Kupplungsreparatur UR-31 für Kunststoff PE / PVC-Rohre

Die Kupplung UR-31 dient zur Reparatur und Beseitigung von Unfällen an Kunststoffrohren mit Durchmessern von 63 bis 200 mm. Die Reparaturkupplung UR31 ist für Rohre aus Polyethylen (PE / HDPE), Polypropylen (PPR) und PVC (PVC) geeignet.

Zweck:

Guss UR31 Muffe zum Reparieren von Kunststoffrohren bewältigen erfolgreich mit Längsrissen auf Polyethylen und PVC-Rohren mit Lecks in den Schweißungen IPA und / oder Polypropylenröhrchen, aus der Nichtbeachtung der Technologie Stumpfschweißen von Kunststoffrohren entstehen, und sind unverzichtbar für Ausfälle oder andere mechanische Beschädigungen von Kunststoff ( PE), Polypropylen (PPRC) oder PVC-Rohre mit einem Baggerlöffel, die oft während des Aushubs auftreten.

Vorteile von Kupplungen für die Reparatur von Kunststoffrohren UR-31

- Liquidierung des Unfalls an der bestehenden Kunststoffrohrleitung ohne Druckabschaltung;
- Reparatur von Kunststoffrohren ohne Spezialwerkzeug und -ausrüstung (Schweißgerät, Stromgenerator usw.);
- mechanische Befestigung der Reparaturschelle UR-31 ermöglicht die Vermeidung von axialen Verschiebungen entlang des HDPE- oder PPRC-Rohrs und beseitigt auch vollständig den Bruch des Rohres an der Stelle der Beschädigung;
- Leiten Rettungs- und Wiederherstellungsoperationen auf Kunststoffrohre unter härtesten Bedingungen: begrenzter Raum (schmale Gräben, Mulden, etc.), Grund- und Regenwasser, Kälte, Schmutz;
- Reparaturkupplungen UR-31 kann sowohl zur Reparatur als auch zur Verbindung von Kunststoffrohren aus PE, PVC oder Polypropylen verwendet werden.

Was sind Kupplungen für Polyethylen-Rohre - Arten, Regeln der Verwendung

Polyethylenkupplungen gehören zu einer Gruppe von Teilen, die zum Verbinden der Rohre untereinander verwendet werden. Sie werden in einer großen Vielfalt präsentiert, jedoch gibt es eine gewisse Einteilung in Klassen, abhängig von den Konstruktionsmerkmalen, Verbindungsoptionen und anderen Eigenschaften. Heute ist es leicht, Verbinder für Strukturen jeglicher Form aus PE zu finden.

Umfang der Verwendung

Kupplungen für Polyethylenrohre verbinden Elemente von Rohrleitungen mit unterschiedlichen Zwecken:

  • Lieferung von heißem und kaltem Wasser.
  • Kanalisationsrohre.
  • Heizsysteme.
  • Ölpipelines.
  • Elektrische Netzwerke.

PE-Verbindungselemente beziehen sich auf Universalteile. Eine Kupplungsmuffe für Polyethylenrohre wird oft als Adapter zwischen Produkten unterschiedlicher Struktur verwendet.

Die Verwendung solcher Elemente ist in den Hauptzweigen notiert:

  • Im landwirtschaftlichen Bereich.
  • Im Bereich der Wohnungs- und Kommunaldienstleistungen.
  • Im Aufbau.
  • In der Öl-, Gas- und chemischen Industrie.

Sehr oft kann man eine Kupplung an verschiedenen Pumpvorrichtungen finden. Lesen Sie auch: "Rohre aus Rohren - Arten von Rohren und ihre Anwendung."

Vorteile von Polyethylen-Kupplungen

PE-Produkte sind in letzter Zeit auf dem Markt erschienen, haben aber aufgrund einiger unbestreitbarer Vorteile bereits an Beliebtheit gewonnen:

  • Einhaltung von Umweltstandards. Polyethylen reagiert nicht mit aggressiven chemischen Verbindungen und emittiert keine umweltschädlichen Stoffe in die Atmosphäre.
  • Beständigkeit gegenüber verschiedenen Temperaturen. Polyethylenteile können bei -20 ° C und +50 ° C verwendet werden, als sie PVC-Produkten ähnlich sind.
  • Niedrige Kosten. Polyethylenteile beziehen sich auf Materialien, in denen eine ausgezeichnete Kombination von attraktivem Wert und qualitativ hochwertigen Eigenschaften besteht. Dies spielt eine wichtige Rolle beim Zusammenbau von Systemen, die kompliziert und von großer Länge sind, da in diesem Fall eine gute Einsparung erzielt wird.
  • Einfache Installation. Die Montage von Armaturen, die eine lösbare Verbindung bilden, kann ohne Verwendung von Spezialwerkzeugen und ohne spezielle Kenntnisse durchgeführt werden. Reparaturarbeiten an solchen Verbindungen sowie deren Austausch werden in kurzer Zeit durchgeführt.
  • Lange Betriebszeit Die Erfüllung aller Anforderungen und Nutzungsbedingungen verlängert die Lebensdauer von Polyäthylenteilen auf mehrere zehn Jahre.
  • Zuverlässigkeit. Steckverbinder aus Polyethylen sind resistent gegen mechanische Einflüsse.

Arten von PE-Armaturen

Polyethylen-Kupplungen für Elemente aus einem ähnlichen Material werden durch verschiedene Arten dargestellt. Produkte haben ein anderes Design, technische Eigenschaften und Installationsmethoden. Neben den Kupplungen gibt es viele Möglichkeiten für Fittings, mit denen PE-Rohre verbunden werden. Gasleitungen sind durch Heißleiter und Gussarmaturen verbunden, die Abwasserleitungen sind durch gewellte Elemente verbunden. Lesen Sie auch: "Möglichkeiten, Polyethylenrohre zu verbinden - wählen Sie die beste Option."

Die Installation der Thermistoren erfolgt mittels einer speziellen Schweißvorrichtung. Die Elemente sind durch einen Kupferdraht verbunden, der anschließend durch die Einwirkung eines elektrischen Stroms erwärmt wird. Beim Schmelzen von Polyethylen wird eine Verbindung von hoher Festigkeit erhalten. Die Kosten für solche Produkte sind etwas höher, aber es ist gerechtfertigt durch die Geschwindigkeit der Arbeit und die Stärke der Verbindung.

Gussformteile sind neben der Festigkeit druckbeständig, so dass sie in den meisten Fällen bei der Montage von Wasserleitungen und Gasleitungen verwendet werden, bei denen das Transportmedium eine hohe Förderhöhe hat. Meistens werden solche Kommunikationen unterirdisch verlegt. Gussformstücke werden im Stumpfschweißverfahren installiert. Lesen Sie auch: "Arten von Fittings für Polyethylen-Rohre und Möglichkeiten, sie zu verbinden."

Verwenden Sie ein spezielles Gerät zum Schweißen kann nur mit bestimmten Kenntnissen sein. Daher ist es besser, einen professionellen Meister einzuladen, um das richtige Verschweißen der Armaturen zu machen.

Wellpappe - ein flexibles Rippenrohr. In den meisten Fällen wird es für die Montage von Abwassersystemen verwendet. Wellelemente zeichnen sich durch geringe Kosten und einfache Montage aus. Die Dichtigkeit solcher Verbindungen wird durch eine spezielle Gummidichtung erreicht, die Teil der gewellten Elemente ist.

Zweck von Kupplungen aus PE

Je nach dem Zweck der Kopplung sind mehrere Gruppen definiert:

  • Am beliebtesten sind Verbindungskupplungen für Polyethylenrohre, da sie zum Verbinden von Rohrelementen vom Druck- und Nicht-Drucktyp sowie von Gasrohren verwendet werden.
  • Schutz. Kupplungen dieser Gruppe werden in Montagesystemen als Schutz für Kabelleitungen elektrischer Netze verwendet. Schutzbeschläge aus Polypropylen haben einen von den Standardoptionen abweichenden Querschnitt.
  • Reparaturprodukte sind notwendig, um Brüche in der Pipeline-Kommunikation zu beseitigen. Reparaturkupplungen für Polyethylenrohre haben ein Designmerkmal: das Vorhandensein mehrerer Segmente, die den zu reparierenden Bereich abdecken. Die Segmentierung erfolgt durch Schweißen oder Klemmen.

Arten von Kupplungen

Bei der Installation von Rohrleitungsstrukturen können Kupplungen verschiedener Typen verwendet werden.

Elektrogeschweißt

Elektrogeschweißte oder Thermistorkupplungen sind ein Schlauch mit eingebauten Elementen, die durch einen elektrischen Strom erhitzt werden.

Die Installation solcher Elemente wird wie folgt durchgeführt:

  • Das Verbindungsstück wird auf das Ende des Rohres geschoben.
  • Das Heizelement wird aktiviert, wodurch die Polyethylenteile zu schmelzen beginnen.
  • Das gekühlte Material bildet eine zuverlässige, dichte Verbindung.

Die hohe Qualität der elektrischen Schweißverbindung erhöht die Betriebseigenschaften des Netzes und verlängert dessen Lebensdauer. Mit Hilfe solcher Armaturen werden Rohrverbindungen an schwer zugänglichen Stellen hergestellt, was ein großes Plus darstellt.

Kompressionsteile

Kompressionskupplungen für Polyethylenrohre zeichnen sich durch Zuverlässigkeit und höchste Funktionalität aus. Für ihre Installation ist keine Schweißausrüstung erforderlich, da die Installation mittels einer Spannzange erfolgt, die an den Rohrenden angreift. Kupplungen dieser Bauart bestehen aus Dichtelementen, Begrenzern und Anlaufringen.

Die Kompressionsverbindung ist nicht nur stark, sondern auch abnehmbar. Folglich können die Rohre in einer bestimmten Situation leicht getrennt werden.

Außerdem sind die Kompressionselemente nachfüllbare Teile, was es von der wirtschaftlichen Seite sehr bequem und profitabel macht. Das einzige Element des Kompressionsteils, das sich schnell abnutzt, sind die O-Ringe. Daher sollte die sekundäre Verwendung von Kupplungen dieses Typs mit einem obligatorischen Austausch des abgenutzten Teils einhergehen.

Die Montage von Klemmverschraubungen kann an Rohrleitungen aus verschiedenen Materialien erfolgen. Die niedrigen Kosten solcher Teile neigen auch bei der Auswahl der richtigen Elemente zu einer Bevorzugung.

Flansch-Fittings

Die Dichtheit des Systems kann die Verbindung von Rohren mit Flanschelementen gewährleisten. Die Produkte bestehen aus Polyethylen-Abzweigrohren und Metallflanschen, für deren Abdichtung Paronit-Pads verwendet werden.

Verbindungen für Rohre aus vernetztem Polyethylen

Die Rohre aus vernetztem Polyäthylen werden mit den Fittings der zwei Typen verbunden:

  • Kompressionsmodelle sind Teile eines zusammenklappbaren Typs, der bei Niederdruck-Polyethylen-Rohrleitungen verwendet wird. Die abgedichtete Verbindung wird durch spezielle Muttern erreicht, die Teil der Armatur sind und die Dichtungselemente der Kupplungskupplung für Polyethylenrohre betreffen.
  • Die Installation von Pressenmodellen ist anders, dafür werden spezielle Milben benötigt. Unter ihrem Einfluss wird eine abgedichtete, integrale Verbindung gebildet.

Rohre aus vernetztem Polyethylen sind durch Fittings unterschiedlicher Konfiguration verbunden. Dies ermöglicht die richtige Wahl von Teilen für die Montage von Systemen mit Polyethylenrohren.

Reparatur von Polyethylenrohren

Veröffentlichung im Druck

Die Reparatur der externen Netze der Polyäthylenrohre ist eine komplexe Aufgabe, deshalb hängt ihre Qualität von vielen Faktoren ab, von der äußerlichen Untersuchung der Beschädigung, bis zum Pressen der fertigen Fugen. Qualität spielt eine Schlüsselrolle, denn Reparaturen sind oft mit teuren Erdarbeiten verbunden.

Unzureichende Qualifikationen des Auftragnehmers oder der Wunsch, bei der Auswahl eines Rohrreparaturunternehmens Geld zu sparen, ergeben in diesem Fall deutlich mehr Kosten und Zeitverlust. Wenn Sie diesen Artikel lesen, können Sie typische Fehler bei der Reparatur von Polyethylenrohren vermeiden.

Achtung bitte! Kopieren Sie unser ursprüngliches Material, machen Sie einen rückwärts indizierten Link auf die Seite. Vielen Dank!

Defekte von Polyethylen-Rohrleitungen

Die Reparatur beginnt mit der Feststellung der Störung. Von der richtigen Schadensdiagnose hängt direkt die Kosten, Geschwindigkeit und Qualität der laufenden Arbeiten ab. Wir haben einen separaten Artikel über das Verfahren zur Reparatur von Kunststoffrohren geschrieben. Betrachten Sie die Hauptschäden in Polyethylen-Rohrleitungen.

Teil- oder vollständige Fraktur

Polyethylen hat eine Reihe von Vorteilen gegenüber Stahl oder Gusseisen, schließt jedoch keine mechanische Festigkeit bei Einwirkung von außen ein. Dies ist die häufigste Art von Schäden, zusammen mit Lecks an den Pipelineknoten. In der Regel entsteht es durch unvorsichtige Arbeit des Baggers beim Graben eines Grabens oder Grabens. Die Verlegung von Polyethylen-Rohrleitungen bietet keine besonderen Schutzmaßnahmen gegen äußere Einflüsse, die Ursache für dauerhafte Unfälle sind.

Diese Art von Beschädigung erfordert den Austausch des Notbereichs mit einer ganzen Rohrlänge, wobei der Betriebsdruck nicht geringer ist als der Druck im System. Dieses Segment ist auf zwei elektrisch verschweißten Kupplungen angeordnet. Für den Anschluss können spezielle Reparaturkupplungen für Polyethylenrohre zur mechanischen Befestigung verwendet werden, dies kann bei extrem schwierigen Montagebedingungen, beispielsweise unter Wasser, nützlich sein. Die Verwendung von elektrisch geschweißten Kupplungen ist jedoch in den meisten Fällen billiger, und fast immer ist diese Verbindung zuverlässiger.

Lokaler Schaden

In dem Fall, in dem der Schaden eine Punktion mit einem Durchmesser von nicht mehr als 50 mm ist, ist es möglich, durch Verwendung von elektrisch verschweißten Stopfen (Verstärkungspolstern) beträchtlich zu sparen. In diesem Fall muss der beschädigte Bereich nicht entfernt werden, und es sind zwei elektrisch geschweißte Kupplungen erforderlich, was eine sehr teure Maßnahme für große Durchmesser ist. Es ist nur notwendig, die beschädigte Stelle vorzubereiten und die Verlegung der Verkleidung vorzunehmen. Weitere Informationen zu den Möglichkeiten des Elektroschweißens finden Sie in diesem Artikel.

Zerknittern

Oft kollabieren sie bei der Installation von Polyethylenrohren, und dies verwirrt den Auftragnehmer, wird ein solcher zerknitterter Abschnitt normal funktionieren? Natürlich hängt vieles von den spezifischen Umständen ab, aber eine Aussage wird helfen, die Natur des Polyethylenrohrs besser zu verstehen. Eine der Reparaturarten des gegenwärtigen Systems besteht darin, den Strom durch vollständiges Quetschen des Rohrs abzusperren. So wird die Gaspipeline oft repariert, und zu diesem Zweck gibt es spezielle Geräte.

Wenn bei einer externen Inspektion offensichtlich ist, dass das Quetschen des Rohres nicht schwerwiegender ist als sein vollständiges Quetschen, stellt es keine Gefahr dar und wird bei der Inbetriebnahme des Systems selbständig liquidiert. Bei der äußeren Betrachtung des kollabierten Rohrs ist es außerdem wichtig, sich daran zu erinnern, dass bei Vorhandensein von Rissen oder Kratzern mit einer Tiefe von mehr als 10% der Wanddicke solche Bereiche ausgetauscht werden müssen.

Leck in Knoten

Ein Leck in den Knoten und Verbindungen ist kein Schaden, sondern wird durch eine Verletzung der Technologie der Schweißverbindung verursacht. Sehr häufig tritt nach einer erfolglosen Reparatur ein Leck in einer Polyethylen-Rohrleitung auf, zum Beispiel, wenn beim Schweißen der elektrischen Kupplungen die Wasserzufuhr nicht vollständig abgeschaltet wurde. Die Strömung an der Stoßverbindung ist eine Folge von groben Fehlern beim Stumpfschweißen.

Außerdem können Leckagen an den Rohrleitungsknoten durch die Verwendung ungeeigneter Materialien während ihrer Installation entstehen. Unzureichendes Verständnis der Art des Betriebs von Polyethylenrohren und ihren Verbindungen bewegt den Auftragnehmer oft dazu, nach intuitiven Lösungen zu suchen, anstatt sich an Spezialisten zu wenden. So werden beispielsweise bei der nächsten Reparatur die im Erdreich vergrabenen Formstücke gefunden. Es stellt sich heraus, dass die Bucht die Brunnen an zwei Stellen nicht erreicht hat und dass Kompressionsfittings installiert wurden. Infolgedessen mussten diese beiden Stellen ausgegraben werden, um die neu installierte Wasserleitung zu reparieren.

Das Problem von Wasser in der Leitung

Bei Reparaturen muss die Schweißzone sauber und trocken sein. Das Vorhandensein von Wasser ist nur dann ein Problem, wenn Rohrleitungen mechanisch verbunden werden, indem spezielle Reparatur- oder Kupplungskupplungen verwendet werden. Und wenn während des Erhitzens Wasser in die Schweißzone gelangt, werden Dampf und Überdruck erzeugt, was zu einer Verschmelzung der Materialverschmelzung bis hin zum Auftreten von Durchgangskanälen führt und die Verbindung für den Betrieb ungeeignet macht.

Es ist wichtig zu verstehen, dass sogar ein paar Tropfen Wasser in einer kurzen Zeit des Schweißens des elektrischen Kopplers (10-15 Minuten) alle Bemühungen zur Vorbereitung der Verbindung zunichte machen können. Und je größer der Durchmesser, desto teurer die Korrektur der Situation. Ein Auftragnehmer am Telefon versichert, es gibt kein Wasser in der Leitung, es stellte sich heraus - ein kleiner Bach fließt, sagen sie, ist dieses Wasser... Und solche Fälle sind leider nicht ungewöhnlich.

Wasserentfernungsoptionen

Wenn das Ventil den Wasserfluss nicht vollständig blockieren kann, verschwenden Sie keine Zeit, Sie müssen nur die Schrauben an der Flanschverbindung lösen, dann fließt das Wasser in den Schacht und nicht in das Rohr.

Wenn die erste Option aus irgendeinem Grund nicht geeignet ist, verwenden Sie eine umfassende Lösung. Bohren Sie zuerst ein zusätzliches Loch in das Rohr von der Seite des Wasserflusses, senken Sie die Luftkammer dort und blasen Sie es auf. Nach dem Ende des Schweißens wird die Kammer entfernt und das Loch wird mit einem elektrisch geschweißten Patch verschweißt.

Und schließlich die Option "Leute". Wenn der Wasserfluss sehr klein ist, werden ein paar Tonklammern direkt in das Rohr gelegt, was für schnelles Schweißen ausreicht. Wenn Wasser zugeführt wird, wird der Ton leicht ausgewaschen. Die technische Einfachheit einer solchen Entscheidung beeinträchtigt ihre Wirksamkeit in keiner Weise.

Ersatz von Polyethylenrohr

Wir werden das Reparaturverfahren nicht im Detail betrachten, da es größtenteils aus der Technologie der Elektroschweißverbindung besteht, wir beschreiben nur die am häufigsten verwendete Reparaturmethode - Ersatz des beschädigten Abschnitts der Polyethylenrohrleitung. Im Allgemeinen können solche Reparaturen in mehrere Stufen unterteilt werden.

Externe Untersuchung von Schäden

Zuerst sollten Sie den beschädigten Bereich sorgfältig untersuchen. Neben dem teilweisen oder vollständigen Bruch des Polyethylenrohrs kann es auch andere Schäden aufweisen: Schnitte, Kratzer, Risse. Gemäß den behördlichen Anforderungen sollte die Tiefe eines solchen Schadens den Wert von 10% der Wanddicke nicht überschreiten. Andernfalls gilt der Abschnitt als geschwächt, und ein solcher Standort muss ebenfalls ersetzt werden.

Vorbereiten des Reparatureinsatzes

Nachdem Sie die Länge des zu ersetzenden Bereichs bestimmt haben, schneiden Sie ihn aus und bereiten Sie einen Einsatz ähnlicher Größe aus dem intakten Rohr vor. Das Schneiden sollte rechtwinklig zur Achse erfolgen, da sonst die Spirale der elektrisch geschweißten Kupplung die Oberfläche nicht überall berühren kann, was zu Überhitzung und Verbrennungen während des Schweißens führt. Geschnittenes Polyethylenrohr kann ein spezieller Rohrschneider sein, oder ein anderes Schneidwerkzeug, das zum Schneiden von Kunststoff (oder Holz) geeignet ist.

Als Einsatz kann ein Stück Restmaterial verwendet werden, wenn das Rohr an einem vor direkter Sonneneinstrahlung geschützten Ort gelagert wird und die Lagerzeit zwei Jahre ab dem Herstellungsdatum nicht überschreitet. Das Herstellungsdatum ist in der Regel in der Kennzeichnung angegeben. Wenn es auf der Baustelle kein geeignetes Stück gibt, ist es in jeder spezialisierten Organisation, die sich mit der Reparatur von Polyethylenrohren beschäftigt, immer da. Natürlich sollte der Arbeitsdruck des Einsatzes nicht geringer als der Druck im System sein. Aber die Marke Polyethylen kann ausgezeichnet sein, aber angrenzend in der Wichtigkeit, ist dies beim elektromotorischen Schweißen erlaubt.

Positionierung von Kupplungen und Schweißen

Die genaue Positionierung wird durch spezielle Markierungen an den Enden der Rohre erreicht, deren Abstand der Hälfte der Länge der Kupplung entspricht. Dann werden Schweißzonen gemäß der Technologie des elektromotorischen Schweißens vorbereitet, wobei Kupplungen installiert werden. In der Regel werden beide Kupplungen vollständig auf dem zu reparierenden Rohr montiert und kehren nach dem Einsetzen der Einsätze entsprechend der Markierungen in die Montageposition zurück.

Wenn das Rohr, das für eine lange Zeit repariert werden sollte, im Boden lag, wird sein Querschnitt unter dem Gewicht des Bodens oval, was bei großen Durchmessern ein ernsthaftes Problem beim Installieren von Kupplungen darstellen kann. In diesem Fall wird die Ovalität durch Rundungsplatten mit einem mechanischen oder hydraulischen Antrieb entfernt. Da es sich um teure Vorrichtungen handelt, wird in der Praxis zur Vermeidung der Ovalität des Rohrs häufig eine gemeinsame Buchse in Kombination mit einem Befestigungsband verwendet.

Manchmal genügt es, die Kupplung an einem ovalen Rohr zu "ködern", und mit weiterem Stopfen richtet sie sich aus. Dies ist bei dünnwandigen Rohren eher der Fall. Eine kleine Erwärmung des Rohres mit einem Konstruktionshaartrockner ist ebenfalls zulässig, um es dehnbarer zu machen. Von den Enden ist es notwendig, die Fase zu entfernen, um die Spiralspirale nicht zu beschädigen, es ist auch notwendig, Kupplungshübe im Bereich der Schweißklemmen zu vermeiden. Nach dem Einbau der Kupplungen in der Montageposition kann geschweißt werden.

Testen der Verbindungsoperation

Auf jeder elektrisch geschweißten Hülse finden Sie den Parameter "CT" oder das Schneeflockenmuster. Daneben wird die Anzahl der Minuten angezeigt, während der nach dem Schweißen mechanische Auswirkungen auf die Verbindung vermieden werden sollten. Dies ist die Zeit für die anfängliche Kristallisation der Schmelze, während der die Verbindung Arbeitsstärke erhält. Neben mechanischen Einflüssen sollten auch äußere extreme Temperatureinflüsse wie abrupte Abkühlung und Temperaturen über 20 ° C vermieden werden.

Die Druckbeaufschlagung der Rohrleitung aus Polyethylen kann sowohl durch Wasser als auch durch Luft erfolgen. Im zweiten Fall werden nach dem Einstellen des notwendigen Drucks im System alle Verbindungen mit einer Seifenlösung gewaschen. Wenn die Verbindungen dicht sind, bildet die Seifenlösung keine Blasen und die Reparatur wird qualitativ durchgeführt.

Abschließend über die Reparatur von Polyethylenrohren

Die aktive Entwicklung auf dem Gebiet der Herstellung und Anwendung von Polymerwerkstoffen erfordert eine ständige Erweiterung der entsprechenden theoretischen Grundlagen. In diesem Artikel, nur oberflächlich berührt die wichtigsten Punkte im Zusammenhang mit der Reparatur von Polyethylen-Rohren. Sie alle sind aus der Praxis und nicht systematisiert. Lesen Sie den Artikel "Reparatur von Wasserrohren", in dem wir dieses Thema weiter ausbauen.

Die obigen Informationen werden für die Leiter von Organisationen, Praktikern und allen anderen nützlich sein, die mit der Produktion, Installation und dem Betrieb von Polyethylen-Pipelines beschäftigt sind. Wir werden auch gerne alle Vorschläge zur Klärung der obigen Überlegungen oder zusätzliche Berichterstattung zu diesem Thema betrachten.

Reparaturkupplungen für HDPE-Rohre

Im Laufe der Arbeit sehen sich die Bauunternehmer oft mit einem solchen Problem konfrontiert, wie etwa einer mechanischen Beschädigung des Rohrs. In diesem Fall kann die Pipeline entweder neu, noch nicht verwendet oder in Betrieb sein. Wenn die Rohrleitung nicht betriebsbereit ist oder eine Option zum Abschalten des Wasserführungssystems besteht, können Sie die beschädigte Stelle einfach austauschen. Ein anderer Fall, wenn das Auslösen der Hauptleitung einfach unmöglich ist, dann helfen Elektrosicherungssättel, Auskleidung, Reparaturklemmen, Kupplungen.

Der elektrogeschweißte Sattel oder das elektrogeschweißte Pad ist eine sehr einfache und schnelle Möglichkeit, das Rohr zu reparieren, aber diese Art der Reparatur erfordert das Vorhandensein einer speziellen Ausrüstung - einer Kupplungsmaschine. In der Regel gibt es keine solche Ausrüstung, und es ist unrentabel, eine Schweißmaschine zum Montieren eines Sattels zu kaufen. Sie können es natürlich mieten, aber in den meisten Fällen sind Papierkram und viel Zeit und Geld erforderlich. Hier kommen die Reparaturkupplungen und -klammern zu Hilfe.

Kupplungen reparieren

Die Reparaturkupplung ist eine der neuesten und modernsten Möglichkeiten zur Beseitigung von Leitungsschäden.

Die Materialien für die Herstellung der Reparaturkupplung sind unterschiedlich, meistens ist es Gusseisen oder Edelstahl. Längere Lebensdauer für Edelstahlkupplungen.

Reparaturkupplungen werden zur Reparatur von Rohren aus verschiedenen Materialien verwendet: Gusseisen, Stahl, HDPE, PVC.

Es gibt 2 Arten von Reparaturkupplungen:

Das Funktionsprinzip ist ähnlich und ziemlich einfach: Ein beschädigtes Rohrstück wird mit Schrauben an Teilen der Reparaturkupplung festgeklemmt, eine Gummidichtung dient zur Abdichtung der Innenseite.

Zweiteilige und dreiteilige Kupplungen

Zweiteilige und dreiteilige Reparaturkupplungen werden zur Reparatur von Rohren mit einem Durchmesser von 80 bis 300 mm verwendet. Meistens werden sie verwendet, wenn es eine Lücke im Rohr oder eine Querbeschädigung gibt, werden auch zweiteilige Kupplungen zum Einklemmen von Rissen, Löchern, Spänen verwendet.

Die innere Oberfläche des Dichtungsgummis in dieser Art von Kupplungen ermöglicht es, sie in den Verbindungen der Rohre zu verwenden.

Diese Kupplungen sind ziemlich sperrig und erfordern mehrere Arbeiter für ihre Installation, aber es sollte angemerkt werden, dass aufgrund dieses Rumpfdesigns Lose vermieden wird.

Klemmen reparieren

Die schnellste und zuverlässigste Methode zur Beseitigung großer Leckagen sind Kupplungen oder Reparaturklemmen. Diese Klemmen werden an Rohrleitungen mit einem Durchmesser von 50 bis 800 mm verwendet. Mit Spannhülsen lassen sich glatte Kanten von Kunststoff-, Stahl- und Gussrohren verbinden.

Stahlreparaturschellen sorgen für eine hohe Dichtheit der Rohrleitung.

Der unbestrittene Vorteil der Reparaturklemmen ist die Einfachheit ihrer Installation, um die Fistel oder die Längsbeschädigung des Rohres mit Hilfe einer solchen Klemme zu beseitigen, die nur 1 Person aufnehmen kann.

Erwähnenswert ist die Vielseitigkeit dieser Art von Fittings, für die Reparatur von Rohrleitungen ab 350 mm können Klemmen mit einem Durchmesser von 50 bis 300 mm verwendet werden, die sie miteinander kombinieren.

Vorteile von Reparaturkupplungen und -klemmen:

  • schnelle Beseitigung des Unfalls an der bestehenden Rohrleitung, ohne Druck abzubauen;
  • Reparatur des Rohres ohne spezielle Ausrüstung (Schweißgeräte, Stromgeneratoren usw.);
  • Die mechanische Klemmung der Kupplung am Rohr vermeidet axiale Verschiebungen entlang des Rohres und beseitigt auch den Bruch des Rohres an der Stelle der Beschädigung;
  • die Möglichkeit, Reparaturen unter schwierigen Bedingungen (begrenzter Platz, Grundwasser, Kälte, Schlamm) durchzuführen.

So spart Ihnen der Einsatz von Reparaturkupplungen Zeit und Geld!

Polyethylenrohre und ihre Verbindung mittels Kupplungen

Die Kupplung ist eine Armatur, die die Funktion des Verbindens zweier Rohrsegmente erfüllt. Es gibt universelle Kupplungen und Teile, die zum Verbinden bestimmter Arten von Produkten bestimmt sind (z. B. Kupplungen für Polyethylenrohre). Die Art der Verbindung kann unterschiedlich sein:

Die Kupplungsverbindung ist beliebt bei der Installation verschiedener Rohrleitungssegmente sowie beim Andocken an Pumpen und deren Teile.

Mit Hilfe von Kupplungen ist es möglich, Rohre mit der erforderlichen Länge entlang einer vorgegebenen Strecke mit einer zuverlässigen hermetischen Verbindung zu verlegen.

Bei dieser Methode ist es möglich, jede rohrförmige Verstärkung mit der Struktur zu verbinden. Anwendungsbereiche von Verbindungsteilen sind wie folgt:

  • Wohnungsbau und kommunale Dienstleistungen;
  • Öl- und Gasarmaturen;
  • Bauindustrie;
  • chemische Industrie;
  • Landwirtschaft und so weiter.

Verbindung von Polyethylenrohren durch Schweißen

Bei der Auswahl einer Kupplung sollten Sie darauf achten, dass sie dem Durchmesser der Rohrleitung entspricht.

Eine der zuverlässigsten Möglichkeiten, Polyethylensysteme zu verbinden, ist das Schweißen. Diese Verbindung kann unter Verwendung einer speziellen elektrischen Kupplung hergestellt werden. Eine der Anforderungen für ein solches Schweißen ist das Vorhandensein einer Polyethylenkonstruktion und einer Kupplung auf einer Achse. Produkte aus Polyethylen müssen für den Schweißprozess vorbereitet werden.

Das Verfahren zur Herstellung von Polyethylenteilen besteht in Maßnahmen zur Entfernung vorhandener Verunreinigungen und zur Entfernung der oberen Schicht aus Polyethylen an Orten, an denen Schweißen wahrscheinlich ist. Wenn die Elemente vorbereitet sind, müssen Sie die elektrische Kupplung an die Stromversorgung anschließen. Das Produkt wird auf die gewünschte Temperatur erhitzt und das Schmelzen der Teile der Polyethylenelemente, die es kontaktieren, wird gleichzeitig durchgeführt.

Beim Schweißen - das sind die Enden der Rohrformstücke. Aufgrund seiner physikalischen Eigenschaften dehnt sich das Rohr aus, wenn es erwärmt wird, und als Ergebnis wird ein Ende auf das andere aufgebracht. Die Dichtigkeit einer solchen Verbindung ist garantiert, Stärke und Zuverlässigkeit auch. Wenn anders gesagt, die beiden Enden werden geschmolzen, was zu einer einzigen ganzen Struktur führt.

Nachdem das Schweißen abgeschlossen ist, schalten Sie das Gerät aus und lassen Sie die Verbindung abkühlen. Das Design kühlt nach dieser Methode etwa 20 Minuten lang ab.

Im Moment wird die Produktion von speziellen High-Tech-Geräten eingestellt, die den gesamten Schweißprozess und den Kühlprozess selbstständig produzieren. Die Kosten für solche Geräte sind jedoch hoch genug und können nur von professionellen Großunternehmen erworben werden, zu deren Tätigkeiten die Verlegung von PE-Elementen gehört.

Der Hauptvorteil dieser Methode ist eine zuverlässige Dichtheit, die den Durchgang eines wässrigen Arbeitsmediums oder Gases nicht erlaubt. Ein weiterer Pluspunkt ist das Fehlen von Verbindungsteilen in Form von Fittings. Das erleichtert die Verlegung der Pipeline.

Es gibt auch ein Minus bei der Verwendung - dies ist das Vorhandensein eines ziemlich großen Raums für die Anwendung. Zu Hause wird meistens die übliche passende Verbindung verwendet.

Eine Vielzahl von Kupplungen für Polyethylenrohre

Es wird zum Verbinden von Polyethylenrohren mit beliebigen geflanschten Ventilen verwendet

Entsprechend ihrem Zweck sind Kupplungen für Polyethylenteile unterteilt in:

  • Reparatur (geeignet zur Reparatur oder Beseitigung von Notfallsituationen an Rohren aus Polyethylen (PE, HDPE, PVC));
  • Gusseisen. Für die Reparatur von Kunststoffprodukten (zur Beseitigung von Längsrissen in PVC-Strukturen, Lecks von HDPE-Systemen, Abbau von PE-Elementen, PVC);
  • Reparaturkupplung für Rohre aus Polyethylen niedriger Dichte (für Arbeiten mit Polyethylenstrukturen verschiedener Güteklassen sowie Druck);
  • Pressverbindung (Crimp-Übergang) - geeignet für den Anschluss von Polyethylenprodukten mit unterschiedlichen Durchmessern im Notfall. Erfordert keine spezielle Ausrüstung. Verwenden Sie mehrere.
  • Kompressionsübergang (mit Außengewinde) - wird verwendet, wenn Polyethylenteile ohne Schweißen mit Stahlkonstruktionen verbunden werden.

Vorteile der Verwendung von Kupplungen für die Reparatur von Polyethylen-Wasserrohren

  • Es besteht keine Notwendigkeit, den Druck zu deaktivieren, wenn ein Unfall an einer funktionierenden Kunststoffrohrleitung beseitigt wird;
  • die Möglichkeit, Systeme aus Polyethylen zu reparieren, ohne ein professionelles Werkzeug oder eine spezielle Ausrüstung wie eine Schweißmaschine, einen elektrischen Generator und dergleichen zu verwenden;
  • das Vorhandensein einer mechanischen Fixierung vermeidet Verschiebungen entlang der Achse und schließt die Möglichkeit aus, die Struktur an einer beschädigten Stelle zu brechen;

Kupplungen für Polyethylenrohre ermöglichen Reparaturarbeiten bei begrenzten Platzverhältnissen, Regen und Grundwasser, Kälte und Schlamm. Die Vielseitigkeit besteht darin, dass sie sowohl zur Reparatur als auch zum Verbinden von Polyethylenprodukten verwendet werden.

Kupplungen zum Verbinden von Polyethylenrohren - 3 Arten der Montage einer Kunststoffrohrleitung

Dieses Material kann für diejenigen Mieter nützlich sein, die Sanitärinstallationen in ihrem eigenen Haus durchführen. Gegenwärtig werden für die Verlegung von Wasserrohren und Abwasserkanälen am häufigsten Rohre aus Polymermaterialien verwendet. In diesem Artikel werde ich mehrere Methoden der Verbindung von Polyethylen-Rohren, unter Verwendung verschiedener Arten von Kupplungen geben.

Gegenseitige Eckverbindung der Abwasserleitung.

Werbung

Besonderheiten bei der Verwendung von Polyethylen-Rohren

Polyethylenrohre haben die Nomenklaturbezeichnung PE. Sie werden nach dem Verfahren der Warmfließpressung aus der geschmolzenen Kunststoffmasse des Niederdruckpolyethylens (HDPE) hergestellt.

Fertige Artikel können einen Außendurchmesser von 10 bis 1200 mm und eine Dicke der Seitenwände von 2 bis 18 mm aufweisen.

Sie zeichnen sich durch hohe Leistung aus und haben gegenüber herkömmlichen Stahlrohren für Wasser und Abwasser eine Reihe von Vorteilen:

  1. Relativ niedrige Kosten. Der durchschnittliche Preis für wasserführende Polyethylenrohre für den Hausgebrauch (Durchmesser 10-32 mm) liegt zwischen 35 und 120 Rubel pro Meter, abhängig von der Dicke der Wand. Die Kosten für Haushaltsabwasserrohre (Durchmesser 50-110 mm) können von 75 bis 320 Rubel pro Meter betragen;

Polyethylenrohre für die Wasserversorgung sind mit einem blauen Streifen markiert.

  1. Hohe Korrosionsbeständigkeit. Polyethylen mit niedrigem Druck unterliegt absolut keiner Korrosion. Es wird nicht abgebaut und verändert seine Eigenschaften nicht durch längeren direkten Kontakt mit kaltem oder heißem Wasser. Der Betriebstemperaturbereich für dieses Material beträgt -40 ° bis +80 ° C;
  2. Chemische Neutralität und dielektrische Eigenschaften. Rohre aus Polyethylen leiten keinen elektrischen Strom und reagieren nicht chemisch mit Säuren, Laugen, organischen Lösungsmitteln und anderen aggressiven Stoffen;

Das Foto zeigt eine Wasserleitung aus Kunststoffrohren.

  1. Glatte Innenwände erzeugen minimalen hydrodynamischen Widerstand gegen Flüssigkeitsbewegung. Dies sorgt für einen hohen Durchsatz und verhindert auch Sedimentation von Schlamm und die Bildung von Kalkablagerungen im Rohr;
  2. Hohe Flexibilität und Plastizität des Materials bieten zusätzlichen Komfort für Installation und Betrieb:
  • Flexible Kunststoffrohre großer Länge lassen sich leicht in einen Erdgraben einlegen;
  • Das erwärmte Kunststoffrohr kann auf den gewünschten Radius gebogen werden oder ihm eine krummlinige Form geben;
  • Aufgrund der Elastizität der Seitenwände platzen die Polyethylenrohre nicht, wenn das Wasser gefriert und der Eiskorken gebildet wird;

Verlegung von Wasserrohren aus Polyethylen.

Da Polyethylen unter dem Einfluss ultravioletter Strahlung zerstört werden kann, müssen diese Rohre vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt werden. Um das Eindringen von Sonnenlicht tief in das Material zu begrenzen, wird Polyethylen für die Rohrproduktion in einer gleichmäßigen schwarzen Farbe lackiert.

Arten von Kupplungen

Wenn die Installation von häuslichem Abwasser oder Haushaltswassersystem ergibt sich die Notwendigkeit, häufig verschiedene Rohre sie entlang der Länge verbinden, so dass sie mit den Elementen und Knoten von Ventilen zu verbinden, oder um bestehende Kommunikations von Stahlrohren zu verbinden.

Typischerweise wird die Installation von Polyethylenrohren unter Verwendung von Kupplungen durchgeführt, die aus dem gleichen Material bestehen.

Sie kommen in drei Arten:

  • Elektrogeschweißte Kupplungen - ermöglichen die unlösbare Verbindung von zwei oder mehr Rohren gleichen oder unterschiedlichen Durchmessers;
  • Klemmverschraubungen - sind für den gleichen Zweck ausgelegt, nur in diesem Fall wird die Verbindung zusammenklappbar erhalten;
  • Flanschverbindungen sind zum Andocken entlang der Länge in einer Ebene, zwei Rohren mit gleichem oder unterschiedlichem Durchmesser ausgelegt.

Rohrleitung mit elektrisch verschweißten Kupplungen.

Je nach Zweck und Ausführung sind alle Kupplungen und Fittings für Kunststoffrohre üblicherweise in mehrere Typen unterteilt:

  1. Gleichlaufkupplungen sind für eine lineare Verbindung zwischen zwei Rohren mit gleichen Außendurchmessern ausgelegt;
  2. Ausgleichsfittings dienen zum Verbinden von Installationsvorrichtungen mit der Hauptleitung mit großem Querschnitt unter Verwendung von Kunststoffrohren mit kleinerem Durchmesser;
  3. Flanschfittings werden zum Verbinden von Metall- und Kunststoffrohrleitungen mit gleichem oder unterschiedlichem Durchmesser verwendet;
  4. Die Lateralen dienen zur Änderung der Richtung der Druckleitung, die von der Hauptleitung abzweigt. Der Winkel des Seitenastes kann 30 °, 45 °, 60 ° oder 90 ° betragen;

Passungsverschraubung mit 90 ° Seitenverzweigung.

  1. Kreuzungen und T-Stücke sind eine der Varianten der Seitenäste. Sie dienen dazu, die seitlichen Abzweigungen von Rohren in derselben Ebene zu verbinden;
  2. Überbrückungsverbindungen ermöglichen das Überqueren von zwei Rohren mit kaltem und heißem Wasser in derselben Ebene;
  3. Fittings mit Gewindenippeln sind für den Anschluss einer Kunststoffrohrleitung an Metallrohre und Ventile mit geschnittenem Innen- oder Außengewinde vorgesehen;
  4. Kupplungen mit Stopfen dienen zur permanenten oder temporären Überlappung des Tubullumens. Sie werden normalerweise am fernen blinden Ende oder am seitlichen Abzug der Pipeline installiert.

Adapter zum Verbinden von Metall- und Kunststoffrohren.

Polyethylen hat eine schlechte Eigenschaft. Tatsache ist, dass kein Klebstoff an seiner Oberfläche haftet und kein Dichtungsmittel normalerweise daran haftet. Daher ist die Verwendung von Klebstoff in Kupplungen oder die Verwendung von Silikondichtstoff zum Abdichten von Verbindungen völlig nutzlos.

Methode 1: Thermistor geschweißte Kupplungen

Polyethylen hat einen Schmelzpunkt von etwa 120 bis 140 ° C. Dadurch können die Polyethylenrohre durch thermisches Diffusionsschweißen versiegelt werden. Zwei Kunststoffrohre mit gleichem Außendurchmesser und Wandstärke von mehr als 5 mm können miteinander verschweißt werden, dies erfordert jedoch teure und energieaufwendige Schweißgeräte.

Elektrische Vorrichtung zum Endschweißen von Polyethylenrohren.

Um dieses Problem auf einfachere Weise zu lösen, werden Thermistorkupplungen für Polyethylenrohre verwendet. Sie sind in verschiedenen Ausführungen (ravnoprohodnye, Kompensation, Flansch, mit Seiten Abgriffe, etc.) hergestellt, und daher ist die Verbindung von Kunststoffrohren mit unterschiedlichen Durchmessern ermöglichen und sie neben Biegungen in unterschiedlichen Winkeln verbinden.

Arten von Thermistor-Kupplungen.

Trotz des komplexen Namens haben sie ein sehr einfaches Arbeitsprinzip und eine interne Anordnung.

Im Folgenden werde ich Ihnen am Beispiel einer Gleichlauf-Thermistor-Kopplung erläutern, wie dies funktioniert:

  1. Äußerlich ist es ein dickwandiges kurzes Abzweigrohr, das aus Polyethylen niedriger Dichte von schwarzer Farbe gemacht ist;
  2. Innerhalb des Kunststoffgehäuses ist um jeden Verbindungszweig eine Spirale aus Metalldraht mit hohem elektrischem Widerstand (Nichrom) gewickelt;
  3. Beide Spiralen sind elektrisch in Reihe geschaltet. Die freien Enden jeder Helix sind mit den Anschlüssen verbunden, die sich außerhalb des Körpers auf den beiden Seiten der geschweißten Kupplung befinden;

Das Diagramm zeigt das Gerät und das Funktionsprinzip einer elektrisch geschweißten Kupplung.

  1. Die Enden der verbundenen Kunststoffrohre werden von beiden Seiten in die geschweißte Kupplung eingeführt. Danach werden die Anschlüsse von der Stromquelle mit Spannung versorgt;
  2. Unter dem Einfluss von Elektrizität werden Nichrom-Spiralen im Inneren des Gehäuses auf den Schmelzpunkt von Polyethylen erhitzt. Von der Heizung wird nicht nur der innere Teil der Kupplung geschmolzen, sondern auch die äußere Oberfläche der Rohre;
  3. Als Folge des Schmelzens dehnt sich der Kunststoff auf der Innenseite der Kupplung aus und strafft jedes Rohr fest. Nach dem Abkühlen sind beide Rohre und die Kupplung fest miteinander verschweißt.

Gesamtansicht der elektrisch geschweißten Kupplung.

Das beschriebene Verfahren ermöglicht das Verbinden von Kunststoffrohren mit einem Durchmesser von bis zu 400 mm, obwohl unter Alltagsbedingungen elektrogeschweißte Kupplungen für Rohre mit einem Durchmesser von nicht mehr als 150 mm am häufigsten verwendet werden.

Auf den ersten Blick mögen die Kosten einer elektrisch geschweißten Kupplung hoch erscheinen, aber diese Technologie hat eine Reihe offensichtlicher Vorteile gegenüber anderen Arten der Installation von Rohrleitungen:

  • Schnelle Installation und einfache Bedienung. Die Arbeit mit solchen Geräten benötigt nicht viel Zeit und erfordert keine praktischen Fähigkeiten.
  • Geringe Kosten für die Arbeit. Die Verwendung von elektrisch verschweißten Kupplungen macht es möglich, auf die Verwendung teurer und stromverbrauchender Schweißgeräte zu verzichten;

Auf dem Schnitt sehen Sie, dass die Schweißnaht sehr hochwertig ist.

  • Hohe Zuverlässigkeit und Haltbarkeit. Die Schweißverbindung hat eine hohe Festigkeit und ist absolut hermetisch und ihre Leistungseigenschaften verschlechtern sich nicht mit der Zeit;
  • Fähigkeit, an einem schwer zugänglichen Ort zu arbeiten. Elektroschweißmuffe eine kompakte Größe hat, so ist es einfach die Installation der Pipeline direkt im Keller, in einem Schacht in einem irdenen Graben und andere schwer zugängliche Stellen durchzuführen;
  • Möglichkeit der selbständigen Arbeit. Wenn es keine Möglichkeit gibt, am Installationsort Strom zu liefern, kann eine leistungsstarke Batterie oder ein tragbarer Benzingenerator zum Anschluss einer elektrisch geschweißten Kupplung verwendet werden.

Installation von Absperrventilen im Inspektionsschacht.

Trotz aller positiven Eigenschaften hat diese Methode einige Einschränkungen. Zum Beispiel sollte die Betriebstemperatur der Flüssigkeit in dem Rohr 40ºC nicht übersteigen und der Wasserdruck sollte nicht mehr als 4 kg / cm² betragen. Daher können elektrogeschweißte Kupplungen nicht für die Installation von Heizungs- und Warmwasserversorgungssystemen verwendet werden.

Technologie der Schweißrohre

Die qualitative Installation der Rohrleitung aus Kunststoffrohren ist nur unter strenger Einhaltung der Technologie des Polyethylenschweißens möglich.

Um dem Leser bei dieser Aufgabe zu helfen, wird im Folgenden eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Verwendung von elektrogeschweißten Thermistor-Kupplungen gegeben:

  1. Zuallererst müssen die Enden der geschweißten Rohre so zugeschnitten werden, dass ihre Enden streng senkrecht zur Mittellinie stehen. Dazu ist es besser, einen manuellen oder elektrischen Rohrschneider zu verwenden;

Manueller Rohrschneider für sanftes Abschneiden der Enden.

  1. Reinigen Sie die Oberfläche gründlich von Staub und Schmutz und entfernen Sie dann anstelle der späteren Schweißarbeiten die dünne obere Kunststoffschicht. Dies kann mit einem scharfen Messer oder einem speziellen Schaber erfolgen;
  2. Wenn das Ende des Rohres sehr fest in die Kupplung eindringt, ist es auf seiner Außenseite notwendig, eine kleine Fase zu entfernen. Um dies zu tun, können Sie ein scharfes Messer oder ein spezielles Werkzeug verwenden;
  3. Wenn die Dicke der Rohrwände mehr als 5 mm beträgt, rate ich Ihnen, sie vor dem Schweißen vorher mit einem Bau-Fön vorzuwärmen;
  1. Nach der Vorbereitung der Rohre müssen ihre Enden von beiden Seiten innerhalb der Kupplung bis zum Anschlag gebracht werden. In diesem Fall muss sichergestellt werden, dass sich die Rohre und die Kupplung genau auf einer Achse befinden.
  2. An dieser Stelle empfehle ich Ihnen, Ihre Pipeline-Konfiguration erneut zu bestätigen. Wenn Sie sich hier irren, müssen Sie neue Komponenten kaufen, um den Fehler zu korrigieren und die gesamte Arbeit erneut zu bearbeiten.
  3. Wenn alles in Ordnung ist, müssen Sie beide Klemmen am Kupplungsgehäuse mit der Stromquelle verbinden. Um dies zu tun, können Sie ein leistungsfähiges Netzteil oder ein konventionelles Schweißgerät mit Strom- und Spannungseinstellung verwenden;

Fertige Polyethylen-Rohr nach dem Schweißen.

  1. Die Betriebsspannung und der Stromverbrauch von elektrischen Spiralen wird normalerweise auf der Fabrikmarkierung jeder geschweißten Kupplung angezeigt;
  2. Typischerweise wird Polyethylenschweißen in zwei Stufen durchgeführt:
  • Heizung. Dazu müssen die Klemmen mit Spannung versorgt werden, warten Sie dann eine Weile und schalten Sie die Stromversorgung aus.
  • Kühlung. Nach dem Stromausfall sollte die Schweißverbindung für 10-30 Minuten ohne Bewegung bleiben;
  1. Die genaue Heiz- und Kühlzeit hängt vom Außendurchmesser des Rohres ab. Dieser Wert ist in der folgenden Tabelle zu sehen.

Die Tabelle zeigt die Heiz- und Kühlzeiten für das Thermistorschweißen von Polyethylenrohren.

Kupplungen zum Verbinden von Polyethylenrohren

Wie und wofür werden Kupplungen für Polyethylenrohre eingesetzt?

Polyethylenrohre, die die Metall- und Gusseisenprodukte fast verdrängten - das optimale Material für die Verlegung von Wasser- und Abwassersystemen. Bei der Montage des Kofferraums gibt es Probleme beim Verbinden von Kunststoffrohrelementen mit einer Struktur, für die spezielle Kupplungen für Polyethylenrohre verwendet werden. Die Haupttypen und Merkmale der Montage dieser Montageprodukte sind in dem Artikel berücksichtigt.

Rohrkupplung

Kupplungen für PE-Rohre gehören zu Fittingprodukten und sind für die zuverlässige und hermetische Verbindung von Rohrabschnitten untereinander sowie mit anderen Rohrleitungsarmaturen ausgelegt. Alle Kupplungen, die für die Installation von Polyethylen-Rohrprodukten verwendet werden, können nach ihrem Verwendungszweck klassifiziert werden in:

  1. Verbindung (Reparatur) zur Vermeidung von Unfällen (Durchbrüchen) im Leitungsnetz sowie zur Gewährleistung einer starken und hermetischen Verbindung der Elemente der Polyethylenleitung.
  2. Schutz vor Beschädigung von PE-Produkten.

Verbindungsstücke

Um verschiedene Arten der Verbindung von Rohren zu gewährleisten, sind folgende Kupplungen vorgesehen:

  • Elektrisch, mit eingebauten Heizelementen, um eine dauerhafte Verbindung zu erhalten;
  • Komprimierung und Crimpen, die keine spezielle Ausrüstung erfordern und die betriebsfähige Installation von lösbaren Verbindungen ermöglichen.

Elektrische Kopplung

Die zuverlässigste Art, die Rohre miteinander zu verbinden, ist das Schweißen (Schweißen). Für ihre Implementierung werden elektrische Kupplungen für Polyethylenrohre verwendet.

Für den Zweck einer solchen Kopplung ist es notwendig:

  1. Bereiten Sie Polyethylenrohre für das Schweißen vor. Entfernen Sie dazu Staub und Schmutz und entfernen (reinigen) Sie die dünne Polyäthylenschicht an der vorgesehenen Stelle.
  2. Stellen Sie sicher, dass sich die Position auf einer Linie (Achse) der Rohrleitungsabschnitte und der elektrischen Verbindung befindet.
  3. Schließen Sie das Netzteil an das Produkt an.
  4. Die eingebauten Heizelemente beginnen, das Produkt auf die erforderliche Temperatur zu erhitzen, was das Schmelzen der kontaktierenden Endflächen der Rohre sicherstellt.
  5. Polyethylenprodukte, die sich von der Erwärmung ausdehnen, sind einander dicht überlagert.
  6. Nach dem Ausschalten der Stromversorgung muss die Verbindung zum Kühlen unbeweglich sein.
  7. Nach etwa 20 Minuten wird eine dauerhafte und dichte Verbindung erhalten.

Moderne elektrische Kupplungen steuern den gesamten Prozess des Schweißens und Kühlens der Verbindung unabhängig voneinander. Es ist ratsam, solche Kupplungen auf engstem Raum zu verwenden. Der einzige Nachteil dieses Geräts sind seine hohen Kosten.

Kompressionskupplungen

Kompressionskupplungen für Polyethylenrohre erfordern im Gegensatz zu elektrischen Rohren keine spezielle Ausrüstung. Die Verwendung dieser Armaturen beseitigt die Verwendung von Schweißen. Solche Kupplungen ermöglichen die Schaffung von lösbaren Verbindungen, die bei Bedarf, falls erforderlich, demontiert und zusammengebaut werden können.

Klassifizieren Sie die Kompressionskupplungen:

  • Verbindungsrohre gleichen Durchmessers;
  • Transitiv zum Verbinden von Produkten unterschiedlicher Durchmesser;
  • ein Außengewinde haben;
  • mit Innengewinde.

Klemmfittings mit Außen- oder Innengewinde werden verwendet, um Rohrleitungs-Polyethylenprodukte mit Metallrohren oder anderen Armaturenelementen zu verbinden, die eine Gewindeverbindung haben (Kräne, Ventile, Adapter und andere Vorrichtungen).

Kupplungen werden unter Verwendung von umweltfreundlichem Polyethylen hergestellt und zeichnen sich durch Beständigkeit gegen Temperaturänderungen und äußere Einflüsse aus. Kompressionskupplung an einem Polyethylenrohr beinhaltet:

  • der Körper;
  • elastischer Dichtring, der die Dichtheit der Verbindung gewährleistet;
  • Klemmring, um ein spontanes Abschrauben der Verbindung durch Vibrationen und Wasserschläge zu verhindern;
  • Presshülse, O-Ring halten;
  • Überwurfmutter, die die gesamte Verbindung strafft.

Die Installation von Kompressionskupplungen verursacht keine Schwierigkeiten. Für eine zuverlässige Verbindung ist es notwendig:

  1. Bereiten Sie die Kompressionskupplung vor. Um dies zu tun, muss es teilweise demontiert werden. Die Überwurfmutter muss für drei Viertel einer Umdrehung ausgeschaltet sein.
  2. Bereite das Rohr vor. Reinigen Sie die Stauboberfläche mit einem Gesichtsschaber (der auch für ein scharfes Messer geeignet ist), um die äußere Fase am Rohr zu schneiden.
  3. Markieren Sie die Tiefe an der Rohrleitung, in die das Kupplungsgehäuse gelangen soll.
  4. Um die Installation zu erleichtern, sollte das Produkt mit Flüssigseife getränkt werden. Es empfiehlt sich, einen speziellen Schmierstoff auf den Gummidichtring der Kupplung aufzutragen.
  5. Stecken Sie das Rohr in den Kupplungskörper bis zur zuvor gemachten Markierung. In diesem Fall müssen Sie sich etwas anstrengen.
  6. Ziehen Sie die Überwurfmutter fest, bis das Gewinde fertig ist.

Um eine dichte Verbindung zu erhalten, empfiehlt es sich, die Gewinde mit einem speziellen Schaumband abzudichten. Ziehen Sie die Gewindeverbindungen mit der in der Anleitung angegebenen Kraft an, um eine Beschädigung der Rohre durch zu hohe mechanische Beanspruchung zu vermeiden

Schutzkupplungen

Eine Schutzkupplung für PE-Rohre ist dafür ausgelegt, bei Bedarf eine PE-Rohrleitung durch die Wände eines Stahlbetonschachts zu verlegen. Es ist ein massives Stück aus Polyethylen (PE 80 oder PE 100), in dem das Rohr montiert ist. Infolgedessen berühren Rohrprodukte nicht Stahlbeton und ihre Integrität wird nicht verletzt.

Somit ist die Kupplungshülse für PE-Rohre ein wesentliches Element für die Montage von Produkten, um die Installation der Rohrleitung zu gewährleisten. Das breite Sortiment erlaubt es, mit minimaler Zeit zuverlässige und hermetische Verbindungen zu erhalten, die das Funktionieren der gesamten Autobahn gewährleisten.

  • Wie wählen und verwenden Sie Ausrüstung zum Löten von Kupferrohren
  • Wie man einen Schornstein aus Edelstahl herstellt
  • Montage der Rohre mit Klammern mit ihren eigenen Händen
  • Reparatur einer Wasserleitung mit einer Klemme
  • Auswahl von Rohren und Organisation der Tropfbewässerung mit ihren eigenen Händen
  • So isolieren Sie eine Wasserleitung: Optionen für die Isolierung
  • Mit Hilfe von was und wie die Rohre der Heizungsanlage zu verstecken
  • Wie wählt man den Durchmesser des Rohres für die Heizung: die Technologie der Berechnung
  • Lötkolben für Polypropylenrohre
  • 5 Möglichkeiten, ein Gussrohr mit einem Kunststoffrohr zu verbinden

© 2013-2017 Alles über die Rohre - Alle Informationen über die Rohre an einem Standort. Das Kopieren von Texten (Textfragmenten) und Bildern dieser Site ist nur erlaubt, wenn der Hyperlink zur Quelle platziert wird.

Auswahl und Installation von Polyethylen-Kupplung

18. September 2015 Alexey

Die Polyethylenkupplung ist eine der Arten von Verbindungselementen, die am häufigsten bei der Installation von Kommunikationssystemen für verschiedene Zwecke verwendet werden, ebenso wie eine vielfältige Konfiguration.

Abhängig von der Art der Kommunikation können mehrere Ausführungsvarianten angewendet werden.

Übrigens ist es in manchen Situationen ziemlich problematisch, eine Dichtigkeit ohne die Verwendung von Kupplungen zu erreichen.

Anwendungsgebiet

Die Kupplung ist eine unveränderliche Komponente der Pipeline von verschiedenen Systemen: Wasserversorgung (warm und kalt), Kanalisation, Heizung, Öl und Gas. Dementsprechend ist es möglich, viele Bereiche aufzulisten, in denen diese Art von Fittings angewendet wird:

  • Landwirtschaft;
  • Wohnungsbau und kommunale Dienstleistungen;
  • Bauwesen;
  • Öl- und Gasindustrie;
  • Chemische Industrie.

Polyethylen Kupplung kann einen Übergang zwischen Kommunikation von verschiedenen Strukturen bieten, die es Ihnen ermöglicht, Wellpappe und glattwandige Produkte zu verbinden. Zusätzlich zur Verwendung von separaten Abschnitten der Rohrleitung, um die Dichtigkeit der Installation sicherzustellen, werden solche Elemente häufig verwendet, wenn Pumpenausrüstung angeschlossen wird.

Arten von Produkten und Auswahlkriterien

Abhängig davon, welche Art von Verbindung geplant ist, wird die Anpassung unterschiedlich sein. So werden die folgenden Verbindungsmethoden unterschieden: geschweißt, Gewinde, Liner, Bajonett. Dementsprechend unterscheiden sich die Verbindungselemente dieser Art von Gewinde- und Gewindelosen. Die Kupplung ist nach der Art der Befestigung klassifiziert:

  1. Elektrogeschweißte Produkte nehmen das Vorhandensein von speziellen Heizelementen in der Struktur an, durch die es möglich ist, durch Erhitzen des Elements zu schweißen. Das Ergebnis ist eine dichte Verbindung. Produkte aus HDPE (Niederdruck-Polyethylen) sind weit verbreitet für die Installation einer Gas-Pipeline, Heiß-und Kaltwasserversorgungssysteme.
  2. Kompressionskupplung zum Verbinden von Polyethylenrohren. Wenn Rohrleitungen unter Verwendung solcher Elemente zusammengebaut werden, ist es durchaus möglich, auf spezielle Einrichtungen zu verzichten, was die Arbeit stark vereinfacht und beschleunigt. Diese Armaturen sind mit Gewinde versehen. Und zusätzlich zu Polymerkommunikationen kann eine Polyethylenkupplung dieses Typs verwendet werden, wenn ein Stahlrohr verbunden wird.

Wenn es notwendig ist, die zuverlässigste und hermetischste Verbindung in den Abschnitten der Stahlrohrleitung bereitzustellen, die durch die mechanische Festigkeit des erforderlichen Niveaus gekennzeichnet sind, dann werden verschieden große wärmeschrumpfbare Polyethylenkupplungen für Verbindungen verwendet.

Bei der Auswahl der Armaturen sollte man sich an der Gesamtheit ihrer Parameter orientieren, unter anderem:

  • Vor allem - der Durchmesser des Rohres (ja, bei der Auswahl des Verbindungselementes, die Größe der Kommunikationen wird zuerst bestimmt);
  • Der Zweck der Pipeline, die die Art des Materials bestimmen wird;
  • Die Zielnutzung von Kommunikationsbereichen, in denen eine Mehrkaliber-Polyethylen-Manschette verbaut wird, ist festgelegt, beispielsweise ist geplant, die Verbindung in Zukunft zu demontieren, wobei in diesem Fall eine Verschraubung verwendet wird.

Und natürlich wird bei der Auswahl auch die Art der Befestigung berücksichtigt. Dies berücksichtigt die Fähigkeiten des Benutzers sowie die Verfügbarkeit von Spezialgeräten (Lötkolben für PE-Rohre usw.).

Sehen Sie sich das Video an, wie Sie die Kupplung für die spätere Installation richtig zusammenbauen:

Die Hülse aus Polyethylen-Polyethylen zeichnet sich durch folgende Eigenschaften aus:

  1. Korrosionsbeständigkeit.
  2. Stoßfestigkeit, die die Wahrscheinlichkeit von Schäden an solchen Abschnitten der Pipeline verringert.
  3. Große Auswahl an Temperaturen für Installationsarbeiten.
  4. Langes Leben ohne Notwendigkeit für Ersatz.

Die Kombination dieser Eigenschaften ermöglicht es Ihnen, Wartungskosten und häufige Reparaturen zu reduzieren, was weiter zur Popularität dieser Art von Armaturen beiträgt.

Herstellerauswahl

Eine Multi-Kaliber-Polyethylen-Kupplung wird von der POLYPLASTIC-Gruppe produziert. Darüber hinaus werden weitere Arten von Verbindungselementen im Sortiment vorgestellt. Dieses Unternehmen ist der Marktführer in den GUS-Ländern. Die Hauptrichtung seiner Tätigkeit ist die Herstellung und Lieferung von Armaturen mit unterschiedlichen Zwecken, Konfigurationen und dementsprechend Kosten. Zum Beispiel kostet das Kompressionskragen-Polyethylen mit dem kleinsten Durchmesser (20 mm) etwa 86 Rubel. und ein Produkt mit einem Durchmesser von 110 mm ist bereits 1.600 Rubel.

Rehau-Rautitan-Produkte werden in einem etwas kleineren Sortiment angeboten. Wenn der Benutzer jedoch die Kommunikation mit diesem Hersteller durchgeführt hat, wird empfohlen, Armaturen der gleichen Marke zu verwenden. Diese Firma ist bekannt für die Zuverlässigkeit ihrer Produkte. Eine mehrkalibrige Polyethylenhülle dieser Marke wird zu einem Preis zwischen 30 und 200 Rubel pro Stück angeboten.

Allgemeine Empfehlungen für die Installation

Bis heute ist der zuverlässigste Weg, einzelne Abschnitte der PE-Pipeline zu verbinden - Schweißen. Aber neben dem klassischen Lötkolben, der für die Polymerkommunikation verwendet wird, können Sie spezielle Verbindungselemente - Kupplungen für Polyethylenrohre - verwenden.

Sehen Sie sich das Video an, nehmen Sie die Installation vor und verbinden Sie sich:

Das Prinzip ihrer Installation ist wie folgt:

  1. Nach dem Markieren und Schneiden der Rohre müssen die Endabschnitte des zu schweißenden Materials gereinigt werden. Tun Sie dies sehr sorgfältig und entfernen Sie Schmutz, Staub, Ölflecken, falls vorhanden.
  2. Vor dem Verbinden der Rohrleitungsabschnitte und der Kupplung wird die Maske von der Endseite des Rohrs entfernt. Zu diesem Zweck ist ein spezielles Werkzeug vorgesehen - ein Facelifter, der ohne Gratgefahr arbeitet.
  3. Kommunikation und Armaturen sind in derselben Linie installiert.
  4. Kupplungen für Polyethylenrohre erfordern eine Beheizung durch Heizelemente, die in die Struktur des Produkts eingebaut sind. Dementsprechend besteht der nächste Schritt darin, die Energie an die Armatur anzuschließen.

Die Besonderheit dieser Art der Installation besteht darin, dass das polymere Material bei steigender Temperatur expandiert wird, was zu einer sehr starken Verbindung führt. Nachdem der Strom von der Kupplung getrennt wurde, ist es notwendig, den geschweißten Abschnitt in einem Ruhezustand zu belassen, so dass das Material abkühlt und, wie sie sagen, "ergriffen" wird.

Wenn während der Installation die Kompressions-Polyethylen-Verbindungsmuffe verwendet wird, dann sollte sie in diesem Fall die folgenden Arbeiten ausführen:

  1. Vorbereitung umfasst alle die gleichen Aktionen (Reinigen des Materials, Anfasen).
  2. Vor dem Zusammenfügen wird die Überwurfmutter (nicht vollständig) an der Armatur abgeschraubt.
  3. Auf den verbundenen Kommunikationen wird eine Markierung gemacht, bis zu welcher Tiefe das Rohr in die Kupplung eingeführt werden muss.
  4. Um den Widerstand beim Verbinden der Elemente der Rohrleitung zu reduzieren, wird ein spezielles Schmiermittel verwendet.
  5. Das Rohr wird nicht mehr als die zuvor hergestellte Markierung in die Kupplung eingeführt.
  6. Die Überwurfmutter ist angezogen.

Wie zu sehen ist, hat jede der Methoden ihre Vorteile: im ersten Fall ist es die Zuverlässigkeit der Verbindung, in der zweiten - die Leichtigkeit der Installation, weil es keine Notwendigkeit gibt, spezielle Ausrüstung zu verwenden. Dementsprechend bestimmt der Benutzer basierend auf den Bedingungen für den zukünftigen Betrieb eines solchen Kommunikationssystems, welche Option am geeignetsten ist. Bei der Montage einer Rohrleitung ist heute der Einsatz von Verbindungselementen Voraussetzung. In seltenen Fällen wird eine stumpfgeschweißte Rohrverbindung ohne jede Art von Fittings gewählt.

Polyethylenrohre und ihre Verbindung mittels Kupplungen

Die Kupplung ist eine Armatur, die die Funktion des Verbindens zweier Rohrsegmente erfüllt. Es gibt universelle Kupplungen und Teile, die zum Verbinden bestimmter Arten von Produkten bestimmt sind (z. B. Kupplungen für Polyethylenrohre). Die Art der Verbindung kann unterschiedlich sein:

Die Kupplungsverbindung ist beliebt bei der Installation verschiedener Rohrleitungssegmente sowie beim Andocken an Pumpen und deren Teile.

Mit Hilfe von Kupplungen ist es möglich, Rohre mit der erforderlichen Länge entlang einer vorgegebenen Strecke mit einer zuverlässigen hermetischen Verbindung zu verlegen.

Bei dieser Methode ist es möglich, jede rohrförmige Verstärkung mit der Struktur zu verbinden. Anwendungsbereiche von Verbindungsteilen sind wie folgt:

  • Wohnungsbau und kommunale Dienstleistungen;
  • Öl- und Gasarmaturen;
  • Bauindustrie;
  • chemische Industrie;
  • Landwirtschaft und so weiter.

Verbindung von Polyethylenrohren durch Schweißen

Bei der Auswahl einer Kupplung sollten Sie darauf achten, dass sie dem Durchmesser der Rohrleitung entspricht.

Eine der zuverlässigsten Möglichkeiten, Polyethylensysteme zu verbinden, ist das Schweißen. Diese Verbindung kann unter Verwendung einer speziellen elektrischen Kupplung hergestellt werden. Eine der Anforderungen für ein solches Schweißen ist das Vorhandensein einer Polyethylenkonstruktion und einer Kupplung auf einer Achse. Produkte aus Polyethylen müssen für den Schweißprozess vorbereitet werden.

Das Verfahren zur Herstellung von Polyethylenteilen besteht in Maßnahmen zur Entfernung vorhandener Verunreinigungen und zur Entfernung der oberen Schicht aus Polyethylen an Orten, an denen Schweißen wahrscheinlich ist. Wenn die Elemente vorbereitet sind, müssen Sie die elektrische Kupplung an die Stromversorgung anschließen. Das Produkt wird auf die gewünschte Temperatur erhitzt und das Schmelzen der Teile der Polyethylenelemente, die es kontaktieren, wird gleichzeitig durchgeführt.

Beim Schweißen - das sind die Enden der Rohrformstücke. Aufgrund seiner physikalischen Eigenschaften dehnt sich das Rohr aus, wenn es erwärmt wird, und als Ergebnis wird ein Ende auf das andere aufgebracht. Die Dichtigkeit einer solchen Verbindung ist garantiert, Stärke und Zuverlässigkeit auch. Wenn anders gesagt, die beiden Enden werden geschmolzen, was zu einer einzigen ganzen Struktur führt.

Nachdem das Schweißen abgeschlossen ist, schalten Sie das Gerät aus und lassen Sie die Verbindung abkühlen. Das Design kühlt nach dieser Methode etwa 20 Minuten lang ab.

Im Moment wird die Produktion von speziellen High-Tech-Geräten eingestellt, die den gesamten Schweißprozess und den Kühlprozess selbstständig produzieren. Die Kosten für solche Geräte sind jedoch hoch genug und können nur von professionellen Großunternehmen erworben werden, zu deren Tätigkeiten die Verlegung von PE-Elementen gehört.

Der Hauptvorteil dieser Methode ist eine zuverlässige Dichtheit, die den Durchgang eines wässrigen Arbeitsmediums oder Gases nicht erlaubt. Ein weiterer Pluspunkt ist das Fehlen von Verbindungsteilen in Form von Fittings. Das erleichtert die Verlegung der Pipeline.

Es gibt auch ein Minus bei der Verwendung - dies ist das Vorhandensein eines ziemlich großen Raums für die Anwendung. Zu Hause wird meistens die übliche passende Verbindung verwendet.

Eine Vielzahl von Kupplungen für Polyethylenrohre

Es wird zum Verbinden von Polyethylenrohren mit beliebigen geflanschten Ventilen verwendet

Entsprechend ihrem Zweck sind Kupplungen für Polyethylenteile unterteilt in:

  • Reparatur (geeignet zur Reparatur oder Beseitigung von Notfallsituationen an Rohren aus Polyethylen (PE, HDPE, PVC));
  • Gusseisen. Für die Reparatur von Kunststoffprodukten (zur Beseitigung von Längsrissen in PVC-Strukturen, Lecks von HDPE-Systemen, Abbau von PE-Elementen, PVC);
  • Reparaturkupplung für Rohre aus Polyethylen niedriger Dichte (für Arbeiten mit Polyethylenstrukturen verschiedener Güteklassen sowie Druck);
  • Pressverbindung (Crimp-Übergang) - geeignet für den Anschluss von Polyethylenprodukten mit unterschiedlichen Durchmessern im Notfall. Erfordert keine spezielle Ausrüstung. Verwenden Sie mehrere.
  • Kompressionsübergang (mit Außengewinde) - wird verwendet, wenn Polyethylenteile ohne Schweißen mit Stahlkonstruktionen verbunden werden.

Vorteile der Verwendung von Kupplungen für die Reparatur von Polyethylen-Wasserrohren

  • Es besteht keine Notwendigkeit, den Druck zu deaktivieren, wenn ein Unfall an einer funktionierenden Kunststoffrohrleitung beseitigt wird;
  • die Möglichkeit, Systeme aus Polyethylen zu reparieren, ohne ein professionelles Werkzeug oder eine spezielle Ausrüstung wie eine Schweißmaschine, einen elektrischen Generator und dergleichen zu verwenden;
  • das Vorhandensein einer mechanischen Fixierung vermeidet Verschiebungen entlang der Achse und schließt die Möglichkeit aus, die Struktur an einer beschädigten Stelle zu brechen;

Kupplungen für Polyethylenrohre ermöglichen Reparaturarbeiten bei begrenzten Platzverhältnissen, Regen und Grundwasser, Kälte und Schlamm. Die Vielseitigkeit besteht darin, dass sie sowohl zur Reparatur als auch zum Verbinden von Polyethylenprodukten verwendet werden.

Lesen Sie Mehr Über Das Rohr