Regulierstrom der Bewehrung in Rohren verwendet, manchmal steuern sie das Fördervolumen durch Verringerung des Nenndurchmessers des Durchlasses.

Riegel werden selten im täglichen Leben verwendet, hauptsächlich dienen sie zur Regulierung der Wasser- und Gasversorgung in den Wohnungs- und Kommunalbetrieben, in den Hauptlinien für den Transport der Gas-, Öl-, Lebensmittel- und Chemieindustrie, während sie technologische Komponenten im Produktionsprozess liefern.

Verriegelungselemente werden bei Rohrleitungen mit großen Nennweiten des Durchlasses verwendet, verwendete Werkstoffe sind kostengünstige Schwarz- und Buntmetalle in verschiedenen Kombinationen.

Abb.1 Verriegelung der Wasserversorgung

Was sind Ventile: Zweck und Grundmerkmale

Das Absperrventil ist eine Art Rohrleitungsarmatur, die dazu bestimmt ist, den Fluss einer Substanz, die entlang einer Leitung verläuft, zu blockieren oder zu regulieren. Sie können in einer Umgebung mit gasförmigen, flüssigen Massensubstanzen unterschiedlicher Viskosität und chemischer Aktivität arbeiten.

Die wichtigsten strukturellen Elemente im Torsystem eines jeden Designs sind:

  • Wohnen. Es besteht aus dem Hauptteil und dem Deckel, der erste wird direkt in den Kofferraum gelegt und der zweite dient zur Sicherung und Kontrolle der Bewegung des Verschlusselements. Der Körper besteht aus Metall: Stahllegierungen, Edelstahl, Messing, Aluminium, Temperguss, letztere mit antikorrosiven, glimmerhaltigen Farben oder Epoxy-Primern.
  • Verstopfung. Das Element (Dämpfer) hat eine Gestaltung in Form eines Metallkeils, eines Angusses, einer Scheibe oder eines flexiblen Rohres aus elastischen Materialien, zur Verbesserung der Dichtigkeit ist das Metall manchmal mit Gummi (Elastomer) überzogen. Beim Bewegen tritt die Baugruppe dicht in den Profilsitz ein, der sich im Körper befindet, und schließt den Kanal hermetisch ab.
  • Antriebssystem. Es ist entworfen, um die Bewegung des Dämpfers in der Versammlung zu steuern, es wird durch mechanische Konstruktionen in Form eines Schwungrads dargestellt, das sich auf einer einziehbaren oder stationären Stange bewegt, pneumatische, elektrische und hydraulische Antriebe werden auch verwendet.

Abb. 2 Rohrleitungsventile aus Stahl - Parameter nach GOST 9698-86

Vorteile von Ventilen

Die Hauptparameter der Ventile werden von GOST 9698-86 reguliert, die in der Industrie verwendeten Produkte haben die folgenden Eigenschaften:

  • Einfachheit des Designs. Der Körper besteht aus einem Hauptteil, das mit einem Flansch oder einem Gewinde (für kleine Durchmesser) in einer Linie angeordnet ist. Der Deckel wird mit Schrauben oder Muttern befestigt - dies vereinfacht die Montage, Demontage und Reparatur des Gerätes.
  • Hohe technische Eigenschaften. Je nach Einsatzzweck und Betriebsbedingungen können die Gleitfittings Betriebstemperaturen von -60 bis +565 ° C, Drücke von 0,16 bis 25 MPa standhalten. (1, 6 - 250 bar.) In Stahlkonstruktionen. Gleichzeitig beträgt die Druckgrenze für Gusseisen 25 bar, für Nichteisenmetallartikel 40 bar.

Abb. 3 Absperrventile aus Gusseisen mit Flansch

  • Vielseitigkeit. Geräte können in Autobahnen von jedem Ziel mit hoher chemischer Aktivität der übertragenen Substanzen arbeiten, sind für den Einsatz in Rohrleitungen mit Durchmessern von 15 bis 2000 mm ausgelegt.
  • Hohe hydraulische Eigenschaften. Gleitvorrichtungen werden durch den Innendurchmesser der Rohrleitungen mit Standardwerten ausgewählt, so dass sie den hydraulischen Widerstand in der Leitung nicht beeinflussen. Eine sanfte Bewegung des Dämpfers, wenn der Fluss der transportierten Substanz blockiert ist, hilft, einen hydraulischen Aufprall in dem System zu vermeiden. Die Konstruktion der Gleitelemente und des Körpersattel ist so ausgelegt, dass eine hohe Dichtigkeit des überlappten Kanals erzeugt wird.
  • Gute Wartbarkeit. Die Installation und Reparatur von Armaturen und Armaturen mit Ventilen ist mit einem einfachen Werkzeug und Zubehör leicht durchführbar - einstellbare Hygieneschlüssel, Dichtungen. Dämpfer und Dichtungen bei Verschleiß werden einfach entfernt und durch neue ersetzt.
  • Lange Lebensdauer. Karosserieteile und -verschlüsse bestehen aus langlebigen Materialien, die für den Einsatz in einer bestimmten Arbeitsumgebung geeignet sind, Innenverschlüsse aus korrosionsbeständigen Metallen - dies erhöht die Lebensdauer erheblich.

Abb. 4 Arten von Absperrschiebern aus Nichteisenmetallen

Nachteile

Wenn Absperrventile zum Verbilligen hergestellt werden, wird oft Eisen verwendet, ähnliche Konstruktionen weisen die folgenden Nachteile auf:

  • Das hohe Gewicht der Ventile macht es schwierig, die Baugruppen bei großen Rohrdurchmessern zu montieren - mehrere Arbeiter oder spezielle Hebevorrichtungen können erforderlich sein, um das massive Teil zu halten. Zum Beispiel das Gewicht von Gusseisen Verstopfung mit einem Nenndurchgang von 1600 mm. Laut GOST 9698-86 ist 10025 kg.
  • Gusseisen bezieht sich auf korrosionsbeständige Materialien, mit der Zeit rostet seine innere Oberfläche, ist mit Schalen und Kalk bedeckt - dies führt zu einer Verletzung der Abdichtung, wenn die Strömung blockiert ist.
  • Ein weiterer Nachteil von Gusseisen ist seine Zerbrechlichkeit, die bei starken Stoßkräften zu irreversiblen Schäden am Produkt führt.
  • Eine billige Stopfbuchspackung mit einer Dichtung, die in gusseisernen Haushaltsprodukten Anwendung findet, ist im Vergleich zu modernen Gleitringdichtungen nicht ausreichend dicht - im Zuge ihres Betriebs treten häufig Undichtigkeiten des transportierten Materials auf.

Abb. 5 Wirkungsweise des Tores vom Keiltyp

Absperrschieber für Rohrleitungen - Typen und Klassifizierung

Die Gleitknoten haben unterschiedliche Design- und physikalische Parameter, die Konstruktion und Klassifizierung von Ventilen ist in folgende Klassen unterteilt:

  1. Über die Technologie des Körpers:
  • Geschweißt.
  • Cast - die Hauptmethode der Shell-Gestaltung.
  • Geschmiedet oder gestanzt - mit der Technologie werden hochfeste Gehäuse hergestellt, die Teile sind durch Schweißen miteinander verbunden.
  • Kombiniert - aus geschmiedeten und gestanzten Teilen durch Schweißen.
  1. Nach art der dichtung:
  • Graphitverstärkt, Flüssigmetall.
  • Füllung - Eine bewegliche Spindel oder Spindel wird vom Arbeitsmedium durch eine mit Öl und einer verdichteten Überwurfmutter oder einem speziellen Stück - einer Öldichtung - imprägnierte Stopfbuchse getrennt.
  • Faltenbalg - Dichtheit wird durch den Einsatz von gewellten elastischen Schalen aus Metall und Kunststoff erreicht.

Abb. 6 Demontieren des Keilsystems (Gehäuse, Typ des Ventilkeils)

  1. Je nach Art der Kraftübertragung auf die Klappe:
  • Rotary - wird in manuellen mechanischen Systemen verwendet, in denen die Schraubenspindel durch das Schwungrad bewegt wird.
  • Progressiv - die Stange hat eine zylindrische Form und bewegt sich aufgrund der Kraftübertragung hydraulisch oder elektrisch.
  1. Nach Laufwerkstyp:
  • Manuell - verwenden Sie ein Schwungrad und eine Gewindespindel zur Kraftübertragung.
  • Elektrisch - die Steuerung des Ventils ist eine bewegliche Spindel, die der Anker der elektrischen Spule ist.
  • Hydraulisch - auf dem beweglichen Stamm mit einem Dämpfer, in einem abgedichteten Zylinder platziert, Druck auf die Hydraulikflüssigkeit.
  • Pneumatisch - die Spindel bewegt sich aufgrund von Druck auf ihrer Oberfläche von Druckluft.
  1. Nach dem Design der Toranordnung:
  • Keil. Das Tor hat eine Keilform, wenn es abgesenkt ist, liegt es zwischen zwei geneigten Sattelflächen.
  • Parallel (ein- oder zwei-Disc, Folie). Der Verschluss ist in Form einer flachen Scheibe oder eines Verschlusses ausgeführt, der den Kanal verriegelt und in kleine Profilaussparungen im Körper einsinkt.
  • Schlauch. Wenn das System in Betrieb ist, drückt der Tormechanismus einen elastischen Gummischlauch, wodurch der Bewegungskanal der Substanz blockiert wird.
  • Rotary. Das scheibenförmige Verriegelungselement befindet sich in dem Kanal des Rohrs auf seiner Mittellinie, dreht sich während des Betriebs um die Mittelachse und blockiert den Fluss der vorbeiströmenden Substanz.

Keilschieber

Bei dem Absperrschieber dieser Art handelt es sich um eine Klappe mit abgewinkelten Flächen, die sich bei Freigabe in einem keilförmigen Sattelnest befindet.

Harte Keil

Das Modell zeichnet sich durch niedrige Kosten, Einfachheit, Steifigkeit, Zuverlässigkeit und gute Dichtheitsparameter aus, während die Herstellung die Verwendung von hochpräzisen Geräten erfordert. Der Keil ist an der im oberen Deckel befindlichen Spindel angelenkt und wird über die im Gehäuse integrierten Führungsschienen in den Kanal abgesenkt. Das System kann mit großen Druckverlusten arbeiten. Die Nachteile umfassen komplexe Reparaturen und Verklemmungen, wenn sie hohen Temperaturen ausgesetzt sind, die auf eine lineare Ausdehnung des Metalls beim Erhitzen zurückzuführen sind.

Abb.8 Doppelscheibenkeil - Konstruktion

Keil mit zwei Scheiben

Keilmodelle dieses Typs bestehen aus einem Verschluss in Form von zwei Scheiben, die mit Winkeln zwischen ihnen angeordnet sind (es hat die Erscheinung eines kugelförmigen Pilzes) - dies ermöglicht es, sich selbst auszurichten, während eine hohe Dichte der Kanalüberlappung und kein Verklemmen sichergestellt wird.

Die Arten von Ventilen mit zwei Scheiben sind von kompliziertem Aufbau und dementsprechend teuer, ihre Vorteile sind geringer Verschleiß der Verschluß- und Sitzflächen aufgrund von mangelndem Kontakt entlang des Bewegungsweges, ein hoher Dichtungsgrad, eine geringe aufgebrachte Kraft zum Schließen des Durchlasses.

Geräte werden nur mit einer einziehbaren Stange hergestellt, viele Modelle sind mit O-Ring-Dichtungen an den Blendenscheiben ausgestattet, die die Abdichtung des Durchgangs verbessern.

Abb. 9 Arten von rotierenden Systemen

Elastischer Keil

Bei dieser Konstruktion ist der Verschlussantrieb in zwei Teile geschnitten, und zwischen ihnen befindet sich ein Federelement, das es den Dichtungselementen ermöglicht, sich um einen kleinen Winkel relativ zueinander zu bewegen, wodurch ein besserer Kontakt mit dem Sitzring sichergestellt wird. Wenn die Herstellung keine hochpräzise Passung erfordert, ist ein Verklemmen bei hoher Temperatur ausgeschlossen, die Nachteile umfassen einen erhöhten Abrieb der Keilflächen als Folge einer frühen Berührung beim Absenken.

Rotary

Eine Vorrichtung dieses Typs wird als Scheibenrotationsblende bezeichnet, während sich die Scheibe im Stofffluss befindet und sich in ihrer Richtung bewegt. Scheiben werden in Systemen mit einem Rohrleitungsdurchmesser von bis zu 1200 mm verwendet. bei Umgebungstemperaturen von -200 bis +450 ° C und einem Druck von bis zu 600 bar. Das Gerät hat ein einfaches Design, geringe Größe und Gewicht, es dichtet den Kanal gut ab, es ist leicht zu reparieren. Zu den Nachteilen gehören hoher Strömungswiderstand, Arbeit nur in einer Richtung, Unfähigkeit, in Umgebungen mit hoher Viskosität und Kontamination zu verwenden.

Parallel (gleitend)

Bei diesen Vorrichtungen sind die Oberflächen der Sitze und der Verschlußscheibe parallel, beim Absenken schließt die Scheibe (Tor) den Durchgang hermetisch aufgrund des Druckes auf seiner Oberfläche des Mediums. Zu den Nachteilen gehören große Energiekosten für die Bewegung aufgrund von Reibung der Dichtungsringe des Sattels und des Angusses auf der gesamten Bewegungsbahn und dementsprechend erhöhter Abrieb der Dichtflächen. Wird mit reduzierten Anforderungen an Dichtheit, einfache Wartung und Reparatur verwendet.

Abb. 10 Schieberventile

Schlauch

Beim Transport einer aggressiven chemischen Umgebung im System müssen die Ventile einen hohen Korrosionsschutz haben - die beste Option ist in diesem Fall der Einsatz schlauchartiger Geräte. Die Einheit hat einen Arbeitskanal in Form eines elastischen flexiblen Schlauchs, der bei geschlossener Strömung im mittleren Teil komprimiert wird.

Abb. 11 Schlauchventil - Funktionsprinzip

Markierung

Die Markierung des Schieberventils ist in Übereinstimmung mit GOST 4666-75 reguliert, es wird auf dem Körper oder der Platte mit den folgenden Daten durchgeführt:

  • der Name des Unternehmens;
  • Druck, Temperatur;
  • durchmesser;
  • Stahlsorte bei Verwendung von Materialien mit besonderen Eigenschaften (erhöhte Korrosionsbeständigkeit, Temperaturbeständigkeit);
  • Gütezeichen, wenn verfügbar.

Abb. 12 Beispiele für die Markierung

Installation von Absperrventilen in Wasserversorgungssystemen

Die Installation des Absperrschiebers in der industriellen Hauptleitung wird von qualifiziertem Fachpersonal durchgeführt, wobei die Elemente am häufigsten mit Hilfe von Flanschen miteinander verbunden werden. Bei Arbeiten in der Wasserleitung arbeiten sie unter Beachtung der folgenden Merkmale der Anlage:

  1. Das Entfernen der Wasserleitungs-Absperrventile erfolgt nur bei Abwesenheit von Arbeitsflüssigkeit im System, ggf. sind die Rohre in den Fugen vor Verschmutzung, Zunder und Kalkablagerungen geschützt.
  2. Vor dem Einbau des Ventils wird die Flanschqualität überprüft - die Flanschscheibe darf keine Risse, Kratzer, Vertiefungen oder andere Defekte aufweisen.
  3. Die Absperrventile der Wasserleitung befinden sich auf einem streng geradlinigen Teil der Autobahn und sogar in Bereichen der Erdoberfläche - dies vermeidet übermäßige Beanspruchungen an den Stellen der Biegungen und Verwerfungen, die Leckagen verursachen. Bei der Montage von schweren Einheiten werden zusätzliche starre Halterungen verwendet.
  4. Während des Betriebs die Handräder, durch die die Verschlüsse betätigt werden, nicht übermäßig stark belasten - dies kann zu Brüchen und Rissen führen.
  5. Die Montage sollte mit einem weichen Umreifungsband durchgeführt werden, wobei darauf zu achten ist, dass das Kabel nicht an der Stange oder dem Lenkrad befestigt wird und die Schutzschicht nicht beschädigt wird - dies führt zu vorzeitiger Korrosion. Herabfallen und mechanische Stöße sind nicht akzeptabel.

Abb. 13 Methoden zur Montage und Einstellung von Schließvorrichtungen

Vor der Auswahl des Absperrventils muss man die Charakteristiken nach GOST berücksichtigen - die höchsten Parameter sind in den Stahlerzeugnissen der Industrie. Für den Hausgebrauch sind Schiebeeinheiten für Rohrleitungen aus Nichteisenmetall geeignet - sie haben kleine konditionierte Durchgänge und eine zugängliche Befestigung durch Gewindekupplungen.

Arten von Wasserventilen und Merkmale ihrer Reparatur

Verstärkungsprodukte für Pipelines sind komplexe Strukturen, die notwendig sind, um den unterbrechungsfreien Betrieb des Wasserversorgungssystems zu gewährleisten. Wasserventile sind ein wichtiges funktionelles Detail der Kommunikation.

Zweck und Arten von Ventilen

Das Ventil ist so ausgelegt, dass es den Druck im Wasserversorgungssystem reguliert, mit dem es möglich ist, den Wasserdruck in den Rohren zu reduzieren oder gänzlich zu stoppen.

Der Anpassungsprozess kann manuell oder automatisiert durchgeführt werden.

In ihrer Struktur sind die Produkte unterteilt in:

Keilschieber

Der Keilanker ist eine Verriegelungsvorrichtung, bei der spezielle senkrecht bewegende Verschlüsse eine Rolle als Hindernis für das Fluid spielen, das den Zugang der Flüssigkeit blockiert.

Keilschieber werden zur Fütterung verwendet:

  • Wasser,
  • chemische Substanzen,
  • Produkte der Ölraffinerieindustrie.

Dichtflächen dieser Art von Ventil stehen in einem Winkel zueinander, und die Keile können sich im Grad der Steifigkeit und Konfiguration unterscheiden:

  • einteiliger elastischer Keil,
  • fester starrer Keil,
  • Scheibenkeil - wird in Form von zwei mit hochlegiertem Stahl beschichteten Scheiben präsentiert.

Parallelventile

Der Paralleldämpfer ist ein Verriegelungsmechanismus mit einer parallelen Dichtfläche ohne Ecken und Biegungen. Diese Art von Verstärkung wird in zwei Versionen präsentiert:

  • Schieben (mit einer Scheibe),
  • Zwei-Festplatte.

Beachten Sie! Die Funktionalität der Keil- und Parallelschieber ist identisch, da die Tore in beiden Ausführungen nur zwei Positionen haben - offen oder geschlossen.

Das Prinzip der Ventile

Alle Verstärkungsmechanismen, die Flüssigkeitsströme in Wasserkommunikationssystemen blockieren, unabhängig von der Zugehörigkeit zu einem bestimmten Typ, haben die gleiche Ausrüstung:

  • Körper mit Deckel. Die Schale ist hohl, in ihr befinden sich die Elemente der Schließvorrichtung. Der Körper besteht aus Stahl oder einer Gusseisenlegierung. Die Verbindung mit den Details des Kommunikationssystems erfolgt mittels Flanschen oder durch Schweißen. Flanschbefestigungen haben einen unbestrittenen Vorteil, da sie bei Bedarf einfach auszuwechseln sind. Allerdings ist das Verfahren mit der Verwendung von Schweißen zuverlässiger und hermetisch, so dass es in der Anordnung der Wasserleitung häufiger verwendet wird.
  • Verriegelungseinheit. In der Konfiguration dieses Teils gibt es einen Bolzen und eine Führung. Das Führungselement kann ein Element der Schalenhaut sein, das als Garant für die Zuverlässigkeit des Mechanismus und eine hohe Regelgenauigkeit dient. Alle Komponenten der Baugruppe bestehen aus Stahl und die Oberfläche des Torelements ist mit einer speziellen Zusammensetzung beschichtet, die das Auftreten korrosiver Prozesse verhindert.
  • Der Kontrollknoten. Die strukturellen Merkmale der Steuereinheit sind das Vorhandensein eines Ventils (einer schraubenartigen Stange), eines Schwungrads und einer Gewindebuchse, durch welche eine Drehbetätigung als ein Katalysator für die Funktion des Verschlusses dient. Das Teil befindet sich auf der Oberseite des Gehäuses, während alle seine Komponenten durch ein einzelnes Metallgehäuse geschützt sind. Verbinden Sie die Steuereinheit mit der Hauptkonstruktion mittels Flanschbefestigungen.
  • Klemmbolzen-Montage. Dieses Element ist notwendig, um die Stab-Mutter-Verbindung vom Körperteil zu entfernen und so den Schutz dieser Teile vor dem schädlichen Einfluss des Mediums innerhalb der Rohrleitung zu gewährleisten.

Der Arbeitsprozess des Ventils besteht aus mehreren Manipulationen:

  1. Das Schwungrad wird mittels einer elektrischen Antriebsvorrichtung oder manuell gedreht.
  2. Die Gewindeverbindung treibt die Stange an.
  3. Die Stange stellt eine Bewegung des Ventilteils bereit, die durch die Führung gesteuert wird.
  4. Das Ventil schließt die Körperhöhle, statt die Strömung in der Rohrleitung zu unterbrechen.

Um die Flüssigkeitszufuhr im System wiederherzustellen, muss das Handrad in die entgegengesetzte Richtung gedreht werden.

Beachten Sie! Die Vorrichtung ist nicht dazu geeignet, verwendet zu werden, um die Strömung von Flüssigkeiten zu verringern, da mit der Zeit das Ventil unter Druck gesetzt wird, und selbst wenn das Ventil geschlossen ist, wird Flüssigkeit fließen.

Da der Großteil der Ventile nicht reparabel ist, sollte der Zustand des Ventils überprüft und gegebenenfalls durch einen neuen ersetzt werden.

Installation von Ventilen

Die Installation des Rohrleitungsventils erfordert die strikte Einhaltung der Sicherheitsvorschriften.

Der Installateur muss über die notwendigen Kenntnisse und praktischen Erfahrungen verfügen, da der Prozess einige Schwierigkeiten hat.

Schritt für Schritt Installation des Ventils ist wie folgt:

  1. Um Überschwemmungen und Leckagen zu vermeiden, bauen Sie die Verriegelungen nicht von der gefüllten Rohrleitung ab und verwenden Sie Werkzeuge, die für die Parameter nicht geeignet sind.
  2. Die Demontage des veralteten Ventils (beim Austausch) oder das Entfernen der Stopfen erfolgt erst, nachdem das Gerät abgeschaltet und der Druck in der Rohrleitung entlastet wurde.
  3. Bei der Montage werden die Hebebefestiger direkt an den Rohrformstücken befestigt.
  4. Wenn der Mechanismus in dem Pipeline-Kommunikationssystem installiert wird, ist es notwendig, die Position der Flanschbefestigungselemente genau zu überwachen. Sie sollten flach sein, ohne Verzerrung. Dies kann durch abwechselndes Anziehen der Flansche erreicht werden.
  5. Vor dem Testen des Systems bei geöffneten Ventilen muss die Leitung gründlich gespült werden.
  6. Der Crimpvorgang sollte an zwei Positionen des Ventils ausgeführt werden, zuerst in der offenen Position und dann in der geschlossenen Position.

Merkmale der Reparatur

Mit der Zeit kann das Ventil Reparaturarbeiten erfordern, da die beweglichen Teile des Mechanismus periodisch unbrauchbar werden.

Warum die Ventile versagen

Die Hauptgründe für die Aufschlüsselung sind:

  1. Verlust der lecksicheren Verbindung der Rohrleitung mit dem Körperteil des Ventils. Diese Art von Bruch tritt aufgrund von Verletzungen der Installations- oder Verformungstechnologie der Dichtung auf.
  2. Druckabbau zwischen der Stopfbuchse und dem Schaft. Die Ursache des Fehlers ist der Verschleiß der Stopfbuchse.
  3. Verlust der Dichtheit zwischen der Klappe und dem Körperteil. Die Ursache für einen Bruch dieser Art ist der regelmäßige Transport von kontaminierten Flüssigkeiten. Schlammpartikel wirken sich nachteilig auf die Dichtungsringe aus und deformieren sie allmählich. Außerdem kann sich Schmutz an den Innenflächen des Mechanismus ansammeln und das dichte Schließen des Deckels verhindern. Wenn diese Art von Versagen vorliegt, ist eine vollständige Demontage des Ventils oder eine teilweise Demontage erforderlich.

Teilreparaturen werden nach dem Schließen der Pipeline durchgeführt.

Entfernen Sie dann den Gehäusedeckel und demontieren Sie die Stopfbuchsenabdeckung.

Identifizieren Sie den Fehler und beseitigen Sie ihn.

Gerät zerlegen

Die komplette Demontage des Ventils erfolgt nach folgendem Plan:

  1. Das Schwungradelement mit der Laufmutter entfernen.
  2. Befestigungsschrauben am Gehäusedeckel lösen.
  3. Entfernen Sie die Flanschverbindungen.
  4. Entfernen Sie den Vorbau, reinigen Sie den Dämpfer und den Sattel.
  5. Ersetzen Sie die Dichtungselemente.

Setzen Sie den reparierten Mechanismus in der umgekehrten Reihenfolge zusammen.

Dann gehen sie zum Testen über, zu diesem Zweck werden sie versuchen, den Fluss der Flüssigkeit in der Rohrleitung vollständig zu stoppen, das Schwungrad bis zum Halt verschließend.

Wie man ein Schornsteintor für deinen Schornstein herstellt: die Anweisung für die Herstellung eines Ventils

Die Bewegung der Luftströme in den Schornsteinkanälen unterliegt den Gesetzen der Physik, aber mit Hilfe einiger Vorrichtungen ist es möglich, die Traktionskraft zu regulieren. Eines dieser Geräte ist ein Schieberventil - ein unentbehrliches Merkmal eines Heim- oder Badofens.

Wir werden herausfinden, welche Arten von Verriegelungen vorhanden sind und ob es möglich ist, ein Tor für den Schornstein mit unseren eigenen Händen zu bauen, wenn kein Fabrikanalog zur Hand ist.

Was ist ein Absperrventil?

Das deutsche Wort Schieber auf Russisch änderte weder die Aussprache noch die Bedeutung. Speziell über die Ofenheizung wird ein Tor sowie ein Absperrschieber (Absperrschieber) als eine Verriegelungsvorrichtung bezeichnet, die den Schornsteinkanal abdeckt.

Meistens ist es im oberen Teil des Schornsteinrohrbodens installiert, der sich im Raum befindet, so dass es bei Bedarf möglich ist, die Bewegung der Gase und gleichzeitig die Qualität des Schubs manuell einzustellen.

Bei der traditionellen Anordnung eines Steinbackofens ist eine Klappe am Schornsteinkanal zwingend erforderlich. Durch teilweises oder vollständiges Gleiten ist es möglich, den Schub zu verringern oder die Bewegung erhitzter Gase zu blockieren. Schließen Sie die Klappe vollständig, wenn der Ofen erhitzt wird und gesundheitsschädliche Gase in den Kanal gelangen. Es gibt Fälle von Todesfällen von Menschen, die durch einen frühen "geschlossenen" Ofen vergiftet wurden.

Wenn Sie zu spät mit dem Schließen des Verschlusses kommen, wird die Hitze von den geheizten Ziegeln in das Rohr gehen, und die Temperatur im Raum wird schnell fallen. Mit der Zeit ist das eingefahrene Tor eine Garantie, dass das Haus mindestens einen Tag lang warm ist. Wie Sie wissen, muss der Ofen in der kalten Jahreszeit in den Dorfhäusern jeden Morgen geheizt werden.

Es besteht die Meinung, dass für Ziegelöfen vorgeschriebene Klappen für das Gerät von Stahlöfen (obwohl sie von Herstellern angeboten werden), sowie für Modelle mit einem Deflektor absolut nicht benötigt werden.

Das Argument gegen ihre Verwendung ist die Tatsache, dass der Schornstein schnell mit Ruß verstopft wird, wenn die Verriegelung geschlossen ist. Der obere Teil wird von der kalten Luft gekühlt, die in das Rohr eintritt, welches, wenn es in Kontakt mit dem heißen Stahlrohr steht, eine große Menge an Kondensat erzeugt. Ein erstickter Schornstein erfordert ständige Reinigung.

Unterschiede zwischen dem Schiebe- und Schwenktor

Es handelte sich zwar um die versenkbare Form des Schiebers am Ofenrohr, obwohl es einen anderen Typ gibt - einen rotierenden. Überlegen Sie, wie sie sich unterscheiden. Der Zweck für beide Arten ist der gleiche - teilweise oder vollständig blockiert den Fluss von Rauch / erhitzten Gasen. Unterschiede betreffen das Design.

Das einziehbare Modell ist eine Metallplatte, die in einem Rahmen befestigt ist und sich entlang der Führungen in einer horizontalen Position bewegt. Strenge Anforderungen für die Größe des Gerätes ist nicht, weil sie den Abschnitt des Schornsteins und vollständig von seinen Parametern abhängen müssen. Somit besteht das Ventil aus zwei Hauptteilen:

  • Rahmen, der im Rauchkanal befestigt ist und stationär ist;
  • Platte bewegt sich innerhalb des Rahmens.

In der Regel werden beide Teile aus dem gleichen Material hergestellt, um die Leistung beim Erwärmen oder Abkühlen aufrechtzuerhalten.

Die Konstruktion des Drehschiebers erstreckt sich nicht, sondern dreht sich entlang der Achse, wie der Name schon sagt. Eine runde oder rechteckige Platte (abhängig von dem Abschnitt des Schornsteins) ist an einer Metallstange befestigt, deren freies Ende über den Kanal hinausragt und ein Einstellwerkzeug ist.

Absperrschieber gelten als zuverlässigere und verschleißfestere Geräte. Die Schwachstelle der Wendevorrichtungen ist die Verbindung der Stange und der Platte, die sich schließlich ausbreitet und den Dämpfer unbrauchbar macht.

Welches Material ist stärker?

Zusätzlich zu den strukturellen Unterschieden können sich die Variationen des Angusses in dem Herstellungsmaterial unterscheiden. Die einzige mögliche Option ist Metall, da es nur nicht verbrennt und sich nicht bei hohen Temperaturen verformt und im Laufe der Zeit, selbst in einer aggressiven Umgebung, seine Eigenschaften nicht ändert.

Für die Produktion wird entweder Gusseisen oder Edelstahl verwendet. Es ist nicht möglich, einen Dämpfer aus Gusseisen unabhängig zu konstruieren, da dies mindestens eine Schmiede erfordert. Jedoch ist es im Verkauf möglich, auch einfach aussehende und schön dekorierte gusseiserne заслонки zu finden.

Stahlprodukte sehen einfacher aus, aber sie ähneln den Eigenschaften von Gusseisen. Der Vorteil von Stahlgeräten in Leichtbauweise. Wenn die gusseiserne Schornsteinklappe für den Schornstein nur auf einer massiven Kapitalstruktur installiert ist, eignet sich der Stahlschieber für alle Rauchkanäle - Ziegel und Stahl, rechteckig und rund, massiv und leicht.

Bei der Auswahl des Materials müssen Sie sich auf die Eigenschaften des Schornsteins und der Innenausstattung konzentrieren. Für den Ofen ist genug und eine bescheidene Stahlschieber, während für die Modernisierung der russischen Ofen in der Hütte ist besser geeignet Gusseisen Schiefer.

Wie man einen Schieber mit eigenen Händen macht

Betrachten wir, wie man beide Varianten von Schornsteinschieber macht - gleitend und drehend. Jeder von ihnen hat seine eigenen Nuancen von Herstellung und Installation. Beginnen wir mit einer gleitenden Ansicht.

Vorbereitung von Materialien und Werkzeugen

Um das einfachste Modell des Schiebetors zu schaffen, ist verzinkter Stahl geeignet. Es hat ein geringes Gewicht, dank einer glatten Oberfläche ist es einfach mit Ruß zu reinigen, und wenn nötig, kann das bewegliche Teil einfach ausgetauscht werden.

Die Hauptwerkzeuge sind eine Schweißmaschine, Elektroden, eine bulgarische, Metallschere (abhängig von der Dicke des Bleches), ein Bohrer mit einer Schleifscheibe, Bohrer für Metall, eine Feile. Die Arbeit erfolgt am besten auf einer Werkbank mit einem Schraubstock. Darüber hinaus benötigen Sie ein Blatt Papier für die Vorlage, Maßband, Marker.

Zeichnen eines Diagramms (Zeichnung)

Es ist notwendig, die Entfernung von Dimensionen ernst zu nehmen, da sogar ein paar Millimeter dazu führen können, dass der Schornstein falsch arbeitet. Um die Abmessungen des Rahmens herauszufinden, sollten Sie den Querschnitt des Rauchkanals messen, indem Sie die Größe der Innenseite des Rahmens messen. Zu diesem Wert addieren Sie 20-30 mm auf drei Seiten und berechnen Sie die Außenseite des Rahmens.

Damit die Folie leicht und mühelos gleitet, sollte sie etwas breiter als die Breite sein (wenn Sie die Außenseiten berücksichtigen). Um die Berechnungen zu vereinfachen, ist es notwendig, ein Diagramm des Entwurfs zu zeichnen und alle möglichen Dimensionen zu bestimmen, so dass später, wenn mit dem Metall gearbeitet wird, sie navigieren.

Bei Metallrohren wird üblicherweise die Gestaltung einer flachen Klappe mit einem senkrecht stehenden Kaminstück kombiniert.

Bei gemauerten Schornsteinen genügt ein flacher Rahmen aus Draht oder Profil mit einem Schieber an den Führungen (zwei parallele Seiten).

Details markieren und ausschneiden

Nachdem Sie die genauen Abmessungen bestimmt haben, schneiden Sie den Rahmen für das Tor aus. Wenn der Schornstein klein ist (zum Beispiel in einem Bad oder in einer Sommerküche), können Sie einen dicken Draht verwenden, indem Sie ihn in Form des Buchstabens P biegen.

Ein detaillierterer Rahmen ist ein starkes Winkelprofil. Schneiden Sie dazu einen Stahlblechstreifen aus und biegen Sie ihn in einem Winkel von 90 °. Um dem Profil die gewünschte Form zu geben, wird an den Stellen, an denen die Winkel markiert sind, eine der Ebenen ausgeschnitten. Beim Biegen bekommen wir einen Rahmen. Wir schweißen die Stellen der Falten.

Dann den Dämpfer selbst ausschneiden. Es sollte etwa 5-10 mm sein, um schon die Breite des Rahmens zu sein. Die Länge ist so eingestellt, dass im geschlossenen Zustand nur ein kleiner Teil des Tores herausschaut. Es kann auf verschiedene Arten gestaltet werden: in Form einer Lasche mit einem Loch oder einfach einer gebogenen Kante.

Die Kanten des Schnittgitters werden mit einer Scheibe gereinigt, so dass der Schließ- / Öffnungsvorgang einfach und geräuschlos ist. Sie können keine Details malen.

Phasen der Ventilinstallation

Das Foto zeigt die Schritte zur Installation eines fabrikgefertigten Tores. Nach dem gleichen Prinzip ist montiert und hausgemachtes Gerät.

Kaminschieber für Schornstein - Anleitung zum Erstellen eigener Hände

Die meisten Besitzer von Landhäusern und Cottages bevorzugen es, das Heizsystem unabhängig voneinander zu organisieren, indem sie Kamine und Öfen errichten. Dies erfordert natürlich die Verfügbarkeit von bestimmten Erfahrungen, Kenntnissen und Kenntnissen über die Erosionstechnik, Eine der notwendigen Voraussetzungen für den Betrieb des Ofens ist der Absperrschieber für den Schornstein. In diesem Artikel werden wir versuchen, Ihnen das Prinzip seiner Funktionsweise und den Schritt-für-Schritt-Prozess der Erstellung und Installation von sich selbst zu erklären.

Schiebeladen - Foto

Ein stilvoller Kamin oder ein exklusiver Kaminofen ist heute kein Luxus mehr und kann auf Wunsch selbst gebaut werden. In diesem Artikel beschreiben wir detailliert, was der Schieber für den Schornstein ist, seinen Hauptzweck und die Installationsmerkmale.

Zweck und Eigenschaften

Mit diesem Gerät können Sie den Zug in der Entrauchungsanlage überwachen und einstellen. Übersetzt aus der deutschen Sprache,

Shieber ("Schieber") bedeutet ein Teil, der aus einem bestimmten Metall besteht.

Gute Traktion ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für den normalen Betrieb des Kraftstoffsystems. Bei gutem Zug wird der Brennstoff fast vollständig verbrannt, was einen effizienten und wirtschaftlichen Heizprozess ermöglicht. Wenn der Schub schlecht ist, kann Rauch im Raum und Feuer entstehen.

Um diese gefährlichen und unangenehmen Momente zu beseitigen, ist im Schornsteinsystem eine Schornsteinklappe installiert. Es verhindert die Aufteilung von Gasblasen, die nicht separiert werden sollten.

Es wird empfohlen, beim Erhitzen mit Gas, Kohle oder Festbrennstoff einen Schieber zu installieren.

Grundfunktionen des Schieberventils

Als Hauptregler für Zugluft im Schornstein regelt der Dämpfer die Verbrennung von Kraftstoff. Um den Schub zu reduzieren und die Intensität der Flamme im Ofen zu reduzieren, reicht es aus, den Schieber zu bedecken. Um die Traktion zu erhöhen, ist es im Gegenteil notwendig, sie zu öffnen.

In der Tat ist das Tor eine gewöhnliche Metallplatte, die es ermöglicht, die Traktion zu regulieren.

Es kann sowohl in einwandigen Kesselanlagen als auch in doppelwandigen Heizkesseln eingesetzt werden.

Wenn die Feuerstätte mit dem Ofen nicht betrieben wird, sollte während dieser Zeit das Tor des Tores in der geschlossenen Position sein.

In der Regel wird das Ventil auf dem ersten Teil des Schornsteins installiert (auf dem ersten Meter), da dieser Bereich nicht isoliert ist.

Auf der Baustelle eines gut isolierten Schornsteins ist es jedoch nicht zu empfehlen, eine Verriegelung zu installieren. Vor allem wenn es um Zweikreis-Rohre geht. Wenn das Metall der inneren und äußeren Rohre expandiert wird, kann der Absperrschieber blockieren.

Die Hauptaufgaben des Schieberventils sind also:

  1. Funktion des Zugreglers im Schornstein.
  2. Teilüberlappung des Schornsteinabschnitts.
  3. Reglerintensität der brennenden Flamme im Ofen.

Achtung bitte! Wird die Verbrennung im Ofen mit Frischluftzufuhr durchgeführt, ist der Absperrschieber am Schornstein nicht installiert!

Sichtbare Demonstration der Effizienz des Absperrschiebers (Video)

In den meisten Fällen besteht das Tor aus rostfreiem Stahl mit einer Stärke von nicht mehr als 1 mm. Ein solcher Teil ist in der Lage, Temperaturen von bis zu 900 ° C standzuhalten, ist korrosionsbeständig und weist einen niedrigen Wärmeausdehnungskoeffizienten auf.

Um die einfache Bedienung des Schornsteins und eine gute Rußreinigung zu maximieren, muss die Oberfläche der Klappe poliert werden.

Die Fugen der Nähte werden durch Rollen hergestellt.

Das Standardtor schließt bis zu 85% des Schornsteins, was der optimale Indikator für die effiziente Entfernung von Verbrennungsprodukten ist.

Haupttypen von Schiebern

  • Horizontales Schiebetor.

Horizontales Schiebetor

Die Platte innerhalb der Rutsche ist verlängert, wodurch die Schnittfläche des Schornsteins angepasst wird. Normalerweise wird diese Art von Absperrschieber für den Einbau in gemauerte Schornsteine ​​verwendet. Oft werden kleine Löcher auf der Oberfläche der Platte hergestellt, so dass sie selbst in der geschlossenen Position des Tors den Rauchkanal nicht zu 100% abdecken. Dies entspricht den Brandschutznormen. Der Vorteil dieser Art von Gerät ist die einfache Installation.

  • Drehtor. Es wird auch Drosselklappe genannt,

    Schornsteinschieber

    welches eine Metallplatte darstellt, die auf einer rotierenden Achse befestigt ist. Die Achse ist wiederum im Abzweigrohr des Schornsteins befestigt. Dieses Gerät hat eine abnehmbare Drehscheibe, kann aber bei längerem Betrieb unbrauchbar werden. Der Schwenkmechanismus ermöglicht jedoch eine Reparatur und einen Austausch durch die eigenen Hände. Der Vorteil dieser Art von Gerät ist seine einfache Bedienung. Diese Art von Tor erfordert keine ständige Überwachung durch den Eigentümer des Hauses.

  • Aufgrund der Komplexität der Konstruktion mit den eigenen Händen wird der Drehmechanismus bei der Verlegung eines Kamins oder Ofens seltener verwendet.

    Die Trägerkonstruktion ist für Holzöfen und Heizgeräte notwendig, die mit einem festen Brennstoff arbeiten.

    Wie bei Gasboilern und Kesseln mit flüssigem Brennstoff ist hier das Tor eher als Schornsteinschutz gegen atmosphärische Niederschläge gedacht.

    Daher ist die praktischste Lösung für einen Gaskessel die Installation eines Drehmechanismus. Die Temperatur der Abgase ist geringer als die von festem Brennstoff, so dass der Betrieb dieses Mechanismus am zweckmäßigsten ist.

    Ventil am isolierten Schornstein

    Aber von der Installation des Drehmechanismus im Bad ist besser abzulehnen. Tatsache ist, dass es in einem geschlossenen Zustand teilweise Dampf durchlässt. Und im Klartext ist dieser Mechanismus schwer zu reinigen.

    Der aus Edelstahl gefertigte Schiebermechanismus deckt den Schornstein nicht vollständig ab, schließt aber gleichzeitig die Möglichkeit aus, die Flammen durch den Aschekasten in den Raum zu ziehen.

    Es gibt drei Möglichkeiten, das Tor zu installieren.

    1. Installation der Klappe im Kaminherd. Zu diesem Zweck wird das Tor in einem Abstand von 1 Meter vom Heizgerät montiert, was eine einfache Bedienung gewährleistet.
    2. Die "Rohr-zu-Rohr" -Variante setzt die Integration des Tors mit anderen Elementen der Heizstruktur ohne zusätzliche Verwendung von Befestigungselementen voraus.
    3. Einbau des Schieberventils in die Entlüftungsleitung. Diese Option wird jedoch normalerweise verwendet, um den Lüftermotor während des Betriebs vor Überhitzung zu schützen.

    Beim Kauf von vorgefertigten Schornsteinen wird der Bausatz höchstwahrscheinlich mit einem Schieber ausgestattet sein, der gemäß den Anweisungen installiert werden muss.

    Aber selbst wenn das komplette Set ohne dieses Element auskommt, kann das Tor leicht mit Ihren eigenen Händen gemacht werden, indem Sie die optimale Version des Mechanismus wählen.

    Herstellung mit eigenen Händen

    Option 1. Herstellung von Drehschieber aus Edelstahl

    Wir bieten eine detaillierte Anweisung für die Herstellung des Dämpfers bereits mit vorbereiteter Ofenheizung, wenn das Design gemacht wird, aber der Mechanismus des Tors wurde nicht zur Verfügung gestellt.

    Für die Herstellung und Installation des Tores mit eigenen Händen benötigen Sie folgende Materialien:

    • Bulgarische, Schneiden und Schleifen Schleifscheibe;
    • bohren;
    • tippen Sie auf;
    • Öl für die Wasserhahnschmierung beim Einfädeln;
    • Hammer;
    • Schraubstock;
    • Zangen;
    • Schweißen;
    • Kern;
    • Elektroden für rostfreien Stahl;
    • Kompasse;
    • Roulette;
    • Markierung dauerhaft.

    Von den Materialien sollte sofort vorbereitet werden:

    • Blech aus Edelstahl Dicke von 1,5 -2 mm.
    • Rohr Edelstahl mit einem Innendurchmesser von 6 mm;
    • 2 Schrauben 8mm,
    • ein Nagel (oder ein Metallstab).

    Wenn alle Werkzeuge und Materialien vorbereitet sind, können Sie mit der Arbeit beginnen.

    1. Messen Sie den Innendurchmesser des Rohrs und markieren Sie es mit einem Kompass auf einem Edelstahlblech.

    Was ist ein Wasserschieberventil: Konstruktions- und Funktionsprinzip

    Freundliche Zeit des Tages, lieber Leser! Wasserversorgungsnetze sind ein komplexes System, das sorgfältige Regulierung, regelmäßige Reparaturen oder den Austausch von Kränen, Rohrabschnitten, Wasserzählern und anderen Elementen erfordert, aus denen das System besteht. Es ist für die Kontrolle des Wasserflusses oder seinen vollständigen Halt und die Verwendung von Wasserventilen und -verschlüssen.

    Was ist und wo verwendet

    Verriegelungen sind eine übliche Art von Absperrventilen, die verwendet werden, um die Bewegung der Umgebung für Reparaturarbeiten im System oder bei der Wartung von Sanitärarmaturen vollständig zu blockieren. Sie sind mit praktisch allen Rohrleitungen mit einem Durchmesser von 15 mm bis 2 m in den Systemen der heißen / kalten Wasser- und Ölprodukte ausgestattet, die mit einer konstanten Hochgeschwindigkeitsbewegung des Mediums unter Druck bis zu 25 MPa betrieben werden. Sie haben eine relativ einfache Konstruktion, geringe Baulänge, geringen hydraulischen Widerstand, geeignet für den Betrieb unter Bedingungen unterschiedlicher Komplexität, können manuell oder durch elektrischen Antrieb gesteuert werden.

    Um die Gasausrüstung abzuschalten, wird am häufigsten der Dämpfer vom Typ Ludlo mit einer Schiebespindel installiert.

    Wenn die Ventile hauptsächlich als Verriegelungsvorrichtungen verwendet werden, erfüllen die wasserdichten Verriegelungen beide Funktionen der Rohrleitungsventile. Sie haben die Fähigkeit, nicht nur den Fluss zu stoppen, sondern auch den Wasserfluss zu regulieren. Sie sind jedoch durch den zulässigen Wert des Arbeitsdrucks begrenzt - bis zu 2,5 MPa.

    Design und Funktionsprinzip

    Das Design des Wasserschieberventils besteht aus drei Hauptkomponenten:

    1. Gehäuse mit einem Deckel, in dessen Hohlraum sich die Verriegelungsteile befinden und ein bestimmter Teil der Arbeitssubstanz unter Druck gehalten wird. Der Körper ist eine hohle, feste oder kollabierbare Struktur aus Stahl, Gusseisen oder Nichteisenmetallen. Alle Oberflächen sind durch Epoxidharz vor Korrosion geschützt. Der Körper hat zwei Düsen (Einlass und Auslass), die das Gerät mit der Rohrleitung verbinden.
    2. Verriegelungseinheit bestehend aus zwei Steckdosen und einem Verschluss. Sattel haben eine parallele oder winklige Beziehung zueinander, ihre Dichtflächen werden durch eine Dichtung an ihren Dichtflächen gegen ihre Dichtflächen gedrückt. Die Zentrierung des Schlosses erfolgt durch Führungen in Form von vertikalen Zylindern mit Nuten aus verschleißfestem Kunststoff oder als vorstehender Teil der Innenfläche des Gehäuses. Die Schleuse selbst kann je nach Modifikation des Ventils die Form eines Keils, einer oder zwei Scheiben annehmen;
    3. Der Kontrollknoten. Sie besteht aus einer Gewindestange (Spindel), einem Schwungrad und einer Gewindebuchse, über die das Drehmoment in eine translatorische Bewegung des Bolzenteils umgesetzt wird. Die Verfahreinheit kann sich im oberen Teil der Körperhöhle der Vorrichtung befinden oder außerhalb derselben angeordnet sein. Das Loch, durch das die Spindel aus dem Gehäuse austritt, ist durch eine spezielle Dichtung abgedichtet, die nach dem Faltenbalgprinzip arbeitet.

    Der Grundsatz seiner Arbeit ist wie folgt:

    • das Schwungrad wird manuell oder von einem elektrischen Antrieb angetrieben;
    • Kraft wird durch eine Gewindeverbindung auf die Stange übertragen, die den Bolzen entlang der Führungen senkrecht zur Strömung bewegt;
    • Das Verriegelungsteil wird fest gegen die Sitze gedrückt und stoppt den Flüssigkeitsstrom in der Rohrleitung.

    Um das Tor zu öffnen, wird das Schwungrad in die entgegengesetzte Richtung gedreht.

    Wasserverschlüsse

    In der Öffnung des Wasserrohrs hat das Verriegelungselement die Form einer Scheibe, deren Durchmesser gleich der Größe des Innendurchmessers des Rohrs ist. Während des Öffnens und Schließens des Verschlusses dreht sich die Scheibe um eine Achse senkrecht zur Strömungsrichtung.

    Der Ventilkörper hat eine verkürzte zylindrische Form, ist demontierbar und monolithisch (Vollschweißkonstruktion). Es wird aus Gusseisenlegierungen, verschiedenen Arten von Stählen, Nichteisenmetallen, Verbundpolymeren hergestellt. In seinem Hohlraum befindet sich ein Verriegelungsorgan, das durch einen beweglichen Teil - eine flache oder bikonvexe Scheibe und einen stationären - einen Sattel repräsentiert wird. Als Dichtung werden elastische Gummiringe verwendet.

    Typen und Klassifizierung von Wasserabsperrventilen

    Je nach Ausführung des Verriegelungskörpers sind die Ventile für Wasserversorgungssysteme unterteilt in:

    Keilschieber sind mit einem kegelförmigen Verschluss ausgestattet, der in der "geschlossenen" Stellung dicht in den Raum zwischen den Sätteln eintritt. Keil kann von verschiedenen Arten sein:

    • Solide, wie eine schmale Platte nach unten geformt. Es fällt sanft in den unteren Teil der Vorrichtung und blockiert in senkrechter Richtung die Durchgangsöffnungen der Sättel, wodurch die Bewegung des Arbeitsmediums unterbrochen wird. Der starre Keil verriegelt das Loch sicher, ist jedoch anfälliger für Rosten und schwieriger in die Sättel zu passen. Daher besteht bei solchen Vorrichtungen die Gefahr eines Blockierens und es gibt Schwierigkeiten, den Keil bei plötzlichen Temperaturänderungen anzuheben;
    • Doppelscheibe - bestehend aus zwei Scheiben, die im Winkel zueinander beweglich befestigt sind. Wenn das Absperrventil zum Schließen betätigt wird, drehen sich beide Elemente relativ zueinander und schließen die Öffnungen in den Sätteln, wobei sie dicht gegen ihre Dichtflächen drücken. Wenn sie geöffnet werden, entfernen sie sich von den Sätteln und befreien dadurch den Durchgang der Arbeitssubstanz. Diese Konstruktion des Verriegelungskörpers bietet ein gutes Maß an Dichtheit, verringert das Risiko eines Klemmens und erhöht die Lebensdauer der gesamten Vorrichtung;
    • elastisch, wobei zwei Scheiben durch ein elastisches Gummiteil miteinander verbunden sind. Es ist in der Lage, sich unter dem Einfluss von Wasserdruck zu biegen, wodurch ein dichterer Druck gegen die Dichtungsmaterialien der Sättel bereitgestellt wird. Ventile mit einem gummierten Keil erfordern weniger Kontrollaufwand, sie haben glatte Oberflächen des Durchgangs und verringern die Reibungskraft und den Verschleiß der Elemente des Verriegelungskörpers.

    Parallelventile umfassen Vorrichtungen, bei denen die Dichtflächen des Absperr- oder Regulierorgans in parallelen Ebenen zueinander liegen.

    Für Schornsteine ​​werden Schornsteinschieber verwendet, deren Konstruktion einen Rahmen und eine Metallplatte mit einem Griff umfaßt. Wenn das Absperrventil geöffnet ist, erstreckt sich die Platte vom Rahmen, wenn sie geschlossen ist, in ihre ursprüngliche Position zurück.

    Kriterien für die Auswahl der Ventile

    Für die richtige Auswahl des Wasserventils ist es notwendig, eine gründliche Analyse der ursprünglichen Anforderungen für seine technischen Eigenschaften durchzuführen, sowie die Preise von Produkten verschiedener Hersteller zu vergleichen.

    Führen Sie eine solche Analyse in der folgenden Reihenfolge durch:

    • Bestimmung des Zwecks und der Betriebsbedingungen des Ankers (Eigenschaften des Arbeitsmediums, der Wert des maximalen Betriebsdrucks und des Temperaturbereichs);
    • die Nenngröße des bedingten Durchlaufs (DU);
    • Wahl der Methode der Geräteverwaltung;
    • Wahl des Materials von Körperteilen;
    • Klärung der Funktion (Verriegelung oder Regelung);
    • Wahl der strukturellen Modifikation des Produkts;
    • endgültige Bestimmung der geometrischen Parameter der Vorrichtung (Länge und Höhe der Konstruktion, Abmessungen der Verbindungsenden, Verbindungsmethode zur Impulsleitung, Anzahl der Verbindungselemente usw.);
    • Auswahl des geeigneten Modells für die Palette der produzierten Ventile.

    In jüngster Zeit wurden Gusseisenarmaturen für Heizungs- und Wasserversorgungssysteme seltener verwendet, hauptsächlich Stahlgeräte werden hier verwendet. Absperrventile aus Gusseisen werden häufig in der Kanalisation, in Druckluftversorgungssystemen, Dampf- und Schüttgütern installiert.

    Verbindung zur Pipeline und Installation

    Die Anschlussenden der Ventile können angeflanscht, umrahmt oder geschweißt werden. Aus diesem Faktor und der Art der Rohrleitung im System hängt die Art und Weise, in der der Installationsprozess durchgeführt wird, ab.

    Verbindung zu Metallwasserrohren

    Die Montage der Ventile im Wasserversorgungssystem aus den metallischen Rohren verwirklicht sich wie folgt:

    • Schneiden Sie am Installationsort einen Rohrabschnitt aus, der der Länge des Gerätekörpers entspricht;
    • säubere die Kanten;
    • Abhängig von der Art der Verbindung mit dem Prozess des ausgewählten Ventils, schneiden Sie entweder die Gewinde an den Kanten der Rohre oder schweißen die hinteren Flansche an sie;
    • Anschlusspunkte abdichten: Flansch - Dichtung mit Gummiringen, Gewinde - Flachsgewinde;
    • Befestigen Sie das Ventil an der Rohrleitung: Die Flansche werden mit Schrauben und Unterlegscheiben befestigt, oder die Verbindungsrohre werden auf die vorbereiteten Gewinde geschraubt.

    Installation in einem System von Kunststoffrohren

    Bei der Installation einer Rutsche auf einem Kunststoffrohr:

    • Schneiden Sie ein Rohrstück der erforderlichen Länge aus;
    • beide Enden werden an den auf 260ºC erhitzten Schweißdüsen getragen;
    • nach dem Erhitzen werden die Verbindungsrohre des Gerätes in sie eingeführt;
    • Halten Sie die Gelenke für einige Minuten in einer festen Position, bis der Kunststoff vollständig ausgehärtet ist.

    Merkmale der Installation auf Schornsteinen

    Die Ofenverriegelung wird auf dem Schornstein in der Phase seiner Errichtung installiert:

    • legen Sie eine Reihe von Ziegeln entsprechend der Reihenfolge;
    • oben in einer Ziegelrille ausschneiden, die mit der Dicke des Rahmens des Bolzens und der seitlichen Nut für den Griff übereinstimmt;
    • Legen Sie den Schieber in die vorbereitete Nut auf dem Zementmörtel;
    • Leg die nächste Ziegelreihe ab.

    Ein paar Empfehlungen für die Installation und nützliche Tipps

    Es gibt eine Reihe von Regeln, die bei der Installation unbedingt zu beachten sind, nämlich:

    • Das Ventil darf zum Zeitpunkt der Installation und am Ende der Installation, einschließlich von der Rohrleitung, keinen äußeren Belastungen ausgesetzt sein;
    • Der Aufstellungsort muss für weitere Inspektionen und Wartungsarbeiten zugänglich sein;
    • bei der Installation auf einem horizontalen Abschnitt der Rohrleitung sollte das Gerät nicht mit dem Schwungrad nach unten, im vertikalen Abschnitt platziert werden - die Position des Schwungrads kann beliebig sein;
    • Zerlegen Sie das Gerät nicht unter Druck;
    • Vor der Installation des Ventils werden die Innenflächen mit heißem Wasser gedämpft und anschließend getrocknet.
    • Es ist wünschenswert, vor dem Absperrschieber einen Magnetresonanzfilter anzuordnen;
    • Beim Öffnen und Schließen des Ventils sollte das Rad sanft gedreht werden, um Ruckbewegungen zu vermeiden.
    • Ziehen Sie die Stopfbuchsenbuchse rechtzeitig fest;
    • Die Rohrleitungsquetschung sollte mit offenen Ventilen durchgeführt werden.

    Wenn Sie nützliche Tipps zum Installieren von Wasserventilen haben, teilen Sie diese in den Kommentaren mit. Abonniere unseren Kanal, teile deine Erfahrungen mit uns und in sozialen Netzwerken.

    Verriegelungen

    Absperrschieber sind eine Art von Absperr-Rohrleitungsventilen, die an einer Vielzahl von Standorten verwendet werden: sowohl für kleine Versorgungsleitungen als auch für technische und große Hauptleitungen. Sie sind notwendig, um eine vollständige Überschneidung des Arbeitsmediums zu gewährleisten: heißes und kaltes Wasser (Trink- und Brauchwasser), neutrale Flüssigkeiten und Abwasser.

    Besonders bevorzugt sind Ventile, wenn der Rohrdurchmesser mehr als 150 mm beträgt.
    Experten wissen, dass die Ventile nicht zur Regulierung der Strömungskraft des Arbeitsmediums verwendet werden. Das Gerät hat nur zwei Positionen: "geschlossen" und "offen".


    2. Auf das Design des Verschlusses:
    • Keil. Bei diesen Arten von Vorrichtungen ist das Verriegelungselement in der Form eines Keils hergestellt. Sie wiederum sind in Ventile mit einem elastischen, starren und Doppelscheibenkeil unterteilt.
    • Parallel. Bei ihnen ist das Verriegelungselement zwei parallele Scheiben.
    • Folie. Eine Metallplatte wird verwendet, um den Fluss zu blockieren. Wenn Sie es aus speziellen Legierungen machen, hält eine solche Schraube einer aggressiven Arbeitsumgebung stand.
    • Schlauchleitungen. Beim Schließen wird der flexible Schlauch von einer Spindel zusammengedrückt. Geeignet für den Einsatz in der Lebensmittel- oder chemischen Industrie.


    3. Nach Art der Kontrolle:
    • Manuell (mit einem einfachen Lenkrad oder mit einem Zahnrad)
    • Durch einen elektrischen Antrieb.
    • Mit einem doppeltwirkenden pneumatischen Antrieb.


    4. Abhängig vom Standort des Untergestells:
    • Mit nicht verschiebbarer Spindel.
    • Mit versenkbarer Spindel.

    5. Abhängig davon, wie das Absperrventil mit der Rohrleitung verbunden ist:
    • Schweißen. Sie werden selten benutzt. Ihr Durchmesser sollte dem Durchmesser des Rohres ähnlich sein.
    • Flansch - die beliebteste Option. Sie haben ein einfaches Design, sind schnell und einfach zu installieren.

    Lesen Sie Mehr Über Das Rohr