Wege der Verlegung und Verbindung der Gaspipeline mit einem Privathaus

Gas ist der beliebteste Brennstoff für Heizsysteme. Gasheizung ist viel billiger als elektrische Heizung und bringt gleichzeitig viel weniger Probleme als Festbrennstoff-Analoga.

Der Prozess der Lieferung von explosivem Brennstoff an ein Privathaus erfordert jedoch die Einhaltung einer großen Anzahl von Regeln, die sich sowohl auf Papierkram als auch auf erhebliche finanzielle Kosten beziehen.

Gasknoten mit Bypass

Das Verlegen von Gaspipelines ist ein langer Prozess und auch ziemlich teuer. Um die Kosten des gesamten Prozesses zu reduzieren, können einige Installationsarbeiten unabhängig voneinander durchgeführt werden. Aber dafür müssen Sie die Regeln und Normen von SNiP sorgfältig studieren.

Verfahren zur Vergasung zu Hause

Die Brennbarkeit, Explosivität und chemische Aktivität von Erdgas ist allen bekannt, so dass es in dieser Situation keine Frage von Amateurleistungen gibt. Das Gasversorgungssystem muss ausschließlich von Fachleuten gemäß dem genehmigten Plan installiert werden.

Wenn Sie beschließen, Gas in Ihr Haus zu bringen, bereiten Sie sich auf eine lange Bürokratie vor, und stellen Sie Wanderungen in verschiedenen Fällen mit langen Warteschlangen ein.

Bevor Sie sich für die Montagearbeiten an das Team wenden, müssen Sie einen Vergasungsplan erstellen, alle Genehmigungen ausfüllen und dann die erforderliche Gasausrüstung erwerben.

Sammlung notwendiger Dokumente

Bevor Sie die Projektorganisation kontaktieren, um ein Vergasungsprojekt für das Gebäude zu erstellen, müssen Sie ein ganzes Paket notwendiger Dokumente sammeln. Beachten Sie sofort, dass einige der erforderlichen Wertpapiere Geld kosten, also bereiten Sie sich sofort auf die finanziellen Kosten vor.

Erforderliche Installation des Gaszählers

Also, welche Art von Papieren wirst du sammeln:

  • ein Dokument, das den Besitz des Hauses mit dem Grundstück bestätigt;
  • Kopien von Ausweisdokumenten;
  • Schlussfolgerung zur technischen Machbarkeit von Arbeiten zur Vergasung des Gebäudes;
  • technischer Pass von BTI;
  • in einem bestimmten Maßstab erstellte topographische Karte, die alle vergasenden Gebäude abbildet;
  • eine Karte mit der Zeichnung aller befestigten Verbindungen und der geplanten Gaspipeline, die vom Gasdienst zertifiziert wurde;
  • Wenn die Gaspipeline zum Haus durch benachbarte Standorte gezogen werden soll, ist eine schriftliche Genehmigung ihrer Eigentümer erforderlich, um die entsprechenden Arbeiten durchzuführen.

Dies ist eine ungefähre Liste von Dokumenten, die Sie sammeln müssen.

Abhängig von einigen Funktionen, zum Beispiel bei der unterirdischen oder oberirdischen Vergasung, kann es notwendig sein, etwas mehr Papier zur Verfügung zu stellen.

Erstellung von Projektunterlagen und Vertragsabschlüssen

Bitte beachten Sie, dass die Leistungen zur Erstellung von Projektunterlagen bezahlt werden. Diese Arbeiten können nur von Planungsbüros durchgeführt werden, die eine entsprechende Lizenz besitzen.

Es lohnt sich nicht, selbstständig ein Projekt zu erstellen, denn es sollte eine große Anzahl von Nuancen berücksichtigen, die nur Spezialisten bekannt sind:

  • die Tiefe der zentralen Gasleitung;
  • Die Lage und Tiefe der Gasleitungen von der zentralen Gasleitung bis zum Haus;
  • Vergasungsverfahren (unterirdisch oder oberirdisch). Dies betrifft die Eigenschaften des Bodens, die Tiefe des Grundwassers, die Verflechtung anderer Kommunikationen, Strukturen, Straßen usw.;
  • Details der Montagearbeiten;
  • Anschlussstellen von Gasgeräten und Anforderungen an diese gemäß SNiP;
  • Materialien, Verbindungen, sowie die Verteilung von Gasleitungen im Haus.

Darüber hinaus muss die gesamte Projektdokumentation von der jeweiligen Organisation zertifiziert sein.

Die Kosten des Projekts hängen von der Komplexität des Projekts selbst, den verwendeten Materialien und der Designorganisation selbst ab. Daher ist es sinnvoll, alle möglichen Optionen zu betrachten, die Preise zu studieren, Bewertungen und dann das am besten geeignete Büro zu wählen.

Zur Durchführung von Installationsarbeiten und Inbetriebnahme des Gasversorgungssystems müssen auch folgende Verträge abgeschlossen werden:

  1. Vertrag für Installationsarbeiten und Erstellung der technischen Dokumentation.
  2. Die Vereinbarung über die Vergasung und Installation von Gasgeräten.
  3. Der Akt der Inbetriebnahme der Gaspipeline und der Gasausrüstung.
  4. Der Akt der Inspektion von Rauchlüftungskanälen.
  5. Vertrag über die Lieferung und Zahlung von Erdgas.

Auswahl des Auftragnehmers und Beginn der Montagearbeiten

Wenn es um die Vergasung eines Gebäudes geht, muss die Wahl eines Auftragnehmers mit größter Verantwortung getroffen werden. Bevor Sie einen Vertrag abschließen, vergewissern Sie sich, dass das Unternehmen über die entsprechenden Lizenzen, Verträge, erforderlichen Genehmigungen und qualifizierte Mitarbeiter mit allen erforderlichen Genehmigungen verfügt. Die Durchführung der Installationsarbeiten für die Installation einer unterirdischen oder oberirdischen Gasleitung zum Gebäude erfolgt nach Erstellung aller Unterlagen.

Es ist jedoch Aufgabe des Auftragnehmers, Berichte über die durchgeführten Arbeiten zu erstellen, in denen alle auf der Baustelle durchgeführten Aktionen detailliert beschrieben werden. Aufgrund dieser Maßnahmen muss der Gasdienst Gas anschließen, eine Reihe von Inbetriebnahmen durchführen und anschließend einen Vortrag über Sicherheit halten.

Eigenschaften von Materialien und Arbeiten zur Gasversorgung

Wenn es um Gas geht, sollten auf keinen Fall die Regeln von SNiP bei der Auswahl von Materialien, Ausrüstungen und Anlagen außer Acht gelassen werden, da Gas nicht nur explosiv, sondern auch giftig ist.

Schrankkontrollpunkt (SHRP)

Alle Materialien, die bei der Gasversorgung des Hauses und der Verkabelung im Gebäude verwendet werden, von Rohren bis zu Elektroden, müssen eine hohe Qualität und entsprechende Zertifikate aufweisen.

Für die Vergasung können Metallrohre aus niedrig legiertem oder Polyethylen verwendet werden. Es sollte angemerkt werden, dass Polypropylenrohre eine Reihe von Vorteilen gegenüber metallischen aufweisen: Muttergewicht, Leichtigkeit der Installation, Leichtigkeit des Transports, Nichtanfälligkeit gegenüber Korrosion, elektrische Nichtleitfähigkeit, akzeptable Kosten, lange Lebensdauer.

  1. Für das Verlegen von Kunststoffrohren gibt es eine Reihe von Einschränkungen:
  • Mit Hilfe von Kunststoffrohren kann die oberirdische Vergasung nicht durchgeführt werden;
  • Die Verwendung von Polypropylenrohren für die Innenverkabelung ist verboten;
  • Es ist verboten, in Regionen zu verwenden, in denen die Temperatur unter -45 Grad fällt;
  • es ist verboten, auf seismisch aktiven Böden zu verwenden;
  • Verwenden Sie kein Kunststoffrohr, um natürliche oder künstliche Hindernisse zu überwinden.
  1. Es ist nicht erlaubt, Schweiß- oder Verbindungselemente der Gasleitung zu verlegen oder zu gründen. Sie sollten so angeordnet sein, dass sie für Inspektions-, Vorbeugungs- und Reparaturarbeiten ständig zugänglich sind.
  2. Elemente der Rohrleitung dürfen die brennbaren Elemente des Gebäudes - Türrahmen, Fensterrahmen, temporäre Trennwände usw. - nicht berühren.
  3. Die Gasleitung darf weder außerhalb noch innerhalb des Gebäudes verformt werden. Vertikale Abschnitte müssen streng vertikal verlaufen, horizontal sind sie mit einer Neigung von 2-5 mm pro Meter zu den Instrumenten verlegt.
  4. Der Gassteig kann eine Neigung von nicht mehr als 2 mm aufweisen. Das Steigrohr befindet sich in Nichtwohnräumen (Treppenhäuser, Kabinen) oder an der Fassade des Gebäudes. In keinem Fall kann es an Orten, wo die Menschen normalerweise sind (Schlafzimmer, Esszimmer, Badezimmer) befinden.
  5. Besondere Aufmerksamkeit sollte den Kränen geschenkt werden. Sie sollten so angeordnet sein, dass die Achse des Steckers parallel zur Wand verläuft.

Wege der Verlegung einer Gasleitung

Die Gasleitung von der zentralen Autobahn zur Fassade des Gebäudes kann unter der Erde oder über deren Oberfläche verlaufen. Ausgehend davon werden unterirdische und oberirdische Vergasungsverfahren unterschieden. Es ist erwähnenswert, dass diese beiden Methoden oft kombiniert werden müssen.

Überkopf-Pipeline-Verlegung

Wenn zum Beispiel eine Gasleitung über die Straße gezogen werden muss, wird oft auf eine oberirdische Methode zurückgegriffen, um den Verkehr für eine lange Zeit nicht zu blockieren. Nach dem Durchgang der Straße wird das Rohr unterirdisch vertieft. Wenn Sie jedoch neue Technologien für das horizontale Bohren verwenden, kann dieser Bedarf verschwinden.

Überirdische Gaspipeline

Eine oberirdische Gaspipeline ist viel billiger als eine unterirdische Pipeline. Einsparungen können in einigen Fällen bis zu 60% betragen. Wenn die Gasleitung zum Haus über den Boden führt, werden wir uns weder durch die Tiefe des Grundwasserspiegels, durch die Verflechtung anderer Kommunikationswege noch durch andere Probleme im Zusammenhang mit der Untertagearbeit beunruhigen.

In diesem Fall sollten die auf speziellen Trägern verlegten Rohre jedoch so gut wie möglich vor Korrosion, Verformung, Temperaturänderungen und mechanischen Einflüssen geschützt werden.

Außerdem müssen Sie ständig überwachen, dass skrupellose Nachbarn keine Verbindung zu Ihrer Gaspipeline haben, was im Falle einer unterirdischen Gaspipeline durch die Tiefe des Rohrs behindert wird.

Phasen der Verbindung von Gas mit dem Haus (Video)

Unterirdische Gaspipeline

Diese Technologie ist zwar wesentlich teurer, erfreut sich aber einer viel größeren Beliebtheit. Beim Anhalten an einer unterirdischen Gasleitung ist zu beachten, dass die Tiefe der Rohrverlegung vollständig dem Vergasungsplan für die Sicherheit entsprechen muss.

Vor dem Aufkommen der horizontalen Richtbohrtechnologie war die Verlegung von Gaspipelines unter der Erde mit einer Reihe von Problemen verbunden:

  • Tiefe des Grundwassers;
  • seismisch aktive Böden;
  • Durchgang von Hindernissen und Straßenoberflächen;
  • Boden mit einem hohen Gehalt an ätzenden Stoffen.

Diese Technologie löste jedoch alle Probleme auf einmal und reduzierte zusätzlich das Timing der Arbeit. Anstelle eines langen Grabens, dessen Tiefe 1,5 bis 2 Meter erreichen kann, wird ein horizontales Loch von der zentralen Autobahn zum Gebäude gebohrt.

Es ist nur notwendig, zwei Brunnen in der Nähe des Rohres zu graben, um mit ihm zu verbinden, und in der Nähe vom Gebäude, um das Haus zu betreten. Der Eingang und der Ausgang des Bohrers werden durch die Lösung verschüttet und ein Rohr wird in das Loch eingeführt. Bei komplexen Böden kann das Rohr in einer speziellen Schutzhülle verlegt werden.

Mit eigenen Händen eine Gasleitung unterirdisch in einem Privathaus verlegen

eine unterirdische Rohrleitung für die Verlegung notwendig ist, um es zu schaffen, zum Fahren Autobahn geschlossen war, und das Unternehmen, das bei der Installation von einer Gasleitung unter dem Boden in Eingriff ist, um die Straßenprojekte verwendet, zog für die Anordnung der Ausrüstung, um die Planfläche und die Zeichnung, die die genaue Geometrie der Objekte zu spezifizieren, die an die Gebäude angrenzen. Dadurch wird sichergestellt, dass die richtigen Verkehrszeichen zu setzen, für die Reisebeschränkungen auf der Autobahn oder auf dem Land, wo es geplant ist, unterirdisches Gassystem zu legen.

Eine solche Anordnung von Verbotsschildern muss mit der Gebietskörperschaft der Straßeninspektion abgestimmt werden, die ihrerseits im Falle einer positiven Entscheidung eine Genehmigung für die Herstellung der Verlegung von Autobahnen im Boden ausstellen sollte.

Gasleitung, die über einen Abschnitt über dem Boden legt

Beratung Empfehlungen zur Verlegung

Also, bei der Durchführung der Installation, Folgendes:

1. Es ist notwendig, das Gassystem in der Tiefe zu verlegen, deren Index nicht weniger als 80 cm von der Oberseite der Struktur (Kasten) entfernt ist. In Gebieten, in denen landwirtschaftliche Mähdrescher und Ausrüstung nicht zur Verfügung stehen, ist eine Tiefe von nicht weniger als 60 cm für die Ausführung unterirdischer Bauten zulässig.

2. Für den Bereich, der zu Erosion und Erdrutsch Tiefenniveau unstabil ist, wo Installationsort Pipeline stattfinden sollte nicht kleiner sein als die Fläche, wo die Grenzen mögliche destruktive Prozesse und nicht weniger als 50 cm unterhalb dem Schiebespiegel.

3. In den Bereichen, wo die Schnittlinie und Kommunikationssystem unter dem Boden von verschiedenen Zwecken, Autobahnen, Übertragen von Wärmequelle, kanalfreien Systeme und auch in Bereichen, in denen die Rohrleitung der Wände der Vertiefungen durchlaufen, muss der Entwurf in einem Kasten oder Gehäusen angeordnet werden. Wenn mit Heizsystemen schneidet, dann sollten Sie einen Metallkasten (Stahl) installieren.

4. Wenn im bevölkerten Gebiet Konstruktionen mit verschiedenen Druckindikatoren vorhanden sind, sollte die Box auf der Ebene der unterirdischen Ingenieurnetze installiert werden, die wiederum unter dem Niveau der Gaspipeline liegen. Das Ende der Box muss in beiden Richtungen von den Außenwänden der Kommunikationssysteme zurückgezogen werden, wobei die Lücke zu berücksichtigen ist, die nicht weniger als 2 Meter betragen sollte. Wenn es eine Kreuzung mit dem Brunnen gibt, sollte der Abstand in 2 cm eingehalten werden.Verwenden Sie die Abdichtung, ist es notwendig, die Stecker am Ende der Box zu setzen.

5. An der Spitze des Abhangs (mit Ausnahme des Abschnitts, wo sich die Wände des Schachts schneiden) von einer Seite des Kastens ist es notwendig, ein Steuerrohr zu bauen, das sich unter der Schutzvorrichtung befindet.

6. Es ist nicht verboten, zwischen der Struktur des Systems und der Box, die für die Wartung von Verteilernetzen bestimmt ist, ein funktionierendes Kabel (z. B. ein elektrischer Schutzdraht, ein Kommunikationskabel) zu installieren.

Unterscheidungsmerkmale des Produkts

Bei Bauarbeiten verwendet Konstruktionselemente und Rohre aus Polyethylen, die die Teilstoff solche Eigenschaften wie Festigkeit aufweisen, nicht weniger als 2 solche Elemente und deren Komponentendruck wird auf etwa 0,3 MPa, in besiedelten Gebieten (Städte, Dörfer) festgelegt sind und sein Umfang.

Die Produkte müssen mit Polyethylen-Verbindungen und Gasleitungen mit einem Sicherheitsfaktor von mindestens 2,6 verlegt werden. Verlegen Systeme, deren Druckabfall im Intervall von 0,306 MPa ist, in einem besiedelten Gebiet, ist es notwendig, Verbindungsknoten und Rohre zu verwenden, die einen Festigkeitsindex in Reserve von mindestens 3,2 haben.

Gasleitung, die unterirdisches privates Haus legt

Wie man auf dem Land ausgibt?

In ländlichen Gebieten aufgelöst eine Pipeline aus Polyethylen mit den Produkten und den Verbindungsknoten aus Polyethylen, Bauteilfestigkeit Qualitäten in einem Lager zur Festlegung, die nicht weniger als 3,2 oder PE-100 ist, die Komponente größer als 2,6 ist, und die Tiefenstufe Anordnung ist bei einer Markierung von mindestens 90 cm bis zum oberen Ende des Rohres.

Bei der Installation von solchen ländlichen Konstruktionen, Druckanzeiger, die bis zu 0,6 MPa ist, und das Produkt erlaubt wird, die Verbinder 100 und 80 anzuwenden, wenn das System verwendet wird, kann den Druck von 0,3 MPa unter den Bedingungen der Anwendung von PE-80, wenn die Tiefe von der Ebene Einrichtung, die ist mindestens 90 cm auf der Oberseite des Systems gelegt.

Verlegung einer Gasleitung unter die Erde im Land

Im Fall der Verwendung von Straßen zwischen Siedlungen, deren Druck über 1,2 MPa liegt, ist es wünschenswert, PE-100-Verbinder zu verwenden. In dieser Situation mindestens einen Meter, und in einer Situation mit einem Gassystem auf dem Boden die Ebene der Tiefe des Instruments verwendet, die für die Bewässerung und Pflügtiefe Ebene bestimmt wird, darf nicht weniger als 1,2 m an die Spitze sein.

Bei der Herstellung von Gasleitungen mit einem Druck von mehr als 0,6 MPa können Verbindungsstücke und Produkte aus Polyethylen mit Verstärkung verwendet werden. In einer solchen Situation, eine Tiefe von mindestens einem Meter bis zur Spitze der Struktur, und wenn auf Bewässerungs- oder Pflügen Land verwendet, sollte die Tiefe des Lesezeichens an der Spitze der Struktur mehr als 1,2 Meter sein.

Gasleitung, die unterirdische Technologie legt

Verlegung Pipeline von PE-100 bei einem Arbeits Gipfel als 0,61,2 MPa, auf dem Land in der Nähe in ein Industriegebiet fallen, sowie auf der Website, die bis nicht gebaut, aber nur, wenn sie nicht im Widerspruch zu den Zeichnungen der Platzierung von Gebäuden, Strukturen und andere Gegenstände der Kapitalbauarbeit, die durch den allgemeinen Plan der Ansiedlung zur Verfügung gestellt werden.

Um ein System aus Polyäthylen zu bauen, ist es erlaubt, mit dauerhaften Verbindern, im Falle der Bestätigung ihres Arbeitszustandes und der Eignung für den Gebrauch in Bauarbeiten in der durch alle Verordnungen vorgeschriebenen Art und Weise. Das Verlegen von Polyethylenstrukturen für den Transport von Gasen, die ein chloriertes und aromatisches Kohlenhydrat enthalten, ist verboten. Die Verwendung von Rohren aus Kupfer oder verstärkten Produkten zum Bewegen der Flüssigphase von Flüssiggas ist verboten.

Mit einer Vorstellung von den Anforderungen und Eigenschaften solcher Strukturen ist es möglich, auch wenn Sie solche Arbeiten nicht mit eigenen Händen ausführen, alles unter Kontrolle zu behalten, einschließlich der Durchführung von Bauarbeiten, die von angestellten Arbeitern oder einer Organisation durchgeführt werden. Informationen in jeder Branche zu besitzen, sogar die minimalste, ist es möglich, einen großen Nutzen zu bringen, sowohl für sich selbst, als auch für Mitarbeiter.

Wie man eine Gasleitung in der Küche, im Flur, im Badezimmer versteckt: Foto-Ideen

Unter Druck in eine Gasleitung schneiden ohne selbst schweißen zu müssen: Video

Verlegung einer Gasleitung zu einem Privathaus: Methoden, Ausrüstung, Grundanforderungen

In Ermangelung von Zentralheizung und Zurückhaltung, den Ofen zu begrenzen, wird das Verlegen der Gaspipeline ein notwendiger Teil der Anordnung des privaten Hauses. Der ganze Komplex solcher Arbeiten wird in strikter Übereinstimmung mit den gegenwärtigen normativen Akten und der genehmigten Projektdokumentation durchgeführt.

Bevor Sie jedoch ein Projekt erhalten, benötigen Sie eine Reihe von Dokumenten, die das Recht bestätigen, das Gebäude zu vergasen.

Paket von Genehmigungen

Die Liste solcher Dokumente kann nicht ohne Bezug auf eine bestimmte Struktur gemacht werden, ihre Zusammensetzung hängt von vielen Nuancen ab. Wenn zum Beispiel Gaskommunikationen durch angrenzende Gebiete durchquert werden sollen, müssen sie die Erlaubnis von ihren Besitzern einholen.

Eine spezifische Liste kann in der Projektorganisation angegeben werden, aber in den meisten Fällen ist es erforderlich:

  1. Kopien von Ausweisen aller Besitzer.
  2. Zertifikat bestätigt das Eigentum an Grundstücken und Gebäuden.
  3. Die Überprüfung der Räumlichkeiten, in denen die Installation geplant ist. Die Inspektion wird vom Vertreter des Internal Gas Equipment Service (HDNG) durchgeführt.
  4. Die Genehmigung für die Vergasung bestätigt die technische Machbarkeit dieser Maßnahmen. Das Dokument wird vom Architektur- und Projektmanagement herausgegeben und ist von seinem Leiter zertifiziert.
  5. Technische Bedingungen für die Vergasung des Hauses, die Gorgas ausgibt.

Zu den aufgeführten Dokumenten muss ein technischer Pass des Bureau of Technical Inventory zusammen mit einer skalierten Karte des Standortes mit allen zu vergasenden Gebäuden beigefügt werden. Es wird auch notwendig sein, in der Gasversorgung zertifiziert, ein Diagramm aller Kommunikation und der geplanten Gaspipeline.

Das vorbereitete Paket wird den Mitarbeitern der ausgewählten Projektorganisation zur Verfügung gestellt. Auf seiner Grundlage wird ein Vergasungsprojekt entwickelt, das alle Merkmale des Standortes und der darauf befindlichen Gebäude berücksichtigt.

Was beeinflusst die Vorbereitung des Projekts?

Wenn keine besonderen Fähigkeiten vorhanden sind, ist Selbstentwürfen unerwünscht und kaum durchführbar. Bei der Arbeit an einem Projekt sollten viele Faktoren berücksichtigt werden, die nur Spezialisten bekannt sind.

Unter ihnen sind:

  • Tiefe des Grundwasservorkommens, Bodeneigenschaften, Landschafts- und Klimaeigenschaften;
  • Die Tiefe, in der die zentrale Route verläuft;
  • der Abstand von der Rohrleitung zum Bauwerk unter Berücksichtigung der Tiefe des Auslasses;
  • SkipPs Anforderungen für Ausrüstung und Verbindungspunkte.

Zusätzlich zu den im Projekt aufgeführten müssen die Art und Weise der Verlegung der Gasleitung, die erforderlichen Instrumente und Zubehörteile, die verwendeten Materialien, die Merkmale der Verbindungen und die interne Verdrahtung gezeigt werden.

Wege zur Ausstattung der Gaspipeline

Das Hauptkriterium für die Klassifizierung ist der Arbeitsdruck. Nach diesem Merkmal sind Niederdrucksysteme für den häuslichen Bedarf interessant, bei denen das Maximum 5 kPa nicht übersteigt.

Varianten der Gas-Pipeline-System-Klassifizierung

Ein wichtiger Parameter ist die Art und Weise, wie eine einzelne Gaspipeline vom Hauptnetz, das blauen Brennstoff transportiert, in ein privates Haus / Cottage verlegt wird.

Die letztgenannte Option ist für die Hauptgasleitung relevant, die auf ihrem Weg See, Fluss oder Meer trifft. Für das private Haus benutzen Sie die ersten 2 Möglichkeiten.

Abhängig vom Standort des Gasnetzes kann es extern oder intern sein. In der Praxis besteht oft die Notwendigkeit einer Kombination mehrerer Dichtungsoptionen, da die Bedingungen für die Verfolgung von der Hauptlinie stark variieren können.

Zum Beispiel wird die Abzweigung von der zentralen Autobahn, die über die Straße führt, oberirdisch sein. Dann geht er tief in den Boden und wird in der Untergrundversion zum Gebäude gebracht.

Unterirdische Art zu verlegen

Die aufwendigste und kostenintensivste Option, die eine vorbereitende Vorbereitung des Grabens für die Umleitung von der Hauptstraße erfordert. Gleichzeitig muss der Plan strikt eingehalten werden, der genau festlegt, in welcher Tiefe die Gaspipeline verlegt werden soll.

Normalerweise sind es 1,5 bis 2 Meter. Die Installation von Kommunikation kann erheblich von solchen Faktoren beeinflusst werden:

  • Grundwasser;
  • seismische Aktivität;
  • Überfluss an korrosiven Elementen im Boden;
  • Vorhandensein von Hindernissen und Straßenbelag.

Es ist einfacher und billiger, horizontale Bohrungen in Bezug auf die Gesamtkosten der Vergasung zu verwenden. Etwaige Kosten werden um das 3-fache reduziert.

Darüber hinaus ermöglicht die Technologie:

  • kürzen Sie die Legezeit;
  • um den Bürgersteig und die verfügbare Kommunikation zu umgehen;
  • minimieren Schäden an der Ökologie der Website.

Ein spezieller Bohrer wird in einen Pilotbohrer gebohrt, der dann auf die geschätzten Größen erhöht wird. Die Wände werden mit einer Lösung befestigt, nach der Befestigung, die die Gasrohrleitung gestreckt wird.

Bei elektrischen oder mechanischen Schäden sind die Rohre mit einem Stahlgehäuse geschützt. Dies erhöht die Kosten, macht aber das Anbohren zuverlässiger und langlebiger.

Überkopf-Pipeline-Verlegung

Bei dieser Version der Vergasung werden spezielle Stützen verlegt. Es ist viel billiger, ermöglicht es Ihnen, bis zu 60% der Mittel im Vergleich zu der vorherigen Methode zu sparen.

Ein wesentlicher Nachteil ist die Notwendigkeit, vor einer Reihe von Faktoren zu schützen:

  • verformende Effekte;
  • mechanische Lasten;
  • Korrosionsschäden;
  • Temperaturunterschiede.

In den Minuspunkten kann die Wahrscheinlichkeit einer willkürlichen Verbindung zur Autobahn zugeschrieben werden, die eine regelmäßige Überprüfung der Integrität der Struktur und das Fehlen von Verstößen erfordert.

Eine solche Bedrohung wird auf Null reduziert, wenn Rohre über das Gelände ihres eigenen Geländes gelegt werden, auf das der Zugang für Außenstehende beschränkt ist.

Externes und internes Netzwerk

Die interne Version der Installation wird in einem speziell angepassten Raum ausgeführt. In diesem Fall ist es notwendig, Zugang zu den Kabeln zu geben, die nicht in den Wänden verborgen werden können und mit irgendwelchen Überlagerungen bedeckt sind.

Die entgegengesetzte Version der Verbindung beinhaltet die Verlegung von Rohren auf speziellen Halterungen, die vor dem Eingang sicher befestigt sind.

Die Hauptanforderung ist maximaler Schutz vor Außenstehenden.

Schutz vor unbefugtem Zugriff und natürlichen Einflüssen bietet die Box mit der Tür, die mit einem Schlüssel verschlossen ist. Es wird normalerweise installiert, wenn ein Gaszähler außerhalb des Gebäudes installiert wird.

Welche Option ist besser zu verwenden?

Jede der Methoden zum Verlegen von Gaspipelines hat eine eigene Liste von Vor- und Nachteilen. Beim Entwurf einer Gaspipeline werden sie jedoch auf der Grundlage der Bedingungen des spezifischen Abschnitts, auf dem die Verfolgung durchgeführt wird, berücksichtigt oder ignoriert.

Zum Beispiel wird die oberirdische Option bevorzugt, wenn die folgenden Bedingungen erfüllt sind:

  • der Boden ist mit korrosiven Elementen gesättigt, die das Metall bei der Verwendung zerstören können;
  • Der Wasserhahn durchquert das Gebiet eines benachbarten Grundstücks;
  • Das Hauptrohr ist von der Baustelle durch die Straßenoberfläche getrennt.

Wenn die Verfolgung unter Hochspannungsleitungen durchgeführt wird, wird empfohlen, eine unterirdische Version auszuwählen, die Schutz vor Hochspannungseffekten bietet.

Gasleitungen aus Polymeren

Für oberirdische Vergasungsvarianten empfiehlt sich der Einsatz von Rohren aus niedriglegierten Stahllegierungen, die gegen äußere Einflüsse beständig sind.

Eigenschaften von Kunststoffkonstruktionen

Unterirdische Verlegung ermöglicht die Verwendung von Polypropylenrohren, was Installationskosten spart und eine Reihe anderer Vorteile bietet.

Die Vorteile liegen vor allem in den Eigenschaften des Materials:

  • hohe Korrosionsbeständigkeit, die nicht nur die Installationskosten positiv beeinflusst, sondern auch die Betriebskosten senkt;
  • einfache Verarbeitung - das Material ist gut geschnitten, schweißbar, was die Installation vereinfacht;
  • perfekt flache innere Kavität bietet gute Durchsatzeigenschaften, Materialeigenschaften ermöglichen, ihre Abnahme während des Gebrauchs zu vermeiden;
  • Die fehlende Empfindlichkeit gegenüber Elektroströmen, die eine hohe Sicherheit bietet, macht einen zusätzlichen Schutz überflüssig.

Zusätzlich zu diesen Vorteilen haben solche Rohre eine hohe Flexibilität, so dass sie für horizontale Bohrungen verwendet werden können.

Dazu sollte eine kleine Masse hinzugefügt werden, die um ein Vielfaches niedriger ist als das Stahläquivalent. Ein wichtiger Vorteil ist die Lebensdauer, die etwa 50 Jahre beträgt. Die ganze Zeit arbeitet das System ohne Verlust der angegebenen Eigenschaften.

Einschränkungen für die Verwendung von Rohren

Trotz der hohen Beständigkeit gegen äußere Einflüsse können solche Rohre nicht immer verwendet werden. Es gibt eine Reihe von Einschränkungen, in denen ihre Verlegung nicht erlaubt ist.

Dazu gehören:

  • klimatische Bedingungen, bei denen die Temperatur unter 45 ° C fällt, was zum Einfrieren des Bodens und der Wände des Auslasses führt;
  • Anwendung von verflüssigten Kohlenwasserstoffvarianten;
  • hohe seismische Aktivität mit einer Stärke von mehr als 7 Punkten, wenn keine Möglichkeit zur Ultraschallkontrolle der Integrität von Nahtverbindungen besteht.

Darüber hinaus können Polypropylen-Materialien nicht verwendet werden, um oberirdische Verbindungen aller Art zu schaffen, einschließlich Umgehungsgebieten durch natürliche oder künstliche Barrieren.

Ausgeschlossen sind Auskleidungen durch Tunnel, Kollektoren und Kanäle. Um das System in das Haus einzutragen und es zu verkabeln, werden nur Stahlanaloga verwendet.

Allgemeine Anforderungen für die Vergasung

Gasheizung bezieht sich auf Kommunikation mit hohem Gefahrenpotenzial. Aus diesem Grund gibt es eine Reihe von Anforderungen, die unabhängig vom verwendeten Material und der gewählten Installationsart erfüllt werden müssen.

Die grundlegenden Regeln umfassen Folgendes:

  1. Durch die Möglichkeit des ständigen und freien Zugangs zu allen Verbindungselementen des Gasleitungssystems sollen solche Knoten nicht ummauert werden.
  2. Fehlen von Kontakt mit brennbaren Elementen der Struktur, zu denen die Türverkleidungen, Fensterrahmen, Trennwände aus brennbaren Materialien, andere ähnliche Strukturen gehören.
  3. Verdrahtung ohne Abschrägungen innerhalb und außerhalb des Hauses. Eine vertikale Verlegung ist zwingend erforderlich, bei einer horizontalen Variante ist eine Neigung von 2 bis 5 mm mit einem Abstand von 1 Meter zu den Gerätegeräten zulässig.
  4. Platzierung der Steigleitung außerhalb der bewohnten Räumlichkeiten. Wenn kein geeigneter Innenraum vorhanden ist, kann er an der Fassade nach außen gelassen werden, die zulässige Neigung darf 2 mm nicht überschreiten.

Bei der Planung der Installation wird empfohlen, besonders auf die Installation von Kränen zu achten. In jedem Fall muss ihre Mittellinie parallel zur Wand sein.

Ohne diese und andere Anforderungen von SniPov zu beachten, wird die Gaspipeline nicht in Betrieb genommen. Die zusätzlichen Kosten für die Beseitigung solcher Verstöße sind die geringsten Probleme. Die Inbetriebnahme mit solchen Mängeln kann schwerwiegendere Folgen haben.

Wenn das Vergasungsprojekt fertig ist

Eine zwingende Voraussetzung für den Übergang von der Projektphase zu den Bau- und Montagearbeiten ist die Koordination des Projektes mit der technischen Abteilung des Gasservices. Normalerweise wird dieses Verfahren innerhalb von 2 Wochen durchgeführt.

Die Wahl des Auftragnehmers und den Abschluss des Vertrages

Nach der Zustimmung zu dem Projekt muss Folgendes beigefügt werden:

  • die Schätzung für die Leistung der im Projekt vorgesehenen Arbeiten;
  • technischer Überwachungsvertrag;
  • ein von einem Vertreter des VDNP-Dienstes erstellter und unterzeichneter Akt zur Inspektion der Rauchgaskanäle.

Wenn Sie die gesamte Liste der notwendigen Dokumente zur Hand haben, können Sie mit der Vereinbarung fortfahren. In der Regel hat jede Designorganisation eine Lizenz für Bau- und Installationsarbeiten. Wenn eine solche Lizenz nicht verfügbar ist, müssen Sie nach einem Auftragnehmer suchen.

Da die Montageorganisation für den Bau und die Lieferung der Gaspipeline verantwortlich sein wird, ist es wünschenswert,

  • Überprüfen Sie die Lizenz für die Vergasung;
  • siehe andere permissive Dokumente;
  • Stellen Sie sicher, dass für die Mitarbeiter angemessene Toleranzen gelten.

Vor dem Abschluss des Vertrags ist es notwendig, die Bedingungen der Installation zu vereinbaren und zu genehmigen, die im Vertrag festgelegt werden sollten.

In der Vereinbarung über die Ausführung von Bauleistungen müssen, mit Ausnahme anderer Verpflichtungen, folgende Bedingungen festgelegt werden:

  • die Anwesenheit eines Personals der auf dem Gelände arbeitenden Organisation, ein Schutzschirm, der die Wände vor Erwärmung schützt, und alle notwendigen Feuerlöschmittel;
  • Lieferung an den Kunden in Form von ausführenden technischen Unterlagen unmittelbar nach Abschluss der Berechnungen für die im Projekt vorgesehenen Arbeiten;
  • die Verpflichtung des Ausführenden, die Installation innerhalb der vereinbarten Zeit gemäß den festgelegten Standards und dem erforderlichen Qualitätsniveau durchzuführen;
  • die Pflicht des Auftragnehmers, alle erforderlichen ausführenden und technischen Unterlagen rechtzeitig zusammenzustellen.

Der Auftragnehmer muss dem Kunden nach Abschluss der Montagearbeiten die angegebenen Unterlagen zur Verfügung stellen, bevor er die Kommission zur Abnahme des Objekts besucht.

Die Gaspipeline in Betrieb nehmen

Die Lieferung der fertigen Gasleitung erfolgt in Anwesenheit der Kommission, die Vertreter des Auftragnehmers, des Gasdienstes und des Kunden selbst umfasst. Bei der Abnahme ist es notwendig, die Verfügbarkeit aller vom Projekt bereitgestellten Geräte, die Richtigkeit der Installation und des Anschlusses zu überprüfen.

Die Kommission nimmt Arbeit von 2 Wochen bis zu einem Monat. Wenn es keine Mängel gibt, wird ein Vertreter des Gasservices eine Zahlungsbestätigung ausstellen, die der Kunde bezahlt, und eine Kopie des Dokuments geht an den Auftragnehmer über.

Der Auftragnehmer übermittelt alle technischen Unterlagen an den Gasdienst, wo sie für die gesamte Betriebszeit aufbewahrt werden. Basierend auf den Ergebnissen der Arbeit der Kommission sollte der Gasservice innerhalb von 3 Wochen den Zähler versiegeln, wonach das System als bereit für die Gasversorgung betrachtet wird.

Die Vereinbarung mit Gorgas regelt die Wartung des Systems, für das dieser Dienst verantwortlich ist. Es ist die Grundlage für die Gasversorgung.

Neben dem Abschluss eines Vertrages müssen Sie in Sicherheitsvorkehrungen eingewiesen werden. Er wird von einem Fachbetrieb mit entsprechender Zulassung in der Geschäftsstelle oder am Wohnort gehalten. In jedem Fall muss der Kunde nach dem Briefing die übergebene Anweisung mit einer Unterschrift im Buchungsjournal bestätigen.

Starten und Einrichten des Systems

Der Vertrag wird von der zuständigen Dienststelle ausgeführt, das Verfahren ist bezahlt, wird zu einer vorherbestimmten Zeit ausgeführt, wenn alle Ausrüstung akzeptiert und anerkannt worden ist.

Danach wird ein Testlauf durchgeführt, eine Überprüfung der Geräteausrüstung und des Messgerätes auf Dichtheit. Das Debugging und die Inbetriebnahme der Endeinrichtung werden vom Ausrüstungslieferanten durchgeführt, mit dem eine Servicevereinbarung besteht:

  • das System wird gestartet;
  • es ist auf den optimalen Betriebsmodus eingestellt;
  • der Vertreter der Gesellschaft ist verpflichtet, alle Nuancen des Betriebs der Ausrüstung, die Regeln ihres Betriebs zu erklären.

In Fällen, in denen Fehlfunktionen und andere Fehlfunktionen auftreten, wird die Inbetriebnahme unterbrochen, bis sie beseitigt sind.

Wenn alles in Ordnung ist und der Start erfolgreich war, wird ein bilaterales Zertifikat unterzeichnet, das die Leistung der Arbeit bestätigt.

Nützliches Video zum Thema

Video über die Sammlung von Dokumenten, Anforderungen, Ausrüstung und Wartung:

Das Video wird Sie über die notwendigen Dokumente, Richtpreise, Kauf von Ausrüstung, Verbindungsprobleme und die wichtigsten Phasen des Prozesses informieren:

Die Verwendung von Erdgas zur Beheizung eines Privathauses ist eine der wirtschaftlichsten Möglichkeiten. Alle Vergasungskosten zahlen sich relativ schnell aus. Der einzige Nachteil eines solchen Systems ist eine erhöhte Gefahr. Aber die korrekte Installation, rechtzeitige Wartung und der Betrieb von Geräten ohne Verletzungen reduzieren alle Risiken auf ein Minimum.

Wir sind mit dieser Situation konfrontiert: kaufte ein Haus, der Adel wusste nicht, dass einmal um den Bezirk gab es einen Umweg und sammelte Listen und Geld für die Herstellung von Häusern in dem Projekt für die Gasverbindung. Früher haben unsere Gastgeber abgelehnt. Und dann kaufen wir ein Haus, beginnen in zwei Monaten Rohre zu verlegen. Wir versuchen, in das Projekt zu kommen, so dass zumindest auf der Baustelle die Pfeife herausgenommen wird - in keiner! Das ist eine Art Albtraum!
Ich möchte etwas sagen - wir leben in Russland! dh. wir bekamen, dass Gas über die ganze Straße verteilt wurde und diejenigen, die das Projekt betraten, brachten die Rohre zur Baustelle oder zum Fundament des Hauses, wen auch immer sie wollten. Und wir wurden umgangen, und der Rückzug der Pfeife wurde nicht der Zukunft überlassen.
Wir fanden einen Auftragnehmer, versuchten zu berechnen, wie viel es zu zahlen galt, so dass wir alle sofort gebracht wurden. So wurden wir für etwa 10 Meter von der Straße zur Baustelle mehr als 150.000 gezählt. Welche Art von Willkür? Wir leben in einem so reichen Land, alle links und rechts, dieses Gas ist gehört, und sein eigenes - nein! Uns wurde auch gesagt, dass wir nicht genug Gas haben, also solche harten Bedingungen! Und das Interessanteste ist, dass, wenn Sie Gas zum Beispiel in einem Jahr verbinden möchten, der Preis irgendwo in 2 Mal zunehmen wird. Wo ist das Gewissen der Menschen? Mit einem Wort - Russland! Vielleicht, wer war in einer ähnlichen Situation? Sag mir, was ich in diesem Fall tun soll? Dummerweise die himmlischen Summen geben? Oder gibt es eine Art Regierung?

Ich habe eine ähnliche Geschichte. Bei dem Projekt, die Gaspipeline an das Haus zu liefern, kommt das Rohr von der Gasleitung in die nahe Ecke meines Besitzes, sie wollen es nicht zum Haus bringen. In den Put zweihundert Meter kann ich passen. Sie schlagen vor, für ihr Geld entlang des Zauns auf den Unterstützungen zu planen. Und das sind ungefähr vierzig Meter. Ich verstehe nicht, warum sie nur an die nahe Grenze des Eigentums malen und nicht an das Haus selbst?

Verlegung der Gaspipeline: Welcher Weg ist besser zu wählen?

Die Verlegung einer Gaspipeline ist technisch gesehen ein eher komplizierter Prozess, der von speziell geschulten Personen durchgeführt werden muss. Bis heute gibt es mehrere Möglichkeiten, Gas-Pipeline-Kommunikation zu installieren. Die Gaspipelines selbst werden nach einigen wichtigen Parametern klassifiziert, die es wert sind, berücksichtigt zu werden.

Gaspipelines werden im Erdreich oder unter Tage mit verschiedenen Arten von Rohren verlegt

Arten von Gaspipelines

Gasleitungen werden in der Regel nach zwei Hauptindikatoren unterteilt:

Lassen Sie uns überlegen, welche Art von Gasdruckanzeiger diese Kommunikation haben kann:

Der maximal zulässige Gasdruck in Niederdruckgasleitungen beträgt bis zu 5 kPa. Konstruktionen mit einem maximalen Druck von bis zu 0,3 MPa beziehen sich auf Mitteldruckgasleitungen. Gasleitungen mit hohem Druck können einem maximalen Druckindex des Mediums von bis zu 1,2 MPa standhalten. Kommunikationen mit Hochdruckindikatoren werden verwendet, um große Industrieunternehmen oder Gasverteilungsanlagen mit Gas zu versorgen. Solche Strukturen werden Stammleitungen genannt.

Pipelines mit Mitteldruckanzeiger bringen Gas an Gasverteiler von Wohngebäuden. Niederdruck-Kommunikation liefert Gas direkt an die Verbraucher.

Alle Gasleitungen haben ihren Arbeitsdruck, der höchste ist 1,2 MPa - typisch für die Hochdruckgasleitung

Und auch alle Gaspipelines sind nach ihrem Standort klassifiziert auf:

  • gepflasterte U-Bahn;
  • montiertes oberirdisches Verfahren;
  • extern;
  • intern.

Die Installation jedes dieser Typen unterscheidet sich in seinen Eigenschaften und Nuancen.

Verlegung von unterirdischen Gasleitungen

Wenn die Gasleitung unterirdisch verlegt wird, werden die Rohre in der Regel in vorbereitete Kanäle (Gräben) verlegt. Es ist sehr wichtig, sich daran zu erinnern, dass die Tiefe der Kommunikationsverkabelung mit der im Projekt angegebenen Zahl übereinstimmen muss.

Heute wird das grabenlose Verfahren zum Verlegen solcher Konstruktionen zunehmend verwendet. Für die grabenlose Methode werden Geräte verwendet, die horizontal gerichtetes Bohren (HDD) ausführen. Diese Option ist budgetärer und reduziert die Kosten für die Vergasung um das 2,5-3-fache. Betrachten wir weitere Vorteile dieser Methode:

  • das HDD-Verfahren ermöglicht es, nicht nur die finanziellen Kosten der Gasrohrleitung zu reduzieren, sondern auch die Installationszeit zu verkürzen;
  • Dank der HDD ist nicht notwendig, Gräben auszuheben, bzw. gibt es keine Notwendigkeit avtopolotna Integrität zu missbrauchen (wenn das Rohr über die Straße läuft), sowie die gut leicht Hindernisse biegen um, einschließlich der vorhandenen Pipelines.

Verwenden Sie in städtischen Gebieten mit dichten Gebäuden eine moderne grabenlose Methode zum Verlegen von Rohren

Beachten Sie! Außerdem müssen Sie nach der Verlegung der Gaspipeline-Kommunikation mit Hilfe der HDD die grünen Plantagen nicht wiederherstellen. Daraus kann gefolgert werden, dass ein solches Verfahren für die Umwelt so ungefährlich wie möglich ist.

Nachdem der vorläufige (Pilot-) Schacht ausgestattet ist, wird sein Durchmesser auf die erforderlichen Abmessungen erweitert. Brunnenwände erfordern notwendigerweise Verstärkung. Für diese Zwecke wird eine spezielle Lösung verwendet, nach deren Verfestigung die Gasrohre durch das Bohrloch gezogen werden.

In einigen Fällen wird bei Verwendung der Festplatte ein spezieller Fall verwendet, in den die Pipeline gezogen wird. Das Gehäuse dient zum Schutz des Innenrohrs vor mechanischen Einflüssen sowie vor Streuströmen im Erdreich. Schutz vor mechanischen Belastungen ist erforderlich, wenn die Gasleitung unter der Fahrbahn oder der Eisenbahn verläuft.

Für gute Schutzparameter werden Stahlrohre verwendet, die hohe Festigkeitswerte aufweisen. Darüber hinaus ist zu beachten, dass Fälle von kleinen Größen montiert werden, wenn die Gasleitung unter dem Boden sowie an ihrem Eingang zum Gebäude austritt.

Verlegung von oberirdischen Gasleitungen

Die Kosten für die Installation der Pipeline über dem Boden sind normalerweise viel niedriger im Vergleich zur unterirdischen Version. In einigen Fällen können Einsparungen 60% erreichen, was zweifellos ein großes Plus ist. Auf diese Weise hergestellte Rohre sollten jedoch einen maximalen Schutz vor Umwelteinflüssen bieten.

Der Bau einer Oberflächengasleitung ist eine kostengünstigere Methode, obwohl die Rohre zusätzlichen Schutz benötigen

Oberirdische Gasleitungen sollten mit einer Isolierung gegen Temperaturschwankungen, Niederschläge usw. ausgestattet sein. Die Art des Schutzes wird in Abhängigkeit von den klimatischen Bedingungen einer bestimmten Region ausgewählt.

Außerdem müssen solche Kommunikationen ständig überwacht werden, um die Möglichkeit einer nicht autorisierten Verbindung mit dem Netzwerk zu vermeiden. Aufgrund all dieser Faktoren ist die Zuverlässigkeit einer solchen Autobahn geringer als die einer in den Boden gelegten Pipeline.

Wenn die Gasleitungen jedoch über den Boden zu Ihrem Standort geführt werden, der gut geschützt ist, ist diese Option akzeptabel. Es ist auch erwähnenswert, dass eine solche Dichtung in den Fällen beliebt ist, in denen es aufgrund eines dichten Kommunikationsnetzes keine Möglichkeit gibt, Rohre unter die Erde zu verlegen.

Verlegung von externen und internen Gasleitungen

Lassen Sie uns zwei Varianten der Anordnung von Gas-Pipeline-Kommunikation in Bezug auf Wohn-oder Industriegebäude betrachten:

Im Freien. Diese Verlegung wird in der Regel im Innenhof eines Privathauses oder in dem Fall durchgeführt, in dem das Rohr an die Fassade des Gebäudes angrenzt. Der Ort der Gaspipeline Kommunikation durch eine externe Methode sollte den Zugang von nicht autorisierten Personen zu ihm maximal beschränken. Die Strukturelemente befinden sich dazu in erheblicher Höhe.

Die externe Gasleitung befindet sich an der Straße und der Zugang zu diesen Leitungen muss eingeschränkt werden

Die Befestigung der Rohre an der Fassade des Gebäudes ist sehr wichtig. Fixierungselemente müssen zuverlässig sein, um ein Herunterfallen des Gasrohrs zu verhindern.

Wichtig! Die Verlegung von Gasleitungen sollte nur von hochqualifizierten Fachkräften durchgeführt werden. Die Installation erfolgt gemäß den Bauvorschriften und -vorschriften (SNiP) sowie allen erforderlichen technischen Unterlagen.

Intern. Zur internen, führen alle Gasleitungen, direkt in Gebäuden durchgeführt. Es gibt eine wichtige Regel, an die man sich erinnern muss: Bei der Installation von Gaspipelines ist jegliche Dekoration von Rohren sowie deren Anordnung innerhalb von Wänden ausgeschlossen. Dies liegt an der Tatsache, dass eine solche Kommunikation so lokalisiert werden sollte, dass immer ein freier Zugang für vorbeugende Untersuchungen oder Reparaturaktivitäten besteht.

Welchen Weg wählen Sie: unterirdisch oder oberirdisch?

Die Wahl der Verlegeart hängt von dem konkreten Fall ab, nämlich von den Eigenschaften des Bodens, den klimatischen Bedingungen, dem Aufbau des Grundstücks usw. Daher ist es unmöglich, eine eindeutige Antwort auf diese Frage zu geben.

Lassen Sie uns die grundlegenden Tipps für die Wahl der Methode der Verlegung der Gas-Pipeline-Kommunikation betrachten:

  • Wenn der Boden auf der Baustelle einen hohen korrosiven Koeffizient aufweist, wird empfohlen, die Pipeline über Kopf zu führen.
  • Wenn in der Nähe des Installationsortes eine Hochspannungsleitung verlegt wird, werden die Rohre unterirdisch verlegt.
  • Wenn die Pipeline entlang des Territoriums benachbarter Abschnitte verlegt wird, sollte sie in offener Bauweise (oberirdisch) hergestellt werden.
  • Wenn die Gasleitung durch das Auto-Patch geführt werden soll, ist es außerdem ratsam, eine kombinierte Version der Rohrinstallation zu wählen. Die kombinierte Version beinhaltet: eine unterirdische Verlegung unter dem Teppich und oberirdisch auf dem Gelände des Geländes. Somit wird die optimale Lösung des Problems erhalten.

In den meisten Fällen wird eine unterirdische Rohrverlegung verwendet, um die Pipeline vor den Auswirkungen verschiedener negativer Faktoren zu schützen

Abhängig davon, welche Art der Installation der Gas-Pipeline-Kommunikation verwendet wird, werden Rohre aus verschiedenen Materialien verwendet. Je nach Material gibt es zwei Arten von Gasleitungen:

Stahlrohre sind vielseitig - sie können für jede Verlegung (oberirdisch und unterirdisch) verwendet werden, aber moderne Polyethylenprodukte werden für unterirdische Installation von Gaspipelines verwendet. Dies liegt an der Tatsache, dass Polyethylen eine geringe Beständigkeit gegenüber ultravioletter Strahlung aufweist. Unter dem Einfluss von ultravioletten Strahlen verliert Polyethylen seine Eigenschaften und kollabiert. Es hat jedoch eine Reihe von nützlichen Vorteilen, auf die Sie achten sollten.

Vorteile von Gaspipelines aus Polyethylen

Auf dem modernen Baumarkt sind Polyethylenrohre für die Vergasung sehr gefragt. Dies liegt daran, dass sie im Vergleich zu anderen Analoga eine Reihe von Vorteilen haben:

  • gegen die schädlichen Auswirkungen von Korrosion und aggressiven chemischen Verbindungen beständig sein;
  • Polyethylenrohre sind während der Installation einfach zu handhaben (Schneiden, Anpassen);
  • die Innenwände sind phänomenal glatt, daher ist ihr Durchsatz sehr hoch;
  • das Polymer geht keine chemischen Reaktionen mit irgendwelchen Substanzen ein;
  • Polyäthylenprodukte leiten keinen elektrischen Strom, deshalb sind sie ideal für unterirdische Verlegung, weil wandernde Ströme im Boden sie nicht fürchten;

Rohre aus Polyethylen werden häufig in Gasleitungen verwendet, da sie nicht korrosionsanfällig sind

Wichtig! Polyethylenprodukte sind viel billiger als Stahlanaloga, was in manchen Fällen der entscheidende Faktor ist.

  • Das Gewicht von Polyethylenrohren ist 7-mal geringer als das von Stahl, was ihre Lagerung, Transport und Verlegung vereinfacht;
  • solche Produkte haben eine gute Beständigkeit gegenüber Temperaturänderungen;
  • Die Lebensdauer von Polyethylenprodukten beträgt 50 Jahre bei normalem Gebrauch.

In welchen Fällen dürfen keine Polyethylenrohre verwendet werden?

Trotz aller Vorteile haben Polyethylenprodukte Grenzen. Betrachten Sie die Fälle, in denen die Verwendung von Polyethylen-Pipelines für den Gastransport nicht akzeptabel ist:

  • Polyethylengasleitungen dürfen nicht verwendet werden, wenn die Bedingungen in einem bestimmten Klimaraum dazu führen können, dass die Temperatur der Rohrwand unter -15 ° C fällt. Solche Indikatoren können erreicht werden, wenn die Umgebungstemperatur unter -45 ° C fällt;
  • es ist strengstens verboten, Polyethylenrohre für den Transport von verflüssigtem Kohlenwasserstoffgas zu verwenden, da dies ihre Wände zerstören und zu einer Notsituation führen wird;
  • in seismisch aktiven Gebieten, wenn die Stärke des Erdbebens 7 Punkte überschreitet. Wenn es jedoch möglich ist, eine Ultraschallkontrolle von Schweißnähten durchzuführen, ist die Verwendung von Polyethylenrohren an 7 oder mehr Punkten erlaubt;
  • bei der Installation von oberirdischen Gaspipeline-Verbindungen;
  • bei der Verlegung von Nachrichten, die Gas sowohl extern als auch intern transportieren;
  • bei der Installation von Rohrleitungen in Tunneln, Kanälen usw.
  • Es ist auch zu beachten, dass das Verlegen von Polyethylenrohren grundsätzlich verboten ist, wenn der Bau der Gasleitung über Straßen oder Eisenbahnen verläuft.

In Gasnetzen mit hohem Druck und durch den Boden verlegt, nur Stahlrohre

Phasen der Verlegung von Gaskommunikationen

Betrachten wir die drei grundlegenden Phasen der Gaspipeline-Kommunikation:

  1. Vorbereitungsphase. In diesem Stadium die Entwicklung des Projekts. Die Installation der Gasleitung muss streng nach dem Projekt durchgeführt werden, das im Voraus von Spezialisten vorbereitet wird. Es sollte die notwendige Ausrüstung einschließen, die benutzt wird, um die Gaslinie zu installieren. Das Projekt sollte den Weg der Gaspipeline sowie alle möglichen Strukturen und sonstigen Einrichtungen in unmittelbarer Nähe der Gaspipeline angeben. Darüber hinaus sollte das Projekt Folgendes beinhalten: die Merkmale des Bodens in dem Abschnitt, entlang dem die Gaspipeline verläuft, der Ort und die Menge des Grundwassers, die klimatischen Bedingungen des Geländes und so weiter.
  2. Installationsarbeiten. In der zweiten Phase werden alle Arbeiten zur Installation der Gas-Pipeline-Kommunikation durchgeführt. Je nach Fall kann der Installationsumfang variieren. Es gibt Fälle (zum Beispiel wenn man eine Gasleitung über einen Bock legt), wenn eine Menge von Baumaschinen für die Installation verwendet wird.

Eine nützliche Information! Jede Gaslegedichtung enthält eine Reihe von Schweißarbeiten, die darauf abzielen, einzelne Teile aus Stahl oder Polyethylen zu einer einzigen Verbindung zu verbinden. Anschließend wird jedes Gelenk nummeriert und gekennzeichnet.

  1. Stufe der Kontrolle. In der letzten Phase wird die installierte Gaspipeline inspiziert. Die Prüfung umfasst in der Regel zwei Phasen:
  • Überprüfung auf Stärke;
  • Überprüfung der Dichtungsleistung der Struktur.

Tests werden erst nach der Installation aller Hilfselemente durchgeführt: Armaturen, Messgeräte usw. Die fertige Gasleitungsstruktur wird hydraulischen Tests unterzogen (Druckprüfung). Dazu wird Druckluft verwendet.

Alle oben genannten Arbeiten dürfen nur von hochqualifizierten Fachleuten auf dem Gasgebiet unter Beachtung aller Sicherheitsvorschriften und -vorschriften durchgeführt werden.

Das Gerät der Gaskonstruktion

Um eine Erdgasleitung unter der Erde zu erzeugen, müssen Sie über diesen Abschnitt der Straße Passage denken, wurde blockiert, und die Organisation, die die Installation der Struktur mit Hilfe von Straßenprojekten Durchführung betrug Website plant, die Ausrüstung und aufgezeichnet geometrische Daten Plan, neben aufzunehmen Häuser. Dies wird die korrekte Platzierung von Verkehrszeichen ermöglichen, um den Verkehr in Bereichen zu begrenzen, in denen die Gasleitung unterirdisch verlegt wird.

Das Schema der Organisation der Bewegung und der Absperrung der Arbeitsorte auf dem Verlegen der unterirdischen Gaspipeline wird mit der Abteilung der Staatlichen Inspektion der Straßenverkehrssicherheit koordiniert, die den Auftrag für diese Art der Arbeit erteilt.

Dieses Verkehrsverbot muss mit der örtlichen Verkehrspolizei abgestimmt werden, was zu einer Anordnung zur Genehmigung der Installation der unterirdischen Autobahn führt.

Empfehlungen für das Gerät

Die empfohlene Tiefe für die Verlegung einer unterirdischen Gaspipeline beträgt 120-140 cm.

  • Gasleitungen müssen in einer Tiefe von mindestens 0,8 m bis zur Oberseite des Systems (Gehäuse) verlegt werden. In Orten, die nicht für den Transport von landwirtschaftlichen Maschinen, Transport vorsehen, ist die zulässige Tiefe der Systeme ausgeführt werden nicht weniger als 0,6 m;
  • Für Gebiete, die Erosions- und Erdrutschflächen ausgesetzt sind, sollte die Tiefe, in der das Bauwerk verlegt wird, unterhalb der Grenze des Ortes liegen, an dem die Zerstörung vorhergesagt wird, und nicht weniger als 0,5 m unter dem Niveau des Gleitspiegels;
  • In der Kreuzung der Haupt- und unterirdischen Kommunikationsverteiler und -kanäle für verschiedene Zwecke, der Heizsysteme des kanallosen Systems und auch an Stellen, wo das System die Wände des Brunnens durchquert, sollte das Produkt in einem Gehäuse verlegt werden. Wenn es eine Kreuzung mit den Wärmenetzen gibt, ist eine Dichtung in den Stahlkästen notwendig.

Für Strukturen unterschiedlicher Drücke in den Bereichen Siedlungen Fällen sollte zusätzlich an der Kreuzung der Versorgungsnetze unterirdisch verlegt installiert werden, die unter dem Niveau der Gaspipeline Route befinden. Die Enden der Hülle auf einen Abstand von nicht weniger als zwei Meter auf beiden Seiten in der Richtung von den Außenwänden durchteuft Kommunikationseinrichtungen und an der Schnittstelle zwischen der Schachtwand Abstand darf nicht weniger als 2 cm betragen, zurückgezogen werden. Mit Abdichtungsmaterial um die Enden des Gehäuses abdichten müssen.

Der Durchmesser des Gehäuses wird auf der Grundlage der Herstellungsbedingungen von Bau- und Installationsarbeiten sowie möglicher Verlagerungen unter Last ausgewählt.

  • Auf der Ebene der Oberseite der Schräge (mit Ausnahme die Orte, in denen die Bohrlochwand schneiden) auf einer Seite des Gehäuses wird mit einem Reagenzglas durchgeführt, die unter der Schutzeinrichtung gehen;
  • Es ist zulässig, das Versorgungskabel (Kommunikation, Telemechanik, elektrischer Schutz) in dem Raum zwischen den Produkten des Systems und dem Gehäuse zu verlegen, das dazu bestimmt ist, die Verteilungsnetze zu versorgen.

Design-Funktionen

Bei der Konstruktion werden Verbindungsteile und Polyethylenrohre mit einem Koeffizienten verwendet, der einen Sicherheitsabstand von nicht weniger als 2,0 angibt. Solche Produkte sind montiert, deren Druck bis zu 0,3 MPa beträgt, im Siedlungsbereich (städtisch und ländlich) und in Stadtbezirken. Die Verlegung von Teilen muss unter Verwendung von Verbindungselementen aus Polyethylen und Gas mit einem Sicherheitsfaktor von mindestens 2,6 erfolgen. Bei der Verlegung von Systemen, deren Druck zwischen 0,3 und 0,6 MPa schwankt, müssen in Abschnitten von Stadtteilen und Siedlungen Verbindungselemente und Rohre mit einem Koeffizienten verwendet werden, der eine Sicherheitsmarge von mindestens 3,2 angibt.

Verlegung in ländliche Siedlungen

Für eine Gasleitung aus Polyethylenrohren ist kein Korrosionsschutz erforderlich, sie wird innerhalb von 24 Stunden auf Dichtheit geprüft.

In den Bereichen sind ländliche Gemeinden legen erlaubt Pipeline von Polyethylen und Polyethylenrohren (PE-80) Verbinderteilen, Sicherheitsfaktor nicht kleiner als 3,2, oder PE-100, in dem ein Koeffizient den Rand angibt, nicht kleiner ist als 2,6, und die Tiefe der Dichtung beträgt nicht weniger als 0,9 m bis zur Höhe des oberen Teils des Rohres.

  • Bei der Installation von solchen Abwicklungssystemen, deren Druck bis zu 0,6 MPa beträgt, dürfen Produkte und Verbindungselemente PE-100 und PE-80 verwendet werden. Verwenden Sie Konstruktionen mit Betriebsdrücken größer als 0,3 MPa während der Verwendung von PE-80-Material ist zulässig, wenn die Tiefe der gepolsterten Vorrichtung nicht weniger als 0,9 m zum oberen Rand der Struktur ist;
  • Wenn Zwischenabwicklungslinien mit einem Druck von mehr als 0,6-1,2 MPa verwendet werden, wird empfohlen, Verbindungselemente aus PE-100 zu verwenden. In diesem Fall verwendete die Tiefe der Vorrichtung sollte davon mindestens 1,0 m und im Fall der Vorrichtung auf dem Gassystem und Ackerland bewässerten Tiefe von nicht weniger als 1,2 m von der Spitze sein;
  • Beim Bau von Gasleitungen mit einem Druck von mehr als 0,6 MPa können polyethylenverstärkte Verbindungselemente und Rohre verwendet werden. In diesem Fall sollte die Tiefe nicht weniger als 1,0 m auf die Oberseite der Struktur, und wenn sie auf landwirtschaftliche Flächen bewässerten und Einlagerungstiefe auf die Oberseite des Systems soll nicht kleiner sein als 1,2 m aufgetragen.
  • Legen Sie das Rückgrat der PE-100, den Druck größer als 0,6-1,2 MPa Populationen im industriellen Bereich ist am Einlass (promuzel) sowie Abwicklung der Handlung, aber wenn es nicht unvereinbar mit der Schaltungsanordnung der Kapital Konstruktion ist, die vorgesehen durch den Masterplan der Siedlung.

Es ist erlaubt, ein Polyäthylensystem unter Verwendung von Verbindungselementen - All-in-One-Verbindungen zu bauen, wenn bestätigt wird, dass sie für die Verwendung in der festgelegten Reihenfolge in der Konstruktion geeignet sind. Es ist nicht erlaubt, eine Struktur von Polyethylenelementen zu bauen, um Gase zu transportieren, die chlorierte und aromatische Kohlenwasserstoffe enthalten. Die Verwendung von verstärkten und Kupferrohren zum Transport der Flüssigphase von LPG ist nicht erlaubt.

Wenn Sie die notwendigen Anforderungen und Merkmale solcher Strukturen kennen, können Sie, auch wenn Sie selbst nicht solche Arbeiten ausführen, den Konstruktionsprozess kontrollieren, der von Mitarbeitern oder der entsprechenden Organisation durchgeführt wird. Wissen in jedem Bereich, sogar auf dem Minimum, hat der Gesellschaft immer genug Vorteile gebracht.

Lesen Sie Mehr Über Das Rohr