Klempnertechniken zum Verbinden von Rohren: eine Übersicht aller möglichen Optionen

Alle bekannten Verfahren zum Verbinden von Rohren können zwei Klassen zugeordnet werden - trennbar und einteilig. Ablösbare Verbindungen sind wiederum mit Flanschen und Kupplungen versehen.

Nicht lösbare Verfahren umfassen solche Verbindungen wie Bördeln, Spannzangen, Stumpfschweißungen, Leim.

Übersicht abnehmbarer Sanitärarmaturen

Die Verbindungen, die demontiert und dann auf die Baustelle zurückgeführt werden können, vereinfachen die Wartung und Reparatur von Rohrleitungen erheblich. Wenden Sie diese Verbindungen hauptsächlich bei der Bildung der internen Kommunikation an.

Der Vorteil der Methode ist ihre Einfachheit in der Ausführung. Hier werden weder chemische noch thermische Effekte angewendet. Der Ausfall der durch diese Methode verbundenen Pipeline ist leicht zu erkennen und zu beseitigen.

Der hermetische Sitz für Installationsrohre wird durch die Verwendung von speziellen Teilen gewährleistet. Es gibt zwei Arten von Artikulationen, die sich auf den Split-Typ beziehen: geflanscht und passend. Die erste wird verwendet, wenn Rohre mit großem Durchmesser verbunden werden müssen, während die letzteren besser für häusliche Rohrleitungen geeignet sind.

Spezifität von Passungsverbindungen

Armaturen, die in Sanitärsystemen verwendet werden, werden in Kontrollpunkten, an Ecken und Gabeln installiert. Sie sind Besetzung und Kompression. Unter dem Gesichtspunkt der Funktionalität können die folgenden Arten von Armaturen unterschieden werden:

Abhängig von der spezifischen Pipeline wird ein Satz von Fittings ausgewählt. Durch die Art und Weise, wie sie auf dem Rohr befestigt werden, werden die Fittings geklemmt, mit Gewinde versehen, gepresst, mit Gewinde versehen und zum Schweißen und Löten verwendet.

Spigot Verbindungsmethode

Die Klingel ist eine Installationserweiterung, die entworfen wurde, um eine zuverlässige Verbindung herzustellen. Das Prinzip basiert auf der Tatsache, dass ein Rohr mit einem größeren Durchmesser in das Ende eines Rohrs mit einem kleineren Querschnitt eingeführt wird. Versiegeln Sie die Verbindung mit einem Dichtungsmittel in der Steckdose oder mit einer wasserfesten Verbindung verklebt.

Je nach Material der Rohre und deren Durchmesser wird eine von mehreren vorhandenen Versionen der Glocke ausgewählt: mit einem Dichtungsring, ohne einen Ring, durch Schweißen, durch Kleben.

Verbindung ohne Ringdichtung

Ohne Dichtring sind meistens die Gussrohre verbunden. Das eingefügte Rohr ist verkürzt, der Hintern ist so bearbeitet, dass es keine abgebrochenen und gelbbraunen Teile gibt. Der Schwanz des Gelenkrohres wird in die Buchse eingeführt.

Die entstandene Lücke wird mit einem Seil aus geölten Hanf- oder Leinensträngen gefüllt. Zuerst wird das Dichtungsmittel in einen Ring gelegt und in die Muffe gehäkelt, wobei mit einem Hammer auf eine spezielle Holzklinge oder einen Schraubenzieher geklopft wird. Es ist darauf zu achten, dass die Materialenden nicht in die Rohrleitung gelangen.

Vor dem Füllen der Muffe mit 2/3 der Tiefe schichtenweise die Dichtung packen. Für die letzte Schicht wird ein unbearbeiteter Dichtstoff verwendet. Öl oder Harz verschlechtert die Haftung, wenn der verbleibende Raum in der Fassung mit Zement gefüllt wird.

Zur Herstellung einer Lösung werden Zement der Klassen 300-400 und Wasser für seine Verdünnung benötigt. Die Komponenten werden im Verhältnis 9: 1 aufgenommen. Zement wird in den Sockel gestopft und zum besseren Greifen mit einem feuchten Lappen abgedeckt.

Manchmal wird anstelle von Zement eine Asbestzementmischung verwendet, die aus Zement M400 und hochwertiger Asbestfaser im Verhältnis 2: 1 besteht. Wasser wird unmittelbar vor dem Legen in einer Menge von etwa 11% des Gewichts der trockenen Mischung zugegeben. Anstelle von Dichtungen auf Zementbasis werden bituminöse Silikondichtstoffe verwendet, deren letzte Schicht durch Auftragen von Bitumen oder Ölfarbe verstärkt wird.

Verbindungsflansch mit Dichtring

Diese Methode wird am häufigsten für die Installation eines internen Abwassersystems verwendet. Ein Gummiring, der zwischen der Buchse und dem darin eingefügten Rohr eingeschlossen ist, ergibt eine abgedichtete Verbindung. Daher ist die Methode nicht nur einfach, sondern auch zuverlässig.

Der Dichtring glättet die axialen Unterschiede zwischen den beiden verbundenen Rohren etwas, jedoch nur, wenn die Achsen an jedem Meter der Verbundrohrleitung um einen Betrag verschoben sind, der die Dicke der Rohrwand nicht übersteigt. Wenn diese Bedingung verletzt wird, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit einer Leckage infolge einer ungleichmäßigen Verformung der Dichtung.

Um die Verdichtungstiefe des freien Schafts des Rohres in die Muffe zu bestimmen, wird der Dichtring vorübergehend entfernt. Dann, indem Sie das Rohr bis zum Anschlag in die Muffe setzen, markieren Sie die Stelle, an der das eingesetzte Teil mit der Glocke in Kontakt kommt. Während der Installation ist das Rohr geringfügig in Bezug auf die Markierung verlängert - um 0,9 - 1,1 cm.Dieser Abstand ermöglicht es, die internen Spannungen, die im System auftreten, mit Temperaturschwankungen auszugleichen.

Experten empfehlen, bevor Sie den Ring platzieren, tauchen Sie es in Seifenwasser und drücken Sie es ein wenig. Dies wird sein Einführen in die Buchsennut sehr vereinfachen. Um die Schräglage zu minimieren, begannen einige Hersteller, Armaturen mit einem Winkel von 87 ° anstelle von 90 ° herzustellen. Das Rohr tritt am Hang in die Glocke ein und der Ring verzieht sich nicht.

Wenn Rohre aus verschiedenen Materialien miteinander verbunden werden müssen, verwenden Sie Adapterhülsen. Die Düsengröße, wie der Innendurchmesser, muss dem äußeren Abschnitt des zu verbindenden Rohrs entsprechen. Im Falle der Verbindung der Muffe des Polymerrohrs mit dem Rohr aus Gusseisen wird eine doppelte Dichtungsmasse auf das Ende des zweiten angebracht und ein Fitting wird installiert.

Sanitärverbindung durch Kleben

Die Art der Verklebung verbindet PVC-Rohre mit der Steckdose. Für einen besseren Halt werden die Buchse innen und das Ende des eingelegten Rohrs mit Schmirgel behandelt, so dass die Oberfläche rau wird. Als nächstes wird die Fase entfernt, die behandelten Teile werden unter Verwendung von Methylenchlorid als Grundierung entfettet.

Bevor Sie die Verbindung herstellen, überprüfen Sie die Rohre auf Kompatibilität. Ein Rohr mit kleinerem Durchmesser sollte frei in die Muffe eindringen, aber nicht zu viel. Als nächstes markiert die Linie den Rand zum Auftragen von Klebstoff - dies hilft, die Teile ohne Fehler zu verbinden.

Auf der Oberfläche der verbundenen Elemente - 2 Drittel der Nut der Muffe, sowie das vollständig kalibrierte Ende des Rohres, tragen Sie eine dünne Schicht des Klebers gleichmäßig auf. Das Rohr wird in die Glocke eingeführt und um eine Vierteldrehung gedreht, um den Kontakt zwischen den zu verbindenden Elementen zu verbessern. Die angedockten Teile werden gehalten, bis der Klebstoff aushärtet.

Es dauert nur 20-30 Sekunden. Wenn eine einheitliche Leimschicht an der Fuge erscheint, wird diese sofort mit einem sauberen Tuch entfernt. Von der Verklebung bis zur vollständigen Stabilisierung der Verbindung und dem Testen der Pipeline auf Undichtigkeiten sollte es mindestens 24 Stunden dauern.

Verwenden Sie zum Reparieren vorhandener Rohrleitungen Formteile in Form von Reparaturkupplungen oder Produkte mit verlängertem Trichter. Der Rohrabschnitt wird ausgeschnitten, die Enden werden gefast, an den Enden wird ein spezieller Leim aufgetragen. Die Kupplung wird auf den Boden der Pipeline gelegt.

Auf der Oberseite der Rohrleitung die Kupplung mit einer langen Glocke bis zum Anschlag aufsetzen, ggf. ein Formteil darauf montieren. Bewegen Sie die Kupplung mit dem Formteil nach unten, bis sie den Boden der Rohrleitung erreicht. Die Rutschkupplung wird nach oben bewegt, so dass sie den Verbindungsabschnitt schließt.

Wenn auch danach noch ein Leck vorhanden ist, wird das Gelenk mit einem Silikondichtstoff gefüllt. Der Boden und die Oberseite werden in Abhängigkeit von der Bewegungsrichtung der transportierten Substanz bestimmt.

Artikulation von Rohren durch Kontaktschweißen

Um diese Methode zum Verbinden von Rohren anzuwenden, benötigen Sie eine Schweißmaschine. Es kann mechanisch oder manuell sein, aber es muss mit einem speziellen Werkzeug ausgestattet sein, das die Elemente auf die erforderliche Temperatur aufheizt.

Bei Verwendung der Sockeltechnik wird zur Verbindung der Rohre ein Gerät der Xiphoid-Form verwendet. Es ist ein Set aus Metall und besteht aus einer Hülse, die die Außenseite des Rohrs erwärmen soll, und dem Dorn (Stift), der das Teil von innen verschmelzt.

Ein wichtiger Punkt ist die Auswahl des Kits. Seine Parameter müssen dem Durchmesser der Baugruppe entsprechen. Die Technologie der Muffenverschmelzung mit dem Kontaktschweißen ist einfach:

  1. Auf das eingeführte Rohr die Klemme aufsetzen. Der Abstand zwischen der Rohrkante und dem Joch sollte gleich der Tiefe des Trichters plus 2 mm sein. Der Unterschied zwischen dem Durchmesser des Jochs innen und dem Außendurchmesser des Gelenkrohres sollte 0,2 mm betragen.
  2. Das Kit ist beheizt und auf dem Gerät vorinstalliert.
  3. Legen Sie die Glocke auf den Dorn und das glatte Ende des Rohres auf die Hülse bis zum Anschlag.
  4. Die angegebene Zeit ist erwärmt.
  5. Entfernen Sie gleichzeitig die Teile aus dem Satz und schließen Sie sie an. Achten Sie darauf, dass die Teile nicht verschoben werden, bis das geschmolzene Material ausgehärtet ist.

Schweißnähte werden auf mögliche Verformungen, Hohlräume und ungleiche Nähte untersucht. Auf der äußeren Oberfläche der Teile dürfen keine Mängel auftreten, die bei Überschreiten der zulässigen Temperatur auftreten. Visuell außerhalb der Schweißnaht sollte die Form einer symmetrischen Walze sein, die die gleiche Breite hat und gleichmäßig entlang des Umfangs des Rohrs verteilt ist.

Die maximale Höhe der Walze an einem Rohr mit einer Wanddicke von bis zu 1 cm beträgt maximal 2,5 mm. Bei Rohren, bei denen diese Größe 1 cm übersteigt, wird die Höhe der Rolle 3 - 4 mm als zulässig erachtet. Die Kanten der Schweißverbindung können um nicht mehr als 10% der Wandstärke des Rohres gegeneinander verschoben werden.

Verbindung mit Klemmverbindung

Das Konzept der Spannzangenrohrverbindung bedeutet die Verwendung einer Spann- oder Spannzangenverbindung. Mit ihrer Hilfe wird es möglich, eine Variante der kollabierbaren Anlenkung von Rohrleitungselementen aus ungleichen Materialien zu realisieren. Die Klemmverbindung wird basierend auf der Art und dem Durchmesser des Rohrs ausgewählt.

Der Docking-Algorithmus für Kunststoffrohre ist wie folgt:

  1. Kalibrieren Sie das Loch der gewünschten Länge des Rohrs mit einem Kalibrator und entfernen Sie die innere Fase mit dem faskosnimatel.
  2. Demontieren Sie den Fitting, indem Sie die Muttern von den Enden abdrehen und die runden Dichtungen von den Fittings entfernen.
  3. Platzieren Sie die Überwurfmutter am Ende des Rohrs und dann die Spannzange des Fittings.
  4. Führen Sie den Schaft der Armatur in das Rohr ein und üben Sie die Kraft so aus, dass sie vollständig eintritt.
  5. Ziehen Sie die Mutter manuell am Fittingkörper an.
  6. Wiederholen Sie die gleichen Manipulationen mit dem zweiten Rohr, dann verbinden Sie die verbundenen Teile und ziehen Sie die Überwurfmutter fest, ohne 1-2 Umdrehungen zu verdrehen.

Ziehen Sie die Mutter vorsichtig an, um das Rohr nicht zu beschädigen. Dabei wird der Klemmring verformt, wodurch das Ende des Rohres und der seitliche Teil des Beschlages dicht gegeneinander gedrückt werden.

Erfahrene Rohrleitungen werden empfohlen, wenn Sie die ersten Wicklungen der Radmutter manuell anziehen und dann den Schraubenschlüssel anbringen.

Sanitärverschraubung

Ein Gewinde wird als Spiral- oder Schraubenoberfläche bezeichnet, mittels welcher eine Gewindeverbindung hergestellt wird. Die Verwendung von Rohrverschraubungen in Rohrleitungssystemen ist eine klassische Methode der Installation. Wenden Sie es an, wenn es möglich ist, die Gelenkpunkte t regelmäßig zu überprüfen. Der Faden hat die Eigenschaft, unter dem Einfluss verschiedener Faktoren zu schwächen.

Es gibt verschiedene Arten von Rohrgewinde. Jede von ihnen charakterisiert solche Parameter wie das Oberflächenprofil, auf dem der Faden, die Richtung, der Ort, die Anzahl der Fäden angewendet werden. Die Liste der beliebtesten Arten von Rohrgewinde enthält:

  • zylindrisch oder Vitvard;
  • konisch;
  • rund;
  • NPSM

Der erste von ihnen wird mit dem Buchstaben G bezeichnet, hat 2 Genauigkeitsklassen. Das Profil ähnelt optisch einem gleichschenkligen Dreieck. An der Spitze ist ein Winkel von 55 °. Verbinden Sie mit Zoll Gewinde Rohrlängen bis zu 6 Zoll im Durchmesser, die besondere Dichtungsanforderungen erfordern. Bei einem größeren Durchmesser wird Schweißen verwendet.

Ein konisches Inch-Gewinde wird für konische Verbindungen und zum Erzeugen von konischen Gewindeverbindungen verwendet, die an der Außenseite und zylindrisch an der Innenseite der Rohre hergestellt sind. Der Buchstabe R kennzeichnet das Außengewinde, der innere Rc, LH ist nach links gerichtet. In der Rolle des Sealer sind der eigentliche Gewinde- und Dichtstoff.

Um oft auseinandergebaute Sanitärarmaturen zu verbinden: Wasserhähne - Wasser und Toilette, Wasserhähne, Wasserhähne benutzen hauptsächlich Rundgewinde. Bezeichne es mit den Symbolen Kp.

Die Tabelle fasst die Hauptparameter von Rohrgewinde zusammen. Ein wichtiger Wert für ein Zollgewinde ist seine Steigung. Dies ist der Abstand zwischen benachbarten Graten oder Tälern. Sein Wert über die gesamte Länge bleibt unverändert, ansonsten wird der Thread nicht funktionieren

Das Gewindeprofil von NPSM hat die Form eines Dreiecks und eines Winkels von 60 °. Der Größenbereich in Zoll beträgt 1/16 bis 24. Dieses amerikanische Standardgewinde ist eine Art zylindrisches Gewinde. Es unterscheidet sich von der heimischen nur durch die Größe des Profilwinkels.

Nützliches Video zum Thema

Der Autor erzählt von den Nuancen und Problemen, die beim Andocken von Rohren während der Abwasserinstallation auftreten:

Der Autor dieses Videos teilt seine Methode zur Lösung seines Problems:

Richtig verbinden Sie die Rohre ist sehr wichtig. Die Kreuzung war immer der schwächste Punkt der Pipeline. Wenn es mit Fehlern durchgeführt wird, sind folglich Lecks, Verstopfungen und manchmal Rohrbrüche notwendig. Deshalb, bevor zu der unabhängigen Installation von Sanitärkommunikationen vorankommend, ist es notwendig, alle vorhandenen Methoden der Verbindung zu studieren. Wenn es schwierig scheint, können Sie sich immer an Profis wenden.

Wie man Wasserrohre anschließt

Die Schaffung eines Wasserversorgungssystems in einem Privathaus ist eine der wichtigsten Aufgaben ihrer Verbesserung. Zu diesem Zweck werden Rohre aus Kunststoff und Metall-Kunststoff sowie Stahl- oder Kupferprodukte verwendet. Welches Material auch immer verwendet wird, es ist wichtig zu wissen, wie man die Rohre mit einer einzelnen Rohrleitung verbindet. Es sollte keine Leckage auftreten. In diesem Artikel wird erläutert, wie Wasserleitungen angeschlossen werden.

Wir verbinden Metallrohre

Überlegen Sie, wie Sie Wasserrohre mit Metall verbinden können. Dies können Stahl-, Gusseisen- oder Kupferprodukte sein. Solche Gelenke können aus zwei Arten hergestellt werden:

Elektroschweißen von Metallrohren

Bei der Installation einer nicht trennbaren Verbindung werden verschiedene Schweißmaschinen verwendet. Zusammenklappbare Rohrverbindungen werden unter Verwendung einer Gewindeverbindung und verschiedener Fittings hergestellt.

Die Verwendung dieser oder jener Methode hängt von dem Material ab, aus dem die Rohre hergestellt werden, der Verfügbarkeit der Ausrüstung und dem Zweck des Wasserversorgungssystems. Wenn beispielsweise galvanisierte Materialien verwendet werden, wird Schweißen selten verwendet, da eine Schutzschicht während der Arbeit brechen kann.

Meistens werden bei der Installation von Haushaltswasserrohren mit Metallrohren Gewindefittings verwendet. Diese Wahl beruht auf der Einfachheit der Installation und der Möglichkeit, die resultierende Verbindung weiter zu zerlegen.

Um einen Knoten mit einem Gewindeanschluss zu erstellen, fädeln Sie den Gewinde an der Außenseite des Rohrs ein. Diese Arbeit wird mit Hilfe spezieller Werkzeuge durchgeführt. Dann wird die Armatur einfach auf die Rohre geschraubt und mit einer Rohrzange festgezogen.

Gewindefittings sind in verschiedenen Formen und Zwecken erhältlich:

  • Um Verbindungen auf geraden Abschnitten zu erstellen, werden Kupplungen verwendet;
  • Wenn es notwendig ist, die Richtung der Rohrleitung zu ändern, verwenden Sie Bögen und Eckbeschläge.
  • T-Shirts und Kreuze aufstellen;
  • Wenn Rohre mit unterschiedlichen Durchmessern angeschlossen werden müssen, werden Adapter verwendet;
  • Kappen und Stopfen werden verwendet, um die Enden zu versiegeln.

Anschluss von Kunststoffrohren

Schweißen von Kunststoffrohren

In letzter Zeit ist die Verwendung von Metallrohren für die Installation von Wasserrohren eine Seltenheit geworden. Es ist ziemlich schwierig, mit Stahlrohren zu arbeiten, außerdem sind sie von kurzer Dauer. Und die Verwendung von Kupferprodukten kann sich nicht jeder leisten. Heute ist das beliebteste Material für die Herstellung fast jeder Pipeline (einschließlich Wasser) Kunststoff. Sanitär-Kunststoffrohre sind einfach zu montieren und halten viel länger als Stahl-Analoga.

Mehrere Arten von Kunststoffrohren werden für das Haushaltswassersystem verwendet. Nämlich:

  • Polypropylen;
  • Polyethylen;
  • Polyvinylchlorid;
  • Metall-Kunststoff.

Die Wahl der Verbindungsmethode hängt vom verwendeten Material ab. Die beliebtesten Polypropylen-Rohre. Sie werden in einer konventionellen und verstärkten Version hergestellt. Der erste ist für die Kaltwasserversorgung geeignet, der zweite für die Warmwasserversorgung.

Wie richtig Wasserleitungen aus Polypropylen zu verbinden? Wenn es einen speziellen Lötkolben gibt, dann gibt es nichts Kompliziertes. Wenn das Rohr nicht verstärkt ist, wird es keine Komplikationen geben. Es genügt, das für die Montage benötigte Stück abzuschneiden und die passende Fassung zu nehmen. Letzteres kann in Form einer geraden Kupplung, eines Winkels oder einer anderen Konfiguration ausgeführt sein.

Das Ende des Rohrs wird in den Lötkolben eingeführt, während ein Fitting auf die Leiste auf der anderen Seite des Geräts gelegt wird. Als Folge der Erwärmung schmilzt der Kunststoff und es ist möglich, das Rohr an die Armatur anzuschließen. Nachdem wir ein paar Sekunden gewartet haben, bekommen wir einen festen Knoten.

Abisolieren von Polypropylenrohren

Wenn verstärkte Rohre verwendet werden, muss zuerst die Aluminiumschicht gereinigt werden. Wenn dies nicht gemacht wird, lässt die Verstärkungsschicht den Kunststoff nicht schmelzen. Dann führen wir die gleichen Aktionen aus wie bei einer einfachen Pipe. Ausführlichere Informationen zu diesem Verfahren finden Sie im Video.

Wenn Sie Rohre aus Polyethylen verwenden, verwenden Sie eine Schweiß-, Muffen-, Flanschmethode und Fittings. Wahl für den Besitzer. In Haushaltswasserrohren werden jedoch am häufigsten Kompressionsfittings verwendet. Mit ihrer Hilfe können Sie eine versiegelte Einheit erstellen, ohne den Durchmesser des Rohrs zu reduzieren. Polyethylenrohre werden hauptsächlich für eine geschlossene Dichtung (zum Beispiel im Boden) verwendet. Dieses Material kostet mehr als Polypropylenprodukte und wird daher weniger häufig verwendet.

PVC-Rohre sind sowohl für die Kalt- als auch für die Warmwasserversorgung geeignet. Dieses Material ist preiswert und einfach zu installieren. Aber es wird selten wegen seiner chemischen Aktivität gewählt. Schädliche Stoffe können ins Wasser gelangen.

Für die Verbindung von PVC-Rohren werden verschiedene Methoden angewendet. Sie können mit einer speziellen Substanz geklebt werden (Kaltverschweißung), die Glocke mit der Dichtung verbinden oder Flansche verwenden.

Presskupplungen und Adapter

Metall-Kunststoff-Rohre werden mit einem Presswerkzeug (das ziemlich teuer ist) oder mit einem Gewindeanschluss verbunden. Aber in letzter Zeit werden solche Rohre für die Anlage der Wasserleitung fast nicht verwendet.

Video

Dank dieses Trainingsvideos können Sie Polypropylenrohre unabhängig voneinander installieren:

Dieses Video erklärt, wie man Metallrohre ohne Abnehmen lernt:

Wie man Rohre für die Wasserversorgung anschließt

Verwenden Sie Rohre aus verschiedenen Materialien, um ein Rohrleitungssystem in einem Haus oder einer Wohnung zu erstellen. Die Art der Verbindung hängt von der Wahl des Verbrauchsmaterials ab. Während der Installation der Pipeline ist es wichtig, Leckagen zu vermeiden.

Inhalt

Materialien verwendet
Verbindung von Stahlrohren
Haftung von Kupferrohren
Schweißen von Kunststoffrohren
Polypropylenrohre verbinden
Andocken von Polyethylen-Rohren

Materialien verwendet

Für die Anordnung des Wasserversorgungssystems benutzen Sie folgende Rohre:

  • Stahl - hat eine hohe mechanische Festigkeit;
  • verzinkt - unterscheiden sich von Stahlprodukten mit hoher Korrosionsbeständigkeit;
  • gewellt - fähig, verschiedenen Lasten zu widerstehen;
  • Kupfer - haben gute Betriebseigenschaften;
  • metalloplastikovye - bestehen aus 3 Schichten aus vernetztem Polyethylen und Aluminium;
  • Polypropylen - Qualität verstärkte Produkte;
  • Polyethylen - werden für die Kaltwasserversorgung verwendet, da sie eine geringe Wärmebeständigkeit aufweisen.

Verbindung von Stahlrohren

Wenn das System mit Stahlrohren ausgestattet ist, werden folgende Verbindungsmethoden verwendet:

Grundsätzlich werden Stahlrohre durch Gas- oder Lichtbogenschweißen verbunden. Für ein Lichtbogenverfahren zum Verbinden einer Rohrleitung wird eine durch einen Lichtbogen geschmolzene Elektrode verwendet. Es ist auch ratsam, die Nähte durch Schmelzen der Schlacke zu isolieren.

Um große Punkte zu erzeugen, wird ein Schweißtransformator verwendet. Zum Gasschweißen wird ein Brenner verwendet, dem eine Mischung aus Acetylen und Sauerstoff zugeführt wird. Zum Schweißen wird der Schweißdraht verwendet.

Stahlrohre können über Gewinde mit der Rohrleitung verbunden werden. Diese Verbindung unterscheidet sich von der Schweißmethode dadurch, dass Sie die zuvor montierte Rohrleitung demontieren können. Gewindeschneiden wird zum Gewindeschneiden verwendet oder das Rohr wird geschweißt.

Die Abdichtung dieses Fadens wird mit Hilfe der folgenden Produkte durchgeführt:

  • Band FUM - kann ein Leck geben, wenn es eine minimale Rückkehr des Fadens gibt;
  • Gewinde - im Gegensatz zum bisherigen Dichtmittel hat der Gewindegang nicht den oben beschriebenen Nachteil;
  • Sanitärwäsche - bei kaltem Wasser verfaulen und bei Hitze - ausbrennen. Um ein solches Problem zu beseitigen, wird das Rohr mit Farbe oder Leinöl imprägniert.

Um das Stahlrohr zu verbinden, wird ein Fitting verwendet - es ist eine einfache Konstruktion, komplett mit einer Überwurfmutter, Distanzring und Dichtung. Wenn Sie die Mutter festziehen, wird das Rohr sicher durch den O-Ring geklemmt.

Wenn ein galvanisiertes Rohr für die Wasserversorgung verwendet wird, werden alle oben beschriebenen Verbindungsmethoden außer dem Schweißen verwendet. Durch Erhitzen gebrannte galvanisierte Beschichtung beschleunigte Korrosion des Produktes anstelle der Naht.

Klemmfittings mit Silikonringen werden zum Verbinden von gewelltem Edelstahl verwendet. Diese Verbindung wird als stark angesehen, da es unmöglich ist, das Rohr aus dem System zu ziehen, ohne die Mutter abzuschrauben.

Verbindung von Kupferrohren

Zur Verbindung einer Wasserleitung aus Kupferrohren werden folgende Lötverfahren verwendet:

  • Abfackeln des Endes einer Leitung;
  • Glocken und Endabstrippen des zweiten Produkts aus Oxiden;
  • Erhitzen mit Hilfe eines Brenners mit anschließendem Einführen in die Fassung des Lotzustroms. Diese Methode füllt schnell den Hohlraum zwischen den Produkten.

Zusätzlich zum Löten werden Kupferrohre mit 2 Arten von Klemmverschraubungen montiert:

  • Wenn die Rohre nicht verbrannt sind, wird die Dichtung mit einem Gummiring durchgeführt;
  • Wenn das Rohr geglüht wird, wird es aufgerollt und mit einer Überwurfmutter gequetscht.

Verbindung von Metall-Kunststoff-Rohren

Für die Verbindung von Metall-Kunststoff-Wasserrohren kommen zwei Methoden zum Einsatz:

  • Klemmverschraubung;
  • Pressfitting.

Das kalibrierte Produkt ohne Fase wird in die Verschraubung der Verschraubung an den Dichtringen eingesetzt. Zum Fitting werden der Spaltring und die Mutter angetrieben. Durch Aufschrauben auf das Gewinde verdichtet die Ringmutter das Verbrauchsmaterial. Eine solche Verbindung gilt als nicht zuverlässig, da nach 2-5 Heiz- und Kühlzyklen ein Leck auftritt.

Während des Betriebs der Pipeline werden die folgenden Ursachen für die Installation als Hauptursache für die Störung angesehen:

  • Das Schneiden erfolgt mit einer Metallsäge und nicht mit einem Gehrungsmesser;
  • die Innenfase wird nicht entfernt;
  • Verwendung eines nicht kalibrierten Rohrs. In diesem Fall behält das Produkt den ovalen Abschnitt bei, der beim Aufwickeln in die Bucht entsteht.

Dadurch gehen die Ringdichtungen bei der Montage aus der Muffe und wechseln zur festen Armatur der Armatur. Um die Dichtigkeit sicherzustellen, wird das Polyethylenprodukt gegen den Nippel gedrückt. Nach mehreren Kühl- und Heizzyklen wird das Produkt teilweise ausgepresst. Daher ist es notwendig, die Verbindungen festzuziehen, bis die Armatur mit einem Aluminiumkern festgeklemmt ist.

Die Rohrleitung aus Metall-Kunststoff ist mittels einer Pressverbindung verbunden. Dieses Verfahren unterscheidet sich von der oben beschriebenen Anpassung darin, dass das Rohr durch eine Hülse unter Verwendung von Zecken zusammengedrückt wird.

Die resultierenden Pressteile lecken nicht, weil:

  • Unter den Dichtungen werden tiefe Vertiefungen hergestellt, die bei der Montage nur schwer ausbrechen können;
  • Während der Installation werden teure Werkzeuge verwendet, einschließlich des Trimmschlüssels.

Polypropylenrohre verbinden

Für den Anschluss von Polypropylenrohren kommen zwei Methoden zum Einsatz:

Im ersten Fall wird der Schweißprozess mit folgenden Werkzeugen durchgeführt:

  • Lötkolben für niedrige Temperaturen mit Düsen - damit ist die Oberfläche der angeschlossenen Rohre verschmolzen;
  • Gehrungsmesser - verwendet, um das Rohr auf die gewünschte Größe zu schneiden;
  • Kalibrator - mit seiner Hilfe wird die Abschrägung entfernt;
  • Trimmen - reinigt die Aluminiumverstärkung an den Rohren und zwischen den Polypropylenschichten.

Schritt-für-Schritt-Anleitung für das Schweißen von Rohren:

  • eine Düse der richtigen Größe wird auf den Lötkolben gelegt;
  • das Werkzeug wird auf ein bestimmtes Niveau erwärmt;
  • das Rohr wird mit einem Messer abgeschnitten;
  • Entfernen der äußeren Fase;
  • Entfernung von Aluminiumfolie. Dieser Prozess kann die Trennung des verbrauchbaren Materials und die Druckentlastung der hergestellten Verbindung hervorrufen;
  • Kombination von Rohr und Fitting mit Düse für 2-10 Sekunden. Nach dem Schmelzen werden die Elemente durch sanfte Hin- und Herbewegungen verbunden. Nach einigen Sekunden ist das gefrorene Rohr der monolithischen Rohrleitung nicht unterlegen.

Der zum Verbinden der Polypropylenrohre verwendete Druckanschluss ist in einer einfachen Konstruktion mit einer Dichtung und einem Haltering dargestellt, in dem die Laschen vorgesehen sind. Sie verhindern, dass das Produkt reversiert. Zur endgültigen Befestigung wird die Überwurfmutter verwendet.

Um die Verbindung der Rohre gemäß der betreffenden Methode herzustellen, ist Folgendes erforderlich:

  • mit Gewalt das Produkt mit einer vorgelösten Mutter in die Armatur einführen;
  • die Mutter den ganzen Weg anziehen.

Verbindung von Polyethylenrohren

Um eine Wasserleitung aus Polyethylenrohren zusammenzusetzen, werden zwei Verbindungsmethoden verwendet:

Im ersten Fall müssen Sie die folgenden Schritte ausführen:

  • gegenüberliegende Elemente, die dann zentriert und zum anschließenden Reflow gequetscht werden;
  • den Hintern gegeneinander klemmen;
  • Freilegen der resultierenden Struktur zum Zeitpunkt der Verfestigung von Polyethylenrohren;
  • Wischen von Gras.

Die Methode des Flächenschweißens wird zum Verbinden von Rohren mit einer Wandstärke von mehr als 4 mm verwendet. Wenn der Durchmesser des Produkts groß ist, verwenden Sie ein mechanisches oder hydraulisches Gerät.

Das zweite Verfahren zum Kombinieren von Polypropylen ist das Kompressionsfitting. Es wird verwendet, um Produkte mit kleinen Durchmessern zu fixieren. Das Verfahren wird unter Verwendung von Gummi- oder Polyethylendichtungen durchgeführt. Schritt-für-Schritt-Verbindung von Produkten:

  • Sequenzielles Anziehen der Überwurfmutter am Rohr, 2 Druckringe und Dichtung;
  • Montage der Armatur am Ende des Produkts;
  • Verschiebung der Dichtmasse und deren anschließender Eintritt in den Spalt zwischen Rohr und Fitting. Dann wird das Design durch Ringe und eine Spannmutter angezogen. Das Werkzeug wird nicht benötigt, da die Mutter von Hand verdreht wird.

Bei der Durchführung der oben beschriebenen Arbeiten wird empfohlen, die von SNiP festgelegten Sicherheitsstandards und -normen einzuhalten. Alle Schweißgeräte werden zum Schweißen verwendet.

Im Falle eines Lecks werden Demontagearbeiten durchgeführt, um das Problem zu lösen. Die Rohre sind von selbst oder mit Hilfe von Profis verbunden.

So verbinden Sie Wasserleitungen: Video

Zuvor war der Anschluss von Wasserleitungen nur für Profis möglich, da dieser Vorgang mit dem Schweißen verbunden war. Heute kann die Installation des Wasserversorgungssystems von jedem Besitzer durchgeführt werden (natürlich mit bestimmten Kenntnissen und Fähigkeiten). Ein Video über die Verbindung von Wasserleitungen wird helfen, mit der Arbeit fertig zu werden.

Arbeiten mit Metall-Kunststoff-Rohren

Der Meister wird Ihnen sagen, wie Sie die Verbindung von Metall-Kunststoff-Rohren mit Hilfe eines Fittings durchführen können.

Ein weiteres Video zur Verbindung von Metall-Kunststoff-Rohren.

Roller, der die Verlegung einer Wasserleitung aus Metall-Kunststoff zeigt. Der Prozess des Verbindens von Rohren wird ebenfalls beachtet.

Und dieses Video erzählt von der Arbeit mit Metall-Kunststoff-Rohren. Sie erfahren, wie Sie solche Rohre verbinden und drücken.

Gewindeverbindung

Wasserrohre sind oft mit einer Gewindeverbindung verbunden. Dieser Clip zeigt, wie der Gewindeschneider geschnitten wird.

Gewindeverbindungen zum Anziehen müssen zurückgespult werden. In diesem Clip wird gezeigt, wie man die Gewindeverbindung mit einem Band mit einem Band und Flachs wickelt.

Klempneranschlüsse von Wasserrohren

Sanitärarmaturen: Sorten und Funktionen!

In modernen Sanitärgeschäften gibt es eine große Vielfalt an Verbindungs- und Befestigungselementen, einschließlich Fittings - Rohrleitungsteile, die dazu bestimmt sind, die einzelnen Teile zu verbinden. Um das richtige Produkt zu erwerben, benötigen Sie eine Vorstellung vom Gerät und der Klassifizierung der Armaturen.

Armaturen unterscheiden sich von Übergängen, Bögen und Flanschen dadurch, dass sie verschiedene Komponenten von Rohrleitungen mit Hilfe eines speziellen Gewindes verbinden. Letzteres bezieht sich auf die inneren und äußeren Teile der Armaturen und Rohre selbst. Diese Produkte werden Ihnen nützlich sein, wenn Sie die Richtung des Mediums ändern, die Notwendigkeit der Verzweigung, die Notwendigkeit, ein Rohr mit größerem oder kleinerem Durchmesser zu verbinden. Was Rohre anbetrifft, die gewöhnliches Metall oder rostfreier Stahl, Plastik oder Plastik sein können, werden sie benötigt, um Gas oder Wasser zum Haus zu holen.

Arten von Rohrverbindungen

Im Sanitärbereich gibt es zwei grundsätzlich unterschiedliche Ansätze zum Fügen von Rohren. Druckwasserleitungen haben die Aufgabe, heißes und kaltes Wasser unter Druck zu liefern. Die gleichen Rohre und Verbindungsmethoden sind charakteristisch für die Installation des Heizsystems.

Das Abwassersystem basiert wiederum auf der unabhängigen Bewegung von Abwasser. Die Verbindungen erfordern Dichtheit, nicht jedoch die Fähigkeit, Überdruck zu widerstehen.

Sanitär und Heizung

Bei der Herstellung dieser Systeme spielen Rohre aus verschiedenen Materialien eine große Rolle. In der Regel bestehen die Anschlüsse für ihre Verbindung aus ähnlichen Materialien oder Materialien mit ähnlichen Eigenschaften.

• Rohre aus Stahl. Die Kategorie enthält Stahlprodukte mit Zinkbeschichtung (korrosionsbeständig) und ohne sie. Wenn möglich, werden die Verbindungen solcher Rohre durch Gas- oder Elektroschweißen durchgeführt. Es wird empfohlen, galvanisierte Rohre mit Gewindeelementen zu verbinden, da das Schweißen die Schutzschicht bricht und das Metall und die Schweißnähte anfällig für Wasser macht.

  • Gewindefittings aus Gusseisen oder Messing, deren Stärke die mechanische Festigkeit der Verbindung ist;
  • Klemmverschraubungen mit einer Dichtung aus Gummi oder Silikon, entworfen, um das Rohr beim Festziehen der Mutter zu komprimieren.

Die Kosten für Pressverbindungen sind höher, aber sie sind für Fälle geeignet, in denen Sie nicht auf Schweißen oder Gewindeschneiden zurückgreifen können. Anders als schnell genug und einfache Installation können solche Armaturen nicht mit hoher Haltbarkeit prahlen.

• Rohre aus Kupfer. In der Regel werden die Verbindungen solcher Rohre durch Löten erzeugt, so dass die Armaturen für diese Rohre mit entsprechender Berechnung hergestellt werden. Zum erfolgreichen Andocken muss eines der Produkte zu einer Hülse gecrimpt werden, in die die Kante des anderen Produkts eingeführt wird.

• Rohre aus Metall-Kunststoff. Ihre Eigenschaft in der Anwesenheit einer inneren Aluminiumschicht, die den Produkten Starrheit und Stärke gibt. Da die Rohre in Coils geliefert werden, kann auf kurze Längen verzichtet werden.

• Rohre aus Polypropylen. Sanitärarmatur Lötmittel geschmolzen zusammen mit dem Rohr mittels ein Niedertemperatur-Lötkolben, geschmolzene Oberflächen ausgerichtet sind, innerhalb von wenigen Sekunden erhalten wird Qualität (und sehr billig) -Verbindung.

• Rohre aus Polyethylen. Diese Produkte sind nur für kaltes Wasser geeignet. Verwenden Sie für den Anschluss Pressfittings, Fittings für das Tieftemperaturlöten oder elektrisch verschweißte Sanitärarmaturen mit Heizelement.

Die am häufigsten verwendeten Messingfittings sind in der Lage, lange Zeit hohen Temperaturen standzuhalten. Verbindungen auf Messingfittings sind haltbar und hermetisch, wodurch sie ideal für Rohre aus jedem Material sind.

Kanalisation

Wege der Vorrichtung des Wasserabflusses sind viel weniger:

• Gusseisen. Rohre aus diesem Material werden heute sehr selten verwendet. Herkömmlichereisen Abwasser angewendet Verfolgern für die Verbindung: ein Rohr in die Fassung des Fittings (die Kombination von Anzapfungen des gleichen Durchmesser wie das Rohr und Buchsen) eingeführt wird, wird der Raum zwischen ihnen mit organischen Fasern, geölt, verschmierte Zementmörtel gefüllt und vergossenen geschmolzenen Schwefel. In jüngster Zeit werden Rohre und Formstücke aus Gusseisen zunehmend mit Gummidichtungen ausgestattet, die beim üblichen Andocken für Dichtigkeit sorgen.

• Polyethylen und Polyvinylchlorid. Rohre und Armaturen für diese sind in diesem Fall mit Gummidichtungen an den Trichtern ausgestattet. Aus dem abgeschnittenen Rohr ist es notwendig, die äußere Fase zu entfernen, so dass es leichter ist, sie in die gummigedichte Muffe einzuführen. Die Dichtung, die auf dem Dichtungsmittel angebracht ist, ermöglicht kein Auslaufen aufgrund des Trocknens des Gummis.

Die Verwendung von Komponenten aus Polymermaterialien hat es ermöglicht, viele Probleme auf dem Gebiet von Abwasserkanälen und Kommunikationen zu überwinden, wodurch ihre Leistungsmerkmale signifikant erhöht und die Kosten ihrer Ausrüstung reduziert werden. Zum Beispiel haben Polyvinylchlorid-Rohre und Formstücke:

  • geringes Gewicht, erleichtert die Lieferung und sorgt für eine einfache Installation;
  • Langlebigkeit (die Lebensdauer solcher Kanalisationskomponenten beträgt 30 bis 50 Jahre, was auf ihre Immunität gegen UV-Strahlung, Feuchtigkeit, verschiedene aggressive Umgebungen, Temperaturunterschiede zurückzuführen ist);
  • Einfachheit der Installation, da alle Elemente des Abwassersystems manuell zusammengebaut werden können, ohne auf Gas- und Elektroschweißen zurückgreifen zu müssen;
  • Variabilität, weil moderne Hersteller viele Modelle von Kanalarmaturen produzieren, die es Ihnen ermöglichen, jedes Kanalsystem zu installieren;
  • erschwinglicher Preis.

Bei der Verlegung von Kanalrohren und PVC-Fittings sollten Sie eine Säge mit feinen Zähnen verwenden, um das Auftreten von Lücken zu verhindern, indem Grate und Rauhigkeit entfernt werden und die gebildeten Hohlräume mit Klebstoff behandelt werden. Richtige Installation der Kanalisation - die Garantie für eine lange Lebensdauer von Rohren und Formstücken.

Geben Sie nur einen Überblick über die Arten von Verbindungen heute in Wasserversorgung, Heizung und Abwassersystemen, achten Sie darauf, Verantwortung zu übernehmen für Armaturen Kauf von technologischen Zweck Pipeline berücksichtigen.

Video: Design und Anschluss von Klemmverschraubungen

Wie baut man einen Keller in einem Vorort?

Was ist besser für den Bau: Claydit oder Arbolite?

Sanitärarmaturen: Typen und Geräte

Welche Art von Armaturen für Rohrleitungen werden in unserer Zeit verwendet? Wir werden die wichtigsten Arten von Rohren und Methoden ihrer Verbindung analysieren.

Leider ist es im Rahmen eines kleinen Artikels unmöglich, alle Details des Geräts und die Verwendung bestehender Armaturen zu beachten, so dass unsere Bekanntschaft mit ihnen etwas oberflächlich sein wird.

Hier wird nur ein kleiner Teil der modernen Verbindungsarmaturen vorgestellt.

Für den Einbau von Sanitärkeramik werden zwei grundsätzlich unterschiedliche Rohranschlüsse verwendet:

  • Druckwasserleitungen sind für den Transport von heißem und kaltem Wasser unter Druck ausgelegt. Die gleichen Rohre und Verbindungsmethoden werden für die Installation von Heizsystemen verwendet.
  • Besonderheit der Kanalisation - Abwasserbewegung durch Schwerkraft. Verbindungen müssen versiegelt sein; aber sie sind nicht für Überdruck berechnet.

In dieser Reihenfolge werden wir die relevanten Bereiche des modernen Marktes betrachten.

Sanitär und Heizung

Stahlrohre

In dieser Kategorie fallen Rohre aus schwarzem Stahl und verzinkt, keine Angst vor Korrosion. Meistens werden sie durch Elektroschweißen oder Gasschweißen geschweißt, aber nicht immer.

Bitte beachten: Verzinkung wird dringend empfohlen, um auf Gewinde montiert zu werden.
Das Schweißen bricht die schützende Zinkschicht und macht die Schweißnaht anfällig für Korrosion.

Für ihre Verbindung werden zwei Arten von Armaturen verwendet:

  1. Gewinde. Kupplungen, Ecken, T-Stücke, Adapter und Sicherungsmuttern sind aus Messing (oft verchromt) oder Gusseisen. Würde ist eine außergewöhnliche mechanische Festigkeit des Gelenks. Der Hauptnachteil ist die Komplexität der Anordnung und die Notwendigkeit einer genauen Anpassung der Länge der Düsen und Gewinde.

Gewindefittings aus verchromtem Messing.

  1. Klemmverschraubungen verwenden eine Silikon- oder Gummidichtung, die das Rohr mit einer festen Mutter fest festzieht. Ihr Preis ist viel höher; Sie bieten jedoch eine einfache und schnelle Installation in problematischen Bereichen, in denen weder Gewindeschneiden noch Schweißen möglich ist. Der Hauptnachteil ist neben den Kosten die geringere mechanische Festigkeit der Verbindung.

Kupferrohre

Ihre Verbindungen werden üblicherweise mit einem Gasbrenner unter Verwendung von Flussmittel und Lötmittel verlötet. Fittings für Kupfer - es ist Ecken, Kreuze, T-Stücke und Biegungen zum Löten. Vor dem Andocken wird eine Hülse an einem der verbundenen Produkte durch Walzen geformt, in die der Rand der anderen eingeführt wird.

Metall-Kunststoff

Zwischen den beiden Kunststoffschichten liegt die strukturelle Festigkeit und Festigkeit der Zwischenschicht aus Aluminium. Rohre werden in Coils geliefert, wodurch auf Spleiße von kurzen Segmenten verzichtet werden kann.

Wenn eine Gabel geformt wird oder die Rohrleitungen mit den Rohrleitungen verbunden sind, wird eine von zwei Arten von Armaturen verwendet:

  • Die Kompression ist in diesem Fall etwas anders als bei Stahlrohren.
    Die Aluminiumzwischenschicht aus Metallplastik ist ziemlich plastisch; Um die Festigkeit der Verbindung zu gewährleisten, werden eine Bördelmutter und ein Spaltring auf das kalibrierte Ende des Rohrs gelegt, wonach ein Fitting in das Rohr eingeführt wird. Die danach mit einem Spaltring festgezogene Mutter quetscht das Rohr an der Verbindung und macht die Verbindung fest.
    Diese Verbindung ist sehr einfach mit den einfachsten Werkzeugen zu montieren; Es ist jedoch nicht für heißes Wasser und Heizung geeignet. Nach einigen Heiz- und Kühlzyklen beginnt die Armatur zu lecken.

Corner Metall-Kunststoff - Gewinde mit einer Kompressionsverbindung.

Kurioserweise: Der Autor vermutet, dass nur die Beschläge mit versetzten Gummiringen am Verbindungsstück verschoben werden.
Wenn dies der Fall ist, sollte eine gründlichere Kalibrierung des Rohrs und die Schmierung der Verbindung mit einem Festkörpermaterial helfen, was die Bewegung und Beschädigung der Gummiringe vollständig verhindern kann.

  • Um den Metallplastik auf Pressfittings von Hand zu sammeln. Sie benötigen ein spezielles Crimpwerkzeug. Das Rohr an den Fittings fixiert die Hülse, wodurch die Dichtigkeit gewährleistet ist. Einschließlich auf heißem Wasser.

Polypropylen

Auch hier ist die Montageanleitung nicht sehr schwierig: Die Rohraußenseite und die Verschraubung innen werden mit einem Niedertemperaturlötkolben mit einer Düse des entsprechenden Durchmessers aufgeschmolzen, wonach ihre Oberflächen kombiniert werden. Ein paar Sekunden - und wir haben ein einziges Stück in der Hand.

Beide Rohre und Elemente für ihre Verbindung sind am billigsten. Um sie jedoch zusätzlich zu kaltem Wasser zu verwenden, sind es hauptsächlich autonome Systeme der Warmwasserversorgung und Heizung: die Kombination von hoher Temperatur und einem Druckstoß während eines Hydrotests kann durchaus zum Bruch der Rohrleitung oder des Steigrohrs führen.

Auf den Foto - Tees auf Polypropylen Wasserpfeife.

Polyethylen

Gewöhnliches Polyethylen wird ausschließlich für kaltes Wasser verwendet.

Rohre sind auf verschiedene Arten verbunden:

  • Klemmfittings für kaltes Wasser können aus dem gleichen Polyethylen hergestellt und mit Gummidichtungen ausgestattet werden. Sie sind leicht ohne Werkzeug zu montieren; aber die Stärke der Verbindung ist nicht hoch. Es ist jedoch möglich, ein Messingfitting für HDPE-Rohre zu verkaufen.
  • Hier wird auch das Niedertemperaturlöten mit einem Lötkolben eingesetzt. Polyethylen-Sanitärarmatur zum Löten ist billig, aber im Verkauf, ach, ist nicht überall zu finden.
  • Schließlich unterscheiden sich elektrisch geschweißte Sanitärarmaturen von den vorherigen dadurch, dass sie mit einem Heizelement ausgestattet sind. Nach dem Zusammenbau der Wasserleitung wird an jedem Kontaktpaar des Fittings eine Spannung angelegt - und nach einigen Sekunden werden die Elemente verschweißt.

Bei Heißwasser und Heizung wird sogenanntes vernetztes Polyethylen verwendet, das sich von der üblichen Festigkeit und Wärmebeständigkeit unterscheidet. Bei der Installation wird das Rohr mit einem speziellen Expander gespannt und auf die Armatur aufgesetzt, die dank des molekularen Gedächtnisses nach ein paar Sekunden fest gequetscht ist. Eine zusätzliche Fixierung der Verbindung wird durch die außen angebrachte Hülse bereitgestellt.

Gewellter Edelstahl

Die Vorrichtung seiner Befestigung wiederholt fast genau die Kompressionsverbindung für das Stahlrohr. Dank der geriffelten Oberfläche ist die Verbindung jedoch nicht nur dicht, sondern auch außergewöhnlich fest: Es ist fast unmöglich, einen Abschnitt der Wasserleitung zu ergreifen.

Adapter mit gewelltem Edelstahl für gewöhnliches Gewinde.

Kanalisation

Es gibt weniger Möglichkeiten zum Andocken.

Traditionell wird für das Andocken von gusseisernem Abwasser die Verjagung verwendet:

  • Das Rohr wird in die Muffe der Armatur eingeführt;
  • Der Raum zwischen ihnen ist fest mit einer bandage-oiled organischen Faser gehäkelt;
  • Dann wird die Fuge mit Zementmörtel bestrichen oder mit einer Schwefelschmelze gegossen.

Dementsprechend sind die Armaturen eine Kombination aus Armaturen mit dem gleichen Durchmesser wie die Rohre und die Trichter.

Neue gusseiserne Kanalarmaturen und Rohre werden jedoch zunehmend mit Gummidichtungen geliefert, die die Dichtigkeit normaler Verbindungen gewährleisten.

PVC und Polyethylen

Und Polyethylen und viel häufiger PVC-Rohre für Abwasser und die Armaturen für sie sind wieder mit Gummidichtungen in den Mündern ausgestattet.

Mit dem Andocken sind zwei Feinheiten verbunden:

  • Es empfiehlt sich, die äußere Fase vom Trennrohr zu entfernen. Sonst wird es schwierig sein, es in die gummierte Fassung einzusetzen.
  • Die auf der Dichtungsmasse hergestellte Verbindung ist aufgrund des Austrocknens des Gummis nicht garantiert undicht.

Die Abdichtung erfolgt durch eine Gummidichtung; Dichtmittel fixiert das Rohr zusätzlich und schützt vor Undichtheiten, wenn der Gummi trocknet.

Fazit

Natürlich haben wir nur die allgemeinsten Informationen über die Arten von Verbindungen, die in modernen Wasser-, Heizungs- und Abwassersystemen verwendet werden, zur Verfügung gestellt. Das Video in diesem Artikel enthält weitere Informationen zu diesem Thema.

Viel Glück bei der Reparatur!

Wir wählen die besten Proben von Sanitärarmaturen

Bei der Montage von Rohrleitungen und Rohrleitungen müssen verschiedene Prinzipien beachtet werden. Einer von ihnen, und jeder erfahrene Klempner wird Ihnen davon erzählen, ist die Absicht, die zuverlässigsten, aber gleichzeitig mobilen Designs zu sammeln.

Pipelines sind schließlich nicht ewig, manchmal müssen sie ersetzt werden, um bestimmte Teile wiederherzustellen, die Richtung zu ändern usw. Es kann viele Optionen für die Arbeit geben.

Messing Sanitärarmaturen

Aus diesem Grund werden heutzutage Fittings zum Verbinden einzelner Rohre verwendet. Denn die Armaturen erleichtern dem Menschen das Arbeiten, das heißt die Montage von Wasserversorgungssystemen und bietet einen gewissen Spielraum.

Zweck und Eigenschaften

Sanitärarmaturen - eine äußerst wichtige Rolle spielen. Ihnen ist es zu verdanken, dass es dem Menschen gelingt, eine Vielzahl von Rohren zu verbinden.

Zuvor wurde für solche Aufgaben herkömmliches Schweißen verwendet. Die Rohre wurden an den richtigen Stellen freigelegt und dann durch Gas- oder Elektroschweißen aneinander befestigt.

Die Methode ist zuverlässig, das Rohr wird wahrscheinlich Jahrzehnte halten, aber nicht zu funktionell. Nach dem Schweißen kann die Verbindung nicht mehr auseinander genommen werden. Ich muss die Pfeife schneiden. Und das verursacht bereits eine Menge Ärger.

Und die Fähigkeiten des Schweißers, sowie die Schweißmaschine selbst. Es gibt nicht alle. Deshalb sind die Armaturen für Sanitärrohre so beliebt geworden.

Die Hauptaufgabe der Armatur ist das Montieren oder Modifizieren der Rohrleitungen. Sie können verschiedene Funktionen ausführen.

Von der einfachen Verbindung von Rohren in einer bestimmten Reihenfolge bis zur Schaffung von Deformationsabschnitten (Stellen, an denen die Vibrationen durch das Rohr des Trägers gelöscht werden, ohne durch das System hindurchzugehen), Verriegelungselemente, verschiedene Arten von Adaptern von einem Rohrdurchmesser zum anderen usw.

Haupttypen und Unterschiede

Betrachten Sie nun die wichtigsten Arten von Armaturen. Schließlich beeinflussen ihre Arten zunächst, wo sie eingesetzt werden, mit welchen Zielen und für welchen Zeitraum.

Kaum das erste Mal, was bei der Auswahl eines Fittings beachtet werden sollte - die Nuancen seiner Installation und die daraus resultierenden Verbindungen.

In dieser Hinsicht sind die Details unterteilt in:

  • Armaturen für abnehmbare Verbindungen;
  • Armaturen für nicht trennbare Verbindungen.

Kunststoff-Rohrverschraubungen

Zusammenklappbare Verbindungen werden durch Proben gebildet, die hauptsächlich mit Gewinde versehen sind. Dies können Komprimierungsproben sein. konventionell geschraubt, gecrimpt usw.

Modelle für nicht zerlegbare oder teilweise zerlegbare Verbindungen auf dem Markt sind viel mehr.

Rohre, die mit solchen Lösungen ausgestattet sind, können demontiert werden, was viel einfacher ist, aber immer noch auf zusätzliche Werkzeuge zurückgreifen muss. In einigen Fällen ist es notwendig, die Kanten des Rohres zu kürzen, indem das Teil mit dem Fitting entfernt wird.

Die zweite Gruppe wird durch eine ziemlich umfangreiche Reihe von Details dargestellt. Von herkömmlichen Schweißfittings, die an den Enden von Rohren durch alle uns bekannten Schweißarbeiten angebracht werden, bis zu modernen Modellen, die durch Kapillarlöten arbeiten.

Welche Art von Armatur zu wählen ist, liegt bei Ihnen. Achten Sie auf die zu interagierenden Leitungen. In einem Fall ist es notwendig, die Funktionalität aufgrund der Qualität der empfangenen Verbindung zu opfern (und für nicht gelöste Verbindungen sind Qualität und Zuverlässigkeit immer höher), in einem anderen Fall ist die Frage anders.

Zum Beispiel empfiehlt es sich bei der Montage von Wohnungsrohrleitungen, meist nicht montierte Armaturen zu montieren, während in privaten Häusern die Rohrleitungen bereits durch so genannte Cluster zusammengebaut werden können. Wenn der größte Teil des Systems vollständig massiv und monolithisch ist, werden zerlegbare Teile nur punktweise verwendet.

Gruppierung nach Funktionalität

Wie für bestimmte Arten, können Sie mehrere Proben auf einmal auswählen. Also, die Rohrformstücke sind:

Edelstahlfittings mit Gewinde

Gewindefittings sind die einfachste und billigste Option. Sie werden genau wie normale Rohre mit Gewinde montiert. Derzeit fast ohne Verwendung, weil fast vollständig durch Kompressionsmuster ersetzt.

Die Kompression, wie Sie wahrscheinlich schon wüssten, ist ähnlich wie die Gewindekonstruktion, nur das Design wird verbessert, beim Anziehen wird die Hauptarbeit durch das Crimpen der Muttern geleistet, und die Kanten der Fittings sind mit Dichtungen verschiedener Formen und Zwecke ausgestattet.

Sie sind billig, effizient und ziemlich bequem, neigen aber dazu, den Faden allmählich zu schwächen, was nicht gut ist.

Für das Schweißen werden Schweißnähte verwendet - die einfachste Option, die wahrscheinlich jedem vertraut ist. Rohre mit Fittings werden durch Schweißen verbunden.

Klebstoff wird oft von Kunststoffteilen gesammelt und ist für die Interaktion mit Kunststoffrohren gedacht. Der Leim wird als Hauptverbindungsmaterial verwendet. mit einer speziellen chemischen Struktur. Er schmilzt den Kunststoff für ein paar Minuten und wird dann schnell kalt und bildet eine monolithische Verbindung.

Crimp- oder Pressfittings sind eine sehr gute Option. Sie sind einfach installiert und extrem zuverlässig. Wenn nicht für ein "aber". Um die Pressfittings zu fixieren, ist es notwendig, den Crimpring zu verformen, und dies kann nur durch ein spezielles, ziemlich teures Werkzeug erfolgen.

Es gibt auch Optionen für Kompressionsfittings ohne Ringe, aber sie sind tatsächlich nur eine verbesserte Version der Kompressionsmodelle.

Die letzte Gruppe ist am weitesten fortgeschritten. Die Hauptarbeit bei der Rohrbefestigung wird durch den eingebauten Mechanismus ausgeführt, der das Verbindungselement (Plastik, wenn es sich um Kunststoffmodelle und eingebaute Drähte handelt, wenn es um Metallproben geht) erwärmt, das das Rohr bereits fixiert.

Beschreibung und Anwendung von Sanitärarmaturen (Video)

Die Aufstellung

Wie für bestimmte Modelle, die Optionen werden Sie eine große Menge treffen.

Zum Beispiel gibt es Armaturen:

Es gibt auch erweiterte Modelle für spezielle Aufgaben. Z.B:

  1. Muster zum Erstellen von Verformungsübergängen.
  2. Armaturen-Fässer.
  3. Siphons.
  4. Kompensatoren.
  5. Adapter.

Darüber hinaus führt jede der präsentierten Proben eine spezifische Aufgabe durch, daher ist es notwendig, sich ihrer Auswahl mit aller Ernsthaftigkeit zu nähern.

Kunststoffrohre verbinden - wie macht man ein zuverlässiges Wasserversorgungssystem?

Wenn bestimmte Merkmale der Arbeit beobachtet werden, verursacht die Verbindung von Kunststoffrohren mit ihren eigenen Händen für Wasserversorgungssysteme keine ernsthaften Schwierigkeiten für Hausmeister.

Kunststoffrohre - wie das Neue ersetzt das Alte

Jetzt, wenn Wassersysteme installiert werden, werden Kunststoffrohre aktiv verwendet. In vielen ihrer Indikatoren sehen sie viel besser aus als die bisher verwendeten Metallrohre. Zu den wichtigsten Vorteilen von Kunststoff-Wasserrohren gehören:

  • ausgezeichnete Umweltverträglichkeit (Kunststoffrohre enthalten keine schädlichen Bestandteile);
  • Abwesenheit von korrosiven Manifestationen;
  • hohe Durchlässigkeit;
  • geringes Gewicht der Rohre, Erleichterung ihres Transports und ihrer Installation;
  • Beständigkeit gegenüber Säuren und anderen aggressiven Medien;
  • lange Nutzungsdauer (ca. 50 Jahre);
  • ein ausgezeichnetes Maß an Schalldämmung.

Beachten Sie auch, dass für die Montage von Wasserleitungen aus Kunststoffprodukten in der Regel keine speziellen Geräte und Spezialwerkzeuge verwendet werden müssen. Und mit der Zeit nimmt die Installation von Rohren ein Minimum an Zeit in Anspruch. Die Hauptsache in dieser Angelegenheit ist, die Technologien für die Ausführung solcher Arbeiten gründlich zu studieren.

Unter Kunststoffrohren wird eine breite Palette von Produkten verstanden, deren technische Eigenschaften oft sehr unterschiedlich sind. Daher werden einige ihrer Gruppen durch Fittings zusammengebaut, andere durch Kupplungen, andere durch Schweißen und so weiter. Kunststoffprodukte sind in folgende Typen unterteilt:

  1. Polyethylen - wird für externe und interne Wasserleitungen verwendet. Sie können bei niedrigen Temperaturen installiert werden. Polyethylen-Rohrleitungen können unter erhöhtem Druck arbeiten.
  2. Polyvinylchlorid (PVC) - zeichnet sich durch niedrigen Preis und einzigartige Haltbarkeit aus.
  3. Metall-Kunststoff - bestehen aus mehreren Aluminium- und direkt Kunststoffschichten. Solche Produkte gelten als die langlebigsten im Betrieb. Sie halten Belastungen von 10 bar und Wassertemperaturen von bis zu 100 ° problemlos stand.
  4. Vernetztes Polyethylen - empfohlen für Heißwassersysteme.

Diese Rohre können mit verschiedenen Technologien verbunden werden. Lass uns später darüber reden.

Varianten der Installation von Rohrprodukten aus Kunststoff

Der Anschluss von Kunststoffrohren erfolgt nach einer der folgenden Methoden:

  1. Mit Flanschen. In diesem Fall ist es notwendig, Stahl-Deckenflanschelemente und spezielle Buchsen zu verwenden. Meistens wird diese Technik verwendet, wenn es notwendig ist, eine einzige Struktur von Stahl- und PVC-Produkten zu schaffen.
  2. Zündtechnologie. Es bedeutet, dass das Ende eines Rohrprodukts in die Glocke der zweiten gelegt wird. Es ist notwendig, den Ort einer solchen Verbindung mit einem speziellen Ring aus Gummi zu verschließen. Dann wird das Design eine garantierte Dichtheit und Festigkeit haben.
  3. Gewindeverbindung. In der Regel wird es für die Schaffung von Wasserversorgungssystemen verwendet, in denen es sowohl Stahl- als auch Kunststoffrohre (PVC und Polyethylen) gibt.
  4. Mittels einer elektrischen Kupplung. Die Technologie der Arbeit ist einfach - entfetten Sie die Rohre, die für die Vereinigung bestimmt sind, ordnen Sie sie nach dem geforderten Schema an, ziehen Sie auf die Erzeugnisse der Kupplung aus dem PVC-Material an. Danach ist es notwendig, die gesamte Struktur mit Hilfe eines elektrischen Stromes zu erwärmen. Dann warte bis die Rohre abkühlen - die Arbeit ist erledigt!
  5. Collet-Docking Diese Technik eignet sich für Situationen, in denen das Wasserversorgungssystem aus kleinen Querschnittselementen montiert wird. Das Verfahren wird durch den Einbau von Spezialarmaturen (sie werden als Crimpen bezeichnet) und Gummidichtungen durchgeführt.
  6. Bindung. Eine solche Verbindung wird durch Kaltverschweißen oder gewöhnliche Klebstoffverbindungen für PVC-Rohre hergestellt. Beim Kaltschweißen wird eine stärkere Verbindung erreicht, da dadurch die Verklebung von Produkten auf Molekülebene gewährleistet wird.

Für Wasserversorgungsnetze ohne wesentliche Druckunterschiede, die aus Rohren mit einem Querschnitt von mehr als 5 cm gesammelt werden, kann Stumpfschweißen verwendet werden. Der Vorgang wird mit einer speziellen Schweißeinheit durchgeführt. Die Fähigkeiten, mit solchen Geräten zu arbeiten, sind ausschließlich professionelle Schweißer. Daher wird diese Technik nicht von Home-Mastern verwendet.

Empfehlungen für die Auswahl der Verbindungsmethode für Kunststoffsysteme

In der Praxis werden PVC-Rohre mit einem Querschnitt von mehr als 6,3 cm durch Kupplungen und Klemmverschraubungen verbunden. Es gibt jedoch eine Nuance. Es ist nicht immer möglich, Armaturen mit den erforderlichen geometrischen Parametern in den Baumärkten zu erwerben. In solchen Situationen empfehlen Experten das Stumpfschweißen. Um es auszuführen, müssen Sie keine zusätzlichen Gegenstände kaufen.

Rohre für den Wasserleitungsquerschnitt bis 6,3 cm sind besser durch Muffenschweißen oder durch Muffe zu verbinden. In Situationen, in denen Docking-Baugruppen in der Pipeline vorhanden sind, können Muffenfittings verwendet werden. Polyethylenrohre werden am besten geschweißt. Es kann unter Verwendung einer Thermistorschaltung oder eines Endstücks ausgeführt werden.

Rohrverbindungen durch Muffenschweißen

Es ist erlaubt, Rohrprodukte aus Polyethylen zu kleben. Aber nur wenn es um drucklose Systeme geht. In seltenen Fällen werden Polyethylenstrukturen mit mechanischen Gewindeverbindungen montiert.

PVC-Rohre sind in der Regel mit Steckdosen verbunden. Um diese Operation mit ihren eigenen Händen durchzuführen, sind nur Fähigkeiten und Schrott erforderlich. Letzteres ist notwendig für die korrekte Positionierung und Platzierung von Rohrprodukten. Einige Handwerker vereinfachen den Prozess noch mehr, indem sie einen herkömmlichen Wagenheber verwenden. Wenn Sie sich nicht mit den Muffenverbindungen von PVC-Rohren beschäftigen möchten, machen Sie das Andocken der Produkte nach der Kupplungsmethode oder der Flanschmethode.

Metalloplastikovye Pipelines sind auf zwei Arten montiert: durch Gleitkupplungen; Klemmfittings. Für den Querschnitt der verwendeten Rohre sollten Kupplungen gewählt werden. Dies ist manchmal, wie gesagt, problematisch für die Vorbereitung der Installation. Beim Anbringen von Armaturen ist keine spezielle Ausrüstung erforderlich. Der Vorteil der Montagetechnik besteht auch darin, dass es bei Bedarf immer möglich ist, einen bestimmten Abschnitt der Wasserleitung zu demontieren und ein ausgefallenes Element zu ersetzen.

Hinweis! Für welche Verbindungstechnik Sie sich auch entscheiden, die Rohre müssen gründlich von Schmutz, Ablagerungen und Sand gereinigt und anschließend entfettet werden. Erst danach ist es möglich, mit dem Bau einer Wasserversorgungsstruktur fortzufahren.

Lesen Sie Mehr Über Das Rohr