Kunststoffrohr für Gas: Eigenschaften und Merkmale der Verwendung

Ein Kunststoffrohr für Gas ist eine relativ neue Art von Ausrüstung. Es wird zunehmend zur Versorgung und zum Transport von Brennmaterial auf einer Baustelle in einem Privathaus oder in Geschäftsgebäuden verwendet. Dieses Gerät hat viele Vorteile, aber bevor Sie es auf Ihrer Website anwenden, sollten Sie sich mit bestimmten Funktionen des Produkts und den Installationsanweisungen vertraut machen.

Kunststoffrohre für Gas haben gegenüber metallischen Rohren viele Vorteile, sie können jedoch nur unter der Erde verlegt werden

Qualitativ hochwertige Gaspipeline für ein Privathaus: Woraus es besteht

Die Vergasung in einer privaten Hütte ist ein komplexer und zeitaufwendiger Prozess. Es erfordert maximale Genauigkeit, Genauigkeit und Professionalität. Wenn Gaskommunikationen gebaut oder repariert werden sollten, ist es besser, auf Spezialisten zurückzugreifen. Es ist sehr wichtig, alle Sicherheitsvorkehrungen zu befolgen und sicherzustellen, dass das Design und die Installation / Reparatur alle Brandschutzanforderungen erfüllen.

Das Vergasungssystem im Haus beinhaltet solche Elemente:

  • Gasspeicher - ein spezieller Tank zur Speicherung von Gas;
  • Rohre für die Brennstoffversorgung;
  • Gaskessel, Warmwasserbereiter, Gasherd, Kamin oder andere Geräte-Verbraucher.

Bei der Anordnung dieses Systems ist die richtige Auswahl der Gasleitungen wichtig. Es hängt davon ab, welche Arbeitsvolumina der Gaspipeline Sie berechnen, welcher Typ, Zustand des Bodens und Korrosionsaktivität auf der Baustelle und wie viel Sie darauf zählen.

Nützlicher Hinweis! Es ist besser, die Dienste von Spezialisten zu nutzen, um zu bestimmen, aus welchem ​​Material die Elemente der Pipeline für Gas - aus Metall oder Kunststoff - hergestellt werden müssen. Dafür gibt es bestimmte Anforderungen an Vergasungs- und Zustandsnormen.

Die Gasversorgung des Hauses muss unter Einhaltung der Sicherheitsmaßnahmen erfolgen, wobei die Auswahl der Rohre eine wichtige Rolle spielt

Vorteile von Kunststoff

In letzter Zeit sind Kommunikationseinrichtungen für Gas aus Kunststoff sehr beliebt. Das Material selbst wurde vor relativ kurzer Zeit erfunden, und im Bereich der Bau- und Reparaturarbeiten verwendete man es sogar noch später. Jetzt ist es jedoch gefragt, weil es Vorteile gegenüber Analoga von Metall hat.

Erstens unterliegen die daraus hergestellten Rohre keiner Korrosion, was die Hauptschwäche von Eisenprodukten ist. Kunststoffrohre für die Gasleitung benötigen keinen zusätzlichen Schutz und Isolierung, auch weil sie keinen Strom führen, sie sind resistent gegen die negativen Einflüsse der Umwelt, verschiedene Arten von organischen und chemischen aggressiven Stoffen. Darüber hinaus benötigen sie keinen kathodischen Schutz.

Zum anderen funktioniert das Kunststoffgasrohr auch bei häufigen Temperaturwechseln, jedoch nicht unter extremen Bedingungen.

Außerdem ist ein solches Rohr sehr langlebig und stark, was durch eine homogene Struktur und Leistungseigenschaften des Materials selbst gewährleistet ist. Die Garantiezeit für den Gebrauch beträgt 50 Jahre.

Gasleitungen aus Kunststoff sind bequem und einfach zu installieren, sie können leicht zur Baustelle transportiert werden

Ein weiterer Pluspunkt ist ihre Vielseitigkeit. Aufgrund der Plastizität können die Rohre beim Bau von Gasleitungen der komplexesten Anlage und an den schwierigsten Stellen, ungünstigen natürlichen Bedingungen, verwendet werden.

Eigenschaften im Vergleich zu Stahlanaloga

Neben den Vorteilen hat jedes Produkt bestimmte Nachteile, und auch Kunststoffrohre für die Gaspipeline sind keine Ausnahme. Beachten Sie vor der Installation, dass solche Strukturen nicht installiert werden können:

  1. Über dem Boden und über dem Boden. Kunststoffrohre für Gas sind für unterirdische Verbindungen innerhalb des Bodens ausgelegt.
  2. In Gebieten mit erhöhter seismischer Aktivität. Dies gilt für Gebiete, in denen das Aktivitätsniveau 6 Punkte erreicht.
  3. Innerhalb der Stadtgrenzen in Gebieten mit Hochdruckgas (in Gasleitungen der Kategorien 1 und 2).
  4. In geschlossenen Räumen, Wohn-, Gewerbe- und Industriegebäuden, Stauseen. Hier ist es üblich, Stahlkonstruktionen zu verwenden.
  5. Das Kunststoffrohr für Gas ist aufgrund seiner Festigkeitseigenschaften dem Metallrohr unterlegen.

Wenn man Plastikrohre für eine Gashaupt- und Stahlkommunikationen vergleicht, ist es möglich, einige wesentliche Unterschiede zu bemerken:

  1. Die Kosten. Da Stahlrohre zusätzliche elektrische Isolierung und Schutzschichten benötigen, benötigen Installation und Wartung mehr Zeit und Geld. Und der Preis für Stahl ist etwas höher als für Kunststoffprodukte.
  2. Gewicht und Transport. Stahlgeräte wiegen viel mehr, was den Transport erschwert. Darüber hinaus werden Polyethylenprodukte in Coils transportiert, wodurch sie kompakter werden.
  3. Vielseitigkeit. Wenn in einem Privathaus mit einer Kunststoffgasleitung alles einfach ist, dann sollten Stahlprodukte streng unter Berücksichtigung der Temperatur, der Landschaftsbedingungen und der Betriebsparameter verwendet werden. In Abhängigkeit davon werden die erforderliche Dicke, Designmerkmale ausgewählt.
  4. Montage. Das Stahlrohr ist etwas schwieriger zu installieren als das Kunststoffrohr.

Trotz aller Vorteile von Kunststoffgasleitungen ist es verboten, sie in Hochdruckgasleitungen zu verwenden

Achten Sie bei der Wahl des richtigen Materials auf die oben genannten Unterschiede und Merkmale.

Arten von Kunststoffrohren

Je nach Material sind Kunststoffrohre unterschiedlicher Art. Jede Sorte hat ihre eigenen Merkmale und Besonderheiten, die bei der Kommunikation berücksichtigt werden müssen.

Der erste Typ ist Polyethylenrohre mit niedrigem und hohem Druck. Es gibt zwei Marken solcher Rohre, die sich optisch durch einen Farbstreifen auszeichnen. Das Gas ist gelb markiert. Diese Art von Ausrüstung zeichnet sich durch einen demokratischen Preis, geringes Gewicht, Elastizität aus. Diese Option eignet sich auch für die Anordnung von Kommunikationssystemen für Kaltwasserversorgung und Kanalisation.

Der zweite Typ sind Rohre aus Polyvinylchlorid. Dies ist ein stabileres Design, aber seine Verwendung in Wasserversorgungssystemen wird nicht empfohlen, da es bei der Wechselwirkung mit einzelnen Substanzen Toxin Chlorethen freisetzt. Aber für Abwasser sind sie durchaus als Ersatz für Gussrohre geeignet.

Eine sicherere Option ist Polypropylen. Es ist praktisch inaktiv bei der Interaktion mit Chemikalien. Dies gibt ihm den gleichen Vorteil wie Metall-Polymer-Rohre - Multifunktionalität. Das heißt, es kann in verschiedenen Arten von Kommunikationssystemen verwendet werden, einschließlich zur Gasversorgung.

Die gebräuchlichste Art von Gasrohren aus Polymeren sind Polyethylenprodukte mit niedriger Dichte

Vor- und Nachteile beim Vergleich von Metall-Kunststoff- und Polyethylen-Rohren

Der Transport von Rohren aus Kunststoff oder Polyethylen mit kleinem Durchmesser ist ebenso einfach. Sie werden in Buchten von 50 bis 500 m hergestellt und wiegen 2-4 mal weniger als Stahl-Analoga.

Das Stoßschweißen von Gas-Kunststoffrohren ist auch billiger als bei Stahl. Dies erfordert keine zusätzlichen Verbrauchsmaterialien. Und der Prozess selbst ist viel einfacher und schneller. Sie können Thermistorkupplungen verwenden, was auch die Installation vereinfacht. Eine solche Rohrleitung kann durch Ziehen verlegt werden. Und es wird für eine lange Zeit dienen, keine häufige Intervention und Reparatur auch dank einer glatten und elastischen inneren Oberfläche erfordernd. Dickwandige Polyethylenrohre können für eine Gasleitung der dritten und manchmal sogar der zweiten Kategorie verwendet werden.

Es gibt jedoch einige Unterschiede zwischen diesen Arten von Material:

  • bei extrem niedrigen Temperaturen verlieren Gas-Polyethylen-Rohre ihre Betriebsfähigkeit, und ein Bruch ist möglich;
  • Das PVC-Rohr ist stärker und sicherer im Hinblick auf die Reaktion mit Chemikalien;
  • Polyethylen ist nicht resistent gegen die negativen Auswirkungen von ultravioletten Strahlen, deshalb müssen Sie ein Kunststoffrohr für Gas unter dem Boden und nicht im Freien oder in einem beleuchteten Raum installieren. Ansonsten kann dies zu einem Rückgang des Service-Rock und negativen Folgen führen. Für PVC-Rohre ist diese Einschränkung jedoch nicht relevant.
  • Rohre aus Polyethylen außerhalb des Werks dürfen nur im Boden verlegt werden, um das Gerät vor mechanischen Beschädigungen zu schützen, während das Metall-Kunststoff-Rohr haltbarer ist.

Das Rohr aus Metall-Kunststoff ist haltbarer als HDPE und kann dort eingesetzt werden, wo keine Möglichkeit besteht, die Pipeline verdeckt zu verlegen

Was Sie bei der Installation beachten müssen

Stellen Sie vor Beginn der Installationsarbeiten sicher, dass Sie Kunststoffrohre für Gas auf Ihrer Baustelle verwenden können. Um dies zu tun, achten Sie auf einige Punkte.

Die Gasleitung aus Polymerrohren kann nur mit versteckter Methode verlegt werden. Polyvinylchlorid hat einen geringen prozentualen Ausdehnungskoeffizienten, so mutig installieren Sie Rohre in Beton oder speziell ausgestattete Galerien. Allerdings nicht zu eng, aber besser mit einem isolierenden weichen Material, um das Rohr nicht zu beschädigen.

Nützlicher Hinweis! Denken Sie daran, dass je kleiner die Verwendung von Armaturen, die verschiedenen Verbindungs- und Stoßelemente, die Armaturen, desto stabiler der Druck sein wird. Und das bedeutet, dass auch die Energiekosten für den Transport von Kraftstoff reduziert werden.

Verwenden Sie die Kompressions- oder Kompressionsfittings, um die Rohre zu verbinden. Erstellen Sie im Voraus ein Schema für den Bau einer Kunststoff-Gaspipeline. Achten Sie darauf, dass es von den zuständigen Behörden genehmigt wird. Versuchen Sie besser nicht, die Arbeit selbst zu machen, sondern konsultieren Sie einen Spezialisten. Denken Sie daran, dass Gasversorgungs- und Transportausrüstung eine gefährliche Sache ist und eine unsachgemäße Installation oder Wartung tragische Folgen für Sie und Ihre Lieben haben kann.

Wege zur Verbindung von Elementen von Kommunikationssystemen

Montieren Sie die Kunststoffrohre unter der Erde oder in einer anderen Umgebung (versteckte Methode). Verbinden Sie die Rohre hauptsächlich durch Schweißen.

Das Schweißen von Rohren aus Kunststoff erfolgt mit Hilfe einer speziellen Schweißmaschine, deren Art von der gewählten Schweißmethode abhängt

Es gibt drei Hauptarten des Schweißens:

  1. Elektrofusion. Das Kunststoffrohr für Gas schmilzt unter Stromeinfluss und ist durch eine Verschraubung mit dem anderen verbunden. Diese Technik wird für die Kommunikation von Polypropylen und Polyethylengas verwendet.
  2. Hintern. Diese Methode verbindet ein Kunststoffrohr aller Art mit einem Durchmesser von 5 bis 16 Millimetern.
  3. Bellcube. Diese Art von Schweißen, in erster Linie für die Reparatur und Installation von Abwasser-und Wasserversorgungssystemen konzipiert. Sie verbinden Rohre mit einem Durchmesser von 15 bis 90 Millimetern.

Wie für Kunststoffrohre für Gas in einem privaten Haus aus Polyvinylchlorid, sind sie miteinander durch Klebstoff verbunden. Seien Sie bei dieser Art der Befestigung nicht skeptisch, denn dank moderner Technologie können Sie einen starken Klebstoff herstellen, der über mehrere Jahrzehnte eine dauerhafte Verbindung bietet. Diese Methode ist bequemer und erfordert keine spezielle Ausrüstung, die besondere Bedingungen für die Durchführung des Lötprozesses bietet.

Wie man Rohre verschweißt

Um die Gaskommunikationselemente richtig und zuverlässig untereinander zu verbinden, folgen Sie eindeutig den Anweisungen, auf denen das Kunststoffrohr stumpf geschweißt wird. Mit dieser Methode können Sie die Elemente des Systems schnell verbinden. Dank ihr kann selbst ein großes Rohr mit einem Durchmesser von 50 bis 120 Millimetern ohne besondere Schwierigkeiten bearbeitet werden.

Dazu benötigen Sie eine spezielle Schweißmaschine. Es gibt verschiedene Arten von solchen Geräten:

  • mit hydraulischem Antrieb;
  • mit elektrischem Antrieb;
  • auf Programmverwaltung.

Welche zu wählen ist, hängt davon ab, wie viel Sie berechnen, welche Arbeitsbedingungen zur Verfügung stehen und was natürlich den Umfang der Arbeit ausmacht.

Wenn Sie die notwendige Ausrüstung gekauft haben, können Sie direkt zur Arbeit gehen.

  • Installieren Sie zuerst die Enden der Teile in der Schweißmaschine. Stellen Sie sicher, dass die Fixierung gut und glatt ist;
  • Platzieren Sie dann das Heizelement zwischen den Enden der angeschlossenen Rohre. Warte bis zur Bildung des ersten Rostes - das heißt, wenn das Polyethylen zu schmelzen beginnt;
  • Entfernen Sie die Heizplatte und drücken Sie die Enden zusammen mit der erforderlichen Kraft. Lassen Sie nach dem Ende des Vorgangs Zeit, bis sich das Rohr abgekühlt hat.

Nützlicher Hinweis! Versuchen Sie nicht, das Kunststoffrohr mit Wasser zu kühlen. Die Temperatur sollte auf natürliche Weise auf das Niveau der Umwelt fallen.

Kunststoffrohre für Gas - das ist ein modernes Material mit vielen Vorteilen. Aber die Gasleitungen haben ihre eigenen Besonderheiten, deshalb dürfen diese Rohre nicht in allen Abschnitten der Gasleitung verwendet werden. Daher lohnt es sich, vor der Entscheidung über das Verlegen oder Aufrüsten des Systems mit Experten Rücksprache zu halten.

Vor- und Nachteile von Kunststoffrohren für Gas, Installationsregeln

Eine der drängenden Fragen, mit denen sich der Eigentümer eines Privathauses oder Wohnhauses konfrontiert sieht, ist der Bau von Kommunikationssystemen: Kalt- und Warmwasserleitungen, Heizung und eine Pipeline, durch die Gas geliefert wird. Im Hinblick auf die physikalischen und chemischen Eigenschaften von Erdgas stellt sein Transport bestimmte Schwierigkeiten dar und ist mit Risiken verbunden, einschließlich für das Leben anderer; Um Gefahren zu vermeiden, ist es insbesondere notwendig, Materialien für die Herstellung aller Elemente des Gastransportsystems sorgfältig auszuwählen. Damit stellt sich bei vielen privaten Wohnungseigentümern die Frage, ob es möglich ist, Polypropylenrohre für Gas zu verwenden; Die Antwort wird nachstehend gegeben.

Bestandteile einer Gasleitung, die für eine private Hütte geeignet ist

Die Gasleitung in ein Privathaus oder einfach die Vergasung ist eine schwierige Aufgabe, die verantwortungsvoll angegangen werden muss. Alle arbeitsbezogenen Systeme müssen sorgfältig und sorgfältig ausgeführt werden; Das Beste ist, dass die Arbeit nicht vom Besitzer selbst erledigt wird, egal wie professionell er ist, sondern von einem Team erfahrener Spezialisten. Unter anderem sollten solche Meister noch einmal klären, ob es möglich ist, Gas mit Polypropylenrohren zu leiten, und in Übereinstimmung mit dem Material des Artikels und ihrer Antwort die endgültige Entscheidung treffen.

In jedem Fall sollte er, je nachdem, welches Rohrmaterial der Eigentümer des Gebäudes wählt und wessen Dienstleistungen er nutzt, die Arbeiten so sorgfältig wie möglich durchführen oder den Prozess ihrer Umsetzung gemäß den Brandschutzanforderungen überwachen.

Das Gasversorgungssystem umfasst folgende Komponenten:

  1. Gasoleiter. Es ist ein dickwandiger Tank für die Speicherung von Erdgas.
  2. Rohre für den Transport von Kraftstoff. Wie oben erwähnt, können dies PVC-Rohre für Gas, Polypropylen-Gasrohre oder Produkte aus anderen Materialien sein.
  3. Die Endelemente der Schaltung, in der die Verbrennung von Gas stattfindet: Wassererhitzer, Gaskocher, eine Feuerstelle, ein Gaskessel und dergleichen.

Schließlich entscheiden Annehmbarkeit Gaspolypropylenröhrchen in einem bestimmten Fall zu transportieren kann auf Berechnungen des Volumens des Speisegas, Art und Eigenschaften des Bodens basieren, die Leitung und die Korrosionsgefahr für alle Schaltungselemente und materiellen Ressourcen des privaten Eigentümer des Hauses oder die Kabine passieren.

All diese Fragen lassen sich nach Prüfung der Anforderungen an moderne Vergasungssysteme und verbindliche staatliche Standards selbst lösen, aber die Konsultation des Spezialisten spart nicht nur Geld, indem er Fehlentscheidungen vermeidet, sondern auch eine Bedrohung für das Leben und die Gesundheit von Menschen verhindert.

Vor- und Nachteile von Polymermaterialien

Während des größten Teils der Geschichte der Menschheit wurden Rohre aus verschiedenen Metallen und Legierungen hergestellt. Die Situation änderte sich erst im 20. Jahrhundert grundlegend, als Methoden zur Herstellung hochmolekularer Verbindungen, also Kunststoffe, entdeckt und die Technologien für ihre Herstellung eingeführt wurden.

Im Laufe der Zeit sind Kunststoffprodukte, die Vorteile aufweisen, die Metallprodukten nicht innewohnen, von denen die wichtigsten nachstehend aufgeführt sind, zunehmend populär geworden.

Anwendungsgebiete von Polymeren:

  • Bau- und Reparaturarbeiten;
  • Haushaltsprodukte;
  • Medizin;
  • Herstellung von elektrischen Geräten;
  • Anordnung von Rohrleitungen für verschiedene Zwecke usw.

Die größere Verbreitung von Kunststoffen wurde durch folgende Vorteile erreicht:

  • fast vollständige Abwesenheit von Korrosionsgefahr, im Gegensatz zu Produkten aus Metallen und Legierungen; Daher benötigen Kunststoffrohre keine speziellen Schutzarten, zum Beispiel in kathodischen;
  • es besteht keine Notwendigkeit für eine zusätzliche elektrische Isolierung - Polymere, die ausgezeichnete Dielektrika sind, leiten keinen Strom;
  • chemische und biologische Gleichgültigkeit - das Material ist resistent gegen den Einfluss der meisten aggressiven Umgebungen - wie Chemikalien (Säuren, Laugen, Salzlösungen, Öl- und Gasprodukte) und biologischen (Bakterien, Abfälle, etc.);
  • die Fähigkeit, physikochemische Eigenschaften zu bewahren, die eine normale Funktion gewährleisten, mit häufigen Änderungen der Umgebungstemperatur, außer bei abnormen Bedingungen;
  • Leichtigkeit: Die Polypropylenrohre für Gasleitungen und andere Systeme wiegen viel leichter Analoga aus Metall, daher sind sie leichter zu transportieren, trägt und Stapel (auch lesen: „Wie das Rohr für eine Gaspipeline in der Wohnung oder im Privathaus wählen“);
  • Haltbarkeit - hängt von der Marke und den Nutzungsbedingungen des Produkts ab; die durchschnittliche Zahl liegt bei etwa 50 Jahren, einige Produkte können jedoch rechnerisch für mehr als 100 Jahre in Betrieb bleiben.
  • relativ niedrige Kosten;
  • Universalität - dank der oben genannten Eigenschaften können Kunststoffrohre in fast allen Rohrleitungskonstruktionen unter allen Bedingungen und an allen Orten verwendet werden.

Wie bei jedem Material haben makromolekulare Verbindungen eine Reihe von Nachteilen, die die Arbeit erschweren oder die Verwendung von Produkten aus diesen Substanzen in einigen Fällen nicht erlauben. Wenn man sich deshalb fragt, ob es möglich ist, das Gas mit Kunststoffrohren zu leiten, ist es notwendig, die durch die Technologie auferlegten Beschränkungen zu berücksichtigen.

Die Anordnung von Konturen aus Kunststoffprodukten ist in folgenden Fällen unmöglich:

  1. Montage der Kommunikation über dem Boden. Polymerrohre müssen unabhängig von ihrem Typ in der Bodendicke unterirdisch liegen.
  2. Anordnung der Gasleitung, nach der das Arbeitsmedium unter erhöhtem Druck steht (Kategorien der Systeme 1 und 2).
  3. In den geschlossenen Räumlichkeiten von Gebäuden aller Art - Wohn-, Gewerbe-oder Industrie - und in Sammlern. Die Beschränkung ist nicht streng, aber es wird empfohlen, Stahlrohre für diesen Zweck zu verwenden (lesen Sie: "Das Sortiment von Stahlrohren für Gasleitungen, Vor- und Nachteile").
  4. In Gebieten, die stark seismisch aktiv sind. Der Wert des Parameters sollte 6 Punkte oder höher sein.
  5. In allen Konturen oder technologischen Ketten, was erhöhte mechanische Überlastungen von statischer oder dynamischer Natur oder hohe Innendruckwerte bedeutet: Kunststoffleitungen sind gegenüber diesen Belastungen viel schlechter als Metall, insbesondere Stahl.

Vergleich von Kunststoff- und Metallprodukten

Die Vorteile von Polymerprodukten, insbesondere von Kunststoffgasrohren in einem Privathaus, wurden oben beschrieben, jedoch ist es für die Richtigkeit der vorläufigen Auswahl notwendig, die Eigenschaften von Stahl- und Kunststoffprodukten zu vergleichen.

Unterschiede zwischen Metall und Kunststoff:

  1. Der Preis. In jedem Fall sind Polymerrohre viel billiger als Stahlrohre mit ähnlichen Abmessungseigenschaften. Dies liegt an den unterschiedlichen Rohstoffkosten (Mineralölprodukte, die billiger sind als Eisen) und daran, dass kein zusätzlicher Schutz von Kunststoff erforderlich ist: Es erfordert im Wesentlichen keine elektrische Isolierung und das Auftragen von Farbmaterialien auf der Oberfläche.
  2. Gewicht. Polymerprodukte, einschließlich Gasrohre aus Polypropylen, wiegen viel weniger als Stahl und erfordern weniger Zeit und körperliche Anstrengung, um Konturen jeglicher Art und Komplexität auszustatten. Darüber hinaus werden Rohre einiger Kunststoffmarken in Coils transportiert, was den Einsatz kompakterer Fahrzeuge ermöglicht.
  3. Vielseitigkeit. Die Auswahl von Stahlrohren ist schwieriger als die von Kunststoffrohren: Bei Stahl müssen die Temperatur-, Betriebs- und Landschaftsbedingungen des Geländes berücksichtigt werden.

Stempel aus Polymerrohren

Die häufigsten Arten von Kunststoffrohren für Gas sind:

  1. Polyethylenrohre mit hohem und niedrigem Druck. Die Marke der für den Gastransport bestimmten Produkte ist durch einen gelben Streifen gekennzeichnet. Die Produkte eignen sich neben dem Gastransport auch für die Installation von Kanal- und Kaltwasserleitungen.
  2. Polyvinylchlorid-Rohre. Sie unterscheiden sich in der Stärke, im Vergleich mit dem vorherigen Typ. Geeignet für Gasversorgungs- und Abwassersysteme. Als Elemente der Wasserpfeife werden nicht verwendet, da bei der Einführung in das Wasser der Gesundheit chlorethylena gefährlich sind.
  3. Polypropylen-Rohre. Als Material für die Herstellung von Gasrohren ist Polypropylen die beste Wahl. Es ist steifer als Polyethylen, gibt keine giftigen Substanzen wie Polyvinylchlorid ab und interagiert nicht mit aggressiven Medien. Somit können Produkte aus diesem Material in fast allen Arten von Heimkommunikation verwendet werden.

Die aufgeführten Materialien haben ihre Vor- und Nachteile.

Zum Beispiel werden Rohre mit kleinem Durchmesser aus Polypropylen und Polyethylen in Längen von 50-500 m in Form von Buchten hergestellt; Sie wiegen 2-4 mal weniger als Stahlprodukte. Lesen Sie auch: "Arten von Gas-Polyethylen-Rohren, ihre Eigenschaften und Installationsregeln."

Bei niedrigen Umgebungstemperaturen wird Polyethylen spröde und ungeeignet für den Gebrauch, es gibt eine Druckentlastung der Rohrleitung.

Im Gegensatz zu Polyvinylchlorid toleriert Polyethylen keine ultravioletten Einflüsse, daher muss es unter der Erde oder an Orten verlegt werden, an denen kein direktes Sonnenlicht eindringt.

Alle Polymerprodukte sind nicht gegen mechanische Beschädigungen resistent, so dass es unter Tage gedehnt wird. Die haltbarere und modernere Variante - die Rohre aus dem Metall-Kunststoff (genauer: "Die Arten der Metall-Kunststoff-Rohre für die Gase, die Vorteile und die Regeln der Nutzung").

Vorbereitung für die Installation von Polymerrohren

Bei der Entscheidung, ob in einem bestimmten Fall Gas mit Polypropylenrohren geleitet werden kann, sollte eine Reihe von Empfehlungen für die Installation berücksichtigt werden:

  1. Rohre sollten in der Dicke des Bodens liegen. Produkte aus PVC dehnen sich leicht aus, so dass sie in Beton oder Galerie verlegt werden können.
  2. Bei der Konstruktion sollten Sie vermeiden, eine große Anzahl von Fittings oder Schweißnähten zu verwenden.
  3. Wenn Fittings für die Verbindung des Produkts gewählt wurden, müssen Press- oder Crimpvorgänge bevorzugt werden, da sie die größte Zuverlässigkeit der Verbindung gewährleisten.

Techniken des Schweißens von Polymerrohrleitungselementen

Die beliebteste und effektivste Methode zum Verbinden von Rohren ist das Schweißen.

Schweißverfahren sind in drei Arten unterteilt:

  1. Stoßverbindung - die einfachste, geeignet für Rohre mit einem Durchmesser von 5-16 mm.
  2. In der Steckdose - in den meisten Fällen wird es für die Anordnung und anschließende Reparatur von Abwasser- und Wasserkreisläufen verwendet. Geeignet für polymere Produkte, deren Durchmesser im Bereich von 15-90 mm liegt.
  3. Electrofusion - unter Verwendung einer elektrischen Kupplung, durch deren Kontakte der Strom schmilzt und die in die Kupplung eingeführten Kunststoffrohre mit dem Material des Produkts verschweißt. Dies ist eine besonders erfolgreiche Methode zur Anordnung von Gasversorgungssystemen aus Polyethylen und Polypropylen.

Polyvinylchlorid-Produkte werden nicht verlötet. Zum Verbinden wird ein spezieller Kleber verwendet - "Kaltschweißen". Die Festigkeit und Haltbarkeit einer richtig hergestellten Verbindung ist der des Heißschweißens nicht unterlegen. Um ein solches Andocken durchzuführen, müssen Sie nicht nach einer Schweißmaschine suchen.

Die Reihenfolge der Schweißrohre

Wenn der Besitzer keine Fragen hat, verwenden Sie Polypropylen-Rohre für Gas in einem Privathaus, er kann eine Schweißmaschine, Verbrauchsmaterialien kaufen und beginnen zu arbeiten oder rufen Sie ein Team von Spezialisten.

Die Vorrichtung zum Schweißen (Hartlöten) von Polymerrohren ermöglicht die Verbindung von Produkten mit Durchmessern bis zu 120 mm und ist von den folgenden Typen:

  • programmierbar;
  • mit hydraulischem Antrieb;
  • mit elektrischem Antrieb.

Alle diese Geräte sind in der Lage, eine qualitativ hochwertige Schweißnaht zu liefern, so dass sie bei der Auswahl von ihren eigenen Materialeigenschaften geleitet werden sollten.

Der Algorithmus der Schweißrohre:

  1. Installieren Sie die Enden der Rohre, die an die Schweißmaschine angeschlossen werden sollen. Sicher sichern.
  2. Legen Sie die Heizplatte zwischen die Produkte, schalten Sie die Aufwärmphase ein und warten Sie, bis der Rost erscheint (eine Schicht aus geschmolzenem Kunststoff).
  3. Entfernen Sie das Heizelement und verbinden Sie die Enden der Produkte mit Mühe und ohne Drehung. Lass sie in dieser Position natürlich abkühlen.

Wenn alle Operationen genau durchgeführt werden, wird die Verbindung fest und luftdicht sein und wird lange Zeit erlauben, sich nicht um die Reparatur der Gaspipeline zu kümmern.

Gasleitungen aus Kunststoff - ein neues Wort in der Vergasung

In unserer mächtigen Kraft ist es üblich, Gassysteme mit Metallrohren auszustatten. Aber die Zeit geht weiter und in allen Branchen wird mehr und mehr Metall durch hochwertige Polymere ersetzt. Unsere Leute beginnen sich auch zu fragen, ob es möglich ist, Kunststoffrohre für Gas zu verwenden, in welchen Systemen es erlaubt ist und wie sicher es ist.

Foto einer versteckten Gasverteilung in der Küche.

Wir werden nicht viele Geheimnisse aufdecken, wenn wir sagen, dass das Metall im Westen nur für den Transport von Flüssiggas unter hohem Druck verwendet wird. Für die Verlegung von Stadtautobahnen und die Vergasung von Häusern wurden Gas-Kunststoff-Rohre installiert. Im Moment, nach GOSTs unseres Landes ist auch die Installation von Kunststoff in der kommunalen Gaswirtschaft erlaubt.

Wie Gaspipelines klassifiziert werden

Es wird Gas durch Kunststoffrohre oder nur Metallinstallation erlaubt, direkt abhängig vom Betriebsdruck im System. Je höher es ist, desto höher sind die Sicherheitsanforderungen an das Material. Denn was auch immer transportiert wird, all diese Objekte werden immer als Hochrisiko-Kategorie eingestuft.

Die Strukturen, die unsere Häuser mit Gas versorgen, sind in 4 Hauptkategorien unterteilt.

  1. Die Systeme der ersten Kategorie sind für den Transport von Erdgas oder Gas-Luft-Gemischen für Betriebsdrücke im Bereich von 0,6 bis 1,2 MPa ausgelegt. Für den Transport von LPG beträgt die Drucknorm 1,6 MPa. Solche Strukturen sind ausschließlich aus Stahl, sowohl außen als auch unterirdisch montiert.
  2. Die zweite Kategorie regelt die Lieferung von Gemischen unter Druck im Bereich von 0,3-0,6 MPa. Diese Konstruktionen transportieren Gemische zwischen Stadtgas-Zwischenstationen.
  3. Die Ausführungen mit mittlerem Druck sind für 0,005 - 0,3 MPa ausgelegt. Diese Pipelines liefern das Gemisch vom Gasverteiler an mehrere Hochhäuser oder Straßen im privaten Sektor.
  4. Die direkte Verkabelung zu Wohnungen oder Häusern erfolgt durch Niederdrucksysteme von weniger als 0,005 MPa.

Flexibles Polyethylen mit kleinem Durchmesser.

Ob es möglich ist, Kunststoffrohre für Gas zu verwenden oder auf Metall anzuhalten, hängt auch weitgehend von der seismischen Aktivität dieses Gebiets ab, von den Böden in diesem Gebiet und vom Vorhandensein wandernder Strömungen.

Wo und wie werden Polymere zusammengesetzt?

Der Markt für Polymerprodukte ist zwar recht breit, aber nicht jeder Kunststoff ist für den Einsatz im Gassektor geeignet. Weitere Kunststoff ist deutlich schlechter in der Festigkeit Metall, daher besonderen Anforderungen für die Montage solcher Strukturen (siehe auch den Artikel „Das Stahlrohr für Wasser - ihren Eigenschaften und Funktionen“).

Welche Polymere sind erlaubt?

  • Polyethylen-Gas-Rohre sind derzeit führend unter den Polymeren in der Gasversorgung Markt, der Preis für sie ist verfügbar. In den Leitungen 3 und teilweise sogar in 2 Kategorien können dickwandige Polyethylengasleitungen verwendet werden.

Die Verteilung von Polyethylen zu Hause ist ebenfalls durchaus akzeptabel. Dieses Material reagiert nicht mit der transportierten Mischung und hat keine Angst vor äußeren Einflüssen chemisch aktiver Substanzen.

Polyethylen für Hauptleitungen.

  • Polyethylenrohre für Gas haben jedoch mehrere wesentliche Einschränkungen. Insbesondere werden diese Strukturen nicht empfohlen, wenn die Wahrscheinlichkeit eines Temperaturabfalls unter -25 ° C besteht. Außerdem hat dieses Material Angst vor ultravioletter Strahlung, so dass solche Rohre in der Sonne nicht montiert werden können.

Wichtig: Alle Gasrohre aus HDPE und anderen Polymeren zeichnen sich gegenüber dem Metall durch geringes Gewicht und geringe mechanische Stabilität aus. Die Verlegung dieser Leitungen außerhalb von Gebäuden ist in diesem Zusammenhang nur untertage erlaubt.

  • Metall-Kunststoff ist auch für die Installation auf Gasleitungen erlaubt. Aufgrund der Mehrschichtstruktur ist es im Vergleich zu Polyethylen haltbarer und robuster, aber seine mechanische Festigkeit lässt auch viel zu wünschen übrig. Daher sollte es auch versteckt verlegt werden.

Polypropylen-Gasleitungen.

Wichtig: Polyvinylchlorid-PVC-Produkte in der Gaswirtschaft werden nicht empfohlen, da dieses Material in der Lage ist, mit bestimmten Gemischen zu reagieren und toxisches Chlorethen freizusetzen.

  • Gas-Polypropylen-Rohre für den Aufbau der Innenverkabelung im Haus sind fast ideal. Der Preis dieses Materials ist höher, aber die technischen Eigenschaften sind unvergleichlich höher als die der Konkurrenten.

Ihre Haltbarkeit reicht völlig aus, um sich in der Wohnung offen zu halten. Sie haben die höchste Widerstandsfähigkeit gegen alle reaktiven Substanzen. Polypropylen-Rohre für Gas haben keine Angst vor Sonnenlicht und können leicht verbunden werden.

Montagehinweise

Wie bereits erwähnt, haben HDPE-Rohre für Gas (HDPE - Niederdruck-Polyethylen) Angst vor der Sonne, sie haben ein geringes Gewicht, hohe Elastizität und Einschränkungen im Temperaturregime. Dies verursacht einen versteckten Untergrund oder innerhalb der Wände der Installation von Strukturen.

Weiche Linien docken.

Und unter dem Boden werden solche Linien gelegt, nur mit Isolierung, sie können nicht in Betonkästen oder ausgestatteten Galerien gelegt werden, weil im Falle der Leckage die Wahrscheinlichkeit einer Explosion hoch ist. Bei der Verlegung in Wänden sollte der Wärmeausdehnungskoeffizient, dem das Material ausgesetzt ist, berücksichtigt werden. Die Linien sind mit einer weichen Wärmedämmung ausgestattet.

Berücksichtigen Sie bei der Installation, dass je kleiner das Design der verschiedenen Abzweigungen oder Abzweigungen ist, desto stabiler der Druck und somit die Energiekosten für den Transport erheblich gesenkt werden. Die HDPE-Systeme können mittels Klemmfittings verbunden oder Ende an Ende verschweißt werden.

Crimp-Fittings sind nur für den Transport von Flüssigkeiten geeignet, Polyethylen-Gas-Rohre können nur durch Stumpfschweißen verbunden werden, sie sind gelb markiert.

Verbindung von Polypropylenprodukten.

Die Rohre aus Polypropylen für die Gasversorgung werden auf traditionelle Weise mit einem speziellen Lötkolben verbunden. Entsprechend dem Durchmesser der Produkte werden Düsen der passenden Größe ausgewählt und auf dem Lötkolben installiert.

Danach werden Rohr und Fitting mit diesen Düsen auf beide Seiten gelegt. Innerhalb weniger Sekunden gibt es ein Warm-Up, dann sind die Details mit dem Stop verbunden. Vergessen Sie nicht, dass die Verbindung nach dem Andocken 5 - 7 Sekunden in einer statischen statischen Position gehalten werden muss.

Das System kann in 20 Minuten gestartet werden. Wenn die Verkabelung mit der offenen Methode an der Wand durchgeführt wird, sollte sie in Abständen von nicht weniger als 50 cm befestigt werden.

Drücken eines Metallrohrs.

Metall-Kunststoff-Leitungen sind nur geschlossen montiert. Dies ist sehr praktisch, wenn beispielsweise die Renovierung durchgeführt wird. Haltbares, elastisches Material hat einen kleinen Wärmeausdehnungskoeffizienten, so dass es sicher eingemauert werden kann.

Diese Rohre machen es auch bequem, die Leitungen zwischen benachbarten Gebäuden in privater Bauweise auszustatten. Einen Ast vom Haus in die Sommerküche zu werfen, kann mit einem Metallrohr erfolgen.

Wie für die Verbindung von Metall-Kunststoff-Leitungen erlaubt die Anweisung die Installation von nur Pressfittings. Gleichzeitig wird das Rohr bis zum Anschlag in die Crimphülse eingeführt und mit einem Spezialwerkzeug vercrimpt. Alle diese Verbindungssysteme sind nicht für die Demontage ausgelegt, sie sind dauerhaft montiert.

Weiche Schläuche für Gasanlagen.

Wichtig: Alle Arbeiten an der Installation von Gasleitungen dürfen nur von Fachkräften durchgeführt werden, die hierfür eine spezielle Erlaubnis haben. Außerdem muss das Routenlayout von den zuständigen Behörden registriert und genehmigt werden. Mit Ihren eigenen Händen können Sie nur einen flexiblen Gasschlauch vom Rohr zum Gasherd anschließen.

Das Video in diesem Artikel zeigt einige Punkte im Zusammenhang mit Kunststoffrohren.

Fazit

Obwohl die häusliche Gasverteilung ein Niederdrucksystem ist, ist es notwendig, die Gasplastikrohre sorgfältig auszuwählen, und es ist besser, sie den Spezialisten anzuvertrauen. Schließlich ist Gas kein Witz und ein Fehler kann hier teuer werden (siehe auch den Artikel "Wasser- und Gasleitung und seine Eigenschaften").

Polypropylen-Rohre für Gas

Frage an den Praktiker: Hat jemand einen GASPOINT aus Zylindern aus Polypropylen (PP) Rohren hergestellt? Wenn ja - was problematisch war, wenn nein - Gründe für die Ablehnung.
Frage an die Theoretiker: Gibt es Gründe, aus PP-Flaschen keine Gaspipeline zu machen? Wie tolerieren PP-Rohre das ganze Jahr über in "frischer" Luft?

777. Schrieb:
So tolerieren PP-Rohre den Aufenthalt in "frischer" Luft

sehr viel sie die Sonne (ultraviolette) Liebe - von Glück zu beginnen zu knacken.

PP ist nicht für Gas vorgesehen. Die Struktur ist nicht gleich. Eine andere Sache ist PE-Rohre.

777. Schrieb:
Hat jemand eine GAS-Leitung aus Zylindern aus Polypropylen (PP) Rohren hergestellt?

..niemand hat es getan und du nicht

Machen Sie aus den Kupferrohren und leiden Sie nicht. Das Geld ist ungefähr gleich.
Polypropylen liefert keine Gaszufuhr, da Polypropylen eine hohe Gasdurchlässigkeit aufweist
Lassen Sie für eine Woche ein solches System und es als RVANET.

Im Prinzip ermöglichen die technischen Eigenschaften die weitverbreitete Verwendung von PP in der chemischen Industrie, es kann viele aggressive Umgebungen ohne Probleme und Gas alleine aushalten. Ein anderes Problem ist, dass Gasleitungen nach SNIP aus nicht brennbaren Materialien bestehen sollten.

AKVAGAZ schrieb:
Stellen Sie die Gasversorgung nicht her, da Polypropylen eine hohe Gasdurchlässigkeit aufweist

Ja, wegen der Brandgefahr der Rohre selbst.
Im Allgemeinen gibt es eine Firma auf der Baustelle, die ein Zertifikat für das Verlegen von Gasleitungen mit Polypropylen in den Räumen erhalten hat. Sie können durch die Suche gehen.

KPD schrieb:
Ein anderes Problem ist, dass Gasleitungen nach SNIP aus nicht brennbaren Materialien bestehen sollten.

..und aus nicht essbaren Materialien für Nagetiere

Schlechtes Nagetier, das PP aß

2KPD ist es doch.

Alex_Penza schrieb:
Trotzdem ist es so.

Nun, stellen Sie sich eine solche Option vor - eine Shtroba, eine Pfeife, ein Pflaster. Mäuse, Feuer in diesem Fall, nein. Warum nicht? -

Gibt es echte Daten zur Gasdurchlässigkeit / Gaslöslichkeit des Rohres? Das ist nur dieser Faktor ist unbekannt.

Mikhalytsch schrieb:
ein Unternehmen, das ein Zertifikat für die Verlegung von Gasleitungen mit Polypropylen in den Räumen erhalten hat

Nicht Polypropylen, sondern vernetztes Polyethylen, verstärkt mit Aluminium.

Mit freundlichen Grüßen,
Stanislav Mironyuk

TECE Systems schrieb:
Nicht Polypropylen, sondern vernetztes Polyethylen, verstärkt mit Aluminium.

Und was ist mit Polypropylen falsch?

Polypropylen und verstärkt wegen Sauerstoffdurchlässigkeit, um es loszuwerden.

Mikhalytsch schrieb:
Und was ist mit Polypropylen falsch?

Alles klar. Gerade über den konkreten Fall der Zulassung eines Polymerrohrs zur Installation von VDGO geklärt.

Mit freundlichen Grüßen,
Stanislav Mironyuk

TECE Systems schrieb:
Alles ist so

Sagen Sie mir, Stanislav, und wenn Sie immer noch konventionelle verstärkte PP-Rohre (jene, die für Wasser sind) für Gas verwenden. Als es droht? Nun, wenn Sie weg von den Snipes abstrahieren. Ie. warum nicht? Ich kann es einfach nicht verstehen. Der Druck ist wie ein kleiner, das Rohr reißt nicht. Wir werden die Gewindeverbindungen mit Unilok für Gas abdichten. Was ist das Problem?

Als es droht, wird niemand sagen. Es ist notwendig zu testen, wie Polypropylen auf Gas reagiert. Vielleicht weiß das jemand, ich weiß es nicht. Vernetztes Polyethylen wurde getestet.
Das TECEflex-System, das in der Gasverteilung eingesetzt werden darf, verfügt übrigens über Armaturen von PPSU. Damit diese Armaturen nicht für Gas verwendet werden können, können nur Messing verwendet werden.

Mit freundlichen Grüßen,
Stanislav Mironyuk

. Selbst wenn die Beamtentum erlaubt ist, ist es besser, es nicht zu tun. alle Kunststoffe sind bis zu einem gewissen Grad sauerstoffdurchlässig Sauerstoff, Wasserdampf. Und der Innendruck ist nicht so wichtig - die Differenz der Partialdrücke innerhalb und außerhalb der Leitung ist wichtig. Jetzt hat amerikosy begonnen, Studien über das Eindringen aller Arten von Übelkeit aus dem Plastikabwassersystem der Stadt in Plastikwasserversorgungsnetze zu veröffentlichen. aber über die Verstärkung von PP, erstens, Aluminium (auch massiv) ist dort nicht geschweißt, aber ist einfach reduziert, und zweitens, Verstärkung Armaturen sind nicht.

Polypropylen-Rohre für Gas

Bestandteile einer Gasleitung, die für eine private Hütte geeignet ist

Vor- und Nachteile von Polymermaterialien

Vergleich von Kunststoff- und Metallprodukten

Stempel aus Polymerrohren

Vorbereitung für die Installation von Polymerrohren

Techniken des Schweißens von Polymerrohrleitungselementen

Die Reihenfolge der Schweißrohre

Eine der drängenden Fragen, mit denen sich der Eigentümer eines Privathauses oder Wohnhauses konfrontiert sieht, ist der Bau von Kommunikationssystemen: Kalt- und Warmwasserleitungen, Heizung und eine Pipeline, durch die Gas geliefert wird. Im Hinblick auf die physikalischen und chemischen Eigenschaften von Erdgas stellt sein Transport bestimmte Schwierigkeiten dar und ist mit Risiken verbunden, einschließlich für das Leben anderer; Um Gefahren zu vermeiden, ist es insbesondere notwendig, Materialien für die Herstellung aller Elemente des Gastransportsystems sorgfältig auszuwählen. Damit stellt sich bei vielen privaten Wohnungseigentümern die Frage, ob es möglich ist, Polypropylenrohre für Gas zu verwenden; Die Antwort wird nachstehend gegeben.

Bestandteile einer Gasleitung, die für eine private Hütte geeignet ist

Die Gasleitung in ein Privathaus oder einfach die Vergasung ist eine schwierige Aufgabe, die verantwortungsvoll angegangen werden muss. Alle arbeitsbezogenen Systeme müssen sorgfältig und sorgfältig ausgeführt werden; Das Beste ist, dass die Arbeit nicht vom Besitzer selbst erledigt wird, egal wie professionell er ist, sondern von einem Team erfahrener Spezialisten. Unter anderem sollten solche Meister noch einmal klären, ob es möglich ist, Gas mit Polypropylenrohren zu leiten, und in Übereinstimmung mit dem Material des Artikels und ihrer Antwort die endgültige Entscheidung treffen.

In jedem Fall sollte er, je nachdem, welches Rohrmaterial der Eigentümer des Gebäudes wählt und wessen Dienstleistungen er nutzt, die Arbeiten so sorgfältig wie möglich durchführen oder den Prozess ihrer Umsetzung gemäß den Brandschutzanforderungen überwachen.

Das Gasversorgungssystem umfasst folgende Komponenten:

  1. Gasoleiter. Es ist ein dickwandiger Tank für die Speicherung von Erdgas.
  2. Rohre für den Transport von Kraftstoff. Wie oben erwähnt, können dies PVC-Rohre für Gas, Polypropylen-Gasrohre oder Produkte aus anderen Materialien sein.
  3. Die Endelemente der Schaltung, in der die Verbrennung von Gas stattfindet: Wassererhitzer, Gaskocher, eine Feuerstelle, ein Gaskessel und dergleichen.

Schließlich entscheiden Annehmbarkeit Gaspolypropylenröhrchen in einem bestimmten Fall zu transportieren kann auf Berechnungen des Volumens des Speisegas, Art und Eigenschaften des Bodens basieren, die Leitung und die Korrosionsgefahr für alle Schaltungselemente und materiellen Ressourcen des privaten Eigentümer des Hauses oder die Kabine passieren.

All diese Fragen lassen sich nach Prüfung der Anforderungen an moderne Vergasungssysteme und verbindliche staatliche Standards selbst lösen, aber die Konsultation des Spezialisten spart nicht nur Geld, indem er Fehlentscheidungen vermeidet, sondern auch eine Bedrohung für das Leben und die Gesundheit von Menschen verhindert.

Vor- und Nachteile von Polymermaterialien

Während des größten Teils der Geschichte der Menschheit wurden Rohre aus verschiedenen Metallen und Legierungen hergestellt. Die Situation änderte sich erst im 20. Jahrhundert grundlegend, als Methoden zur Herstellung hochmolekularer Verbindungen, also Kunststoffe, entdeckt und die Technologien für ihre Herstellung eingeführt wurden.

Im Laufe der Zeit sind Kunststoffprodukte, die Vorteile aufweisen, die Metallprodukten nicht innewohnen, von denen die wichtigsten nachstehend aufgeführt sind, zunehmend populär geworden.

Anwendungsgebiete von Polymeren:

  • Bau- und Reparaturarbeiten;
  • Haushaltsprodukte;
  • Medizin;
  • Herstellung von elektrischen Geräten;
  • Anordnung von Rohrleitungen für verschiedene Zwecke usw.

Die größere Verbreitung von Kunststoffen wurde durch folgende Vorteile erreicht:

  • fast vollständige Abwesenheit von Korrosionsgefahr, im Gegensatz zu Produkten aus Metallen und Legierungen; Daher benötigen Kunststoffrohre keine speziellen Schutzarten, zum Beispiel in kathodischen;
  • es besteht keine Notwendigkeit für eine zusätzliche elektrische Isolierung - Polymere, die ausgezeichnete Dielektrika sind, leiten keinen Strom;
  • chemische und biologische Gleichgültigkeit - das Material ist resistent gegen den Einfluss der meisten aggressiven Umgebungen - wie Chemikalien (Säuren, Laugen, Salzlösungen, Öl- und Gasprodukte) und biologischen (Bakterien, Abfälle, etc.);
  • die Fähigkeit, physikochemische Eigenschaften zu bewahren, die eine normale Funktion gewährleisten, mit häufigen Änderungen der Umgebungstemperatur, außer bei abnormen Bedingungen;
  • Leichtigkeit: Polypropylenrohre für Gaspipelines und andere Systeme sind viel leichter als Analoga aus Metall, daher sind sie leichter zu transportieren, zu transportieren und zu verlegen (lesen Sie auch: "Wie wählen Sie Rohre für eine Gaspipeline in einer Wohnung oder einem Privathaus");
  • Haltbarkeit - hängt von der Marke und den Nutzungsbedingungen des Produkts ab; die durchschnittliche Zahl liegt bei etwa 50 Jahren, einige Produkte können jedoch rechnerisch für mehr als 100 Jahre in Betrieb bleiben.
  • relativ niedrige Kosten;
  • Universalität - dank der oben genannten Eigenschaften können Kunststoffrohre in fast allen Rohrleitungskonstruktionen unter allen Bedingungen und an allen Orten verwendet werden.

Wie bei jedem Material haben makromolekulare Verbindungen eine Reihe von Nachteilen, die die Arbeit erschweren oder die Verwendung von Produkten aus diesen Substanzen in einigen Fällen nicht erlauben. Wenn man sich deshalb fragt, ob es möglich ist, das Gas mit Kunststoffrohren zu leiten, ist es notwendig, die durch die Technologie auferlegten Beschränkungen zu berücksichtigen.

Die Anordnung von Konturen aus Kunststoffprodukten ist in folgenden Fällen unmöglich:

  1. Montage der Kommunikation über dem Boden. Polymerrohre müssen unabhängig von ihrem Typ in der Bodendicke unterirdisch liegen.
  2. Anordnung der Gasleitung, nach der das Arbeitsmedium unter erhöhtem Druck steht (Kategorien der Systeme 1 und 2).
  3. In den geschlossenen Räumlichkeiten von Gebäuden aller Art - Wohn-, Gewerbe-oder Industrie - und in Sammlern. Die Beschränkung ist nicht streng, aber es wird empfohlen, Stahlrohre für diesen Zweck zu verwenden (lesen Sie: "Das Sortiment von Stahlrohren für Gasleitungen, Vor- und Nachteile").
  4. In Gebieten, die stark seismisch aktiv sind.

Polypropylen-Rohre für Gas

Der Wert des Parameters sollte 6 Punkte oder höher sein.

  • In allen Konturen oder technologischen Ketten, was erhöhte mechanische Überlastungen von statischer oder dynamischer Natur oder hohe Innendruckwerte bedeutet: Kunststoffleitungen sind gegenüber diesen Belastungen viel schlechter als Metall, insbesondere Stahl.
  • Vergleich von Kunststoff- und Metallprodukten

    Die Vorteile von Polymerprodukten, insbesondere von Kunststoffgasrohren in einem Privathaus, wurden oben beschrieben, jedoch ist es für die Richtigkeit der vorläufigen Auswahl notwendig, die Eigenschaften von Stahl- und Kunststoffprodukten zu vergleichen.

    Unterschiede zwischen Metall und Kunststoff:

    1. Der Preis. In jedem Fall sind Polymerrohre viel billiger als Stahlrohre mit ähnlichen Abmessungseigenschaften. Dies liegt an den unterschiedlichen Rohstoffkosten (Mineralölprodukte, die billiger sind als Eisen) und daran, dass kein zusätzlicher Schutz von Kunststoff erforderlich ist: Es erfordert im Wesentlichen keine elektrische Isolierung und das Auftragen von Farbmaterialien auf der Oberfläche.
    2. Gewicht. Polymerprodukte, einschließlich Gasrohre aus Polypropylen, wiegen viel weniger als Stahl und erfordern weniger Zeit und körperliche Anstrengung, um Konturen jeglicher Art und Komplexität auszustatten. Darüber hinaus werden Rohre einiger Kunststoffmarken in Coils transportiert, was den Einsatz kompakterer Fahrzeuge ermöglicht.
    3. Vielseitigkeit. Die Auswahl von Stahlrohren ist schwieriger als die von Kunststoffrohren: Bei Stahl müssen die Temperatur-, Betriebs- und Landschaftsbedingungen des Geländes berücksichtigt werden.

    Stempel aus Polymerrohren

    Die häufigsten Arten von Kunststoffrohren für Gas sind:

    1. Polyethylenrohre mit hohem und niedrigem Druck. Die Marke der für den Gastransport bestimmten Produkte ist durch einen gelben Streifen gekennzeichnet. Die Produkte eignen sich neben dem Gastransport auch für die Installation von Kanal- und Kaltwasserleitungen.
    2. Polyvinylchlorid-Rohre. Sie unterscheiden sich in der Stärke, im Vergleich mit dem vorherigen Typ. Geeignet für Gasversorgungs- und Abwassersysteme. Als Elemente der Wasserpfeife werden nicht verwendet, da bei der Einführung in das Wasser der Gesundheit chlorethylena gefährlich sind.
    3. Polypropylen-Rohre. Als Material für die Herstellung von Gasrohren ist Polypropylen die beste Wahl. Es ist steifer als Polyethylen, gibt keine giftigen Substanzen wie Polyvinylchlorid ab und interagiert nicht mit aggressiven Medien. Somit können Produkte aus diesem Material in fast allen Arten von Heimkommunikation verwendet werden.

    Die aufgeführten Materialien haben ihre Vor- und Nachteile.

    Zum Beispiel werden Rohre mit kleinem Durchmesser aus Polypropylen und Polyethylen in Längen von 50-500 m in Form von Buchten hergestellt; Sie wiegen 2-4 mal weniger als Stahlprodukte. Lesen Sie auch: "Arten von Gas-Polyethylen-Rohren, ihre Eigenschaften und Installationsregeln."

    Bei niedrigen Umgebungstemperaturen wird Polyethylen spröde und ungeeignet für den Gebrauch, es gibt eine Druckentlastung der Rohrleitung.

    Im Gegensatz zu Polyvinylchlorid toleriert Polyethylen keine ultravioletten Einflüsse, daher muss es unter der Erde oder an Orten verlegt werden, an denen kein direktes Sonnenlicht eindringt.

    Alle Polymerprodukte sind nicht gegen mechanische Beschädigungen resistent, so dass es unter Tage gedehnt wird. Die haltbarere und modernere Variante - die Rohre aus dem Metall-Kunststoff (genauer: "Die Arten der Metall-Kunststoff-Rohre für die Gase, die Vorteile und die Regeln der Nutzung").

    Vorbereitung für die Installation von Polymerrohren

    Bei der Entscheidung, ob in einem bestimmten Fall Gas mit Polypropylenrohren geleitet werden kann, sollte eine Reihe von Empfehlungen für die Installation berücksichtigt werden:

    1. Rohre sollten in der Dicke des Bodens liegen. Produkte aus PVC dehnen sich leicht aus, so dass sie in Beton oder Galerie verlegt werden können.
    2. Bei der Konstruktion sollten Sie vermeiden, eine große Anzahl von Fittings oder Schweißnähten zu verwenden.
    3. Wenn Fittings für die Verbindung des Produkts gewählt wurden, müssen Press- oder Crimpvorgänge bevorzugt werden, da sie die größte Zuverlässigkeit der Verbindung gewährleisten.

    Techniken des Schweißens von Polymerrohrleitungselementen

    Die beliebteste und effektivste Methode zum Verbinden von Rohren ist das Schweißen.

    Schweißverfahren sind in drei Arten unterteilt:

    1. Stoßverbindung - die einfachste, geeignet für Rohre mit einem Durchmesser von 5-16 mm.
    2. In der Steckdose - in den meisten Fällen wird es für die Anordnung und anschließende Reparatur von Abwasser- und Wasserkreisläufen verwendet. Geeignet für polymere Produkte, deren Durchmesser im Bereich von 15-90 mm liegt.
    3. Electrofusion - unter Verwendung einer elektrischen Kupplung, durch deren Kontakte der Strom schmilzt und die in die Kupplung eingeführten Kunststoffrohre mit dem Material des Produkts verschweißt. Dies ist eine besonders erfolgreiche Methode zur Anordnung von Gasversorgungssystemen aus Polyethylen und Polypropylen.

    Polyvinylchlorid-Produkte werden nicht verlötet. Zum Verbinden wird ein spezieller Kleber verwendet - "Kaltschweißen". Die Festigkeit und Haltbarkeit einer richtig hergestellten Verbindung ist der des Heißschweißens nicht unterlegen. Um ein solches Andocken durchzuführen, müssen Sie nicht nach einer Schweißmaschine suchen.

    Die Reihenfolge der Schweißrohre

    Wenn der Besitzer keine Fragen hat, verwenden Sie Polypropylen-Rohre für Gas in einem Privathaus, er kann eine Schweißmaschine, Verbrauchsmaterialien kaufen und beginnen zu arbeiten oder rufen Sie ein Team von Spezialisten.

    Die Vorrichtung zum Schweißen (Hartlöten) von Polymerrohren ermöglicht die Verbindung von Produkten mit Durchmessern bis zu 120 mm und ist von den folgenden Typen:

    • programmierbar;
    • mit hydraulischem Antrieb;
    • mit elektrischem Antrieb.

    Alle diese Geräte sind in der Lage, eine qualitativ hochwertige Schweißnaht zu liefern, so dass sie bei der Auswahl von ihren eigenen Materialeigenschaften geleitet werden sollten.

    Der Algorithmus der Schweißrohre:

    1. Installieren Sie die Enden der Rohre, die an die Schweißmaschine angeschlossen werden sollen. Sicher sichern.
    2. Legen Sie die Heizplatte zwischen die Produkte, schalten Sie die Aufwärmphase ein und warten Sie, bis der Rost erscheint (eine Schicht aus geschmolzenem Kunststoff).
    3. Entfernen Sie das Heizelement und verbinden Sie die Enden der Produkte mit Mühe und ohne Drehung. Lass sie in dieser Position natürlich abkühlen.

    Wenn alle Operationen genau durchgeführt werden, wird die Verbindung fest und luftdicht sein und wird lange Zeit erlauben, sich nicht um die Reparatur der Gaspipeline zu kümmern.

    Lesen Sie Mehr Über Das Rohr