Installation von Polypropylenrohren - Anweisungen und Empfehlungen

Installation von Polypropylen-Rohren - die Anleitung für diese Art von Arbeit wird sowohl professionelle Installateure als auch Heim-Meister interessieren, die es gewohnt sind, alle Arbeiten selbst zu erledigen. Trotz ihrer "Jugend" - Polypropylen-Rohre werden nur wenige Jahrzehnte auf dem Sanitärmarkt eingesetzt - konnte sich diese Pipeline durchaus verdienter Beliebtheit erfreuen. Und diese Meinung wird nicht nur von den Argumenten mythischer Experten bestätigt, sondern auch von ganz realen Verkaufsstatistiken: die Verkaufsmengen von Produkten aus Polypropylen wachsen nur, und manchmal auch das Interesse an Polyethylen- und Polyvinylchlorid-Rohren.

Daher erhalten unsere Leser in diesem Artikel eine Anleitung zur Installation von Polypropylenrohren, ergänzt durch einen allgemeinen Überblick über solche Produkte.

Was ist Polypropylen? Arten von Polypropylenrohren

Polypropylen (internationale Bezeichnung PP) - diese Art von thermoplastischen Polymeren wird in dem Prozess der Kombination (Polymerisation) Moleküle einer speziellen organischen Substanz - Propylen (abgeleitet von Erdgas von Ethylen) erstellt.

Sorten von Propylenpolymeren

Darüber hinaus werden während der Kombination von Propylenmolekülen in Polymerketten drei Arten von Polypropylen erhalten:

  • Homopolymer Polypropylen - die häufigste Art von PP-Kunststoffen, die sich durch eine Kombination aus Festigkeit und Plastizität auszeichnet. Drei Viertel aller PP-Rohre werden aus Homopolypropylen hergestellt. Diese Polypropylensorte ist mit der Abkürzung PP-H gekennzeichnet.
  • Blockcopolymer aus Polypropylen ist eine spezielle Art von Polymeren, deren Struktur aus mehreren Ketten von Homopolypropylen besteht. Denn ein solches Material ist noch widerstandsfähiger gegen mechanische Beschädigungen, hohe Beständigkeit gegenüber aggressiven chemischen Einwirkungen (Säuren, Laugen usw.). Diese Art von Polypropylen ist mit der Abkürzung PP-B gekennzeichnet.

Die Art des verwendeten Baumaterials beeinflusst jedoch nur die Eigenschaften des Endprodukts. Die Installationstechniken sowie die Installation von Polypropylenrohren selbst hängen nicht von der Polypropylensorte ab.

Arten von Polypropylen-Produkten

Von den vorstehend genannten Polypropylensorten werden vier Rohrtypen hergestellt, dividiert durch die Betriebsbedingungen:

  • Rohre der ersten Klasse, betrieben in Wasserleitungen mit einer maximalen Trägertemperatur von nicht mehr als 60 ° C (Kaltwasserversorgung oder Niedertemperatur-Heizsysteme).
  • Rohre der zweiten Klasse, betrieben in Wasserrohren mit einer maximalen Trägertemperatur von nicht mehr als 80 ° C (heiße oder kalte Wasserversorgung).
  • Rohre der vierten Klasse, betrieben in Wasserrohren mit einer maximalen Trägertemperatur von nicht mehr als 70 ° C (Fußbodenheizung, Kaltwasserversorgung).
  • Rohre der fünften Klasse, betrieben in Wasserrohren mit einer maximalen Trägertemperatur von nicht mehr als 90 ° C (Warmwasserversorgung, Heizungsanlagen aller Art).

Und für jede Betriebsklasse werden vier Rohrtypen hergestellt, die für Betriebsdrücke von 3,5 bis 9 Atmosphären ausgelegt sind. Daher sollte der Installation der Rohrleitung aus Polypropylen die Auswahl der Elemente nicht nur in Bezug auf den Betrieb, sondern auch auf den maximalen Druck in den Rohren vorausgehen.

Polypropylen-Rohre

Laut GOST R 52134 aus dem Jahr 2003 gibt es 34 Standardgrößen von Polypropylenrohren.

Und für das Sortiment solcher Produkte sind folgende Werte der Hauptmerkmale charakteristisch:

  • Der Durchmesser des Produkts variiert zwischen 10 Millimetern und 1,6 Metern.
  • Die Dicke der Wand der Produkte variiert zwischen einem Millimeter und 3,8 Zentimeter.
  • Die Länge des fertigen Rohrs variiert von 25 m bis 500 m (je kleiner der Durchmesser, desto länger ist die Länge des Produkts).

Die am häufigsten verwendeten Proben des PP-Rohrsortiments sind jedoch 18 Sorten von Standardgrößen mit Durchmessern von 12 bis 280 mm. Der Rest ist eher exotisch.

Detaillierte Anweisungen für die Installation von Rohren aus Polypropylen

Bei der Montage von Polypropylen-Rohrleitungen wird die Verwendung spezieller Verbindungselemente - Fittings - bei der Installation von Rohren vorausgesetzt. Mit Hilfe dieser Elemente ist es möglich, nicht nur zweidimensionale Rohrsegmente zu verbinden, sondern auch die winkelige Verbindung der Rohrleitungszweige zu überbrücken, indem eine Linie in die andere eingeführt wird und Rohre mit unterschiedlichen Durchmessern verbunden werden.

Gemäß der bereits erwähnten GOST R 52134-2003 wird die Installation von Polypropylenrohren mit Hilfe der folgenden Arten von Verbindungselementen durchgeführt:

  • Schweißfittings (für Stoßverbindung und Muffe)
  • Mechanische Fittings (Kompression, Gewinde, Crimpen)

In Anbetracht der Technologie der Rohrleitungsmontage betrachten wir daher den Prozess der Montage von Elementen an geschweißten und Gewindefittings.

Installation von Polypropylenrohren - Montageanleitung für das Schweißen

Die Montage zum Schweißen, genauer gesagt zum Diffusionsschweißen, setzt voraus, dass bei der Installation von Rohrleitungen eine spezielle Schweißmaschine zum Einsatz kommt. Diese Einheit muss die äußere Schicht des Rohrs und die innere Schicht der Armatur schmelzen. Nach dem Erweichen der Schichten können wir das Rohr in die Armatur drücken. Nun, wenn die erweichten und komprimierten Schichten gefroren sind, wird eine Diffusionsverschmelzung von Polypropylenrohren und Fittings auftreten. Das heißt, das Rohr und die Armatur werden in einen monolithischen und hermetisch abgedichteten Teil umgewandelt, der der Belastung (Innendruck) von 4 bis 9 Atmosphären widerstehen kann.

Nun, der Prozess des "Schweißens" beginnt mit einer Vorstufe, die folgende Maßnahmen beinhaltet:

  • Der Standort der zukünftigen Rohrleitung wird auf der Auflagefläche mit Kreide oder einem Konstruktionsstift markiert. Dieser Schritt ermöglicht die Visualisierung aller Zweige des Systems und aller Punkte der Konjugation der Pipeline-Linien.
  • Durch die Anzahl und die Punkte der Konjugation in den Pipeline-Leitungen wird die Anzahl der Anschlüsse ausgewählt, deren Größe dem Typ der Schnittstelle entspricht. Einfach ausgedrückt: Für die Krawatte wird ein T-Stück gekauft, zum Überqueren - ein Kreuz, für einen Eckstoß - eine Ecke und so weiter.
  • Als nächstes müssen wir den Abstand zwischen den Befestigungspunkten der Fittings messen und entsprechend dieser Abmessungen die gemessenen Längen der Rohre von der Bucht schneiden.
  • Im nächsten Schritt befestigen wir diese Segmente entlang der markierten Linien an der Trägeroberfläche. Und bei der Verlegung der Rohrleitung aus Polypropylen auf der Grundfläche verwenden Sie die abnehmbaren Klemmen oder die Bünde.

Nach der Umsetzung der Vorstufe erhalten wir eine halbfertige Hauspipeline. Und für die Endmontage müssen wir nur die Verbindungen von Rohren und Formstücken "löten".

Nun, der Prozess des Lötens ist wie folgt:

  1. Das Ende des Rohres wird in einem Winkel von 90 ° (relativ zur Hauptströmungsrichtung des Fluidstroms) geschnitten und kalibriert (die Fase wird vom Ende entfernt).
  2. Das kalte Ende wird in der Armatur platziert und fixiert die Eintauchtiefe mit einer speziellen Markierung an der Außenseite des Rohres - dies wird helfen, die erhitzten Teile qualitativ besser zu pressen.
  3. Das Rohr und die Armatur werden auf die Schweißdüsen gesetzt. Informationen über den Durchmesser und die Dicke der Rohrwand werden in der Steuereinheit des Geräts eingegeben. Das Gerät schaltet sich ein, erhitzt die Düsen auf 260 ° C und schmilzt die äußeren und inneren Schichten des Polymers von Rohr und Fitting.
  4. Nach dem Tonsignal werden Rohr und Fitting aus der Düse entfernt und ineinander gepresst. Und die Tiefe der Presse wird durch die vorher markierte Markierung gesteuert. Andernfalls wird eine Falte an der Endfläche des gepressten Rohrs gebildet, die verhindert, dass sich der Träger bewegt.

Nach dem Pressen sollte das Rohr für ein paar Minuten in Ruhe gelassen werden, danach ist es möglich, das gegenüberliegende Ende des Fittings zu ergreifen.

Installation von Polypropylen-Rohrleitungen für mechanische Armaturen

Das Anbringen der Rohre an der mechanischen Armatur erfordert, dass das Rohr an dem Verbinder des Verbindungselements befestigt wird. Und diese Fixierung kann entweder mit Hilfe eines Gewindepaares (dem Ende des Fittings und der Kontermutter) oder mit Hilfe einer Kompressionshülse durchgeführt werden.

Und die erste Art der mechanischen Installation - auf einem Gewindepaar - ermöglicht es Ihnen, eine ausreichend zuverlässige Pipeline zu bauen, deren Elemente jederzeit demontiert werden können.

Der zweite Weg - zum Pressfitting - beinhaltet nicht die Anordnung einer zusammenklappbaren Verbindung, sondern garantiert ein zuverlässigeres Ergebnis. Schließlich "fließen" Pressfittings nicht (im Gegensatz zu Gewindeanaloga).

Die vorbereitende Phase der Installation der Rohrleitung für mechanische Fittings unterscheidet sich nicht von der analogen Stufe, die oben diskutiert wurde - in der Installationsanleitung für das Schweißen von Rohren.

Nun, die Hauptbühne - die Verbindung von Rohr und Fitting ist wie folgt realisiert:

  • Die Verschraubung wird demontiert: Die Kontermutter und der Crimpring werden vom Ende entfernt. Dann werden diese Elemente auf das Rohr gelegt. Und die Röhre selbst wird auf den passenden Beschlag gesetzt. Im Finale befestigen wir die Verbindung und wickeln die Kontermutter auf das Gewindeende der Armatur.
  • Der Pressfitting versteht nicht. Für den Anschluss genügt es, das Rohr auf den Choke zu legen und den Prozess mit Hilfe spezieller "Fenster" im Hülsenkörper zu steuern. Ferner sind die Hülse (und die Armatur mit dem Rohr) in dem Kopf der Drucktaste angeordnet. Und nachdem wir den Griff des Schlüssels gegeneinander gedrückt haben, schließen wir den Crimpvorgang ab.

Mit dieser Methode können Sie eine 100-prozentig funktionierende Verbindung erstellen, die unmittelbar nach Abschluss der Installation funktionsbereit ist.

Installation von Polypropylenrohren: detaillierte Anweisungen

Mit der Entwicklung fortschrittlicher Technologien und der Entwicklung neuer Materialien auf dem Baumarkt erschienen Polypropylenrohre (Kunststoffrohre). Aufgrund des erschwinglichen Preises, der Benutzerfreundlichkeit und der hohen Leistungseigenschaften, gewannen sie schnell Popularität in sanitären Anlagen.

Dieser Artikel enthält eine kurze Beschreibung von Kunststoffprodukten, Informationen zur Installation von Polypropylenrohren und Anweisungen zur Installation von Systemen aus diesen Materialien.

Rohre aus Polypropylen im Sanitärbau

Sorten von Polypropylen

Es gibt verschiedene Arten von Propylen.

Die wichtigsten sind:

  1. Homopolypropylen. Ein ausreichend hartes Polymer, biegesteif.
    Es kann verschiedene Zusatzstoffe enthalten, die die Eigenschaften des Materials wesentlich verändern.
    • 1.1. Antistatische Zusätze verhindern die Ansammlung von Staub.
    • 1.2. Nukleatoren geben dem Material Transparenz.
    • 1.3. Flammschutzmittel machen Kunststoff flammbeständiger.
  1. Blockcopolymer-Polypropylen weist eine hohe Elastizität und Schlagzähigkeit auf. Beständig gegen Alkalien und Säuren bei hohen Temperaturen.
    Die gebräuchlichste Methode zur Modifizierung dieses Polymers ist die Einführung von Flammschutzmitteln und antistatischen Additiven.
  2. Das Polypropylen-Stent-Copolymer weist zwei Arten auf: transparent und opak. Transparenter wird häufiger für die Herstellung von Lebensmittelbehältern verwendet, und undurchsichtig wird in der Warmwasserversorgung verwendet.

Trotz der geringen Kosten ist es ein ziemlich starkes und zuverlässiges Material.

Arten und Umfang von Polypropylenrohren

Polypropylen Wasserrohr ist ein monolithisches Produkt. Der moderne Markt bietet seine verschiedenen Arten.

  • PPH aus Homopolypropylen. Die Hauptbereiche seiner Anwendung sind industrielle Rohrleitungen, Kaltwasserversorgung, Lüftung.
  • RRV aus Polypropylen-Blockcopolymer. Verwendet in der Kaltwasserversorgung, Fußbodenheizung.
  • PPR ist ein st-Copolymer von Polypropylen. Es findet Anwendung in der Kalt- und Warmwasserversorgung sowie in Wasser- und Fußbodenheizungen.
  • PPs-aus hitzebeständigem Polypropylen. Die maximale Temperatur seines Arbeitsmediums beträgt 95 ° С.

Rohre aus Polypropylen

Praktisch in allen Rohrleitungen ist die Installation von Polypropylenrohren zulässig. Sie werden in Heizungs- und Abwassersystemen, zur Versorgung mit Trink- oder technischem Wasser verwendet. Sie können erfolgreich bei Reparaturarbeiten eingesetzt werden, um beschädigte Bereiche von Metallrohren zu ersetzen.

Polypropylen-Verbindungen sind Rohre unterschiedlicher Dicke und Durchmesser. Sie können rein plastisch oder verstärkt sein.

Bei der Kaltwasserversorgung werden hauptsächlich Rohre aus homogenem Polypropylen verwendet. Für Warmwasserversorgung und Heizsysteme sind sie mit Aluminiumfolie verstärkt. Diese Technik hilft, die Temperaturdehnungen, die in homogenen Polymerrohren ausgeprägt sind, deutlich zu reduzieren.

Die Wände der verstärkten Rohre sind dreischichtig - zwei Schichten aus Kunststoff umschließen Aluminium. In einem perforierten Rohr wird die Aluminiumverstärkung in Form eines Gitters mit einem kleinen Durchmesser der Zellen hergestellt. Eine solche Vorrichtung weist eine hohe Bruchfestigkeit auf und bietet Zuverlässigkeit unter hohen Druckbelastungen.

Die Struktur des Rohres ist Polypropylen

Installation von Polypropylenrohren

Wenn die Arbeit durchgeführt wird, ist die Anweisung - Installation von Polypropylenrohren ziemlich einfach. Das System wird einfach installiert, indem die Enden der Rohre mit einem speziellen Lötkolben für Polypropylenrohre mit Düsen verlötet werden. Die Gelenke sind zuverlässig.

Vorausgesetzt, dass die Technologie des Lötens von Polypropylenrohren unabhängig von der Menge eingehalten wird, beeinträchtigen die Schweißverbindungen die Zuverlässigkeit der Rohrleitung nicht.

Die zweite Variante der Verbindungsrohre ist die Verwendung von Spezialarmaturen. Dies gilt insbesondere, wenn das Rohr mit Metallteilen verbunden ist.

Trotz der einfachen Montage und anderer Vorteile von Kunststoffrohren ist es besser, sie Profis anzuvertrauen.

Vernachlässigen Sie nicht den Schutz von PPR-Rohren vor dem Einfrieren. Die Rohre selbst können aufgrund ihrer Elastizität dem Einfrieren von Wasser in sich standhalten.

Die Metallteile der Pipeline einschließlich der Absperrventile werden darunter leiden.

Installationsanleitung

Diese Installationsanleitung für Polypropylenrohre hilft Fehler bei der Installation von Rohrleitungen zu vermeiden.

Allgemeine Informationen

Verwenden Sie beschädigtes oder kontaminiertes Material und Teile für die Arbeit. Während Transport, Lagerung und Installation sollte das gesamte Material vor mechanischen Beschädigungen und offenen Flammen geschützt werden.

Während der Installation darf die Temperatur der Luft auf der Baustelle nicht unter +5 ° C liegen. Die Qualität der Verbindungen hängt davon ab.

Das Biegen von Rohren ohne Heizung kann bei einer Temperatur von + 15 ° C und darüber durchgeführt werden.

Bei Rohren mit einem Durchmesser von 16-32 mm darf der Biegeradius nicht kleiner als acht Durchmesser des gebogenen Rohres sein.

Um die Pipelines zu überqueren, benutzen Sie ein spezielles Stück - Kreuzung.

Polypropylenteile werden durch Polyfusionsschweißen, Stumpfschweißen oder Elektroschweißen verbunden.

Bei der Verbindung mit Gewindefittings werden spezielle Dichtungsmaterialien verwendet. Den Faden nicht am Rohr abschneiden.

Bei der Installation von Polypropylenrohren enthält die Anleitung Empfehlungen, die eine qualitativ hochwertige Ausführung der Arbeiten gewährleisten.

Verlegung der Pipeline

Absperrventile für Rohrleitungen

Wenn Sie die Pipeline installieren, sollten Sie eine minimale Neigung zu den niedrigen Stellen - 0.5% beibehalten. Dort ist es möglich, mit Hilfe von Ablassventilen oder Ablassventilen zu entleeren.

Die Pipeline muss in Abschnitte unterteilt werden, die bei Bedarf gesperrt werden können. Zu diesem Zweck sind Ventile und Kugelhähne installiert. Vorläufige Überprüfung ihrer Leistung.

An den Einbauorten der Lenzarmaturen endet die Rohrleitung mit Wandwinkeln oder einem Wandset. Je nach Mischertyp ist er entlang der Achsen verstellbar.

Wandwinkel und -sätze müssen vor dem Einbau von Wasserabscheidern mit Kunststoffstopfen verschlossen werden.

Dies schützt sie vor Verstopfung und Beschädigung.

Wandhalterungen sollten vorzugsweise an einem starren Wandhalter befestigt werden. Es wird die Unbeweglichkeit der Knie gewährleisten.

Verwenden Sie für die Verteilerrohrleitung Rohre mit einem Durchmesser von 16-20 mm. Sie passen in einen vorbereiteten Kanal oder stroba.

Bei der Verlegung einer Rohrleitung sollte die Neigung von Polypropylen zur linearen Temperaturausdehnung berücksichtigt werden. Bei der Installation einer isolierten Rohrleitung muss daher die Rutsche frei sein.

Wenn die Installation von Polypropylenrohren in den Montagewellen durchgeführt wird, wird die Befestigung mit Hilfe von Halterungen, Haltern und Klemmen durchgeführt.

Material für die Installation von Polypropylenrohren

Die Verlegung der Rohre in der Struktur des Fußbodens oder der Decke erfolgt in flexiblen Schutzrohren. Sie schützen die Pipeline und sorgen aufgrund des Luftraums für eine thermische Isolierung.

Installation von Steigleitungen

Rampen sollten unter Berücksichtigung der Platzierung von festen Stützen installiert werden und eine freie Kompensation der linearen Ausdehnung geschaffen werden. Der Ausgleich erfolgt über mobile Stützen an der Basis und an der Oberseite des Steigrohrs.

Die Trennung der Steigleitung in mehrere Ausgleichsabschnitte erfolgt durch den Einbau von festen Stützen. Zwischen den festen Stützen sorgen Kompensationsrohre.

Zusätzliche Empfehlungen

Rohre können nur mit einem scharf geschliffenen scharfen Werkzeug geschnitten werden. Es wird empfohlen, zu diesem Zweck ein Schneidwerkzeug für Kunststoffrohre oder Spezialscheren zu verwenden.

Die Verbindung der Übergänge von Kunststoff zu Metall in Heizungsanlagen und Warmwasserleitungen kann nur Übergänge mit einem Einpresseinsatz aus vernickeltem Messing verwenden. Ziehen Sie in diesem Fall die Gewindeverbindungen mit dem Schlüssel mit Klebeband an.

Abdichtung von Gewindeverbindungen Es wird empfohlen, die Anleitung für die Installation von Polypropylenrohren mit Hilfe von Teflonfaden oder -band oder einer speziellen Dichtungspaste durchzuführen.

Schweißen

Zum Spleißen von Polypropylenrohren können Sie zusätzlich zu Fittings auch Schweißen - Polyfusion, Stumpf oder mit Elektrofitting verwenden.

Die gebräuchlichste Methode ist das Diffusionsschweißen. Es basiert auf den physikochemischen Eigenschaften des Materials. Polypropylen für eine starke Verbindung ausreichend, um bis zu + 260 ° C zu erwärmen und fest zu drücken. Beim Abkühlen entsteht eine zuverlässige Verbindung.

Hohe technische Eigenschaften von Rohren aus Polypropylen führten sie zu den führenden Herstellern auf dem Baumarkt.

Die Technologie der Installation von Polypropylenrohren

Polypropylenrohre können als eine Neuheit auf dem Markt der Baumaterialien angesehen werden. Aber eine Reihe von Vorteilen, die diesen Produkten innewohnen, führten sie zu den Führern im Verkauf. In den Bau von Wasser, Heizung, Abwasser, immer weniger Stahl und Metall-Kunststoff-Rohre werden zunehmend verwendet, die vor kurzem als eine Innovation angesehen wurden. Wie man Rohre aus Polypropylen richtig installiert, welche Werkzeuge dafür benötigt werden, lassen Sie uns in diesem Artikel näher betrachten.

Polypropylenrohre und ihre Vorteile

Kunststoff in der Produktion von Rohren wurde in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts verwendet. Amerikanische Firmen verwendeten für ihre Erstellung Polyvinylchlorid (PVC). Diese Produkte mussten jedoch aufgegeben werden, da dieses Material keine ausreichende Festigkeit aufweist, im Falle von Bränden brennt es, setzt giftige Verbindungen frei, bei der Ausbringung werden Giftstoffe aus der Kategorie der Karzinogene freigesetzt. PVC-Wasserrohre können jetzt nur noch für Kanalisationen verwendet werden. In der Mitte des letzten Jahrhunderts erschienen Polyethylenprodukte mit guten technischen Indikatoren auf dem Markt. Sie können jedoch nur im Kaltwasserversorgungssystem verwendet werden.

Polypropylenrohre haben viele Vorteile gegenüber ihren Vorgängern. Diese Produkte verändern ihre Qualitäten bei hohen, niedrigen Temperaturen, ihren starken Schwankungen nicht. Daher können sie beim Erstellen beliebiger Kommunikationen verwendet werden. Da das Material chemisch nicht mit Lösungsmitteln, Säuren reagiert, im Betrieb keine schädlichen Komponenten freisetzt, können Polypropylenrohre auch in Wasserleitungen eingesetzt werden.

Die Hauptvorteile dieser Produkte sind Heizsysteme. Pipeline aus Polypropylenrohren:

  • Schnell und einfach zu installieren, ohne dass Polypropylenrohre geschweißt werden müssen.
  • Muss nicht angefärbt werden, rostet nicht, behält Eigenschaften für 50 Jahre.
  • Beim Einfrieren des Heizmediums behalten Polypropylenrohre ihre Eigenschaften und müssen nicht ausgetauscht werden.
  • Aufgrund der geringen Wärmeleitfähigkeit des Materials ist keine zusätzliche Isolierung erforderlich.
  • Es ist nicht mit Kalkablagerungen übersät.
  • Im Brandfall brennt es nicht, gibt keine schädlichen Stoffe ab.

Polypropylenrohre haben jedoch ihre eigenen Nachteile. Aufgrund des hohen linearen Ausdehnungskoeffizienten kann es während des Systembetriebs zu Durchbiegungen kommen, die bei der Auslegung des Heizsystems berücksichtigt werden müssen.

Planung der Pipeline aus Polypropylenrohren

Die Auslegung der Rohrleitungen erfolgt unter Berücksichtigung des thermischen Längenausdehnungskoeffizienten. Ihr Wert hängt von der Art der Rohre ab. Die größte Zahl sind unverstärkte Produkte. Strukturen mit ganz oder perforierten Schichten aus Aluminiumfolie, die mit Glasfaser verstärkt sind, haben einen fünfmal niedrigeren Wärmeausdehnungskoeffizienten.

Hohe Längsspannung im Rohrleitungssystem beeinträchtigt seine Festigkeit, verkürzt die Betriebsdauer erheblich. Um diesen Faktor zu vermeiden, ist es notwendig, die richtige Systemkonfiguration auszuwählen, um die Anzahl der kurzen harten Abschnitte mit geringer Verformungsfähigkeit zu minimieren. Es ist wichtig, die Vorschriften für die Positionierung von Stützen für Rohre einzuhalten. Die Vergrößerung der Abstände zwischen ihnen kann zur Bildung von Durchhängen führen. Es besteht die Gefahr, die Rohre an der Stelle der Pole zu quetschen. Bestimmen Sie die optimale Entfernung mit Hilfe von regulatorischen Dokumenten.

Bei der Erstellung des Systems werden feste und bewegliche Träger verwendet. Die feste Konstruktion fixiert das Rohr starr, ermöglicht keine freie Temperaturverlängerung. Mit ihrer Hilfe ist die gesamte Pipeline in Ausgleichsflächen aufgeteilt. Feste Stützen verhindern das Absetzen der Steigleitung, sind an der Kupplung an der Verzweigung oder Abzweigung unter dem T-Stück installiert. Auf dem mobilen Stützrohr kann sich das Rohr frei bewegen. Bei ihrer Herstellung werden spezielle Kunststoffkonstruktionen oder Träger mit Bändern verwendet.

Thermische Dehnung für Polypropylenrohre

Über die lange Rohrleitung werden Dehnungsfugen erzeugt, um eine sichere thermische Dehnung zu gewährleisten. Sie können unterschiedliche Designs haben:

Bei der Berechnung der thermischen Dehnung werden der normative Längenausdehnungskoeffizient und die Differenz zwischen der geplanten Temperatur des Wärmeträgers während des Betriebs des Systems und der Temperatur der Rohre während seiner Installation verwendet. Zum Beispiel wird die Installation der Heizkommunikation bei t -20-22 ° C durchgeführt, das Wasser in dem System kann während des Betriebs 95-100 ° C erreichen. Der Unterschied beträgt ca. 80 °. Folglich erhöht sich jeder Meter unverstärktes Rohr um 1,2 cm (Koeffizient 0,15-80), verstärkte Produkte um 0,24 cm (Koeffizient 0,03-80). Unter Berücksichtigung des bei der Konstruktion erzielten Ergebnisses können die Bedingungen für eine freie Dehnung oder Verkürzung während des Betriebs ohne Überspannung in Nähten und Fugen geschaffen werden. Wenn ein System mit "warmem Boden" erstellt wird, beträgt der Temperaturunterschied ungefähr 35 ° C.

Bei der Auswahl des Durchmessers der Rohre für das System sollte berücksichtigt werden, dass die innere Oberfläche der Polypropylenprodukte absolut glatt ist und keinen zusätzlichen Widerstand erzeugt. Daher können Rohre aus diesem Material einen kleineren Durchmesser als Stahlrohre haben, was die Herstellungskosten des Systems reduziert.

Technik des Lötens von Polypropylenrohren

Einer der wichtigen Vorteile von Polypropylenrohren ist die einfache Installation. Bei der Verwendung von Metallerzeugnissen ist es unmöglich, auf das Schweißen zu verzichten und einen Spezialisten mit entsprechender Qualifikation einzuladen, der erhebliche Kosten verursacht. Polypropylenrohre werden mit einem speziellen Gerät verbunden, das auch ein Amateur beherrschen kann.

Es ist ratsam, das Gerät zum Löten nur an Spezialisten zu kaufen, die regelmäßig Rohrleitungen installieren. Um ein Wasserversorgungs- oder Heizsystem in Ihrem eigenen Haus zu schaffen, können Sie es mieten. Viele Läden, in denen Rohre verkauft werden, bieten einen solchen Service an. Wenn alle notwendigen Elemente bereits vorbereitet sind, wird die Arbeit nicht viel Zeit in Anspruch nehmen.

Neben einem speziellen Lötkolben werden Scheren benötigt, die Experten einen Rohrschneider nennen. Sie schneiden das Rohr glatt ab und hinterlassen eine glatte Oberfläche. Wenn es Zacken gibt, Unregelmäßigkeiten, müssen sie gemahlen werden. Propylen-Rohr mit Glasfaser verstärkt, keine vorbereitende Vorbereitung. Es empfiehlt sich, die gewünschte Tiefe nur mit dem Marker zu markieren, auf den das Rohr gesteckt wird.

Wenn diese Produkte mit einer Aluminiumwicklung, einer Schicht, sind, ist es notwendig, die Folienschicht einige Millimeter vor dem Löten zu entfernen. Hierfür wird ein spezielles Werkzeug namens Shaver verwendet.

Löttechnik:

  • Oberflächen von Rohren an der Lötstelle müssen mit Alkohol behandelt werden. Dies entfettet nicht nur die Oberfläche, sondern entfernt auch die kleinsten Partikel, die nach dem Schneiden verbleiben können. Während des Erhitzens der Rohre bleiben sie auf der Düse, sie müssen entfernt werden.
  • Geräte zum Löten von Polypropylenrohren sind mit Düsen verschiedener Durchmesser ausgestattet. Produkte der richtigen Größe werden im Lötkolben fixiert. Dann sollte der Lötkolben eingesteckt werden und auf die gewünschte Temperatur aufwärmen lassen.
  • Bereitschaft zur Arbeit wird durch Indikatoren bestimmt. Die erforderliche Heiztemperatur muss gemäß den Anweisungen ermittelt werden.
  • Das Rohr wird in die Düse eingeführt, die Armatur wird auf die andere Seite gelegt. Somit wärmt sich die obere Schicht des Rohres und der innere Teil des Fittings auf.
  • Die fertige Armatur und das Rohr werden schnell und sauber in die mit einem Marker markierte Tiefe eingesetzt. Es genügt, die Verbindung für genau einige Sekunden zu halten, und Sie können mit der nächsten Verbindung fortfahren.

Die Tabelle, in der die für die Erwärmung der Elemente benötigte Zeit angegeben ist, befindet sich ebenfalls in der Anweisung. Es ist notwendig, es genau zu beobachten. Wenn Sie das Rohr und die Armatur zu lange am Lötkolben halten, können sich die Elemente verformen. Eine unzureichende Erwärmung der Elemente bietet keine Qualitätsverbindung.

Wenn Sie die gesamte Heizung, Wasserversorgung im Haus, Mangel an Erfahrung, Zeit für die Arbeit ändern wollen, ist es wert, es Profis anzuvertrauen. Qualitativ durchgeführte Installation der Kommunikation von Propylen-Rohren wird regelmäßig für viele Jahre dienen, Komfort im Haus zur Verfügung stellend. Die Kosten für solche Arbeiten in verschiedenen Unternehmen können abweichen. In Moskau, Region Moskau, kostet der Meter der Rohrverlegung etwa 300 Rubel.

Installation von Polypropylen-Rohren mit unseren eigenen Händen: Wir verstehen, wie man mit Polypropylen arbeitet

Haben Sie sich entschieden, eine Generalüberholung in der Wohnung vorzunehmen? Dann ist es eine Überlegung wert, dass ohne Ersatz der Wasserleitung wird es unterlegen sein. Stimmen Sie zu, es wird beleidigend, wenn sofort nach der Reparatur eine der Leitungen ausläuft, und, was gut ist, die Nachbarn überfluten. Eine hervorragende Alternative zu veralteten Wasserleitungen sind Kunststoffrohre.

Machen Sie eine Kunststoffverkabelung einer Heizungsanlage oder einer Wasserleitung in einer Wohnung ist ganz einfach. Um die Installation von Polypropylenrohren mit eigenen Händen durchzuführen, benötigen Sie nur eine spezielle Ausrüstung und ein Minimum an technischen Fähigkeiten.

Als Nächstes erfahren Sie, welche Tools für den Job benötigt werden und wie diese korrekt verwendet werden. Darüber hinaus finden Sie im Artikel Informationen darüber, wie Sie das Layout von Kunststoffrohren korrekt erstellen können, sowie Schritt-für-Schritt-Anweisungen zum Schweißen von Polypropylenrohren. Um dem Heimwerker zu helfen, enthält das Material thematische Videos.

Anatomie von Polypropylenrohren

Die meisten Polypropylen (PP) -Rohre sind nur auf den ersten Blick gleich. Eine genauere Untersuchung zeigt Unterschiede in der Dichte des Materials, der inneren Struktur und der Wanddicke. Von diesen Faktoren hängt der Umfang der Rohre und die Merkmale ihrer Installation ab.

Klassifizierung von PP-Material

Die Qualität der geschweißten Polypropylennaht und die Leistungsmerkmale der Rohre werden weitgehend von der Technologie der PP-Herstellung bestimmt.

Es gibt solche Arten von Teilen, basierend auf dem Material ihrer Herstellung:

  1. PPH. Einschichtprodukte aus Homopolypropylen. Sie werden in industriellen Rohrleitungen und Kaltwasserversorgungssystemen eingesetzt.
  2. RRV. Einschichtprodukte aus Blockcopolymer PP. Sie werden für die Installation von Außenheizungsnetzen und kalten Rohrleitungen verwendet.
  3. PPR. Einlagige Produkte aus statistischem PP-Copolymer. Sie werden in Wasserversorgungs- und Heizungsanlagen mit einer Wassertemperatur von bis zu + 70 ° C eingesetzt.
  4. PPS. Schwierige Flammrohrart mit Betriebstemperaturen bis + 95 ° C.

Es gibt immer noch mehrlagige verstärkte Teile aus PP.

Sie haben eine zusätzliche innere Aluminiumschale, die die Temperaturverlängerung drastisch reduziert, die Verdrahtung erleichtert und die Betriebssicherheit gewährleistet.

Die Kehrseite dieser Produkte ist die Notwendigkeit, die Entfernung der oberen Polymerschicht und des Aluminiums an die Eindringtiefe des Rohrs in die Armatur zu löten.

Wie sieht die Markierung aus?

Wählen Sie die erforderlichen Rohre und Formstücke für die Kunststoffverkabelung im Baumarkt können unabhängig voneinander ausgeführt werden. Sie müssen nur die Legende der Markierung kennen.

Um den Umfang der Polypropylenprodukte zu bestimmen, ist der Hauptindikator PN. Dies ist ein Indikator für den Nenndruck in kgf / cm² (1 kgf / cm² = 0,967 Atmosphären), bei dem sich die Lebensdauer nicht ändert. Die Basistemperatur des Kühlmittels wird bei der Berechnung mit 20 ° C angenommen.

Im häuslichen Bereich gibt es 4 Haupttypen von PP-Rohren mit unterschiedlichen PN-Parametern:

  1. PN10 - für die Kaltwasserversorgung;
  2. PN16 - für kalte und warme Wasserversorgung;
  3. PN20 - für Warmwasser- und Heizsysteme;
  4. PN25 - für Heizsysteme, besonders zentrale Art.

Produkte mit PN25 haben oft eine große lineare Länge, daher sind sie fast immer mit Aluminiumfolie oder starkem Fiberglas verstärkt, um eine geringere Ausdehnung beim Erhitzen zu erzielen.

Aussehen und innere Struktur

Qualität PP-Rohre haben eine ideal runde Form auf dem Schnitt. Die Dicke der Wände und des Verstärkungsmaterials sollte entlang des gesamten Umfangs gleich sein, es sollte kein Bruch von Aluminium oder Glasfaser sein.

Das verstärkte Rohr besteht traditionell aus drei Schichten: inneres und äußeres Polypropylen und mittleres Aluminium oder Fiberglas. Die Oberflächen der Rohre sollten glatt, ohne Absätze und Vertiefungen sein.

Die Farbe des Materials kann grün, weiß oder grau sein, aber davon sind die Qualität und die Eigenschaften der Pfeifen völlig unabhängig.

Vorteile und Nachteile von PP

Die Vorteile von PP-Rohren für den Einbau von Eigenwärme und Wasserversorgung liegen auf der Hand und bestätigen ihre ungeteilte Dominanz in diesem Bereich. Die Eigenschaften, die dieses Produkt zu einer Priorität für die Montage von In-House-Kommunikation machen, sind:

  • Geräuschlosigkeit;
  • Schlagzähigkeit;
  • Leichtigkeit;
  • Korrosionsbeständigkeit;
  • Haltbarkeit;
  • Dichtheit der Gelenke;
  • Billigkeit;
  • Unempfindlichkeit der Innenwände von Plaques.

Aber Polypropylenrohre haben auch negative Seiten, die während der Installation Unannehmlichkeiten verursachen:

  • Mangel an Flexibilität;
  • starke Dehnung beim Erhitzen;
  • Die Notwendigkeit für ein spezielles Werkzeug beim Verbinden einzelner Produkte.

Spezialisten, die täglich PP-Rohre konfektionieren, haben lange Wege gefunden, um diese Mängel auszugleichen, so dass es keine besonderen Alternativen zu Polypropylen gibt.

Vorbereitung für die Installation von PP-Rohren

Die Wasserverteilung mit einer Hand und die Rohre sind nicht möglich, deshalb müssen Sie die Schemata der Heizung und Wasserversorgung, die notwendigen Werkzeuge, die Verbindungsmethoden und die verwendeten Materialien verstehen.

Schritt # 1. Ausarbeitung

Bevor Sie Material für die Installation von Heizung und fließendem Wasser kaufen, müssen Sie ihren Schaltplan bestimmen. Schließen Sie die Batterien auf vier Arten an den Heizkreis an:

  • fließend;
  • mit ungeregelter Umleitung;
  • mit Ventilen;
  • mit einem Dreiwegeventil.

Die endgültige Wahl der Installationsoption wird normalerweise durch die finanziellen Möglichkeiten der Eigentümer der Wohnung bestimmt, weil die Absperrventile nicht billig sind.

Die Wasserversorgung hat auch grundlegende Design-Pläne für die Verkabelung, aber es gibt nur zwei: Kollektor und Tee (traditionell in Wohnungen).

Das Tee-Muster wird sequenziell genannt. Es umfasst das Führen eines Rohres entlang aller Sanitärarmaturen, aus denen nacheinander mit Hilfe eines T-Stücks Wasserhähne hergestellt werden.

Das Kollektorschema beinhaltet die Installation von Wasser am Einlass des Kollektors in Form einer Flöte. Es ermöglicht Ihnen, mehrere Biegungen in verschiedene Richtungen kompakt zu machen.

Das Layout kann innerhalb der Wände oder im Freien erfolgen. Die erste Option erfordert detaillierte Berechnungen, die die Dehnung der Rohre bei Erwärmung berücksichtigen.

Schritt # 2. Vorbereitung von Werkzeugen

Wesentliches Minus bei der selbständigen Arbeit mit Polypropylenrohren ist die Notwendigkeit, ein Spezialwerkzeug zu verwenden. Der Preis für das Installationskit beträgt zwischen 100 und 200 US-Dollar.

Ein solcher Satz sollte umfassen:

  • Elektroschweißmaschine mit Ständer;
  • Scheren-Rohrschneider;
  • Rasierer zum Entfernen der äußeren Schicht und Aluminium von verstärkten Rohren;
  • Kalibrator und faskosnimatel für die Kontrolle und Regulierung des Durchmessers von Teilen;
  • Düsen zum Erwärmen der gelöteten Elemente.

Für die Installation von PP-Rohren werden neben einer speziellen Ausrüstung auch Schraubenschlüssel, Markierer, Roulette und andere allgemein wirtschaftliche Werkzeuge benötigt.

Wenn einmalige Installationsarbeiten geplant sind, können Sie das Lötset zur Miete mitnehmen.

Schritt # 3. Auswahl von Polypropylen-Fittings

Um PP-Rohre untereinander in verschiedenen Kombinationen zu verschweißen und mit Sanitärarmaturen zu verbinden, werden PP-Fittings verwendet. Zu ihnen tragen;

  • Adapter;
  • Nippel verbiegt;
  • Kupplungen;
  • Kupplungen mit Gewinde;
  • T-Shirts;
  • Stecker;
  • Kreuzungen;
  • abnehmbare Anschlüsse;
  • Kugelhähne;
  • Klemmen.

Ein paar Tipps für die Auswahl von Fittings und die Installation von Rohren:

Qualitätsinstallation der Heizung von Polypropylenrohren: Merkmale der Technologie

Polypropylen-Rohre (PP) werden verwendet, um veraltete oder abgenutzte Elemente des Heizsystems zu ersetzen. Oft werden PP-Rohre miteinander verschweißt, und es wird auch die Methode der Pressung von Rohren mit Kupplungen durch spezielle Adapter - Fittings verwendet. Für Fans, etwas mit ihren eigenen Händen zu tun, ist der beste Weg. Wenn es nicht möglich ist, die Rohre zu schweißen, wird die Klebetechnik verwendet.

Für die Installation von Heizungssystemen in Haushalten werden Polypropylenrohre verwendet

Hauptvorteile von PP-Rohren

Zu den Vorzügen dieses Materials gehören:

  • Reagieren Sie nicht mit dem Kühlmittel und bilden Sie keine Oxide an den Innenwänden;
  • ein richtig zusammengebautes System kann für viele Jahre sicher betrieben werden;
  • einfache Durchführung von Reparaturen und Upgrades;
  • Mit der Installation des Heizsystems aus Polypropylenrohren wird auch ein Anfänger Meister werden;
  • die Kosten von PP-Rohren sind niedriger als die von Metallrohren;
  • Für die Installation werden keine komplexen Geräte und Komponenten benötigt.

Für den Bau von Heizungsrohren sind keine besonderen Fähigkeiten oder Fertigkeiten erforderlich.

Die Eigenschaften von Polypropylenrohren verleihen dem Heizsystem eine lange Lebensdauer

Phasen der Vorbereitungsarbeiten

Bevor mit den Arbeiten an der Anordnung der Heizungsanlage auf der Basis von Polypropylenrohren begonnen wird, ist es notwendig, einen genauen Entwurfsplan zu erstellen.

Wichtig! Es berücksichtigt nicht nur die Gesamtlänge der Rohre des Heizsystems, sondern auch seine Konfiguration.

Solche Momente werden notwendigerweise berücksichtigt:

  • welche Art von Verbindungselementen wird für den Anschluss an den Kühlmittelzirkulationskreislauf verwendet - geschweißte PP-Elemente oder kombiniert mit der Möglichkeit der Gewindeverbindung mit Metallrohren;
  • Das Vorhandensein von schwer zugänglichen Stellen, an denen die Rohre nicht geschweißt werden können. In diesem Fall werden vorgedockte Elemente des zukünftigen Heizsystems verwendet;
  • die Art des Systems wird bestimmt: Schwerkraftzirkulation oder mit erzwungener Konvektion des Kühlmittels. Für verschiedene Systeme gelten unterschiedliche Installationsregeln.
  • Berechnen Sie den erwarteten Druck im Kreislauf und die Temperatur des Kühlmittels. Diese Daten sind für die richtige Auswahl der Art des Polypropylenrohres notwendig;
  • Installieren Sie keine Heizung aus Polypropylenrohren in kalten Räumen, da das Risiko einer thermischen Verformung des Rohrs besteht.

Vor der Installation ist es notwendig, die Art der Verbindungselemente für Rohre zu bestimmen

Um Geld zu sparen, kann die Installation der Heizungsanlage aus den PP-Rohren mit eigenen Händen erfolgen. Minimale Fähigkeiten im Umgang mit dem Werkzeug und die genaue Einhaltung aller Phasen der Montage werden dazu beitragen, ein solides und zuverlässiges System zu schaffen.

Ausrüstung für die Installation

Lötkolben für Polypropylenrohre - oder "Eisen", wie es manchmal genannt wird - ist perfekt für die Installation von Heizsystemen mit eigenen Händen aus Polypropylenrohren. Bei der Auswahl einer manuellen Vorrichtung zum Schweißen von PP-Rohren müssen einige Nuancen berücksichtigt werden:

  • preiswerter Lötkolben für Rohre ist nur mit den gebräuchlichsten Düsen ausgestattet. In der Regel sind dies Metallelemente, die mit einer Schutzschicht aus Teflon überzogen sind. Teurer Modelle sind mit Düsen aus Kupferlegierung ausgestattet;
  • je breiter der Temperaturbereich und je höher die Leistung, desto günstiger wird es sein, ein solches "Bügeln" zu verwenden. Die qualitative Installation der Heizungsanlage durch Polypropylenrohre wird durch die Einhaltung der Temperatur- und Zeitparameter der Lötung sichergestellt;
  • ein billiger Lötkolben für PP-Rohre wird lange nicht funktionieren;
  • Die Form des Lötkolbens ist wichtig. Ein rohrförmiger Lötkolben für Polypropylenrohre ist teurer als ein hammerförmiger. Aber es ist viel bequemer, Gegenanschlüsse herzustellen und Rohre mit Armaturen mit eigenen Händen zu verschweißen - Ecken an schwer zugänglichen Stellen.

Ein reichhaltiges Sortiment an professionellen Geräten ist kein Grund, es zu kaufen. Zum Verkauf gibt es zusätzliche Düsen und für einen manuellen Lötkolben für PP-Rohre.

Um die Heizung selbst zu installieren, müssen Sie ein spezielles Gerät kaufen

Die Regeln zum Installieren von Heizungen aus Polypropylenrohren geben die genaue Übereinstimmung zwischen dem Durchmesser der Düse und den zu verschweißenden Elementen vor. Lötkolben in Form eines Rohres verwenden Anbauteile eines anderen Typs, das Standard "Bügeln" wird daher nicht in der Lage sein, mit Düsen von einem Rohrschweißgerät zum Löten von PP-Rohren zu arbeiten.

Professionelle Montagebrigaden verwenden mechanische Schweißmaschinen. Um die Verbindungen von Rohren mit großem Durchmesser, die schwer in der Hand zu halten sind, zu kombinieren, verwenden Sie einen speziellen hydraulischen Antrieb. Es ermöglicht komfortables Arbeiten mit Polypropylenrohren mit einem Durchmesser von mehr als 4 cm, die sich durch einen geringen Temperaturkoeffizienten und eine hohe Zuverlässigkeit auszeichnen. Die Installation von Heizungen aus Polypropylenrohren mit einem mechanischen Gerät erfordert jedoch bestimmte Arbeitsfertigkeiten.

Nützlicher Hinweis! Jede Art von Schweißausrüstung für Polypropylen-Rohre darf nicht verwendet werden, wenn kein zuverlässiger Ständer vorhanden ist, der in der Regel im Bausatz enthalten ist. Schweißen von der Innenseite des PP-Rohres nass, nass oder schmutzig ist inakzeptabel, die Abdichtung der Naht ist in diesem Fall ausgeschlossen.

Arten von Polypropylenrohren

PP-Rohre sind in zwei Haupttypen unterteilt:

Die ersteren werden verwendet, wo Hochdruck und Temperatur angenommen werden. Solche Rohre werden als "stabilisiert" eingestuft, sie haben einen minimalen Temperaturverformungskoeffizienten.

Zum Erhitzen werden verstärkte Polypropylenrohre verwendet

Unverstärkte Rohre werden in technischen Systemen zur Zirkulation von Flüssigkeiten ohne Heizung eingesetzt. Solche PP-Rohre werden auch für Kaltwassersysteme verwendet, die auch mit ihren eigenen Händen leicht zu installieren sind.

Alles über die Technologie der Montage von Polypropylen-Rohren für die Wasserversorgung

Heizsysteme für heute bestehen in den meisten Fällen aus Polypropylen-Verbrauchsmaterial. Die Popularität von Polypropylen im Bereich der Wärme- und Wärmetechnik beruht auf einer Reihe positiver Momente, unter denen die Einfachheit und Geschwindigkeit der Installation von Kommunikationssystemen oberste Priorität hat. Die Technologie der Montage der Rohrleitung aus Propylen ermöglicht es Ihnen, auch mit Ihren eigenen Händen, Heizung zu Hause zu machen, unter Berücksichtigung der bestehenden Schemata für die Verlegung des Netzes und der Möglichkeiten der Verbindung von Heizgeräten.

Aus Gründen der Einfachheit und Einfachheit des Installationsprozesses erfordert die Installation von Heizungen aus Propylenleitungen jedoch eine sorgfältige Vorbereitung. Sie benötigen ein fertiges Design des Heizkreises, thermische und hydrodynamische Berechnungen. Darüber hinaus kann ein funktionierender Heizkreis aus Propylen nur mit speziellen Geräten und Zubehörteilen hergestellt werden.

Kenntnisse, praktische Erfahrung und Fähigkeiten werden auf jeden Fall benötigt: für die Verlegung von Rohrleitungen mit Zentralheizung und für die Organisation von unabhängigen Heizsystemen.

Was ist die Spezifität von Propylenrohren, die in Heizsystemen verwendet werden?

Seit dem Aufkommen von Propylen auf dem Markt der Heizgeräte ist der Prozess der Organisation der internen Kommunikation viel einfacher und billiger geworden. Im Gegensatz zu Metallrohren kostet die Pipeline aus Polypropylen-Verbrauchsmaterial 3-5 mal günstiger. Und wegen der erschwinglichen Kosten von Produkten können Sie nicht die Länge der Kommunikationslinien sparen. Zuvor war es der Faktor der hohen Kosten für Verbrauchsmaterialien, der der Hauptgrund dafür war, dass die Heizung im Haus mit minimalen technologischen und konstruktiven Einschränkungen auf ein Minimum reduziert wurde.

Das Verlegen der Rohre des Heizungskreislaufs unter Verwendung von Propylenprodukten ermöglicht es Ihnen, die komplette Hausheizung auszustatten, die in der Lage ist, alle Wohnräume zu beheizen. Die niedrigen Kosten von Propylen-Verbrauchsmaterialien resultierten aus den niedrigen Kosten des Produktionsprozesses. Dies sind jedoch nicht alle Vorteile, die Verbrauchsmaterialien aus Polymeren besitzen. Lassen Sie uns auf einige andere wichtige Aspekte eingehen. Zum Beispiel sind Polypropylenrohre:

  • Beständigkeit gegen hohe Temperaturen;
  • gute Beständigkeit gegen mechanische Beanspruchung;
  • Beständigkeit gegenüber korrosiven Prozessen;
  • hohe Leistungsmerkmale;
  • lange Lebensdauer;
  • ökologische Sicherheit.

Von all dem oben Erwähnten ist es besonders erwähnenswert, die thermische Stabilität von Polypropylen. Das Material beginnt erst bei sehr hohen Temperaturen seine Struktur und Form zu verändern. Wenn das Niveau 140 ° C erreicht, erhöht sich die Plastizität des Materials. Polypropylen ändert leicht die Form. Bei etwa 175 ° C beginnt Polypropylen zu schmelzen. Diese Eigenschaft der Substanz ist der Schlüssel zu ihrer industriellen Verwendung. In Heizungsanlagen kann die Temperatur des Kühlmittels maximal 95 ° C erreichen, was den technologischen Parametern von Polypropylenprodukten entspricht.

Zur Notiz: selbst für Heizgeräte, die die Temperatur des Kühlmittels bei 105 0 C geben, ist es möglich, Propylenrohre zu verwenden. Bei solchen Kommunikationen werden außerdem Mittel verwendet, um das Kühlmittel zu kühlen und den Kochvorgang zu verhindern.

Polypropylen hat eine hohe Wasserbeständigkeit, die die Verwendung von Rohren aus diesem Material ermöglicht, die flüssige Kommunikation, einschließlich Wasser und Heizkreislauf.

Zum Beispiel: Während eines halben Betriebsjahres nimmt Polypropylen nur 0,5% der Feuchtigkeit in Kontakt mit kaltem Wasser auf. Bei Heizsystemen sind es nur 2%.

Trotz vieler positiver Eigenschaften und Eigenschaften haben Polypropylenrohre einen Nachteil, der, wenn die Verlegetechnik nicht eingehalten wird, den Zustand der Autobahn negativ beeinflussen kann. Dies ist ein hoher Wärmeausdehnungskoeffizient. Dieser Aspekt sollte bei der Auswahl von Verbrauchsmaterialien für den Heizkreis berücksichtigt werden.

Aufgrund dieser Qualitäten und Eigenschaften von Polymeren sind Polypropylenrohre eine ausgezeichnete Alternative zur Verwendung von Metallverbrauchsmaterialien und Produkten aus Metall-Kunststoff geworden. Die einzige Bedingung, die die maximale Nutzung aller positiven Eigenschaften von Polypropylenrohren ermöglicht, ist die korrekte Installation der Heizung.

Eigenschaften und Nuancen der praktischen Verwendung von Propylen-Rohren

Die Installation von Heizungen aus Propylenrohren ist kein komplizierter Prozess, enthält jedoch gewisse Feinheiten, Merkmale und Nuancen. Berücksichtigen Sie jedes Detail, sonst wird Ihre Heizung nur gelegentlich funktionieren und die Pipeline mit heißem Wasser wird eine zusätzliche Belastung darstellen.

Alle Arbeiten beginnen erst nach einer sorgfältigen Erstellung des Heizplans. Auf der Grundlage des Arbeitsschemas werden die Art und Menge des Verbrauchsmaterials, die Verfügbarkeit der Bewehrung, der Rohrdurchmesser und die Installationsmethoden bestimmt.

Zu Ihrer Information: Achten Sie auf den Durchmesser des Rohres. Die Verwendung von engen Polypropylenkanälen für Wärmeversorgungsleitungen wird die Wärmezufuhr von Wärmequellen erheblich reduzieren.

Ein weiterer ebenso wichtiger Punkt, der die Funktionalität der Wärmezentrale bestimmt, ist die Wahl der Produkte. Für Heizgeräte können nur verstärkte Polypropylenrohre verwendet werden, die einen niedrigen Wärmeausdehnungskoeffizienten aufweisen. Für mehrschichtige Verbrauchsmaterialien betragen diese Werte 0,03 mm / m 0 C, während für herkömmliche, unverstärkte einschichtige Produkte der Koeffizient 0,15 mm / m 0 C beträgt.

Mit anderen Worten, Folgendes passiert. Das übliche Propylen unter dem Einfluss von hoher Temperatur beginnt sich im Laufe der Zeit zu verändern. Ein einschichtiges Rohr wird duktil, verliert seine Linearität. Die thermische lineare Dehnung wird ausgelöst, wodurch die Leitung auf den langen Abschnitten absackt und unansehnlich wird. Heizrohre, die mit Aluminium oder Glasfaser verstärkt sind, weisen solche Fehler nicht auf.

Praktische Feinheiten, die während der Installation beachtet werden sollten, sind wie folgt:

  • Es wird nicht empfohlen, Polypropylenrohre direkt mit Heizgeräten zu verbinden.
  • Um den Betrieb eines autonomen Heizkessels zu überwachen, darf das Kühlmittel nicht kochen.

Um solche Situationen zu vermeiden, verwenden Sie beim Anschluss der Polypropylenleitung an den Kessel Metalladapter oder andere Geräte und Zubehörteile. Rüsten Sie das Heizsystem mit automatischen Temperaturreglern aus.

Zur Notiz: Es wird nicht empfohlen, bei der Installation von Polypropylen-Rohrleitungen Gewindeverbindungen mit Metallteilen der Rohrleitung zu verwenden. Eine solche Verbindung verliert mit der Zeit ihre Stabilität und Dichtheit.

Was sind die Arten der Installation einer Propylen-Wärmeleitung?

Im praktischen Bereich verdienen derzeit zwei Möglichkeiten, den Heizkreis unter Verwendung von Polypropylen-Verbrauchsmaterialien zu verlegen.

Installation von Propylenleitungen mit Überkopfverbindung. Diese Option ist für den Betrieb einer einkreisigen Heizungsanlage vorgesehen, in der keine Umwälzpumpe vorhanden ist. Der Wärmeträger in der Rohrleitung wird aufgrund der vorhandenen Druckdifferenz an der Ober- und Unterseite (im autonomen System) durch die Schwerkraft gespeist. In städtischen Wohnungen wird der Druck im Steigrohr durch den Betrieb von Hausumwälzpumpen erzeugt.

Verlegung von Rohren mit unterer Beschickung und Strahlverbindung von Heizquellen. Dies ist ein verzweigtes Zweikreis-Heizsystem, in dem zusätzliche Ausrüstung installiert werden soll. Die Zirkulation des Kühlmittels erfolgt zwangsweise (für autarke Heizsysteme).

Die zweite Option ist ziemlich üblich und bequemer für den nachfolgenden Betrieb des Heizsystems. Die Pipeline kann in fast allen Wohnräumen verlegt werden, unter Berücksichtigung der Gestaltung der Innenräume. Durch Polypropylenrohre ist die erforderliche Länge des Netzes erreicht und der bequeme Anschluss der Batterien ist gewährleistet.

Vorbereitung für die Installation. Technische Nuancen

Polypropylen-Rohre müssen die technologischen Parameter der Heizungsanlage, die Aufgaben, die dem Heizsystem zugeordnet sind, erfüllen. Die Montage der Heizkörper erfolgt an den im Voraus festgelegten Orten unter Berücksichtigung der notwendigen technischen Anforderungen und des gewählten Verbindungsschemas. Neben Erfahrung, Fähigkeiten und theoretischem Wissen benötigen Sie spezielle Ausrüstung und Materialien:

  • Schweißgerät (Lötkolben) in einem Satz mit einem Kaliber;
  • Spezialschere zum Schneiden von Rohren (Rohrschneider);
  • Rasierapparat, Vorrichtung zum Ablösen von mit Aluminium verstärkten Materialien;

Zu den grundlegenden Anforderungen vor dem Verlegeprozess gehören eine Reihe von folgenden Regeln und Empfehlungen:

  1. Rohre für die Kaltwasserversorgung werden im Heizsystem nicht verwendet;
  2. Die Verlegung des Netzes sollte in zugänglicher und bequemer Weise für den Einbau von schwenkbaren Heizanlagenplätzen erfolgen;
  3. Der Heizkörper muss die Anforderungen für Heizsysteme aus Polypropylenrohren erfüllen;
  4. Schließen Sie nicht die Installation von Polypropylenrohren in der Nähe der Heizkessel.

Als Referenz: Versuchen Sie in kleinen Räumen die Rohrleitung in ausreichendem Abstand zu den Heizgeräten zu montieren, deren Temperatur an den Außenwänden sehr empfindlich ist. Polypropylenrohre, die in engem Kontakt mit der beheizten Oberfläche stehen, können anschwellen und anschwellen und verlieren ihre Dichtheit.

Montage. Grundlegende Anforderungen

Folgen Sie während der Installation den folgenden Empfehlungen:

  • Das Schneiden von Rohren in einzelne Fragmente und Stücke erfolgt nur mit einer speziellen Schere;
  • Schneiden Sie gerade in einem Winkel von 90 0;
  • Machen Sie nicht zu lange feste Abschnitte des Heizkreises, vermeiden Sie unnötige Biegungen in der Arbeitsleitung;
  • in der Hand ist es notwendig, eine ausreichende Anzahl von Rohrhaltern und Befestigungselementen zu haben, wodurch die Stabilität der gesamten Rohrleitung sichergestellt wird, wodurch die Wirkung des Durchhängens eliminiert wird;
  • Vor dem Zusammenfügen von Segmenten und Fragmenten die Kanten und den Innendurchmesser auf Verunreinigungen überprüfen.
  • Die Anlage wird nur bei der positiven Lufttemperatur, nicht niedriger als 5 0 С durchgeführt.

Es ist wichtig, die Integrität des Verbrauchsmaterials für die Verlegung der Heizleitung mit Polypropylenrohren zu erhalten. Vermeiden Sie mechanische Schäden an den Rohren, die dann die Grundlage der Rohrleitung bilden.

Das Abisolieren von verstärkten Aluminiumrohren ist obligatorisch. Aluminium ist nicht verlötet, daher verwenden Sie einen Rasierer, um überschüssiges Aluminium bis zu einer Tiefe von 1-2 mm zu entfernen. Dies gewährleistet während des Lötprozesses die notwendige Festigkeit und Dichtheit der Verbindung.

Um eine Gewindeverbindung zu schaffen, werden spezielle Fittings verwendet, die Produkte haben bereits Gewindegewinde.

Während des Lötens wird der Lötkolben auf eine Temperatur von 260 ° C erhitzt. Es ist nicht empfehlenswert, den Lötkolben mehr oder weniger zu erhitzen. Andernfalls ist es möglich, Polypropylen zu überhitzen oder umgekehrt, um nicht die notwendige Festigkeit der Verbindung zu erreichen. Unmittelbar nach dem Löten sollte keine weitere Installation durchgeführt werden. Innerhalb von 3-5 Minuten sollte sich das gelötete Gelenk in einer ruhigen Position befinden.

Wichtig! Das Löten sowie die Installation selbst müssen in einem belüfteten Raum durchgeführt werden. Wenn dieser Zustand nicht eingehalten wird, kann es zu Vergiftungen mit Rauchgasen aus geschmolzenem Polypropylen kommen.

Sobald die Installation abgeschlossen ist. Das gesamte Heizsystem wird während des Testlaufs auf Funktionsfähigkeit überprüft. Die Wassertemperatur wird nicht sofort innerhalb weniger Tage auf das Optimum eingestellt, wodurch die Belastung, der Betriebsdruck und die Strömungsgeschwindigkeit des Kühlmittels erhöht werden. Während des Testlaufs werden alle Verbindungspunkte und Verbindungen zu den Heizkörpern überprüft.

Fazit

Wie bei jeder anderen Installation und technischen Arbeit erfordert das Verlegen des Wasserkreislaufs von Heizsystemen eine sorgfältige Planung. Alles beginnt mit der Erstellung eines Arbeitsprogramms für die Beheizung von Wohnräumen. Thermische und hydraulische Berechnungen ermöglichen es Ihnen, die optimale Menge an Verbrauchsmaterialien zu wählen, die Verkabelung korrekt durchzuführen und die Heizgeräte an die Hauptleitung anzuschließen.

Wenn Sie alles richtig gemacht haben, berücksichtigen Sie die Übereinstimmung von Rohrdurchmessern, Fittings und Leistung der Heizgeräte vor der Installation, Ihre Hausheizung wird lange und regelmäßig arbeiten.

Zur Notiz: Vergessen Sie während der Arbeit nicht, den Hang zu beachten und Heizungsrohre zu verlegen. Im Durchschnitt beträgt dieser Wert 0,5 cm pro laufendem Meter der Pipeline. Dieser Teil betrifft sowohl die Versorgungsleitung als auch die Hauptleitung für die Ableitung des verbrauchten Kühlmittels. Die Steigung kann vernachlässigt werden, wenn die Wasserdurchflussrate im System 0,25 m / s beträgt.

Polypropylenrohre verlieren während einer langen Lebensdauer ihre funktionalen und technologischen Parameter nicht. Bei Beachtung von Vorsichtsmaßnahmen und Betriebsvorschriften für Heizgeräte ist eine solche Leitung zuverlässig, stabil und praktisch. In einer Notfallsituation in einer Polypropylen-Pipeline ist es immer möglich, einen beschädigten Bereich schnell zu ersetzen. Wenn die Verbindungspunkte und Anschlüsse undicht sind, brauchen normale Reparaturen nicht viel Zeit. Sie haben immer ein zusätzliches Stück Rohr zur Hand. Mit einem Lötkolben und einer Schere können Sie die Wasserleitung selbst reparieren.

Lesen Sie Mehr Über Das Rohr