Wie man Polypropylenrohre richtig mit Metall verbindet

Die Verbindung von Polypropylen- und Metallrohren spielt eine wichtige Rolle beim Austausch der Wasserversorgung und des Heizsystems. In den meisten Wohngebäuden für die Kanalisation und Wasserversorgung wird überwiegend Metall verwendet. Dieses Material rostet schnell, entsprechend sinkt die Durchlässigkeit der Rohre, die Undichtigkeit beginnt. Kunststoff hat eine Haltbarkeit von etwa 50 Jahren. Aber Rohre zu ersetzen ist nicht so einfach, wie es auf den ersten Blick scheint. Die beste Option ist es, den gesamten Riser zu wechseln, aber dies erfordert die Zustimmung aller Mieter. Wie die Praxis zeigt, ist diese Option nur selten möglich. Oft führen die Mieter die Plastikeinführung in die allgemeine Wasserleitung nur in der Wohnung durch.

Verbindungsoptionen

Kombinieren Sie Metall mit Kunststoff auf zwei Arten: durch Gewinde oder Flansche. Jede der Methoden hat ihre eigenen Besonderheiten. Zum Beispiel ist die Gewindeversion optimal für Rohre mit einem Durchmesser von bis zu 40 mm geeignet. Mit anderen Worten, für Wohnungen. Das Andocken zwischen den Rohren erfolgt mit einem speziellen Adapter - Fitting. Dieses Gerät ist optimal für kombinierte Verbindungen geeignet. Auf der einen Seite ist es in Form einer glatten Kupplung für Polypropylen, auf der anderen Seite - eine Gewindeverbindung gemacht.

Flansche passen nur für große Rohrleitungen mit einem Durchmesser von mehr als 100 Millimetern.

Gewinde

Diese Art der Verbindung Sanitär heißt "American". Auf der Seite des Kopplers ist Kunststoff angelötet. Polypropylen-, Metall-Kunststoff-, Polyethylen- und Polyvinylchlorid-Rohrleitungen werden übrigens als Kunststoff angesehen. Das Metallteil ist entsprechend verbunden. So sieht es in der Praxis aus:

  • Die Installation beginnt mit dem Abschrauben der Kupplung anstelle der vorgesehenen Verbindung. Wenn keine Kupplung vorhanden ist, wird das Rohr einfach abgeschnitten. Dann, an der Verbindung, müssen Sie den Faden schneiden. Setzen Sie dazu den Gewindegang mit einem Schmiermittel oder Öl ein.
  • Die Position der Gewindeverbindung muss abgedichtet sein, um mögliche Undichtigkeiten zu vermeiden. Dies geschieht mit einem Filzband oder Flachs, das zwischen den Fäden gewickelt wird. Für eine höhere Zuverlässigkeit wird Silikon von oben aufgetragen. Die Menge an Wundmaterial sollte 1-2 Umdrehungen nicht überschreiten. Sonst wird es problematisch sein, die Armatur zu verschrauben. Wickeln Sie den Flachs oder das Klebeband im Uhrzeigersinn.
  • Ziehen Sie dann die Verschraubung fest. Tun Sie es am besten von Hand, ohne einen Gasschlüssel zu verwenden. Die Anschlüsse bestehen aus einem ziemlich spröden Material und eine übermäßige Kompression kann den Adapter beschädigen. Die optimale Lösung besteht darin, die Armatur leicht anzuziehen, wenn nach dem Durchfluss ein Wasserfluss festgestellt wird. Aber denken Sie daran, dass Sie das Werkzeug sehr sorgfältig verwenden müssen.
  • Von der Seite der glatten Kupplung ist Polypropylenrohr geschweißt.
  • Den Rohren wird Wasser zugeführt.

Rat. Wenn die Verschraubung für das Heizsystem verwendet wird, wird empfohlen, die Gummidichtung vom Kupplungsende gegen das Silikon zu ersetzen. Die Temperatur sinkt schnell, der Gummi wird zerstört, und an der Verbindungsstelle der Rohre fließt Wasser. Silikon sieht diesbezüglich zuverlässiger aus.

Flanschverbindungen

Die Grundlage dieser Methode ist das Andocken des Stahlrohrs und des Kunststoffeinsatzes mit einer abnehmbaren Vorrichtung - einem Flansch. In das Metallrohr ist in Form einer Buchse ein Flansch eingesetzt, an dem mittels Schrauben mit Übergang zum Kunststoff ein Flansch befestigt ist. Dies geschieht wie folgt:

  1. Der Einfügepunkt wird festgelegt und ein sauberer Schnitt des Rohrs wird vorgenommen. Unebenheiten an der Schnittstelle müssen mit einem Bulgare behandelt werden.
  2. Ein Flansch in Form einer Buchse wird inspiziert, scharfe Kanten werden mit einer Feile geglättet. Diese Vorsichtsmaßnahme schützt das Kunststoffrohr vor Beschädigung. Erst dann wird der Flansch gesetzt.
  3. Dazu wird ein weiterer Flansch mit einem Adapter für Polypropylenrohre durch Bolzen angezogen. Eine Gummidichtung ist an der Kreuzung installiert. Befestigungsschrauben werden ohne überflüssigen Aufwand festgezogen.

Führen Sie eine Rohrverbindung aus verschiedenen Materialien, um die Stärke einer Person. Aber wenn Sie nicht sicher sind, ob Sie einen guten Job machen können, ist es besser, den Installateur zu kontaktieren.

Überblick über die Verbindung von Polypropylenrohren mit Metallrohren mit Empfehlungen für deren Umsetzung

Anstelle von veralteten Metallröhren kamen Kunststoff-Analoga, die nicht minderwertig sind und sie manchmal in Bezug auf die Leistung übertreffen. Polypropylenrohre können sowohl für die Wasserversorgung als auch für die Kanalisation und für die Installation eines Heizsystems verwendet werden. Der Schlüssel zu Zuverlässigkeit, Langlebigkeit und störungsfreiem Betrieb von Wasserversorgungssystemen ist die richtige Verbindung von Polypropylenrohren.

Verbinden von Polypropylenrohren mit Metall

Die Situation, wenn es notwendig ist, die Verbindung "Kunststoff-Metall" durchzuführen, ist nicht so selten.

In diesen Fällen kann man eine der Methoden zum Verbinden eines Metallrohrs mit einem Polypropylenrohr verwenden.

  • Gewinde - umfasst die Verwendung von Armaturen in Form von Kupplungen, von denen ein Ende einen glatten Schnitt und das zweite Gewinde für Metall hat.
  • Flansch - wird unter Verwendung von Flanschen durchgeführt, die mit Hilfe von Bolzen und Bolzen angezogen werden.

Montage von Armaturen mit Gewinde

Gewindeverbindungen werden am häufigsten zum Verbinden von Rohren mit mittlerem oder kleinem Durchmesser verwendet, deren Größe 40 mm nicht überschreitet.

Das auf die Armatur aufgebrachte Gewinde kann sowohl innen als auch außen angebracht werden. Es ist zum Verbinden der Metallenden von Teilen vorgesehen. Auf der gegenüberliegenden Seite des glatten Abschnitts der Kupplung ist zum Löten von Kunststoff ausgelegt.

Die Technologie der Anpassung von Armaturen ist ziemlich einfach:

  • Das Rohr wird an der Stelle der beabsichtigten Verbindung im rechten Winkel geschnitten. Die Kante wird mit einem Solidol behandelt und dann mit einem Gewinde versehen.
  • Nachdem sie den Faden von den Metallspänen gereinigt haben, dichten sie mit Hilfe eines Pakli oder FUM Tape das zukünftige Gelenk ab.
  • Der Fitting wird ohne besonderen Aufwand auf das vorbereitete Profil aufgewickelt. Übermäßiger Druck auf das Werkstück mit Werkzeugen kann zu Rissbildung führen.
  • Ein glatter Schnitt der Kupplung ist an ein Kunststoffrohr angeschweißt.

Wichtig: Das Dichtungsmaterial ist in Richtung des Fadens ausgelegt und bedeckt diese nicht mehr als 1-2 Umdrehungen.

Befestigungsflansche

Der abnehmbare Flanschverbindungstyp ist besser zum Kombinieren von Produkten mit großem Durchmesser geeignet. Es ermöglicht einen einfachen Zugang für Inspektion und Reinigung während des Betriebs.

Flansche zum Verbinden von Polypropylenrohren sind flache Scheiben, die von einer geraden Schulter getragen werden.

Die Verbindung von Rohren erfolgt in mehreren Stufen:

  1. An den Enden der Rohre einen glatten Schnitt machen, von Spänen und Staub befreien.
  2. Die vorbereiteten Abschnitte werden auf Flansche gelegt, zwischen deren Scheiben eine Gummidichtung installiert ist.
  3. Beide Flansche sind miteinander verschraubt und ziehen diese gleichmäßig, aber ohne unnötigen Kraftaufwand an.

Wichtig: Die Kanten der Gummidichtung dürfen nicht länger als 10 mm über den Schnitt hinausragen.

Die Technologie der Verbindung von Polypropylenrohren

Das Verbinden und Verbinden von Polypropylenrohren kann durchgeführt werden, indem sie Hochtemperaturenden ausgesetzt werden, indem Verbindungsstücke angebracht werden oder indem man klebt.

Mit dem Schweißen

Das Verbinden von Polypropylenrohren mit eigenen Händen ist ohne das sogenannte "Eisen" - eine mit Elektrizität betriebene Schweißmaschine unmöglich.

Da Sie nicht über die notwendigen Fähigkeiten verfügen, um mit dem Gerät zu arbeiten, müssen Sie vor der Durchführung der grundlegenden Manipulationen üben. Testverbindungen bieten die Möglichkeit, die Druckkraft zu bestimmen und die optimale Haltezeit zu "fangen". Daher sollten Materialien mit einer geringen Marge gekauft werden.

  1. An den Orten des zukünftigen Andockens werden Schnitte an den Rohren vorgenommen, die Enden werden sorgfältig gereinigt. An den Enden mit Hilfe eines Markers Notizen machen, die die Eintauchtiefe der Enden in die Heizvorrichtung angeben. Der Lötkolben wird auf 270 ° C erhitzt.
  2. Die Spitzen der Rohre und der Verbindungselemente stehen streng senkrecht zu den Düsen des heißgelöteten Lötkolbens.
  3. Nachdem die erhitzten Elemente 10-15 Sekunden für die Schmelze gehalten wurden, werden sie von den Ködern entfernt und vereinigen sich, wobei sie etwas nach unten drücken, aber nicht ankurbeln.
  4. Die angedockten Teile bleiben einige Minuten in der verriegelten Position, bis sie vollständig abgekühlt sind.

Wenn alles richtig gemacht wird, bildet sich eine monolithische Verbindung ohne Mulden und "Risse" an der Stelle des Spikes.

Der Bearbeitungsprozess ist im Video klar dargestellt:

Wenn Schweißverbindungen von Rohren mit einem Durchmesser von mehr als 40 mm verwendet werden, wird ein Sockellöten verwendet. Aber es ist besser, diese Arbeit einem Spezialisten zuzuteilen, der die Feinheiten des Prozesses kennt und über professionelle Ausrüstung verfügt.

Tipp: Um starke Knoten zu erzeugen, werden die Elemente von innen und die Rohre von außen erhitzt. Wenn die erhitzten Teile mit der inneren Oberfläche der Rohre verbunden werden, kann sich eine kleine Unebenheit bilden, die die Durchgängigkeit des Rohrs verringert. Dies kann durch Spülen der Struktur verhindert werden.

"Kalter" Weg

Diese Methode beinhaltet die Verwendung von Kompressionsfittings. Um Polypropylenrohre mit Armaturen zu verbinden, wird zusätzlich zu den Grundelementen nur ein Crimpschlüssel benötigt.

  1. Überprüfen Sie nach Abschluss der Schnitte an den Enden die Rechtwinkligkeit der Kante. Mit Hilfe von feinkörnigem Sandpapier oder Drahtwolle kratzen die Enden von den Widerhaken ab.
  2. Am Ende des Rohres die Überwurfmutter aufsetzen und in Richtung des Gewindes zum Fitting führen. Nachdem Sie den Kompressionsring aufgesetzt haben, legen Sie ihn mit einer langen Abschrägung an die Armatur an.
  3. Am vorbereiteten Ende die Armatur einfädeln und gegen den Anschlag auf der Innenfläche des Nestes stecken.
  4. Ziehen Sie die Überwurfmutter fest, überprüfen Sie das System auf Dichtheit.

Wird während eines Probelaufs eine Leckage festgestellt, sind alle Verbindungen abgedichtet und die Verbindung festgezogen.

Klebeversion

Im Gegensatz zu dem Schweißverfahren, bei dem ein heißer Schlag auftritt, wird das Verkleben von Polypropylenrohren kalt ausgeführt. Die Methode basiert auf der Auflösung der äußeren Oberfläche von Kunststoffelementen unter dem Einfluss von chemischen Verbindungen.

Der Schlüssel zur Stärke der Gelenke ist die richtige Wahl der Zusammensetzung. Bei der Herstellung von Klebstoffen geben Hersteller Substanzen zu, die Bestandteil von Polymerrohren sind. Bei der Wahl eines Klebstoffs sollten daher die Zusammensetzungen bevorzugt werden, die für die Verarbeitung von Polypropylenprodukten bestimmt sind.

Die Zusammensetzung wird in einer dünnen Schicht aufgetragen, wonach die Teile angedockt und für 10 Sekunden in einer festen Position fixiert werden.

Die versiegelten Fugen der geklebten Elemente werden nach 15-20 Minuten überprüft, und die Pipeline wird nach einem Tag auf Festigkeit geprüft.

Varianten der Verbindung von Polypropylen-Rohr mit Metall, Vor- und Nachteile der Methoden

Anstelle von veralteten Metallrohrleitungen, die mehr als ein Jahrzehnt gewartet haben, sind moderne Kunststoffprodukte gekommen. Beim Reparieren oder Ersetzen von technischer Kommunikation gibt es Situationen, in denen Sie wissen müssen, wie Sie ein Eisenrohr mit einem Polypropylen verbinden.

Übergang zwischen verschiedenen Arten von Rohren - Metall und Polypropylen

In Bezug auf Zuverlässigkeit und Leistung sind Kunststoffrohre den Metallprodukten überlegen. Die richtige Verbindung des Polypropylenrohrs mit dem Metallrohr ist der Schlüssel für den ununterbrochenen und zuverlässigen Betrieb von Systemen unterschiedlicher Verwendungszwecke.

Es gibt mehrere Möglichkeiten zum Andocken:

  1. Gewinde. Verwenden Sie in diesem Fall Armaturen, die wie eine Kupplung aussehen. Ein Ende solcher Produkte ist mit einem Gewinde für Metallelemente versehen, und das andere ist ein vollkommen glatter Schnitt. Der Adapter von einem Metallrohr zu einem Kunststoffrohr wird, falls erforderlich, zum Verbinden von Rohren mit einem Durchmesser von nicht mehr als 40 mm verwendet.
  2. Geflanscht. Diese Option geht davon aus, dass großdimensionierte Rohre mittels Flanschen verbunden sind, da das Anziehen des Gewindes erhebliche körperliche Anstrengungen erfordert.

Montage von Gewindefittings

Diese Art der Verbindung von Rohren mit kleinem und mittlerem Durchmesser sorgt für das Vorhandensein von Drähten sowohl innen als auch außen. Es ist erforderlich, die Metallteile der Rohrleitung zu befestigen, während der glatte Schnitt auf der Kupplung auf der gegenüberliegenden Seite ist - Kunststoff ist mit ihm verlötet.

Die Installationstechnik ist einfach:

  1. Das Werkstück wird an der vorgesehenen Stelle im richtigen Winkel geschnitten. Um die Kanten zu bearbeiten, verwenden Sie Solidol. Dann mit Hilfe eines Gewindeschneiders die Bearbeitung beenden.
  2. Außerdem werden die Kanten so gereinigt, dass keine Metallspäne zurückbleiben. Der Standort des zukünftigen Gelenks erfordert eine Abdichtung, hierfür wird ein Pflaster oder ein FUM-Band verwendet.
  3. Der Adapter vom Eisenrohr zum Kunststoffprodukt, es ist die Armatur, wird nach der Vorbereitungsvorbereitung für das Teil mit einem Schnitt aufgewickelt. Um dies zu tun, machen Sie keine großen Anstrengungen, da das Teil knacken kann, wenn es hart darauf gedrückt wird.
  4. Glatte Kante mit einem Kunststoffrohr verbinden.

Die Paku- oder FUM-Bänder werden entlang des Fadenlaufs gewickelt, so dass das Material mindestens 1 -2 Windungen zurücklegt.

Befestigungsflansche

Wie bereits erwähnt, wird diese Verbindungsmethode für Rohre mit großem Querschnitt verwendet. Der Flanschübergang vom Eisenrohr zum Kunststoff ermöglicht bei Bedarf weniger Probleme bei der Durchführung der Behandlungsmaßnahmen.

Flansche sind flache Scheiben von runder, quadratischer oder anderer Form, mit Löchern für Bolzen und Bolzen, um eine starke Verbindung zu gewährleisten. Lesen Sie auch: "Was sind die Flansche für Rohre - die Arten und Vorteile von Verbindungen."

Der Prozess des Verbindens besteht aus mehreren Phasen:

  1. An den Enden der Rohrsegmente einen glatten Schnitt vornehmen. In den Produkten darf sich kein Staub oder Späne befinden.
  2. Die Flansche werden auf vorbereitete Abschnitte gelegt. Gummidichtungen sind zwischen den Scheiben angeordnet.
  3. Zum Verbinden der beiden Flansche verwenden Sie die Schrauben, die gleichmäßig anziehen, ohne großen Kraftaufwand.

Es ist sicherzustellen, dass die Kanten der Dichtungen nicht länger als 10 mm über die Flansche hinausragen.

Polypropylenrohre verbinden

Um Produkte aus Polypropylen zu verbinden, müssen ihre Enden hohen Temperaturen ausgesetzt werden. Sie können auch spezielle Beschläge oder Klebeverfahren verwenden.

Um Polypropylen-Rohrsegmente zu verbinden, ist es notwendig, eine spezielle Schweißmaschine zu verwenden, die auch als "Eisen" bezeichnet wird. Es funktioniert von einem normalen Netz. Experten empfehlen, Rohrprodukte mit einer kleinen Marge zu kaufen, da Fehler möglich sind.

Die Arbeit erfolgt in Etappen:

  1. Zuerst werden mehrere Schnitte an den Fugen gemacht, und die Enden werden sorgfältig gereinigt. Auf der Oberfläche ist der Marker mit speziellen Markierungen markiert, die die Tiefe der Teile in der Heizeinrichtung anzeigen. Die Temperatur des Lötkolbens muss mindestens 270 Grad betragen.
  2. Die Befestigung der Düsen erfolgt streng senkrecht.
  3. Für 10 bis 15 Sekunden wird erwartet, dass das Schmelzen abgeschlossen ist. Dann werden sie die Köder los, und die Teile verbinden sich wieder. Sie sollten leicht aneinander befestigt sein und dürfen sich nicht verdrehen.
  4. Während die angedockten Teile nicht abkühlen, müssen sie für eine Weile in einer Position bleiben.

Die Methode des Buchsenlötens wird für Rohre mit einem Durchmesser von 40 mm oder größer verwendet. Solche Arbeiten sollten Profis anvertraut werden - nur sie wissen, wie man ein Kunststoffrohr mit Polypropylen richtig verbindet.

Es ist wünschenswert, die Verbindungsteile von innen und die rohrförmigen Produkte von außen zu erwärmen. Nur dann können Sie Knoten erstellen, die stark sind, da andernfalls kleine Unebenheiten auf der inneren Oberfläche erscheinen, was zu einer Verringerung der Durchgängigkeit von Pipelines führt. Nach dem Reinigen der Struktur werden solche Probleme verschwinden.

Die Anwendung der "kalten" Methode

Bei dieser Methode werden Pressfittings verwendet, und Werkzeuge erfordern nur einen herkömmlichen Crimpschlüssel.

Die Installation wird wie folgt durchgeführt:

  1. Der Arbeitsprozess beginnt mit Scheiben an den Kanten. Dann wird die Rechtwinkligkeit der Kantenanordnung überprüft. Als nächstes schälen Sie die Enden der Widerhaken mit einer Drahtwolle oder einer feinkörnigen Haut.
  2. Die Überwurfmutter ist an einem Ende des Rohres angeordnet. Die Verschraubung der Kunststoffrohre muss auf die Armatur gerichtet sein (siehe: "Die Vorteile von Gewinderohrverbindungen, Verfahren zum Abdichten von Fugen"). Dann verwenden Sie Ringe mit Kompression. Auch sie müssen auf die passende Seite gehen, aber notwendigerweise mit langen Abschrägungen.
  3. Der Fitting wird auf die Oberfläche eines vorbereiteten Endes aufgefädelt. Der Teil in der inneren Oberfläche muss so weit wie möglich eingeführt werden.
  4. Ziehen Sie nach Abschluss der Arbeiten die Überwurfmutter vollständig an und prüfen Sie die entstandene Verbindung auf Dichtheit.

Mehrere wichtige Momente des Schweißens

Ein solches Werkzeug wie ein professioneller Lötkolben ist teuer. Daher ist es profitabler, kostengünstige Optionen zu kaufen, wenn eine einmalige Arbeit geleistet werden soll. "Amateur" -Modelle sind in der Regel mit mehreren laufenden Düsen ausgestattet. Eine noch bessere Lösung wäre, ein Werkzeug zu mieten. Die Qualität der Verbindungen davon leidet nicht.

Alle Lötkolben haben ein obligatorisches Element - einen Ständer. Auch Spezialisten führen Verbindungen aus, sofern das Instrument stabil bleibt. Die Erwärmung der Arbeitsflächen sollte 10 bis 15 Minuten dauern. Lesen Sie auch: "Welche Art von Verbindung von Polypropylenrohren ist zuverlässiger - Arten und Eigenschaften des Andockens".

Die Verbindungsdüsen bestehen aus zwei Teilen: der erste von ihnen ist eine Drohne, auf der die Kupplung erhitzt wird, die zweite ist eine Hülse mit einem Rohr in der Drohne.

Bevor der Lötkolben an das Stromnetz angeschlossen wird, werden die Düsenteile bei Kälte auf das Gerät aufgelegt. Die Arbeit mit dem Werkzeug beginnt, nachdem die Indikatoren erlöschen.

Die Aufwärmzeit hängt von mehreren Faktoren ab:

  • Art von Rohrprodukten;
  • Wandstärke;
  • Durchmesser der verbundenen Struktur.

Alle oben genannten Parameter sind in der Regel in der Tabelle zu Lötkolben gefunden.

Besonderheiten der Verbindung von Abwasserrohren

Bei der Installation und Reparatur von Abwasserkanälen ist oft der Übergang von einem Eisenrohr zu Polypropylen erforderlich. Die Verbindung mit gusseisernen Analoga weist aufgrund ihrer strukturellen Unterschiede Besonderheiten auf.

Es ist notwendig, in Anwesenheit von speziellen Komponenten zu haben:

Zuallererst müssen Sie verschiedene Teile kaufen. Wenn Sie die notwendigen Komponenten nicht finden können, können Sie sogar die verfügbaren Materialien verwenden. Zum Beispiel aus dem mikroporösen Gummi die Dichtung ausschneiden. Ein schmales, langes Band wird zwischen benachbarten Verbindungselementen angeordnet und dieses Material wird mit einem großen, stumpfen Schraubenzieher verdichtet.

Münzprägung wird aus mehreren Gründen nicht verwendet. Es kann zu Verformungen von Kunststoffrohren führen und eine Abdichtung der Verbindung verhindern. Aber auch nach Abschluss der Reparaturarbeiten besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit von Leckagen.

Keine dauerhafte Lösung für das Problem und die Verwendung von Zementmörtel werden. Da sich unterschiedliche Materialien im Wärmeausdehnungskoeffizienten unterscheiden, wirkt sich dieser Unterschied negativ auf das Design aus. Als Folge erscheinen Risse in den zementierten Verbindungen bald und das System verliert seine Integrität.

Kunststoffrohre mit Stahl in Kanalisationen sind extrem selten, ein Andocken an andere Arten von Rohrmetallprodukten ist häufiger (lesen Sie auch: "Arten von Formstücken für Metallrohre - Anschlussmöglichkeiten").

Der Anschluss eines Wasserversorgungs- oder Heizungssystems, bei dem entschieden werden muss, wie ein Stahlrohr an ein Polypropylenprodukt angeschlossen wird, ist durch ein regelmäßiges Auftreten von Undichtigkeiten gekennzeichnet. Daher ist der wichtige Punkt der Installation die Wahl des Schemas zum Verbinden zweier verschiedener Materialien.

So verbinden Sie ein Polypropylenrohr ohne Gewinde mit einem Metallrohr und verwenden Fittings

Eine klassische Lösung für das Problem der Verbindung von Polypropylen- und Metallrohren ist die Einführung von Gewindefittings. Diese Verbindungsteile haben ein Außen- und Innengewinde des erforderlichen Durchmessers und andererseits eine Kupplung zum Löten.

Außerdem wird der Flansch häufig als Steckverbindung verwendet. Verwenden Sie für die Installation entweder Verschweißungen mit den Systembuchsen für Flansche oder geflanschte Metallflansche. Diese Installationstechnik wird verwendet, wenn ein Polypropylenrohr mit Ventilen und Pumpen aus Stahl verbunden werden soll, sowie Produkte mit großem Durchmesser, die für Reparatur- oder Reinigungszwecke zerlegt werden können.

Merkmale der Montage von Gewindefittings

Armaturen heißen Übergangselemente, auf deren einer Seite ein Gewinde sitzt. Es kann sowohl intern als auch extern sein. Dieser Teil wird zur Befestigung der Elemente aus Metall verwendet. Auf der anderen Seite der Struktur ist eine glatte Kupplung zum Löten von Kunststoff. Die Erfahrung zeigt, dass es mit Hilfe von Armaturen bequem ist, Biegungen und Drehungen im installierten System durchzuführen.

Verbindungsrohre aus Polypropylen mit Metall sind ganz einfach:

  1. Die Kupplung des Metallrohrs ist an der Stelle der beabsichtigten Verbindung aufgedreht. Wenn es keine Kupplung in dem erforderlichen Bereich gibt, wird das Rohr geschnitten, seine Kante wird mit einem festen Öl oder Öl geschmiert und die Gewinde sind mit Gewinde versehen.
  2. Der Faden wird gereinigt und gewischt. Die Abdichtung des zukünftigen Gelenks erfolgt, auf dem das Faser- oder FUM-Band aufgewickelt und silikongetränkt wird. Der Faden sollte nicht mehr als ein oder zwei Umdrehungen des Dichtungsmittels angeordnet werden, während der Rand des Bandes entlang der Achse des Fadens geführt wird.
  3. Der Beschlag sollte von Hand ohne Spezialwerkzeug aufgezogen werden. Dies geschieht, damit das Element nicht durch übermäßige Kraft beschädigt wird. Wenn nach dem Anschließen des Systems eine Leckage auftritt, müssen Sie die Verschraubung vorsichtig anziehen.
  4. Der letzte Schritt ist das Verschweißen eines Kunststoffrohres mit einer glatten Kupplung am Fitting.

Installation der Rohrleitung mit Flanschen

Die Verbindung von Metallrohren mit Metall-Kunststoff-Rohren unter Verwendung eines Flanschsystems setzt die Konstruktion einer Spaltverbindung voraus, die erforderlichenfalls den Zugang zu dem erforderlichen Abschnitt der Rohrleitung ermöglicht.

Die Montage wird unter Verwendung gemeinsamer Teile - Flansche, die verschiedene Arten haben:

  • Eine Keilverbindung mit einem Stahlvorsprung und einem geformten Flansch wird für jede Art von Rohr verwendet.
  • Freie Flansche, die auf einer geraden Schulter ruhen. Der Einsatz dieses Typs ist optimal für Lichtsysteme mit einem Durchmesser von bis zu 300 Millimetern sowie für mittlere und schwere Rohre mit einer Breite von nicht mehr als 150 Millimetern.
  • Frei, auf einer konischen Schulter gelehnt. Verwendet, um die Struktur mit einem Durchmesser von weniger als 200 Millimeter zu verbinden.
  • Eine gerade Schulter mit einem konischen Übergang wird verwendet, um die Festigkeit des Gelenks zu erhöhen.

Für Rohre aus Kunststoff und ihre Verbindung mit Metallstrukturen werden am häufigsten Flansche eines direkten Typs mit einer Abstützung auf einer geraden Schulter verwendet. Bevor Sie mit der Arbeit beginnen, müssen Sie die Teile der erforderlichen Größe und des Typs auswählen, die der Metallrohrleitung entsprechen.

Überprüfen Sie den Flansch vor der Installation sorgfältig auf scharfe Grate, die das Rohr verformen können. Die Verbindung erfolgt in mehreren Stufen:

  1. Ein glatter Schnitt wird an der Stelle des zukünftigen Gelenks vorgenommen.
  2. Ein Flansch wird auf das Rohr gesetzt.
  3. Eine Gummidichtung ist installiert, die den Schnitt für mehr als 10 Millimeter nicht überschreiten sollte.
  4. Der Flansch wird nach und nach auf die Dichtung geschoben und mit dem Gegenflansch verschraubt. Schrauben werden gleichmäßig und ohne unnötigen Kraftaufwand angezogen, wodurch die Struktur beschädigt werden kann.

Flansch- und Gewindeverfahren zum Verbinden von Kunststoffrohren mit Metallrohren sind ziemlich einfach. Für ihre erfolgreiche Implementierung müssen Sie die Anweisungen sorgfältig befolgen, dann wird das resultierende Design stark und zuverlässig sein.

Der Anschluss eines Heizsystems oder einer Wasserleitung, bei der eine Verbindung von Stahlrohren mit Polypropylen besteht, führt regelmäßig zu Undichtigkeiten. Deshalb ist es wichtig, das Schema zu wählen, an das zwei Materialien angeschlossen werden - die wichtigste Aufgabe eines hochwertigen Installationsprozesses. Die Erfahrung zeigt, dass es in den Heizungs- und Sanitärsystemen nicht viele Arten einer solchen Verbindung gibt, so dass sie leicht zu verstehen sind.

Anschluss eines Metallrohres mit Polypropylen - Videoanleitung

Metallpfeifen haben schon längst überlebt. Sie werden durch Kunststoffanaloga ersetzt. Je nach ihren Leistungsmerkmalen sind sie metallischen nicht unterlegen und manchmal sogar übertreffen.

Die richtige Verbindung eines Metallrohrs mit einem Polypropylenrohr garantiert, dass das System ohne Unterbrechungen und mit maximaler Zuverlässigkeit arbeitet.

Zusammenfassung des Artikels

Wie verbindet man Polypropylenrohre mit Metallrohren?

Wenn Sie wissen möchten, wie Sie das Polyethylenrohr mit Polypropylen oder Metall richtig verbinden, lesen Sie die Video-Lektionen in diesem Artikel.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, eine Verbindung kompetent zu gestalten.

  • Mit dem Vorhandensein von Faden. Angenommen, sie verwenden Armaturen, die wie Kupplungen aussehen. Ein Ende ist auf das Metall aufgefädelt, und das andere Ende ist mit einem Gewinde versehen, mit perfekter Glätte.
  • Flansch-Typ. Wenn Bolzen mit Bolzen die Strukturen der Flansche selbst zusammenziehen. Sie werden helfen, zu verstehen, wie man Polypropylenrohre verbindet, Video wird den Prozess sichtbarer machen.

Wir montieren Gewindefittings

Solche Arten von Verbindungen sind relevant, wenn Rohre von mittlerem, kleinem Durchmesser zusammen genommen werden. Ihre Größe sollte 40 Millimeter nicht überschreiten.

Das Gewinde an den Armaturen ist nicht nur innen, sondern auch außen vorhanden. Es wird benötigt, um die Metallseiten und -enden an den Teilen zu befestigen. Der glatte Abschnitt der Kupplung befindet sich auf der gegenüberliegenden Seite. Es beinhaltet das Löten von Kunststoff.

Armaturen werden mit einfacher Technik installiert.

  • Das Werkstück wird im rechten Winkel an der Stelle geschnitten, an der das Gelenk sein soll. Um die Kanten zu bearbeiten, verwenden Sie Solidol. Dann nimm den Faden und beende die Behandlung.
  • Danach müssen sie gereinigt werden, damit keine Metallspäne entstehen. Für das zukünftige Gelenk können wir nicht ohne Versiegelung auskommen, was die Verwendung von FUM-Bändern oder Pakli bedeutet.
  • Die Befestigungsstruktur wird an dem Teil mit einem Schnitt mit einer vorläufigen Vorbereitung gewickelt. Es braucht nicht viel Aufwand. Das Teil kann brechen, wenn die Werkzeuge zu stark darauf drücken.
  • Ein glatter Schnitt ist auf das Kunststoffrohr geschraubt. Es ist leicht zu verstehen, wie man ein Polyethylenrohr mit Polypropylen verbindet.

Das Material für die Versiegelung wird entlang des Fadens gelegt, so dass sie mindestens 1-2 Umdrehungen geschlossen sind.

Video: Wie verbinde ich die Pipeline?

Installieren Sie Flansche

Diese Option eignet sich besser für Personen, die mit großen Durchmessern arbeiten. Dank ihm während des Betriebs gibt es weniger Probleme mit dem Zugang, wenn nötig, um die Reinigung zu machen.

Flansche sehen wie flache Scheiben mit Unterstützung für gerade Brutas aus.

Die Installation von Rohren im System besteht aus mehreren Stufen.

  1. Alles beginnt mit der Erzeugung eines geraden Schnitts an den Enden der Rohlinge. Die Hauptsache ist, dass es innen keinen Staub und Späne gibt.
  2. Dann fahren Sie fort, die Flansche auf die Scheiben vorzubereiten, die im Voraus vorbereitet werden. Zwischen den Stellen mit Scheiben haben wir Dichtungen aus Gummi.
  3. Schrauben werden verwendet, um Flansche miteinander zu verbinden. Es ist wichtig, dass das Anziehen gleichmäßig ist, ohne großen Aufwand.

Es wird empfohlen, sicherzustellen, dass die Gummidichtungen nicht mehr als 10 Millimeter herausragen.

Polypropylenrohre und ihre Verbindung

Die Enden der aus diesem Material hergestellten Rohre sind einer hohen Temperatur ausgesetzt, um die Produkte zu verbinden und ein Andocken zu ermöglichen. Sie können auch Kleben oder spezielle Armaturen verwenden.

Video: wie man lötet

Wie schweisst man Strukturen?

Polypropylen-Knüppel können nicht ohne eine spezielle Schweißmaschine verbunden werden, die "Eisen" genannt wurde. Es funktioniert, wenn es an ein normales elektrisches Netzwerk angeschlossen ist.

Es ist besser, Materialien im Falle von möglichen Fehlern mit einer kleinen Marge selbst zu kaufen.

Der Prozess besteht aus mehreren Phasen. So können Sie verstehen, wie Sie ein Polypropylen-Rohr anlöten.

  • Es gibt mehrere Abschnitte, in denen die Gelenke in der Zukunft liegen werden. Erfordert ein gründliches Strippen für die Enden. Auf ihrer Oberfläche machen Sie spezielle Markierungen. Sie geben an, in welcher Tiefe sich die Teile im Heizgerät befinden müssen. Die Temperatur des Lötkolbens sollte mindestens 270 Grad betragen.
  • Streng senkrechte Verbindung von Düsen mit einem heißen Lötkolben. Das gleiche geschieht mit den Enden anderer Gelenke.
  • 10-15 Sekunden warten bis das Schmelzen beendet ist. Dann werden sie die Köder los und die Teile sind wieder miteinander verbunden. Sie sind leicht aneinander angelegt, aber die Rotation ist inakzeptabel.
  • Andockteile müssen für eine Weile stehen bleiben, bis sie abkühlen.

Video: lernen, wie man lötet

Spigot Löten ist eine Option, die für Rohre mit einem Durchmesser von 40 mm und größer verwendet wird. Aber solche Arbeit wird empfohlen, um Profis zu vertrauen, nur sie wissen über alle Funktionen.

Die Verbindungselemente werden von innen besser beheizt und die Rohre sind außen. Dann wird es einfacher, Knoten zu erstellen, die sich durch hohe Festigkeit auszeichnen. Ansonsten bilden sich kleine Bumps im Inneren, wodurch die Permeabilität abnimmt. Bereinigen Sie die Struktur, um diese Probleme zu vergessen.

Merkmale der "kalten" Methode

Es wird angenommen, dass in diesem Fall Klemmfittings verwendet werden. Von den Werkzeugen reicht der übliche Crimpschlüssel.

Der Installationsvorgang sieht so aus.

  1. Wie üblich beginnt die Arbeit mit Scheiben an den Enden. Danach muss überprüft werden, ob die Kante senkrecht steht. Das Ablösen der Enden von den Graten erfolgt mit einem Drahtwaschlappen oder einem feinkörnigen Sandpapier.
  2. Die Spannmutter ist an einem Ende des Rohres angebracht. Der Thread muss zum Fitting gehen. Dann fahren sie mit der Kompression der Ringe fort. Sie gehen auch auf die passende Seite, aber mit langen Abschrägungen.
  3. Die Armatur wird auf die Oberfläche des im Voraus vorbereiteten Endes aufgefädelt. Das Teil wird bis zum Anschlag in die innere Oberfläche eingeführt.
  4. Danach ist die Anzugsmutter vollständig angezogen. Das System wird auf Lecks überprüft.

In welchen Momenten muss geschweißt werden?

Professionelle Lötkolben sind ziemlich teuer. Es ist besser, günstige "Amateur" -Optionen zu kaufen, wenn die Arbeit instabil sein wird. Diese haben in der Regel mehrere laufende Anhänge. Sie können Werkzeuge zur Miete nehmen. Dies hat keine Auswirkungen auf die Qualität der resultierenden Verbindungen.

Ein stabiler Stand ist zu einem unverzichtbaren Element für fast alle Lötkolben geworden. Selbst Profis führen Verbindungen nur dann aus, wenn das Werkzeug eine stabile Position beibehält. Die Erwärmung der Arbeitsflächen dauert nicht länger als 10-15 Minuten.

In den Verbindungsdüsen gibt es nur 2 Teile - eine Drohne, auf der die Kupplung erhitzt wird, sowie eine Hülse, in der sich ein Rohr mit einer Drohne befindet.

Die Düsenteile werden auf dem noch kalten Lötkolben montiert. Und erst danach ist das Gerät mit dem Netzwerk verbunden. Die Arbeit sollte erst begonnen werden, wenn die Indikatoren ausgehen.

Dies geschieht während des zweiten Heizzyklus. Die Aufwärmzeit wird jedoch von mehreren Faktoren bestimmt:

  1. Art des Rohres.
  2. Dicke der Wände.
  3. Der Durchmesser der Struktur.

Alle diese Werte sind normalerweise in der Tabelle angegeben, die in Bündeln mit Lötkolben geliefert wird.

Kanalisationssysteme und Merkmale ihrer Verbindung

Bei der Montage der Abwasserkanäle verbinden viele Kunststoffrohre nicht nur mit Metall, sondern auch mit gusseisernen Analogen.

Diese Gelenke unterscheiden sich strukturell von den anderen. Es erfordert den Kauf von speziellen Komponenten:

Die Auswahl und der Kauf von geeigneten Komponenten sollte keine besonderen Probleme verursachen. Aber Sie können die verfügbaren Materialien verwenden, wenn Sie nicht die richtige Version finden können.

Aus dem mikroporösen Gummi wird beispielsweise die Dichtung ausgeschnitten. In der Lücke zwischen den zu verbindenden Elementen sollte ein langes schmales Band platziert werden. Ein dumpfer breiter Schraubendreher hilft dabei, dieses Material zu verdichten.

Stanzen ist aus mehreren Gründen nicht akzeptabel. Es kann die Plastikrohre verformen, die Schaffung von versiegelten Verbindungen verhindern. Aber selbst nach Abschluss der Arbeiten bleibt die Wahrscheinlichkeit von Lecks hoch.

Zementlösung hat auch keine lange Lebensdauer. Unterschiedliche Materialien haben einen unterschiedlichen Wärmeausdehnungskoeffizienten und dieser Unterschied wirkt sich negativ auf das Design aus.

In zementierten Fugen treten Risse zu schnell auf, solche Konstruktionen verlieren einfach ihre Integrität.

Kunststoffrohre verbinden sich manchmal mit Kupfer, aber diese Option ist äußerst selten. Die Verbindung eines Metallrohrs mit Polypropylen ist häufiger.

Rohrleitungen aus Polypropylenrohren

Pipelines aus Polypropylen mit einer hochwertigen Montage können für ein halbes Jahrhundert ohne Reparatur gewartet werden. Die Beliebtheit der Kunststoffkommunikation beim Bau von Einzelhäusern erklärt sich zum Teil daraus, dass die Installation von Polypropylen-Rohrleitungen für eine eigenständige Ausführung zur Verfügung steht.

Die Wahl der Verbindungsmethode für Kunststoffrohre hängt von der Verfügbarkeit eines speziellen Werkzeugs, der Art der zu verbindenden Materialien und dem Zweck der Kommunikation ab.

Verfahren zum Verbinden von Polypropylenrohren

Alle Arten der Montage von Polypropylenrohren können in zwei große Kategorien unterteilt werden. Eine beinhaltet Schweißmaterialien durch Erhitzen des organischen Polymers auf den Schmelzpunkt. Die zweite Möglichkeit kann alle "kalten" Verbindungsarten umfassen, mit Ausnahme des Kaltschweißens.

  1. Schweißverbindungen werden als Integral bezeichnet. Hier sind Diffusionsprozesse beteiligt. Homogene Polymere werden auf molekularer Ebene unter Bildung eines Monolithen gemischt. Dieses Andocken ist am haltbarsten, erfordert jedoch ein spezielles Werkzeug oder einen Klebstoff (zum Kaltschweißen). Der zweite Nachteil ist die Unmöglichkeit, die Kommunikation zeitweilig abzubauen, ohne einen Teil der Struktur zu zerstören.
  2. Gewindeverbindungen werden mit speziellen Fittings hergestellt. Sie werden zum Verbinden von dünnwandigen Rohren mit kleinem Durchmesser verwendet, wenn Strukturen aus verschiedenen Materialien hergestellt werden, indem Polypropylen mit Polyethylen mit Metallelementen verbunden wird.

Diffusionsschweißen

Es gibt Schweißstumpf (Rohr zu Rohr) und zusätzliche Armaturen (Kupplung). Dies sind Technologien, die auf dem Schmelzen von Polypropylen basieren, die sich in den Nuancen der Arbeit unterscheiden.

Das Diffusions-Muffenschweißen wird an Polypropylenrohren mit einem Durchmesser von 16 bis 40 mm durchgeführt.

Hier dient die Armatur dazu, eine zusätzliche Menge Polypropylen zuzuführen, so dass die Verbindung zuverlässig ist.

Bei dickeren Materialien erfolgt das Schweißen durch Stumpfschweißen, wobei die Rohrteile direkt ohne Verwendung zusätzlicher Teile verbunden werden. Hersteller von Polypropylenmaterialien bieten Armaturen komplett aus polymeren Materialien kombiniert mit dem Übergang zu Gewinde für Metallelemente.

Die Konfiguration der Fittings wird basierend auf den Merkmalen der Pipeline ausgewählt. Hersteller bieten folgende Arten von Verbindungselementen an:

  • Ecken, T-Stücke, Kupplungen;
  • Beschläge für Verbindungselemente gleichen Durchmessers, mit Übergang zu einem anderen Durchmesser;
  • voll Polymer oder Polymer-Metall-Kombinationen;
  • mit Innen-, Außengewinde.

Das Diffusionsschweißen von Polypropylenrohren wird mit einem Spezialwerkzeug durchgeführt. Für die Installation wird benötigt:

  • Schweißgerät oder "Lötkolben" für Polypropylen;
  • Rohrschneider;
  • Ein Spezialwerkzeug zum Abisolieren von Metallverstärkungen;
  • Werkzeuge zum Anfasen aus einer Scheibe
  • Messen von linearen Werkzeugen, Gon, Marker, Level.

Der Algorithmus zum Verbinden von Polypropylenrohren mit Muffenschweißen ist wie folgt:

  • Lötkolben ist auf einer ebenen Fläche installiert, auf 260 Grad erhitzt, schaltet sich während des Betriebs nicht ab;
  • die Düse der Vorrichtung ist mit Düsen des erforderlichen Durchmessers ausgestattet, die für das Rohr und die Armatur bestimmt sind;
  • Aluminiumverstärkte Rohre werden von Metall vorgereinigt;
  • Alle Scheiben entfetten, von Verunreinigungen säubern, entgraten, die Abschrägung entfernen;
  • die vorbereiteten Teile der Rohrleitung werden durch körperliche Anstrengung auf die beheizten Vorrichtungen gezwungen und behalten die notwendige Zeit bei;
  • Gleichzeitig mit beiden Händen entfernen und sofort miteinander verbinden, bis zum Abkühlen fixieren.

Geschmolzenes Polypropylen wird auf der Ebene von Molekülen miteinander vermischt (der Prozess der gegenseitigen Durchdringung oder Diffusion), wodurch eine integrale Struktur gebildet wird.

Stoßverbindung

Das Stumpfschweißen basiert ebenfalls auf dem Verfahren der thermischen Diffusion von Polypropylen, wird jedoch mit einem anderen Werkzeug durchgeführt.

Um Polypropylen-Rohre mit einer "Butt" -Methode zu verbinden, benötigen Sie eine Schweißscheibeneinheit (mit einer Zentriervorrichtung), die dauerhaft installiert ist. Die Technologie wird verwendet, um Rohrleitungen mit einem Durchmesser von mehr als 6 cm mit einer ausreichenden Wandstärke (mehr als 4 mm) zu installieren.

  1. Wärmen Sie die verbundenen Elemente in einer festen Form an und lehnen Sie sie gleichzeitig gegen den Lötkolben.
  2. Docken Sie die beheizten Elemente an und halten Sie sie bis zum Abkühlen.

Die dicken Wände haben genug "Material", um eine starke Kopplung zu bilden. Mit dem Stumpfschweißen können Sie hochwertige Rohrleitungen aus Polypropylen herstellen, die jahrzehntelang unterirdisch verlegt werden können.

Beachten Sie! Die Anforderungen an Schnitte zum Stumpfschweißen sind erhöht, da die Qualität der Installation vom vollständigen Kontakt der Wände abhängt. Abschnitte sind streng senkrecht zur Achse des Rohres und parallel zueinander, von Schmutz, Rauheit gereinigt.

Dinge, an die man sich bei der Installation von hot erinnern sollte:

  • Die zu verbindenden Teile können nicht am Lötkolben oder im zusammengeschalteten Zustand gedreht werden.
  • Nach jedem Löten müssen Teflon-Düsen von Spuren von Polypropylen gereinigt werden;
  • Wenn Sie vor dem Abkühlen der Schweißmaschine schmutzige Düsen zurücklassen, ist es unmöglich, sie zu reinigen, ohne die Beschichtung zu beschädigen.
  • Es ist immer wichtig, die verbundenen Teile auf der gleichen Achse zu zentrieren und den gewünschten Winkel einzuhalten.

Beachten Sie! Diffusionsschweißen sollte bei einer Lufttemperatur von mindestens 10 Grad durchgeführt werden. Wenn die Arbeiten auf der Straße ausgeführt werden, muss der Arbeitsplatz vor schlechtem Wetter geschützt werden. Regen und Wind mindern die Qualität der Verbindung erheblich.

Schweißen mit Elektroinstallation

Mögliche Diffusionskopplung ohne Lötkolben. Eine solche Kombination von Polypropylenrohren wird unter Verwendung einer speziellen Elektroinstallation durchgeführt, die die Rolle einer Heizvorrichtung übernimmt.

Electrofitting ist ein Polypropylen-Fitting mit Heizelementen. Ihre Kontakte sind raus. Wenn Sie die Rohrleitung installieren, reicht es aus, eine solche Verschraubung am Rohr anzubringen und die Elektroden mit einem speziellen Gerät zu verbinden.

Beachten Sie! Die Prozesse, die mit Polypropylenwerkstoffen beim Temperaturdiffusionsschweißen stattfinden, unterscheiden sich nicht voneinander, egal welche Heizmethode Sie wählen.

Kaltes Schweißen

Hier basiert die Kombination von Polypropylenmaterialien auf chemischem "Schmelzen". Eine spezielle Substanz "Polypropylenkleber" wird auf die zu verbindenden Teile aufgetragen, sie können eine gewisse Zeit standhalten. Verbinden Sie die Armatur und das Rohr mit einer einfachen körperlichen Anstrengung und lassen Sie das Material stabilisieren.

Die resultierende Spitze ist weniger stark als beim Erhitzen. Aus diesem Grund wird das Kaltschweißen von Polypropylen-Verbindungen nur zum Transport von gekühlten Flüssigkeiten verwendet. Diese Art der Verbindung von Polypropylenrohren entbindet jedoch die Notwendigkeit, teure Ausrüstung zu verwenden.

Abnehmbare Verbindungen

Gewinde- und Crimpverbindungen von Polypropylen-Rohrleitungen werden verwendet, wenn es erforderlich ist, sie periodisch zu zerlegen oder Materialien unterschiedlicher Art zu verbinden.

Crimpwerkzeuge

Mit speziellen Crimp- (Spann-) Fittings und Schlüsseln beim Verbinden von Polypropylen mit Metall. Der Kern des Verfahrens besteht darin, dass der Polypropylenteil nach der Methode des Quetschens des Rohres mit einem Fitting montiert wird, dessen gegenüberliegende Seite ein Metallgewinde ist.

Das Ende des Polypropylenrohrs wird in die Armatur eingeführt, mit einem speziellen Klemmring (oder Mutter) festgezogen und muss mit Silikon geschmiert werden. Das Verfahren zum Verbinden von Polypropylenrohren ist besonders für die Installation von Heizsystemen in Verbindung mit dem Heizkörper und der Rohrleitung erforderlich.

Gewinde

Gewindeverbindungen werden zum Verbinden von Metall und Kunststoff verwendet. Hier werden spezielle Kombinationsbeschläge verwendet, von denen ein Ende aus Polypropylen besteht und durch eine Diffusionsschweißmuffe mit einem ähnlichen Rohr verbunden ist. Das andere Ende der Armatur ist mit einem Metallgewinde versehen, an das der Metallteil der Rohrleitung angeschraubt wird.

Um eine Kunststoff-Metall-Verbindung zu montieren, benötigen Sie:

  • verstellbarer Schraubenschlüssel;
  • spezielle Armaturen;
  • Material zum Abdichten von Fugen;
  • eine amerikanische Kupplung und ein spezieller Schlüssel mit Haken.

Die Verbindung von zwei Rohren jeder Art ist bequem mit einer speziellen Kupplung mit einer Überwurfmutter durchzuführen, die "American" genannt wird. Eine amerikanische Kupplung ermöglicht den Anschluss einer Polypropylen-Rohrleitung an Orten, an denen es unmöglich ist, eine Schweißmaschine zu verwenden.

Die Gewindeverbindung erleichtert das Auseinanderbauen der Struktur, ohne ihre Komponenten zu beschädigen. Um die Fäden zu versiegeln, verwenden Sie spezielle synthetische Fäden oder Leinen, die mit Farbe imprägniert sind.

Andocken von Polypropylen und Polyethylen Materialien

Die Verbindung von Polyethylen- und Polypropylen-Teilen der Rohrleitung kann für die Installation von Kaltwasserversorgung beansprucht werden. Es verwendet auch speziell hergestellte Armaturen für Gewinde- und Flanschverbindungen, Löten.

  1. Die erste Methode der Verbindung, wenn die Anpassung das Schweißen mit einem Polypropylenteil und eine Crimpverbindung mit einem Polyäthylenrohr einschließt.
  2. Die zweite Methode ist eine Flanschverbindung. Verschließen Sie die Flanschverbindung mit einer Gummidichtung.

Die Notwendigkeit für eine solche Kombination ergibt sich, wenn die Verbindung zum Haus aus Polyethylen-Materialien besteht und die Innenverkabelung aus Polypropylen besteht.

Schlauchverbindung

Bei der Verlegung von Rohren mit einem Durchmesser von 50 mm, die an einem Ende eine spezielle Verlängerung haben, ist der Anschluss von Polypropylenrohren ohne Verwendung von Fittings, Gewinden oder Schweißen möglich. Der Hersteller liefert ein solches Produkt zunächst mit einem Dichtungsgummiring. Der Assembler kann nur Rohre ineinander stecken.

Das Andocken von Polypropylenrohren wird bei der Installation von Wasserkanälen, Abwasserkanälen in individuellen Konstruktionen verwendet.

Verbindung von Polypropylenrohren: Methoden und Eigenschaften

Ein hochwertiges Andocken von Polypropylenrohren wird unter Berücksichtigung der Wanddicke erreicht.

Selbst die Kombination von Polypropylenrohren mit Metallrohren wird mit diesem Ansatz zuverlässig und langlebig sein.

Installation mit Gewindeanschluss von Metall- und Polypropylenrohren

Wege der Verbindung

Dünnwandige Rohre werden durch Gewinde verbunden:

  • Rohre PN 10 für kaltes Wasser (+ 20 °) oder warme Böden (+ 45 °);
  • PN 16-Rohre werden zur Zuführung von kaltem Wasser bei erhöhtem Druck oder in Heizleitungen mit reduziertem Druck verwendet.

Prinzip einer Gewindeverbindung

Schweißen ist die qualitativste Option für:

  • Universalrohre PN 20 - sie widerstehen Wassertemperatur + 80 °. Ihre Wände sind viel dicker als die beiden vorherigen.
  • Rohre PN 25, verstärkt (Aluminiumfolie), Polypropylen, für Warmwasser und Zentralheizung. Diese Rohre widerstehen Wassertemperatur + 95 °.

Schweißverbindung im Schnitt

Die Popularität von Polypropylen-Rohren liegt in der Einfachheit ihrer Verbindungen, die den Menschen auch ohne spezielles Training zur Verfügung stehen. Daher wird die Frage, wie man Polypropylenrohre anschließt, meistens unabhängig gelöst.

Die Anschlüsse sind mechanisch lösbar mit Gewinde oder All-in-One - Schweißen.

Gewindeverbindungen

Für diesen Anschluss sind Armaturen mit Gewinde notwendig, und das Gewinde selbst kann nicht am Polypropylenrohr selbst abgeschnitten werden. Wie verbindet man Polypropylenrohre seit Jahrhunderten dicht?

Mit einem herkömmlichen Teflonband sowie einem Dichtmittel - sie machen das Gelenk robust und zuverlässig.

Polypropylen-Rohre: Wie verbindet man sich mit Armaturen im System? Die Montage des Universalsystems erfolgt sowohl durch Schweißen als auch mechanisch, Abschneiden der oberen Schicht sowie der Aluminiumschicht in den Kupplungen.

Beschläge zum Einfädeln

  • Kupplungskupplungen.
  • Quadrate 45 °; 90 ° zum Andocken von Rohren beliebiger Durchmesser.
  • Ein Dreieck, ein T-Stück zum Löten eines Rohrdurchmessers.
  • Kappen.
  • Übergänge.
  • Geschweißter Sattel zur Verzweigung der Rohrleitung.
  • Kupplungen kombiniert mit internen, Außengewinde, mit Nakidnymi Muttern.
  • Adapter mit Außengewinde DG.
  • Winkel 90 ° mit Überwurfmutter, Innen-, Außengewinde, Überwurfmutter.
  • Tees kombiniert, mit nakidnymi Muttern und Innen - Außengewinde ausgestattet.
  • Quadrate kombiniert, Mixer und andere Geräte zu fixieren.
  • Durchgang durch die Vorhalle.
  • Kräne sind Kugelgelenke, gerade und abgewinkelt (mit einem Amerikaner).
  • Andere Polypropylen-Fittings nur mit werkseitigem Gewinde.

Armaturen für universelles System

Installation von Rohren aus verschiedenen Materialien

So verbinden Sie ein Metallrohr mit Polypropylen durch Übergangs-Spezialfittings: auf der einen Seite mit einer Lötstelle in ein Polypropylenrohr und auf der anderen Seite mit einem Rohrgewinde.

Es wird auch eine zusammenklappbare verwendet - eine amerikanische mit einer Kupplung mit einem Metalleinsatz und einer Überwurfmutter sowie eine Polypropylenverbindung mit einer Überwurfmutter.

Gewindeanschlüsse Kunststoff - Metall

Bei Metall-Kunststoff-Kupplungen werden Teile mit einem Messing vernickelten Einsatz verwendet, die mit langen Schlüsseln angezogen werden.

Aber auf der sanitären Ausrüstung werden Übergänge mit Plastikfaden nicht benutzt.

Der Anschluss von Polypropylenrohren ist absolut hermetisch abgedichtet: Ein Teflonfaden oder -band sowie eine Dichtungspaste sorgen für eine hochwertige Abdichtung beim Verschrauben.

Die Rohre werden durch Pressfittings, Pressfittings oder selbstsichernde Push-Fittings nach dem neuesten belgischen Design verbunden.

  • Für Crimp-Fittings werden nur 2 Schraubenschlüssel benötigt. Pressfittings sind hermetisch abgedichtet und zuverlässiger, aber für die Installation wird ein spezielles Presswerkzeug benötigt.
  • Für den Push-Fit werden nur der Schneider und der Kalibrator benötigt, und das PVDF-Material ist umweltfreundlich und korrodiert nicht, während die drei EPDM-Ringe die zuverlässigsten Dichtungen sind.
    Daher die Frage: "Polypropylen-Rohre - wie verbinden?", Immer zugunsten von Push-Fitting gelöst.

Pressfitting zum Verbinden von Metall- und Kunststoffrohren

Schweißverbindungen

Schweißverbindungen sind All-in-One. Die Technologie des Verbindens von Polypropylenrohren: Wenn ein Makromolekül schmilzt, bewegt sich ein Teil in einen anderen (gegenseitige Diffusion).

Schmelzen durch Erhitzen durch elektrische Schweißmaschinen Teile mit den gleichen Eigenschaften verbindet sie organisch.

Benötigte Werkzeuge

  • Lötkolben für Rohre aus Polypropylen und Metallsäge für Metall oder Schere, Maßband.
  • Wir brauchen auch Polypropylen-Rohre und Fittings: Kupplungen für Polypropylen-Rohre, Ecken, Hähne, Fum-Tape.
  • Die Schweißmaschine besteht aus einem eigentlichen Heizelement und Schweißdüsen von 16 bis 40 mm Durchmesser. Wenn die Anzeige erlischt, bedeutet dies, dass die gewünschte Temperatur +260 Grad (für 10 - 15 Minuten) erreicht ist. Bei Minus-Lufttemperatur wird nicht geschweißt.
  • Für Rohre mit einem Durchmesser von weniger als 63 mm wird Schmelzschweißen verwendet.
  • Für Rohre mit einem Durchmesser von mehr als 63 mm ist Stumpfschweißung geeignet, die keine zusätzlichen Teile erfordert.

Handgerät zum Schweißen von Polypropylenrohren

Schmelzschweißverfahren

  • Wir schneiden Rohre im rechten Winkel.
  • Wir setzen die Marke - die Tiefe der Steckdose + 2 mm

Installieren der Teile, die mit den entsprechenden Anhängen verbunden werden sollen

  • Die Verbindung von Rohren aus Polypropylen beginnt mit der Erwärmung der Teile mit einer Heizeinrichtung.
  • Dann verbinden wir die Teile.
  • Die Verbindung von Polypropylen mit einer Aluminium-Zwischenschicht ist durch Lochlöcher möglich. Dies erhöht die Festigkeit von PN 25-Rohren erheblich.
  • Dank Armaturen mit Messing- und Chromeinsätzen sind die Rohre gut mit Stahlteilen und Sanitärarmaturen verbunden. Rasierer - Werkzeug zum Abisolieren von verstärkten Rohren.

Schweißparameter Tabelle

Stumpfschweißen

Wie verbindet man Polypropylenrohre für Außenabwasser?

Mit Stumpfschweißung, was bei einer Wandstärke von mehr als 4 mm möglich ist.

  • Zunächst lösen wir die Schweißpunkte bis sie parallel sind.
  • Wärme- und Zentriervorrichtungen gewährleisten die Genauigkeit des Schweißens.

Wichtig! Beim Lüften belüften wir den Raum: Polypropylen raucht und emittiert Wasserdampf und Kohlendioxid.

Wenn man erkennt, wie Polypropylenrohre verbunden sind und Sicherheitsmaßnahmen beobachten, ist es möglich, ihre Verbindungen schnell und effizient herzustellen.

Lesen Sie Mehr Über Das Rohr