Für welche Installationsfälle von Rohrleitungen wird ein Schrumpfschlauch verwendet?

Wärmeschrumpfende Kupplungen sind Polyethylen-Manschetten, die die Verbindungen von Stahlrohren abdichten, um Dichtheit, Wasserdichtigkeit und Korrosionsschutz zu gewährleisten.

Schrumpfschlauch zur Isolierung von Schweißverbindungen von Rohrleitungen

Um alle Probleme der Dichtheit zu lösen, sind die Rohrleitungen mit Polyurethan isoliert, das bis heute das wirksamste wasserdichte und dielektrisch isolierende Material ist.

Anwendungsfunktionen

Oft werden Stahlrohre zum Verlegen verschiedener Rohrleitungen verwendet, aber diese Lösung bringt eine Reihe von Problemen mit sich:

  • Stahl ist gegenüber Korrosion, mechanischer Belastung und reaktiven Substanzen instabil;
  • es ist ein ausgezeichneter Leiter für wandernde Ströme;
  • Stahl wird mit geschweißten Nähten verbunden, die besonders unter den Bedingungen der Untergrundverlegung schnell unbrauchbar werden können.

Wenn wir über die Konstruktion von Rohren sprechen, sind sie anfangs nicht auf der gesamten Länge mit einer Polyurethanisolierung bedeckt.

Die Ränder der vorisolierten Rohre sind offen für die Bequemlichkeit des weiteren Schweißens

Die Kanten der Rohre bleiben offen, so dass später geschweißte Arbeiten für ihre Installation hergestellt werden können.

Nicht isolierte Bereiche werden als technologische Einschnitte bezeichnet.

Die Länge einer solchen Vertiefung hängt direkt vom Durchmesser des Rohres ab: für Rohre bis 219 mm Durchmesser, 150 mm, von 220 bis 210 mm. Solche Produkte werden üblicherweise PPU-Rohre (Polyurethanschaumstoff) genannt.

Es ist für geschweißte Rohrverbindungen Isolierschaum schrumpfbare Hülse (TM) verwendet, der aus dem gleichen Material (Polyethylen) hergestellt ist, und das Rohrisolierung Element selbst.

Vorteile der TUM

Das Verfahren zur Abdichtung von Schweißverbindungen mit Hilfe von TUM hat viele Vorteile gegenüber anderen Isoliermitteln wie Stahlmantel oder Thermoband:

  1. Diese Technologie erfordert keine speziellen Kenntnisse oder Fähigkeiten sowie spezielle Ausrüstung. Alles, was Sie für Ihre Arbeit brauchen, ist ein Gasbrenner.
  2. Der Installationsprozess mit TUM ist relativ einfach und benötigt viel weniger Zeit als vergleichbare Prozesse mit anderen Technologien.
  3. Dieses Produkt kann verwendet werden, um die Fugen von Abwasserrohren, kaltem und heißem Wasser abzudichten, da es nicht für verschiedene Temperaturen empfindlich ist. TUM wird auch für die Installation von Rohrleitungen mit einem Druck von bis zu 16 Atmosphären verwendet.
  4. Polyurethanschaum ist universell. Es wird verwendet, um die Integrität des PUF-Isoliergehäuses an Heizungsleitungen, Dampfleitungen und kryogenen Systemen wiederherzustellen.
  5. Wärmeschrumpfbare Kupplung hat ausgezeichnete dielektrische Eigenschaften
  6. Dieses Produkt ist beständig gegen Korrosion und chemischen Angriff.
  7. Wärmeschrumpfende Kupplungen gewährleisten eine hohe Abdichtung von Schweißverbindungen von PPU-Rohren.
  8. Diese Installationstechnik kann die Lebensdauer der Pipeline erheblich verlängern sowie Kosten und Zeit für Reparaturarbeiten in der Zukunft reduzieren.

Die wärmeschrumpfbare Manschette ist in einer Vielzahl von Größen erhältlich - von 110 bis 1200 mm Durchmesser. Dies ermöglicht den Einsatz in der Anordnung von häuslichen und industriellen Rohrleitungen.

TUM werden mit zwei zusätzlichen Isolierflüssigkeitskomponenten auf den Baumarkt geliefert. Sie werden benötigt, um die Zwischenräume zwischen den abzudichtenden Elementen abzudichten.

Die Reihenfolge der Montage funktioniert

Um das erwartete hohe Ergebnis zu erhalten, ist es notwendig, die Technologie der Installationsarbeiten einzuhalten.

  1. Vor Beginn der Installationsarbeiten muss die Kupplung ausgepackt und von eventuellen Verunreinigungen auf der Innenseite gereinigt werden.
  2. Wir legen die Manschette gemäß den Anweisungen in die Mitte des Gelenks und markieren die Rohre der PPU, wo ihre Kanten sein werden.

Markierung der Manschettenrandbefestigung an der montierten Rohrleitung

Mit Hilfe eines Gasbrenners, der Prozess der Wärmeschrumpfung der Polyurethan-Manschette

Montage der Schrumpfmanschette an geschweißten Rohrverbindungen (Video)

Überprüfen der Installation

Jedes Gerät kann nur dann lange und hochwertig arbeiten, wenn es richtig installiert ist. Wärmeschrumpfbare Manschetten sind keine Ausnahme.

Nach Durchführung aller Installationsarbeiten ist es daher notwendig, sozusagen eine Qualitätskontrolle durchzuführen.

Wir überwachen sorgfältig die thermische Schrumpfung der TUM um den Umfang des Produkts. Qualitativ ausgeführte Arbeiten sind durch das Auftreten von geschmolzenem Klebstoff entlang des gesamten Umfangs der Manschette relativ zu den Rohren gekennzeichnet.

Außerdem sollte zwischen der Manschette und der Isolierschale der PPU-Rohre in einem Abstand von 200 mm vom Rand kein Abstand bestehen.

Wenn die Manschette korrekt installiert ist, sollte es keine Unregelmäßigkeiten, Lücken und Risse geben

Wärmeschrumpfende Kupplungen tolerieren keine Nachlässigkeit beim Arbeiten. Beachten Sie bei der Installation die folgenden Regeln, um sicherzustellen, dass Sie viele Jahre gewartet haben:

  • kategorisch ist es verboten, Installationsarbeiten bei Temperaturen unter minus 15º durchzuführen;
  • Es ist nicht möglich, eine Kupplung zur Isolierung von Rohrverbindungen mit unterschiedlichen Durchmessern zu verwenden. der Versatz zwischen den Elementen beträgt nicht mehr als 5 º;
  • Wenn während der Installationsarbeiten die Gefahr von Niederschlägen besteht, ist es notwendig, einen vorübergehenden Schutz über dem Ort zu schaffen, an dem die Arbeiten ausgeführt werden;
  • Vor Beginn der Wärmeschrumpfung der Kupplung ist darauf zu achten, dass die PPU-Rohre möglichst trocken sind. Die Feuchtigkeit unter der Manschette ist strengstens verboten.

Schrumpfschlauch ist der beste Weg, um Rohre zu verbinden

Wärmeschrumpfende Kupplungen (TUM) sind Polyethylenschalen der Rohrverbindung, die eine zuverlässige Hydroschutz- und Dichtheit bieten und Schutz gegen Korrosion und Leckage von PPU-Rohren bieten. PPU - ein Rohr, isoliert mit Polyurethan. Aus diesen Konstruktionen werden Kommunikationen aufgebaut, die mit Nicht-Kanal-Technologie verlegt werden.

Polyurethan- Isolierung ist nicht über die gesamte Länge der Rohre erfolgt. Die Enden auf beiden Seiten bleiben ohne Isolierung für weiteres Schweißen.

Verschiedene Rohrleitungen aus Stahl sind äußeren Einflüssen ausgesetzt: atmosphärischer Feuchtigkeit, unterirdischen Wanderungsströmen, Chemikalieneinwirkung. Um dies zu vermeiden, sind Rohrleitungen mit dielektrischen und wasserdichten Materialien isoliert. Das effektivste Material für die Isolierung von Rohren ist heute Polyurethanschaum.

Die Anordnung von Rohrleitungen ist derart, dass die Polyurethanisolierung nicht entlang ihrer gesamten Länge angeordnet ist. Beide Enden des Rohres sind nicht isoliert für zukünftiges Schweißen und die Lage der Kupplung. Ein nicht isolierter Teil wird als technologischer Einzug bezeichnet. Je nach Durchmesser des Rohres kann er unterschiedlich lang sein. Technologische Eindrückung für Rohre mit einem Durchmesser von bis zu 219 mm - 150 mm; Rohre mit großem Durchmesser haben einen technologischen Abstand von 210 mm.

Schrumpfschlauch ist aus dem gleichen Material (Polyethylen) wie der Isoliermantel von Rohren hergestellt. Es ist homogen und hat die gleichen physikalischen und mechanischen Eigenschaften wie die Abdichtungsschale der gesamten Heizungshauptleitung.

Die Verwendung einer wärmeschrumpfbaren Kupplung und ihre allgemeinen Eigenschaften

Wärmeschrumpfende Kupplungen aus strahlungsfähigem Polyethylen werden zur Isolierung und Verbindung von Rohrverbindungen eingesetzt.

Die Verwendung dieser Technologie hat signifikante Vorteile gegenüber einer ähnlichen Isolationsmethode mit einem Wärmeband und einem Stahlgehäuse.

Wärmeschrumpfende Kupplungen werden zum Verbinden und Isolieren von Rohrverbindungen verwendet.

Wärmeschrumpfbare Kupplungen haben folgende Vorteile:

  1. Der Prozess der Wärmeschrumpfung mit dieser Manschette ist ziemlich einfach und benötigt weniger Zeit als ähnliche Prozesse. Wärme- und Wasserschutzarbeiten erfordern keine Fachkräfte und Spezialausrüstung. Alles, was Sie bei sich haben müssen, ist ein Gasbrenner.
  2. Schrumpfschlauch ist für Rohre mit heißen und kalten Oberflächen geeignet. Es hält leicht kurzfristigen Temperaturerhöhungen (bis zu 10 ° C) stand. Wärmeschrumpfende Kupplungen werden auch für Rohrleitungen mit hohem Druck der 1. Kategorie (bis zu 1,6 MPa) verwendet.
  3. Diese Verbindung ist universell. Die thermische Kopplung kann zum Anschluss von Warmwasser- und Warmwasserleitungen verwendet werden. Es stellt die Integrität der Isolationsbeschichtung an den Verbindungsstellen von Heizungsleitungen, Dampfleitungen und kryogenen Systemen wieder her;
  4. Die Kopplung hat gute dielektrische Eigenschaften.
  5. Beständigkeit gegenüber chemischen Angriffen.
  6. Diese Technologie gewährleistet einen zuverlässigen Betrieb und eine ausgezeichnete Dichtheit der Stoßfugen.

Das Sortiment der thermischen Manschetten ist breit genug und für verschiedene Durchmesser der Rohrleitungen bestimmt: von 110 mm bis 1200 mm. Die Wärmekupplungen werden komplett mit Hilfsdämmstoffen geliefert: zwei flüssige Komponenten zur hermetischen Füllung des Raumes zwischen den zu verbindenden Flächen. Dies ist für eine höhere Isolationseffizienz notwendig.

Kupplungsmontageprozess

Isolationsarbeiten mit dem Koppler TUM werden in einer bestimmten Reihenfolge durchgeführt:

  1. Packen Sie die Kupplung aus und reinigen Sie die innere Oberfläche von Schmutz.
  2. Setzen Sie den Thermomagneten auf die Mitte des Gelenks und markieren Sie den Marker mit seiner Kante.
  3. Vor dem Schweißen, an einem der Verbindungsrohre den Koppler TUM aufsetzen und von der Kante auf 450-500 mm schieben.
  4. Die Rohre werden in einer geschweißten Klemme installiert und in der gleichen Ebene freigelegt. Es ist notwendig, einen Schweißspalt zwischen den Verbindungsrohren zu lassen
  5. Der Schweißvorgang wird mit einem manuellen Gas- oder Elektrobrenner durchgeführt. Auch für den Schweißprozess wird ein automatisch geschweißter Komplex verwendet.
  6. Nach dieser Operation sollte dem Gelenk Zeit zum Abkühlen gegeben werden.
  7. Als nächstes wird die Schweißnaht auf Lecks überprüft. Zu diesem Zweck werden die Leiter des ODK-Systems angeschlossen und verifiziert.
  8. Hat die Dichtheitsprüfung ein positives Ergebnis ergeben, fahren Sie mit der Schrumpfmuffenbefestigung fort. In diesem Stadium bedeckt es vollständig die nicht isolierten Abschnitte der Rohre.
  9. Der Schweißer erhitzt die Manschette mit einem Gasbrenner. Die Beheizung muss so erfolgen, dass die Wärmeenergie von der Mitte der Kupplung über die gesamte Fläche auf die Kanten verteilt wird. Die Heizung sollte vom Boden des Rohres ausgehen. Die Wärmeschrumpfung moderner Kupplungen wird bei einer Temperatur von 90-110 ° C durchgeführt.

Die Wärmeschrumpfung moderner Kupplungen wird bei einer Temperatur von 90-110 ° C durchgeführt.

  1. Überhitzen Sie die thermische Kopplung, da dies zu einem Verlust der Festigkeit führt. Überhitzung kann durch das Auftreten einer Blendung auf der Oberfläche bestimmt werden.
  2. Die letzte Phase der Operation ist abgeschlossen - füllen Sie den Raum zwischen dem Rohr und der Kupplung mit Dämmkomponenten durch eine spezielle Bohrung. Danach wird die gesamte Luft durch ein anderes Loch entfernt. Nach 30 Minuten werden die Löcher mit einem konischen Stopfen verschweißt. Der eingebaute Stecker darf nicht mehr als 2 mm über die Isolationsfläche hinausragen.

Wenn die Kupplung gekühlt wird, schrumpft die TUM in der Größe und passt sich gut an die Oberfläche der Rohre an und bildet eine einzelne Einheit mit dem Isoliermantel. Somit ist die Verbindung der geschweißten Struktur vollständig abgedichtet und isoliert.

Regeln für gute Wärmeschrumpfung

Es ist notwendig, eine visuelle Überprüfung der Wärmeschrumpfung der Manschette um den Umfang durchzuführen. Die Schrumpfung wird als erfolgreich angesehen, wenn der geschmolzene Klebstoff über den gesamten Umfang der Manschette aus der Kante der aufsitzenden Kupplung ausgetreten ist. In einem Abstand von 200 mm von der Kante sollte kein Spalt zwischen der TUM-Kupplung und der Isolierung der Rohre vorhanden sein.
Bei der Verbindung von Rohrverbindungen mit einem Schrumpfschlauch ist Folgendes verboten:

  • Installation bei einer Temperatur unter -15 ° C durchführen;
  • Durchführung von Isolierarbeiten von nicht ausgerichteten Verbindungen (mehr als 5 °);
  • Installationsarbeiten während des Niederschlags ohne vorübergehenden Schutz;
  • Auf nassen Polyurethanrohren zu installieren. Es ist notwendig, die verbundenen Oberflächen vollständig in einen trockenen Zustand zu bringen.

Wärmeschrumpfende Kupplungen sind eine ausgezeichnete Alternative für Hydro- und Wärmedämmtechnologien für geschweißte Rohrverbindungen, die mit Polyethylen isoliert sind. Der Schrumpfschlauch ist nicht nur eine ausgezeichnete physikochemische Eigenschaft, sondern auch einfach zu installieren und wirtschaftlich.

Arten von Schrumpfschläuchen für Rohre und die Regeln für ihre Installation

Der Artikel beschreibt die Eigenschaften von wärmeschrumpfbaren Kupplungen sowie die Prinzipien ihrer Montage.

Wärmeschrumpfbare Kupplungen werden Polyethylenhüllen für Rohrverbindungen genannt, die zu ihrer Sicherheit bestimmt sind. TUM besitzt wasserabweisende Eigenschaften, schafft eine dichte Verbindung und verleiht Polyurethanschaumprodukten (Polyurethanschaumrohren) Korrosionsbeständigkeit.

Der Zweck der Schrumpfhülse

Die Stahlrohrleitungen verschiedener Verwendungszwecke sind von Umweltfaktoren betroffen: chemische Reaktionen, atmosphärischer Niederschlag und wandernde Strömungen. Zum Schutz müssen sie mit dielektrischen und wasserfesten Verbindungen behandelt werden. Im Moment ist der beste von ihnen Polyurethanschaum (PPN).

Rohrleitungen sind so angeordnet, dass die Polyurethanschicht nicht überall vorhanden ist. Er ist nicht an den Enden der Pfeife. Die Isolierung ist nicht vorhanden, da Schweißen oder Kuppeln erforderlich ist. Technologische Eindrückung - Rohrstücke ohne Polyurethan. Sie variieren in der Länge, spezifische Werte hängen vom Durchmesser des Produkts ab. Zum Beispiel in Rohren mit einem Durchmesser von nicht mehr als 219 Millimeter sind es 150 Millimeter. Für Produkte mit einem großen Durchmesser ist eine Eindrückung von 210 Millimetern vorgesehen.

Die Wärmeschrumpfmanschette besteht ebenfalls aus Polyurethanschaum. Es hat eine homogene Struktur und identische physikalisch-mechanische Eigenschaften mit einer wasserabweisenden Schicht der Heizungshauptleitung.

Eigenschaften von wärmeschrumpfenden Kupplungen

Aus TUM-Strahlen werden sie zur Isolierung und Verbindung von Rohrleitungskomponenten eingesetzt. Die Isolierungsvariante hat eine Reihe von Vorteilen gegenüber anderen Verfahren, die Wärmeband usw. beinhalten.

Vorteile der Verwendung von Schrumpfschläuchen für Rohre:

  1. Einfachheit der Durchführung der Wärmeschrumpfung mit dieser Manschette. Es wird schneller produziert als ähnliche Prozesse.
  2. Hydro- und wärmeisolierende Behandlungen brauchen keine erfahrenen Meister und professionelle Werkzeuge. Um die Aufgabe zu erfüllen, genügt es, nur einen Gasbrenner zu verwenden.
  3. Wärmeschrumpfende Kupplungen sind für Rohre geeignet, die heiße und kalte Flüssigkeiten transportieren. Produkte können einer kurzzeitigen Erhöhung der Wassertemperatur um bis zu zehn Grad standhalten.
  4. TUM sind für Rohrleitungen geeignet, deren maximaler Druck 1,6 MPa nicht überschreitet.
  5. Ausgezeichnete dielektrische Eigenschaften.
  6. Universelles Andocken. Schrumpfmuffe ist geeignet für die Verbindung von Warm- und Kaltwasserleitungen. Es ist in der Lage, die Dämmschicht auf den Abschnitten der Autobahn wiederherzustellen.
  7. Die TUM ist keinen Chemikalien ausgesetzt.

Zu verkaufen gibt es eine große Auswahl an Shrink Sleeves für PPU-Rohre (lesen Sie auch: "Was sind die PPU-Rohre - ihre Eigenschaften und Verwendungen"). Es gibt Produkte für Rohrleitungen mit einem Durchmesser von 11 bis 120 cm, zusätzliche Isoliermaterialien werden zusammen mit Schrumpfschläuchen geliefert.

Sie sind flüssige Substanzen zum Füllen von Nischen in den zu verbindenden Oberflächen. Ihre Verwendung ermöglicht es, die Dichtheit der Verbindung zu verbessern.

Spezifität der Installation

Führen Sie die Isolationsarbeiten konsequent durch:

  1. Zu Beginn ist die Kupplung ausgepackt. Auf seiner Innenseite ist es notwendig, jegliche Verunreinigung zu entfernen.
  2. In der Mitte des Gelenks wird auf die Manschette gesetzt. Es gibt markierte Kanten.
  3. Schließen Sie die Schrumpfmuffe an jedes Verbindungsrohr an und lassen Sie einen Abstand von 45-50 cm.
  4. Jetzt werden die Rohre in die geschweißte Häkelarbeit gelegt, so dass sie in der gleichen Ebene liegen. Sie müssen eine kleine Lücke zwischen den Verbindungselementen halten.
  5. Verwenden Sie zum Schweißen von Rohren einen manuellen Gas- oder Elektrobrenner. Sie können auch einen automatischen geschweißten Komplex verwenden. Die letzte Option ist die zuverlässigste.
  6. Wenn das Schweißen abgeschlossen ist, ist es notwendig, eine Weile zu warten, bis die Verbindung abkühlt.
  7. Wenn es abkühlt, wird die Schweißnaht auf Lecks überprüft. Um dies zu tun, wird ein System der Betriebsfernsteuerung verwendet, dessen Leiter verbunden sind, um den Prozess zu beginnen.
  8. Bei positivem Ergebnis können Sie bei der Überprüfung der Dichtigkeit zur Schrumpfhülse der Rohrschelle gehen. Es muss nicht isolierte Gebiete vollständig abdecken.
  9. In diesem Stadium wird die Manschette durch einen Gasbrenner erhitzt. Thermische Energie muss sich im gesamten Produkt von der Mitte lösen. Der Schweißer beginnt mit der Erwärmung vom unteren Teil. Für die Wärmeschrumpfung von Kupplungen ist eine Temperatur von 90 bis 110 ° C erforderlich.
  10. In der letzten Phase wird der Hohlraum zwischen dem Rohr und der Fuge mittels isolierender Verbindungen gefüllt. Sie werden in ein spezielles Loch gegossen. Das zweite Loch dient dazu, die Struktur zu evakuieren. Nach einer halben Stunde werden beide Löcher mit einem Stopfen verschweißt. Seine maximale Projektion sollte zwei Millimeter nicht überschreiten.

Wenn die Kupplung abkühlt, beginnt sie zu schrumpfen. Dies erhöht die Dichtigkeit seiner Verbindung mit den Rohren. Als Ergebnis wird die thermische Kopplung mit der Polyurethanhülle eins werden. Das Ergebnis wird eine vollständig abgedichtete Verbindung sein.

In diesem Fall besteht eine Begrenzung der Überhitzung der thermischen Kopplung. Dies führt zu einem Verlust der Festigkeit des Produkts. Wenn die Oberfläche der Schrumpfmanschette für PPU-Rohre einen bläulichen Glanz aufweist, ist dies eine Folge der Überhitzung.

Regeln für die Qualität der Wärmeschrumpfung

Es ist notwendig, den Prozess der Wärmeschrumpfung visuell zu verfolgen. Die Arbeit wird als erfolgreich betrachtet, wenn geschmolzener Klebstoff von den Kanten der aufgesetzten Manschette fließt. Der Abstand zwischen der thermischen Kopplung und der Polyurethanschicht des Rohrs sollte nicht ganz 20 cm vom Rand entfernt sein.

Beim Andocken von Rohrleitungskomponenten mit Hilfe von Wärmekopplungen können Sie nicht:

  • Installation bei einer negativen Temperatur (-15 ° C) durchführen;
  • Isolierte nicht ausgerichtete Verbindungen (ab 5 o);
  • Führen Sie Installationsarbeiten bei Niederschlag durch, wenn es keinen Schutz gibt;
  • Installieren Sie auf nassen Polyurethanrohren. Vorher müssen sie vollständig getrocknet sein und dann zur Aufgabe gehen.

Wärmeschrumpfende Kupplungen eignen sich hervorragend für die Wärme- und Wasserabdichtung von Schweißverbindungen im System der Wasserrohre PPU. TUM macht Sinn nicht nur wegen der hohen Leistungsmerkmale, sondern auch wegen der einfachen Installation. Außerdem ist diese Isolierung wirtschaftlich.

Wärmeschrumpfende Kupplungen zum Schutz von Verbindungen von PPU-isolierten Rohren

Pipeline - ein System aus miteinander verbundenen Metall- oder Kunststoffrohren und Formprodukten. Um einzelne Elemente mit den Enden der Rohre zu verbinden, gibt es immer ein nicht isoliertes Segment (technologische Einkerbung). Dies kann ein schalenfreier Abschnitt eines Stahlrohrs oder ein abisoliertes Stück eines Kunststoffprodukts sein.

Es bleiben technologische Einschnitte, um eine Qualitätsschweißnaht zu realisieren, die dann aber auch wie der Rest der Pipeline isoliert werden muss. Zu diesem Zweck wird eine wärmeschrumpfbare Hülse für Rohre (TUM) verwendet.

Was ist eine wärmeschrumpfbare Kupplung und ihr Zweck?

Die wärmeschrumpfbare Kupplung ist ein zylindrisches Hohlrohr, das am häufigsten aus Polyurethanschaum hergestellt wird. Nach Schweißarbeiten wird die TUM auf die Naht gesetzt und schützt sie vor den negativen Einflüssen der Umwelt (besonders wenn die Rohrleitung im Boden liegt) und der Wanderungsströme, die in der Erde auftreten.

Wärmeschrumpfbare Manschetten werden in Rohrleitungen für verschiedene Zwecke verwendet:

  • in Wasserstraßen von Trinkwasser;
  • Rohre von HVS und Warmwasser;
  • Abwasser;
  • Heizsysteme;
  • Heizungshauptleitungen;
  • Luftkanäle;
  • Gasversorgung;
  • in der Öl- und Chemieindustrie;
  • in der Landwirtschaft usw.

Achtung bitte! Wenn Sie bei der Installation der Rohrleitung die Rohrverbindung nicht mit einer Kupplung isolieren, wird die Schweißnaht unter dem Einfluss von Innendruck oder ungünstigen äußeren Einflüssen abbrechen (und den Inhalt auslaufen lassen).

Vorteile der TUM-Anwendung

Die Verwendung einer wärmeschrumpfbaren Isolierhülle aus Polyurethanschaum ist eine beliebte Isolationsmethode, die aufgrund ihrer Vorteile häufiger als Thermoband oder Stahlgehäuse verwendet wird:

  • Polyurethanschaum ist nicht korrodiert.
  • PPU hat gute Wärmedämmeigenschaften.
  • Das Material ist auch resistent gegen die biologischen Wirkungen von Mikroorganismen.
  • Kunststoffprodukte sind Dielektrika, so dass Wanderströme in der unterirdischen Rohrleitung nicht in das Stahlrohr eindringen können und dieses nicht beschädigen.
  • Polyurethanschaum ist chemisch inert und reagiert nicht mit dem Arbeitsmedium.
  • PPU-Produkte halten Temperaturen von bis zu +140 ° C und Drücken von bis zu 1,6 MPa stand.
  • Die Installation der Wärmeschrumpfkupplung ist einfach und erfordert keine komplizierte Spezialausrüstung (ein herkömmlicher Gasbrenner ist ausreichend).
  • Die Zeit zum Montieren der PPU-Manschette ist ebenfalls viel kleiner als beispielsweise ein Stahlgehäuse.
  • Wärmeschrumpfung sorgt für vollständige Dichtigkeit.
  • Der Polyurethan-Kuppler wird mindestens 50 Jahre lang verwendet.
  • Bei Bedarf können Sie die Produkte einfach und schnell ersetzen.

Wärmeschrumpfbare Manschetten haben eine unterschiedliche Länge: von 110-1200 mm, was es ermöglicht, sie nicht nur in inländischen Rohrleitungen, sondern auch in Industrieautobahnen zu verwenden.

Gut zu wissen! Beachten Sie beim Transport der TUM, dass das Produkt horizontal liegen muss, damit seine Deformation (Ovalisierung) nicht auftritt, da das Material weich genug ist. Um Platz während des Transports zu sparen, ist es möglich, eine Kupplung kleineren Durchmessers in eine größere Kupplung zu falten.

Die Technologie der Montage der Schrumpfkupplung

Es ist wünschenswert, die PPU-Manschette bei einer Lufttemperatur von -15 ° C bis +30 ° C und nur bei trockenem Wetter zu installieren. Die Feuchtigkeitsdurchdringung unter der Kupplung ist nicht akzeptabel. Wenn die Installation noch unter Bedingungen hoher Luftfeuchtigkeit (bei atmosphärischem Niederschlag) durchgeführt werden muss, wird eine wasserdichte Markise über den Arbeitsbereich gezogen und das Rohr vor der Installation sorgfältig getrocknet.

Wichtig! Eine Isolierung mit einer wärmeschrumpfbaren Hülse ist für Rohrverbindungen mit einer Abweichung von der Achse von nicht mehr als 5 Grad akzeptabel.

Vor der Installation wird TUM ausgepackt und von möglichen Verunreinigungen gereinigt. Die innere Oberfläche muss absolut sauber sein, da jegliche Verschmutzung, die unter der Isolierung liegt, die Lebensdauer dieses Rohrleitungssegments verringern kann.

  1. Zuallererst ist es notwendig, die Grenzen der Koppelplatzierung zu bestimmen. Dazu an jedem der verbundenen Rohre von der Kante die Länge messen und markieren, die der Hälfte der Länge der Kupplung entspricht.
  2. Dann wird das Produkt auf eines der Rohre gelegt und bis zu einer Tiefe von etwa einem halben Meter zur Seite geschoben (das war genug Platz zum Schweißen, ohne die Manschette zu beschädigen).
  3. Als nächstes führen Sie die Verbindung von Rohren mit Hilfe von Schweißen.
  4. Die Schweißnaht muss abkühlen, bevor mit der Installation der Isolierung fortgefahren wird.
  5. Nachdem die Naht abgekühlt ist, wird die Dichtheit der Verbindung überprüft. In den meisten modernen Pipelines wird dieses Verfahren unter Verwendung eines Betriebs- und Fernsteuerungssystems (UDK, ODK) ausgeführt.
  6. Nach einem positiven Testergebnis können Sie mit der Installation der Isolierung fortfahren.
  7. Die wärmeschrumpfbare Kupplung wird auf die Schweißnaht geschoben und innerhalb der zu Beginn der Montagearbeiten angegebenen Grenzen montiert.
  8. Ferner wird die Kupplung mit Hilfe eines Gasbrenners erhitzt, so dass sie das Hauptrohr erweicht und zuverlässig umschließt, wodurch die Naht geschützt wird.

Wichtig! Die Kupplung muss von der Mitte bis zu den Kanten erwärmt werden, damit sich keine Luftblasen bilden. Die Brenntemperatur sollte nicht mehr als +110 ° C betragen, um das Produkt nicht zu beschädigen. Das Überschreiten der zulässigen Temperatur signalisiert das Auftreten einer blauen Beschichtung an der Kupplung.

Die meisten modernen Manschettenmodelle haben 2 technologische Löcher. In einem von ihnen wird nach der Wärmeschrumpfung Polyurethanschaum gegossen (um den Spalt zwischen dem Schlauch und der Manschette zu füllen), und durch den zweiten wird Luft ausgestoßen. Eine halbe Stunde nach dem Vorgang (wenn der Schaum aushärtet) werden die Löcher mit speziellen Stopfen verschlossen, die normalerweise komplett mit Kupplungen geliefert werden.

Wie überprüft man die Richtigkeit der TUM-Installation?

Der korrekte Einbau der Schrumpfkupplung kann durch mehrere Parameter bestimmt werden:

  • Bei der Sichtprüfung dürfen keine Lücken zwischen der Kupplung und dem Hauptrohr vorhanden sein (im Abstand von 200 mm);
  • Der geschmolzene Klebstoff sollte über den gesamten Umfang der Manschette auf dem Hauptrohr vorstehen;
  • Kork in den technologischen Löchern kann über die Isolierung nicht mehr als 2 mm steigen.

Die korrekte und qualitativ hochwertige Installation einer Schrumpfkupplung gewährleistet den Schutz des Hauptrohres und verlängert somit dessen Lebensdauer. Der Einsatz von PODC hilft rechtzeitig, die Schwachstellen der Rohrleitung zu finden und vor der Zerstörung der Rohrleitung zu reparieren.

Schrumpffolien

Schrumpfmuffe wird für den Schutz der Abdichtung von Stoßverbindungen von Stahlrohrleitungen mit Wärmedämmung aus Polyurethanschaum (PPU) in Polyethylenhülle verwendet.

Die Schweißverbindung der Rohrleitung ist das schwächste Glied im Rohrleitungssystem, daher ist eine zuverlässige Isolierung der Verbindungen besonders zu beachten. Für die Wärmeversorgung und die Warmwasserversorgung der Rohrleitungen in der Polyurethanschaumisolierung des unterirdischen Kanals und der nichtkantigen Dichtung in der Schutzhülle aus Polyäthylen wurde die Technologie der thermischen und wasserfesten Abdichtung mittels der Schrumpfkupplung entwickelt.

GOST 30732-2006, SP 41-105-2002 und „Leitfaden für die Auswahl der Gestaltung und Auswahl von Materialien für die Gelenke...“: Die Verwendung von Wärme, die durch normative Dokumente geregelt Hülse als primäres Mittel der Isolation Schnittstelle schrumpft.

Wärmeschrumpfbare Kupplungen werden auch oft als wärmeschrumpfbare Kupplungen bezeichnet. Beide Optionen sind korrekt.

MTU-110

MTU-125

MTU-140

MTU-160

MTU-180

MTU-200

MTU-225

MTU-250

MTU-280

MTU-315

MTU-355

MTU-400

MTU-450

MTU-500

MTU-560

MTU-630

«MTU-710»

MTU-800

MTU-900

MTU-1000

«MTU-1200»

Schrumpfhülse

Schrumpfmuffe wird für den Schutz der Abdichtung von Stoßverbindungen von Stahlrohrleitungen mit Wärmedämmung aus Polyurethanschaum (PPU) in Polyethylenhülle verwendet.

Die Schweißverbindung der Rohrleitung ist das schwächste Glied im Rohrleitungssystem, daher ist eine zuverlässige Isolierung der Verbindungen besonders zu beachten. Für die Wärmeversorgung und die Warmwasserversorgung der Rohrleitungen in der Polyurethanschaumisolierung des unterirdischen Kanals und der nichtkantigen Dichtung in der Schutzhülle aus Polyäthylen wurde die Technologie der thermischen und wasserfesten Abdichtung mittels der Schrumpfkupplung entwickelt.

GOST 30732-2006, SP 41-105-2002 und „Leitfaden für die Auswahl der Gestaltung und Auswahl von Materialien für die Gelenke...“: Die Verwendung von Wärme, die durch normative Dokumente geregelt Hülse als primäres Mittel der Isolation Schnittstelle schrumpft.

Wärmeschrumpfbare Kupplungen werden auch oft als wärmeschrumpfbare Kupplungen bezeichnet. Beide Optionen sind korrekt.

Wärmeschrumpfende Kupplungen mit kompletter Montage

Unsere Wärmeschrumpfkupplungen werden mit einem kompletten Satz von Verbrauchsmaterialien geliefert, die für eine qualitativ hochwertige Montage des Produkts erforderlich sind - ein komplettes Set für die Abdichtung der Verbindung "KZS".

Bei Lieferung der wärmeschrumpfbare Hülsen, unsere Firma bereit ist, den Kunden mit allen notwendigen Werkzeuge für die Montage zur Verfügung zu stellen: opressovyvatel, die Heftrolle für Silikon für Thermoband, Stahl oder elektrische Vorrichtung Schweißen von Rohren, Caps Lock und mehr.

Unsere Spezialisten sind bereit, die Mitarbeiter des Kunden in der Technologie der Isolierung der Fugen der PPU-Pipeline mit der ganzen Palette von modernen Geräten zu schulen.

Set für die Abdichtung der Verbindung des GLC

Wärmeschrumpfende Kupplungen dichten die Stoßfuge der Rohrleitung mit einem speziellen Klebeband zuverlässig ab. Zusätzliche Zuverlässigkeit bietet die Verwendung eines speziellen Schrumpfbandes mit Verriegelungsplatten.

Unsere Kupplungen werden mit einem kompletten Satz von Verbrauchsmaterialien geliefert, die für eine qualitativ hochwertige Montage des Produkts benötigt werden - ein komplettes Set für die Abdichtung der Verbindung "KZS".

Das Kit enthält Verbrauchsmaterialien sowohl für die Abdichtung der Verbindung als auch für die Installation von Signalleitern an der Verbindungsstelle.


Auf Wunsch des Käufers können die Kupplungen sowohl von der "GLC" als auch ohne diese gekauft werden, oder die Verbrauchsmaterialien können separat in jeder erforderlichen Menge gekauft werden.

Schrumpfhülsen

Schrumpfmuffen sind spezielle hohle Kunststoffprodukte mit plastischem Gedächtnis ihrer Form, die entworfen sind, um den Ort der Verbindung der elektrischen Kommunikation zu schützen oder die Integrität der Isolationsschicht wiederherzustellen. Durch die Verwendung einer Kabelbox kann das Kabel einen hohen mechanischen und elektrischen Schutz bieten. Die Betriebssicherheit der Schrumpfmanschette ermöglicht eine kontinuierliche Kommunikation von einzelnen Abschnitten des Kabels mit einheitlichen technischen Eigenschaften für den Anschluss von Geräten oder einer Stromquelle.

Qualitätsverbindungssätze auf Basis von Schrumpfschläuchen von Top-Marken Wilo SE (Deutschland) und Grundfos (Dänemark) ermöglichen zuverlässige und leicht machbar Verbindung mit einer großen Lebensdauer zu erhalten. Durch die Verwendung von vernetzten Polymeren, der Lage, eine breite Spektrum Schrumpfmuffe in bestimmten Bereichen zu erzielen, die für den gleichmäßigen Umfang des Kabels an der Verbindung wichtig ist und eine vollständige Abdichtung über die gesamte Länge der Hülse eingesetzt zu erzielen. Heat Shrink Vylo und Grundfos sind beständig gegen Wasser, hohe und niedrige Temperaturen, ultraviolette und aggressive chemische Umgebungen. Ausgezeichnete mechanische Belastungen, dichtet perfekt ab und isoliert das Kabel. Schrumpfhülsen altern praktisch während der Lagerung nicht und verfügen über ein System zum Ausgleich der elektrischen Feldstärke.

Zur Implementierung eine dauerhafte und sichere Verbindungen mit polymeren Produkte Grundfos und Wilo Bausatz mit Anschlußmuffen für Kabeladern, wärmeschrumpfbaren Schlauch Isolationsphase, die Dichtungs Isoliermaterials und die äußeren Hauptkupplungskabel (oberes Gehäuse) vorgesehen ist. Die korrekte Installation erfolgt mit einem speziellen Crimpwerkzeug und einem Industrie-Fön. Je nach Art der angewandten elektrischer Kommunikation mit verschiedenen Sätzen des langen Schrumpfschlauch 3-4 Meter für Verbindungen, die auf 3 oder 4-adriges Kabel mit einem Leiterquerschnitt von 1,5 bis 6 Quadratmetern bilden. mm. Falls erforderlich, schafft eine sichere dichte Verbindung für 4-adriges Kabel, die in einem wässrigen Medium unter Verwendung von speziellen Kabelverschraubung befinden werden M0 flood Grundfos Typ.

Endspannhülse für PPU-Rohre: Zweck und Montageart

Schrumpfhülse ist ein Hohlzylinder mit einer Länge von 500-700 mm, der durch spezielle Behandlung aus Polyethylen hergestellt wird. Es wird verwendet, um die Verbindungen von Rohren zu schützen, die mit Polyurethanschaum (geschäumter Polyurethanfilm) isoliert sind. Der End-Schrumpfschlauch bietet eine zuverlässige Abdichtung, schützt vor Korrosion und Leckagen und trägt zur Dichtigkeit der Struktur bei.

Wärmeschrumpfbare Kupplungen sind Hohlzylinder aus Polyethylen, die zur Abdichtung verwendet werden

Anwendung von wärmeschrumpfenden Kupplungen für PPU-Rohre

Rohre aus Stahl, um die Lebensdauer ihrer erforderlich zu verlängern, um zusätzlichen Schutz zu bieten. Dies bezieht sich auf:

  • mit der Instabilität des Metalls in Bezug auf die Wirkung von Korrosion und Substanzen mit den Eigenschaften der chemischen Aktivität;
  • mit dem Erscheinen wandernder Ströme und ihrer destruktiven Wirkungen;
  • das Vorhandensein von Schweißnähten, die schnell versagen, besonders bei Bodenbedingungen.

Durch Isolierung der Segmente der Pipeline erhöht sich ihr Schutz vor Schäden:

  • atmosphärischer Niederschlag;
  • Streuströme;
  • Wirkungen verschiedener Substanzen.

Beachten Sie! Das Material für die Isolierung von solchen Einflüssen muss wasserdicht und dielektrisch sein. Im Hinblick auf die größte Effizienz wird Polyurethanschaum in Kombination mit einer zusätzlichen Polyethylenbeschichtung bevorzugt.

Polyurethanisolierung schützt den Körper von Produkten, die den bedingten Namen von PPU-Rohren erhalten, aber es wird nicht auf technologische Einbuchtungen angewendet. Offene unisolierte Abschnitte an den Kanten sind für die weitere Installation von Rohrleitungen, für Schweißarbeiten und Kupplungen vorgesehen. Die wärmeschrumpfbare Kupplung wird nur dazu verwendet, um technologische Einschnitte in der Schweißverbindung zu isolieren. Zur Herstellung werden ähnliche Materialien wie für die Rohrisolierung verwendet.

Mit Hilfe von Kupplungen Schweißverbindungen in Rohrleitungen

Abgeschlossene wärmeschrumpfende Kupplungen, für deren Herstellung die Strahlung Polyethylen, Gelenke sind isoliert.

Vorteile der Verwendung einer Schrumpfhülse

Endwärmeschrumpfbare Kupplungen haben hervorragende Betriebseigenschaften und eine Reihe anderer Vorteile, die sich während ihrer Installation und Verwendung ergeben. Schrumpfhülse für PPU-Rohre ist gekennzeichnet durch:

  • spezielle mechanische Stärke;
  • Widerstand gegen die Auswirkungen von ultravioletter Strahlung und wandernden Strömen;
  • Inertheit gegenüber reaktiven Substanzen;
  • Thermoelastizität, Beibehaltung der viskosen gummiartigen Konsistenz beim Erhitzen. Deformation tritt nur auf, wenn der Schmelzpunkt erreicht ist;
  • vollständige Hermetizität und Feuchtigkeitsbeständigkeit, Verhinderung von Korrosionsprozessen;
  • Multi-Dimension, was nicht nur die Installation erheblich vereinfacht, sondern auch die Logistik- und Finanzkosten erheblich reduziert;
  • Universalität. Die Verwendung von Schrumpfschläuchen ist zulässig, wenn die Rohre in einem kryogenen System in einer Rohrleitung mit einem Betriebsdruck von bis zu 1,6 MPa an eine Heizungshauptleitung oder eine Dampfleitung angeschlossen sind. Der Schrumpfschlauchdurchmesser (von 110 bis 1200 mm) kann für industrielle Rohrleitungen verwendet werden, schließt jedoch den Einsatz im Haushalt nicht aus;
  • hohe Betriebssicherheit mit signifikanter Langzeitnutzung;
  • schnelle und einfache Installation. Die Montage der Kupplung erfordert die Mitarbeit der Spezialisten der hohen Qualifikation und der komplizierten Ausrüstung nicht, es ist genug Gasbrenner genug. Nach einem kurzen Schrumpfschritt ist es bereit zu arbeiten. Das Vorhandensein von Hilfsisoliermaterialien in Form von zwei flüssigen Komponenten, die den Raum zwischen den zu verbindenden Oberflächen füllen, verbessert die Zuverlässigkeit der Verbindung;
  • Umweltsicherheit sowohl während der Installationsarbeiten als auch in Bezug auf die späteren Auswirkungen auf die Umwelt;
  • Erhaltung der Verarbeitungseigenschaften auch bei langen Lagerzeiten;
  • kleine Größe, vereinfacht Lagerung, Transport und Installation;
  • Praktikabilität und Wirtschaftlichkeit der Nutzung.

Der Einbau der Kupplung ist nicht schwierig und erfordert keine Technologie

Solche gewichtigen Vorteile und erklärt die Vorlieben der Verbraucher, die solche Produkte wählen.

Befestigungstechnik

Die Montage der Kupplung erfolgt parallel zu den Schweißvorgängen in einer bestimmten Reihenfolge:

  1. Das Entfernen des Produkts aus der Verpackung erfolgt unmittelbar vor der Installation, die innere Oberfläche wird von Verunreinigungen befreit.
  2. Die Thermomange wird mittig auf die Fuge gelegt, die Kanten sind auf den Pfeifen mit einer Markierung markiert.
  3. Vor dem Schweißen wird eines der Rohre auf die Kupplung gesetzt und etwa einen halben Meter vom Rand entfernt verschoben.
  4. Rohre werden in der gleichen Ebene verlegt, wobei eine Lücke für die Schweißnaht vorgesehen ist.
  5. Das Schweißen kann unter Verwendung eines Brenners, eines elektrischen oder manuellen Gases oder eines automatisch geschweißten Komplexes durchgeführt werden.
  6. Nachdem das Schweißen abgeschlossen ist, benötigt die Verbindung Kühlzeit. Je nach verwendeter Schweißtechnik auf Dichtigkeit prüfen.
  7. Nach der Sicherstellung der Dichtheit der Naht wird die wärmeschrumpfbare Manschette verschoben, wodurch der nicht isolierte Abschnitt des Rohrs vollständig verschlossen wird.

Wichtig! Die Erwärmung beginnt am Rohrboden so, dass die Wärmeenergieverteilung von der Mitte der Manschette über die gesamte Fläche erfolgt. Ein Überschreiten der Temperatur über 90-110 ° C ist nicht akzeptabel, weil dadurch die Kupplung zerstört wird. Der Beweis für Überhitzung ist ein blaues Leuchten an der Oberfläche.

Damit die Kupplung dicht am Rohr anliegt, wird sie von unten nach oben erwärmt

Wenn die Isolierung des Rohres festgeklemmt ist, wird der Hohlraum durch das in der Kupplung vorgesehene Loch aus dem Satz mit Schaum gefüllt. Die Entfernung der Luft erfolgt durch ein anderes Loch. Nach einer halben Stunde werden die Löcher mit konischen Stopfen verschlossen, die nicht über die Kupplung hinausragen sollten.

Bei ordnungsgemäßer Durchführung wird die Sichtprüfung bestätigen:

  • das Aussehen der Klebstoffschicht entlang des Umfangs des Produkts;
  • kein Abstand zwischen Kupplung und Rohrisolierung.

Merkmale der Lagerung, Transport und Nutzung

Die Lebensdauer eines Produkts wird nicht reduziert, wenn es ordnungsgemäß gelagert, transportiert und verwendet wird. In Bezug auf Schrumpfschläuche ist die Einhaltung solcher Regeln zwingend erforderlich:

  • Überhitzung über 30 ° C nicht zulassen, daher Lagerung und Transport entsprechend organisieren;
  • Die Lagerung sollte einstöckig oder mit Interstitial-Pads erfolgen;
  • für Lagerung und Transport ist eine vertikale Anordnung vorgesehen, um eine Ovalisierung zu verhindern;
  • Es ist zulässig, das Prinzip einer Nistpuppe zu verwenden, indem Produkte mit kleinerem Durchmesser in größere eingefügt werden;
  • entfernen Sie die Schutzverpackung ist nur unmittelbar vor der Installation erlaubt;
  • der Erfolg der Installation ist nur möglich, wenn sie bei einer Temperatur über -15ºC durchgeführt wird;
  • mehr als fünf Grad der Fehlausrichtung beim Andocken sind nicht zulässig;
  • Die Installation darf nicht durchgeführt werden, wenn Feuchtigkeit in die Oberfläche der Rohre eindringt. Aus dem Eindringen von Niederschlägen sollte zumindest ein zeitweiliger Unterstand geschützt werden, und die zu verbindenden Flächen sollten in einem trockenen Zustand gehalten werden. Die Bildung von Feuchtigkeit unter der Manschette ist absolut inakzeptabel.

Schrumpfhülsen werden für die Verlegung von Stammleitungen verwendet, wo sie ausgezeichnete Leistungseigenschaften aufweisen. unabhängig von den klimatischen Bedingungen. Wirtschaftliche und einfach zu installierende Produkte schützen die Schweißverbindungen von PPU-Rohren perfekt und machen zusätzliche Hydro- und Wärmedämmarbeiten überflüssig.

Schrumpfschläuche für Rohre

Wärmeschrumpfende Kupplungen sind Produkte aus Polyethylen, die zur Isolierung und Abdichtung von Stoßverbindungen von Rohrleitungen in Polyurethanschaumisolierung von Wärme- und Wasserversorgungssystemen von Heizungsnetzen einer unterirdischen Nichtkanaldichtung verwendet werden. Bis heute ist die Isolierung von Fugen in der PUR-Isolierung von Rohrleitungen die effektivste, hochwertigste und zuverlässigste aller verwendeten Analoga (Verbindungen mit Dichtungsband und Stahlgehäuse oder mit Wärmedämmschalen PPU).

Die Stahlrohre in Schaumisolierung, so dass hergestellte, abhängig von dem Außendurchmesser der Rohrisolationsprodukte, bestehend aus der Wärmeisolationsschicht aus Polyurethanschaum (PUF) und eine äußeren Schutzhülle (Polyethylen oder Stahl) nicht die gesamte Oberfläche der Rohrlänge bedecken. Für das Schweißen von Rohrleitungen und Armaturen miteinander bei der Montage an dem Enden der isolierten Rohre ist speziell kein isolierter Prozessabschnitt - auf einem Stahlrohr mit einem Durchmesser bis zu 219 mm inklusive nicht isoliert Ende bei 150 mm bilden, und auf den Rohren mit großen Durchmessern von 210 mm. Nach dem Schweißen von Rohren und Formstücken der Rohrleitung entlang ihrer ganzen Länge blanke Lücken zwischen Dämmschicht aus Rohr (Gelenke) gebildet ist, die repariert werden müssen. Zu diesem Zweck werden Sätze von Gelenkisolierungen unter Verwendung einer Schrumpfhülse verwendet.

Der Einbau der Schrumpfmanschette erfolgt in Stufen. Zunächst wird die Verbindung der Anzeigeleiter in der Verbindung zur anschließenden Aktivierung des Systems zur Überwachung der Dichtigkeit des Rohrleitungssystems in der Polyurethanisolierung (UDC-System) hergestellt. Nach dem Verbinden der Leiter wird die Schrumpfhülse montiert und im letzten Schritt wird das Aufschäumen der Polyurethanschaum (PUF) -Komponenten zwischen dem inneren Stahlrohr und dem äußeren Polyethylenkoppler durchgeführt.

Der Vorgang des Schrumpfens und Befestigens der Kupplung an der Rohrleitung wird durch Erwärmen der Kupplung mit einem Gasbrenner während der Installation (oder durch Erwärmen der eingebetteten Elemente mit einem elektrischen Strom während der Installation der elektrischen Kupplung) erreicht. Die Kupplung ist im Verhältnis zum Außendurchmesser der Wärmedämmung der PPU-Leitung größer und wird vor dem Verschweißen von Rohren und Formstücken auf die Rohrleitung aufgesetzt. Nach dem Verschweißen der Rohrleitung werden die nebeneinander liegenden Kupplungen auf den Stoßbereich geschoben und die Kupplung montiert.

Dadurch wird der Zwischenraum zwischen geschweißten Polyurethanrohren und Formteilen im Dämmpolyurethan durch eine Polyurethanschaumisolierung aus Polyurethanschaum abgedichtet, die von außen durch eine Schrumpfmanschette aus Polyethylen geschützt ist.

Die Länge der Kupplungen variiert von 450 bis 650 - 700 mm oder mehr, abhängig vom Durchmesser der Rohrleitung.

Schema des Dichtungssatzes der Verbindung der Rohrleitung durch eine Schrumpfmuffe:

Tabelle der Größen von wärmeschrumpfbaren Kupplungen für Rohrleitungen aus Polyurethan-Schaumisolierung einer Nichtkanaldichtung, (mm):

Schrumpfhülse

Eine Kupplung dieser Art löst effektiv das Problem der Abdichtung von Schweißverbindungen von PPC-Strukturen. Es wird thermomechanisch aus einer Polyethylen-Rohrschale hergestellt.

Moderne Rohre mit Polyurethanisolierung haben an den Enden eine Schweißlücke. Auf diese technologische Einkerbung nach dem Verbinden der Rohre und Aufsetzen der Hülse schrumpfen (ein anderer Name - Wärmeschrumpfung, die auch richtig ist). Seine Eigenschaften sind in ihren physikalisch-chemischen Eigenschaften identisch mit der äußeren Beschichtung der Rohre.

Wie die Installation stattfindet. Die Kupplung wird vor dem Schweißen auf eine der PPU-Rohre aufgesetzt, damit sie den Prozess nicht beeinträchtigt. Nachdem das System gedrückt wurde, muss es isoliert werden. An der Verbindungsstelle drücken Sie die Kupplung und erwärmen den Gasbrenner, wodurch er sich ablagert und vor äußeren Einflüssen schützt. Der nächste Schritt besteht darin, den inneren Hohlraum des Kupplers mit einem Schäumreagens zu füllen. Überprüfen Sie dazu zunächst: Fünf Minuten lang wird Luft mit einem Druck von 0,3 bar in das Bohrloch injiziert. Wenn alles in Ordnung ist, gießen Sie Schaum. Es ist gleichmäßig innen verteilt, auf die Polyurethanbeschichtung der Rohre geklebt, so dass die Polyurethanschaumschicht eine homogene Struktur ist, wo Feuchtigkeit oder andere aggressive Substanzen nicht eindringen können.

Experten argumentieren, dass solche Kupplungen, deren Kosten sich von herkömmlichen unterscheiden, eine ausgezeichnete Alternative zu anderen Methoden der Isolierung darstellen, und in Bezug auf die Nutzungsdauer und den Gesamtnutzen die Wartungskosten für technische Systeme erheblich reduzieren.

Für Unternehmen, die mit PPU-Rohren arbeiten, ist es nicht notwendig, einen Schrumpfschlauch zu kaufen oder nicht, denn die Vorteile liegen auf der Hand:

  • chemische und thermische Beständigkeit;
  • ausgezeichnete dielektrische Eigenschaften;
  • zuverlässige Abdichtung von Fugen;
  • einfache Installation;
  • lange Lebensdauer.

Preise für Schrumpfkupplungen von PSC Polistroy

PSC Polistroj bietet Rohrkupplungen zum Herstellerpreis an. In unserem Katalog finden Sie dieses Produkt von jedem Durchmesser, und wenn Sie an einer Nicht-Standardgröße interessiert sind, werden wir es individuell herstellen. Alle Kupplungen für PPU-Rohre bestehen Qualitätskontrolle, wir garantieren ihre volle Übereinstimmung mit GOST. Die Manager von PUK "Polistroy" werden den Auftrag schnell bearbeiten und eine bequeme Zustellung in Moskau und der Region Moskau arrangieren.

Wählen Sie +7 (495) 775-09-60 oder bestellen Sie einen Rückruf, wir sind sicher, dass wir in der Lage sein werden, günstige Lieferbedingungen zu wählen.

Schrumpffolien

Während der Installation von einem Heizkissen und dem schwächsten Punkt wird als eines zuverlässigen und hochwertigen Isolierung Gelenke an den Übergangsisolations PPU Rohre betrachtet, hängt hauptsächlich von der Qualität der Konstruktion und der weitere Betrieb des gesamten Heizstrecke. Wenn Sie ein schlechtes Qualität Isolierdichtungen machen, wird es zu Entspannung der gesamten Wärmeleitung führen, die Korrosion von Stahlrohren in den künftigen Systemausfällen und anderen negativen Folgen beschleunigen.

Bis heute ist die zuverlässigste Art, die entstehenden PPU-Verbindungen zu isolieren, die Verwendung von Schrumpfhülsen (Thermo-Kupplung). Dieses Produkt wird aus dem gleichen Rohrmantel hergestellt, der in der PPU-Isolierung für das Rohr verwendet wird. Festgelegt, die für die Rohrverbindung in der Schaumisolierung hat die Zusammensetzung: Schrumpfkupplung, ein Klebeband (Klebstoff) DRDCR Leiter -halterungen, Stecker Kunststoff-Muffenrohr zur Abdichtung von Luft aus dem Auskleidungsmaterial von zu entlasten verzinnten Kupferleitern zur Verbindung DRDCR. Dieses Kit enthält alle notwendigen Elemente, um eine lange und zuverlässige Abdichtung von Rohrverbindungen zu gewährleisten. Mit diesem Kit bekommen wir eine feste Schaum PE-Konnektivität eng sowohl in der Schaumisolierung und der PE-Mantel.

Der Schrumpfschlauch für Rohre ist für die gleiche Lebensdauer wie das Rohr selbst in PPU-Isolierung ausgelegt, daher ist die Rohrleitung während des Betriebs nicht zu reparieren und keiner externen Korrosion ausgesetzt. Um die Kupplung anzuschließen, benutzen Sie einen Gebäudefön. Im Allgemeinen gibt es drei Arten von thermischen Kopplungen - gerade, terminal und Übergänge. Standardkupplungen haben Abmessungen von 63 mm bis 1200 mm Durchmesser. Kundenspezifische Fertigung ist ebenfalls möglich. Qualitative Kupplungen für PPU-Rohre müssen der Europäischen Norm EN 253 entsprechen.

Die Hauptvorteile von Kupplungen sind die einfache Installation, eine breite Palette von Anwendungen, die Fähigkeit, eine zuverlässige und schützende versiegelte Schicht zu schaffen.

Lesen Sie Mehr Über Das Rohr