Wie kann man mit eigenen Händen unter Druck in die Wasserleitung eindringen?

Während der Installation einer Wasserleitung gibt es manchmal Situationen, in denen es notwendig ist, das System an die Hauptleitung anzuschließen. Viele Besitzer von Häusern scheint diese Aufgabe schwierig. Aber, einige Tricks und den Algorithmus von Handlungen kennend, stellt der Cut-off keine besonderen Schwierigkeiten dar. Wie ist das Klopfen in die Wasserleitung unter Druck mit eigenen Händen, wird dieser Artikel erzählen.

Wann muss ich einfügen?

Zuerst müssen wir das Konzept der Hauptwasserversorgung geben. Das Hauptwasserversorgungssystem ist also ein Versorgungssystem, bei dem die Ressource aus der Wasseraufnahme die Verbraucher erreicht. Manchmal ist es dringend notwendig, einen Wasserhahn im Haus oder auf der Baustelle zu verbinden. Zum Beispiel müssen Sie den Wasserhahn mit einer zusätzlichen Wasserarmatur an die Hauptwasserleitung oder Haushaltsgeräte anschließen. Um eine Sommerküche oder ein Bad an eine neue Struktur anzuschließen, kann ein Anbohren der Wasserleitung notwendig sein.

Wenn es darum geht, die Wasserleitung mit der zentralen Autobahn zu verbinden, muss man sich daran erinnern, dass man zuerst die Erlaubnis bekommen muss, sich an die Wasserversorgung anzuschließen und dann mit der Arbeit zu beginnen. Andernfalls können Geldstrafen nicht vermieden werden. Es ist nicht schwierig, eine Genehmigung zu erhalten. Wenden Sie sich einfach an die Wasserversorgungsorganisation.

Der Prozess des Einfügens kann in zwei Arten unterteilt werden:

  1. Ohne Druck. Mit dieser Option sollte der Fluss in der zentralen Autobahn während der Installation geschlossen werden.
  2. Unter Druck. Ein Abstich unter Druck in der Wasserleitung wird durchgeführt, wenn keine Möglichkeit besteht, das Wasser abzuschneiden. Zum Beispiel müssen Sie eine Spülmaschine an das Wasserversorgungssystem anschließen. Entweder wurde ein neues Häuschen errichtet und eine Wasserleitung muss installiert werden. Oder die alte Wasserversorgung ist verstopft, sie muss ersetzt werden. In all diesen Fällen ist es oft nicht möglich, das Wasser zu blockieren. Und der einzige Ausweg ist, eine Seitenleiste in der Hauptlinie unter Druck zu ziehen.

Merkmale des Rahmens

Um ein Wasserrohr in das bestehende Netzwerk zu schneiden, brachte das nicht viel Schaden, Sie müssen die Besonderheiten dieses Prozesses kennen. Zuerst müssen Sie das Material der Rohre bestimmen. Die meisten modernen Wasserrohre bestehen aus Kunststoff-, Metall- oder Metall-Kunststoff-Rohren. Gusseisenvarianten werden ebenfalls gefunden, aber viel seltener.

Um das Abzapfen in die Rohrleitung durchzuführen, müssen Sie ein Loch machen und das Ventil abschneiden. Verwenden Sie in der Regel einen Kragen, um unter Druck in die Wasserleitung zu klopfen.

Die Rohrleitung ist häufiger in der Inspektionsbohrung angeschlossen, die sich am nächsten zum Haus befindet. Die Verlegung von Wasserleitungen und deren Anbindung an die zentrale Autobahn erfolgt. Um den Wasserdruck zu erhöhen, verwenden Sie eine spezielle Pumpausrüstung. Wenn Sie in die zentrale Autobahn stürzen ist nicht möglich, müssen Sie es selbst ausstatten. Sparen Sie an der Ausrüstung ist es nicht wert. Die Qualität der verwendeten Produkte hängt von der Haltbarkeit und Zuverlässigkeit der Struktur ab. Wenn Sie also einen Clip zum Anzapfen der Wasserleitung kaufen möchten, sollten Sie die Produkte namhafter Firmen wählen.

Die Technologie des Bohrens einer Autobahn setzt die Implementierung der Regeln voraus:

  • Das Rohr, das eingeführt werden soll, muss einen Durchmesser haben, der kleiner ist als das Rohr, in dem ein Loch hergestellt werden soll.
  • Der Durchmesser des Bohrers muss dem Innendurchmesser des zu schneidenden Rohres entsprechen. Das zu schneidende Rohr sollte einen kleineren Durchmesser als das mittlere Rohr haben.
  • Es ist wichtig, Sicherheitsvorkehrungen beim Einbetten zu beachten.

Schneiden in einem Metall Wasserrohr

Angenommen, Sie müssen eine Seitenleiste in einer Metallwasserleitung ausführen. In diesem Fall ist eine Sattelklemme mit Bohrung erforderlich. Vorläufig muss das Rohr gründlich von Rost und anderen Verunreinigungen gereinigt werden. Beide Rohre sind mit Schrauben befestigt. Um den Kragen fest an das Rohr zu ziehen, verwenden Sie Dichtungsgummi. Nach dem Befestigen der Klemme wird mit einem Bohrer ein Loch hergestellt. Wenn Wasser auftaucht, wird der Bohrer abgeschraubt und der Stopfen mit einer speziellen Schraube verschlossen. Oft wird ein Dichtungsmittel für Gewindeverbindungen eines Wasserrohrs verwendet, um ein Auslaufen zu vermeiden.

Die Essenz der Methode besteht darin, dass die Montage der Klemme aus Kunststoff am Rohr erfolgt, dessen Fixierung. Das Ventil ist auf den zweiten Auslass des T-Stücks gewickelt. Ein Bohrer mit einem großen Durchmesser ist auf dem Bohrer installiert. Ein Loch wird mit hoher Geschwindigkeit durch das Ventil gemacht. Wasser durch das T-Stück tritt in den Schlauch ein. Und das gibt dem Meister genug Zeit, um die Bohrarbeiten abzuschließen. Danach wird der Wasserhahn als Ausguss zum Sammeln von Wasser verwendet. Der Auslass mit dem Schlauch ist gedämpft und der Wasserhahn ist blockiert.

Wenn die Rohrleitung aus Kunststoff- oder Gussrohren besteht, steht das System unter Druck, die Einbindung erfolgt mit Klemmen. Im Gussrohr muss die Seitenwand sorgfältig gefertigt werden. Schließlich ist das Material nicht sehr plastisch und kann platzen, wenn man sich viel Mühe gibt.
Die Technologie des Anzapfens in das Wasserversorgungssystem wird nachfolgend dargestellt:

  1. Den Fitting auf das Rohr auftragen. Bestimmen Sie den Ort, die Übereinstimmung der Abmessungen der Details der Zusatzgeräte, den Einfahrwinkel der Verschraubung. Es ist wichtig, dass die Arbeitsfläche sauber und glatt ist. Daher sollten alle Metallteile von Farbe und Rost gereinigt werden.
  2. Befestigen Sie eine Gummidichtung am Rohr. Klemmen Sie es mit zwei Hälften zusammen und ziehen Sie gleichzeitig gleichmäßig mit ihren Schrauben diagonal. Nachdem die Schrauben gespannt sind, müssen Sie die Rohrverbindungen überprüfen. Zu diesem Zweck sollte der Wasserhahn mit der Armatur verschraubt und auf den Arbeitsdruck gebracht werden. Wenn es keine sichtbaren Lecks gibt, ist alles in Ordnung.
  3. Löcher durch den Passanschluss bohren. Schrauben Sie das Absperrventil und die Wasserzufuhr an die Armatur an. Führen Sie eine Dichtung aus.

Manchmal werden Gusseisenfittings für Wasserrohre verwendet, um ein Auslaufen zu verhindern. Um Lecks zu beseitigen, ist es notwendig, eine Gummidichtung am Rohr anzubringen und sorgfältig Halbhaare zu drücken. Dies ist geeignet, wenn der Leckbereich klein ist.

Für die fachmännische Beseitigung von Leckagen sind jedoch spezielle Armaturen ohne Verschraubung, Gummidichtungen ohne Loch einzusetzen. Die Dichtung sollte auf den Leckpunkt gelegt werden. Führen Sie den Dichtungskäfig aus und drehen Sie die Schrauben über Kreuz.

Wasserversorgung zum Haus vom Brunnen

Manchmal ist es unmöglich, ein Privathaus an eine zentrale Wasserversorgung anzuschließen. Die Versorgung mit Wasser ist jedoch äußerst wichtig, um das Wohnen im Haus angenehm zu gestalten. Daher lohnt es sich zu überlegen, wie Sie die Situation lösen können. Der optimale Ausweg besteht in diesem Fall darin, ein Wasserversorgungsnetz von einem Brunnen oder einem Brunnen aus zu führen. Am meisten bevorzugt ein gewöhnlicher Brunnen. Mit seiner Hilfe ist es möglich, ein zuverlässiges und praktisches Wasserversorgungssystem auszustatten.

Mit dem Wissen, wie man Wasser vom Brunnen zum Haus leitet, können Sie die bequemsten Lebensbedingungen schaffen. Sie können eine Wasserleitung aus einem vorhandenen Brunnen machen, oder Sie können eine neue ausstatten. Die Hauptsache ist, dass der Durchmesser des Brunnens nicht weniger als 0,7 Meter beträgt.

Wenn es geplant ist, eine neue Struktur zu schaffen, graben Sie es neben dem Haus aus und bedecken Sie mit verstärktem Beton oder Ziegelstein.

Wenn der Grundwasserspiegel über einem Meter liegt, ist es ratsam, einen wasserdichten Kunststoffbrunnen zu kaufen.

Es wird ein Abstich in die vorhandene Wasserleitung vorgenommen und ein Absperrventil für die Wasserleitung installiert: ein Ventil oder ein Ventil. In den Brunnen an der Stelle der Verbindung mit dem externen Wasserversorgungssystem, der Schlauchverbindungspunkt platziert. Bedient eine solche Wasserversorgungseinheit, um die Wasserversorgung für die Dauer der Reparatur abzusperren. Die resultierende Konstruktion von oben sollte mit einer Platte mit einem Loch für die Luke bedeckt werden.

Es muss daran erinnert werden, dass vor der Installation der Wasserversorgung die Wasseraufnahme bestimmt werden muss. Es ist auch wichtig, das Problem mit der Einleitung von Abwasser zu lösen. Um die Pipeline zu verlegen, wird ein Graben für die Wasserleitung benötigt, der unterhalb der Tiefe des Gefrierbodens des Bodens herausgezogen werden sollte. Die Rohre sollten auf dem eingeebneten Boden des Grabens verlegt werden. Ausrichtung kann mit Sand erfolgen. Für den Fall, dass die Option mit Gräben etwas schwierig ist, sollten die Wasserleitungen isoliert werden.

Es ist auch wichtig, nicht zu vergessen, einen Wasserbrunnen zu schaffen, der das wichtigste Element des ganzen Systems ist. Es macht das Funktionieren des Wasserversorgungsnetzes zuverlässiger und effizienter. Wells of Sight-Typ ermöglichen es, den gesamten Prozess zu steuern, sowie alle Verstopfungen, die in der Struktur auftreten, zu entfernen.

Somit ist die Wasserversorgung zu Hause eine wichtige Komponente, um komfortable Lebensbedingungen zu schaffen. Sie können die Wasserversorgung organisieren, indem Sie auf die Wasserversorgung tippen. Manchmal werden Brunnen und Brunnen als Wasserquelle benutzt. Es ist nicht schwer, das Wasserversorgungssystem auszustatten, die Hauptsache ist, den Regeln zu folgen.

Wie man in eine Plastikwasserleitung stürzt: die Wege und notwendigen Genehmigungen

Es gibt mehrere Möglichkeiten, eine individuelle Anzapfung in bestehende zentralisierte Kommunikation zu unterteilen. Hier kommt es darauf an, wie weit der Sammlerbrunnen ist, wenn es eine Kiste außerhalb der Wohnung oder zu Hause ist. Solche Arbeit erfordert Erlaubnis. Wenn in der Wohnung ein zusätzlicher Wasserhahn hinzugefügt werden muss, ist keine Abstimmung erforderlich.

Was sind die Merkmale der Verbindung der Rohrleitung zu einem zentralisierten System?

Die Arbeiten am Rahmen in einer Kunststoff-Wasserleitung, in einer Stahl- oder Gussrohrleitung sind den Fachleuten des Wasserkanals oder einem qualifizierten Auftragnehmer (mit Kenntnis der Wasserversorgungsorganisation) anvertraut.

Selbstschneidend ist sogar in einer öffentlichen Plastikwasserleitung gesetzlich verboten. Illegal ist ein zusätzlicher Abgriff in die zentrale Wasserversorgung unter Umgehung der Zähler.

Beachten Sie! Die Planung einer individuellen Anbindung an ein zentrales System sollte mit der formellen Genehmigung beginnen. Eine unabhängige Verbindung wird mit materiellen und administrativen Bestrafungen bestraft.

Die zuständige Behörde sollte in dem Büro kontaktiert werden, zu dem die erforderliche Pipeline gehört. Im Falle einer Wasserleitung handelt es sich um ein kommunales Wasserversorgungsunternehmen oder eine Organisation, die Wasserversorgungsleitungen in einem Dorf oder einem Dorf bedient. Um die Berechtigung für die Sidebar in der Pipe zu registrieren, sollten Sie Dokumente für das Land und das Haus haben.

Die Genehmigung für die Seitenleiste in der zentralen Leitung enthält Folgendes:

  • genaue Daten über die Position des Rahmens;
  • Angabe des Durchmessers der Rohrleitung und des Auslasses;
  • zusätzliche Informationen, abhängig vom Zweck der Arbeit.

Nach Erhalt der Genehmigung sollten Sie sich an SES wenden. Danach wird der Entwurf des Rahmens vorbereitet und registriert, der Arbeitsvoranschlag wird erstellt.

Das Schema des Anzapfens in das zentralisierte Wasserversorgungssystem

Wenn sich im Bereich Ihres Hauses oder Grundstücks ein Sammelbecken befindet, dann ist die Seitenleiste (falls erlaubt) in diesem Brunnen. Wenn es weit entfernt liegt, erfolgt der Zugang zum Rohr durch einen zusätzlichen Brunnen.

  • in dem vom Projekt angegebenen Projekt graben Sie eine quadratische Grube 1,5 1,5 Meter groß;
  • von der Grube graben sie in Richtung des Hauses einen Graben für zukünftige Umleitung;
  • Nach Beendigung aller Arbeiten an der Stelle der Verankerung wird ein zusätzlicher Schacht mit einem Deckel konstruiert, um auf den Verbindungspunkt zuzugreifen.

Die Verbindung mit der zentralen Leitung, die unter Druck steht, erfolgt in zwei Stufen:

  1. Einbau des Flansches zum Zurückziehen mit einem Absperrventil.
  2. Den Körper des Rohres bohren.

Es ist möglich, mit oder ohne Schweißen in eine Kunststoffwasserleitung zu schneiden. Die Verbindung zur Stahlkommunikation erfolgt in der Regel über einen geschweißten Flansch.

Beachten Sie! Die allgemeine Regel des Gewindeschneidens ist, dass der Durchmesser der Zustellung immer kleiner ist als der Durchmesser des zentralen Rohres.

Wege des Klopfens in eine Plastikwasserleitung in der Wohnung

Ein zusätzlicher Wasserhahn von der zentralen Wasserversorgung innerhalb der Wohnung ist einfacher zu implementieren als eine Seitenleiste in der gemeinsamen Pipeline.

Für die Verkabelung innerhalb der Wohnung ist keine Autorisierung erforderlich. Die einzige Bedingung für eine unabhängige Verbindung innerhalb der Wohnung - die gesamte Hausverkabelung sollte nach dem Wasserzähler erfolgen. Die Einschränkung kann ein Argument der Zweckmäßigkeit sein.

Beachten Sie! Zu viele aufeinanderfolgende Verbindungen zur Wasserleitung reduzieren den Arbeitsdruck. Dies führt zu Fehlfunktionen im Betrieb von Haushaltsgeräten, zu ungleichmäßiger Zufuhr von heißem und kaltem Wasser zu den Mischern.

Es gibt folgende Möglichkeiten, ein Kunststoffrohr anzuzapfen:

  • Einsetzen eines speziellen Flansches mit einem Abzweigstück;
  • Installation eines speziellen Sattel mit einem Hahn.

Um das T-Stück zu installieren, sollte die Wasserzufuhr unterbrochen werden. Die Sattelklemme kann an einem unter Druck stehenden Rohr montiert werden. Verwenden Sie dazu spezielle elektrisch geschweißte Kunststoffflansche.

Tie-in-Technologie

Das Anbringen des T-Stücks an einer Wasserleitung ist eine klassische Art, einen zusätzlichen Wasserhahn anzuzapfen. Die Arbeit wird bei ausgeschalteter Wasserversorgung ausgeführt.

Die Technologie zum Einsetzen des Kunststoff-T-Stücks ist wie folgt:

  • Überschneiden Sie das zentrale Absperrventil am Eingang der Kommunikation im Gehäuse, lassen Sie das Wasser ab.
  • An der vorgesehenen Stelle wird ein Teil der Wasserleitung entsprechend der Länge des zu installierenden T-Stücks ausgeschnitten. Dies kann mit einer Schleifmaschine oder einer herkömmlichen Metallsäge erfolgen.
  • Das Elektrofitting-T-Stück wird an die Stelle des geschnittenen Stücks eingesetzt und mit einer speziellen Schweißmaschine an dieses angeschweißt. Ein solches Gerät für einmalige Arbeiten kann man mieten.
  • Die Verriegelung ist mit dem T-Stück verschweißt. Wenn eine demontierbare Verbindung benötigt wird, sollte das Tee mit einem Faden gekauft werden. Zum Gewinde schrauben Sie das Metallventil. Die Frage nach dem Vorhandensein und der Art der Fäden auf dem Abschlag (intern, extern) wird in der Planungsphase entschieden.
  • Der weitere Einbau des Wasserhahns kann bei eingeschalteter Wasserversorgung durch Abdecken mit einem eingebauten Wasserhahn erfolgen.

Verwenden Sie ein einfaches Kunststoff-T-Stück, Schweißen mit einem klassischen Lötkolben für Kunststoffe (Bügeln) kann ein Problem sein. Die feste Position der Verbindung von beiden Seiten ermöglicht keine freie Verbindung von Rohr und Armatur beim Schweißen der Endverbindung. Außerdem ist es schwierig, einen Gesamtlötkolben aufgrund eines Platzmangels an der Einfügestelle anzubringen.

Beachten Sie! Das T-Stück kann mittels Kaltschweißen an einer Kaltwasserleitung montiert werden.

Für diesen Kontaktort werden die Armatur und die Rohre gründlich entfettet und mit einem speziellen Klebstoff für Kunststoff verschmutzt. Diese Art des Anzapfens in eine Niederdruck-Kunststoff-Kommunikation ist für einen Amateur am einfachsten und am leichtesten zugänglich.

Sattel galvanisieren

Die Methode, mit einem elektrisch geschweißten Sattel in ein Kunststoffrohr zu greifen, ist am bequemsten, praktischsten und zuverlässigsten. Diese Verbindung kann ohne Abschalten der Wasserversorgung, der Leitung, die unter Betriebsdruck steht, ausgeführt werden.

Der elektrogeschweißte Sattel ist eine spezielle Kunststoffarmatur bestehend aus:

  • ein abnehmbares Teil, das direkt auf dem Rohr montiert ist;
  • Eingebauter Bohrer für Kunststoff;
  • seitlicher Hahn für Verriegelungsvorrichtung.

Der abnehmbare Teil der Sattelkupplung wird mit speziellen Schrauben angezogen. Um den Bohrer zu verdrehen, verwenden Sie entweder einen Sechskantschlüssel der entsprechenden Größe oder einen Bohrer (Schraubenzieher), wenn Sie die entsprechende Verschraubung gekauft haben.

Die Art des Gewindeschneidens mittels eines elektrisch geschweißten Sattels:

  1. Stellen Sie den Rahmen mit einem Schaber und entfetten.
  2. Auf dem Mittelrohr den Sattel aufsetzen, so dass die Lage des Abzweigrohrs in der gewünschten Richtung war.
  3. Die Befestigungsschrauben so anziehen, dass sich das Teil nicht bewegt.
  4. Das Gerät für Elektroarbeiten wird mit dem Etikett des Sattels abgetastet. In diesem Fall stellt das Gerät automatisch die erforderliche Heizzeit und -temperatur ein.
  5. Nach Abschluss des Elektrodiffusionsschweißprozesses muss die Verbindung abkühlen. Die empfohlene Zeit beträgt mindestens eine halbe Stunde. Das Ergebnis ist eine untrennbare Verbindung hoher Festigkeit, da der Kunststoff während des Schweißprozesses auf molekularer Ebene verbunden ist.
  6. Nachdem die Kupplung abgekühlt ist, installieren Sie das Absperrventil.
  7. Das Bohren des zentralen Rohrs ist die letzte Stufe des Rahmens. Es wird bei geschlossenem Ventil durchgeführt.
  8. Drill, Sie müssen es nach dem Ende des Jobs nicht entfernen. In diesem Teil der Biegung befindet sich ein sicher geschlossenes Loch. Der Wasserhahn ist unten. Manchmal ist eine Düse mit einem Bohrer mit einem Deckel versehen, der dekorativ ist und keinen praktischen Wert hat.

Die Kosten für einen elektrisch geschweißten Sattel beginnen bei 1000 Rubel. Das Gerät zum Schweißen von Kunststoff-Elektroinstallationen kostet 70 Tausend Rubel (es kann gemietet werden). Die Qualität der Verbindung mit dieser Art der Wasserversorgung gewährleistet jedoch einen ununterbrochenen Betrieb für ein halbes Jahrhundert.

Crimpzange

Die Methode des Klopfens in ein Kunststoffrohr mit einer Crimpzange mit einem Rohr ist wie folgt:

  • Die Crimpzange wird an der Stelle der zukünftigen Entnahme befestigt, wobei mit dem geplanten Öffnen das Abzweigrohr der Klammer kombiniert wird.
  • Dichtungen für zusätzliche Abdichtung sind mit einem Dichtmittel beschichtet. Oft ist dieser Schutz bei der Installation von türkischen Klemmen erforderlich.
  • Ein Kugelabsperrventil ist mit der Düse verbunden.
  • Ein zentrales Rohr wird durch das offene Ventil gebohrt.

Beachten Sie! Achten Sie bei der Durchführung von Arbeiten auf die Isolierung von Elektrogeräten gegen mögliches Eindringen von Wasser.

Schneiden mit Hilfe einer Crimp-Clip kann nicht nur auf Kunststoff-Kommunikation, sondern auch auf Stahl, Gusseisen hergestellt werden. Wenn man mit Gusseisen arbeitet, sollte man seine Zerbrechlichkeit berücksichtigen und ohne Druck bohren.

Die Isolierung in druckbeaufschlagten Systemen, die unter Druck stehen, wird nur durch Elektroinstallation mit eingebauten Bohrern - elektrisch geschweißten Sätteln - durchgeführt. Solche Teile sind in verschiedenen Durchmessern erhältlich.

Richtiges Klopfen in die Wasserleitung

Bevor man sich von der internen oder externen Wasserversorgung zurückzieht, ist es notwendig, Hilfsteile und Werkzeuge zu kaufen. Ihre Wahl wird unter Berücksichtigung der Art der Rohre getroffen, aus denen die Wasserleitung verlegt wird. Dies berücksichtigt den Arbeitsdruck im System.

Die Notwendigkeit einer Verbindung mit dem System innerhalb der Einrichtung oder auf der Baustelle entsteht, wenn eine Verbindung mit dem Netzwerk eines externen Wasserhahns, sanitärer Ausrüstung und Haushaltsgeräten hergestellt wird. Das Verfahren zum Einpflügen in das Backbone-Netzwerk wird ausgeführt, um ein neues Objekt mit der Wasserversorgung zu verbinden.

Inhalt

Das Prinzip der Einbettung in das System

Bevor mit den Installationsarbeiten begonnen wird, wird empfohlen, sie mit dem Wasserkanal und der örtlichen Verwaltung zu koordinieren. Wenn es auf dem Land keine zentrale Kanalisation gibt, kann die Verbindung verboten sein. Aber in Gegenwart von einer Klärgrube und allen feststehenden hygienischen Standards ist es möglich, eine solche Erlaubnis zu erhalten.

Um die Rohre zu verbinden, ist ein spezieller Brunnen ausgestattet. Wenn der Wasserkanal die Anbindung an die vorhandene Wasserversorgung nicht zulässt, schließt sich das Objekt an den nahegelegenen Brunnen an. Aber es muss in Ordnung sein.

Der Prozess des Anzapfens in eine externe Hauptleitung wird unter Verwendung der folgenden Technologien durchgeführt:

  • Verwenden des Ankers, der während der Installation auf dem Rohr installiert wird;
  • Fixierung des Abzweiges des Systems, wenn kein Druck im System vorhanden ist;
  • Die Verwendung eines Fittings, das am Rohr befestigt ist. Eine solche Verbindung erfordert keine vorläufige Abschaltung der Wasserversorgung im System.

Schweißarbeiten

Experten glauben, dass der einfachste Weg zum Schneiden in ein externes Stahlnetz Schweißen ist. Eine unabdingbare Bedingung für das Festhalten einer Verbindung ist die Fähigkeit, die Wasserversorgung durch das System abzusperren.

Ein Autogen wird mit einem Loch mit einem geeigneten Durchmesser hergestellt. Dann wird die Düse geschweißt und das Ventil montiert. Das letzte Element des Systems wird während der weiteren Arbeit überlappt. Wenn der Rahmen fertiggestellt ist, müssen Sie den Korrosionsschutz wiederherstellen.

Ist die Rohrleitung aus Polyethylenrohren verlegt, werden keine Schweißarbeiten durchgeführt. Unter Berücksichtigung des Durchmessers des Verbrauchsmaterials ist die Klemme fixiert.

Installation eines Abzweigrohrs, ohne das Hauptkabel zu blockieren

Die Technologie zu tippen, ohne den Druck zu verändern, ist eine betriebliche und produktive Technik. Aber bevor es durchgeführt wird, ist es notwendig zu berücksichtigen:

  • Die Demontage der Isolierung und der Schutz der Oberfläche im Bereich des Bohrens der Rohrleitung. In diesem Fall ist der Durchmesser des Materials, mit dem Wasser entfernt wird, kleiner als die Parameter des Hauptrohrs;
  • Fixieren von zusätzlichen Netzwerkelementen. Ein Ventil mit einer Vorrichtung zum Herstellen von Löchern ist an dem Flansch befestigt;
  • Wenn ein Stahlprodukt verwendet wird, wird der Kragen durch ein geschweißtes Rohr ersetzt. Ein Bolzen mit einer Mühle ist daran befestigt. Die fertige Naht wird zusätzlich verschweißt;
  • Der nächste Schritt ist die Installation des Fräsers in der richtigen Größe. Wenn das Loch fertig ist, wird der Cutter entfernt;
  • Schließen des Ventils. Wenn die Verbindung abgeschlossen ist, ist es notwendig, die Korrosionsschutzbeschichtung wiederherzustellen, die Rohre zu isolieren.

Schritt für Schritt in das interne Netzwerk einbinden

Wenn es notwendig ist, in eine alte Stahlrohrleitung einzubrechen, dann ist die Hauptmethode die Anordnung der Entnahme durch Schweißen des T-Stücks. Dies erfordert viel Arbeit.

Wenn ein Rohr aus Kunststoff oder seinen Derivaten mit der Hauptleitung verbunden ist, muss der Rohrabschnitt unter Berücksichtigung der Größe des zu montierenden T-Stücks ausgeschnitten werden. Bei solchen Arbeiten entstehen jedoch Unannehmlichkeiten aufgrund der engen Entfernung zwischen dem Netzwerk und der Gebäudewand.

Eine einfachere Methode zur Montage des Wasserhahns besteht darin, das Rohr mit einem gebogenen Flansch einzusetzen. Vorenthaltenes Verbrauchsmaterial mit einem Rohr, dessen Durchmesser der Größe der Rohrleitung entspricht. Der Schnitt ist so geschnitten, dass sein Teil mit dem Rohr genau wie die andere Wand an die Rohrleitung passt.

Auf der Düse mit einem Loch wird das vorherige Werkstück aufgetragen. Der Befestigungspunkt wird mit einem Dichtungsmittel behandelt. Der aufgenommene Flansch wird von 2 Krägen an den Seiten relativ zum Abzweigrohr festgezogen. Im Folgenden wird der restliche Teil des Netzwerkes an der Brustwarze fixiert.

Auf dem modernen Sanitärmarkt ist es möglich, Adapter, spezielle Sättel und andere Vorrichtungen zu kaufen, die zum Einsetzen verwendet werden können (unabhängig von den Bedingungen für die Verlegung des Netzes).

Wenn ein Sattel verwendet wird, ändert sich der Druck im System nicht. Sattel ist eine Klammer aus 2 Teilen. Mit Hilfe von Schrauben komprimieren diese Teile das Verbrauchsmaterial von 2 Seiten. Der Kran ist mit einer speziellen Verbindung am Sattel befestigt.

Wenn der Durchmesser des Lochs nicht mehr als 1/3 des Rohrdurchmessers beträgt, wird es mit einer speziellen Vorrichtung gebohrt. Er schließt sich der Zeit an den Wasserhahn. Wenn das Loch fertig ist, schließt das Ventil, das Gerät ist demontiert. Zu dem installierten Wasserhahn ist ein Abzweigrohr installiert.

Um das Haus zu verbinden, wird ein Sattel mit einem Ventil und einer eingebauten Mühle verwendet. Um es zu installieren, benötigen Sie ein Socket-Schweißen. Ein solches Produkt wird für Rohrleitungen mit einem Druck von höchstens 16 bar verwendet. Während der Installation überlappt sich die Rohrleitung nicht, und wenn Rohre gebohrt werden, entstehen keine Späne. Die Verbindung ist nicht korrodiert und wird seit mehr als 50 Jahren betrieben.

Einziehverfahren ohne Schweißen

Es ist möglich, ohne Schweißen in die Hauptleitung zu schneiden. Diese Technologie wird von vielen Spezialisten eingesetzt, da das Schweißen die Einhaltung von Sicherheitsregeln erfordert. In diesem Fall ist eine spezielle Ausrüstung zum Schweißen erforderlich. Schweißarbeiten gelten als schwierig und zeitaufwendig.

Aus erfolglosen Technologien sind die Frames:

  • Die Installation eines Kollektors ist die optimale Lösung für ein großes Privathaus. Ein kompaktes Kollektorsystem ist in der Wohnung montiert. Ein Wasserrohr ist am Eingang eines solchen Systems installiert. Der Sammler hat mehrere Ausgänge. Ihre Anzahl hängt vom Modell des Systems ab. Die Pipeline ist an einen beliebigen Ausgang angeschlossen. Adapter werden verwendet, um Schläuche zu befestigen;
  • Installation des T-Stücks - diese Art des Gewindeschneidens wird verwendet, wenn ein einziger Gewindebohrer vorgesehen ist. Pre-twisted Wasseranschluss, und dann zu diesem Ort ist T-Stück montiert. Die Pipeline wird durch Threading erweitert oder verkürzt;
  • Der Prozess des Schneidens des Rohres selbst - das Verfahren ist optimal, wenn es keine Verbindung von außen gibt. Zum Schneiden wird ein Bulgare verwendet. Ein Tee mit vorgeschnittenem Faden ist installiert;
  • die Verwendung eines dünnen Rohres - im System wird ein Loch vorbereitet, auf dem der Dichtstoff und die Klemme befestigt sind. Spannschrauben werden für die Installation des Wasserhahns verwendet.

Anordnung des Plastik- und Metallnetzes

Um in das Kunststoffsystem zu gelangen, benötigen Sie ein Stück Verbrauchsmaterial, ein Abzweigrohr mit dem entsprechenden Durchmesser. An seinem Ende wird das 1/2 Rohr beibehalten, aufgrund dessen die Funktion des Schließens der Einsetzpunkte ausgeführt wird.

In der Autobahn ein Loch mit einem Durchmesser des Abzweigrohrs machen. Es ist mit einem Dichtstoff behandelt. Der Flansch wird auf dem Rohr montiert und an den Seiten mit den Klemmen angezogen, bis die hermetische Masse nicht herauskommt. Seine Überreste werden sofort entfernt. Wenn die obigen Vorgänge in einem Niederdrucksystem ausgeführt werden, werden die Klammern nicht verwendet. Um den Flansch zu befestigen, benötigen Sie ein breites Isolierband.

Schneiden in einem Wasserrohr von Metallrohren

  • Der Flansch wird unabhängig von dem Rohr hergestellt, dessen Innendurchmesser mit dem Durchmesser der verlegten Linie übereinstimmt. Die Einhaltung dieser Bedingung gewährleistet die notwendige Dichtigkeit für das gesamte System.
  • Sie können ein T-Shirt mit dem richtigen Durchmesser verwenden. Dazu wird ein Teil der Rohrleitung ohne Abzweigrohr aus dem Teil entfernt. Dann wird das Verbrauchsmaterial geschnitten, eine Öffnung wird hergestellt. Zur Befestigung der Rohrleitung wird Schweißen oder ein Abzweigrohr verwendet;
  • Experten empfehlen, den Flansch an die Rohrleitung zu schweißen. Schweißarbeiten werden rund um den Umfang des Produkts durchgeführt. Schweißtechnik kann durch ein Dichtmittel und eine Klemme ersetzt werden.

Mit Hilfe einer speziellen Vorrichtung werden Löcher in den Verbrauchsmaterialien unter Druck hergestellt. Prinzip der betrachteten Methode:

  • Entfernung der Isolierung;
  • Reinigen der Oberfläche von Rohren.
  • Installation des Flansches an der Versorgungsleitung mit anschließender Befestigung des Kragens;
  • Verbindung des Ventils mit dem Flansch;
  • Installation einer Bohrvorrichtung;
  • Einsetzen des Fräsers durch das Ventil;
  • Loch schneiden;
  • Entfernung von Bohrausrüstung;
  • Die Wasserzufuhr von der Düse abstellen.

Gemäß der oben beschriebenen Technologie ist es möglich, ohne Schweißen in ein Stahlrohr zu schweißen. Diese Technik unterscheidet sich geringfügig von der Zapftechnologie in einem Polypropylenprodukt ohne Schweißen. Daher wird empfohlen, vor Beginn der Installationsarbeiten die Art des verwendeten Verbrauchsmaterials zu bestimmen. Seine Berechnung ist mit einer Marge gemacht. Nach Abschluss der Arbeiten wird das System auf Lecks überprüft. Wenn es verletzt wird, werden zusätzliche Reparaturarbeiten durchgeführt. Sie können unabhängig oder mit Hilfe von Spezialisten durchgeführt werden. Wenn das System versiegelt ist, ist die Leitung betriebsbereit.

Wie ist das Abzapfen in die bestehende Wasserleitung unter Druck?

Möchten Sie die Wasserversorgung eines Landhauses durch Anschluss an die bestehende zentrale Autobahn organisieren? Automatische Wasserversorgung wird das Leben im Haushalt stark vereinfachen, oder? Aber um Ihren Plan umzusetzen, ist es nicht möglich, das Wasser in der Hauptleitung abzusperren und Sie müssen unter Druck in die Wasserleitung klopfen.

Wir werden Ihnen erklären, wie Sie die Sidebar in der Praxis implementieren und die Trennung der Verbraucher von der Hauptleitung vermeiden - der Artikel diskutiert den Prozess der Herstellung von Verbindungen basierend auf allen Anforderungen der Gesetzgebung. Das Material enthält thematische Fotomaterialien und nützliche Videoempfehlungen.

Eine sorgfältige Untersuchung der Phasen der Verbindung mit der zentralen Wasserversorgung Ihres Haushalts wird dazu beitragen, Strafen für die Verletzung bestehender Normen zu vermeiden, wenn sie nicht in die Pipeline eingeführt werden. Wenn Sie möchten, können Sie Geld sparen, indem Sie einige Aushubarbeiten selbst durchführen.

Arbeitserlaubnis

Arbeiten an der Versickerung in das Wassernetz, sowohl durch Schweißen als auch ohne es, können ohne die entsprechenden Genehmigungen nicht durchgeführt werden.

Die Umsetzung der illegalen Bindung endet traditionell mit der Einbeziehung des Eigentümers in materielle und administrative Verantwortung.

Der Plan des Geländes kann bei der Federal Registration of Land Holdings und technischen Bedingungen in der zentralen Abteilung des Wasserkanals erhalten werden.

In Bezug auf die Verbindung wird Folgendes angegeben:

  • Ort der Verbindung;
  • Durchmesser der Hauptleitung;
  • Daten für die Einbindung erforderlich.

Zusätzlich zur lokalen Struktur des Vodokanals wird die Entwicklung von Designschätzungen von spezialisierten Designorganisationen durchgeführt, die über die entsprechende Lizenz verfügen.

Sie können von ihnen Design- und Kostenvoranschläge für die Implementierung der Einbindung in die Hauptleitung des zentralen Wasserversorgungsnetzes bestellen.

Vielleicht sind ihre Dienste billiger, aber es kann sein, dass Probleme mit der Genehmigung der Design-Entwicklung Vodokanal auftreten können.

Dann sollte die Dokumentation für die Seitenleiste im lokalen SES-Büro registriert werden. Gleichzeitig mit der Einreichung des gesammelten Dokumentenpakets bei der SES-Zweigstelle zur Registrierung ist es erforderlich, einen Antrag auf Abgabe eines Gutachtens über die Notwendigkeit des Anschlusses an die Wasserversorgung zu stellen.

Die Ausführung der Rohrverbindung unter Druck und der Einbau der Dosiergeräte muss nach allgemein anerkannten Regeln von qualifiziertem Fachpersonal mit entsprechender Zulassung durchgeführt werden. Es ist verboten, solche Arbeiten selbst zu machen.

Sparen Sie, mit Ihren eigenen Anstrengungen, um zu verbinden, wird es nur auf den Aushubarbeiten während der Entwicklung und der Verfüllung des Grabens arbeiten.

Bedingungen, unter denen es nicht möglich ist, eine Sidebar zu implementieren:

  • Wenn die Hauptleitung einen großen Durchmesser hat;
  • Wenn Landbesitz nicht an das zentrale Abwassersystem angeschlossen ist;
  • wenn der Tie-in die Zähler umgehen soll.

Selbst bei allen Genehmigungen sollten nur qualifizierte Fachleute die Installation der Rohrleitung in das bestehende Netzwerk durchführen.

Dazu gehören: Aushub (Graben und Verfüllen von Gräben), Materiallieferung und andere Arten von Nebenarbeiten, die nicht direkt mit dem Abstichverfahren zusammenhängen.

Natürlich kann niemand dem Besitzer verbieten, die Sidebar alleine zu spielen. Daher beschreibt der Artikel die Reihenfolge der Aktionen.

Errichtung eines Brunnens zur Standortbestimmung

Um das Anzapfen in die vorhandene Wasserleitung zu vereinfachen, ist es zweckmäßig, einen Schacht zu verwenden. Der Durchmesser der Struktur sollte etwa 70 cm betragen.

Dieser Raum reicht aus, um das Absperrventil (in Form eines Ventils oder Absperrschiebers) anzuordnen und alle notwendigen Manipulationen für die Einbindung durchzuführen.

In der Zukunft wird die Verfügbarkeit einer solchen Struktur in der Betriebszeit die Reparatur der häuslichen Wasserversorgung erleichtern.

Für die Errichtung eines Brunnens wird eine neue Fundamentgrube der entsprechenden Größe ausgegraben. Der Boden der Grube ist mit einem Kies- "Kissen" bedeckt, das eine 10 cm hohe Schicht bildet.

Um eine zuverlässige Grundlage zu schaffen, wird ein Ruberoidschnitt über den eingeebneten Kies verteilt und ein 10 cm dicker Betonestrich gegossen.Wenn die Füllung erstellt wird, M150 und M200 Beton verwenden.

Nach drei oder vier Wochen, wenn der Beton die nötige Festigkeit erhält, wird über der Platte ein Schacht gebaut. Dafür sind die Wände der Grube mit Ziegeln, Zementblöcken oder Stahlbetonringen bedeckt. Der Hals der Struktur sollte Null Niveau erreichen.

Wenn ein Brunnen an einem Standort installiert werden soll, an dem der Grundwasserspiegel in der Hochwasserperiode auf einen Meter ansteigt, muss eine wasserdichte Struktur gebaut werden.

Zu diesem Zweck ist es am bequemsten, einen fertigen Kunststoffbehälter zu kaufen. Von unten verankert es sich an einer Betonplatte, oben auf einer solchen Konstruktion ist mit einer gegossenen Platte mit einem Loch für die Installation der Luke abgedeckt.

Schneiden nach der Art des Rohres

Da die Hauptwasserleitungen aus polymeren, verzinkten und gusseisernen Rohren bestehen, berücksichtigen wir alle Möglichkeiten für die Konstruktion des Rahmens.

№1 - Arbeit mit Polymerverstärkung

Wenn es sich um eine Polymerverstärkung handelt, wird die Zapftechnologie in dieser Reihenfolge implementiert. Bestimmt mit der Stelle, an der das Rohr eingesetzt wird, bereiten Sie die Baustelle vor.

Dazu wird eine gleichmäßige Stelle im Einstichbereich des Rohrkörpers gründlich mit Schleifpapier von Rostansammlungen und Farbresten gereinigt.

Zur vorbereiteten Stelle mittels der Bolzen befestigen Sie die Klemme, die mit den Klemmen für die Möglichkeit des Anschließens der Schweißmaschine ausgestattet ist. Nach der Installation der Einheit und dem Anbringen der Kontakte des Schweißgeräts an den Anschlüssen wird eine Spannung angelegt.

Wenn die elektrisch geschweißte, zusammendrückbare Klemme an einem Polymerrohr befestigt ist, wird die Struktur zuerst zu einem vertikalen Abzweigrohr mit einem Ventil, durch das die Bohrdüse eingegraben ist, und geraden Rohren getrennt.

Am anderen Ende des Pflasters in dem Bereich, in dem der Bohrer vergraben wird, ein Ventil mit einer Buchse installieren. Dazu befestigen Sie die Ausrüstung zum Bohren, wonach Sie mit Hilfe eines gewöhnlichen Bohrers ordentlich ein Loch in den Stamm machen.

Der Bohrer darf nur durch das Absperrventil gesteckt werden, um nach dem "Durchschlag" des Rohrkörpers den Wasserfluss zu schließen und das Schneidwerkzeug frei zu entnehmen. Um die Dichtheit der Verbindung während des Bohrens sicherzustellen, verwenden Sie eine spezielle Düse.

Ein neuer Abschnitt des Einlassrohrs ist mit dem Flansch verbunden, der sich auf dem Ventil befindet. Die Klemme wird über dem Einsetzpunkt montiert und dann durch Erhitzen der Spirale der Schweißmaschine an den Rohrkörper gelötet. Das Ergebnis ist eine hochfeste, dichte Verbindung.

№2 - Verbindung von Gusseisenrohren

In Gegenwart eines Gusseisenrohrs, das viel härter ist als Polymeranaloga, wird das Verfahren in der folgenden Reihenfolge durchgeführt:

  1. An der Stelle des künftigen "Zusammenbruchs" wird das Gebiet von Rost befreit und die Schicht aus heißem Gusseisen wird vom bulgarischen entfernt.
  2. Installieren Sie den Sattel auf der Baustelle und vergessen Sie nicht, Gummidichtungen zu verlegen.
  3. Ein Absperrventil ist am Flanschhahn angebracht, eine Krone ist in den Hohlraum eingesetzt.
  4. Beginnen Sie, ein Rohr zu bohren, nicht zu vergessen, den Ort des Schneidens und rechtzeitig zu stumpfen Kronen zu kühlen. Das Bohren ist in mehreren Stufen notwendig: zuerst mit einem Bohrer mit kleinem Durchmesser und dann etwas größer.
  5. Nachdem Sie die Krone vom Ventil entfernt haben, schließen Sie das Ventil, indem Sie die Wasserzufuhr von der Düse abschneiden.
  6. Stellen Sie den Korrosionsschutz und die Isolierung wieder her.

Um Löcher in den Hohlraum von Gusseisenrohren zu schaffen, verwenden Sie Kronen, die mit Hartmetallschneideinsätzen ausgestattet sind, oder Bohrer mit Federschärfung.

Bei der Arbeit mit diesen Geräten ist es wichtig, eine Überhitzung des Geräts durch regelmäßiges Benetzen der Teile mit Wasser zu vermeiden.

Um das Elektrowerkzeug vor dem Eindringen von Wasser zu schützen, wenn das Schneidteil aus dem Loch entfernt wird, ist ein Schutzschild aus dicker Pappe oder Gummi aufgebaut. Es befindet sich zwischen dem Körper und der Patrone.

Wenn Sie eine Sattelklemme zum Einbinden in ein Metallrohr verwenden, um eine gute Anpassung an die Oberfläche zu gewährleisten, verwenden Sie Dichtgummi.

An einem solchen Gerät kann zusätzlich eine Spezialmaschine angebracht werden, deren Hauptelemente sind:

  • Verriegelungsbolzen;
  • Griff mit Ratsche;
  • Spülventil;
  • Welle mit einem Bohrer.

Alle Komponenten sind in einem Metallgehäuse untergebracht. Das Vorhandensein der Führungshülse ermöglicht es, den Bohrvorgang zu vereinfachen, bei dem der Bohrer bequem in jeder Richtung angeordnet werden kann.

№3 - Merkmale der Arbeit mit Stahlrohren

Stahlrohre mit Ringsteifigkeit sind gusseisernen Armaturen nicht unterlegen. Aber Stahl ist eine duktilere Eisen-Kohlenstoff-Legierung.

Daher kann der Rahmen realisiert werden, indem eine andere Technologie implementiert wird, bei der die Art des Verbindens an diejenige erinnert, die für die Installation von Polymerrohren verwendet wird.

Die Technologie des Anzapfens einer Stahlrohrleitung umfasst eine Reihe von grundlegenden Schritten:

  1. Die zu schneidende Stelle muss freigelegt und von Rost befreit werden.
  2. Ein Gewinde- oder Flansch-Abzweigrohr wird an dem Rohrabschnitt durch Schweißen befestigt.
  3. Schweißnähte durchführen.
  4. Überprüfen Sie die Nähte auf Undichtigkeiten.
  5. Zum Abzweigrohr Flansch- oder Gewindeventil befestigen.
  6. Ein Bohren des Hauptrohrs erfolgt durch das Ventil.
  7. Ein Abzweig einer externen Wasserleitung ist hinter dem montierten Ventil installiert.

Idealerweise sollte das Abzweigrohr aus einer "Hauptverstärkung" bestehen. Es ist jedoch auch möglich, jede andere Art von Stahlrohr zu verwenden, dessen Basis Stahl ist.

Deutlich zu bestimmen, die Dichtheit der Nähte wird helfen, so eine "List": von innen sind sie mit Kerosin verschmiert, und außen - sie sind mit Konturen von Kreide skizziert. Auf den Mängeln der Dichtheit des Gelenkes werden Ölflecken hinweisen, die auf der Außenseite der Struktur erscheinen.

Die wichtigsten Phasen des Verfahrens

Die Wahl der Art des Gewindeschneidens hängt vom Material der Rohrherstellung, vom Arbeitsdruck im System und von den Betriebsbedingungen ab. Es kann in einem Winkel von 45 und 90 Grad in einer Aufwärts- oder Querrichtung angeordnet sein.

Schritt # 1 - Definition des Teils des Rahmens

Bevor Sie die Seitenleiste in der Wasserleitung starten, müssen Sie den Standort der Route eindeutig angeben. Die zentrale Autobahn sollte in einer geraden Linie liegen.

Für die Regionen mittlerer Breite variiert dieser Indikator im Bereich von 1,2-1,5 Metern.

In diesem Stadium ist es auch notwendig zu bestimmen, welche anderen Kommunikationen innerhalb der Baustelle "liegen", um sie nicht versehentlich während des Aushubs und der Installation zu beschädigen.

Schritt # 2 - Auswahl der notwendigen Materialien

Verwenden Sie für den Anschluss die Rohrleitungen aus dem Polyäthylen, dem Roheisen oder dem verzinkten Stahl im Durchmesser von 50 mm und höher. Arbeiten Sie am Leitungsnetz mit Rohrleitungen aus Polyethylen, schließen Sie die Verwendung von Elektro-und Gasschweißen aus.

Bei der Arbeit mit Gusseisen ist zu berücksichtigen, dass es sich um ein eher fragiles Material handelt. Daher sollte der Druck auf das Werkzeug während des Betriebs minimal sein, und das Bohren muss mit niedriger Geschwindigkeit ausgeführt werden.

Bei der Auswahl der Rohre für den Kabelbinder sollte berücksichtigt werden, dass der Durchmesser des Abflussrohrs nicht größer ist als der Durchmesser des Rohres.

Für den Anschluss an ein Kunststoffrohr, dessen Druck in der Größenordnung von 1,6 MPa liegt, werden die Klemmen-Sättel verwendet.

Die Geräte sind mit einer Heizspirale und einem Fräser ausgestattet, um ein Loch zu erzeugen. Durch das Vorhandensein eines Barcodes am Körper des Teils können die Schweißparameter mit der erforderlichen Genauigkeit eingestellt werden.

Verwenden Sie einen Sattel oder eine Sattelklemme, um die Seitenleiste ohne Abschaltung der Wasserzufuhr bei Rohren aus Asbestzement aus Stahl oder Gusseisen zu realisieren.

Es besteht aus zwei Teilen und ist mit Bolzen ausgestattet, dank denen das Rohr auf beiden Seiten fest zusammengedrückt wird. Das Gerät wird mit einer Halterung an der Rohrleitung befestigt.

In letzter Zeit werden oft Klemmen verwendet, deren Module mit einem Fräser und eingebauten Ventilen ausgestattet sind. Sie dienen zum Abzapfen von Rohrleitungen mit einem Druck von 16 bar. Solche Geräte sind mit Kupplungen ausgestattet und ermöglichen das Einsetzen durch Schweißen.

Der Hauptvorteil der Klemmen ist die Korrosionsbeständigkeit, so dass sie mehr als ein halbes Jahrhundert halten können.

Oftmals verwenden die Meister zum Einführen von Rohren unter Druck Schabeklemmen. Sie werden komplett mit Aufsätzen und Drehverbindern verkauft.

Im Verkauf gibt es mehrere Arten von Schwerstangen, die auf Rohren mit einem Durchmesser von 80 bis 300 mm installiert werden können.

Von den Werkzeugen müssen auch vorbereiten:

  • Bajonett und Schaufel;
  • Perforator mit einem Bohrer;
  • Vorrichtung für Fräser;
  • Krone;
  • der Bulgare;
  • Schleifpapier geschnitten.

Bei der Wahl des Durchmessers des Bohrers entspricht die Regel der Werkzeugabmessung und dem inneren Querschnitt des eingebetteten Rohrs.

Schritt # 3 - Erdarbeiten

Um die Autobahn freizulegen, graben Sie eine Fundamentgrube. Es kann mit der Hand oder mit einem Bagger gegraben werden.

Aber auch bei Grabungsarbeiten durch Mechanisierung sollten, sobald das auf der Autobahn liegende Metallband freigelegt wird, weitere Manipulationen manuell durchgeführt werden.

Nachdem Sie den Abschnitt des Rohres freigelegt haben, graben Sie einen Graben in Richtung des Hauses. Es liegt unter dem Gefrierpunkt des Bodens.

Jede Manipulation der Pipeline unter Druck erfordert die strikte Einhaltung der Sicherheitsverfahren und die strikte Umsetzung aller Phasen des Betriebs.

Schritt # 4 - Ausführung der Abzweigleitung

Unter Anwendung einer der obigen Methoden wird ein Rahmen unter Druck in die vorhandene Wasserleitung eingeführt.

In der Endstufe wird das Rohr des äußeren Abzweigs der Wasserleitung in einen Graben verlegt und über eine Crimpverbindung mit dem Absperrventil verbunden.

Bei der Abzweigung von der Wasserhauptleitung befindet sich der Anfang einer neuen Wasserleitung am Klemmventil und das Ende am Wasserdurchflussmesser.

Der Zähler, dessen Hauptzweck es ist, die Menge des ankommenden Wassers zu registrieren, ist so angeordnet, dass er sich zwischen den Absperrventilen befindet.

Um den Zähler vor dem Rückfluss der Flüssigkeit zu schützen, muss ein Rückschlagventil installiert werden.

Wenn das Einbohren in die Wasserleitung den Durchgang durch die Wand erfordert, sollte während der Installation ein Freiraum in der Struktur vorhanden sein - ein Raum, der 0,2 Meter misst.

Nach Abschluss der Installation wird dieser Raum mit wasserdichten Stopfbüchsen oder Harzlitzen verschlossen. Um die gebildeten Dichtungen zu maskieren, sind sie mit einer Zementverkleidung bedeckt.

Schritt # 5 - Anpassung und Test des Systems

Die Richtigkeit der Verbindung und Verbindung aller Elemente des Systems wird durch eine Testmethode überprüft. Zu diesem Zweck wird eine neue Rohrleitung unter Druck gesetzt, und die in dem System angesammelte Luft wird durch ein am anderen Ende des Rohres angeordnetes Ventil entlüftet.

Um die Wasserdichtigkeit der Wasserleitung sicherzustellen, bleibt nur der Graben, der von der Stelle des Rahmens bis zum Haus verlegt wurde, vergraben.

Nützliches Video zum Thema

Tipps vom Meister: Wie man eine Sidebar unter Druck setzt:

Das Prinzip der Vorrichtung zum Klopfen:

Folgen von schlechter Installation:

Die Manipulation der Infusion unter Druck muss unter Berücksichtigung aller aufgeführten Empfehlungen und Regeln durchgeführt werden. Wenn die Bedingungen nicht erfüllt werden, ist die Integrität des Systems sehr wahrscheinlich, was alle Bemühungen auf "Nein" reduzieren und zu verheerenden Konsequenzen führen wird.

Wie man richtig in eine Wasserleitung passt

Die günstigste Art, ein Haus mit Wasser zu versorgen, ist das Anzapfen der vorhandenen Wasserleitung, dh in die bestehende zentrale Autobahn. In allen Fällen ist es jedoch nicht möglich, das Wasser zu blockieren, was ein Abzapfen des Wassersystems unter Druck erfordert.

Merkmale der Verbindung in die Wasserleitung


Bevor Sie eine Arbeit beginnen, müssen Sie unbedingt die Erlaubnis dazu bekommen. Bei der Durchführung eines illegalen Installationsprozesses besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass die administrative Verantwortung übernommen wird.

Gemäß den Regeln, für die Verbindung ist es notwendig, die Erlaubnis und den Plan des Standorts zu nehmen, wo die Arbeit ausgeführt wird, die vom Management des lokalen Wasserversorgungsunternehmens unterzeichnet ist. Zusätzlich werden technische Bedingungen benötigt, für die Sie die zentrale Abteilung des Wasserkanals besuchen müssen. Die technischen Bedingungen enthalten üblicherweise Informationen über den Standort der Verbindung, die Daten für die Einbindung und den Durchmesser der Pipeline der Hauptleitung.

Zusätzlich zu Vodokanal-Mitarbeitern können andere Design-Unternehmen, die auf ähnliche Arbeiten mit entsprechender Lizenz spezialisiert sind, Design-Schätzungen erstellen. Der Preis für Dienstleistungen im Zusammenhang mit der Vorbereitung von Unterlagen für das Anzapfen einer Wasserleitung unter Druck kann für solche Organisationen etwas niedriger sein.

In Zukunft besteht jedoch die Möglichkeit einer Konfliktsituation mit Vertretern des Wasserkanals, die solchen Designentwicklungen nicht immer zustimmen.

Nachdem Sie die erforderlichen Unterlagen erhalten haben, sollten Sie sich an die SES-Abteilung wenden, wo Sie das Projekt registrieren können. Hier müssen Sie eine Anwendung schreiben, um die erforderliche Berechtigung für den Anschluss an das Wasserversorgungssystem zu erhalten.

In Übereinstimmung mit allgemein anerkannten Normen können nur Spezialisten mit der entsprechenden Toleranz die Arbeiten nebeneinander in der Wasserleitung durchführen. Die Person, die die Durchführung dieses Service bestellt werden, kann nur ein handgeschriebenes Aushub und Verfüllung des Grabens sowie Teilzeitjobs speichern, die Genehmigungen nicht erforderlich ist.

Es gibt einige Situationen, in denen ein in eine Wasserleitung geschnittenes Rohr verboten ist:

  • Verbindung zum Kofferraum ohne Installation des Zählers;
  • fehlende Verbindung zur zentralen Wasserentsorgung;
  • Der Durchmesser der Verzweigung ist größer als der der Hauptleitung.

Bau eines Schachtes

Um den Vorgang des Einbindens zu vereinfachen, ist es möglich, einen Beobachtungsschacht mit einer Breite von ungefähr 70 cm zu bauen.

Ein solcher Brunnen wird ausreichen, um Absperrvorrichtungen darin anzuordnen und die notwendigen Manipulationen durchzuführen, um eine Verbindung mit der Wasserversorgung herzustellen. Eine solche Konstruktion wird es ermöglichen, die mögliche Reparatur des Heimsystems in der Zukunft zu erleichtern.

Um einen Brunnen zu machen, ziehen Sie die Grube mit den notwendigen Parametern heraus, deren Boden mit einer zehn Zentimeter dicken Kiesschicht bedeckt ist. Um ein zuverlässiges Fundament zu bilden, wird das resultierende "Kissen" mit einem Dachmaterial abgedeckt. Oben auf Betonestrich.

Nach mindestens drei Wochen werden die Wände der Mine über die ausgehärtete Platte gelegt. Zu diesem Zweck können Ziegel, Stahlbetonringe oder Zementblöcke verwendet werden. Die Grube wird mit der Oberfläche eingeebnet.

Beim Bau eines Brunnens auf einem Grundstück mit häufig steigendem Grundwasser muss er wasserdicht sein. Am zweckmäßigsten ist es, den fertigen Kunststoffbehälter zu verwenden, der an der Betonsohle befestigt ist. Der obere Teil ist mit einer Platte mit einem Loch zum Installieren der Luke bedeckt.

Wasserrohre bestehen aus verschiedenen Materialien: Kunststoff, Gusseisen oder Stahl. Es lohnt sich, bei jedem von ihnen anzuhalten.

Verbindung mit Kunststoffwasserversorgung

An der zu reinigenden Stelle werden die Schrauben mit einem Klemmsattel mit Anschlüssen befestigt, um die Schweißmaschine anschließen zu können. Wenn ein elektrisch verschweißter Kragen an dem Kunststoffrohr angebracht ist, werden die vertikalen und die geraden Rohre zunächst getrennt.

Ferner ist an der Rohrleitung eine Flanschklemme befestigt, mittels welcher ein Bolzen mit einer Buchse verbunden ist. Auf der anderen Seite des Pflasters ist ein Ventil montiert, das sich am vertikalen Abzweigrohr befindet.

An der Stelle seiner Verbindung zum Hauptloch wird mit Hilfe spezieller Ausrüstung gebohrt. Der Bohrer wird ausschließlich an dieser Stelle eingesetzt, um den Wasserfluss durch das Absperrventil weiter abzusperren.

Um sicherzustellen, dass die Verbindung dicht ist, wird während des Bohrens ein Patch verwendet. Wenn die Verbindung durch die Schweißmaschine hergestellt wird, wird das Loch hergestellt, wenn die Oberfläche vollständig abgekühlt ist.

Das neue Rohr wird an dem Flansch befestigt, der sich auf dem Ventil befindet. Auf der Oberseite der Verbindung ist eine Klemme montiert, die von der Schweißmaschine an die Rohrleitung gelötet wird. Um das Loch des Jochs kann auf den Wasserhahn geschraubt werden.

Diese Manipulation ist nicht notwendig, verbessert aber die funktionalen Eigenschaften der neuen Pipeline-Verzweigung. Wenn es in Zukunft erforderlich ist, den Wasserfluss zu stoppen, reicht es nur aus, den Wasserhahn zu schließen.

Arbeiten mit Gussrohren

Wenn Sie ein festes Gusseisenrohr mit einer Wasserleitung verbinden, beachten Sie eine bestimmte Reihenfolge:

  1. An der Stelle, wo das Loch gemacht wird, wird die Oberfläche von der Schicht aus heißem Gusseisen und Rost gereinigt;
  2. obere Gummidichtung und Montagesattel;
  3. Ein Absperrventil ist mit dem Flanschhahn verbunden, durch den die Krone eingeführt wird;
  4. Führen Sie eine schrittweise Bohrung des Rohrkörpers mit periodischer Kühlung der Schneidstelle durch. Verwenden Sie zuerst einen Bohrer mit kleinem Durchmesser und anschließend eine Erhöhung.
  5. nach dem Entfernen der Krone ist der Riegel geschlossen;
  6. Die letzte Stufe wird auf die Korrosionsschutzschicht und Isolierung aufgetragen.

Das Arbeiten mit gusseisernen Rohren erfordert den Einsatz mehrerer Bohrkronen. In diese müssen VHM-Schneidplatten eingebaut werden. Es ist wichtig, eine mögliche Überhitzung des Geräts zu vermeiden, die durch Benetzen der Schneidteile mit Wasser vermieden werden kann.

Gusseisen ist ein ziemlich brüchiges Material, daher sollte mit geringer Geschwindigkeit und minimalem Druck auf die Ausrüstung gebohrt werden. Beim Herausnehmen von Elektrowerkzeugen aus dem Loch kann ein Wasserstrahl eintreten. Daher sollte ein Schutzgummischirm zwischen ihm und der Kartusche installiert werden.

Wenn die Sattelklemme verwendet werden muss, sollte ein Dichtungsgummi verwendet werden, um ihn fest an der Rohrleitung zu befestigen. Es kann auch mit einer Spezialmaschine ausgestattet werden, die aus einem Verriegelungsbolzen, einem Spülventil, einem Ratschengriff und einem Bohrschaft besteht. Das Design wird von einem Metallgehäuse mit einer Führungskupplung umrahmt, die notwendig ist, um den Bohrvorgang zu erleichtern.

Installation von Stahlrohr

Ihre Steifigkeit bei gleichzeitiger Plastizität zeichnet sich durch Rohre aus Stahl aus. Ihre Installation kann in ähnlicher Weise wie das Einführen von Polymeranaloga durchgeführt werden. Wenn Sie mit ihnen arbeiten, müssen Sie eine bestimmte Abfolge von Aktionen ausführen:

  • die Oberfläche der Entnahmestelle ist von Korrosion befreit;
  • darauf ist das Abzweigrohr montiert;
  • Schweißnähte werden geschweißt und dann auf Dichtheit geprüft;
  • das Abzweigrohr ist mit einem Gewinde- oder Flanschventil verbunden, durch welches das Hauptrohr unter Druck gebohrt wird;
  • Montieren Sie einen neuen Pipeline-Zweig.

Die oberen Schichten des Rumpfes werden mit einem Perforator gebohrt und die restlichen wenigen Millimeter werden von Hand bearbeitet.

Benötigte Materialien für den Anschluss an die zentrale Pipeline

Je nach Material der Wasserleitung kann es erforderlich sein, bestimmte zusätzliche Elemente der Ausrüstung zu verwenden.

Um mit einem Druck von etwa 1,6 MPa in ein Kunststoffrohr zu stürzen, ist es notwendig, einen Ringklemmsattel zu verwenden. Bei dieser Vorrichtung wird eine Spirale mit einem Fräser verwendet, um das Loch zu bilden. Beim Kauf von Sätteln zum Anzapfen der Wasserleitung ist es wichtig, auf den Strichcode auf dem Gehäuse zu achten. Es stellt die Genauigkeit der Parameter des erzeugten Lochs sicher.

Zum Einbinden in ein Guss- oder Stahlrohr muss ein Satteljoch gekauft werden. Diese Vorrichtung ist in zwei Teile geteilt, die im Betrieb durch Bolzen angezogen werden. Der Metallsitz ist mit einer Verriegelungsplatte ausgestattet.

Um die Pipeline wird es durch eine Halterung montiert. Ein Schnitt in einem Stahlwasserrohr kann ohne die Verwendung eines Sattels durch Schweißen des Rohrs hergestellt werden, auf diese Weise ist jedoch der Durchmesser des Hauptrohrs wichtig, der einen großen Querschnitt haben sollte.

Heute sind die Sättel mit eingebauten Ventilen und einem Fräser dank eines akzeptablen Preises und einer ausgezeichneten Qualität bei Fachleuten sehr beliebt. Sie werden normalerweise beim Einführen in eine Rohrleitung verwendet, die unter Druck von nicht mehr als 16 bar steht.

Sie sind mit einer Kupplung ausgestattet, die den Einbau einer Schweißmaschine ermöglicht. Die attraktivste Eigenschaft dieser Sättel ist die gute Korrosionsbeständigkeit, die die Lebensdauer von bis zu 50 Jahren verlängert.

Endstufe des Rahmens

Die letzte Stufe jedes Prozesses der Verbindung mit der Pipeline ist das Testen der verbundenen Komponenten des Systems.

Zu diesem Zweck wird Wasser unter Druck in den neu geschaffenen Zweig eingespritzt und vom anderen Ende des Rohres wird die angesammelte Luft mittels eines aufgesetzten Krans abgelassen.

Nachdem alle Elemente der Wasserleitung auf Dichtheit überprüft wurden, ist es möglich, in einen Graben zu graben, der von der Hauptleitung bis zum Verbindungspunkt mit dem Heimnetzwerk verlegt wurde.

Lesen Sie Mehr Über Das Rohr