Die Technologie, Polypropylenrohre selbst zu schweißen: ein Überblick über die Methoden + ein Installationsbeispiel

Möchten Sie die Kommunikation von Polymerrohren reparieren oder ersetzen? Stimmen Sie zu, dass es ziemlich gut ist, auf den Anruf des Meisters zu sparen, nachdem Sie die neue Pipeline selbst zusammengestellt haben. Aber Sie wissen nicht, wie Sie die einzelnen Elemente des Systems miteinander verbinden können und was dafür benötigt wird?

Wir zeigen Ihnen, wie Sie Polypropylenrohre mit Ihren eigenen Händen richtig schweißen und was Sie beim Verbinden beachten müssen - der Artikel diskutiert einfache Methoden mit einem Lötkolben. Das Verfahren zum Schweißen ist ausführlich beschrieben und mit Fotoabbildungen und nützlichen Tipps zum Verbinden von zwei Abschnitten eines Kunststoffrohres miteinander ausgestattet.

Außerdem haben wir uns ausführlich mit den Optionen für die Verbindung von Polypropylen ohne Heizung - durch Kaltverschweißung und Verwendung von Fittings - beschäftigt. Um dem Anfänger zu helfen, haben wir detaillierte Videos ausgewählt, die den Schritt-für-Schritt-Prozess des Schweißens von Polypropylen zeigen.

Rohre und Zubehör für die Montage

Einer der unbestreitbaren Vorteile von Polymerrohren ist die einfache Montage.

Die Installation von Elementen kann fast überall erfolgen: offen auf Wände zu legen oder versteckt unter dem Boden zu platzieren.

Polymerrohre sind in Durchmessern von 20 bis 110 mm erhältlich. Für Haushaltszwecke sind die am häufigsten verwendeten Produkte die Größen 20/25/32/40 mm.

Der Bereich aus der Anwendung bestimmt den Index des Nenndrucks des Materials. In der Kennzeichnung ist es mit den Buchstaben "PN" bezeichnet:

  • PN 10 - wird für die Anordnung der Kaltwasserversorgung gewählt.
  • PN 16 - wird für kaltes Wasser, aber mit einem höheren Kopf, sowie für die Installation eines "warmen Boden" Systems verwendet.
  • PN 20 - Produkte, deren einzige Grenze das Temperaturregime der durch sie transportierten Flüssigkeiten ist. Es sollte 75 ° C nicht überschreiten.
  • PN 25 - Universalprodukte für die Anordnung von "kalten" und "heißen" Systemen, deren Temperatur 90 ° C erreicht.

Im Verkauf können Sie Polymerprodukte finden, die mit zusätzlicher Verstärkung ausgestattet sind.

Das Hauptmerkmal von Polymerrohren ist die Unmöglichkeit ihrer Biegung. Daher werden alle Änderungen in der Bewegungsbahn des gelegten Rumpfes nur von geraden Abschnitten ausgeführt, die durch zusätzliche Hardwareelemente verbunden sind:

  • Kreuzungen - um eine Verzweigung des Hauptstroms zu ermöglichen;
  • T-Shirts - Züchter von Wasserläufen;
  • Kupplungen - zum Verbinden von Rohren in einem geraden Abschnitt;
  • Biegungen - um die Richtung der Pipeline zu ändern.

Die Fittings können mit einem verschmolzenen Metallgewinde ausgestattet werden, das es ermöglicht, die Polymerrohrleitung mit Metallelementen zu verbinden.

Bei der Auswahl von Hilfselementen sollten zwei Parameter zugrunde gelegt werden: der innere Querschnitt der Produkte und die Dicke ihrer Wände. Diese Parameter müssen den technischen Eigenschaften der verwendeten Polypropylenrohre entsprechen.

Methoden zum Verbinden von Polymerrohren

Wenn die Rohre aus Polymerwerkstoffen zusammengefügt werden, wird abhängig von den Installationsbedingungen eine von zwei Methoden verwendet:

  1. Löten - beinhaltet das Erhitzen und Verbinden der geschmolzenen Enden der Elemente.
  2. Ohne Löten - das Verbinden von Rohren durch Pressfittings oder das Durchführen von sogenanntem "Kalt" -Schweißen.

Die zweite Art der Installation ist in dem Sinn zweckdienlich, dass für ihre Realisierung keine spezielle Ausrüstung notwendig ist. Alle Arbeiten können mit einem einfachen Werkzeug - einem Crimp-Schlüssel - erledigt werden.

Verbindungstools

Das Hauptwerkzeug zum Verbinden von Kunststoffrohren ist das Bügeleisen zum Schweißen. Dies ist eine Art Lötkolben, der aus dem Netzwerk in 220V arbeitet.

Das Prinzip des Geräts ist recht einfach. Die Rolle des Heizelements des Bügeleisens wird von einem Schweißheizer übernommen, der in einem Metallgehäuse untergebracht ist.

Er erwärmt bis zu einer bestimmten Temperatur eine Platte, die die Düsen erhitzt. Der Temperaturregler ist verantwortlich für die Aufrechterhaltung der optimalen Temperatur der Düsen.

Im Bausatz zum Bügeleisen befinden sich Heizdüsen in Standardgrößen. Sie werden auf eine bestimmte Temperatur erhitzt und erweichen Propylen zu einer Viskosität, die eine feste Verbindung der Elemente gewährleistet.

Die Düsen werden abhängig vom Durchmesser der verwendeten Rohre ausgewählt:

  • Die 20. Größe - für Rohre im Durchmesser in einem halben Zoll;
  • 25. - für Produkte mit einem Durchmesser von 0,75 Zoll;
  • 40. - für Elemente von 1,25 Zoll.

Da die Kosten einer solchen Schweißmaschine ziemlich hoch sind und es nicht so oft notwendig ist, sie zu verwenden, macht es keinen Sinn, Ausrüstung zu kaufen. Das Werkzeug ist besser, ein oder zwei Tage zu mieten.

Für das qualitativ hochwertige Schneiden und Vorbereiten von geschweißten Bereichen ist es am besten, hierfür ein spezielles Werkzeug zu verwenden - einen Rohrschneider. Mit seiner Hilfe können Sie einen glatten, glatten und schönen Schnitt bekommen.

In Abwesenheit eines Rohrschneiders kann die Arbeit von einer bulgarischen oder einer Metallsäge erledigt werden. Die einzige Sache ist, dass die Franse nach den Schneidwerkzeugen bleibt. Aber es kann nicht einfach durch Abziehen eines Sandpapierstreifens entfernt werden.

Zusätzlich zu den wichtigsten Werkzeugen für die Arbeit wird auch benötigt:

  • Gon;
  • Bau Roulette;
  • ein einfacher Bleistift oder Marker.

eine Verbindungsleitung von der „kalten“ fusion halten, so ist es notwendig, im Voraus Thermoklebstoff auf Basis von Polyester- oder Epoxidharz oder Thermoplast seines Analogon, hergestellt auf Kautschukbasis hergestellt zu erwerben.

Grundlegende Phasen der Löttechnik

Die Schlüsselvoraussetzungen für die erfolgreiche Installation eines Sanitärsystems aus Polymeren sind die sorgfältige Berechnung des benötigten Materials und der kompetent geschweißten Elemente.

Phase 1 - Berechnung von Material und Komponenten

Um Ihre Arbeit zu vereinfachen und die Fehler bei der Installation zu minimieren, müssen Sie zunächst ein Schema des zukünftigen Systems zeichnen, das die Anzahl der Umdrehungen und Abzweigungen angibt.

Bei der Berechnung der Anzahl der Rohre für jede Länge des Segments sollte zu 25-40 mm hinzugefügt werden, verbracht für "provar".

Wenn Sie Polypropylen-Rohre noch nicht schweißen mussten, empfehlen Ihnen erfahrene Fachleute, mehrere Rohre für das Vortraining zu kaufen.

Solche Kosten und zu einem Preis werden kostengünstig sein und große Fehler bei der Installation des Systems vermeiden.

Ein Merkmal von Polymerrohren ist eine Erhöhung des linearen Ausdehnungskoeffizienten unter dem Einfluss hoher Temperaturen.

Dies führt dazu, dass die Rohre bei Erwärmung oder zunehmendem Druck innerhalb des Systems verlängert werden und schließlich absacken. Um dieses Phänomen zu vermeiden, müssen Sie bei der Verlegung von Abschnitten, die länger als 4-5 Meter sind, Dehnungsfugen verwenden.

Kompensatoren werden sowohl in horizontalen als auch in vertikalen Abschnitten installiert und zwischen zwei festen Stützen montiert.

Bei Bedarf können auch spezielle Modifikationskompensatoren erworben werden, die eine lineare Ausdehnung an den kantigen Falten der Rohrleitung eliminieren können.

Wir werden herausfinden, wie man Polypropylenrohre richtig schweißt, damit es zu keinen Undichtigkeiten in den Verbindungen kommt.

Schritt # 2 - Löten der Elemente der Pipeline

Kurz gesagt besteht das Wesen der Technologie zum Schweißen von Polypropylenrohren darin, dass unter dem Einfluss von hohen Temperaturen die Enden der zu verbindenden Elemente erhitzt und eng aneinander gepresst werden.

Vor Beginn der Arbeiten entlasten Rohrstücke in der angegebenen Länge von Unebenheiten und Graten.

Wenn eine Schicht von Innen- oder Außenfolie im Rohr vorhanden ist, muss sie zuerst mit einer Taschenlampe gereinigt werden, die mit gut geschärften und justierten Messern ausgestattet ist.

Beim Abisolieren mit einem Gesichtsteil muss das Rohr bis zum Anschlag in das Werkzeug eingetaucht werden.

Die Arbeit an dem Schweißen von Kunststoffrohren mit ihren eigenen Händen wird in der folgenden Reihenfolge ausgeführt:

  1. Schließen Sie den Lötkolben an die Stromversorgung an, um das Gerät auf eine optimale Temperatur von 260-270 ° C zu erwärmen.
  2. Die gleichzeitig zu verbindenden Rohrstücke werden auf die Düsen gesetzt, um einen möglichst gleichmäßigen Eintritt zu gewährleisten. Diese Arbeit sollte schnell und sicher erledigt werden.
  3. Nach der angegebenen Zeit in der Anleitung, bis die Anschlüsse und Enden der Rohre schmelzen, werden die Elemente aus den Heizdüsen entfernt.
  4. Docken Sie die geschmolzenen Enden zusammen und drücken Sie sanft für 15-20 Sekunden.
  5. Die verbundenen Teile werden in einer statischen Position gelassen, so dass die Naht vollständig abgekühlt wird und die Verbindung monolithisch wird.

Bestimmen Sie die Dauer der Erwärmung kann aus den Anweisungen an das Gerät oder die folgende Tabelle.

Die in der Tabelle angegebenen Anforderungen für die Heizzeit können nicht ignoriert werden. Eine unzureichende Erwärmung ist nicht in der Lage, eine zuverlässige Verbindung herzustellen. Übermäßiges Überhitzen führt dazu, dass das Polypropylen "fließt" und die Teile verformt werden.

Als Ergebnis werden Vorsprünge an der inneren Oberfläche der Schweißverbindungen gebildet, was den Durchmesser der Rohrleitung erheblich verringert.

Nach Beendigung der Polymerisation und Einfrieren, was etwa 20 Sekunden dauert, ist die Verbindung fertig. Mit der gleichen Technologie werden alle nachfolgenden Knoten bis zum Ende gelötet, bis die Wasserversorgung vollständig zusammengebaut ist.

Typische Installationsfehler

Die Hauptfehler, die Anfänger beherrschen, wenn sie mit Polymerprodukten arbeiten:

  1. Erwärmung von Teilen. Zum Zeitpunkt der Erwärmung müssen die Teile in der flachsten Position sein. Die geringste Verschiebung kann die Betriebsparameter des gesamten Wassersystems beeinträchtigen.
  2. Haftung von polymerisierten Enden. Während die geschmolzenen Enden der Elemente gedrückt werden, ist es nicht möglich, die Teile um ihre Achse zu drehen. Dies kann dazu führen, dass die Naht nicht stark genug ist.
  3. Korrektur der Ausrichtung. Wenn die Elemente verbunden sind, ist nur eine leichte Anpassung ihrer Ausrichtung erlaubt, wobei die Dauer des Vorgangs nicht länger als 1-2 Sekunden ist.

Ein weiterer wichtiger Punkt: Bei der Verlötung der Kräne muss die Position der Ventile berücksichtigt werden, um einen freien vollen Hub zu erhalten.

Wenn nach dem Zusammenfügen der Elemente als Naht Zweifel aufkommen, ist es besser, die Fugenstelle zu schneiden und wieder herzustellen.

Die Beseitigung von Defekten wird besser in der Phase der Installation der Struktur durchgeführt, da es viel problematischer ist, die undichte Verbindung in dem laufenden System zu ersetzen.

Montage von Komponenten ohne Löten

Die Verwendung von Kompressionsfittings und modernen Klebstoffzusammensetzungen ermöglicht es, Polypropylenrohre qualitativ, schnell und mit minimalem Materialaufwand zu verlegen.

Option # 1 - Installation der Kompressionsverschraubung

Um diese Methode der Verbindung zu implementieren, müssen Sie Kompressionsfittings kaufen und einen Crimpschlüssel verwenden.

Die Installation der Kompressionsarmatur umfasst drei grundlegende Schritte:

  1. Am Ende des Rohres im rechten Winkel abgeschnitten und von den Graten abgezogen, ziehen Sie die blaue Nuss auf. Wenn der Quetschring von weißer Farbe angebracht wird, muss er so positioniert werden, dass der verdickte Teil zum hinteren Teil des Rohrs hin gerichtet ist.
  2. Das Rohr wird bis zum Anschlag in die Armatur eingeführt und drückt den Klemmring bis zum Anschlag.
  3. Verdrehen Sie die blaue Nuss, "heilen" Sie zuerst manuell, und drücken Sie dann mit einer Taste.

Zur Montage der Klemmverschraubungen sind keine speziellen Kenntnisse und Fähigkeiten erforderlich. Die Produkte sind fertig zum Einbau bereit. Ihre Installation kann unter allen Temperaturbedingungen durchgeführt werden.

Option # 2 - Klebeelemente

Für die Montage einer Wasserleitung, bei der nur kaltes Wasser transportiert werden soll, wird die Klebetechnik angewendet. Um die Methode des "kalten" Schweißens anzuwenden, müssen Sie den "aggressiven" Klebstoff Typ LN-915 verwenden.

Um die Haut der Hände vor dem versehentlichen Eindringen der Zusammensetzung zu schützen und sie mit den Wirkstoffen "zu korrodieren", ist es besser, Klebearbeiten in Schutzhandschuhen durchzuführen.

Reihenfolge der Aktionen für das Kleben von Produkten:

  1. Überprüfen Sie die Übereinstimmung der Schnittwinkel der verbundenen Bereiche und markieren Sie den Bleistift mit dem Bleistift zum Kleben.
  2. Die zu verbindenden Rohrenden abziehen und entfetten.
  3. An den Rohrenden und im Bereich der Muffe der Fittings wird eine Klebeschicht gleichmäßig aufgetragen.
  4. Die Rohrschnitte werden in die Löcher der Armatur eingeführt und durch die Bleistiftmarkierungen geführt. Die Struktur wird für drei Minuten in einer festen Position gehalten, wonach überschüssige Wachse mit einer Serviette entfernt werden.
  5. Die kombinierten Elemente werden auf einer flachen Oberfläche ausgelegt und für 5-6 Stunden bis zur vollständigen Trocknung belassen.

Fließendes Wasser zur Überprüfung der Qualität der Verklebung kann nur einen Tag nach der Installation durchgeführt werden.

Bei der Durchführung dieser Methode ist es wichtig, zwei grundlegende Bedingungen zu beachten: Temperatur und Feuchtigkeit. Alle Arbeiten sollten bei einer Lufttemperatur von +5, +35 ° C durchgeführt werden.

Beim Verkleben unter heißen Witterungsbedingungen sollten die Arbeiten so schnell wie möglich durchgeführt werden, damit der Klebstoff vor der Installation nicht austrocknet.

Nützliches Video zum Thema

Zu den Feinheiten der Löt- und Klebeprozesse können Rohre aus den folgenden Videos gelernt werden:

So löten Sie Rohre:

Montage von Rohrleitungen ohne Löten:

Arbeiten an der Selbstanpassung von Polypropylenrohren, auch mit einem Anfänger, sollten keine besonderen Schwierigkeiten bereiten. Es ist nur notwendig, alle technologischen Standards klar und gewissenhaft zu erfüllen. Und dann wird Ihnen die persönlich zusammengestellte Pipeline mit reibungsloser Arbeit gefallen.

Schweißen von Kunststoffrohren mit eigenen Händen

Wenn alte Wasserleitungen oder Heizungsrohre ausgetauscht werden müssen, bevorzugen die Betreiber meist moderne Kunststoffrohre. Rohre aus Kunststoff haben viele Vorteile, unter denen die Einfachheit der Verlegung besondere Aufmerksamkeit verdient - es genügt, den Anweisungen zu folgen und sich an einige wichtige Nuancen zu erinnern.

Schweißen von Kunststoffrohren mit eigenen Händen

Sanitär und Heizung mit Kunststoffrohren können selbst durchgeführt werden. Bevor Sie jedoch Aktivitäten beginnen, müssen Sie lernen, Kunststoffrohre selbst zu schweißen - ohne diese Fähigkeit können Sie es einfach nicht schaffen.

Schweißen von Kunststoffrohren mit eigenen Händen

Inhalt der Schritt-für-Schritt-Anleitung:

Vorbereitung auf die Arbeit

Bevor Sie mit der Arbeit beginnen, lesen Sie einige wichtige Empfehlungen und bereiten Sie die notwendigen Werkzeuge vor.

Hilfreiche Ratschläge

  1. Wenn es keine Erfahrung mit dem Schweißen von Kunststoffrohren mit eigenen Händen gibt, üben Sie zunächst ein wenig. Kaufen Sie Armaturen und andere Verdrahtungselemente mit einem kleinen Spielraum. Mit Ihrer Erfahrung können Sie eine saubere Arbeit so schnell und qualitativ wie möglich durchführen.

Wenn es keine Erfahrung mit dem Schweißen von Kunststoffrohren mit Ihren eigenen Händen gibt, um ein wenig Übung zu beginnen

Verfahren zum Schweißen von Kunststoffrohren

Benötigte Werkzeuge

Bereiten Sie das folgende Zubehör vor:

  • Spezialgeräte zum Verbinden von Kunststoffrohren;

Fuziotherm Werkzeugset zum Schweißen von Polypropylenrohren

Alle notwendigen Werkzeuge werden in Baumärkten verkauft. Der Lötkolben ist ziemlich teuer. Wenn die Arbeit am Schweißen von Kunststoffrohren isoliert ist, wird es profitabler sein, ein Unternehmen zu finden, das solche Werkzeuge zur Miete anbietet.

Verwenden Sie nur die empfohlene Ausrüstung. Einige Hausmeister versuchen, für das Schweißen von Kunststoffrohren gewöhnliche Haushaltslötwerkzeuge anzupassen, aber nichts Gutes davon kommt meist nicht heraus.

Schweißanleitung

Installation von Polypropylenrohren

Das Schweißen von Kunststoffrohren ist eine unkomplizierte Maßnahme, mit der Sie sich selbst verwalten können. Es ist genug, Schritt für Schritt durch jeden Schritt der Führung zu gehen.

Die erste Stufe ist die Vorbereitung von Teilen zum Schweißen

Beginnen Sie mit der Vorbereitung der zu verbindenden Elemente. Schneiden Sie die Rohre gemäß den Anforderungen der vorbereiteten Schaltpläne. Legen Sie alle abgeschnittenen Elemente in der Reihenfolge ihres Anschlusses mit einem speziellen Lötkolben aus. So vermeiden Sie das Risiko, die Elemente des Rohrleitungssystems falsch zu verbinden.

Denken Sie daran: Wenn erfolglose Schraubverbindungen problemlos abgewickelt und nachbearbeitet werden, können die Nähte nicht demontiert werden. Produkte mit defekten Anschlüssen müssen einfach weggeworfen werden. Sei deshalb vorsichtig und vorsichtig.

Die zweite Stufe ist die Einstellung des Schweißwerkzeugs

Vorrichtung zum Verschweißen von Kunststoffrohren

Das Design des Lötkolbens setzt das Vorhandensein eines Temperaturreglers voraus. Legen Sie den vom Hersteller empfohlenen Grenzwert gemäß den beiliegenden Anweisungen an den Regler. Um zu verstehen, dass der Lötkolben sich auf die eingestellte Temperatur aufgeheizt hat, können Sie die Dimmerbirne des Temperaturreglers betätigen.

Die dritte Stufe - Heizelemente

Vor Beginn der Schweißarbeiten müssen alle Komponenten der zukünftigen Pipeline beheizt werden. Informationen zu den empfohlenen Bedingungen und der optimalen Dauer und Vorwärmung finden Sie in der Anleitung zum Lötkolben. Achten Sie darauf, es zu lesen.

Um das Teil zu erhitzen, muss es in die Anschlüsse des Schweißgeräts eingeführt werden. Informationen zur richtigen Vorgehensweise finden Sie auch im Herstellerhandbuch Ihres Lötkolbens.

Wie man Polypropylenrohre lötet

Die vierte Stufe ist die Verbindung von Elementen

Richtig beheizte Teile sind sehr schnell und reibungslos verbunden. Während der Verbindung können keine Verzerrungen und Rotationen der Elemente toleriert werden. Bei der Verbindung von zwei Kunststoffrohren den Schnittwinkel strikt einhalten - nur so ist die von Ihnen erzeugte Naht fest und zuverlässig.

Die fünfte Stufe - Reinigung der Verbindungen

Lassen Sie die Naht abkühlen und reinigen Sie sie vorsichtig. Sie können die Datei zum Entfernen verwenden.

Somit ist das selbständige Verschweißen von Kunststoffrohren nicht besonders kompliziert. Verwenden Sie hochwertige Werkzeuge, befolgen Sie alle Empfehlungen vollständig und Sie können bald Ihr eigenes Rohr- oder Heizsystem verwenden.

Anweisungen zum Schweißen geschweißter Sättel

Nach dem Bohren wird eine Schweißmaschine installiert

Schweißen von Rohren

Der Erfolg einer solchen komplexen Verbindung hängt weitgehend von der richtigen Wahl des Rohrschweißverfahrens ab, das für einen bestimmten Metalltyp gewählt wird.

Im Allgemeinen wird die beste Option zum Verbinden von Rohren durch Lichtbogenschweißen erkannt.

Aber es ist nur ein Schweißer, der zumindest eine minimale Betriebserfahrung hat. Es ist wünschenswert für einen Anfänger, zuerst zu üben.

Bei dicken Metallrohren ist es besser, ein kontinuierliches Schweißverfahren mit einer Stromstärke von 40-60 Ampere zu verwenden. Es ist wichtig, das Metall zu schweißen und es nicht zu schneiden. In diesem Fall ist die Elektrode nicht sehr schnell - sonst leidet die Nahtqualität.

Intermittierendes Punktschweißen von Rohren wird zum Schweißen von dünnwandigen Rohren verwendet. Es ist notwendig, den Prozess genau zu überwachen, weil die Wände leicht durchgeschweißt werden können. Um dünne Rohre zu verbinden, ist es besser, halbautomatische Maschinen zu verwenden. Sie arbeiten mit niedriger Stromstärke und bieten eine hervorragende Qualität für Dauer- und Punktschweißungen.

Schweißen von Rohren durch manuelles Lichtbogenschweißen

Fachleute raten beim Schweißen von Rohren mit manueller Lichtbogenschweißung, um eine Dreifachnaht zu machen - es wird zuverlässiger als einzelne sein. Am bequemsten ist es, mit einem Drehrohrschweißgerät zu arbeiten. Das Schweißen von sogenannten Drehverbindungen wird wie folgt durchgeführt:

  • Zuerst wird ein Viertel des Durchmessers des Rohres verbunden;
  • dann wird das Rohr um 180 Grad gedreht, und der gegenüberliegende Abschnitt der ersten Naht wird gebrüht;
  • dann eine neue Drehung und Verschweißung des zweiten Viertels des Rohrdurchmessers;
  • danach wird eine weitere Drehung des Rohrs durchgeführt und der verbleibende Abschnitt wird verbunden.

Nach dem Reinigen von der Waage wird eine zweite Verbindung an der ersten Naht angebracht. Die letzte dritte Naht wird von der gegenüberliegenden Seite auf die zweite Naht aufgebracht.

Beim Schweißen eines starr befestigten Rohres wird ein anderes Verfahren verwendet:

  • Die erste Naht führt von unten nach oben bis zur Hälfte des Rohrdurchmessers und dann wieder abwärts bis zum Anfang;
  • die zweite Naht beginnt ebenfalls von unten, wird aber von der anderen Seite in die entgegengesetzte Richtung getrieben.

Andere Schweißverfahren

Ein solches Verfahren zum Schweißen nicht drehender Verbindungen beseitigt unbearbeitete Bereiche, und die Naht erweist sich als zuverlässiger. Beim Ausführen der dritten Naht arbeiten Sie nach dem Schema der ersten Option.

Die zuverlässigste Verbindung ist Mehrschichtschweißen. In einigen Fällen wird Spiralschweißen verwendet - indem die erste Naht von der Skala gereinigt wird, ist die zweite Naht parallel zu der Walze der ersten.

Schweißen von Kupferrohren

Die Wahl des Verfahrens zum Schweißen von Kupferrohren hängt vom Zweck der zu verbindenden Rohre, der Nahtabdichtung und anderen Eigenschaften ab. Drei Schweißverfahren werden eingesetzt: Lichtbogenschweißen, Kontakt- und Gasschweißen.

Am vielversprechendsten ist das Lichtbogenschweißen unter Verwendung einer nicht verbrauchbaren Elektrode aus Wolfram und einem Fülldraht, in dem die Desoxidationsmittel zugesetzt sind.

Als Schutzgas ist es ratsam, Stickstoff zu verwenden, da das Schweißen billig ist.

Bei dünnwandigen Kupferrohren ist es jedoch besser, Argon zu verwenden.

Schweißen von Stahlrohren

Am beliebtesten ist das Schweißen von Stahlrohren - sowohl in der Produktion als auch im Alltag. Hier spielt die Qualifikation des Schweißers eine wesentliche Rolle. Als Schweißausrüstung werden elektrisches Schweißen, Gasschweißen und halbautomatisches Schweißen verwendet.

Vor dem Schweißen wird eine vorläufige sorgfältige Reinigung der Kanten von Verunreinigungen und Oxiden durchgeführt, dann wird die Fase entfernt, was es ermöglicht, einen V-förmigen Bereich zu erhalten, aufgrund dessen die Naht haltbar und hermetisch abgedichtet wird.

Beim Schweißen mit einem Gasbrenner genügt nur eine Naht. Um den Fehler auszuschließen, ist das Ende der Naht dem Anfang leicht überlagert. Das Füllmaterial sollte mit dem Metall des geschweißten Rohres übereinstimmen.

Und die häufigsten heute sind Elektroschweißen und halbautomatisch. In beiden Fällen beginnt der Prozess mit der Herstellung von geschweißten Rohren. Dann werden die verbundenen Teile zentriert und gleichmäßig an drei bis vier Punkten geklemmt.

Die erste Naht ist eine "Troika". Es ist wichtig, die Fase in der Höhe nur um zwei Drittel zu füllen. Nachdem die Naht von der Schlacke gereinigt wurde und die Qualität der Arbeit überprüft wurde, die Elektrode "vier" wechseln und eine zusätzliche Naht anlegen.

Schweißen von verzinkten Rohren

Eine spezielle Technologie zum Schweißen von verzinkten Rohren ermöglicht den Anschluss ohne Verletzung der Zinkschicht. An der Stelle des Andockens wird ein Flussmittel aufgetragen, das einen Schutz gegen das Ausbrennen der Beschichtung bietet. Unter der Flussmittelschicht wird Zink zuerst viskos-flüssig von der Hitze, schmilzt dann, verbrennt aber nicht oder verdunstet nicht. Nach Abschluss des Schweißens bietet dies einen Schutz gegen Korrosion.

Beim Arbeiten mit verzinktem Material ist eine Belüftung sehr wichtig. Andernfalls kann der Schweißer aus den Zinkdämpfen eine Lungenerkrankung "erleiden" oder verschlimmern.

Schweißen von Profilrohren

Die Hauptmethode zum Schweißen von Profilrohren ist die übliche Verbindung von Stoßenden. Führen Sie es mit der Lichtbogen- oder Gasmethode durch, aber aufgrund der Einfachheit und Qualität der Naht ist die erste von ihnen häufiger. Das elektrische Schweißen eines Profilrohrs erfordert jedoch die Erfahrung eines zumindest kleinen Schweißers.

Viel hängt zum Beispiel von der richtigen Auswahl der Elektrode ab. Je dicker es ist, desto stärker ist der Bogen. Übermäßig dickes Elektrodenprofilrohr kann verbrannt werden und zu dünn, um eine zerbrechliche Naht zu erhalten. Angesichts der Tatsache, dass für dieses Produkt die typische Dicke 1,5-5 mm beträgt, sind "zwei" und "drei" geeignet.

Beim Arbeiten mit Profilrohren ist die Geschwindigkeit der Elektrodenbewegung über das Material wichtig. Wenn Sie langsamer werden, besteht die Gefahr, das Teil zu verbrennen, mit der Geschwindigkeit - erhalten Sie eine Naht von geringer Qualität. Die optimale Bewegung wird durch Erfahrung ausgewählt.

Schweißen von Gasleitungen

Eine echte Professionalität erfordert das Schweißen von Gasleitungen, was ziemlich gefährlich ist. Sie müssen schnell und effizient arbeiten.

Vor dem Beginn der Verbindung werden die Kanten der Rohre behandelt: Sie werden von Verunreinigungen gereinigt. Wenn das Rohr dickwandig ist - mehr als 4 mm, dann wird eine Abschrägung gemacht, um das Erhitzen des Metalls an der Kontaktstelle zu erleichtern.

Es werden zwei Methoden zum Schweißen von Gasleitungen praktiziert:

  • Schweißen von links nach rechts. Wird angewendet, wenn die Metalldicke mehr als 5 mm beträgt. Der Lichtbogen wird auf den bereits geschweißten Abschnitt gerichtet, zusammen mit dem Brenner bewegt sich das Additiv. Die Option spart Gasverbrauch und erhöht die Produktivität um 25%;
  • Schweißen von rechts nach links. Hier wird der Brenner entlang nicht verschweißter Abschnitte vorgeschoben - der Fülldraht "geht der Lokomotive voraus". Die beste Methode, um mit dünnwandigen Gasrohren zu arbeiten.

Schweißen von Rohrleitungen

Die Methode des Lichtbogenschweißens von Rohrleitungen wird oft bei der Installation oder Herstellung von Produktionslinien verwendet. Sie werden auf einem konstanten oder Wechselstrom produziert.

Wirtschaftlich und damit vorteilhafter ist das Schweißen mit Wechselstrom, weil es weniger Energie erzeugt. Und die Ausrüstung erfordert erschwinglicher.

Wie man Rohre mit Elektroschweißung richtig brüht - Schritt für Schritt Anleitung

Im Prozess des Housekeeping ist es nicht ungewöhnlich für Fälle, in denen es erforderlich ist, eine Struktur aus gewöhnlichen Rohren oder Profilen zu bauen. Oft für diese Zwecke, leicht und bequem zu installieren Kunststoffrohre, sowie Stahlprodukte mit Gewindebefestigungen. In diesem Artikel werden wir uns jedoch ansehen, wie man ein Heizungsrohr oder andere notwendige Systeme in Ihrem Haus richtig schweißt, da die oben genannten Optionen nicht immer akzeptabel und angemessen sind.

Auswahl von Elektroden

Das erste, was Sie Schweißarbeiten mit Heizungsrohren oder anderen Strukturen durchführen müssen, sind Elektroden. Die Qualität dieses Verbrauchsmaterials hängt nicht nur von der Zuverlässigkeit der erhaltenen Schweißnähte und der Integrität des Systems ab, sondern auch von dem Prozess der Ausführung der Arbeit.

Unter der Elektrode wird ein dünner Stahlstab mit einer speziellen Beschichtung verstanden, der es ermöglicht, während des elektrischen Schweißens von Rohren einen stabilen Lichtbogen bereitzustellen, der an der Bildung der Schweißnaht beteiligt ist und auch die Oxidation des Metalls verhindert.

Die Klassifizierung der Elektroden beinhaltet die Trennung des Kerntyps und eine Vielzahl von externen Beschichtungen.

Nach der Art des Kernes gibt es solche Elektroden:

  1. Mit nicht schmelzendem Zentrum. Das Material für solche Produkte ist Graphit, Elektrokohle oder Wolfram.
  2. Mit einem Schmelzzentrum. In diesem Fall dient der Draht als Kern, dessen Dicke von der Art der Schweißarbeit abhängt.

Wie für die äußere Schale sollte der Satz von Elektroden, die auf dem Markt gefunden werden, in mehrere Gruppen unterteilt werden.

Also, die Abdeckung kann sein:

  • Zellulose (Marke C). Diese Produkte werden hauptsächlich für Schweißarbeiten mit Großprofilrohren verwendet. Zum Beispiel für den Einbau von Autobahnen zum Transport von Gas oder Wasser.
  • Rutilsäure (RA). Solche Elektroden sind optimal zum Schweißen von Metallheizrohren oder Wasserrohren. In diesem Fall ist die Schweißnaht mit einer kleinen Schlackenschicht bedeckt, die leicht durch Klopfen entfernt werden kann.
  • Rutil (RR). Diese Art von Elektroden ermöglicht es, sehr genaue Schweißnähte zu erhalten, und die während des Betriebs gebildete Schlacke wird sehr einfach entfernt. Vorteilhafterweise werden solche Elektroden in den Eckverbindungen oder beim Verschweißen der zweiten oder dritten Schicht verwendet.
  • Rutil-Cellulose (RC). Mit solchen Elektroden können Sie Schweißarbeiten absolut in jeder Ebene durchführen. Insbesondere werden sie sehr aktiv verwendet, um eine lange vertikale Naht zu erzeugen.
  • Grundlegend (B). Solche Produkte können als universell bezeichnet werden, da sie zum Schweißen von dickwandigen Rohren, Teilen, die bei negativen Temperaturen betrieben werden, geeignet sind. In diesem Fall wird eine Naht aus Kunststoffqualität gebildet, die nicht reißt und sich nicht mit der Zeit verformt. Lesen Sie auch: "Sorten von Elektroden zum Schweißen von Rohren - wählen Sie geeignete."

Bevor Sie mit der Arbeit beginnen, empfehlen wir Ihnen, Ihre vertrauten Schweißer für eine Vielzahl von Elektroden zu konsultieren, die sie bevorzugen. In jedem Fall werden es verschiedene Marken sein, weil viele Marken zum Verkauf stehen und sich von Stadt zu Stadt unterscheiden.

Was separat zu beachten ist, ist das Vorhandensein einer direkten Verbindung zwischen dem Preis und der Qualität der Elektroden. In der Praxis wurde in der Praxis mehr als einmal getestet, dass billige Verbrauchsmaterialien das korrekte Schweißen von Rohren mit dem geforderten Qualitätsniveau nicht erlauben. Daher sollten Sie diese Ausgabenposition nicht sparen, da sie dadurch viel mehr wachsen können.

Sorten von Schweißverbindungen und Verbindungen von Rohren

Wie man Rohre durch elektrisches Schweißen kocht, gibt es mehrere:

  • Platzieren von Details im Kolben - in diesem Fall sind die Rohrstücke genau gegenüberliegend;
  • Verbindung im Taurus - das bedeutet, dass zwei Rohrstücke senkrecht in Form des Buchstabens "T" angeordnet sind;
  • Lap-Befestigung - in diesem Fall ist eines der Teile des Rohres erweitert, so dass es auf dem anderen getragen werden kann;
  • Winkelverbindung - das heißt, zwei Teile sind in einem Winkel von 45 ° oder 90 ° platziert.

Beim Schweißen von Rohren mit Elektroschweißen können solche Nähte hergestellt werden:

  • horizontal - in diesem Fall sind die geschweißten Rohre vertikal angeordnet;
  • Vertikal - das sind die Nähte im vertikalen Rohrabschnitt;
  • Decke - in diesem Fall wird die Elektrode im unteren Teil des Teils über dem Kopf des Arbeiters platziert;
  • untere - bzw. Nähte, für die Sie nach unten kippen müssen.

Wir weisen darauf hin, dass bei der Arbeit mit Stahlrohren die Fuge stumpf sein muss, wobei die Fugenstelle entlang der Dicke der Produktwand zwingend verschweißt werden muss. Optimal ist in diesem Fall die Verwendung einer unteren Windungsnaht.

Es gibt einige weitere Empfehlungen zum Schweißen von Rohren durch Elektroschweißen:

  1. Wenn Schweißarbeiten ausgeführt werden, ist es notwendig, die Elektrode in einem Winkel von 45 ° oder etwas weniger zu halten, dann fällt das geschmolzene Metall in viel geringerem Maße in das geschweißte Rohr.
  2. Wenn Sie eine Verbindung zum Taurus oder Gesäß herstellen, benötigen Sie 2-3 mm Elektroden. Gleichzeitig liegt die Stromstärke, die für eine zuverlässige Abdichtung des Systems optimal ist, im Bereich von 80-110 Ampere.
  3. Um die Verbindung zuverlässig zu schweißen, muss der Strom auf 120 Ampere erhöht werden, und die Elektroden können ähnlich verwendet werden.
  1. Die optimale Schweißnahthöhe sollte 3 mm über der Rohroberfläche liegen. Erst nach dessen Erreichen können wir die abgeschlossene Arbeit betrachten.

Separat muss man auf profilierten Produkten anhalten. Das Schweißen solcher Rohre sollte punktweise erfolgen. Das bedeutet, dass Sie zuerst zwei Punkte von den gegenüberliegenden Seiten des Profils nehmen, dann zu den anderen beiden Punkten gehen und so weiter, bis sich das ganze Rohr erwärmt hat. Führen Sie danach eine kontinuierliche Schweißnaht entlang des Rohrumfangs durch.

Vorarbeit mit Details

Bevor Sie ein Rundrohr schweißen, müssen Sie es für die Arbeit vorbereiten, dh die Fugen vorarbeiten und alle Details klären. Zu diesem Zweck werden zunächst die Rohre einer Reihe von technischen Spezifikationen für das zu installierende System, insbesondere der Wasserleitung, unterzogen (siehe: "Was ist das Schweißen von Wasserleitungen besser - die Arten und Eigenschaften des Schweißens").

Gemäß der Anweisung müssen die folgenden Bedingungen erfüllt sein:

  • Geometrische Abmessungen.
  • Verfügbarkeit eines Qualitätszertifikats, insbesondere wenn es sich um eine Trinkwasserpipeline handelt.
  • Idealerweise runde Form der Rohre - keine Fehler in Form eines abgeplatteten oder ovalen Abschnitts sind erlaubt.
  • Die gleiche Dicke der Rohrwände entlang ihrer gesamten Länge.
  • Die chemische Zusammensetzung der Produkte muss mit GOST der Russischen Föderation für bestimmte Systeme übereinstimmen. Diese Informationen werden aus der technischen Dokumentation oder Laboruntersuchungen gelöscht.

Dann können Sie in der Tat fortfahren, die Rohre für das Fügen und Schweißen vorzubereiten.

Der Vorbereitungsprozess umfasst solche Phasen:

  • überprüfen Sie die Glätte des Schnittes am Ende des Rohres - es muss gleich 90º sein;
  • die Stirnfläche und der 10 mm-Abschnitt davon sollten vor dem Auftreten von metallischem Glanz sorgfältig gereinigt werden;
  • Alle Spuren von Ölen, Rost, Farben sollten am Ende des Rohres entfernt und entfettet werden.

Die letzte Sache, auf die man aufpasst, ist die richtige Konfiguration des Hinterns. Der Winkel der Kantenöffnung sollte 65º und der Stumpfheitsindex - 2 mm betragen. Eine zusätzliche Verarbeitung wird die erforderlichen Parameter erreichen.

Eine solche Arbeit kann mit einem Flächenwischer, einem Kegel oder einer Schleifmaschine ausgeführt werden. Fachleute, die mit Rohren mit großem Durchmesser arbeiten, verwenden Fräsmaschinen oder Gas- und Plasmaschneider.

Schweißprozess

Wenn alle Vorbereitungen abgeschlossen sind, können Sie mit dem Schweißen beginnen. Wenn Sie nicht über die notwendigen Fähigkeiten verfügen und noch nie zuvor eine solche Arbeit gemacht haben, empfehlen wir, zuerst auf zusätzliche Rohre zu üben, um das ganze System nicht zu beschädigen.

Feinheiten des Elektroschweißens

Wenn das Schweißen von Rohren der runden Form gemacht wird, sollte die Naht auf ihnen ununterbrochen sein. Dies bedeutet, dass die Arbeitsaufnahme nach dem Start nicht unterbrochen werden kann, bis sich eine durchgehende Schweißnaht gebildet hat. Bei Arbeiten mit drehenden und nicht drehenden Verbindungen sollte das Schweißen der Heizrohre durch Elektroschweißen in mehreren Schichten erfolgen. Ihre Anzahl hängt von der Dicke der Rohrwände ab.

Die Abhängigkeit der Anzahl der Schichten von den Parametern der Wand wird in solchen Mengen ausgedrückt:

  • 2 Schichten der Schweißnaht werden auf Rohren mit einer Wandstärke von bis zu 6 mm hergestellt;
  • wenn die Wände innerhalb von 6-12 mm der Dicke oszillieren, sind 3 Schichten erforderlich;
  • Alle anderen Produkte, deren Wandstärke noch größer ist, erfordern das Anbringen von 4 Nahtschichten.

Es sollte beachtet werden, dass jede nachfolgende Schweißschicht nur aufgebracht werden kann, nachdem die vorhergehende Abkühlung vollständig abgekühlt ist. Vor dem Auftragen muss die gesamte gebildete Schlacke entfernt werden. Lesen Sie auch: "Schweißen von Elektroschweißrohren - Theorie und Praxis vom Meister".

Darüber hinaus ist es wichtig, einige wichtige Funktionen zu berücksichtigen:

  1. Welche Polarität und welcher Strom (konstant oder variabel) verwendet werden sollen, hängt von der Dicke der Rohrwand, ihrem Material und der Elektrodenhülle ab. Alle Informationen müssen in den Anweisungen zu den Elektroden angegeben werden.
  2. Die Dicke der Elektrodenstäbe beeinflusst den zum Schweißen erforderlichen Strom. Sie können diese Zahl berechnen, indem Sie die Stabdicke mit 30 oder 40 multiplizieren. So können Sie den Strom in Ampere berechnen und auf die Schweißausrüstung einstellen.
  3. Die Arbeitsgeschwindigkeit hat keinen geregelten Wert. Man muss nur darauf achten, dass der Lichtbogen nicht zu lange an einem Punkt bleibt, sonst wird die Kante brennen und alle müssen neu beginnen.

Um Ihre Arbeit zu erleichtern, können Sie die Verbindungen vor dem Schweißen von Gasleitungen mit Elektroschweißen montieren.

Wir sammeln Verbindungen

Dieser Prozess sollte in der folgenden Reihenfolge ausgeführt werden:

  1. Die Rohre sollen in den Schraubstock oder die andere Angleichung fixiert sein, den Hintern verbunden. Als nächstes sollte der Ort der Verbindung mit einer Elektrode an 2-3 Stellen aufgenommen werden. Wenn dies nur 2 Punkte sind, dann mache sie auf gegenüberliegenden Seiten des Kreises.
  2. Für den Fall, dass nur ein Verbindungspunkt hergestellt wird, muss der endgültige Aufschluss der Verbindung auf der gegenüberliegenden Seite begonnen werden.
  3. Beachten Sie, dass die Dicke der Elektrode für Rohre mit einer Wandstärke von 3 mm nicht mehr als 2,5 mm betragen sollte.

Und noch mehr nützliche Informationen zur Schweißtechnik.

Wenn Sie mit Rohren mit einer Wandstärke von mehr als 4 mm arbeiten, werden diese durch zwei Nähte verbunden - die Wurzel, die sich durch die gesamte Stahldicke zieht und die Walze, die eine 3 mm hohe Walze ist.

Bei den senkrechten Nähten auf den Rohren 30-80 mm wird das Schweißen in zwei Schritten durchgeführt - machen Sie zuerst die Naht für ¾ der Länge, und dann - den ganzen Rest.

Wenn Sie eine horizontale Naht in mehreren Schichten herstellen, muss sich die Elektrode bei jeder weiteren Annäherung in die entgegengesetzte Richtung bewegen.

Die letzten (Verschluss-) Punkte der Naht, die in mehreren Schichten ausgeführt werden, sollten an verschiedenen Stellen platziert werden.

Arbeiten mit drehenden und nicht drehenden Verbindungen

Das Verfahren zum Schweißen von Rohren mit unterschiedlichen Durchmessern mit drehenden und nicht drehenden Verbindungen erfordert eine gesonderte Erwähnung (lesen Sie auch: "Wie Schweißnähte geschweißt werden Non-Stop-Rohrverbindungen - Schritt-für-Schritt-Anleitung").

Zu den Regeln für die Durchführung solcher Werke gehören:

  1. Drehverbindungen werden bequem im Rotator ausgeführt. Es ist wünschenswert, dass die Geschwindigkeit der Arbeit und die Drehung des Mechanismus gleich ist.
  2. Der Kontaktort des Metalls mit dem Lichtbogen (Schweißbad) sollte 30 ° unter dem oberen Punkt des im Rotator installierten Rohrs mit der entgegengesetzten Drehrichtung der Seite liegen.
  3. Diese Arbeit kann manuell erledigt werden. Dazu wird das Rohr alle 60-110º gedreht, damit es bequem ist, damit zu arbeiten.

Das Schwierigste wird jedoch die Arbeit sein, wenn das Rohr um 180º gedreht wird.

In diesem Fall ist das Schweißen besser in 3 Stufen unterteilt:

  • Zuerst 1-2 Lagen 2/4 des Rohrstücks entlang des äußeren Biegeradius schweißen.
  • Dann wird das Rohr entfaltet und der verbleibende Teil der Schweißnaht wird geschweißt, nachdem alle Schichten auf einmal fertiggestellt sind.
  • Am Ende wird das Rohr noch einmal gedreht, und die verbleibenden Nahtschichten werden dem äußeren Teil der Falte hinzugefügt.

Das Schweißen nicht drehender Verbindungen erfolgt in zwei Stufen.

Die Arbeitsweise ist wie folgt:

  1. Das Rohr muss optisch in zwei Segmente unterteilt sein. Die Naht in diesem Fall wird gleichzeitig sowohl horizontal, als auch vertikal, und потолочным herauskommen.
  2. Das Schweißen beginnt am unteren Ende des Kreises und bewegt die Elektrode sanft zum oberen Punkt. Arbeiten Sie auf die gleiche Weise von der anderen Seite.
  3. In diesem Fall wird der Lichtbogen entlang einer Länge gleich der halben Dicke des Elektrodenkerns kurz gemacht.
  4. Die Höhe der Rollnaht kann 2-4 mm erreichen, alles hängt von der Dicke der Rohrwand ab.

Die letzte Stufe des Schweißens ist die Qualitätskontrolle der Verbindungen.

Überprüfung der Zuverlässigkeit von Verbindungen

Oft müssen Sie die Kontrolle über die Qualität der Schweißnaht und die Integrität des Systems selbstständig durch visuelle Inspektion durchführen.

Dazu muss die Naht zunächst von Schlacke gereinigt und mit einem leichten Hammer geklebt werden. Überprüfen Sie dann die Naht selbst auf das Vorhandensein von Spänen, Schnitten oder Rissen, schlecht verdauten Teilen oder Durchbrennen und anderen Defekten.

Der letzte Schritt besteht darin, die Dicke der Naht zu messen. Sie können dazu Standardgeräte sowie Sonden, Vorlagen und andere Geräte verwenden.

Bitte beachten Sie, dass auch das Gas- oder Wasserversorgungssystem auf Dichtigkeit geprüft werden muss. Dazu wird ein Testlauf der Flüssigkeit unter Druck durchgeführt.

Sicherheitsregeln für den Betrieb der Schweißmaschine

Ein wichtiger Moment bei der Durchführung von Elektroarbeiten, einschließlich des Schweißens von Metallrohren, ist die Einhaltung der Sicherheitsvorschriften. Wenn sie vernachlässigt werden, können Sie eine Vielzahl von Verletzungen, wie thermische Hautverbrennungen, Verbrennungen der Augennetzhaut, Lichtbogenblitze, Elektroschocks und andere bekommen.

Bevor Sie mit der Arbeit beginnen, müssen Sie daher folgende Aktionen durchführen:

  • Die Leiter, die den Strom und die Komponenten der Schweißmaschine führen, müssen isoliert sein;
  • der Körper der Schweißausrüstung und die zusätzlichen Geräte müssen geerdet sein;
  • Overalls und Fäustlinge sollten absolut trocken sein;
  • Legen Sie Galoschen an oder legen Sie eine Gummimatte in einem kleinen Raum für zusätzliche Isolierung;
  • Um Ihre Augen und Ihr Gesicht zu schützen, sollten Sie beim Arbeiten einen Schutzschild tragen.

Ergebnisse

So haben wir teilweise erklärt, wie man Schweißarbeiten an elektrischen Geräten durchführt. Damit die Arbeit erfolgreich ist, müssen Sie natürlich einige praktische Fähigkeiten besitzen. Dank der im Material enthaltenen Informationen wissen Sie jedoch, wo Sie anfangen zu üben. Wenn Sie unseren Empfehlungen folgen, werden Sie definitiv geschweißte Metallrohre auf einem anständigen Niveau bekommen.

Wie man Rohre verschweißt

Es gibt mehrere Möglichkeiten zum Schweißen von Rohrleitungen (Stahl). Aber das Aussehen der Wechselrichter hat alle Wege gedrängt, und jetzt wird das Rohr mit diesem Gerät zuhause verschweißt. Zum einen ist es die Einfachheit des Schweißprozesses, zum anderen die Zugänglichkeit und hohe Sicherheit. Darüber hinaus ist die Technologie des Schweißens von Rohren nicht sehr schwierig, die Hauptsache ist, die notwendigen Verbrauchsmaterialien richtig vorzubereiten und auszuwählen.

Rohrvorbereitung für das Schweißen

Der Schweißprozess beginnt mit der Vorbereitung. Zuallererst müssen Sie die Elektroden auswählen, mit denen die Rohre verschweißt werden. Es gibt zwei Auswahlkriterien: das Material, aus dem der Metallstab hergestellt wird, und die Beschichtung - das Material, das den Stab bedeckt.

Zum Schweißen von Metallrohren werden Schmelzelektroden und nicht schmelzende Elektroden verwendet. In der ersten Stange schmilzt, in der zweiten dort. Im zweiten Fall wird ein zusätzliches Material verwendet, ein Additiv, das die Schweißnaht füllt. Die Praxis zeigt, dass heute unter häuslichen Bedingungen Schweißrohre mit Schmelzelektroden häufiger eingesetzt werden. Nur weil diese Methode einfacher ist.

Nun zur Plattierung der Elektroden. Hier verschiedene Positionen, wo unterschiedliche Materialien zur Bildung einer schützenden Oberfläche verwendet werden.

Jede Position hat ihre Vor- und Nachteile, so dass bei der Auswahl die Schweißbedingungen der Rohrleitungen berücksichtigt werden müssen. Aber es gibt unter ihnen eine universelle Option - die Elektroden mit der Hauptbeschichtung. Diese Kategorie umfasst solche Arten von Elektroden wie SSSI, OZS, VI, EA, NIAT, OLSh und andere weniger bekannte. Für Anfänger wird empfohlen, Rohre mit SSSI-Elektroden zu verschweißen.

Bevor zwei Rohre geschweißt werden, ist es notwendig zu verstehen, dass es mehrere Arten von Schweißverbindungen gibt.

  • Gesäß, wenn die beiden Rohre sich gegenüber stehen.
  • Umgelegt, so verbinden sich in der Regel zwei Rohre unterschiedlichen Durchmessers oder gleichen Durchmessers, nur eines der Rohre ist aufgeweitet, das heißt, sein Durchmesser nimmt mechanisch zu.
  • T-Verbindung, wenn zwei Rohrleitungen in senkrechten Ebenen verbunden sind.
  • Winkelverbindung, wenn die Verbindung in einem Winkel von weniger als 90 ° hergestellt wird.

Übrigens scheint die Option Nummer eins sehr einfach zu sein. Aber es enthält die Komplexität des Prozesses selbst. Zum einen ist das Schweißen einer solchen Naht in der unteren Position besser, wenn die Elektrode in der Verbindungsstelle der Verbindung von oben her zugeführt wird. Zweitens muss das Metall in der gesamten Dicke der Wand geschweißt werden.

Und noch ein paar nützliche Ratschläge.

  • Für das Stumpfschweißen von geschweißten Rohren und Marken ist es am besten, Elektroden mit einem Durchmesser von 2-3 mm zu verwenden.
  • Der Schweißmodus, dh der Wert des einzustellenden Stromes muss im Bereich von 80-100 Ampere liegen. Wenn Schweißüberlappungen auftreten, muss der Strom auf 120 A erhöht werden.
  • Das Füllen der Schweißnaht sollte so erfolgen, dass oberhalb der Rohrebene das Metall um 2-3 mm ansteigt.
  • Das Schweißen der Formrohre (Quadrat) erfolgt punktweise. Das heißt, zuerst wird ein kleiner Abschnitt auf einer Seite geschweißt, dann auf der gegenüberliegenden Seite, dann auf dem nächsten und neben dem gegenüberliegenden Nachbarn. Danach werden die Schweißnähte vollständig verschweißt. Der Zweck ist, dass das Rohr bei der Erwärmung nicht klemmt.

Vor dem Kochen elektrischer Leitungen müssen sie vorbereitet sein. Grundsätzlich betrifft es die Kanten. Hier ist die Reihenfolge, wie es gemacht werden sollte.

  1. Die geometrischen Abmessungen werden auf Einhaltung der Pipeline-Installation überprüft. Rohre mit unterschiedlichen Wandstärken können verbunden werden, was zu einem dicken Rohr führen oder dünn brennen kann.
  2. In diesem Abschnitt sollte die Rohrleitung rund, nicht oval oder anders sein. Dies stellt einfach die Qualität der Schweißverbindung sicher und vereinfacht den Prozess selbst.
  3. Die Wände der Rohre sollten frei von Fehlern sein: Risse, Falten, Verlängerungen und so weiter.
  4. Die Schnittkante muss gerade sein (90 °).
  5. Die Kanten sind zu einem metallischen Glanz (Pinsel, Schmirgel) geschützt. Die Länge der zu reinigenden Fläche beträgt nicht weniger als 1 cm vom Rand.
  6. Entfernen Sie Öl und Fettflecken, malen Sie, achten Sie darauf, die Enden mit einem Lösungsmittel zu entfetten.

Und obwohl SSSI-Elektroden nicht wunderlich sind, dh sie können sogar rostige Teile brauen, wird die Qualität der Naht von Metalldefekten beeinflusst. Es lohnt sich daher, sich ein wenig Zeit zu nehmen, um die Ränder der Pipeline vorzubereiten.

Schweißen von Stahlrohren

Das Schweißen von Rohren eines runden Abschnitts wird durch eine ununterbrochene Naht gemacht. Das heißt, wenn der Prozess von einem Punkt aus begonnen hat, muss er darauf enden, ohne die Elektrode von der geschweißten Oberfläche abzutrennen. Beim Schweißen von Rohren mit großem Durchmesser (über 110 mm) mit einer Elektrode kann die Naht nicht gefüllt werden. Daher ist es notwendig, Mehrschichtschweißen zu verwenden, wobei die Anzahl der Schichten durch die Dicke der Rohrwände bestimmt wird. Z.B:

  • Wenn die Wandstärke 6 mm beträgt, sind zwei Metallschichten ausreichend.
  • 6-12 mm - das Schweißen erfolgt in drei Schichten.
  • Mehr als 12 mm - mehr als vier Schichten.

Achtung bitte! Multilayer-Schweißen wird mit einer Anforderung durchgeführt. Vor dem Auftragen der nächsten Schicht muss der vorherige abkühlen.

Pipeline-Montage

Bevor die Rohre verschweißt werden, ist es zur Vereinfachung der Montage erforderlich, die Schweißverbindung zu montieren. Das heißt, installieren Sie die Rohre entsprechend der Montagekonstruktion, klemmen Sie sie so, dass sie sich nicht bewegen und nicht bewegen. Danach ist eine Wende gemacht. Hier wird Punktschweißen an einer Stelle durchgeführt, wenn die Rohrleitung aus Produkten mit großem Durchmesser zusammengesetzt wird, dann kann das Anheften an mehreren Stellen erfolgen.

Im Prinzip ist alles fertig, du kannst die Pipeline kochen. Es könnte scheinen, dass dies das Ende der Unterhaltung über das Schweißen sein könnte. Aber für Anfänger geht es gerade erst los, denn der Schweißprozess bei der Montage von Pipelines ist eine Vielzahl von Nuancen. Hier sind nur einige von ihnen, die Sie in Betrieb nehmen müssen.

  • Das Kochen von Rohren mit einer Dicke von mehr als 4 mm kann eine Wurzelnaht sein, wenn das Metall den Zwischenraum zwischen den Kanten bis zur vollen Tiefe ausfüllt und rollt, wenn eine 3 mm hohe Walze oben auf der Naht gebildet wird.
  • Beim Verbinden von Rohren mit einem Durchmesser von 30 bis 80 mm mit einer vertikalen Naht unterscheidet sich die Technologie leicht von der Bodenposition der Naht. Füllen Sie zuerst das Volumen von 75%, dann den Rest des Raumes.
  • Bei der mehrlagigen Schweißtechnik wird die horizontale Naht in zwei Schichten gebraut, so dass die nachfolgende in entgegengesetzter Richtung aufgetragen wird.
  • Der Verbindungspunkt der unteren Schicht darf nicht mit dem gleichen Punkt der oberen Schicht zusammenfallen. Der Schlosspunkt ist das Ende (Anfang) der Naht.
  • Wenn Rohre geschweißt werden, müssen diese normalerweise ständig gedreht werden. Tun Sie dies manuell, Sie müssen also wissen, dass der optimale Rotationssektor 60-110 ° beträgt. Gerade in diesem Bereich befindet sich die Naht an einem geeigneten Ort für den Schweißer. Seine Länge ist das Maximum, und dies ermöglicht es, die Kontinuität der Nahtverbindung zu kontrollieren.
  • Am schwierigsten, wie viele Schweißer meinen, ist es, die Rohrleitung auf 180 ° zu drehen und gleichzeitig die Qualität der Schweißnaht zu beobachten. Daher ist es empfehlenswert, die Schweißtechnologie zu wechseln. Das heißt, zuerst die Naht bis zu einer Tiefe von 2/3 mit einer oder zwei Schichten verschweißen. Dann rotiert die Rohrleitung um 180 °, wo die Naht vollständig in mehrere Schichten gefüllt wird. Dann gibt es eine Drehung um 180 °, wo die Schweißnaht vollständig mit dem Metall der Elektrode gefüllt ist. Derartige Gelenke werden übrigens als Drehgelenke bezeichnet.
  • Aber es gibt auch nicht-rotierende Verbindungen, wenn das Rohr an das Rohr in einer festen Struktur geschweißt wird. Wenn sich die Rohrleitung horizontal befindet, muss die Verbindung zwischen ihren Teilen geschweißt werden, indem sie in zwei Teile geteilt wird. Das Schweißen beginnt am unteren Punkt (Decke) und bewegt sich nach oben. In ähnlicher Weise ist auch die zweite Hälfte der Verbindung geschweißt.

Und die letzte Stufe der Technologie beim Schweißen von Rohren ist die Qualitätskontrolle der Naht. Es muss mit einem Hammer geklebt werden, um die Schlacke zu beseitigen. Dann visuell auf Risse, Vertiefungen, Späne, Verbrennungen und nicht auf Provarkov prüfen. Wenn die Leitung für Flüssigkeiten oder Gase ausgelegt ist, wird nach der Montage Wasser oder Gas in die Leitung geleitet, um nach Lecks zu suchen.

Der Schweißprozess ist eigentlich eine verantwortungsvolle Aufgabe. Und nur die Erfahrung eines Schweißers kann die Qualität des Endergebnisses von Anfang an garantieren. Aber Erfahrung ist ein gewinnbringendes Geschäft. Wir schlagen vor, das Video anzuschauen - wie Stahlrohre richtig geschweißt werden.

Wie man Heizungsrohre mit Elektroschweißen richtig brüht - Expertenrat

In autonomen Heizungssystemen, wo ein Kessel mit einem Hochtemperaturkühlmittel verwendet wird, wird Elektroschweißen am häufigsten zum Verbinden von Rohren verwendet. Dieses Verfahren zum Verbinden von Rohrverbindungen ist hermetisch und zuverlässig, was insbesondere für starke thermische Belastungen wichtig ist.

Sorten von Schweißverbindungen und Verbindungen

Elektroschweißen ist eine Methode zum Verbinden von Metallteilen (Profilen, Rohren) mit der Methode des lokalen Metallschmelzens. Es wird mittels eines Lichtbogens mit Hilfe einer Schweißvorrichtung, die den Wechselstrom in einen konstanten wandelt, auf die gewünschte Temperatur erhitzt.

Der Lichtbogen wird an der Elektrode - dem Metallstab - gebildet. Im Bereich des Lichtbogens entsteht ein spezielles Medium, das gleichzeitig das Metall schmilzt, aber nicht mit der Luft in Berührung kommt und oxidiert.

Durch das Verschweißen ist es möglich, eine dichte Verbindung von zwei Rohren zu schaffen, bei denen die Wahrscheinlichkeit einer Leckage besteht, wie bei Flansch- oder Kupplungsfugen. Um dies zu erreichen, ist es wichtig, eine Qualitätsschweißnaht durch Verschmelzen des Metalls an den Kanten beider Rohrstücke durchzuführen. Schweißer verwenden je nach Art des Metalls, der Dicke der geschweißten Elemente und ihrer gegenseitigen Anordnung mehrere Grundtypen von Verbindungen:

  • stumpfes Ende - die häufigste Methode zum Schweißen von Rohren, in denen sie sich gegenüberliegen, Verbindungsabschnitte;
  • im Stier - zwei Fragmente des Rohres sind senkrecht in der Form des Buchstaben T angeordnet;
  • Angular - Die Teile sind relativ zueinander in einem Winkel von 45 oder 90 Grad positioniert;
  • überlappen - ein Stück Rohr wird aufgeweitet und übereinander gelegt, dann geschweißt.

Wichtig! Stahlrohre für Heizungs- und Wasserversorgungssysteme werden durch Stoß oder Eckverbindung geschweißt. Dies gibt die zuverlässigste und haltbarste Naht.

Zusätzlich zu der Verbindungsmethode gibt es auch verschiedene Arten von Schweißnähten, die in diesen oder anderen Fällen verwendet werden:

  • horizontale Verbindung - wird mit der gegenseitigen vertikalen Anordnung der Rohre (am häufigsten in der Installation von Wasserversorgungs- und Heizungsanlagen verwendet) durchgeführt;
  • vertikal - Die Verbindung wird hergestellt, wenn die Rohre horizontal angeordnet sind, wobei der Master vertikale Bewegungen mit der Elektrode ausführt (von unten nach oben, von oben nach unten usw.);
  • Decke - beim Schweißen befindet sich die Elektrode unter dem verschweißten Teil, der Schweißer muss seine Hand über dem Kopf halten;
  • niedriger - im Gegensatz zur Decke befindet sich die Elektrode oben auf den verbundenen Teilen.

Das bequemste Schweißverfahren ist die untere Naht, bei der der Spezialist das Arbeitsfeld gut sieht und die Rohrfragmente für schnelleres und produktiveres Arbeiten drehen kann.

Bei der Anordnung des Engineeringsystems wird üblicherweise keine Deckennaht verwendet; diese Methode ist ziemlich unpraktisch (der Schweißer wird schnell müde, er sieht das Arbeitsfeld nicht, die Tropfen geschmolzenen Metalls können auf ihn fallen). Die Deckennaht wird normalerweise für Reparaturen verwendet, wenn ein verschlissenes oder verformtes Rohrstück ausgeschnitten und stattdessen ein neues geschweißt wird.

Einige Tipps zum Durchführen von qualitativ hochwertigen Schweißarbeiten

Die Qualität des Schweißens hängt von der richtigen Vorbereitung für das Schweißen, der Wahl der Elektroden und der Prozesstechnologie ab, die sich beim Fügen von Verbindungen etwas unterscheidet.

Wählen Sie geeignete Elektroden

Von welcher Elektrode das Schweißen ausgeht, hängt weitgehend von der Qualität der Schweißverbindung ab. Es ist ein dünner Metallstab mit einer speziellen Beschichtung. Der innere Teil der Elektrode dient als Leiter zum Erzeugen eines Lichtbogens, und die Beschichtung liefert ihre Stabilität und trägt auch zur Schaffung einer Schweißnaht bei.

Durch die Art des Kerns werden die Elektroden in schmelzende und nicht schmelzende unterteilt. Im ersten Fall basiert das Produkt auf Stahldraht, im zweiten Fall auf einem Wolfram-, Kohlenstoff- oder Graphitstab.

Je nach Art der Schutzschicht sind die Elektroden unterteilt in:

  • Zellulose - Kennzeichnung "C" - werden für arbeitsintensive und komplexe Schweißarbeiten mit Großrohren auf erweiterten technologischen Linien verwendet;
  • rutil-säurehaltig - "RA" - der am meisten verwendete Typ der Elektrode für die Schweißtechnik der Netze der Wasserversorgung und der Heizung;
  • Rutil - "RR" - kann auch für das Schweißen von Wasserversorgungs- und Heizungsrohren verwendet werden, sie zeichnen sich durch größere Dicke und bessere Qualität der Schweißnaht aus;
  • Rutil-Cellulose - "RC" - geben eine stärkere Naht bei Verwendung einer vertikalen Verbindungsmethode;
  • Universell - "B" - geeignet zum Schweißen von Rohren unterschiedlicher Durchmesser und Dicke in einem breiten Temperaturbereich.

Eine andere Klassifizierung von Elektroden zum Schweißen ist der Durchmesser der Stange. Es hängt von der Stärke des elektrischen Lichtbogens ab, der in der Lage ist, ein Rohr mit einer bestimmten Dicke zu bewältigen:

  • 3 mm - Elektroden zum Schweißen von Rohren bis 5 mm Dicke;
  • 4 mm - Elektroden ermöglichen das Schweißen bis zu einer Dicke von 10 mm und auch mehrschichtige Nähte aus Metall.

Achtung bitte! Neben der Dicke und dem Material der Elektrode für das qualitative Schweißen muss auch die Stromstärke berücksichtigt werden, die von der Art der Verbindung der Rohre abhängt. Zum Beispiel ist für eine einfache Stoßverbindung ein Lichtbogen von 80 bis 110 Ampere geeignet, und für das Überlappungsschweißen müssen Sie die Maschine auf 120 Ampere umschalten.

Wie man die richtige Naht macht

Um eine hochwertige Schweißnaht herzustellen, müssen Sie das Rohr zum Schweißen vorbereiten. Die Qualität der Rohrkante ist entscheidend für eine starke und dichte Verbindung.

Zum Beispiel muss beim Stumpfschweißen der Rohrschnitt streng rechtwinklig sein. Vor Beginn der Arbeiten sollte es vorsichtig mit 1 cm Schleifpapier von der Rohrkante abgeschliffen werden, dann Öl, Farbe, Metallstaub und entfettet werden.

Die Schweißtechnik hängt von der Form des Profils, der Dicke und dem Durchmesser der zu verbindenden Rohre ab. Einfache Rundrohre für Heizungsanlagen werden mit einer einfachen durchgehenden Naht geschweißt und bewegen die Elektrode entlang der Rohroberfläche, bis zwei Bruchstücke vollständig verschweißt sind.

Für ein relativ dünnes Rohr (bis 6 mm) ist eine zweischichtige Naht geeignet, bei einer Dicke von 6 bis 12 mm wird eine dreilagige Schweißung verwendet. Massive und dicke Fragmente der Pipeline sind durch vier oder mehr Nähte verbunden.

Die Nähte werden der Reihe nach nacheinander ausgeführt. Die nächste Naht kann erst gestartet werden, nachdem die vorherige abgekühlt ist. Um eine qualitativ hochwertige und schöne Naht zu erzielen, müssen Sie die Schlacke, die sich an der Schweißstelle gebildet hat, regelmäßig entfernen und vorsichtig mit einem Hammer auf das Rohr klopfen.

Eigenschaften des Schweißens der drehenden und nicht-drehenden Verbindungen

Um eine Qualitätsdrehverbindung auszuführen (wo zwei Rohre in einem bestimmten Winkel verbunden sind), können Sie einen speziellen Rotator verwenden, der den bequemsten Zugang zum Schweißer fixiert und bietet.

In Abwesenheit der Vorrichtung ist es notwendig, das Rohr manuell zu drehen, wobei der Abschnitt des Rohrs mit einem Winkel von 60-110 Grad mit der Elektrode behandelt wird.

Bei der manuellen Herstellung wird der Rohrdurchmesser zunächst in zwei Lagen von außen mit 2/4 verschweißt, anschließend wird die Fuge mit allen drei oder vier Lagen aufgefaltet und fertiggestellt.

Eine nicht rotierende Verbindung ist viel einfacher zu machen: Kombiniere zwei Rohrfragmente und mache mehrere Schweißpunkte (zum Beispiel in Form eines imaginären Kreuzes oder nur an zwei gegenüberliegenden Seiten). Kochen Sie das Rohr vom unteren Punkt ausgehend und bewegen Sie die Elektrode zum oberen Teil.

So überprüfen Sie die Zuverlässigkeit der Verbindung

Die Schweißabdichtung kann nur mit einer Methode geprüft werden - Wasser oder Gas unter Druck durch die Rohrleitung leiten und visuell auf Lecks im Arbeitsmedium prüfen. Wenn Sie beispielsweise Rohre eines Heizsystems schweißen, können Sie ein Rohrstück an das System anschließen und es mit Wasser füllen. Wenn Wassertropfen nicht auf dem geschweißten Abschnitt erscheinen, wird das Schweißen qualitativ durchgeführt.

Sicherheitsregeln für das Schweißen

Der Prozess des Schweißens mit einem elektrischen Strom birgt drei mögliche Gefahren:

  • die Vorbereitung eines elektrischen Traumas im Kontakt mit unter Spannung stehenden Drähten oder Elektroden;
  • Haut mit geschmolzenem Metall verbrennen;
  • eine Netzhautverbrennung mit einem Lichtbogen.

Um unerwünschte Folgen zu vermeiden, muss auf die elektrische Isolierung geachtet werden: Verwenden Sie spezielle Gummimatten und Galoschen, erden Sie die Schweißmaschine, isolieren Sie stromführende Adern.

Es ist wichtig, persönliche Schutzausrüstung - spezielle Handschuhe, sowie einen Schutzhelm oder Gesichtsschutz zu verwenden.

Lesen Sie Mehr Über Das Rohr