Schneiden in ein Rohr ohne Schweißen: Technologie für Schweiß- und Schneidarbeiten

Bei der Montage und dem Anschluss von Wasserversorgungssystemen oder deren Umleitung wird es oft notwendig, Rohre ohne Schweißen zu verbinden.

Wie man bei der Verlegung von Rohrkonstruktionen aus verschiedenen Materialtypen ohne Schweißen in ein Rohr schneidet, werden wir genauer betrachten.

Wie man Rohre ohne Schweißen verbindet

Es gibt mehrere Möglichkeiten, Rohre ohne Schweißen mit der Hauptleitung zu verbinden. Einige von ihnen gelten als einteilig, es ist praktisch unmöglich, sie zu zerlegen, ohne die Pipeline zu zerstören. Andere sind Trennfugen, die leicht demontiert und bei Bedarf wieder zusammengesetzt werden können.

Die Wahl der Option hängt vom Material des Rohres ab.

Das gesamte Rohrwalzen ist in zwei Hauptgruppen unterteilt:

  • starr - Rohre aus Gusseisen, Kupfer und Stahl;
  • flexibel - Produkte werden aus Polymermaterialien (Polypropylen, Metall-Kunststoff, Polyethylen) hergestellt.

Diese Trennung beruht auf der Notwendigkeit, zum Zeitpunkt des Verbindens der Teile der Polymerstrukturen mit einem größeren Eingriffsbereich in Eingriff zu kommen. Zum Vergleich: Das Einsetzen von Rohren aus Metall kann unter begrenzten Bedingungen durchgeführt werden, wobei die minimale Eingriffsfläche der zusammengebauten Teile verwendet wird.

Verbindung von Profilrohren

Die am besten zugängliche Art, Profilrohre zu artikulieren, ist das Anbringen von Befestigungsklammern. Mit Hilfe dieser einfachen Geräte ist es bequem, alle Arten von kleinen Metallkonstruktionen zu sammeln, Markisen und Regale, Gewächshäuser und Zäune, Visiere und modulare Trennwände zu errichten.

Der unbestreitbare Vorteil der Verwendung von Befestigungselementen ist die Bequemlichkeit der Installation und die Fähigkeit, die zusammengebaute Struktur unbegrenzt zu zerlegen.

Um diese Methode zu implementieren, werden nur drei Komponenten benötigt:

  1. Rohr gerollt in der Größe.
  2. Notwendige Anzahl von Befestigungsklammern.
  3. Schraubenschlüssel.

Krabbenklemmen können "X", "G" und "T" -ähnliche Elemente sein, mit denen man gerade Rohrabschnitte, Winkelstrukturen verbinden und gleichzeitig bis zu vier Segmente innerhalb eines Knotens verbinden kann. In zusammengebauter Form haben sie die Form eines Quadrats oder eines Rechtecks, deren Seiten die verbundenen Teile von Metallrohren fest ergreifen.

Die Befestigung mit Krabben sollte keine besonderen Schwierigkeiten verursachen. Führen Sie die zerhackten Rohre in die Klemme ein und sichern Sie die Druckstäbe, indem Sie die Schrauben am System auf die Stärke einer Person anziehen. Aber diese Methode kann nur für Profilrohre mit einem Querschnitt von nicht mehr als 20 x 20 mm, 20 x 40 mm und 40 x 40 mm verwendet werden. Außerdem kann das Fügen der Elemente nur im rechten Winkel erfolgen.

Das Verbinden von Vierkantrohren ohne Schweißen kann auch durch die Installation von Fittings mit dem angegebenen Profil erfolgen.

Armaturen in Form von Armaturen sind von verschiedenen Arten:

  • Kupplungen - an Orten, an denen gerade Abschnitte angedockt werden.
  • Übergänge und T-Stücke - für den Einbau in Verzweigungen;
  • Knie und Biegungen - wenn nötig, ändern Sie die Richtung der Rohrleitung.

Mit Hilfe von Beschlägen ist es möglich, feste Befestigungen zu erhalten, deren einziger gefährdeter Punkt nur die Korrosionsanfälligkeit ist, die typisch für die Enden der Elemente ist, die damit verbunden werden. Diese Situation entsteht durch die Ansammlung von Kondensat im Inneren des Befestigungselements, vorausgesetzt, dass die Metallrohre nicht mit einer Korrosionsschutzverbindung behandelt sind.

METHODEN VON SCHLAUCH METALLROHREN

Die Wahl der optimalen Abstichmethode hängt von der Art der installierten Rohrleitungen und den Betriebsbedingungen ab. Die Verbindung kann in einem Winkel von 90 und 45 Grad hergestellt werden, indem sie in vertikaler Richtung nach oben oder zur Seite gelegt wird.

Gewindeversion

Über eine Gewindeverbindung werden drucklose Systeme montiert, beispielsweise Entwässerungssysteme aus Stahl und Gusseisen oder Kamine aus Edelstahl.

In den meisten Fällen wird das Rohrgewinde auf speziellen Geräten gerollt. Falls gewünscht, kann dieses Verfahren manuell mit einem Schneidwerkzeug mit Matrizen durchgeführt werden. Schneiden Sie dazu das Werkstück mit einer bestimmten Länge und machen Sie einen Spielraum für die Toleranz für den Gewindeteil.

Die Arbeit wird in der folgenden Reihenfolge ausgeführt:

  1. Der Metallschraubstock wird durch Rohrstücke verstärkt, wodurch die Gefahr des Scrollens der Werkstücke eliminiert wird.
  2. Um die Fixierung der Platte zu erleichtern, wird eine Abschrägung von dem äußeren Teil der Rohlinge in einem Winkel von 45 ° entfernt.
  3. Auf dem gereinigten Ende des Rohrs den Würfel vorsichtig ablegen und sorgfältig beobachten, um ein Verkanten zu vermeiden. Wenn es auf den ersten Kreisen gefunden wird, muss die Platte entfernt werden, das Werkstück sollte niedergeschlagen werden, und der Vorgang sollte mit einem neuen begonnen werden.
  4. Der Widder wird langsam auf das Rohr gewickelt. Nach einigen Runden müssen Sie die Richtigkeit des Schneidens mit dem Level überprüfen.
  5. Nachdem Sie das Rohr auf die erforderliche Länge geschnitten haben, entfernen Sie das Werkzeug, indem Sie es am fertigen Gewinde in die entgegengesetzte Richtung drehen.

Wenn sich das Werkzeug an einem Punkt nicht mehr dreht, müssen Sie eine Drehung in die entgegengesetzte Richtung machen und das verklemmte Stück Späne aus dem Gewinde entfernen und dann weiterarbeiten. Um das Erstellen einer Verbindung auf dem Gewinde zu vereinfachen, wird empfohlen, die Enden der Werkstücke und des Schneidwerkzeugs mit Maschinenöl zu schmieren.

Für den Fall, dass Sie in Situationen schneiden müssen, in denen das Rohr in der Nähe der Wand ist, ist es ziemlich schwierig, eine vollständige Umdrehung mit dem Werkzeug um das Rohr herum zu machen. Um die Aufgabe zu erleichtern, wird die Verwendung von Plattenhaltern helfen. Sie sind mit Ratschenmechanismen ausgestattet.

Vor dem Festziehen der Gewindeverbindung muss sichergestellt werden, dass keine Späne oder Grate an den Enden der Rohre vorhanden sind. Der Faden muss mit etwas Kraft angezogen werden.

Durch Anbringen des Flansches

Diese Methode der Verbindung wird gewählt, um eine lösbare Verbindung von Rohren in Fällen zu schaffen, in denen es notwendig ist, die Elemente ohne Schweißen und ohne Gewinde zu verbinden. Flansche sind flache Ringe mit oder ohne Verbindungslaschen, in denen Löcher für Bolzen und Bolzen vorgesehen sind.

Reihenfolge der Montage der Baugruppe mit Flanschanschluss:

  1. Anstelle der vorgeschlagenen Verbindung wird ein Rohrschnitt unter Beibehaltung eines rechten Winkels ausgeführt. Eine Fase am Ende des Rohres ist nicht notwendig, es genügt, nur die glatteste Schnittlinie zu erzeugen.
  2. Ein Flansch ist auf dem abgescherten Abschnitt angeordnet.
  3. Zum Abdichten der Verbindung die Gummidichtung so einführen, dass sie 10 mm über die Schnittlinie hinausragt.
  4. Der Flansch wird auf die Dichtung geschoben. Es ist mit dem Gegenstück verbunden, das am Ende des zweiten verbundenen Rohrs installiert ist, und wird durch Schrauben der Schrauben befestigt.

Beim Festziehen der Schrauben der Verbindungsflansche ist es wichtig, nicht zu fest anzuziehen, um die zerbrechlichen Komponenten der Baugruppe nicht zu beschädigen.

Das Anziehen sollte gleichmäßig erfolgen, wobei das Gewinde der Befestigungsmittel sorgfältig entlang des gesamten Umfangs gewickelt wird. Die Muttern der Gegenstücke des Flansches sollten nicht paarweise, sondern paarweise verdrillt sein. Um dies zu tun, wird empfohlen, diametral gegenüberliegende Befestigungselemente zu verdrehen.

Durch die Montage der Kupplungen

Um eine dichte Verbindung von sowohl Nichtdruck- als auch Druckleitungen zu erhalten, wird eine Crimpvorrichtung verwendet. Spannzangen oder Pressfittings sind mit Crimpringen ausgestattet, die bei der Montage angezogen werden.

Kupplungen sind zum Verbinden von Rohren verschiedener Durchmesser und aus verschiedenen Arten von Materialien geeignet. Sie sind ideal, wenn Sie Kunststoffrohre an Metallrohre anschließen müssen.

Das Einsetzen in das Rohr mit der Kupplung erfolgt in der folgenden Reihenfolge:

  • Die Enden der zu verbindenden Rohre sind im rechten Winkel geschnitten.
  • Bringen Sie die Kupplung an der Stelle der Verbindung so an, dass der zentrale Teil der Vorrichtung genau entlang der Verbindungslinie liegt.
  • Auf den Rohren Markierungen anbringen, die die korrekte Position der Armatur angeben.
  • Die Enden der Rohre und der innere Hohlraum der Kupplung werden mit einem flüssigen Dichtungsmittel behandelt.
  • Das Ende des ersten und des zweiten Rohrs ist nacheinander in der Kupplung vergraben. Beide Rohlinge sind exakt entlang der Achse ausgerichtet.
  • Bei der Montage der Armatur selbst werden diese durch die vorher aufgebrachten Markierungen geführt.

Eine breite Anwendung wurde auch bei der Verbindung mit der Gebokupplung gefunden. Diese Klemmverschraubung ist mit Klemm- und Dichtringen ausgestattet. Die Installation des Elements kann ohne Verwendung spezieller Werkzeuge durchgeführt werden.

Arbeiten mit Polymerverstärkung

Es ist noch einfacher, einen Rahmen in das Polymerrohr zu machen. Eine der Methoden erfordert kein kompliziertes und genauestes Schneiden der Pipeline. Dies gilt insbesondere dann, wenn Kunststoffelemente mit großen Durchmessern eingesetzt werden müssen, die sich unter der Einwirkung des Rahmens verformen lassen.

Schneiden mit der Montage eines Abzweigrohrs

Um diese Methode zu realisieren, ist es notwendig, im Baubetrieb im Voraus ein Rohrstück mit einem Abzweigrohr zu kaufen. Der Durchmesser des Werkstücks muss dem Querschnitt der Wasserleitung entsprechen.

Der hergestellte Rohling erzeugt sozusagen die zweite Wand des Rohres. In das auf dem Rohr befestigte Werkstück ein Loch mit einem Kernbohrer bohren, dessen Durchmesser der Größe des Abzweigrohres entspricht.

Ein flüssiges Silikondichtungsmittel wird auf die innere Oberfläche des zu montierenden Flansches aufgebracht. Die gleiche Zusammensetzung bedeckt den Bereich um das Loch herum, wobei die Schnittlinie nicht um 1 cm erreicht wird.Der vorbereitete Flansch ist an dem Rohr angebracht.

Um die Kanten zu beiden Seiten zu spannen, werden zusätzlich zwei zusätzliche Befestigungselemente verwendet. Ziehen Sie sie sehr sorgfältig an, um das Dichtmittel nicht unter dem Flansch herauszudrücken. Reste des Klebstoffes werden mit einer Serviette entfernt.

Wenn Sie auf eine Kunststoffrohrleitung setzen müssen, deren Systemdruck minimal ist, können Sie anstelle des Flansches sicher ein breites Isolierband verwenden.

Montage von Adapter und Sattel

Für die hermetische und schnelle Verbindung der Pipeline ist es bequem, fertige Elemente zu verwenden:

  • Adapter - zum Einsetzen von Rohren D 100-110 mm.
  • Sämlinge - wählen Sie für das Einsetzen von dünnen Rohren D 32-40 mm.

Sattel sind zweiteilige Crimp-Strukturen, die bequem zu installieren sind, wenn Sie eine Verbindung zu einem nicht getrennten System benötigen.

Zum Verkauf gibt es moderne Modelle des Geräts, ausgestattet mit einer Heizspirale und einer Schneidmühle, mit der ein Loch gemacht wird.

Es ist sehr einfach, mit einem Adapter in ein Rohr zu schneiden. Die Arbeit wird in mehreren Phasen durchgeführt:

  1. Wenn das Rohr an die Kommunikation angeschlossen ist, blockieren sie das Wasser im System.
  2. An der richtigen Stelle mit einer elektrischen Bohrmaschine, die mit einer Krone ausgestattet ist, wird ein passendes Loch gemacht.
  3. Auf dem vorbereiteten Platz den Adapter installieren, nicht zu vergessen, ein Dichtmittel aus weichem Gummi zu legen.
  4. Ziehen Sie die Struktur mit Schrauben fest.

Wenn in der Struktur des eingebetteten Elements keine Schrauben vorgesehen sind, wird zur Befestigung ein Dichtungsmittel verwendet. Zu diesem Zweck wird die Zusammensetzung auf eine nicht fettende Oberfläche aufgetragen. Die Mutter wird vorsichtig angezogen und das überschüssige Material wird entfernt.

Verbindung von Asbestzementrohren

Asbotsementnye Rohrprodukte, das Material für die Herstellung von Portlandzement, mit Asbestfasern in einem Verhältnis von 4: 1 vermischt, sind durch den Einbau von Kupplungen und Formstücken verbunden.

Die Wahl der Methode hängt vom Betriebsdruck im System ab:

  • Für Rohre mit einem Arbeitsdruck von 3 kgf / cm³ für einen Rahmen werden Asbest-Zement-Zweireihenkupplungen mit Gummidichtungen verwendet. Die Längen von 150-200 mm haben einen etwas größeren Durchmesser als die Größe der zu verbindenden Rohre.
  • Für Druckleitungen mit einem Arbeitsdruck von 3 kgf / cm3 werden spezielle Fittings verwendet, die als Gibo-Kupplungen bezeichnet werden. Sie sind demontierbar mit Flanschen und Gussbuchsen, ergänzt durch Dichtgummiringe.

In beiden Varianten spielen die Dichtungsgummiringe eine Schlüsselrolle bei der Abdichtung der Verbindung.

Die Technologie der Herstellung einer Verbindung bei der Verwendung von Kupplungen und Formstücken ist ähnlich wie bei der Verarbeitung von Metallformstücken. Die einzige Sache - da die Asbestzementprodukte zerbrechlich genug sind, sollte die Seitenleiste mit größter Sorgfalt ausgeführt werden.

Nützliches Video zum Thema

Wie Sie in ein Rohr stürzen können, ohne eine Schweißmaschine zu benutzen, können Sie in den folgenden Videos sehen.

Einsetzen in ein Kunststoffrohr mittels Kupplungseinbau:

Einbindevariante mit Kugelhahn-Installation:

Es gibt viele Verbindungsarten, die eine gute Alternative zum starken und zuverlässigen Schweißen sind. Das Wichtigste ist, die Wahl der optimalen Variante kompetent zu treffen und die Sidebar strikt an die Technologie anzupassen.

Alle Methoden, ohne Schweißen in eine Wasserleitung zu klopfen - Tipps und Videos

Es ist klar, dass Sie kein Schweißen verwenden können, da Ihr eigenes Gerät selten jemanden hat. Und diejenigen, die es haben, werden es, wenn möglich, nicht wieder einschalten, besonders in der Wohnung. Dieser Fall ist mühsam, in der Regel begleitet von glühendem Metallspray, Funken usw.

Und es ist notwendig, Beziehungen oft zu machen. Dann ersetzen Sie das Rohr, dann den Zählerstand, dann den Filter, dann verbinden Sie etwas (zum Beispiel eine Spülmaschine). Lassen Sie uns versuchen, herauszufinden, wie man ohne Schweißen arbeitet und in eine Wasserleitung stürzt. Es gibt mehrere Möglichkeiten, und die Anwendung von irgendwelchen von ihnen hängt von der spezifischen Situation ab (die Orte des Verbindens von Rohren, ihrer Verlegung, usw.).

Kollektorinstallation

Diese Option ist eher für Privathäuser geeignet, wo sowohl Wohn- als auch Wirtschaftsräume ausreichen. Eine Wasserleitung ist mit dem Eingang eines solchen Kollektors verbunden. Der Verteiler selbst hat mehrere Ausgänge, von denen jeder ein Ventil (Absperrventile) hat.

Kollektoren kommen in verschiedenen Modellen mit einer unterschiedlichen Anzahl von Ausgängen. Es bleibt nur noch die Verbindung zu einer von ihnen der erforderlichen Leitung. Sie können Schläuche und Schläuche (zum Beispiel aus einer Waschmaschine) anschließen, wenn Sie spezielle Adapter verwenden. Übrigens gibt es kleine Sammler, die bequem in städtischen Wohnungen zu installieren sind.

Installation von Tee

Wenn Sie nur einen einzigen Wasserhahn aus der Wasserleitung machen müssen, können Sie einen herkömmlichen Splitter (T-Stück) verwenden. Wenn im Wasserversorgungssystem Metallrohre verlegt sind (für "Kunststoff" -Schweißungen ist umso mehr unnötig), ist es besser, ihre Verbindung zu finden und aufzudrehen. An diesem Ort und fügen Sie das Tee ein. Natürlich müssen die Rohre etwas erweitert werden. Oder man kann den Faden etwas kürzen und schneiden, und vorher natürlich den Wasservorrat abschneiden.

Schneidrohr

Sie können eine Wasserleitung mit einem bulgarischen schneiden, wieder, um zum Beispiel ein T-Stück zu installieren. Es ist notwendig, einen Teil des Rohres auf die Größe des T-Stücks zu schneiden und den Faden an beiden Enden der Rohre zu schneiden, wie ich bereits in diesem Artikel gesagt habe. Sie brauchen einen Wasserhahn und einen Schraubenschlüssel. Dies ist jedoch der Fall, wenn an dieser Stelle keine Rohrverbindung besteht.

In ein dünnes Rohr schneiden

Ein Loch ist darin gebohrt. Es wird eine Gummidichtung und eine spezielle Klemme mit einem Hahn (Sattel) angewendet - sie werden in den Sanitärabteilungen verkauft. Die Klemme wird durch Anziehen der Schrauben am Rohr befestigt.

Wenn jedoch eine solche Gelegenheit besteht, sollten Sie alle Metallrohre in der Wohnung (im Haus) in Plastik (Metallplastik) verwandeln. Sie rosten nicht, sie halten länger, sie müssen nicht lackiert werden. Dann wird kein Schweißen mehr benötigt.

In eine Wasserleitung tippen: eine Beschreibung aller möglichen Optionen

Es gibt Fälle, in denen das Wasserversorgungssystem erweitert werden muss, dies betrifft sowohl den Anschluss zusätzlicher Sanitäranlagen als auch neuer Konturen. In solchen Fällen wird ein zusätzlicher Wasserhahn in die Hauptwasserleitung eingeführt.

In diesem Artikel werden die für diese Aufgabe am häufigsten verwendeten Methoden analysiert.

Foto des eingebetteten Plastikrohres in der allgemeinen Wasserleitung

Metall Wasserrohr

Stahlrohr in der Wohnung

Bis heute werden solche Systeme überall ersetzt, was durch ihren hohen Preis und ihre Anfälligkeit für korrosive Prozesse erleichtert wird. An ihrer Stelle kommen praktischere Kunststoffprodukte. Aber hier und da kann man sich immer noch treffen und Stahlrohre, also lasst uns ihnen etwas Aufmerksamkeit schenken.

Mit Hilfe von Schweißen ohne Druck

Implementierung der Einbindung in die allgemeine Wasserversorgung aus Metall

Das Hauptproblem der ganzen Veranstaltung bei der Beantwortung der Frage, wie viel kostet die Ausrüstung? Es ist ziemlich teuer, daher ist es einfacher, Spezialisten mit Ihrem professionellen Werkzeug einzuladen, um diese Aufgabe öfter auszuführen.

Die Anleitung selbst sieht einfach genug aus:

  1. Wir überlagern die Bewegung des Wassers in der Hauptsache.
  2. Autogenom Schnitt durch das Loch.
  3. Wir schweißen an der geschaffenen Öffnung ein Abzweigrohr.
  4. Wir installieren das Ventil auf dem Gewinde.

Hinweis: Vergessen Sie nicht, nach Abschluss aller Arbeiten den Korrosionsschutz an der Verbindungsstelle wieder herzustellen, da das Schweißen ihn wahrscheinlich zerstört hat.

  1. Schalten Sie die Flüssigkeitszufuhr ein.

Alternativ kann ein bestimmtes Rohrstück ausgeschnitten werden und ein T-Stück mit einem zusätzlichen Anschluss an seiner Stelle verschweißt werden.

Ohne Druck

Gepresste Insertion

Hier wird das Hauptwerkzeug eine spezielle Vorrichtung zum Bohren von Rohren unter Druck sein.

Vorrichtung zum Anzapfen eines Rohres unter Druck

Also, wie man unter Druck in eine Wasserleitung stürzt?

Es ist bemerkenswert, dass im Fall einer Kunststoffrohrleitung eine ähnliche Technologie verwendet wird:

  1. Entfernen Sie die Isolierung und reinigen Sie die Oberfläche der Wasserleitung.

Tipp: Der Querschnitt des Abflussrohres sollte kleiner als der Querschnitt sein, ansonsten reißen Sie ihn nur beim Bohren.

  1. Auf dem Zuführungsrohr installieren wir einen Flansch mit einem Terminal und befestigen es mit einer Klemme mit unseren eigenen Händen.
  2. Am Flansch verbinden wir den Bolzen und daran befestigen wir die erwähnte Vorrichtung zum Bohren.

Der Umriss der gesamten Struktur, die für die Umsetzung des Rahmens zusammengestellt wird

  1. Durch die geöffnete Verriegelung gelangen wir in den Fräser des gewünschten Durchmessers und schneiden das Loch aus.
  2. Wir entfernen die Bohrausrüstung und unterbrechen die Wasserzufuhr vom installierten Abzweigrohr.

Wir haben uns überlegt, wie man ohne Schweißen in ein Wasserrohr stürzt, wenn es aus Stahl ist, und jetzt wenden wir uns Polypropylen-Produkten zu.

Kunststoff Wasserversorgung

Rohrleitungen aus Polypropylenrohren

Die Kunststoffrohrleitung ist in Kombination mit Wasser praktischer und die Hauptsache ist billiger, weshalb sie in Wohnungen und Privathäusern zunehmend zu finden ist. Die Verarbeitung dieses Materials ist auch einfacher, was auch für die Sidebar in diese gilt, für die spezielle Vorrichtungen vorgesehen sind, um die Aufgabe zu erleichtern.

Wir wenden uns der Antwort auf die Frage zu, wie man in eine Plastikwasserleitung stürzt?

Gebogener Flansch

Sie können natürlich einen Teil der Rohrleitung abschneiden und an deren Stelle ein T-Stück installieren, aber wenn die Struktur in der Nähe der Wand ist, wird diese Operation schwierig sein. Außerdem ist es wiederum unerwünscht, die Integrität des Rohrs zu verletzen. Lasst uns zu einem etwas nachdenklicheren Weg gehen.

Wie man eine Seitenleiste in einer Wasserleitung unter Druck mit eigenen Händen macht: alle Wege an einem Ort

Die zuverlässigste Art, die Wasserversorgung eines Landhauses zu organisieren, besteht darin, das interne Wasserversorgungsnetz an das bestehende System anzuschließen. Die Möglichkeit der Überlappung der Hauptwasserversorgung ist jedoch nicht immer gegeben, so dass sich die Frage stellt, ob die Verbindung unter Druck in die Wasserleitung eingebaut werden muss.

Dieser Vorgang kann sowohl mit Schweißarbeiten als auch ohne diese durchgeführt werden. Auf jeden Fall sollten solche Arbeiten von qualifizierten Fachleuten durchgeführt werden, wenn sie eine spezielle Genehmigung und eine formelle Genehmigung zur Durchführung der Verbindung haben.

Zusammenfassung des Artikels

Arbeitserlaubnis erhalten

Angesichts der Bedeutung der Wasserleitung für die Bereitstellung eines lebenswichtigen Produkts muss die Zulassung für die Herstellung eines Anschlusses beim örtlichen Wasserversorgungsamt eingeholt werden. Die Art der Ausführung ist nicht wichtig - mit oder ohne Schweißen.

Eine willkürliche Verbindung wird als illegal betrachtet und es folgen Verwaltungsmaßnahmen mit materieller Bestrafung.

Eine zugelassene Kopie des Lageplans wird von der Federal Center ausgestellt, die das Grundeigentum registriert, und die Abteilung Vodokanal formuliert die technischen Bedingungen für den Anschluss. Die folgenden Daten sollten in ihnen angegeben werden:

  • Position des Rahmens;
  • die Größe der Hauptwasserleitung;
  • Daten, die für die Produktion des Rahmens benötigt werden.

Ein solches Dokument kann in einer spezialisierten Projektorganisation ausgeführt werden, aber dies annulliert nicht seine Zustimmung im Vodokanal.

Das Dokument für die Herstellung des Rahmens wird im örtlichen Büro der Sanitäts- und Epidemiologischen Station registriert. Den Dokumenten, die dem SES vorgelegt werden, ist eine Erklärung über die Notwendigkeit der Anbindung an das zentrale Wasserversorgungsnetz beigefügt.

Angesichts aller möglichen Einschränkungen ist es offensichtlich, dass das Sparen von Geld durch eigene Anstrengungen nur bei Erdarbeiten möglich ist. Der Rest kann nur von Spezialisten ausgeführt werden, wenn spezielle Toleranzen bestehen.

Der Anschluss an das Wassernetz unter Druck ist unter folgenden Bedingungen untersagt:

  • Die Rohrleitung besteht aus einem Rohr mit großem Durchmesser;
  • wenn keine Verbindung zur zentralen Kanalisation besteht;
  • wenn keine Installation von Wasserzählern im Rahmen vorhanden ist.

Die Vorrichtung zum Anzapfen der Wasserleitung unter Druck

Das Einschneiden in das Rohrleitungssystem mit einem Pumpstopp ist mit erheblichen Materialverlusten verbunden. Um eine solche Operation durchzuführen, benötigen Sie:

  1. Druck in der Wasserleitung entlasten und Wasser ablassen. Dies ist auf eine erhebliche Unterbrechung der Wasserversorgung für alle an dieser Leitung beteiligten Einrichtungen zurückzuführen.
  2. Führen Sie ein zugängliches Loch in die Rohrwand ein.
  3. Installieren Sie das Abzweigrohr, montieren Sie ein Ventil oder ein Ventil.
  4. Montieren Sie den Verbindungsknoten vom Wasserhahn an die interne Verkabelung im Haus und auf der Baustelle.
  5. Überprüfen Sie alle Verbindungen auf Lecks.
  6. Die Rohrleitung mit Wasser füllen, Luftstopfen ablassen und den Druck im System auf den erforderlichen Wert erhöhen.

Offensichtlich sind die Zeit- und Energiekosten, die mit dieser Verbindungstechnologie verbunden sind, sehr signifikant.

Daher wurde die Technologie des Installierens von Biegungen für Rohre unter Druck entwickelt, ohne den Betrieb der Wasserleitung zu stoppen, und wurde angewendet.

Bevor eine Seitenleiste in der Wasserleitung unter Druck gesetzt wird, ist es notwendig, eine spezielle Sattelklemme am Rohr, den sogenannten "Sattel", zu installieren. Es ist eine geteilte Kupplung, die mit Schrauben angezogen wird.

Zum Abdichten Gummidichtung verwenden. Auf der Kupplungshälfte ist ein Flansch oder ein Schnitt des Rohres zum Einsetzen des Bohrers hergestellt. Die Gummidichtungsmöglichkeit wird für die Herstellung einer Verbindung in ein Kunststoffrohr verwendet.

Beim Bohren von Rohren aus Gusseisen oder Stahl wird ein Sattel in Form einer Deckschicht aus Kunststoffmaterial verwendet, die über die innere Oberfläche der Kupplung aufgebracht wird.

Derzeit sind universelle Anwendungen weit verbreitet, die aus Metallstreifen bestehen. Ihr Design ähnelt einem Spannbügel für Autos.

Unter Berücksichtigung der ständigen Verbesserung des Werkzeugs achten wir auf das Gerät, in dem der Fräser installiert ist und ein seitlich installierter Kran wird verwendet, um Wasser durch die Wand zu leiten.

Wenn sie in eine Kunststoff-Wasserleitung unter Druck eingebettet werden, werden eingebaute Heizelemente verwendet, die es ermöglichen, die Wand ohne Schneiden zu schmelzen.

Für die Verwendung mit Rohren mit großem Durchmesser werden dreiteilige Sättel verwendet.

Installation des Sattels

Die Befestigung dieses Strukturelements erfolgt durch Anziehen von Schrauben. In diesem Fall muss das Anziehen durch Anziehen der Schrauben nacheinander erfolgen, so dass die Kupplungshälften gleichmäßig und ohne Verzug zusammenlaufen.

Bei Stahlrohren ist eine gründliche Vorbereitung der Oberfläche erforderlich, bis zur Verarbeitung mit einer Metallbürste oder einem Schmirgelleinen.

Beim Bohren zum Anbohren in ein Gussrohr eines Wasserrohrs unter Druck sollte die axiale Kraft auf das Werkzeug mit weniger Druck ausgeübt werden, um einen Bruch der Wand zu vermeiden, da Gusseisen zerbrechlich ist.

Methoden des Eintauchens in die Pipeline

Die Verbindung zur Pipeline wird auf verschiedene Arten hergestellt. Das einfachste von ihnen ist wie folgt.

Betrachten wir die einfachste Methode

Es besteht darin, vor dem Bohren der Wand auf dem Rohr ein Übergangsverriegelungselement zu installieren. Zu diesem Zweck wird ein Kugelventil verwendet, das am Sattel befestigt ist. In der offenen Position passiert es einen Bohrer durch das Loch.

Zum Schutz gegen die Freisetzung von Wasser darauf, durch das Loch auf dem Deckel ist auf der Oberseite der Plastikflasche. Nach dem Passieren der Rohrwand wird der Bohrer aus dem Loch entfernt und der Kugelhahn geschlossen.

Wenn die Verbindung in die Wasserleitung in einem Stahlrohr hergestellt wird, ist es noch einfacher - einfach das Rohr mit einem Gewindeende an das Rohr schweißen und den gleichen Kugelhahn darauf installieren. Weitere Aktionen werden gemäß dem angegebenen Schema ausgeführt.

Einbaufräser

Solche Werkzeuge sind mit einem Kernbohrer zur Herstellung eines Lochs und einem Sicherheitsventil ausgestattet, um den Gegendruck von Wasser zu begrenzen.

Das Werkzeug wird manuell gedreht, indem auf die Griffe eingewirkt wird. Ein professionelles Werkzeug funktioniert mit einem Antrieb von einer elektrischen Bohrmaschine. Das Ende des Abzweigrohrs ist mit einer Verriegelungsvorrichtung ausgestattet, durch die das Werkzeug aufgewickelt wird.

In der Ruheposition wird das Abzweigrohr durch ein Ventil geschlossen, das beim Drücken öffnet. Entlang des Umfangs des Abzweigrohrs befindet sich eine Gummidichtung in Form eines Rings.

Geräte dieses Designs werden am häufigsten zum Abzapfen von Polyethylen-Rohrleitungen verwendet

Wenn das Bohren abgeschlossen ist, kann ein leichter Wasseraustritt durch die Düse erfolgen. Der Fräser wird in die entgegengesetzte Richtung herausgezogen, bis er das Ventil berührt, schließt und schließt die Leckage.

Der seitliche Abzweig muss sich in der geschlossenen Position befinden und öffnet erst nach der Installation der Wasserleitung im Haus und auf der Baustelle.

Verwendung von Schwerstangen

Rohrschellen werden oft zum Anbohren einer unter Druck stehenden Rohrleitung verwendet. Die Verkäufe solcher Produkte umfassen in der Regel Düsen und Drehverbinder.

Strukturell können solche Produkte in verschiedenen Versionen hergestellt werden, sie werden verwendet, um Rohre mit einem Durchmesser von 80 Millimetern zu verbinden. Beim Bohren muss ein tiefer Rohrkern geschnitten werden, um ein Abrutschen des Bohrers entlang der geneigten Oberfläche zu vermeiden.

Andere Arten des Klopfens

Es ist notwendig, auf die typische Vorrichtung für die Verbindung zu achten, die bei den Arbeitern des Wasserkanals beliebt ist. Es hat die Form eines Rohres mit mehrschichtigen Dichtungen. Er wird auf eine Trompete gesetzt und mit langen Nadeln befestigt.

Sieh dir das Video an

Die Luftdichtheit des Geräts ist so perfekt, dass beim Durchtritt einer Wand keine Löcher austreten. In dieser Vorrichtung ist ein Druckmesser installiert, dessen Änderung den Abschluss des Bohrvorgangs anzeigt.

Die wichtigsten Phasen des Abstichverfahrens

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es möglich ist, die wichtigsten Phasen der Produktion von Werken herauszufiltern:

  1. Installation der Klemme zur Einbindung in die Hauptleitung.
  2. Montage der Verriegelung.
  3. Ein Loch in eine Rohrwand bohren
  4. Die Innenwasserleitung an die Seite anschließen.

Um eine zusätzliche Verbindung zum Wasserversorgungssystem auf der Baustelle oder im Haus zu installieren, bedarf es keiner zusätzlichen Koordination und kann eigenständig durchgeführt werden.

Regeln für die Position des Rahmens

Normalerweise wird die Verbindung zur Wasserleitung in der nächsten Inspektionsbohrung im geraden Abschnitt hergestellt. Die Hauptregel ist, dass das Abzweigrohr unter die Gefriergrenze des Bodens gelegt werden muss.

Für mittlere Breiten ist es 1,2-1,5 Meter. Aber die Gräben sollten um etwa einen halben Meter tiefer sein, da es notwendig ist, eine Drainageschicht aus Sand und Kies anzuordnen.

In einigen Fällen wird die Rohrleitung zusätzlich mit Schaumstoffen isoliert, und ein Heizkabel mit automatischer Einschaltung bei einer Temperatur von 0 bis +2 Grad wird ebenfalls installiert.

Der Abzweig der Wasserleitung ist mit einem Ablasshahn ausgestattet, der direkt hinter der Seitenleiste installiert ist.

Bevor man mit dem Graben beginnt, müssen die Gräben von der Abwesenheit ihrer Schnittstelle mit anderen kommunikativen Systemen - Kommunikationskabel, Stromversorgung oder Abwasser - überzeugt werden.

Wie wählt man die Materialien für den Rahmen?

Der Anschluss an die Hauptwasserleitung erfolgt mit Rohren aus verschiedenen Materialien - Polyethylen, Gusseisen, Stahl, einschließlich mit Schutzbeschichtungen.

Bei der Verwendung von Gusseisen müssen die Eigenschaften, insbesondere die erhöhte Bruchfähigkeit, berücksichtigt werden. Es ist notwendig, Rohre aus Gusseisen mit Kugelgraphit zu wählen, die plastischer sind, und während der Bearbeitung keinen großen Aufwand für das Werkzeug zu machen.

Das für die Verbindung verwendete Rohr sollte einen kleineren Durchmesser als der Stamm haben.

Die Verbindung wird von den Rohren mit der Größe von 50 Millimetern hergestellt.

Beim Einstecken von Kunststoffrohren werden Produkte mit eingebauten Heizelementen verwendet, die in der Lage sind, auf thermischem Wege ein Loch zu bilden, und gleichzeitig wird ein Kalibrierungsfräser installiert, um eine genaue Verbindung zu erhalten.

Bei einem Druck von bis zu 1,6 MPa werden die Sattelklemmen im Kunststoffkofferraum eingesetzt und erzeugen über die gesamte Kontaktfläche einen gleichmäßigen Druck, der eine Verformung des Kunststoffproduktes verhindert.

Die Verwendung von Sätteln mit einem eingebauten Fräser und einem Rückschlagventil ermöglicht das Einschweißen der Verbindung, wonach die Lebensdauer einer solchen Verbindung auf 50 Jahre erhöht wird.

Allgemeine Regeln für die Umsetzung des Tap

Das Schneiden erfolgt mit einer der beschriebenen Methoden. In diesem Fall ist das vordere Ende des Rohrs direkt mit dem eingebetteten Element und das zweite - durch den Wasserdurchflussmesser - mit der Verteilung der internen Wasserleitung verbunden.

Somit ist der Installationsort des Zählers der Spalt zwischen dem Ventil / Absperrschieber und dem Verbindungsventil zum internen Wasserversorgungsnetz. Bei der Installation des Gerätes ist zusätzlich ein Rückschlagventil zu verwenden, das die Rückströmung des Mediums verhindert.

Für Fälle von Code, die Einführung einer Wasserleitung in das Haus ist mit der Kreuzung der Wand oder Fundament verbunden, das Loch in ihnen muss größer sein als der Durchmesser des Rohres selbst, nicht etwa 200 Millimeter.

Am Ende der Installation und den notwendigen Tests muss es mit Harzsträngen oder einer wasserdichten Packung repariert werden. Das Finish der Oberfläche erfolgt mit Zementmörtel.

Druckprüfung und -regelung im Wasserversorgungssystem

Unter Druck in den Sanitäranlagen zu tippen, ist die letzte Stufe seiner Installation. Der Zweck eines solchen Ereignisses besteht darin, die Qualität der Verbindungen zu überprüfen, die während der Montage hergestellt werden.

Führen Sie dazu die folgenden Aktionen aus:

  1. Füllen Sie die Wasserversorgung vollständig mit Wasser. Dazu müssen Sie alle Krane im Haus öffnen, damit Sie das System entlüften können. Zusätzlich muss ein automatisches Ventil in der normalerweise geplanten Wasserleitung installiert werden, um Luft zu entfernen.
  2. Messen Sie den Wasserdruck an der Entnahmestelle des Abzweigrohrs. Für Leitungswasser in Gebieten mit niedrigen Gebäuden wird es im Bereich von 1,5 bis 2,8 Atmosphären gehalten.
  3. Es sollte berücksichtigt werden, dass einige Arten von Haushaltsgeräten und sanitären Anlagen nur mit einem Mindestdruck von 4 Atmosphären arbeiten können, da sie sonst entweder nicht anlaufen oder schnell außer Betrieb gehen. Offensichtlich muss die Wasserversorgung innerhalb des Hauses die Last von mindestens 4,5 Atmosphären zuverlässig aufnehmen.
  4. Nachdem das Wassernetz mit Wasser gefüllt wurde, wird ein Kompressor angeschlossen und der Druck im System steigt auf 6 Atmosphären an. Gleichzeitig werden alle Anschlüsse an ihren Anschlüssen auf Dichtheit geprüft. Die Ladung dauert mindestens eine Stunde.

Der Druck im System ist der entscheidende Faktor für den erfolgreichen Betrieb des Wasserversorgungssystems. Wenn es nicht ausreicht, wird der Verbraucher durch das Versagen von Haushaltsgeräten verfolgt, und eine Überschreitung kann das gesamte System deaktivieren. Am anfälligsten sind Schraubverbindungen.

Eine atmosphärische Einheit ist in der Lage, die Wassersäule auf eine Höhe von 10 Metern anzuheben. Für den normalen Betrieb einer Massagedusche oder eines Whirlpools beträgt der Mindestdruck 4 Atmosphären. Die Spülmaschine oder Waschmaschine benötigt einen Druck von 2,5-3,0 Atmosphäre, und in diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie eine Waschmaschine an eine Wasserleitung und ein Abwassersystem anschließen.

Sieh dir das Video an

Druck im Wasserversorgungssystem ist ein instabiler Indikator. Es hängt nicht nur von den Einstellungen des Systems selbst ab, sondern auch von der Höhe der Flüssigkeitszufuhr aus dem System zu einer bestimmten Zeit. Bei maximalem Verbrauch kann es bis auf Null sinken und dann scharf verstanden werden.

Dabei ist zu beachten, dass ein zu hoher Druck im Bereich von 4-10 Atmosphären zum schnellen Versagen von keramischen Ventileinsätzen und zum Ausfall der Regeleinrichtung von Haushaltsgeräten beiträgt. Kritisch hoher Druck ist 6,5 Atmosphären.

Die Reduzierung des Drucks auf 1-4 Atmosphären führt zur Abschaltung der meisten Haushaltsgeräte und einem kleinen Wasserhahn im Wasserhahn.

Die Überprüfung des Druckwerts erfolgt instrumentell mit einem Standardinstrument - einem Wasserdruckmesser. Es muss während der Installation des Wasserversorgungsnetzes installiert werden.

Der Eigentümer der Pipeline hat das Recht, jede Entscheidung zu treffen, Druck in seinem eigenen Netzwerk aufzubauen. Aber Fachleute empfehlen, diesen Prozess sehr sorgfältig zu behandeln, unter Berücksichtigung der Anzahl von Punkten des Abzugs und der Eigenschaften der Pumpe, um Druck, besonders die Randbedingungen seines Betriebs zu erhöhen.

Wie man den Druck im Aquädukt erhöht

Dies ist die dringendste Aufgabe für die Eigentümer, die von Zeit zu Zeit in jedem auftaucht.

Das Problem kann auf verschiedene Arten gelöst werden:

  • Installieren Sie das Gerät, um den Druck zu erhöhen.
  • in das System eine Backup-Speicherkapazität eingeben.

Die erste Methode ist für Wasserversorgungssysteme in Wohngebieten vorzuziehen, da es schwierig ist, einen Platz für die Reservekapazität in einem Standardzimmer zu finden. Aber sie sind weit verbreitet und in Vorstadtgebieten und in Landhäusern.

Eine zusätzliche Pumpe kann am Eingang des Gebäudes installiert werden. Im Betrieb sättigt eine solche Vorrichtung das Wasser zusätzlich mit Sauerstoff.

Die traditionelle Art, den Druck unter allen Bedingungen zu erhöhen, sind Pumpstationen mit einem Hydrospeicher. Die Kapazität der zusätzlichen Kapazität beträgt 24 oder 50 Liter und der Druck kann innerhalb von 1-5 Atmosphären stabilisiert werden.

Der auf dem Dachboden installierte Reservetank, mit Ausnahme des Druckausgleichs im System, ermöglicht es Ihnen, auch während der Unterbrechungen der Wasserversorgung immer Wasser zum Trinken und Kochen zu haben.

Druckreduzierung

In einigen Fällen ist es notwendig, den Druck im System zu senken. Zum Beispiel, wenn ein gebohrter Brunnen ein sprudelnder ist. Der Druck in solchen Wassereinlässen beträgt bis zu 10 Atmosphären und ist schädlich für die Wasserversorgung.

In solchen Fällen kann das System manuell durch Ändern der Einstellungen angepasst werden. Ein im System integriertes Manometer dient zur Überwachung der Ergebnisse.

Anpassung ist wie folgt:

  1. Schalten Sie die Stromversorgung der Pumpe und der Batteriestation aus.
  2. Öffnen Sie den Deckel der automatischen Druckregeleinheit.
  3. Die obere Reglermutter (größere Größe) sollte im Uhrzeigersinn gedreht werden, wodurch die obere Druckgrenze verringert wird.
  4. Drehen Sie die kleinere Mutter entgegen dem Uhrzeigersinn, um die untere Abschaltgrenze zu erhöhen.

Schließen Sie die Pumpe an die Stromversorgung an, starten Sie die Station und überprüfen Sie mit dem Manometer die Effizienz der vorgenommenen Einstellungen. Falls erforderlich, muss die Operation wiederholt werden, bis die gewünschten Ergebnisse erhalten werden.

Verschiedene Marken von Pumpen- und Batteriestationen werden auf verschiedene Arten reguliert, und dies wird vollständig in den begleitenden Dokumentationen für diese Geräte widergespiegelt, die für das Tuning verwendet werden sollten.

Richtiges Klopfen in die Wasserleitung

Bevor man sich von der internen oder externen Wasserversorgung zurückzieht, ist es notwendig, Hilfsteile und Werkzeuge zu kaufen. Ihre Wahl wird unter Berücksichtigung der Art der Rohre getroffen, aus denen die Wasserleitung verlegt wird. Dies berücksichtigt den Arbeitsdruck im System.

Die Notwendigkeit einer Verbindung mit dem System innerhalb der Einrichtung oder auf der Baustelle entsteht, wenn eine Verbindung mit dem Netzwerk eines externen Wasserhahns, sanitärer Ausrüstung und Haushaltsgeräten hergestellt wird. Das Verfahren zum Einpflügen in das Backbone-Netzwerk wird ausgeführt, um ein neues Objekt mit der Wasserversorgung zu verbinden.

Inhalt

Das Prinzip der Einbettung in das System

Bevor mit den Installationsarbeiten begonnen wird, wird empfohlen, sie mit dem Wasserkanal und der örtlichen Verwaltung zu koordinieren. Wenn es auf dem Land keine zentrale Kanalisation gibt, kann die Verbindung verboten sein. Aber in Gegenwart von einer Klärgrube und allen feststehenden hygienischen Standards ist es möglich, eine solche Erlaubnis zu erhalten.

Um die Rohre zu verbinden, ist ein spezieller Brunnen ausgestattet. Wenn der Wasserkanal die Anbindung an die vorhandene Wasserversorgung nicht zulässt, schließt sich das Objekt an den nahegelegenen Brunnen an. Aber es muss in Ordnung sein.

Der Prozess des Anzapfens in eine externe Hauptleitung wird unter Verwendung der folgenden Technologien durchgeführt:

  • Verwenden des Ankers, der während der Installation auf dem Rohr installiert wird;
  • Fixierung des Abzweiges des Systems, wenn kein Druck im System vorhanden ist;
  • Die Verwendung eines Fittings, das am Rohr befestigt ist. Eine solche Verbindung erfordert keine vorläufige Abschaltung der Wasserversorgung im System.

Schweißarbeiten

Experten glauben, dass der einfachste Weg zum Schneiden in ein externes Stahlnetz Schweißen ist. Eine unabdingbare Bedingung für das Festhalten einer Verbindung ist die Fähigkeit, die Wasserversorgung durch das System abzusperren.

Ein Autogen wird mit einem Loch mit einem geeigneten Durchmesser hergestellt. Dann wird die Düse geschweißt und das Ventil montiert. Das letzte Element des Systems wird während der weiteren Arbeit überlappt. Wenn der Rahmen fertiggestellt ist, müssen Sie den Korrosionsschutz wiederherstellen.

Ist die Rohrleitung aus Polyethylenrohren verlegt, werden keine Schweißarbeiten durchgeführt. Unter Berücksichtigung des Durchmessers des Verbrauchsmaterials ist die Klemme fixiert.

Installation eines Abzweigrohrs, ohne das Hauptkabel zu blockieren

Die Technologie zu tippen, ohne den Druck zu verändern, ist eine betriebliche und produktive Technik. Aber bevor es durchgeführt wird, ist es notwendig zu berücksichtigen:

  • Die Demontage der Isolierung und der Schutz der Oberfläche im Bereich des Bohrens der Rohrleitung. In diesem Fall ist der Durchmesser des Materials, mit dem Wasser entfernt wird, kleiner als die Parameter des Hauptrohrs;
  • Fixieren von zusätzlichen Netzwerkelementen. Ein Ventil mit einer Vorrichtung zum Herstellen von Löchern ist an dem Flansch befestigt;
  • Wenn ein Stahlprodukt verwendet wird, wird der Kragen durch ein geschweißtes Rohr ersetzt. Ein Bolzen mit einer Mühle ist daran befestigt. Die fertige Naht wird zusätzlich verschweißt;
  • Der nächste Schritt ist die Installation des Fräsers in der richtigen Größe. Wenn das Loch fertig ist, wird der Cutter entfernt;
  • Schließen des Ventils. Wenn die Verbindung abgeschlossen ist, ist es notwendig, die Korrosionsschutzbeschichtung wiederherzustellen, die Rohre zu isolieren.

Schritt für Schritt in das interne Netzwerk einbinden

Wenn es notwendig ist, in eine alte Stahlrohrleitung einzubrechen, dann ist die Hauptmethode die Anordnung der Entnahme durch Schweißen des T-Stücks. Dies erfordert viel Arbeit.

Wenn ein Rohr aus Kunststoff oder seinen Derivaten mit der Hauptleitung verbunden ist, muss der Rohrabschnitt unter Berücksichtigung der Größe des zu montierenden T-Stücks ausgeschnitten werden. Bei solchen Arbeiten entstehen jedoch Unannehmlichkeiten aufgrund der engen Entfernung zwischen dem Netzwerk und der Gebäudewand.

Eine einfachere Methode zur Montage des Wasserhahns besteht darin, das Rohr mit einem gebogenen Flansch einzusetzen. Vorenthaltenes Verbrauchsmaterial mit einem Rohr, dessen Durchmesser der Größe der Rohrleitung entspricht. Der Schnitt ist so geschnitten, dass sein Teil mit dem Rohr genau wie die andere Wand an die Rohrleitung passt.

Auf der Düse mit einem Loch wird das vorherige Werkstück aufgetragen. Der Befestigungspunkt wird mit einem Dichtungsmittel behandelt. Der aufgenommene Flansch wird von 2 Krägen an den Seiten relativ zum Abzweigrohr festgezogen. Im Folgenden wird der restliche Teil des Netzwerkes an der Brustwarze fixiert.

Auf dem modernen Sanitärmarkt ist es möglich, Adapter, spezielle Sättel und andere Vorrichtungen zu kaufen, die zum Einsetzen verwendet werden können (unabhängig von den Bedingungen für die Verlegung des Netzes).

Wenn ein Sattel verwendet wird, ändert sich der Druck im System nicht. Sattel ist eine Klammer aus 2 Teilen. Mit Hilfe von Schrauben komprimieren diese Teile das Verbrauchsmaterial von 2 Seiten. Der Kran ist mit einer speziellen Verbindung am Sattel befestigt.

Wenn der Durchmesser des Lochs nicht mehr als 1/3 des Rohrdurchmessers beträgt, wird es mit einer speziellen Vorrichtung gebohrt. Er schließt sich der Zeit an den Wasserhahn. Wenn das Loch fertig ist, schließt das Ventil, das Gerät ist demontiert. Zu dem installierten Wasserhahn ist ein Abzweigrohr installiert.

Um das Haus zu verbinden, wird ein Sattel mit einem Ventil und einer eingebauten Mühle verwendet. Um es zu installieren, benötigen Sie ein Socket-Schweißen. Ein solches Produkt wird für Rohrleitungen mit einem Druck von höchstens 16 bar verwendet. Während der Installation überlappt sich die Rohrleitung nicht, und wenn Rohre gebohrt werden, entstehen keine Späne. Die Verbindung ist nicht korrodiert und wird seit mehr als 50 Jahren betrieben.

Einziehverfahren ohne Schweißen

Es ist möglich, ohne Schweißen in die Hauptleitung zu schneiden. Diese Technologie wird von vielen Spezialisten eingesetzt, da das Schweißen die Einhaltung von Sicherheitsregeln erfordert. In diesem Fall ist eine spezielle Ausrüstung zum Schweißen erforderlich. Schweißarbeiten gelten als schwierig und zeitaufwendig.

Aus erfolglosen Technologien sind die Frames:

  • Die Installation eines Kollektors ist die optimale Lösung für ein großes Privathaus. Ein kompaktes Kollektorsystem ist in der Wohnung montiert. Ein Wasserrohr ist am Eingang eines solchen Systems installiert. Der Sammler hat mehrere Ausgänge. Ihre Anzahl hängt vom Modell des Systems ab. Die Pipeline ist an einen beliebigen Ausgang angeschlossen. Adapter werden verwendet, um Schläuche zu befestigen;
  • Installation des T-Stücks - diese Art des Gewindeschneidens wird verwendet, wenn ein einziger Gewindebohrer vorgesehen ist. Pre-twisted Wasseranschluss, und dann zu diesem Ort ist T-Stück montiert. Die Pipeline wird durch Threading erweitert oder verkürzt;
  • Der Prozess des Schneidens des Rohres selbst - das Verfahren ist optimal, wenn es keine Verbindung von außen gibt. Zum Schneiden wird ein Bulgare verwendet. Ein Tee mit vorgeschnittenem Faden ist installiert;
  • die Verwendung eines dünnen Rohres - im System wird ein Loch vorbereitet, auf dem der Dichtstoff und die Klemme befestigt sind. Spannschrauben werden für die Installation des Wasserhahns verwendet.

Anordnung des Plastik- und Metallnetzes

Um in das Kunststoffsystem zu gelangen, benötigen Sie ein Stück Verbrauchsmaterial, ein Abzweigrohr mit dem entsprechenden Durchmesser. An seinem Ende wird das 1/2 Rohr beibehalten, aufgrund dessen die Funktion des Schließens der Einsetzpunkte ausgeführt wird.

In der Autobahn ein Loch mit einem Durchmesser des Abzweigrohrs machen. Es ist mit einem Dichtstoff behandelt. Der Flansch wird auf dem Rohr montiert und an den Seiten mit den Klemmen angezogen, bis die hermetische Masse nicht herauskommt. Seine Überreste werden sofort entfernt. Wenn die obigen Vorgänge in einem Niederdrucksystem ausgeführt werden, werden die Klammern nicht verwendet. Um den Flansch zu befestigen, benötigen Sie ein breites Isolierband.

Schneiden in einem Wasserrohr von Metallrohren

  • Der Flansch wird unabhängig von dem Rohr hergestellt, dessen Innendurchmesser mit dem Durchmesser der verlegten Linie übereinstimmt. Die Einhaltung dieser Bedingung gewährleistet die notwendige Dichtigkeit für das gesamte System.
  • Sie können ein T-Shirt mit dem richtigen Durchmesser verwenden. Dazu wird ein Teil der Rohrleitung ohne Abzweigrohr aus dem Teil entfernt. Dann wird das Verbrauchsmaterial geschnitten, eine Öffnung wird hergestellt. Zur Befestigung der Rohrleitung wird Schweißen oder ein Abzweigrohr verwendet;
  • Experten empfehlen, den Flansch an die Rohrleitung zu schweißen. Schweißarbeiten werden rund um den Umfang des Produkts durchgeführt. Schweißtechnik kann durch ein Dichtmittel und eine Klemme ersetzt werden.

Mit Hilfe einer speziellen Vorrichtung werden Löcher in den Verbrauchsmaterialien unter Druck hergestellt. Prinzip der betrachteten Methode:

  • Entfernung der Isolierung;
  • Reinigen der Oberfläche von Rohren.
  • Installation des Flansches an der Versorgungsleitung mit anschließender Befestigung des Kragens;
  • Verbindung des Ventils mit dem Flansch;
  • Installation einer Bohrvorrichtung;
  • Einsetzen des Fräsers durch das Ventil;
  • Loch schneiden;
  • Entfernung von Bohrausrüstung;
  • Die Wasserzufuhr von der Düse abstellen.

Gemäß der oben beschriebenen Technologie ist es möglich, ohne Schweißen in ein Stahlrohr zu schweißen. Diese Technik unterscheidet sich geringfügig von der Zapftechnologie in einem Polypropylenprodukt ohne Schweißen. Daher wird empfohlen, vor Beginn der Installationsarbeiten die Art des verwendeten Verbrauchsmaterials zu bestimmen. Seine Berechnung ist mit einer Marge gemacht. Nach Abschluss der Arbeiten wird das System auf Lecks überprüft. Wenn es verletzt wird, werden zusätzliche Reparaturarbeiten durchgeführt. Sie können unabhängig oder mit Hilfe von Spezialisten durchgeführt werden. Wenn das System versiegelt ist, ist die Leitung betriebsbereit.

Wie wird das Gewinde aus Metall oder Polymer richtig hergestellt?

Wie man einen Rahmen in einer Hauptwasserleitung macht - ein Überblick über den Prozess

Die Technologie des Abstichs in die Hauptleitung hängt von der Art des Rohrleitungsmaterials ab. Und da kommunale Wasserrohre aus verzinkten Rohren, Gusseisen- oder Polymerrohren zusammengebaut werden, müssen wir zur Vollständigkeit der Informationen nicht eine, sondern drei Technologien für die Rahmengestaltung in Betracht ziehen. Also, fangen wir an.

Wenn beim Bau der Kommunalautobahn eine Polymerverstärkung verwendet wurde, wird das Anbohren unter Druck in die Wasserleitung wie folgt realisiert:

  • Zuerst müssen Sie den Stamm freilegen und die Grube mit den Maßen von 1.5x1.5 Metern ausgraben. Und am Anfang werden Erdarbeiten mit Hilfe eines Baggers gemacht. Nachdem sie jedoch ein Metallband erreicht haben, das bei der öffentlichen Wasserversorgung auf der Hauptleitung verlegt wurde, nehmen die Bagger Schaufeln und graben die letzten 30-50 Zentimeter von Hand. Nachdem das Rohr freigelegt wurde, kann man den Graben bis zum Haus graben.
  • Nachdem Sie mit dem Graben fertig sind, können Sie mit der Anordnung der Zuteilung fortfahren. Zu diesem Zweck werden spezielle zusammenklappbare Klammern verwendet - Sättel zum Anzapfen der Wasserversorgung. Sie sind ähnlich wie das T-Stück, deren Durchgangsdüsen in zwei Hälften zerlegt sind, und das vertikale Abzweigrohr ist mit einem Ventil ausgestattet, durch das die Düse eingeführt wird, wodurch der Rohrleitungskörper am Installationspunkt des Hahns aufgerauht wird. An Kunststoffrohren können sowohl gewöhnliche Sattelklemmen als auch Sattelklemmen montiert werden. Aber die beste Variante eines Sattels für ein Polymerrohr ist eine demontierbare elektrogeschweißte Klemme. Sie wird in zwei Teilen demontiert, über der Einspannstelle montiert und durch eine elektrisch geschweißte Maschine mit dem Rohr verschweißt. Nach solchen Manipulationen wird der Sattel in den Rohrkörper eingeschmolzen, wodurch nicht nur eine dichte, sondern auch eine hochfeste Verbindung gewährleistet wird.
  • Der nächste Schritt - das Reiben des Rohrs - wird mit einem herkömmlichen Bohrer oder einer speziellen Krone durchgeführt. Und der Durchmesser des Schneidwerkzeugs sollte kleiner als der Durchmesser des oberen Abzweigrohrs des Sattels sein.

Der Bohrer wird nur durch das Absperrventil in das Abzweigrohr eingeführt, das nach dem "Durchschlag" des Rohrkörpers und dem Herausziehen des Schneidwerkzeugs geschlossen wird. Gleichzeitig wird mit Hilfe einer speziellen Düse gebohrt, um die Dichtheit der Verbindung zu gewährleisten. Und in einigen Modellen von elektrisch geschweißten Sätteln ist ein Kronenschneider in die Bögen eingebaut, der durch einen äußeren Kragen oder einen Schraubenschlüssel gedreht wird.

  • Im letzten Fall bleibt nur noch das Rohr des äußeren Abzweigs des Wasserrohrs in den Graben, das über eine Crimpverbindung mit dem Absperrventil verbunden wird.

Nun, wenn du willst, kannst du am Installationsort einen Beobachtungsbrunnen bauen. Um dies zu tun, müssen Sie den Boden der Grube vertiefen, indem Sie darauf ein Sand- und Kieskissen gebildet haben, auf dem die Ringe des Bergwerks abgesenkt werden (das erste - mit den Wänden, die durch das Rohr geschnitten werden). Auf Wunsch kann das Kissen mit einem 10 Zentimeter großen Betonguss M150 oder M200 verstärkt werden. Der Kopf des Brunnens mit der Luke sollte auf Null Bodenhöhe gehen. Dieses Design erleichtert die Reparatur der häuslichen Wasserversorgung. Schließlich kann der Eigentümer das System nicht nur mit einem im Haus befindlichen Zentralventil abdecken.

Das Einschneiden in das gusseiserne Rohr der Wasserleitung ist ein bisschen anders. Schließlich ist das Metallrohr viel härter als Polymer, aber die Plastizität dieses Materials lässt zu wünschen übrig - Gusseisen kann jederzeit platzen. Daher wird in der Anordnung des Rahmens die folgende Technik verwendet:

  • Das Rohr wird an der Stelle des Rahmens ausgegraben und von Rost befreit. An dieser Stelle, an der Stelle des angeblichen "Zusammenbruchs" von der äußeren Oberfläche des Rohres, wird die obere Schicht aus verdichtetem (heißem) Eisen vom Bulgare geschnitten.
  • Als nächstes wird ein demontierbarer Sattel auf dem Rohr montiert, wir haben eine Gummidichtung zwischen dem Anker und der Klemme angebracht. Er ist es, der für die Abdichtung des Gelenkes sorgt.
  • In der nächsten Stufe wird ein Absperrventil am Flanschabzweig des Sattels angebracht, durch den das Schneidwerkzeug, die Krone, eingeführt wird.
  • Als nächstes müssen Sie nur den Körper eines gusseisernen Rohrs bohren, wobei Sie nicht vergessen müssen, dass die Schneidstelle gekühlt und abgestumpfte Kronen gewechselt werden müssen.

Um ein Loch in ein Gusseisenrohr zu bohren, verwenden Sie eine spezielle Krone mit Hartmetallschneidplatten. Ein anderes Werkzeug kann kein Gusseisen schneiden.

  • Im Finale wird die Krone vom Ventil genommen und der Wasserfluss wird blockiert. Die Installation des externen Abzweigs der Haushaltswasserleitung, der vom Sattel zum Zähler führt, erfolgt nach den Standardregeln.

Die Anordnung eines Mannlochs über dem Abschneidepunkt ist wünschenswert, aber nicht notwendig.

Entsprechend der Ringsteifigkeit sind Stahlrohre gusseisernen Armaturen nicht unterlegen. Aber Stahl ist eine duktilere Eisen-Kohlenstoff-Legierung als Gusseisen. Daher ist es beim Einlegen in ein Stahlrohr möglich, Originaltechnologien zu verwenden, die den Verfahren zum Verbinden von Polymerrohren ähnlich sind. Infolgedessen ist die Technik des Einpassens des Rahmens in eine Stahlrohrleitung wie folgt:

  • Das Rohr wird ausgegraben, von Rost befreit und zum Schweißen vorbereitet.
  • Weiter am Körper der Rohrschweißung (Stumpf) ein Gewinde- oder Flanschrohr aus "Hauptbewehrung". Für das Abzweigrohr können Sie jedoch jede Art von Walzstahl aus Baustahl auswählen.

Nach dem Schweißen wird die Naht auf Dichtheit geprüft, innen mit Kerosin verschmiert und außen mit Kreide umkreist. Ölflecken auf der äußeren Oberfläche zeigen die Unvollkommenheiten der Dichtung der Verbindung an.

  • In der nächsten Stufe wird ein Flansch- oder Gewindeventil an dem Abzweigrohr angebracht.
  • Das Bohren des Hauptrohrs erfolgt durch das Ventil. Darüber hinaus können die oberen Schichten von einer elektrischen Bohrmaschine durchfahren werden, und die letzten Millimeter können von Hand gebohrt werden.
  • Im Finale, hinter dem Ventil, ist eine Abzweigung einer externen Wasserleitung installiert, die durch einen zuvor geöffneten Graben direkt in das Haus injiziert wird.

Zusätzlich sollte beachtet werden, dass die Neigung des äußeren Zweiges und dementsprechend der Nippelast 2 Grad zum Haus hin sein sollte. Nach dem Zusammenbau des externen Abzweigs muss vor der Installation des Durchflussmessers der Durchfluss auf Dichtigkeit überprüft werden. In den Graben von der Stelle der Verbindung in das Haus zu graben, ist nur nach der Vollziehung der erfolgreichen Prüfung der Dichtigkeit der Rohrleitung möglich.

In-house-Wasserversorgung

Mit Hilfe einer Anbindung können wir eine Abzweigung von der Hauptleitung der Hauswasserversorgung ausrüsten, über die Sie eine zusätzliche Verbrauchsquelle oder ein Bewässerungssystem anschließen können.

Wenn die Wasserversorgung vom Brunnen aus erfolgt, kann die Seitenleiste im Rohr beliebig angeordnet werden. Bei einer Hauptwasserversorgung kann der Rahmen nur am Wasserverbrauchszähler installiert werden.

Gleichzeitig unterscheidet sich die Technik des Anordnens der "internen" Bindung etwas von der oben beschriebenen Methode. Schließlich kann der Druck im internen Netzwerk jederzeit abgeschaltet werden, indem das zentrale Absperrventil einfach abgeschaltet wird. Für eine Krawatte brauchen Sie in diesem Fall also ein normales T-Shirt und die Arbeit selbst wird folgendermaßen realisiert:

  • Sie schließen das Zentralventil und lassen das Wasser aus den Rohren ab und öffnen den "unteren" Hahn.
  • Als nächstes teilen Sie die Pipeline an der richtigen Stelle, mit einem Rohrschneider oder einem bulgarischen für diese Zwecke. In diesem Fall müssen Sie das Tablett unter die Stelle des Schnittes stellen: weil ein Teil des Wassers in den Rohren bleibt. Darüber hinaus ist es im gleichen Stadium notwendig, einen Abschnitt aus dem Körper der Rohrleitung auszuschneiden, dessen Abmessungen mit der Länge des T-Stücks übereinstimmen.
  • Der nächste Schritt ist die Installation des Tee selbst. In der Kunststoffrohrleitung wird das T-Stück als eine Standardverdrahtungskupplung geschnitten, wobei die Verbindungen mit einer Schweißmaschine geschweißt werden. Ein Lötkolben für glatte Kupplungen in diesem Fall ist jedoch wegen der möglichen Schwierigkeiten bei der Montage des festen Rohres an das Heizkaliber nicht zu empfehlen. Es ist jedoch möglich und alternativ - Montage des T-Stücks an Spannzangen oder Presskupplungen. In Stahlrohren wird das T-Stück mit einem Gewindepaar geschnitten, wobei der Bohrer mit einer Düse auf den Körper des Wasserrohrs geschnitten wird. Schweißarbeiten in diesem Fall werden wegen möglicher Schwierigkeiten bei der Bildung einer Ringnaht nicht empfohlen.
  • Im Finale montieren Sie im Abzweig des Abzweigs ein Absperrventil, mit dem Sie einen neuen Abzweig der Wasserleitung abschneiden können. Danach können Sie das Zentralventil öffnen und das Wasserversorgungssystem benutzen.

Die Installation einer neuen Linie wird mit dem fließenden Wasser durchgeführt. Schließlich ist der Abzweig des T-Stücks durch ein separates Absperrventil blockiert.

Lassen Sie uns die Ergebnisse zusammenfassen

Wie Sie sehen können, ist das Anbohren des Rohres nicht sehr schwierig. Die Technik, das Rohr an eine Stahlwasserleitung zu schweißen, ist nur Profis vorbehalten. Aber die Installation von Sätteln an einer Polymer- oder Gussrohrleitung wird auch einem unvorbereiteten Hausmeister keine Schwierigkeiten bereiten.

So können Sie die Hauswasserversorgung selbst mit den eigenen Händen in die Hauptleitung reduzieren. Vergessen Sie nicht, die Erlaubnis von den kommunalen Diensten und anderen Überwachungsorganisationen zu bekommen. Andernfalls wird Ihre Seitenleiste als illegale Verbindung abgeschnitten und alle Ihre Bemühungen werden vergeblich sein.

Lesen Sie Mehr Über Das Rohr