Technische Eigenschaften von HDPE-Rohren für die Warm- und Kaltwasserversorgung

Es wurde angenommen, dass das Wasserrohr aus Stahl und Gusseisen nicht existiert. Diese Meinung bestand vor der Ankunft eines so zerbrechlichen Materials wie Polyethylen auf dem Markt. Polyethylengranulat Verarbeitung bei niedrigem Druck nach der kontinuierlichen Schneckenextrusion erhält bequem, praktisch und fast nicht anders aus Metall, und in mancher Hinsicht überlegen und die IPA-Zufuhrleitung.

Für die Kaltwasserversorgung sind HDPE-Rohre mit einem blauen Streifen gekennzeichnet

Sie erfüllen alle Anforderungen, die an die Montage-, Betriebs- und Funktionsmöglichkeiten sowie an die sanitären und hygienischen Anforderungen für die Wasserkommunikation gestellt werden.

Eine Alternative zu herkömmlichen Wasserrohren ist Polyethylen, das auf eine Reihe von Vorteilen zurückzuführen ist, die auf die Technologie seiner Herstellung zurückzuführen sind.

Zusätzlich können Sie auswählen für HDPE Rohre Spezifikationen, die sie für den Verbraucher besonders attraktiv machen:

  • Korrosionsschutz;
  • Inaktivität gegenüber biologischer Verschmutzung;
  • einfache und schnelle Montage;
  • niedriger Preis und Grundkosten;
  • Prostatatransport und geringes Gewicht;
  • Betriebsdruck ≈ 10 ÷ 25 atm;
  • Widerstand gegen die Auswirkungen von negativen äußeren Einflüssen und aggressiver Umgebung;
  • geringe Wärmeleitfähigkeit;
  • hohe Beständigkeit gegen hydraulische Schläge;
  • die Normen der toxikologischen, biologischen und radioaktiven Sicherheit einhalten;
  • Verlieren Sie nicht ihre Eigenschaften und kollabieren nicht, wenn das Wasser in ihnen gefriert und die Temperatur sinkt.

HDPE-Rohre auf Wasserbasis: Daten und Eigenschaften des Herstellers

PND-Wasserrohre mit Durchmessern von 16 bis 110 mm werden in Coils oder Coils bis zu einer Länge von 1000 m hergestellt, in geraden Längen von 12 m mit einem Durchmesser von 110 bis 1200 mm und mit blauen Streifen markiert. Hersteller in der Kennzeichnung zeigen folgende Daten an:

  1. Herstellerdaten (Name, Kontaktnummer, Chargennummer, Produktionsdatum).
  2. PE aus Polyethylen (PE63, PE80, PE100, PE100 +).
  3. Ernennung.
  4. SDR.
  5. Durchmesser und Dicke der Wände.
  6. DSTU.

Die Auswahl der HDPE-Rohre für die Wasserversorgung wird von drei wesentlichen technischen Indikatoren beeinflusst:

  • Indikator der Marke von Polyethylen;
  • Durchmesser;
  • SDR ist das Verhältnis zwischen dem Durchmesser und der Wanddicke, das einen Widerstand gegenüber Innendruck zeigt.

Unter allen Eigenschaften von Polyethylen-Rohrleitungen ist der Arbeits- oder Nenndruck isoliert. Es zeigt einen stabilen Druck in der Wasserleitung bei einer Temperatur von 200 ° C. Nach diesem Kriterium werden sie in Mitteldruck-, Druckrohre und unter Vakuum betriebene Rohre unterteilt.

Von allen drei Typen wird nur das wasserfeste GOST 18599-2001 entwickelt, welches das Kriterium seiner technischen Parameter darstellt und den Anwendungsbereich bestimmt:

  • für die Hauswasserversorgung;
  • industrielle Meliorationssysteme;
  • Abwassersysteme,
  • Gasversorgung,
  • Warmwasserversorgung und Heizung.

Bei hohen technischen Parametern haben wasserfeste Polyethylenkonstruktionen Nachteile. Diese werden üblicherweise als Verlust von Eigenschaften bei Einwirkung von UV-Strahlung und unzureichender Elastizität beim Auspressen bezeichnet.

Kaltwasserversorgung: Merkmale und Vorteile der Verwendung von HDPE

Für Trinkwasser eignet sich ein HDPE-Rohr für die Kaltwasserversorgung mit einem Durchmesser von bis zu 60 mm und einer Wandstärke von bis zu 4,5 mm, Güteklasse PE63. Der Arbeitsdruck darf nicht unter 1 MPa liegen. Es ist auch möglich, andere Sorten von Polyethylen zu verwenden, wenn es eine obligatorische Markierung mit einem blauen Streifen gibt, aber sie haben gewöhnlich einen größeren Durchmesser, und dies ist nicht immer praktisch für den Einbau einer Haushaltswasserleitung. Zusätzlich zu ihren hauptsächlichen technischen Vorteilen kann ihre Verwendung für Trinkwasser das Auftreten eines metallischen Nachgeschmacks verhindern, der Wasser aus Metallleitungen begleitet.

Warmwasserversorgung: optimale Materialmarke

In der Warmwasserleitung zu organisieren, ist daran zu erinnern, dass Polyethylen seine Eigenschaften bei einer Temperatur von + 800 ° C zu verlieren beginnt, und mit der Temperatur und Schmelzen zu erhöhen. Daher sollte die Marke von Polyethylenteilen nicht niedriger als PE80 und vorzugsweise PE100 oder PE100 + sein. HDPE-Rohre für die Warmwasserversorgung sind zusätzlich mit PE-RT gekennzeichnet. Für das Heißwasserrohr geeignet PN20 Montage - Warmwassertemperatur auf 110 ° C, Glas verstärkt und der Arbeitsdruck von 2 MPa und PN25 - für Niedertemperaturheizungen mit einer verstärkten Folienbegrenzungstemperatur auf 75 ° C, einen Arbeitsdruck von 2,5 MPa.

Es sollte daran erinnert werden, dass der Druck des Arbeitsmediums von seiner Temperatur abhängt und entsprechend dem in der Tabelle für Polyethylen PE100 angegebenen Koeffizienten abnimmt.

Technologie der Montage von Polyethylen-Wasserrohren

Die Montage einzelner Polyethylenteile der Wasserleitung erfolgt auf zwei Arten:

  1. Separate ermöglicht eine einfache Demontage von Einzelteilen und erfolgt mit Hilfe von Flanschen und Klemmverschraubungen;
  2. Nicht abnehmbar erzeugt eine sehr starke Gusskonstruktion und wird durch das Stumpf- oder Elektroschweißen durchgeführt.

Das Steckverfahren erlaubt es einfach und schnell, ohne spezielle Ausrüstung, einzelne Teile der Wasserleitung zu verbinden, und es ist einfacher, dies mit Hilfe von Klemmverschraubungen durchzuführen. Solche Formstücke sind leicht zu montieren und zu demontieren, zu ersetzen und ermöglichen eine einfache Umgestaltung des gesamten Systems und werden auch für den "pn-metal" -Übergang und für Teile mit unterschiedlichen Durchmessern verwendet.

Wenn Teile mit kleinem Durchmesser montiert werden, ist alles handgefertigt, mit Teilen mit großem Durchmesser unter Verwendung von Schlüsseln. Für Rohre mit unterschiedlichem Durchmesser und HDPE-Wasserdruck hat die Installation einige Unterschiede:

  • ∅ 20-50 mm für die teilweise die zusammenpassenden Teile zerlegten Einpassen vorbereitet (von Schmutz gereinigt, entlasten Außen Fasentiefe Markierungen Eintritt in die Befestigungsröhren machen erhebliche Kraft in das Fitting eingeführt wird, wird die Mutter auf das Ende des Gewindes angezogen;
  • ∅ 63-110 mm für ein Rohr hergestellt und Klemmverschraubung (in einen Dichtungsring demontiert, eine axiale Cup, wobei die Spalt-Sicherungsring) ist ohne eine Vormontage des Spaltrings durchgeführt, und dann wird die Endverbindung (Spaltring getragen wird, und verschiebt sich zu der Überwurfmutter ist Schlüssel verschraubt).

Für das Verhalten einer unlösbaren Verbindung ist es notwendig, die Installationsanweisungen für HDPE-Rohre zu beachten und zu berücksichtigen, dass es sich beim Stumpfschweißen und beim elektrischen Kopplungsprozess unterscheidet. Der technologischste Weg ist das Stumpfschweißen, das nicht nur Fertigkeiten, sondern auch eine spezielle Schweißmaschine erfordert. Es ist ihr Dickicht, das für Rohre aus HDPE PE100 mit großen Durchmessern verwendet wird.

An den Enden der Teile gereinigt und entfettet, Fasenwinkel von 45 °, ein Lötkolben erwärmenden viskosen Zustand und verbinden genau senkrecht Druck läßt abkühlen. Diese Methode ist nicht für Teile mit unterschiedlichen Durchmessern und von verschiedenen Substanzen geeignet.

Praktischer zu verwenden - geschweißte Kupplungen oder Armaturen, die in der elektrischen Heizwendel haben. Diese Methode erfordert keine besonderen Fähigkeiten, und die Arbeitsschritte sind die gleichen wie bei der Verbindungsmethode, nur die geschweißten Teile werden in die Armatur eingelegt, in der sie legiert sind.

Rohre für heißes Wasser

Um Rohre für heißes Wasser aus Polyethylen zu kaufen, ist es in der Firma "Tehstroy" möglich, deren Produktion tadellose Qualität unterscheidet und heute 20% des Marktes einnimmt. HDPE-Rohre für die Warmwasserversorgung werden von allen notwendigen Zertifikaten, Pässen und Genehmigungen begleitet, die keine Zweifel an ihrer hohen Qualität und Zuverlässigkeit aufkommen lassen.

Adressen- und Anlagenmanager helfen bei der Auswahl der besten Warmwasserrohre unter Berücksichtigung der individuellen Eigenschaften einer bestimmten Wasserleitung.

Pipe HDPE für heißes Wasser: Beständigkeit gegen Temperaturen bis zu 95 Grad

Polyethylenrohre für heißes Wasser sind eine besondere Kategorie von Rohrprodukten aus hitzebeständigem Polyethylen. Im Gegensatz zu herkömmlichem HDPE, das nicht dafür ausgelegt ist, die Temperatur über 40 Grad zu erhöhen, kann hitzebeständiges Material Flüssigkeiten bis zu 95 Grad transportieren. Darüber hinaus kann es kurzzeitigen Not- oder Salven von Wasser bis zu 110 Grad standhalten.

Solch eine hohe Wärmebeständigkeit macht hitzebeständige Rohre für heißes Wasser zu einem effektiven Element eines Heizsystems oder einer Warmwasserversorgung sowohl in häuslichen als auch in industriellen Netzwerken.

Polyethylenrohre für die Warmwasserversorgung: eine große Auswahl an Durchmessern

Der Durchmesser der Warmwasserleitung wird durch den Zweck und die Belastung der Rohrleitung sowie den Ort ihrer Lokalisierung bestimmt. In den meisten Fällen werden Produkte mit kleinem und mittlerem Durchmesser für die inneren Teile des Systems verwendet, und ein Wasserrohr für heißes Wasser mit einem beträchtlichen Querschnitt ist für die externe Installation geeignet.

Im Katalog "Tehstroya" finden Entwickler hitzebeständige Varianten mit Durchmessern von 16 bis 630 mm.

Wasserrohre für die Warmwasserversorgung

Unsere Kunden haben eine Warmwasserleitung, deren Preis direkt vom Hersteller festgelegt wird, dh sie enthält keine Zuschläge und Boni von Zwischenhändlern. Um die günstigen Preise des Unternehmens besser kennenzulernen, laden Sie die Preisliste für das Produkt von Interesse herunter.

Rohre für Warmwasserversorgung bestellen in "Tehstroy"

Rufen Sie an und bestellen Sie hitzebeständige Rohre von "Techstroy", und in kurzer Zeit organisieren wir die Lieferung in jede Region des Landes. Für Details wenden Sie sich bitte an die Manager des Unternehmens.

HDPE für heißes Wasser

Sind diese Rohre für heißes Wasser geeignet? Bei der Hütte in der Sommersaison.

Und was wird mit ihnen passieren? Die Quintessenz ist, dass sie bereits einen Teil von ihnen haben (auf der Dusche, auf dem Senkblei, und alles wurde für die Küche und Wasserglas gekauft) Und letzte Nacht schlug ein solcher Gedanke den Kopf.

Das Rohr ist für Wasser bis 40 g ausgelegt. Die erste, die Sie sehen werden: Sie wird es biegen. Gut und weiter hm

Elmar - die Technologie zur Herstellung dieser Art von Rohren tritt bei einer Temperatur von 80 g auf

und die angegebenen Betriebsparameter bei einer Temperatur von nicht mehr als 20 Gyre = 50 Jahre, das ist das Geheimnis für

Liebhaber der Experimente und Anhänger von Ak. Pavlov. Experimente an sich selbst durchzuführen. oder an Hunden

Es ist nett zu diesen Menschen, dass sie Wasser und Wärme in ihre Häuser geleitet haben.

20 - 40 hdeto so xD

Serdjio schrieb:
und alles ist gekauft. Und letzte Nacht hat ein Gedanke den Kopf getroffen.

Etwas spät kam diese gute Idee.

Und wenn Vsetaki heißes Wasser darauf legen, werden die Verbindungen stehen oder laufen?

Beobachten wie heiß. Wenn Sie waschen - 40 Grad - wird stehen. Und wenn 80 - dann ist es nicht in den Verbindungen - wird das Rohr selbst schweben - es wird weich. Versuchen Sie, die Rohre in kochendes Wasser zu schneiden - und nach 5 Minuten können Sie sie mit einer Hand im Handschuh zerdrücken.

Warum normal ist, wenn die Leute „NEIN“ zu hören, beginnen sie zu „Was wäre, wenn..“. Nun, es gibt keine Wunder, keine Halten der IPA heiß, 60gradusov + Dampf Atmosphären Druck und starker regen Dusche budet.v unberechenbar Richtung.
erfolgreiche Experimente, nur Kinder in weiter entfernten Tests.

Also werden wir es wiederholen.

Serdjio-, PE80- und PE100-Rohre werden aufgrund ihrer hohen technischen Eigenschaften häufiger eingesetzt. Sie können für Wasserversorgungssysteme, Gasleitungen und Abwassersysteme verwendet werden.

Es ist zu beachten, dass PE 80-Rohre nur in jenen Rohrleitungen verwendet werden, in denen die Wassertemperatur + 50-60 Grad nicht übersteigt.


Technische Eigenschaften von HDPE-Rohren

Das Hauptmerkmal von Polyethylenrohren ist ihre hohe Plastizität, die sich in einer linearen Ausdehnung von bis zu 7, 5% ausdrückt, unter Beibehaltung aller Eigenschaften von Festigkeit und Dichtheit, was besonders wichtig ist, wenn sie in Gebieten mit erhöhter Seismizität verwendet werden.

HDPE-Rohre der Wasserversorgung mit einem Durchmesser von 16-1600 mm können einem Druck von 4 bis 20 bar standhalten. Wenn die Temperatur des Kühlmittels +65 Grad nicht übersteigt, können Niederdruckrohre aus Polyethylen mindestens 50 Jahre halten.

Wir wählen Rohre für Warmwasser basierend auf technischen Eigenschaften

Wenn Sie sich entscheiden, Warmwasserleitungen zu kaufen, sind die Optionen, aus denen Sie wählen können, schwer zu lösen, da eine große Auswahl verschiedener Materialien den Verbraucher in eine schwierige Situation bringt.

Wenn Sie auf den Markt kommen, können Sie Wasserleitungen für heißes Wasser mit unterschiedlichen Eigenschaften und einem großen Preisanstieg wählen.

Alle Rohrprodukte in Warmwasser sind in zwei Haupttypen unterteilt:

  • Metall. Diese Kategorie umfasst Stahl, Kupferprodukte und Edelstahlprodukte.
  • Nicht metallisch. Dies ist ein Kunststoffsortiment, das aus ihren PVC-Produkten besteht. Auch darin können Sie Polypropylen- und Metall-Plastikversionen wählen.

Wenn es notwendig ist, das Sortiment für eine Wasserleitung zu wählen, muss berücksichtigt werden, dass nicht jedes Produkt für solche Arbeiten geeignet ist. Um eine qualitativ hochwertige, unterbrechungsfreie Trinkwassererwärmung richtig auszuwählen und zu erstellen, müssen Sie zunächst gründlich die Vor- und Nachteile jeder Art von Sortiment verschiedener Materialien kennenlernen. Und erst danach können Sie entscheiden, was Sie wählen sollen.

Zusammenfassung des Artikels

Arten von Walzrohren für heißes Wasser

Metall-Sanitärrohre für eine beheizte Umgebung sind verschiedene Arten von Produkten. Das erste, was Sie wählen können, sind Stahlprodukte.

Solche Produkte können sowohl beschichtet als auch ohne sie sein. Beim Bau der Wasserleitung werden sie mittels einer Gewindeverbindung befestigt, und es werden zusätzliche Details verwendet: Driften, Kupplungen,

Bei der Durchführung der Räumung des Stahlnetzes der Wasserversorgung müssen Sie sich mit Spreiz- und Gasschlüsseln, einem Schweißgerät, einem Gerät, das den Faden schneidet, auffüllen. Dennoch wird es notwendig sein, die richtigen Geräte zum Schneiden der Sanitärröhre zu wählen, ein Handtuch und ein Band zu kaufen. Der Durchmesser in dieser Version wird in Zoll berechnet.

Sanitär-Stahlrohrprodukte vertragen hohen Arbeitsdruck und hohe Temperatur ausgezeichnet. Der Wärmeträger in einem solchen System kann auf 100 Grad erhitzt werden. In Bezug auf Qualität wird der erste Platz aus nahtlos verzinkten Sanitärkeramik hergestellt.

Aber sie unterscheiden sich und einige Nachteile.

  1. Geringe Beständigkeit gegen korrosive Formationen.
  2. Permanente Anwesenheit von verrosteten Verunreinigungen im Netzwerk.
  3. Im Laufe der Zeit ist das Lumen in einem solchen Rohrleitungssystem deutlich reduziert.
  4. Fugen müssen sorgfältig versiegelt werden.
  5. Die Installation dieser Installationsrohre ist ziemlich mühsam.
  6. Viel Gewicht, das den Transport und die Handhabung erschwert.

Beschreiben Sie die Arten von Sortiment, das in einem privaten Haus und Wohnung verwendet werden kann, ist es notwendig, ein Edelstahl- und Kupferrohr zu erinnern.

In Systemen aus rostfreiem Stahl gibt es praktisch keine Mängel, aber hohe Kosten verringern ihre Popularität beträchtlich. Wenn Sie eine Version des Kupferbereichs wählen, widersteht es perfekt den korrosiven Formationen und es ist ideal für die Wasserversorgungsleitung.

Die Lebensdauer beträgt mehr als 50 Jahre. Kupferprodukte haben sich nicht nur in der Wasserversorgung, sondern auch in Heizsystemen bewährt. Die Kosten für diese Option sind so hoch wie im ersten Fall, aber die Installationsarbeiten sind einfacher.

Nicht metallische Systeme

Viele stellen eine völlig berechtigte Frage, welche Rohre für warmes Wasser besser sind - Metall oder andere Materialien? Wenn Sie ein Rohr für einen Heißwasser-Steigrohr verlegen, ist es wichtig, die Antwort zu wissen. Der wichtigste Vorteil von nichtmetallischen Systemen ist ihre hohe Beständigkeit gegenüber korrosiven Formationen und eine glatte innere Oberfläche, die ihre Eigenschaften über die gesamte Lebensdauer hinweg beibehält.

Viele Menschen entscheiden, welches Rohrmaterial besser ist, bevorzugen Kunststoffprodukte. Unter Berücksichtigung der wesentlichen Nachteile von Metall ist diese Wahl eine sinnvolle Lösung.

Polyethylen (PE) -Rohre für heißes Wasser werden immer noch kontrovers diskutiert. Die Anordnung eines solchen Netzwerks weist eine Reihe von Merkmalen auf. Bei der Entscheidung, welches Rohr für eine heiße Flüssigkeit verwendet wird, müssen Sie die objektive Bewertung aller Arten von PE-Rohrmaterialien kennen.

Gründe für den Einsatz von PE-Systemen:

  • Metall wird als moralisch veraltet und ineffizient bezeichnet.
  • Beständigkeit gegenüber korrosiven Formationen.
  • Nutzungsdauer beträgt mehr als 20 Jahre.
  • Wenn wir vergleichen, welche Rohrprodukte durch Schweißarbeiten besser toleriert werden, liegt der Vorteil auf der Kunststoffseite, da sich das Metall nach dem Schweißen verschlechtert, was während des weiteren Betriebs zu Undichtigkeiten führen kann.
  • Wenn man vergleicht, welche Netzwerke schneller von innen heraus überwachsen sind, ist es Metall. Der Kunststoff behält während der gesamten Nutzungsdauer den gleichen Durchmesser.
  • PE ist viel besser in Bezug auf die Installation und profitabler bei geringen finanziellen Kosten.
  • Auch Kunststoffstämme sind in puncto Pflege besser. Sie benötigen im Gegensatz zu Metall keine zusätzliche Verarbeitung - Färbung.
  • Ein wichtiger Faktor bei der Entscheidung, was zu wählen ist, sind die hohen Kosten für Metall und seine arbeitsintensive Installation.

Was Sie über Metallkunststoffe wissen müssen

Metall-Kunststoff-Rohre für heißes Wasser werden sehr oft eingesetzt. Der Grund dafür sind solche Faktoren:

  1. Günstigere Kosten und eine lange Zeit, die Sie die Produktdaten verwenden können.
  2. Einfache Installationsarbeiten, bei denen Sie keine teure professionelle Ausrüstung kaufen müssen. Möglichkeit, sich selbst zu legen.
  3. Ausgezeichnete Leistung.
  4. Unbedeutender Indikator der Wärmeleitfähigkeit, wodurch Wärmeverluste minimiert werden.

Jeder Meister, der die Frage beantwortet, welches Rohrmaterial besser aus Polyethylen oder Metall-Kunststoff besteht, wird bemerken, dass die Verwendung dieses Bereichs die folgenden Nachteile hat. Gelenke an Klemmverschraubungen sind nicht so zuverlässig und langlebig. Daher ist es beim Einbau der Rohrleitung besser, Pressfittings zu verwenden.

Polypropylen

Welche Polypropylenschläuche eignen sich für eine warme Umgebung? Zweifellos haben hervorragende technische Eigenschaften dazu geführt, dass dieses Rohrwalzen in der Anzahl der Anwendungen führende Positionen einnimmt. Die Temperatur, bei der eine Polypropylenhauptleitung arbeiten kann, ist so hoch wie 95 Grad Celsius.

In solchen Situationen ist es wichtig, die Verlegung und insbesondere die Befestigung des Polypropylenhauptteils ernst zu nehmen. Sonst wird sich das PP-Rohr beim Arbeiten mit heißem Wasser stark verformen.

Um den linearen Anstieg zu neutralisieren, begannen die Stahlhersteller, verstärkte Polypropylenrohre für heißes Wasser herzustellen. In diesen Netzwerken wird die Ausdehnung des Materials PP unter dem Einfluss von hohen Temperaturen deutlich reduziert.

Besondere Aufmerksamkeit sollte dem neuen Material - dem vernetzten Polypropylen - gewidmet werden.

Laut den Herstellern werden Polypropylen-Pipelines ein Jahrhundert dauern. Installationsarbeiten vereinfachen auch die hohe Flexibilität von vernetztem Polypropylen.

Zu den Vorteilen von PP-Systemen gehören niedrige Kosten und zuverlässige Verbindungen. Selbst ein Anfänger kann einen Backbone-Bus entwerfen. Und das montierte System kann unter dem Futter oder in den Stichen versteckt werden.

Durchmesser

Wenn die Frage lautet: "Wie unterscheidet man Polypropylenrohre von heißem und kaltem Wasser?" Die Antwort ist sehr einfach. Dies hilft bei der Markierung der Produkte, aber mit dem Volumen der Rohrprodukte ist alles etwas komplizierter.

Welche Durchmesser für Kunststoffrohre für heiße Flüssigkeiten werden von Profis empfohlen? Viele argumentieren, dass der Durchmesser der Warmwasserleitung nur von einem Fachmann richtig bestimmt werden kann, da viele Faktoren in dieser Arbeit berücksichtigt werden müssen.

Es ist sehr wichtig, die erforderliche Durchflussrate, die Länge des Kunststoffsystems, den Widerstandsindex und vieles mehr korrekt zu berechnen. Aus diesen Gründen ist es besser, diesen Aktionsschritt Spezialisten zuzuordnen.

Eine Vielzahl von Kunststoffprodukten ermöglicht Ihnen, das Material auszuwählen, das am besten für die Arbeit geeignet ist. Dieses Sortiment befindet sich in den Apartments, ebenso wie die Warmwasserrohre, die sich ideal für die Installation und die Hütte eignen.

Wenn der Kunststoffkoffer unbrauchbar geworden ist, wird es nicht schwierig sein, ihn zu ersetzen. Um dies zu tun, müssen Sie keine professionellen Installateure anziehen. Mit kleinen Fähigkeiten können solche Aktionen leicht von Hand ausgeführt werden.

Niederdruck-Polyethylen

Rohre für Heißwasser metallisiert oder Fiberglas haben sich von der allerbesten Seite bewährt. Aber Technologien stehen nicht still und Hersteller bieten ständig neue Materialien an. Solche Neuheiten umfassen Polyethylen niedriger Dichte (HDPE).

Er ersetzte kürzlich die alten Metall- und Gusseisenstrukturen. Das HDPE-Rohr für heißes Wasser zeichnet sich durch folgende Vorteile aus.

  • Stabilität von HDPE-Produkten vor korrosiven Formationen.
  • Geringes Gewicht.
  • Einfachheit der Installation funktioniert.
  • Lange Lebensdauer.
  • In der Anordnung des Trinkwassernetzes sind HDPE-Rohre für den Entwurf einer Entwässerungs- und Gasversorgungsleitung installiert. Abhängig von der verwendeten Flüssigkeit müssen Kunststoffrohre für heißes Wasser entsprechend der Markierung und der Art des Produkts ausgewählt werden. Gleichzeitig werden Durchmesser und Abmessungen der Wände berücksichtigt.

Der Hauptvorteil des HDPE-Systems ist seine Fähigkeit, Wasser zum Trinken zu pumpen. Die am meisten nachgefragten Varianten des beschriebenen Sortiments sind Rohrprodukte für 20 - 60 mm.

Rohr-Polyethylen-Produkte aus HDPE für heiße Medien werden oft im Heizungsnetz platziert. Um sicherzustellen, dass das Produkt seine ursprünglichen Eigenschaften im Laufe der Zeit nicht verliert, wird empfohlen, die Wahl von Polyethylen mit der Kennzeichnung PE 100 und PE 80 zu unterlassen.

Diese Rohre für heißes Wasser können in einer Sauna, in einem Heizungsnetz in einer Wohnung, in einem Landhaus oder in einer Hütte installiert werden. In jedem Raum verliert dieses Polyethylen-Produkt nicht seine hohen technischen Eigenschaften und langfristige Verwendung.

Solche Polyethylenrohrmaterialien für heißes Wasser nach GOST müssen mit einem blauen Streifen markiert sein. Sie informiert, dass diese Produkte verwendet werden können, um Wasser in das Haus zu bringen, und sind für das Niveau des Arbeitsdrucks in einem Polyethylen-Netzwerk von zehn bis sechzehn Atmosphären ausgelegt.

Schlauch für Entwässerungsnetz

Die Rohre für die Ableitung der heißen Flüssigkeit in die Kanalisation werden meistens aus PVC (PVC) hergestellt. In diesem Fall werden sowohl Polypropylen als auch Polyethylen verwendet.

Haben diese Materialien etwas gemeinsam? Äußerlich sind alle diese Arten von Sortimenten für die Einleitung von Abfallflüssigkeit in das Abwassersystem sehr ähnlich. Die Größen sind in diesem Fall ebenfalls ähnlich. Formelemente zu solchen Systemen sind auch gleich.

Kombiniert röhrenförmige Produkte, um Flüssigkeit mit einer ebenso leichten und glatten Oberfläche in das Abwassersystem abzugeben.

Aber solche Systeme haben Unterschiede. Sie sind wie folgt:

  • PVC-Versionen zeichnen sich durch erhöhte Brüchigkeit und erhöhten Geräuschpegel während des Betriebs aus.
  • Polyethylen. Diese rohrförmigen Materialien für die Einleitung von Flüssigkeit in das Abwassersystem zeichnen sich durch eine hohe Beständigkeit gegen aggressive chemische Umgebung aus. Hersteller sagen, dass solche Netze 50 Jahre kosten, aber in der Wirklichkeit viel mehr herauskommt.

Die Temperatur, bei der Polyethylen weich gemacht wird, beträgt ungefähr 80 Grad, aus diesem Grund kann der Massenausstoß der verbrauchten Flüssigkeit in den Polyethylenkanal nicht toleriert werden. Ein Beispiel dafür sind die Abflussrohre für heißes Wasser im Badezimmer.

Es sollte auch beachtet werden, dass gewellte Produkte aus Polyethylen hergestellt werden, das sind flexible Rohrmaterialien, die für heißes und kaltes Wasser verwendet werden. Dieses Sortiment ist ideal für die Verlegung unter der Erde geeignet, da es die Verschiebungen und den Druck der Erde perfekt transportiert.

Sieh dir das Video an

Folglich sind dies Rohre für heißes und kaltes Wasser, die in Außenanlagen eingebaut werden. Daraus kann geschlossen werden, dass sie erhöhten Anforderungen genügen müssen. Die Produktion von flexiblem Sortiment wird nicht von GOST geregelt, aber alle werden nach Kundenwunsch ausgeführt. Dies erklärt die Tatsache, dass flexible Wellrohre unterschiedliche Volumina haben.

Es ist nicht schwer mit solchen Netzwerken zu arbeiten. Dies erfordert nicht viel Wissen und Fähigkeiten. Die Verbindung im flexiblen Bereich erfolgt über spezielle Kupplungen.

Die Einfachheit der Installation, die flexible Rohrmaterialien kennzeichnet, hat zu einer hohen Popularität von Produkten dieser Linie geführt, unter denen Metallprodukte sehr populär sind.

Wenn Sie eine Leitung für heißes Wasser auswählen müssen, sollten Sie die Angelegenheit ernst nehmen. Das ist eine ziemlich komplizierte Angelegenheit, in der Sie viele Nuancen berücksichtigen müssen. Dies beinhaltet:

  1. Besonderheiten des Pipeline-Betriebs;
  2. mittlere Temperatur;
  3. chemische Zusammensetzung der zu destillierenden Flüssigkeit;
  4. Länge der Hauptlinie;
  5. Druck im Netzwerk;
  6. der Preis des Rohrsortiments;
  7. Komplexität der Stapelung.

All diese Aspekte sollten sorgfältig auseinandergenommen und untersucht werden, bevor man sich endgültig für eine Entscheidung entscheidet.

Kaufen Sie Rohre für heißes Wasser, die zu wählen, ist es nicht schwer zu lösen, wenn Sie sorgfältig die vorgeschlagenen Informationen lesen. Wenn Selbstmontagearbeiten geplant sind, ist es sinnvoll, die Technologie der Bearbeitung des ausgewählten Materials zu beherrschen.

Darüber hinaus sollten Sie alle erforderlichen Tools vorab auswählen und kaufen. Ein Anfänger Meister empfehlen die Wahl schlauch Plaste, wie in diesem Fall kann die Spezifität der Wirkung beherrschen auch den Master ohne Erfahrung, aber er wird auf das notwendige Werkzeug, Sorgfalt und Geduld eindecken müssen.

Wir wählen und installieren HDPE-Wasserrohre für die Kaltwasserversorgung

Die Teilnehmer des Forums sprechen über die Geheimnisse der Auswahl und Installation von HDPE-Rohren für den Eintritt in das Trinkwasserhaus

Damit ein autarkes Wasserversorgungssystem "für fünf" funktioniert, braucht es Qualitätskomponenten.

Wir haben bereits einen Band darüber geschrieben, wie man einen Abessinierbrunnen selbst bauen kann oder welche Merkmale bei der Wahl eines privaten Wasserversorgungssystems berücksichtigt werden sollten.

Es ist Zeit, den Lesern von FORUMHOUSE zu erzählen, was Sie über die Eigenschaften der HDPE-Leitung wissen müssen.

HDPE Rohr - wie man wählt

HDPE ist das beliebteste Material für die Eingabe von kaltem Wasser in ein Haus (aus einem Brunnen usw.).

Und doch haben beginnende Entwickler viele Fragen im Zusammenhang mit ihrer Verwendung:

  • Was ist HDPE-Rohr;
  • Wie man es wählt;
  • Wie man ein Qualitätsprodukt von einer Fälschung unterscheidet;
  • Wie lange ist das HDPE-Rohr für die Kaltwasserversorgung?
  • Welche Funktionen sollten bei der Installation berücksichtigt werden?

Alex286:

- Natürlich ist PE (Polyethylen) und nicht HDPE zu nennen, vorausgesetzt, dass die Rohre nach GOST 18599-2001 "Druckrohre aus Polyethylen" hergestellt sind.

HDPE ist ein Rohstoff (Niederdruckpolyethylen), aus dem PE-Produkte hergestellt werden.

Aber wie die Benutzer von FORUMHOUSE werden wir uns an den Namen "Folk" halten.

Die Lebensdauer der Pipeline hängt weitgehend von der Qualität der Rohstoffe ab. Und wenn in manchen Fällen die Wasserleitung aus HDPE für Jahrzehnte reicht, beginnt in anderen Fällen sogar ein korrekt installiertes System in 1-1,5 Jahren zu fließen.

Tatsache ist, dass viele Unternehmen bei der Produktion von HDPE-Rohren Kunststoffabfälle verwenden - das sogenannte "Secondary Housing". Und im Verlauf gibt es alles, sogar gebrauchte Einwegspritzen. Die Stärke und Zuverlässigkeit solcher Produkte kann keiner Kritik standhalten. Und kaltes Wasser von ihnen hat einen scharfen unangenehmen chemischen Geruch, der nicht mit der Zeit erodiert.

- Die Wahl eines qualitativ hochwertigen HDPE-Rohrs für die Trinkwasserversorgung ist am einfachsten, wenn man auf sein Aussehen achtet.

Ein minderwertiges Produkt hat eine schwarze oder eine dunkelgraue Farbe. Es hat keine alphanumerischen und digitalen Markierungen. Im Material sind Fremdeinschlüsse oder -bänder bemerkbar. Wenn Sie das Produkt riechen, können Sie einen unangenehmen chemischen Geruch fühlen. Die Wände sind von unterschiedlicher Dicke (sichtbar, wenn vom Hintern aus gesehen).

Diese Konstruktion kann nur zur Versorgung von technischem Wasser verwendet werden.

HDPE-Design für Trinkwasser konzipiert - schwarz mit blauen Streifen oder komplett blau. Seine Farbe ist homogen, das Material selbst ist glatt, ohne Einschlüsse und Streifen. Die Dicke der Wände entspricht GOST. Obligatorische Kennzeichnung (Stempel oder Drucker zur Kennzeichnung) - "Rohrtrinker GOST 18599-2001". Auch sollte angegeben werden:

  • Durchmesser;
  • Wandstärke;
  • Hersteller;
  • Festigkeitsindex des Materials - wie folgt gekennzeichnet: PE100 oder PE80.

Polyethylen PE100 hat eine höhere Dichte und daher Festigkeit (widersteht einem höheren Druck) als Polyethylen PE80.

Gebannt:

- Ich rate Ihnen, die Produkte zu wählen, auf die GOST angewendet wird, es gibt eine Herstellerkennzeichnung und die Länge ist angegeben.

Alex286:

- In Übereinstimmung mit GOST 18599-2001, das Rohre für die Wasserversorgung herstellt, zeigt das Vorhandensein oder Fehlen von blauen Streifen auf dem HDPE-Rohr noch nicht an, ob es für Trinkwasser bestimmt ist oder nicht.

Einige skrupellose Hersteller können blaue Streifen auf minderwertige oder auf technische Bedürfnisse ausgelegte HDPE-Rohre auftragen. Daher müssen wir uns zuerst anschauen, was auf dem Produkt selbst steht!

Die Wasserleitung nach GOST 18599-2001 wird nur aus Niederdruckpolyethylen ohne Zusatz von Sekundärrohstoffen hergestellt.

Auch ist es notwendig, auf den Preis zu achten - vergleichen Sie den Preis von mehreren Herstellern. Der Preis ist viel niedriger als das Maximum und selbst der Marktdurchschnitt sollte alarmieren, weil der Hersteller mit Verlust nicht handeln wird.

Wie man Verbindungen herstellt

Es ist nicht genug, ein Qualitätsprodukt zu wählen, es ist notwendig, die Pipeline richtig zu verlegen und zuverlässige Verbindungen aufzubauen. In den meisten Fällen werden PND-Anschlüsse an Spannzangenfittings hergestellt.

Weil Im fließenden Teil der Klemmverschraubungen befinden sich keine Metallteile, dies erhöht die Korrosionsbeständigkeit des aus diesem Material hergestellten Rohrleitungssystems.

Bei der Montage an Spannzangen müssen einige Merkmale berücksichtigt werden.

KVladimir:

- Ich habe das System zusammengebaut. Trotz der Verwendung eines Klebebandes und eines ordentlichen Anziehens lecken einige HDPE-Armaturen.

Verwenden Sie bei der Installation der Spannzangenverschraubung nicht Flachs, Flicken oder Fum Tape.

Benya:

- Spannzangenfittings werden einfach von Hand angezogen und das ist alles.

Je länger die Armatur ist, desto mehr müssen sie gedreht werden, um sie festzuklemmen. Rohre in der Armatur werden bis zum Anschlag, nicht zum Dichtgummi geführt.

Manchmal hört man die Meinung, dass, wenn man ein HDPE-Rohr auf den Boden legt, nichts passieren wird, aber es ist nicht so.

Zavlab:

- HDPE-Produkte sind gegenüber Sonnenlicht instabil. Laut GOST dürfen sie maximal zwei Monate in der Sonne gelagert werden. Und dies unter idealen Bedingungen, wenn der Hersteller die Technologie vollständig beobachtet und Rohr Polyethylen verwendet.

Daher ist die Pipeline aus HDPE am besten im Boden vergraben. Und besser bis tief in den Gefrierpunkt des Bodens, damit die Armaturen nicht einfrieren.

Hochwertige HDPE-Rohre halten Frost- und Tauzyklen stand, ohne zu zerstören, aber für Armaturen ist das Einfrieren schädlich.

Der Prozess der Verlegung ist wie folgt:

1. Graben Sie einen schmalen Graben von 2 Metern Tiefe.

2. Die Steine ​​werden aus dem Graben entfernt, andernfalls können sie die Wände des Produkts drücken.

3. Legen Sie das Rohr (nicht in die Dichtheit!) Und streuen Sie es mit Sand.

4. Bei Bedarf ist die Wasserversorgung zusätzlich isoliert.

5. Der Graben ist vollständig begraben.

Vergraben in den Boden ist besser als ein einteiliges Rohr ohne Armaturen.

wk96:

- Gewindefittings mit Spannzangen sind für den Einbau an einer für die Sichtprüfung zugänglichen Stelle vorgesehen.

Spannzangenverbindungen müssen regelmäßig auf Dichtigkeit geprüft und gegebenenfalls angezogen werden.

Wenn die Armaturen in den Boden eingegraben werden, fällt daher die Wartbarkeit des gesamten Systems stark ab.

Wenn Sie noch die gesamte Pipeline unter der Erde machen müssen, können Sie das Forum Board mit dem Spitznamen Tehnik-san, Moskau verwenden:

- Verwenden Sie für "unterirdische" Anschlussarmaturen HDPE zum Einschweißen in die Steckdose. Das Verfahren zum Verbinden von HDPE ist dem Löten von Polypropylen ähnlich. Es wird eine monolithische Lötverbindung ohne Gewinde erhalten.

Mit einem Lötkolben für PP-RC-Löten können nur ein Rohr und Formstücke zu einer Rohrleitung verschweißt werden.

Die Technologie eines solchen Schweißens ist wie folgt:

1. Das Rohr wird senkrecht zur Längsachse geschnitten, alle Elemente werden mit Isopropyl- oder Isobutylalkohol entfettet (Frostgefrieren).

2. Das Gerät ist eingeschaltet, der Temperaturschalter ist auf die eingestellte Temperatur von 200-260 ° C eingestellt. Die Hauptsache ist, ein dünnwandiges Rohr nicht zu überhitzen, weil Der Schmelzpunkt von HDPE ist niedriger als der von PP. Auf dem Schweißspiegel ist ein Paar Düsen installiert.

3. Drücken Sie gleichzeitig die Armatur auf die beheizte Düse und das Rohr wird in die Kupplungsdüse eingeführt. Die ungefähre Aufheizzeit für Produkte mit unterschiedlichen Durchmessern ist in der Bedienungsanleitung des Lötkolbens angegeben.

4. Am Ende der Erwärmung werden die Teile aus den Düsen entfernt, verbunden und fixiert. Das Rohr wird 10 bis 50 Sekunden in der Armatur befestigt. Dies ist notwendig, um aufgrund des Auftretens von hohem Druck in der Schweißnaht aufgrund der Temperaturausdehnung nicht aus der Armatur herausgedrückt zu werden. Während dieses Vorgangs ist es verboten, die Armatur und das Rohr zu verlegen.

5. Teile kühl. Erst nach der vollständigen Abkühlung wird die Verbindung montiert und die Last wird darauf aufgebracht.

Sie können auch die folgende Methode verwenden - um die Gewindefittings auf einem schwer zu demontierenden anaeroben Dichtungsmittel zu montieren. Schrauben Sie diesen Anschluss erst nach sehr starker Erwärmung ab.

Gebannt:

- Als ich drei Spannzangenverbindungen angeschlossen habe, habe ich Gummi mit Silikondichtmittel gerieben und es vergraben. Hat 10 Jahre vergangen, nichts fließt.

Sie können nicht in einen Graben Drain und Wasser graben!

Lesen Sie die FORUMHOUSE-Diskussion zum Thema, wie die Wassertemperatur im HDPE-Rohr sein soll und wie dieses Material auf heißes Wasser reagiert.

Welchen Durchmesser wählen HDPE-Rohre

Forumsbenutzer raten auch, die HDPE-Rohre in das Haus oder das Häuschen einzubringen, und zwar durch das HDPE-Rohr mit einem größeren Durchmesser (50 mm) als das Rohr für das Wasserrohr. Unter dem Ärmel können Sie ein billigeres Produkt für die Versorgung mit Industriewasser nehmen, und bereits darin die Rohrleitung für die Trinkwasserversorgung spannen. In diesem Fall, wenn es notwendig ist, die Pipeline zu reparieren, kann das HDPE-Rohr mit kaltem Wasser (Durchmesser 32 mm) ersetzt werden, ohne einen Graben zu graben.

Bei der Verlegung einer Wasserleitung aus HDPE müssen die minimal zulässigen Biegeradien berücksichtigt werden, die vom Außendurchmesser des Rohres abhängen. Zur besseren Übersicht können Sie die folgende Tabelle verwenden:

SDR ist das Verhältnis des Außendurchmessers des Rohrs zur Wanddicke.

Je kleiner der Wert der SDR-Charakteristik ist, desto dicker ist die Wand des Rohrs und desto mehr hält es dem Innendruck des Wassers stand.

Wenn wir diese Daten ignorieren, wenn sie versuchen, die HDPE-Leitung über die spezifizierten speziellen Standards hinaus zu biegen, kann sie sich in zwei Hälften teilen.

Bei FORUMHOUSE erfahren Sie alles über die Wasserleitung aus HDPE. Außerdem haben wir vollständige Informationen über die Elemente für Wasserversorgung und Heizsysteme gesammelt. Hier erfahren Sie, warum die Armaturen für Metall-Kunststoff-Konstruktionen fließen und sehen die Meisterklasse für den Einbau einer Tauchpumpe. Und nachdem Sie unser Video kennengelernt haben, werden Sie alle Geheimnisse der Installation einer Raumwasserversorgung kennenlernen.

Eigenschaften von Polyethylen-Rohren für Wasser, die Regeln für die Installation von heißem Wasser

In jüngster Zeit wurden Stahl- und Gusseisenkommunikationen durch moderne Polyethylenrohre ersetzt. Sie werden häufig in Trinkwasserversorgungssystemen, in der Wasserversorgung und Bewässerung von Vorstadtgebieten, in der Bewässerung von landwirtschaftlichen Flächen, in Feuerwasserversorgungs- und Entwässerungssystemen verwendet.

Einige Eigenschaften von Polyethylen

Die den Polyethylenrohren innewohnenden Eigenschaften sind auf die Eigenschaften des Materials zurückzuführen, das bei der Herstellung dieser Elemente verwendet wird. In den meisten Fällen bestehen die Rohre aus Polyethylen der folgenden Güteklassen: PE100, PE80 und PE63.

Das dichteste und steifste kann PE100 genannt werden. Dieses Material hat eine hohe Zugfestigkeit, aber es widersteht nicht hohen Temperaturen, es wird spröder.

PE80 zeichnet sich durch geringere Dichte und Festigkeit aus und beginnt auch bei einer niedrigeren Temperatur zu schmelzen. Dieses Material weist jedoch eine gute Plastizität und Beständigkeit gegenüber verschiedenen Arten von Verformung auf.

Wenn wir einige Eigenschaften von Polymeren, Stahl und Gusseisen vergleichen, können wir die folgenden Unterschiede feststellen:

  • Stahl wird seit 25 Jahren einwandfrei betrieben, und Polyethylen - ein halbes Jahrhundert.
  • In Bezug auf Chemikalien ist Gusseisen nicht stabil, und HDPE gilt als sehr widerstandsfähig.
  • Die Verschleißfestigkeit von Gusseisen ist recht niedrig, Stahl ist mittelgroß und HDPE ist hoch.
  • Die Zugfestigkeit von Stahl und Gusseisen ist gering und Polyethylen erreicht 20-38 MPa.

Positive Eigenschaften von HDPE-Rohren

Polyethylenrohre haben viele vorteilhafte Eigenschaften im Vergleich zu ähnlichen Produkten aus einem anderen Material. Der Hauptvorteil von Polymerrohren kann ein halbes Jahrhundert lang als ein langer und fehlerfreier Betrieb bezeichnet werden. Durch die Dehnbarkeit können die Produkte starken hydraulischen Stößen standhalten (lesen Sie hierzu: "Regeln für die Installation von HDPE-Rohren, abhängig vom Anwendungsbereich").

Rohre aus Polyethylen niedriger Dichte sind beständig gegen die Bildung von korrosiven Prozessen, da dieses Polymer keine Eigenschaft hat, mit irgendwelchen chemischen Substanzen zu interagieren. Diese Eigenschaft ermöglicht die Verwendung von HDPE-Produkten für die Verlegung unterirdischer Versorgungsleitungen. In diesem Fall benötigen solche Rohre keine zusätzliche Isolierung. Lesen Sie auch: "Vorteile von HDPE-Rohren für Wasser, Einsatzbereich".

Kunststoff ist ein umweltfreundliches Material, das es ermöglicht, Produkte daraus in Systemen zu verwenden, die sauberes Trinkwasser liefern.

Zusätzlich zu allen oben genannten Rohren zeichnen sich Polyethylen für die Warmwasserversorgung und verschiedene Fittings für ähnliche Polymere durch vergleichsweise geringes Gewicht und Verfügbarkeit aus, was die Montage von Warm- und Kaltwassersystemen einfacher und schneller macht.

Technische Eigenschaften von Polyethylenrohren

Nach dem Lesen der Symbole auf PE-Rohrprodukten können Sie Folgendes herausfinden:

  • Wer hat die Pfeifen gemacht und wann.
  • Von welcher Marke von Polyethylenprodukten werden produziert.
  • Wofür sind die Rohre?
  • Der Wert von SDR.
  • Was sind die Parameter der Produktwände und was ist der Durchmesser des Rohres.
  • Regulatorisches Dokument.

Abhängig von den Betriebsdrücken, bei denen der normale Betrieb des Systems angezeigt wird, können HDPE-Rohre für heißes Wasser Druck-, Mitteldruck- und drucklose Rohre sein. Der Druck des Arbeitsmediums wird stark von seiner Temperatur beeinflusst.

Daher gibt es bestimmte Koeffizienten, um den Druck des Arbeitsmediums mit einer Erhöhung seiner Temperatur zu verringern:

  • Bei einer Wassertemperatur von nicht mehr als +20 0 C beträgt der Reduktionsfaktor 1.
  • Wenn das Arbeitsmedium auf 26-30 ° C erwärmt wird, wird der Koeffizient auf 0,87 reduziert.
  • Wenn das Wasser auf 36-40 0 C erhitzt wird, beträgt der Koeffizient 0,74.

Polyethylenrohre können heißes Wasser transportieren, da sie der Erwärmung des Arbeitsmediums bis +110 ° C widerstehen können. Die Beständigkeit der Produkte gegen eine niedrigere Temperatur, -110 ° C, macht es möglich, solche Elemente in Systemen zu verwenden, die bei sehr niedrigen Temperaturen arbeiten.

Ein Polyethylenrohr für Wasser wird mit einem Durchmesser von 16-110 mm hergestellt. Für den bequemen Transport werden die Produkte zu Coils oder Coils mit einer Länge von bis zu 1000 m gerollt, Produkte mit einem großen Durchmesser von 110 bis 1200 mm werden in Stücke von bis zu 12 m Länge geschnitten. Rohrprodukte aus Polyethylen mit niedriger Dichte können unter einem Druck im Bereich von 10 bis 25 Atmosphären arbeiten.

Die Verwendung von Polyethylen-Rohren in Wasserversorgungsnetzen

Für den Transport von Trinkwasser werden am häufigsten die Rohre PE63 verwendet, deren Durchmesser nicht mehr als 60 mm beträgt und deren Wanddicke 4,5 mm nicht überschreitet. Solche Produkte können bei Drücken über 1 MPa arbeiten. Die Verwendung von Rohren aus anderen Polymeren für diesen Zweck ist nicht immer effektiv, da in den meisten Fällen der Durchmesser solcher Produkte groß ist, was die Installation einiger Systeme, beispielsweise die Wasserversorgung im Haushalt, kompliziert macht.

Bei der Herstellung von HDPE-Rohren für heißes Wasser werden oft verbesserte Sorten von Polyethylen verwendet: PE80, PE100 und PE100 +. Diese High-Tech-Produkte sind zusätzlich mit PE-RT gekennzeichnet.

Das beliebteste Material ist vernetztes Polyethylen. Produkte daraus können bei Temperaturen über 90 0 C betrieben werden, ohne dass sie ihre Eigenschaften und Festigkeit im Laufe der Zeit verlieren.

Rohr-PE für die Warmwasserversorgung kann einlagig und mehrschichtig sein. In der zweiten Variante werden die Eigenschaften von Polyethylen durch Verstärkung mit Aluminiumfolie, Stahl oder Glasfaser verstärkt. Die Wasserleitung für heißes Wasser kann aus PN20-Rohren hergestellt werden. Bei der Herstellung dieser Produkte wird eine Glasfaserschicht hinzugefügt, so dass sie unter einem Druck von bis zu 2 MPa und einer Temperatur von +110 ° C arbeiten können. Die Rohre PN25 können auch für die Installation heißer Rohrleitungen verwendet werden (siehe: "Was sind die Dampf- und Warmwasserleitungen?") und Installationsregeln "). Produkte dieser Art sind mit Folie verstärkt, so dass das Arbeitsmedium einen Druck von 2,5 MPa und eine Temperatur von bis zu + 75 0 C haben kann.

Installation von PE-Wasserrohren

Die Verlegung von Polyethylenrohren erfolgt entsprechend ihrer Größe und dem Zweck des Systems. Das Andocken von Rohrelementen erfolgt auf folgende Weise:

  • Mittels geschweißter oder gegossener Formstücke werden die Rohre an den Dreh- und Verzweigungspunkten des Systems verbunden.
  • Stoßschweißen wird verwendet, um Polyethylenrohre zu verbinden, deren Durchmesser 110 mm überschreitet.
  • Das Schweißen des Elektrofusionstyps wird im Tieftemperaturbetrieb verwendet.

Die Installation von Heißwassersystemen aus Polyethylenrohren hat einige Merkmale, die berücksichtigt werden müssen:

  • Die Systeme werden in einer Tiefe von nicht mehr als 0,2 Metern unter dem Gefrierpunkt des Bodens verlegt.
  • Für ein bequemes Schweißen sollte die Breite des Grabens entlang des Bodens den Rohrdurchmesser um 0,4 Meter überschreiten.
  • Beim Verfüllen des Wasserversorgungssystems wird zunächst eine ca. 0,3 Meter dicke Sandschicht eingegossen und der verbleibende Raum mit Erde bedeckt.

Fittings zum Verbinden von Rohren müssen eine angemessene Größe aufweisen und einer bestimmten Belastung standhalten.

Schweißen von Polyethylenrohren

Mit Hilfe von Schweißgeräten werden Verbindungen geschaffen. In den meisten Fällen werden mit dieser Technologie Pipelines installiert, deren Betrieb hohen Druck erfordert. Durch Schweißen von Stoßfugen, deren Durchmesser 50 mm überschreitet.

Während des Schweißens werden die verbundenen Elemente in der Schweißvorrichtung fixiert und durch eine spezielle Platte erhitzt. Wenn eine bestimmte Temperatur erreicht ist, wird das Instrument entfernt und die geschmolzenen Enden unter der Presse werden gegeneinander gedrückt. Nachdem die Verbindung vollständig abgekühlt ist, werden die Elemente aus der Vorrichtung entfernt. Die Festigkeit einer monolithischen Verbindung kann mit Ganzmetallstrukturen verglichen werden. Eine wichtige Voraussetzung für die qualitative Verbindung von Rohren mit dieser Methode ist die Lufttemperatur, sie muss im Bereich von +15 0 C bis +45 0 C liegen. Lesen Sie auch: "Welcher Durchmesser des Fallrohrs ist richtig zu wählen?"

Das Verbinden von Rohrelementen mit der Methode des Elektroschweißens wird für die Installation von Rohrleitungen verwendet, die unter einem Druck von bis zu 16 Atmosphären arbeiten. Der Prozess des Schweißens beinhaltet Folgendes: an den abgeschälten Enden der Rohre auf die Kupplung, mit einer elektrischen Spirale ausgestattet. Wenn die Helix erhitzt wird, werden die Polymermaterialien der Kupplung und der Enden geschmolzen. Nach dem Abkühlen der Teile bildet sich eine starke und dichte Verbindung.

Technische und betriebliche Eigenschaften von Polyethylenrohren ermöglichen die Verwendung von Produkten für die Montage von Kaltwassersystemen, bei denen die Temperatur des Trägers 40 ° C nicht übersteigt. Nicht alle Polyethylenprodukte sind aufgrund ihrer Parameter für den Transport von heißem Wasser geeignet. Aber eine Vielzahl von Rohrprodukten, ihre einfache Installation und lange Betriebsdauer machen Industrie- und Haushaltssysteme, die aus Polyethylenrohren zusammengesetzt sind, populär.

HDPE-Rohre für die Warm- und Kaltwasserversorgung

Reduktion von HDPE bedeutet "Niederdruckpolyethylen". Rohre aus diesem Material ersetzten das veraltete Metall (Stahl und Gusseisen).

Rohre aus HDPE unterliegen keinen zerstörenden Korrosionseffekten.

Die Vorteile moderner Polyethylenrohre vor Metallrohren sind folgende:

  1. Sind dem zerstörenden Einfluss der Korrosion nicht unterworfen.
  2. Haben Sie ein geringes Gewicht.
  3. Schnelle und einfache Installation der Pipeline.
  4. Lange Lebensdauer.
  5. Niedrige Kosten.

Rohre aus HDPE werden sowohl für die Kalt- und Warmwasserversorgung als auch für die Kanalisation und Gasleitungen verwendet. Abhängig von der Betriebsumgebung werden die Markierung und der Typ des Produkts sowie der Durchmesser und die Dicke der Wände ausgewählt.

Für Trinkwasser

Die Verwendung von HDPE-Rohren verhindert den metallischen Geschmack von Trinkwasser.

Zusätzlich zu den obigen Vorteilen ist ein weiterer Vorteil der Verwendung von HDPE-Rohren der Mangel an metallischem Geschmack von Trinkwasser, das häufig Eisen und Stahl "gießt".

Solche Polyethylenprodukte für die Wasserversorgung sind mit einem dünnen blauen Streifen markiert, was bedeutet, dass sie für die Installation einer Leitung zur Wasserversorgung einer Wohnung vorgesehen sind.

Am meisten nachgefragt sind Rohre mit einem Durchmesser von 20-60 mm, einer Wandstärke von 2-4,5 mm und einem zulässigen Druck von 10-16 atm. Vor nicht allzu langer Zeit wurden hauptsächlich Produkte der Marke PE32 verwendet. Derzeit wird PE63 als optimal angesehen.

Zur Warmwasserversorgung

High-Tech-Polyethylen-Rohre werden für die Installation einer Heizungsanlage verwendet. Um sicherzustellen, dass sie ihre Qualitätsmerkmale im Laufe des Betriebs und den Einfluss der hohen Temperatur des heißen Wassers nicht verlieren, wurden die verbesserten Marken PE100 und PE80 entwickelt.

Das Material für sie ist ein molekular vernetztes Polyethylen niedriger Dichte, das Temperaturen von 90 ° und darüber widerstehen kann. Dieser Indikator ist mehr als genug für den Gebrauch in der Heizung einer Wohnung, einer Hütte und jeder Wohnung. Gleichzeitig verliert das Material nicht die Eigenschaften der Haltbarkeit und Dauerhaftigkeit während des Betriebs.

Diese Produkte können entweder einschichtig oder mehrschichtig sein. Als Verstärker von Polyethylen-Eigenschaften fügen Hersteller dem Material Aluminiumfolie, Stahl, Polypropylenpolymere hinzu und verstärken auch mit Glasfaser.

HDPE-Rohre für heißes Wasser in Moskau

Rohre für die Druckwasserversorgung.

OOO TD "Inzhplast"

Art der Verschraubung: Rohr; Rohrmarkierung: PP-RCT; Rohrdurchmesser: 25 mm; Außendurchmesser, mm: 25; Wandstärke, mm: 3,5; Innendurchmesser, mm: 18; Material des Rohres / der Verschraubung: Polypropylen; Verstärkt: Fiberglas; Zweck des Rohres: Heizung, Wasserversorgung; Nominal.

Moderne Wasserrohre aus Niederdruckpolyethylen sind eine gute Alternative zum Walzen von Metallrohren. Produkte werden aktiv in den Bau von Wasserleitungen, verschiedenen Versorgungsnetzen, deren Filialen eingesetzt. Rohre aus HDPE.

Für Wasserversorgungssysteme Material - Niederdruck-Polyethylen (PE 100) GOST 18599-2001 Nenndruck (PN) - 16 atm Außendurchmesser - 20 mm Innendurchmesser - 16 mm Wandstärke - 2,0 mm OD / ID: 20/16 mm Stärke SDR - 11 Gewicht 1 Laufmeter tr.

HDPE-Rohr 25 mm wird für den Transport von kaltem Trinkwasser oder technischem Wasser in Wasserversorgungssystemen, Bewässerungs- und Bewässerungssystemen verwendet. Das Polyethylenrohr 25 mm wird zur Verlegung von externen Rohrleitungssystemen verwendet, es wird nicht innerhalb von Gebäuden verwendet. HDPE-Rohr 25 m.

Es ist für die Herstellung von Wasser führenden Rohrleitungen, auch für die Trink- und Trinkwasserversorgung, bei Temperaturen von 0 bis + 40 ° C ausgelegt. Die Rohre haben eine schwarze Farbe und vier Längsstreifen, um das Transportmedium oder die Anwendung zu identifizieren (Blauwasser.

Pn 10 d 25 mm Polypropylenrohr (PP) wird zum Verlegen von Kaltwasserzuleitungen oder mit Förderflüssigkeit mit einer maximalen Temperatur von bis zu 40 ° C verwendet. Ziemlich oft wird dieses Rohr zur Verlegung von Luftkanälen sowie in Klimaanlagen verwendet.

Rohr HDPE 20 mm wird verwendet, um kaltes Trink- oder technisches Wasser in Wasserversorgungs-, Bewässerungs- und Bewässerungssystemen zu transportieren. Ein 20-mm-Polyethylenrohr wird zur Verlegung von externen Rohrleitungssystemen verwendet, es wird nicht innerhalb von Gebäuden verwendet. Rohr HDPE 20 m.

Daylight 63/57 Stahl Polyethylen oder Polyethylen Stahl permanente Verbindung (NSAIDs) zum Umschalten des Gerätes mit einem Stahlrohr von 57 mm auf das Polyethylen (HDPE) Rohr von 63 mm bei der Konstruktion oder Reparatur von Wasser- und Gasrohrleitungssystemen. Der Übergang von Polyethylen.

Es ist für die Herstellung von Wasser führenden Rohrleitungen, auch für die Trink- und Trinkwasserversorgung, bei Temperaturen von 0 bis + 40 ° C ausgelegt. Die Rohre haben eine schwarze Farbe und vier Längsstreifen, um das Transportmedium oder die Anwendung zu identifizieren (Blauwasser.

Rohr HDPE 40 mm wird für den Transport von kaltem Trinkwasser oder technischem Wasser in Wasserversorgungssystemen, Bewässerungs- und Bewässerungssystemen verwendet. Ein Polyethylenrohr von 40 mm wird zur Verlegung von externen Rohrleitungssystemen verwendet, es wird nicht innerhalb von Gebäuden verwendet. HDPE Rohr ist 40 m.

Betriebsdruck: 12,5 bar. Außendurchmesser: 25 mm. Material: Polyethylen PE100. Länge: 100 Beschreibung: Rohr HDPE von Gilex produziert wird für die Ausrüstung der Pipeline für Trink-und Brauchwasserversorgung, Bewässerungssysteme, externe Kanalisation und viele andere.

Pipe Gileks HDPE PE100 32x2,4mm Schacht 100m (9502) Pipeline-Kommunikation von polymeren Materialien sind leicht zu installieren, was besonders bei beengten Bedingungen wichtig ist. Durch die Schaffung von lösbaren Verbindungen können sie wiederholt montiert / demontiert werden. Eigenschaften: Gut.

Das Rohr besteht aus vernetztem Polyethylen PE-Xa nach ENGEL-Methode, gemäß EN ISO 15875 und GOST R 52134, Serie S3.2. Für Kalt- und Warmwasserversorgungssysteme. Die Besonderheit der Uponor Aqua Pipe PE-XA-Rohre ist das Material, das für Co verwendet wird.

Rohr HDPE 25 Preis pro 1m (zum Verkauf ist ein Vielfaches von 5m) Produktspezifikationen: Hersteller Russland Verwendung für die Installation von Druck-Kopf-Polyethylen-Rohrleitungen in Trink-und technischen Wasserversorgungsanlagen, Bewässerung und als geschlossene Kabelkanäle Betriebsdruck max.

Rohre HDPE Jileks sind für die Ausrüstung von Rohrleitungen der Haus- und Trinkwasserversorgung, der externen Kanalisation, der Elektrifizierung, der technischen Rohrleitungen und der Bewässerungssysteme bestimmt. Eine der wichtigsten Eigenschaften von HDPE-Rohren ist die Umweltverträglichkeit und hygienische Sicherheit.

Rohr HDPE 20 Preis pro 1m (verkauftes Vielfaches von 5m) Produktspezifikationen: Hersteller Russland Verwendung zur Montage von Druckrohr-Polyethylen-Rohrleitungen in Trink- und technischen Wasserversorgungssystemen, Bewässerung und als geschlossene Kabelkanäle Betriebsdruck max.

Rohr HDPE 32 Preis pro 1m (zum Verkauf multiplizieren 5m) Produktspezifikationen: Hersteller Russland Zur Montage von Druckpolyethylen-Rohrleitungen in Trink- und technischen Wasserversorgungssystemen, Bewässerung und als geschlossene Kabelkanäle Betriebsdruck max.

Für Wasserversorgungssysteme Material - Niederdruck-Polyethylen (PE 100) GOST 18599-2001 Nenndruck (PN) - 12,5 atm Außendurchmesser - 32 mm Innendurchmesser - 27,2 mm Wandstärke - 2,4 mm OD / ID: 32 / 28 mm Festigkeitsindex SDR - 13,6 Gewicht 1 Laufmeter.

Rohr PE-RT für Warmwasserversorgung und Heizung Außendurchmesser: 16 mm Wandstärke - 2 mm Betriebstemperatur: 70 ° C Spulen 100, 160, 200 Meter Farbe: rot Marke VALFEX

Für die Bequemlichkeit des Käufers produzierte die Firma DZHILEKS ein PE100 PE Rohr 25x2mm in einer Bucht von 25 Metern. Diese Bucht ist einfach und bequem zu transportieren und zu lagern. Rohraußendurchmesser 25 mm Wandstärke 2 mm Länge 25 m Polyethylenqualität PE-100 Maximaler Arbeitswasserdruck.

Rohre HDPE Jileks sind für die Ausrüstung von Rohrleitungen der Haus- und Trinkwasserversorgung, der externen Kanalisation, der Elektrifizierung, der technischen Rohrleitungen und der Bewässerungssysteme bestimmt. Eine der wichtigsten Eigenschaften von HDPE-Rohren ist die Umweltverträglichkeit und hygienische Sicherheit.

Moderne Wasserrohre aus Niederdruckpolyethylen sind eine gute Alternative zum Walzen von Metallrohren. Produkte werden aktiv in den Bau von Wasserleitungen, verschiedenen Versorgungsnetzen, deren Filialen eingesetzt. Rohre aus HDPE.

Druckrohre aus Polyethylen PE-100 werden in Übereinstimmung mit GOST 18599-2001 hergestellt. Ihr Anwendungsgebiet sind städtische Kommunikationssysteme, Haus- und Trinkwasserversorgung mit einer Wassertemperatur von 0-40 ° C, Rohrleitungen für den Transport anderer Flüssigkeiten und gasförmiger Stoffe. Rohre.

HDPE-Rohr ist eine ausgezeichnete Alternative zu traditionellen Metallrohren für die Wasserversorgung, ist eine hochtechnische moderne Lösung für den Bau von Wasserleitungen und anderen Versorgungsunternehmen. Einer der Vorteile von HDPE-Rohren ist die Möglichkeit.

Lesen Sie Mehr Über Das Rohr