Kupferrohre für Heizung: die beste Qualität für die Heizung des Hauses

In modernen Systemen werden Kupferrohre für die Heizung und deren Anschlüsse viel seltener verwendet als Rohre aus anderen Materialien. Dennoch ist eine bedeutende Liste der Vorteile, die Kupfer besitzt, sowohl unter Fachleuten als auch unter normalen Benutzern sehr beliebt.

Kupfer ist eine der besten Optionen für ein Heizsystem

Kupfer im Heizsystem

Operative Vorteile Nachteile

Trotz der großen Auswahl an Materialien, die zur Ausstattung von Heizsystemen verwendet werden, gilt Kupfer als die beste Wahl.

Und der Punkt hier ist nicht nur in den Traditionen, da Kupferrohre der Heizung eine Reihe von objektiven Vorteilen haben:

  • Erstens kann dieses Material sicher als ein Führer in Bezug auf Harmlosigkeit bezeichnet werden. Demnach können einige moderne Polymere mit Kupfer konkurrieren (siehe auch verstärkte Polypropylenrohre für die Heizung).
    Vergessen Sie außerdem nicht die bakteriziden Eigenschaften dieses Metalls!
  • Die Lebensdauer der Produkte ist sehr lang, sie altern nicht und mit der Zeit verlieren sie praktisch ihre Betriebseigenschaften nicht.
    In der Regel funktionieren Kupferrohre für Heizung und Wasserversorgung genauso wie das Gebäude selbst.
  • Hohe technische Parameter: Dieses Material ist resistent gegen Korrosion und UV-Strahlung. Der Temperaturbereich, in dem ein Kupferrohr zum Heizen effektiv funktioniert, ist von - 200 bis +350 0 C.
    Gleichzeitig behalten die Rohre ein attraktives Erscheinungsbild, das auch bei der Gestaltung von Heizungsanlagen für Wohngebäude von großer Bedeutung ist.

Armaturen für die Installation

Beachten Sie! Ein wichtiger Bestandteil der Korrosionsbeständigkeit ist die Unempfindlichkeit der inneren Oberfläche des Heizsystems gegenüber chloriertem Wasser. Für den Einsatz in Mehrfamilienhäusern ist dieser Parameter sehr wichtig!

Erwähnenswert ist außerdem ein solcher Vorteil von Kupfer als hohe Wärmeleitfähigkeit. Es sorgt für die maximale Heizleistung, was die Effizienz der Heizungsanlage erhöht und der Raum erwärmt sich viel schneller. Die Folge davon ist eine Reduzierung des Energieverbrauchs, so dass Sie Energie sparen können.

Foto von Kupferrohren im Heizsystem

Die Nachteile umfassen nur die relative Komplexität der Installation sowie die hohen Kosten des Materials selbst und seiner Komponenten. Zudem ist der hohe Kupferpreis auf dem Nichteisenmetallmarkt oft der Grund für den Diebstahl von Rohrleitungsteilen - berücksichtigen Sie dies und ergreifen Sie entsprechende Maßnahmen!

Klassifizierung

Beim Erhitzen mit Kupferrohren werden rohrförmige Produkte in verschiedenen Größen verwendet. Diese Produkte können nach verschiedenen Parametern klassifiziert werden.

Rohre mit verschiedenen Durchmessern

Für Wandstärke:

  • Dickwandige - kann eine Dicke von Metall von 0,8 bis 10 mm haben, für die Anordnung von Heizungsanlagen in Häusern, die am häufigsten verwendeten Produkte mit einer Wandstärke von 1-1,5 mm.
    Die Herstellung wird durch GOST 617 - 90 geregelt, für die Produktion wird Material der Klassen M1, M2 und M3 verwendet.

Beachten Sie!
Die Marke zeigt die Reinheit der Legierung und wirkt sich im Großen und Ganzen praktisch nicht auf die Leistungsmerkmale des Heizsystems aus.

  • Dünnwandig - aus Metall der gleichen Qualitäten, aber die Dicke der Wand des Rohres liegt im Bereich von 0,2 bis 0,7 mm. Für Heizungsanlagen werden eher selten eingesetzt.

Durch die Methode der Herstellung des Rohres sind:

  • Gezogen oder kaltgewalzt (Index "D").
  • Aus geschweißtem Werkstück gezogen (Index "C").

Es gibt auch Klassifizierungen von Kupferrohren für die Genauigkeit des Durchmessers und des Zustandes des Materials. Zusätzlich können Sie bei Bedarf Produkte kaufen, die sich durch erhöhte Duktilität, erhöhte Festigkeit oder erhöhte Biegegenauigkeit auszeichnen.

Der letztere Parameter ist besonders wichtig, wenn Kupferrohre zum Beispiel für die Herstellung von Designheizkörpern verwendet werden (siehe auch Kupferheizkörper).

Installation der Heizungsanlage

Vorbereitung für das Löten

Trotz der weit verbreiteten Meinung, dass die Installation von Kupferheizrohren sehr kompliziert und arbeitsaufwendig ist, ist es durchaus möglich, dies selbst zu tun. Dazu müssen Sie nur lernen, Kupferrohre zu löten, um ihre zuverlässige Verbindung zu den Fittings und untereinander zu gewährleisten.

Beachten Sie!
Die Installation von Kupferheizungsrohren unter Verwendung von Gewindeverbindungen wird heutzutage praktisch nicht verwendet, da sie keine ausreichende Haltbarkeit und Dichtigkeit bietet.

Das Löten wird gemäß dem folgenden Algorithmus durchgeführt:

Schwämme zum Abziehen von Kupfer

  • Mit Hilfe eines Rohrschneiders, der ein Stück Rohr abgeschnitten hat, brauchen wir den Durchmesser und das Tal, dann entfernen wir die Fase von der inneren Oberfläche.
    Das Anfasen ist nicht zwingend erforderlich, reduziert jedoch den hydraulischen Widerstand im System.
  • Nach dem Anfasen reinigen wir die äußere Oberfläche des Abzweigrohrs und die innere Oberfläche des Fittings. Zum Ablösen von Kupferprodukten wird am besten ein synthetischer Schwamm aus ausreichend steifen Fasern verwendet, der kein Metall enthält.
  • Auf den gereinigten Flächen wird ein Flussmittel zum Löten aufgetragen. Die Funktion des Flussmittels ähnelt der Funktion einer Grundierung bei der Lackierung - sie sorgt für eine zuverlässige Verbindung zweier Oberflächen.

Wir legen das Fitting auf die abgerundete Kante und fahren direkt mit dem Löten fort.

Lötfittings mit Kapillarmethode

Der Lötprozess von Kupferrohrleitungen wird im Video ausführlich gezeigt.

Hier ist die Anweisung zum Ausführen der grundlegendsten Operationen:

  • Mit einem Gasbrenner die Verbindung des Fittings mit der Düse erwärmen, bis das Flussmittel geschmolzen ist.
  • Wenn die gewünschte Temperatur erreicht ist, nehmen wir ein Stück Weichlot und tragen es auf die Schweißnaht auf.
  • Wenn die Qualität des Abstreifens ausreichend ist und die Temperatur optimal gewählt wird, schmilzt das Lot und fließt selbst in den Spalt zwischen dem Rohr und dem Fitting (gemäß dem Gesetz der kapillaren Bewegung von Flüssigkeiten).

Vorwärmen der Verbindung vor dem Auftragen von Lot

Nach dem Löten kühlen wir die Verbindung mit Wasser oder lassen sie einfach an der Luft. Die weitere Verwendung eines solchen Rohres für die Montage des Heizsystems ist nicht schwierig, weil die Armaturen leicht miteinander verbunden werden können.

Wenn wir alle Argumente prüfen, die in diesem Artikel genannten scheinen die Erwärmung von Kupferrohren nicht mehr so ​​komplex und teuer Unternehmen (und wenn Sie eine Alternative wollen - den Artikel zu sehen, wie ein Polypropylen Heizrohre wählen). Unter Berücksichtigung der Qualität und Dauerhaftigkeit des Heizsystems aus Kupferrohren werden Sie verstehen, warum Kupfer als beste Lösung für das Beheizen eines Hauses oder einer Wohnung angesehen wird!

Kupferrohre zum Heizen - das beste Heizsystem zu Hause

In modernen Heizsystemen werden Kupferrohre zum Heizen viel seltener verwendet als Produkte aus anderen Materialien. Die geringe Popularität von Kupfer ist auf das schlechte Bewusstsein der Verbraucher für ihre Vorzüge zurückzuführen.

1 Kupferrohre für Heizung - Klassifizierung und Hauptmerkmale

Trotz einer ausreichend großen Auswahl an verschiedenen Materialien, die bei der Anordnung von Heizsystemen verwendet werden, heben Fachleute Kupfer besonders hervor und betrachten es als die beste verfügbare Option.

Kupferrohre für die Heizung haben Vorteile, indem sie sie in vielen technischen Parametern an die führenden Stellen unter ähnlichen Produkten aus anderen Materialien bringen.
Dieses Material ist das erste unter dem Gesichtspunkt der Sicherheit und Unbedenklichkeit. Darüber hinaus ist Kupfer mit bakteriziden Eigenschaften ausgestattet. Rohre, die daraus hergestellt sind, können niedrigen und hohen Temperaturen, hohem Druck standhalten.

Aufgrund der hohen Festigkeit und Korrosionsbeständigkeit ist wesentlich weniger Material als die anderen Rohre, und mit dünneren Wänden (im Gegensatz zu Stahl, wobei die Wandstärke der Lager durch die Zerstörung des Rosts vorgesehen ist, während die Kunststoff - Hochdruck zu widerstehen), hergestellt. Daher sind trotz der hohen Dichte von Kupferrohren daraus ziemlich leichte. Weitere Vorteile werden nachstehend angegeben.

Um ein projiziertes Heizsystem zu schaffen, sollen Kupferrohre verschiedener Größen und manchmal Typen verwendet werden. Es gibt die folgende Klassifizierung dieses Metalls:

  • Auf der Dicke der Wände:
    • Dünnwandig - Dicke 0,2-0,7 mm. Für Heizungsanlagen werden selten eingesetzt.
    • Dickwandig - 0,8-10 mm. Sie werden hauptsächlich für die Anordnung von Heizsystemen aufgrund der ausreichenden Dicke der Wände verwendet. In Wohngebäuden werden am häufigsten Produkte mit Wänden von 1-1,5 mm verwendet.
  • Entsprechend der Technologie der Produktion werden die folgenden Marken unterschieden:
    • D - kaltgewalzt;
    • G - gezeichnet oder gedrückt.
  • Durch die Genauigkeit der Herstellung:
    • normale Genauigkeit;
    • erhöht.
  • Je nach Zustand des Materials:
    • weich;
    • halbweich;
    • solide.
  • Für zusätzliche Produktionsbedingungen:
    • mit erhöhter Stärke;
    • mit erhöhter Duktilität.
  • Auf anderen Indikatoren und Eigenschaften.

Jedes Rohr ist entsprechend den Grundmerkmalen gekennzeichnet, was die Auswahl der benötigten erleichtert. Das erste, worauf Sie achten müssen - Kupferrohrprodukte für Wasserversorgung und Heizung werden nach der internationalen Norm DIN hergestellt. Sie sollten mit der Kennzeichnung EN-1057 versehen werden, was auf eine Ansäuerung der Produkte mit Phosphor hinweist, was dem Material zusätzliche Beständigkeit gegen Wasser verleiht.

2 Vorteile von Kupferheizrohren

Vorteile der Verwendung von Kupferrohren:

  • Haltbarkeit - Korrosion in natürlichen Umgebungen nicht ausgesetzt, technische Eigenschaften sind seit Jahrhunderten unverändert (die Oberfläche der Innenwände bleibt glatt, was die Bildung von Ablagerungen verhindert, und externe - erfordert keinen zusätzlichen Schutz). Die Kupferrohrleitung wird ohne Reparatur und Austausch so lange wie das Gebäude selbst betrieben.
  • Festigkeit - die Rohrleitung an Formstücken, die durch Löten mit Lötzinn befestigt werden, hält einem maximalen Druck von mehr als 500 atm bei Umgebungstemperaturen von bis zu 600 ° C stand.
  • Plastizität - kann gebogen werden, einfach zu bearbeiten.
  • Ease - die Möglichkeit, einen Interpreten zu installieren.
  • Kupfer ist absolut undurchdringlich durch andere Substanzen, einschließlich Sauerstoff, und dies ist sehr wichtig für ein Heizsystem.
  • Die Installation der Heizung kann auch bei starkem Frost durchgeführt werden.
  • Hohe Wärmeleitfähigkeit - Kupferwärmeübergangskoeffizient ermöglicht eine schnelle Erwärmung des Raumes und die Effizienz des Heizmediums auf der höchsten Ebene (die Energie des Kühlmittels wird nicht beim Erhitzen Metallrohren verschwendet, was wiederum zusammen mit Heizkörpern sind auch in der Wärmeabgabe in dem Raum beteiligt ist). Dank dessen ist die Heizleistung maximal und der Wirkungsgrad des Heizsystems ist sehr hoch - der Energieverbrauch wird reduziert, Einsparungen bei den Energieträgern sind möglich.
  • Ein geringfügiger Temperaturkoeffizient der linearen Dehnung (Ausdehnung) - beträgt 0,1% der Länge bei Erwärmung von 20 ° C auf 90 ° C, dh nur 5 mm für ein Fünf-Meter-Rohr. Aus diesem Grund müssen während der Installation keine wesentlichen Kompensationsflächen vorgesehen werden.
  • Keine Angst „Defrost“ System - aufgrund der Festigkeit und Duktilität des Kupferrohres von ihr mehrere Wärmemedium gefriert (bis zu 3 Röhrchen für harte Sorten von Kupfer und bis zu 6 - für weiche) standhält, ohne zerstörerische Auswirkungen auf die Rohrleitung.
  • Chlor, das im Wasser der Systeme enthalten ist, trägt zur Bildung der inneren inneren Oberfläche der Patina-Röhre bei - der feinsten haltbaren Schutzschicht, die eine bedeutende Verlängerung der Lebensdauer der Kupferrohrleitung darstellt.
  • Gestelle gegen ultraviolette Strahlung.
  • Ästhetisches Erscheinungsbild, das während der gesamten Lebensdauer des Produkts erhalten bleibt.

3 Nachteile von Kupferrohren für Heizungsanlagen

Es sollte mit dem Hauptmangel von Kupferrohren beginnen - ein sehr hoher Preis. Tatsächlich ist Kupfer ein teurer Leckerbissen. Das Rohr ist viel teurer als die Produkte aus anderen Materialien. Es ist jedoch erwähnenswert, dass aufgrund der Fähigkeit, dünnwandige und daher sehr leichte Kupferrohre herzustellen, die Kosten nicht so hoch sind (der Preis wird aus der Berechnung des Gewichts einer Einheit von Metallprodukten gebildet). Zur gleichen Zeit, wenn das Kupferrohr ist teurer als Polypropylen in 2-4 mal, Kupfer Armaturen sind billiger als Kunststoff, 30-50 mal. Aufgrund der Verzweigung innerbetrieblicher Systeme werden die Gesamtkosten für die Installation von Heizungen aus Polypropylen- und Kupferrohren vergleichbar sein, und in einigen Fällen kann Kupfer eine kostengünstigere Option sein.

Im Falle der Verwendung von Metall-Kunststoff-Rohren wird ein System von Kupferprodukten, insbesondere verbunden durch Löten, immer weniger teuer sein. Der Vorteil von Kupfer bei den Heizkosten wird greifbarer, je besser die ausgewählten Polypropylen- oder Metall-Kunststoff-Rohre. Darüber hinaus dürfen wir die hohe Zuverlässigkeit und Lebensdauer von Kupfersystemen nicht außer Acht lassen, deren Kosten um eine Größenordnung kleiner sind als die von Kunststoffsystemen. Und wenn die verbrauchte Pipeline aus Kupfer recycelt wird, wird das für das Material ausgegebene Geld zurückgegeben.

Die wirklichen Nachteile sind:

  • Relativ komplizierte Installation - Um eine qualitativ hochwertige Montage des Systems durchführen zu können, bedarf es viel Erfahrung beim Kupferlöten.
  • Es ist verboten, nach den Kupferprodukten in Strömungsrichtung der Kühlelemente aus Stahl, Aluminium, Zink zu installieren, um Korrosionsprozesse in diesen zu verhindern.
  • Wenn die monolithische Rohrleitung innerhalb einer Wand verlegt wird, müssen Kupferrohre in einer Kunststoffschale verwendet werden, die vor Beschädigung schützt und als wärmeisolierende Schicht dient (oder um bestehende Rohre ohne Beschichtung angemessen zu schützen). Das Problem ist: Die Baustoffgemische gegenüber Kupfer können korrosive Verbindungen sein, die Korrosion verursachen; Selbst bei minimaler Temperaturausdehnung des Rohres wirkt es mit harten abrasiven Anteilen von Baustoffen zusammen.
  • Die Begrenzung der Strömungsgeschwindigkeit des Kühlmittels wird bis zu 0,5 m / s empfohlen (optimal für eine lange Lebensdauer des Systems).
  • Die Pipeline muss vor den Plünderern von Colorite geschützt werden - Schloss in den Dachböden und Kellern des Gebäudes, schließen Sie Zugang zu den kupfernen Steigleitungen aus.
  • Aufgrund der hohen Wärmeleitfähigkeit sollte das Heizsystem außerhalb der beheizten Räume mit Kunststoffgehäusen isoliert werden, um den Verlust von Wärmeenergie zu reduzieren.

Trotz der Unzulänglichkeiten sind Kupferrohre das universelle und am besten geeignete Produkt für den Transport des Kühlmittels. Von ihnen montiert, sind Heizsysteme hocheffizient und zuverlässig. Rohre aus Kupfer sind eine hervorragende Alternative zu Kunststoff- und Stahlprodukten.

4 Installation von Kupferrohren für die Anordnung der Heizungsanlage

Die Installation von Kupferheizungsrohren erfolgt auf verschiedene Arten. Verbindungen führen die folgenden Typen aus:

  • all-in-one - durch Löten nach dem Verbinden der gelenkten Teile mit einem Verfahren in die Muffe oder mittels Fittings, sowie mittels Pressfittings unter Verwendung eines speziellen Werkzeugs;
  • abnehmbar - mit Crimpfittings und Gewinde (Gewinde nur an einem Ende des Fittings), zum Anschluss von Geräten, Fittings, Rohrelementen aus einem anderen Material.

Der Hauptteil des Heizsystems aus Kupferrohren wird meistens durch Löten mit den dafür vorgesehenen Armaturen verlegt. Ihre Hauptaufgabe besteht darin, die notwendigen Verzweigungen, Drehungen und Verbindungen von Rohren mit unterschiedlichen oder gleichen Durchmessern zu schaffen. Im Baumarkt gibt eine breite Palette von Kupfer-Armaturen in verschiedenen Größen und Formen (Stecker, muffen mit einem oder zwei Steckdosen, T-Stücke, Bogen biegt) - dank der Vielfalt aller Verbraucher können die Komponenten auszuwählen, die die Anforderungen, die von der Zukunft der Kommunikation erfüllen. Die Montage von Lötfittings ist ziemlich kompliziert und erfordert eine entsprechend hohe Qualifikation des Künstlers. Anstelle von Kupfer, Bronze oder Messing können Armaturen verwendet werden.

Das Löten erfolgt mit einem speziellen Lötkolben unter Verwendung der für diesen Zweck vorgesehenen Flussmittel und Lötmittel (weich oder hart). Die Lötstelle ist langlebig und mehrfach stärker als das Kupferrohr selbst. Eine der Hauptvoraussetzungen für seine Zuverlässigkeit ist die Vermeidung einer Überhitzung während der Installation, da in diesem Fall die Festigkeitseigenschaften des Kupferrohrs (bis zu seinem Stoß) verringert werden können oder eine unzureichende Dichtheit an der Verbindung erhalten wird. In dem Raum, in dem die Installation stattfindet, ist eine gute Belüftung sicherzustellen.

Die Installation des Heizsystems kann um eine Größenordnung zuverlässiger und wesentlich vereinfacht werden. Dies ist aufgrund der hohen Plastizität von Kupferrohren möglich, da sie sich biegen können. Zusätzlich wird diese Metallrolle nicht nur als ein gemessenes Material hergestellt, sondern es besteht auch die Möglichkeit, sie in Spulen zu kaufen, was es ermöglicht, ein System mit einer minimalen Anzahl von linearen Verbindungen zu schaffen. Die erforderliche Konfiguration der Heizleitung wird durch Biegen des Rohres erreicht - es müssen keine Eckbeschläge verwendet werden. Bei Bedarf kann eine seitliche Anbindung mit anschließender Verlötung vorgenommen werden.

Die Hauptbedingung für die Zuverlässigkeit und Haltbarkeit eines solchen Systems ist die Verhinderung der Verformung des Kupferrohrs beim Biegen - erfordert die Verwendung eines Rohres. Versuche, einen gegebenen Winkel manuell zu erhalten, führen unweigerlich zu einem Materialschaden als Ergebnis einer Verletzung des inneren Abschnitts, was eine Verletzung der laminaren Strömung des Kühlmittels verursachen wird, was einen zusätzlichen Widerstand gegen Wasserzirkulation schafft. Rohre, falls erforderlich und im Falle der Verwendung von unvermischten Produkten, werden an der Biegestelle vorgewärmt. Während der Arbeiten müssen Sie sicherstellen, dass sich das Kupferrohr nicht verdreht. Bei wiederholtem Biegen oder Korrigieren von Papierstaus wird die Bearbeitung nur einmal ausgeführt.

5 Wie man Kupferheizungsrohre malt?

Nach dem Einbau der Kupferheizung können die Rohre lackiert werden. Dadurch erhalten sie einen zusätzlichen Schutz vor Korrosion und geben ihnen das dem Innenausbau angemessene Aussehen, die Rohre (aus Kupfer und ohne die Anwendung von Oberflächenschichten sehen sehr ästhetisch aus). Wie kann ich Kupferheizrohre lackieren, um die oben genannten Ziele zu erreichen und gleichzeitig eine Beschichtung zu erhalten, die im Laufe der Zeit keinen hohen Temperaturen (bis zu 80 ° C) ausgesetzt wird, um auszubleichen und die Farbe zu verändern? Dazu können Sie folgende E-Mails verwenden:

  • Polyurethan;
  • Alkyd;
  • PF-115, 156, 167, 187, 223 und 519;
  • GF-0119.

Aus Lack-Anzug:

  • Gemisch aus Ethanol und Aluminiumpulver (Verhältnis 9: 1);
  • VL-51.

Ölfarben können nicht verwendet werden - infolge der Einwirkung von hohen Temperaturen verdunkeln sie sich.

Die Oberfläche der Kupferrohre vor der Lackierung notwendigerweise gereinigt, entfettet und bedeckt mit blei Surikov № 81. Grundiermittelzusammensetzung in Betracht gezogen werden sollte, wenn eine Beschichtung zu schaffen, die Tinte nicht in das Kupfer absorbiert wird, so dass für den Fall, ist es notwendig, die Bürste zu verwenden, wie es Schatten sollte ( „smear“) Zusammensetzung aufgebracht. Spray aus der Spraydose die meisten hochwertige Oberfläche bereitzustellen.

Welche Kupferrohre zum Heizen sind besser - Auswahl und Installation

Kupferrohre für die Herstellung von Heizungssystemen werden viel seltener verwendet als andere Materialien - aber die Liste ihrer Vorteile ist sehr umfangreich. Es scheint ein sehr merkwürdiges Paradox zu sein - aber mit einem gründlichen Studium der Frage fällt alles sofort zusammen. In diesem Artikel werden wir über Kupferrohre und deren Verwendung in Heizungsanlagen sprechen.

Vor- und Nachteile

Rohre aus Kupfer werden schon lange verwendet, aber ihre Qualität ist nicht obsolet geworden. Kupferprodukte sind in der Tat eine der besten Optionen zum Heizen, und wenn sie verglichen werden, sind sie in den meisten Parametern besser als Analoga.

Die Liste der Vorteile von Kupferrohren ist wie folgt:

  1. Fehlen negativer Verunreinigungen in der Zusammensetzung. Kupfer ist das sicherste Material, das keine Gefahr für die menschliche Gesundheit darstellt. In diesem Parameter ist Kupfer sogar den modernsten Polymerprodukten überlegen. Außerdem haben Kupferrohre auch bakterizide Eigenschaften, was in manchen Situationen auch wichtig ist.
  2. Lange Lebensdauer. Kupferrohre für Heizung sind das haltbarste Material. Während des Betriebs verlieren sie nicht nur nicht ihre Eigenschaften, sondern erhalten sogar eine größere Widerstandsfähigkeit gegen bestimmte Arten von Stößen. Sobald Sie Kupferrohre installiert haben, können Sie vergessen, sie zu ersetzen - sie können so viel wie das Gebäude stehen.
  3. Widerstand gegen jegliche äußere Einflüsse. Rohre aus Kupfer können nicht korrodiert werden und übertragen die ultravioletten Strahlen leicht. Die Betriebstemperatur für ähnliche Produkte variiert von -200 bis +500 Grad, was mehr als genug ist, um unter den Bedingungen von Heizsystemen zu arbeiten.
  4. Gute dekorative Eigenschaften. Kupfer hat recht schöne optische Eigenschaften, so dass es ohne Probleme benutzt werden kann, um die Heizungsleitungen zu öffnen, ohne sich um das Innere des Raumes zu kümmern, in dem sie installiert sind.
  5. Hohe Wärmeleitfähigkeit. Kupferprodukte leiten Wärme gut, was die Wärmeübertragung des gesamten Heizsystems erhöht und die Erwärmung der Räume beschleunigt. Im Gegenzug ermöglicht eine erhöhte Effizienz eine deutliche Senkung der Heizkosten.

Kupferrohre werden wegen all ihrer Vorzüge nicht universell eingesetzt, was auf ihre Mängel zurückzuführen ist. Der bedeutendste Nachteil von Kupfer sind seine Kosten, die es trotz der Fülle an Vorteilen nicht ermöglichten, dass dieses Material am gebräuchlichsten wurde. Verbindungen zum Verbinden von Kupferrohren sind ebenfalls teuer, und die Installation selbst ist ziemlich kompliziert.

Klassifizierung von Kupferrohren für Heizung

In Heizungsanlagen werden Kupferrohre unterschiedlicher Größe verwendet, die in Abhängigkeit von den individuellen Eigenschaften der entworfenen Struktur ausgewählt werden. Die Klassifizierung von Rohren erfolgt nach mehreren Parametern.

Klassifizierung nach der Dicke der Wände:

  • Dickwandig. Die Dicke des Metalls variiert von 0,8 bis 10 mm (für Heizsysteme werden üblicherweise Produkte mit einer Dicke von 1-1,5 mm verwendet).
  • Dünnwandig. Die Dicke der Wände dieser Kategorie von Rohren variiert von 0,2 bis 0,7 mm. Zum Erhitzen wird ein Kupferrohr dieser Dicke praktisch nicht verwendet.

Abhängig von der Art der Produktion werden zwei Arten von Rohren unterschieden:

  • Gezeichnet oder kaltgewalzt;
  • Aus geschweißten Rohlingen gezogen.

Darüber hinaus können Kupferprodukte nach der Durchmessergenauigkeit, dem Materialzustand und zusätzlichen Parametern klassifiziert werden - zum Beispiel Rohre mit erhöhter Duktilität oder Rohre mit erhöhter Biegegenauigkeit. Der letzte Parameter ist in einigen Fällen sehr wichtig - insbesondere beim Erstellen von Autorenentwürfen mit einem speziellen Design.

Installation von Heizungen aus Kupferrohren und Formstücken

Mit der Installation von Kupferprodukten sind eine Reihe von Schwierigkeiten verbunden, aber alle sind irgendwie mit dem Mangel an Erfahrung mit dem Meister verbunden. In der Regel können Sie nach einem Training lernen, Kupferrohre zu löten, die es ermöglichen, sie miteinander zu verbinden und mit Armaturen zu verbinden, um sie zu einem einzigen System zusammenzufügen.

Die Technologie des Lötens von Kupferrohren umfasst die folgenden Phasen:

  1. Das erste, was mit einem Rohrschneider zu tun hat, schneidet ein passendes Stück Rohr, das die notwendigen Abmessungen hat. Eine Fase an der Innenseite des Rohrs ist wünschenswert, um zu schneiden - dies wird den hydraulischen Widerstand in der Rohrleitung reduzieren.
  2. Wenn die Fase entfernt wird, werden der äußere Teil des Abzweigrohrs und die innere Oberfläche des Fittings gereinigt. Ein synthetischer Schwamm mit harten Fasern ist ideal zum Ablösen von Kupferteilen. Es sollte keine Metallelemente im Schwamm geben.
  3. Die gereinigten Stellen sind zum Löten mit Flussmittel bedeckt. Flussmittel ist notwendig für einen sicheren Kontakt der zu verbindenden Oberflächen.
  4. Die Armatur wird auf die vorbereitete Rohrkante aufgelegt, danach können Sie die Elemente direkt anlöten.
  5. Zuallererst ist es notwendig, die Verbindung der Armatur mit dem Abzweigrohr mit einem Gasbrenner zu erwärmen. In diesem Zustand werden alle Elemente gehalten, bis der Fluss geschmolzen ist.
  6. Wenn die gewünschte Temperatur erreicht ist, nehmen Sie den Weichlötstab und tragen Sie ihn an der Stelle auf, wo die Schweißnaht sein soll.
  7. Wenn alle vorherigen Vorgänge korrekt durchgeführt wurden und die Temperatur des Brenners korrekt angepasst wurde, beginnt das Lot zu schmelzen und fließt in die Verbindung, wodurch der gesamte erforderliche Platz vollständig ausgefüllt wird.
  8. Es bleibt nur zu warten, bis das Lot abkühlt. Für die Kühlung kann Wasser verwendet werden, aber dafür besteht kein besonderer Bedarf - die Naht kühlt auch bei Raumtemperatur gut ab. Wenn Kupferrohre für Heizung und Armaturen gelötet werden, können Sie diese an das Heizsystem anschließen und starten.

In der beschriebenen Technik gibt es nichts Kompliziertes - alle Aktionen sind einfach, verständlich und auch für den beginnenden Master zugänglich. Natürlich müssen Sie vor dem Löten üben, so dass die Installation von Heizungen aus Kupferrohren nicht mit unerwarteten Schwierigkeiten verbunden ist - zum Beispiel ist es sehr schwierig, die Erwärmungszeit von Teilen vor dem Löten ohne Übung korrekt zu bestimmen.

Fazit

Kupferrohre sind ein teures, aber sehr hochwertiges Material, das sich hervorragend zum Heizen eignet. Lange Lebensdauer und die Fähigkeit, den aggressivsten Auswirkungen standzuhalten, machen Kupferprodukte zu einer langfristigen, profitablen Anschaffung. Wenn Sie das Problem der Installation von Heizungen aus Kupfer kompetent angehen und alle Arbeiten korrekt durchführen, wird das Ergebnis ein zuverlässiges Heizsystem aus Kupferrohren sein, das für die Dauerhaftigkeit mit dem gesamten Gebäude verglichen werden kann.

Vor- und Nachteile von Kupferrohren in Heizungsanlagen, Betriebs- und Löteigenschaften, Bewertungen und Kosten

Das Layout des Heizsystems Kupferrohren - nicht die billigste Lösung, aber mit der richtigen Planung, Langlebigkeit und Zuverlässigkeit: die Haltbarkeit des Materials - 80-100 Jahre, aber wie sie sich verhalten Verbindungen, Lötstellen und andere Teile des Systems - ist die Frage.

Vor- und Nachteile von Kupferrohren in Heizungsanlagen

Pipelines aus diesem Metall haben eine lange Geschichte: Sie sind bereits über 5.000. Jahre. Technologien haben sich verändert, aber ihre positiven Eigenschaften bleiben gleich:

Kupferrohre können unter bestimmten Bedingungen lange Zeit betrieben werden

  • Lange Lebensdauer: Mit richtig konstruierten und montierten Heizungssystemen können die Rohre Jahrzehnte lang dienen.
  • Geringes Gewicht. Kupfer ist duktil und stark, wodurch Rohre mit geringer Wandstärke hergestellt werden können. Das Ergebnis ist, dass es ein wenig wiegt.
  • Er hält sowohl hohen als auch niedrigen Temperaturen stand (Betriebstemperaturbereich von +115 о С bis -40 о С).
  • Kupfer einer bestimmten Marke toleriert die aquatische Umwelt gut, aber zu diesem Zweck wird ein kleiner Teil Phosphor in seine Zusammensetzung eingeführt. Auf solchen Produkten gibt es eine Kennzeichnung nach EN 1057 - in Übereinstimmung mit der DIN-Norm. Solche Rohre reagieren nicht mit Wasser und werden sowohl für die Wasserversorgung als auch für die Heizung verwendet.
  • Keine externe Bearbeitung erforderlich. Die Kupferrohre selbst sehen ansprechend aus und mit der Zeit verschlechtert sich ihr Aussehen nicht. Wenn es notwendig ist, zu malen, ist es wahrscheinlich aufgrund einer Diskrepanz mit der neuen Gestaltung des Raumes.

Kupferrohre haben ein ziemlich attraktives Aussehen

Genug anständige Liste der Pluspunkte. Aber es gibt auch einige gravierende Mängel:

  • Inkompatibilität mit anderen Materialien. Wenn Aluminiumelemente in dem System sind, beginnen aktive elektrochemische Reaktionen. In direktem Zusammenhang mit Produkten anderer Metalle kommt es schnell zur Zerstörung. Um die Situation zu verbessern, können Sie Messing Adapter und Armaturen verwenden. Aber in einem System sind Aluminium und Kupfer besser nicht zu kombinieren: Sie reagieren, woraufhin eine große Anzahl von Gasen freigesetzt wird, so dass das System in Abwesenheit von Gasventilen reißen kann.

Bei direktem Kontakt mit anderen Materialien kommt es zur aktiven Zerstörung

Fittings für Kupferrohre

Crimpfittings für Kupferrohre werden mit den Händen installiert, können aber nicht in Wänden monolithisch sein

Es gibt verschiedene andere Eigenschaften, die je nach Sichtweise oder Betriebsbedingungen sowohl Plus- als auch Minuspunkten zugeordnet werden können:

  • Die erste ist eine hohe Wärmeleitfähigkeit. Wenn Kupferrohre der Heizung offen verlegt werden - sie strahlen viel Wärme ab. Weil Heizkörper weniger benötigt werden. Das ist ein Plus. Wenn die Dichtung in einer Wand oder einem Boden geschlossen ist, ist eine gründliche Wärmeisolierung erforderlich, damit der Wärmeträger durch das Rohr nicht die gesamte Wärme an die Wand überträgt (insbesondere beim Verlegen in Wänden, die der Straße zugewandt sind). Das ist ein Minus.
  • Weichheit und Plastizität. Auf der einen Seite ist es gut - Rohre mit Hilfe eines speziellen Gerätes können in ziemlich großen Grenzen gebogen werden, was zu weniger Anschlüssen und Anschlüssen führt. Das ist gut. Aber die Weichheit des Materials führt dazu, dass sie nach kurzer Zeit fixiert werden müssen und in einigen Fällen spezielle Kästen: Bei hoher Temperatur des Kühlmittels kann Kupfer erweichen und seine Form verlieren. Das ist schlecht. Nicht der angenehmste Moment besteht darin, dass während des Aufpralls die Kupferrohre deformiert werden, wodurch sich die Zirkulation des Kühlmittels verschlechtert. Infolgedessen kann bei nachlässiger Haltung und mehreren Krümmungen die Effizienz des Systems sehr reduziert werden. Auch nicht gut.

Die meisten Probleme, die beim Betrieb von Wasserrohren auftreten können, sind mit Produkten schlechter Qualität verbunden. Und das sind keine Werbe-Gimmicks, sondern die Ergebnisse der Operation: Ein richtig gestaltetes System, bestehend aus bewährten Elementen, funktioniert perfekt. Wenn es sogar ein kleines Fragment des "linken" Materials gibt, beginnen Probleme. Beispiel: Wasser mit kaltem Wasser und heißem Wasser aus Kupfer gesammelt, sind alle verwendeten Materialien hohe Qualität der Marke außer einem Rohrstück (nicht genug), um DHW Verdrahtung von der ersten Schale auf dem Markt gekauft. Das Ergebnis ist, dass nach anderthalb Jahren Betriebszeit ein blauer Film auf den Leitungen auftauchte, dem heißes Wasser zugeführt wird (wo es nur kaltes Wasser gibt, gibt es keine Veränderung). Aufgrund eines aktiven Korrosionsprozesses im "linken" Rohrabschnitt mussten die Besitzer den gesamten Warmwasserspeicher wechseln.

Die meisten Probleme mit Kupferrohrleitungen sind mit minderwertigen Materialien verbunden

Um in Marken zu navigieren und kupferne Rohre zu kaufen, die zum Heizen geeignet sind, müssen Sie die Arten der hergestellten Komponenten, ihre Typen, den Einsatzbereich und die Kennzeichnung kennen.

Markierung und Kosten

Kupferrohre werden in zwei Arten hergestellt: weich und hart. Zum Heizen wird oft massiv verwendet. Die Form der Freisetzung - lineare Segmente von 2-5 m Länge oder Eingänge, in denen Abschnitte von 5-10 m sind verdreht.

Rohre aus Kupfer werden entweder durch Schnitte oder Spulen geliefert

Abmessungen. Bezeichnen Außendurchmesser in Millimetern (typischerweise Haus Produktion oder CIS) oder Zoll (importiert), und um einen Bruchteil oder „x“ plaziert Wandstärke: 22H1 mm (22/1 mm) - Außendurchmesser 22 mm, Wandstärke 1 mm, dann ist das Innendurchmesser, nach dem die Heizsysteme ausgelegt sind, werden 21mm (22-1 = 21) sein. Für die Verkabelung der Heizungsanlage hat die Welle eine Wandstärke von 0,8-1mm.

Der Durchmesser von Kupferrohren markiert die Außenseite, und die Dicke der Wand wird durch den Schuss gelegt

Um nicht mit der Wahl des Durchmessers für die individuelle Heizung zu verwechseln, ist es einfacher, vom Ausgang des Kessels zu "tanzen". Das ist der Durchmesser und da sind deine Rohre vor dem ersten Zweig. Wenn das System klein ist, kann die gesamte Verkabelung mit einer einzigen Leitung erfolgen, aber wenn es groß genug ist, müssen Sie die Regel befolgen: Nach jeder Verzweigung wird eine Leitung mit einem um einen Schritt kleineren Durchmesser entlang des Dimensionsrasters verwendet. Die Abzweigung zum Heizgerät (Heizkörper oder beheizte Handtuchstange) verkleinert sich ebenfalls um eine Stufe im Durchmesser. Zum Beispiel, 24mm aus dem Kessel, der erste Zweig trennt die zwei Zweige, die bereits 22mm Rohre gehen, und die Heizkörper von ihm 20mm geht. "Umgekehrt" wird ähnlich gesammelt, aber von einer kleineren zu einer größeren Größe. Wenn eine große Fläche von mehreren Stockwerken beheizt wird, ist eine professionelle wärmetechnische Berechnung wünschenswert.

Die Armaturen aus dem Kessel sind in der Regel entweder aus Kupfer oder Messing, aber jeweils angeben und merken, dass andere Materialien nicht direkt mit Kupfer verbunden werden können. Um chemische Reaktionen zu vermeiden, sind Messing- oder Bronzebeschläge oder -adapter erforderlich.

Es gibt immer noch Rohre geglüht und ungeglüht. Ungedämpfte Rohre haben einen großen Sicherheitsspielraum: Sie halten einem Druck von bis zu 450 MPa stand, biegen sich aber nicht sehr gut: Sie können sich nur um 6% dehnen. Um die Eigenschaften zu ändern, werden sie auf hohe Temperaturen erhitzt und dann abgekühlt. Der Prozess wird als Glühen bezeichnet und die Produkte, die danach entstanden sind, wurden demoliert. Der Vorrat an Kraft wurde weniger - bis zu 22 MPa, aber erhöhte Elastizität: das Material kann sich um 50-60% dehnen. Außerdem ist das Material widerstandsfähiger gegen Temperaturschwankungen, toleriert ultraviolette Strahlung ohne Probleme und ist nahezu unempfindlich gegen hohe Luftfeuchtigkeit. Daher wird geglühtes Kupfer nicht nur in der Heizung, sondern auch in Motoren und Antrieben von Autos verwendet.

Ein Beispiel für das Löten von Kupferrohren

Die Kosten für Kupferrohre zum Heizen sind hoch. Wir können vergleichen:

  • verstärkte Polypropylenrohre Durchmesser 16mm - ab 40 Rubel / m;
  • Metall-Kunststoff-Rohre Durchmesser 16mm - ab 47 Rubel / m;
  • ungeglühter Kupferdurchmesser 10mm - ab 280rub / m;
  • geglühter Kupferdurchmesser 18mm - ab 400 rub / m.

Etwa das gleiche Bild wird in den Armaturen zu sehen sein: Kupfer ist ein Mehrfaches teurer als selbst Metall-Kunststoff-Systeme. Als Beispiel sind nicht die teuersten PPR- und MP-Rohre aufgeführt, es gibt teurere, und manchmal sind auch Kupfer-Rohre nicht die teuersten. Also ungefähr die Differenz, die du repräsentierst.

Montage von Kupferheizrohren

Bei der Montage der Rohrleitung werden zwei Arten von Verbindungen verwendet: mit Fittings und Schweißen. Durch die zusammenklappbaren oder Klemmfittings werden Rohre mit Heizgeräten verbunden. Es ist möglich, beide für die Rohrverbindung / Verzweigung zu installieren, jedoch wird für diese Zwecke häufiger Schweißen verwendet. Wenn geglühte Rohre an den richtigen Stellen verwendet werden, können sie gebogen werden, wodurch die Anzahl der Verbindungen verringert wird. Verwenden Sie zum Biegen ein spezielles Gerät - einen Rohrbieger, mit dem Sie verschiedene Winkel erhalten, ohne das Lumen des Rohrs zu reduzieren und die Durchgängigkeit des Systems nicht zu verschlechtern. Das Biegen von Kupferrohren mit den Händen ist fast unmöglich: Obwohl das Material aus Kunststoff ist, kann es nicht manuell gebogen werden, ohne das Spiel zu reduzieren. Also diese Methode ist am besten nicht zu verwenden.

Um ein Kupferrohr mit einer speziellen Ausrüstung zu biegen, können die Hände dies nicht tun, da das Röhrenlumen abnimmt und sich die Zirkulation verschlechtert

Zur Montage der Fittings ist keine spezielle Ausrüstung erforderlich: Das Rohr wird bis zum Anschlag in die entsprechende Nut eingeführt und dann mit der Mutter angezogen, indem das Rohrmaterial gegen den Fittingkörper gedrückt wird. Für einen festen Sitz benötigen Sie möglicherweise zwei Schlüssel - ziehen Sie sie fest an. Das ist alles, was Sie brauchen. Die Besonderheit der Crimpverbindungen besteht jedoch darin, dass eine ständige Dichtheitsprüfung erforderlich ist: sie beginnen periodisch zu "tropfen". Weil solche Verbindungen nicht zamorovyvat sein können.

Die Montage der Pressfittings erfolgt mit Hilfe von speziellen Pressmaschinen. Sie sind teuer (und Miete inbegriffen). Aber die Verbindung erweist sich als versiegelt und zuverlässig, aber alles in einem.

Universeller und zuverlässiger gilt das Kapillarlöten. Auf diese Weise ist es möglich, Rohrabschnitte gleichen Durchmessers direkt zu verbinden: eines der geschweißten Enden ist konisch erweitert - erhöhen Sie den Durchmesser leicht, damit die Rohre ineinander gesteckt werden können. Verwenden Sie dazu ein spezielles Gerät. Die Verbindung wird mit einer Metallbürste oder einem speziellen Schwamm (im Handel erhältlich) gereinigt. Die geliehenen Oberflächen werden mit einem Flussmittel behandelt, einer speziellen Verbindung, die die "Haftung" des Metalls am Lot verbessert. Die bearbeiteten Rohre werden ineinander gesteckt. Der Abstand zwischen ihnen sollte minimal sein - ein Bruchteil eines Millimeters. Dann wird die Verbindung mittels eines Schweißbrenners erhitzt. Wenn das Material auf den Schmelzpunkt des Lötmittels erhitzt wird, wird es in die Flamme eingeführt, und die vorhandenen Schlitze werden durch die geschmolzene Zusammensetzung in die Flamme gegossen. Nachdem die Naht gefüllt ist, wird abgekühlt. Sie können es einfach an der Luft lassen, bevor Sie abkühlen, oder Sie können es in Wasser legen. Im Prinzip ist das Verfahren nicht sehr kompliziert, aber Erfahrung, Geschicklichkeit und Gründlichkeit sind erforderlich: Sowohl das Abfackeln als auch der Füllvorgang selbst erfordern Genauigkeit und Genauigkeit. Gemäß diesem Schema werden Verbindungen zu speziellen Kupferfittings zum Löten hergestellt.

Der Prozess des Lötens eines Kupferrohrs und des gleichen Fittings auf diesem Video wird gut demonstriert, aber es ist vorgesehen, es in dem Wasserversorgungssystem zu verwenden, und deshalb wird Zinn als das Lot verwendet. Zum Erhitzen werden andere Verbindungen mit einem Schmelzpunkt von nicht weniger als 115 ° C verwendet. Im übrigen ist das Verfahren das gleiche.

Wie man kupferne Heizungsrohre malt

Bei der Auswahl einer Farbe müssen Sie die folgenden Feinheiten beachten: Sie sollte die Farbe bei hohen Temperaturen nicht verändern, vor äußeren Einflüssen schützen und sollte sich nicht trennen. Um die Lackierung reibungsloser zu gestalten, ist eine Behandlung mit einer Grundierung für NE-Metalle notwendig. Geeigneter Blei-Surf-Primer 81.

Und Sie müssen berücksichtigen, dass die Farbe nicht absorbiert wird, und es sorgfältig bürsten. Aber eine mehr oder weniger gleichmäßige Färbung ist erst nach dem Auftragen von zwei Schichten möglich. Es ist ein wenig einfacher mit Farbe in Dosen zu arbeiten: es ist noch einheitlicher.

Das Lackieren von Kupferrohren ist möglich, aber es müssen mehrere dünne Schichten aufgebracht werden

Für Kupferrohre können Ölfarben nicht verwendet werden - sie verdunkeln sich von der Temperatur, aber in Heizsystemen ist es beträchtlich. Geeignete folgende Farbstoffe: Schmelz PF - 115, 156, 167, 187, 223 und 519, Emaillen, Alkyd-, Polyurethan- und SP - 0119. möglich Lacke zu verwenden: VL-51 oder etinolevy Lacks, in dem das Verhältnis von Aluminiumpulvern hinzugefügt 9k1.

Feedback und operative Erfahrung

Jemand denkt, dass Kupferrohre ein ausgezeichneter Ausweg sind, aber jemand akzeptiert es nicht. Aber es ist typisch für jede Technologie und jedes Material. Die einzige Sache, auf die sie achten, und was es wert ist, gehört zu werden, ist, dass, wenn Kupfer sauer ist, Kupfer zu brechen beginnt. Füllen Sie daher das System oder Kühlmittel mit einem neutralen PH oder leicht alkalisch ein. Empfehlen Sie auch nicht die Verwendung von Stahl-, Aluminium- oder Gussradiatoren. Es ist notwendig, das System vor Streuströmen zu schützen (Erdung und dielektrische Abstandshalter sind obligatorisch), andernfalls beginnt die chemische oder elektrochemische Zerstörung. Aber in Zentralheizungssystemen kann man die Zerstörung nicht vollständig loswerden: Das Kühlmittel in ihnen ist mit Eisen gesättigt, und wenn die festen Teilchen vom Filter zurückgehalten werden, kann man nicht aus dem darin Gelösten entkommen.

Noch ein Tipp von einem erfahrenen Installateur: Kupfer hat große Angst vor Kontakt mit Beton (oxidiert). Die Zerstörungsrate hängt von der Zusammensetzung der Wand ab, aber in jedem Fall ist es besser, das Rohr in eine PVC-Ummantelung oder einen ähnlichen Isolator zu legen.

Kupferrohre reagieren aktiv mit Beton, daher ist es besser, sie in eine Schutzhülle zu legen

Ein weiterer Ratschlag des Meisters, aber schon geht es um das Löten: Es ist wichtig, es nicht zu übertreiben. Zum einen aus einer Überfülle Sorgfalt können die gesamten Lumen machen (wenn ein Rohr mit kleinem Durchmesser ist besonders wahr), und zweitens, wenn überhitzter Lötpaste überhitzt, weil von denen es Koks ist, die zur Bildung von Fisteln führt, und drittens, übertreiben Sie nicht mit der Menge an Lötmittel. Wenn es keine Erfahrung gibt, üben Sie das Schweißen an kleinen Rohrstücken aus: Sie können sowohl das Spiel als auch die Dichtheit der Verbindung überprüfen. Und nachdem Sie zumindest etwas Erfahrung gesammelt haben, können Sie das System starten und schweißen.

Ergebnisse

Wie Sie Kupferrohre für Heizung sehen können - eine gute, aber keine ideale Option. Eine Menge solcher materiellen Pluspunkte, aber nicht weniger Minuspunkte. Korrosion kann auftreten - dies kann durch unsachgemäß gewählte Kühlmittelzusammensetzung, hohen Druck oder Wasserschlag verursacht werden. Darüber hinaus ist es eine Überlegung wert, dass der Begriff der Dienstleistung von Kupfer Heizsystemen auf dem richtigen Konstruktion und Installation abhängt, das heißt, auch wenn sie verwendete Qualität verlassen, aber sie bereiten den Übergang oder „Kurven“ mit seinen Händen, langfristige Nutzung nicht. Und Profis, die heute als das zweite Bit kompetent mit Kupfer arbeiten, und den Kosten für ihre Dienste (im Anhang zu den Materialien) ist auch sehr teuer. Vielleicht haben sie es deshalb heute selten gesagt, zumal es einen guten Ersatz gibt - Polypropylen (verstärkt) oder Metall-Kunststoff.

Abschließend noch ein paar Videolektionen mit nützlichen Informationen. In diesem Video gibt es wenig über die Arten von Loten.

Und in diesem Video wird erzählt, wie man Kupferarmaturen herstellt. Interessant...

Erhitzen aus Kupferrohren: Effizienz ohne Kompromisse

Der Entwickler muss schon vor dem Entwurf der Wassererwärmung entscheiden, welches Materialrohr verwendet wird. Im postsowjetischen Raum werden gewöhnlich Polymere (Polypropylen, vernetztes Polyethylen), etwas seltener Metall-Kunststoff, gelegentlich - rostfreier Stahl und gewöhnlicher Stahl bevorzugt. Kupferrohre zum Heizen stehen ein wenig auseinander. Sie sind im Ausland sehr beliebt, aber wir benutzen sie selten, niemand bestreitet, dass Kupfer eine der besten Optionen für technische Eigenschaften ist.

Eigenschaften von Kupferheizsystemen

Vor- und Nachteile von Kupferrohren

Kupferrohrleitungen können nicht als innovativ bezeichnet werden, sie werden seit langem für die Verkabelung von Wassersystemen verwendet. Langfristig positive Nutzungserfahrungen belegen, dass Kupferrohre für alle Bedingungen geeignet sind und in den meisten Fällen das beste Verhältnis von "Zuverlässigkeit / Praxistauglichkeit" aufweisen. Die Betriebs- und Verbrauchervorteile von Kupferrohren sind vor allem auf die einzigartigen Eigenschaften von Kupfer als technischem Buntmetall zurückzuführen:

  • Das Rohr, ohne die physikalischen Eigenschaften leicht toleriert Erwärmung in mehreren hundert Grad (nur bei 600 0 C ist „annealing“, wenn das Rohr eine geringe Festigkeit verliert, sondern wird Kunststoff). Schmelzt Kupfer bei einer Temperatur von 1000 Grad, so macht Kupfer Wärmetauscherkessel, die sich direkt in der Brennkammer befinden.

Es gibt ein paar Mängel:

  • Die Kosten für Kupferrohre zum Heizen sind unter anderen Optionen am höchsten.
  • Die Technik der Gebäudeheizung ist komplexer als beispielsweise das Löten von Polypropylen.
  • Aufgrund der hohen Wärmeleitfähigkeit wird empfohlen, das Kupferrohr in Isolierhülsen zu verlegen, um die Heizelemente mit minimalen Verlusten zu erwärmen.

Beachten Sie! Oft werden Kupferrohre verwendet, nur für die Bindungs ​​Kessel, wo die Vorlauftemperatur am größten ist, und dann durch Gewindefittings in bewegender als die verfügbaren Materialien, zum Beispiel macht die Verdrahtung aus verstärktem Polypropylen.

Arten von Kupferrohren

Wenn es um die Erwärmung von Kupfer geht, ist es notwendig zu verstehen, dass es mehrere Arten von Rohren gibt, die sich signifikant in ihren Verbrauchereigenschaften und technischen Eigenschaften unterscheiden. Im Mittelpunkt der allgemein akzeptierten Klassifikation steht eine ganze Reihe von Kriterien.

Je nach Zustand des Materials:

  • Ungebackene (starre) Leitung. Verfügbar in geraden Längen bis zu 6 Metern. Hat eine hohe Festigkeit, aber einen kleinen Bruchdehnungskoeffizient (nicht mehr als 15 Prozent).
  • Das geglühte (weiche Kunststoff-) Rohr wird erhalten, indem die Rohlinge bei einer Temperatur von etwa 600 bis 700 Grad "freigegeben" werden. Bei einem Festigkeitsverlust von etwa 30% wird die Reißdehnung auf 60% erhöht.

Je nach Zusammensetzung des Materials:

  • Reines Kupfer.
  • Legierungen, die Zink oder Zinn enthalten.

Beachten Sie! Die chemische Zusammensetzung von Kupferrohren ist standardisiert (GOST 859, GOST 15527), es gibt eine Klassifizierung von "Marken" (M1, M2p, M3 usw.).

Nach der Methode der Herstellung:

  • Gezogenes (kaltverformtes) Rohr,
  • Gedrückt.
  • Nahtlose Rohre (keine Naht).
  • Aus einem geschweißten Knüppel.

Auf der Dicke der Wände:

  • Dünnwandig. Sie haben Wände von 0,15 bis 0,7 mm Dicke. Zum Heizen werden sie selten benutzt.
  • Dickwandig. Ihre Wände haben eine Dicke von 0,7 mm bis 1 cm. In Heizungsanlagen werden meistens Produkte mit Indikatoren von 1-2 mm verwendet. Je dicker die Wand ist, desto größer ist der Druck, dem das Rohr widerstehen kann.

Durch Vorhandensein / Fehlen von Schutz:

  • Ohne Isolierung.
  • Rohre in einem starren Kunststoffgehäuse (Polyethylen, PVC), die Kommunikation vor mechanischen Beschädigungen schützt. Kupferrohre werden ebenfalls in einer Hülle aus geschäumtem Polyethylen hergestellt, die unkontrollierte Wärmeverluste verhindert.

Video: Überblick über Kupferrohre

Installation von Kupferrohrleitungen

Wenn wir die Installationstechnik betrachten, können wir sicher sagen, dass Kupferrohre wirklich universell sind. In den meisten Fällen können Sie mit demselben Rohr eine von mehreren Verbindungsmethoden auswählen und sogar Fittings von Drittanbietern anwenden. Abhängig von den Aufgaben, die Sie ausführen können:

  • Schweißen;
  • Mechanische Montage (Pressung, Pressverbindung, Klemmung durch selbstsichernde Fittings);
  • Löten (Hart- oder Weichlot).

Schweißen Sie in der Regel Rohre mit einem Durchmesser von 100 mm mit einer Wandstärke von mehr als 1,5 mm. Die mechanische Montage hat einige Einschränkungen: sie ist nicht geeignet für Standorte, die sich in Monolithen befinden oder in Gebäudestrukturen verborgen sind, solche Installationen sind relativ teuer. In Hausheizungssystemen wird am häufigsten Niedertemperaturlöten mit Weichlot verwendet, wofür spezielle Kapillararmaturen benötigt werden (das Material ist vorzugsweise von der gleichen Marke wie das Rohr).

Beachten Sie! Die Verwendung von Hartlot beinhaltet das Erhitzen des Metalls auf 600 0 oder mehr, so dass Kupfer in der Bondzone "geglüht" wird. Hohe kapillare Löten tatsächliches Rohrdurchmesser von 22 mm, zum Beispiel, wenn es notwendig ist, ein schweres Fixieren oder, beispielsweise zu erhalten, wenn das Kühlmittel während des Betriebes wird bis über 170 Grad erwärmen.

Vorbereitung für das Kapillarlöten

  1. Ein spezielles Rohr schneidet das Rohr der erforderlichen Größe.
  2. Vom Ende des Werkstücks wird eine Fase entfernt, was den hydraulischen Widerstand in der Fügezone weiter reduziert.
  3. Ein Schleifschwamm, der keine Metallfasern enthält, an der Außenfläche des Rohrs und im Inneren des Fittings wird der Oxidfilm abgezogen.
  4. Durch die gesamte Fläche des Bürstenkontakts wird eine Flussmittelpaste aufgetragen und verteilt (es ist nicht notwendig, das Flussmittel für festes Lot zu verwenden).
  5. Die Armatur wird bis zum Anschlag auf das Rohr aufgesetzt (besser mit leichtem Scrollen).
  6. Die Oberfläche des Lappens entfernt das Flussmittel von der Oberfläche.

Tieftemperaturlöten von Kupferrohr

  1. Die Zone der Verbindung wird erhitzt, bis das Flußmittel zu schmelzen beginnt. Die Düse des Brenners muss gleichmäßig um den Hals bewegt werden.
  2. Der Fülldraht (Lot) wird gleichmäßig entlang der Kante der Verbindung gezogen. Wenn das Rohr horizontal ist, dann von unten beginnend.
  3. Das Lötmittel beginnt zu schmelzen und die Oberfläche zu benetzen, aufgrund des Kapillareffekts fließt es in den Hohlraum zwischen den Wänden der verbundenen Teile.
  4. Die zusammengebaute Einheit muss natürlich ohne Verwendung von Wasser gekühlt werden.

Wie Sie sehen, werden solide Kapitalinvestitionen in Kupferrohre nicht umsonst sein. Hausbesitzer, die die Möglichkeit und den Wunsch haben, Kupferrohre zu verwenden, erhalten eine zuverlässige und dauerhafte Verkabelung mit besserer Leistung. Deshalb gibt es so viele Fans dieser Technologie unter Profis.

Wie man Heizung von Kupferrohren installiert

Die Verwendung von Kupferrohren in Heizsystemen ist in letzter Zeit populär geworden. Dies ist auf die hohe Wärmeübertragung, Festigkeit und Haltbarkeit dieses Materials zurückzuführen. Und trotz der hohen Kosten von Kupferprodukten rechtfertigen sich solche Kosten im Laufe der Zeit. Lassen Sie uns die Hauptmerkmale von Kupferrohren, ihre Vor- und Nachteile, die populären Modifikationen, die Kosten und auch die Merkmale der Installation in Heizsystemen näher betrachten.

Eigenschaften von Kupferrohren

Das Hauptmaterial für Kupferrohre ist natürlich Kupfer und hochwertig. Manchmal werden Kupferlegierungen mit Zink verwendet (nicht mehr als 5%). Oft ist die Oberfläche des Kupfers mit einer Polyvinylchlorid- oder Polyethylenschicht bedeckt, was ihr Aussehen verbessert und auch den Wärmeverlust verringert.

Für Heizungsanlagen sind Kupferrohre mit der Kennzeichnung EN 1057 am besten geeignet, was darauf hinweist, dass diese Rohre mit Phosphor behandelt sind, was ihre Wasserbeständigkeit stark erhöht.

Die wichtigsten Vorteile von Kupferrohren:

  1. Kupferrohre sind nicht korrodiert, haben eine hohe Festigkeit, so dass ihre Lebensdauer bis zu 100 Jahre betragen kann.
  2. Die Wärmeleitfähigkeit von Kupfer liegt bei 389,6 W / mK, was viel höher ist als die Wärmeleitfähigkeit von Stahl, Gusseisen und Metallkunststoffen.
  3. Kupferrohre haben einen weiten Betriebstemperaturbereich. Sie halten sowohl relativ hohen (+250 C °) als auch niedrigen Temperaturen (-100 C °) stand. Bei diesen Temperaturen sind die Rohre nicht verformt, reißen nicht und schmelzen nicht.
  4. Die Fähigkeit von Rohren und ihren hartgelöteten Verbindungen, einem hohen (200-400 atm.) Druck zu widerstehen, der in Dutzenden Male höher ist als der eines Metalloplast.
  5. Geringe thermische Ausdehnung Bei langer Einwirkung von Temperaturen über 90 ° C wird jeder Meter der Röhre um nicht mehr als 0,1% verlängert.
  6. Eine schöne ästhetische Erscheinung dieses Materials.
  7. Absolute Unbedenklichkeit für die menschliche Gesundheit, da Kupfer ein umweltfreundliches, natürliches Material ist.

Nachteile von Kupferrohren:

  1. Kupferrohre sind in Kombination mit anderen Metallen höchst unerwünscht, da dies zu einer chemischen Reaktion und schließlich zur Korrosion des Heizsystems führen kann. Dies führt zu einer deutlichen Reduzierung der Lebensdauer der Rohre.
  2. Das Vorhandensein von "Wanderströmen" im Heizsystem kann in bestimmten Fällen die Haltbarkeit der Rohre beeinträchtigen.

Die Weichheit und Elastizität dieses Metalls kann in manchen Fällen als ein "Plus" von Kupferrohren angesehen werden und in einigen Fällen auch umgekehrt.

Beliebte Hersteller von Kupferrohren

Die häufigsten Arten von Kupferrohren zum Heizen:

  • Kupferrohre Sanso KME;
  • Kupferrohre Wieland;
  • Kupferrohre Feinrohren;
  • Kupferrohre MKM;
  • Kupferrohre von CME Cuprothem.

Kupferrohre Sanso KME, Wieland, Feinrohren, MKM sind die Verkaufsleiter. Die Leistung und Qualität dieser Pfeifen sind ziemlich hoch. Ihre Verwendung in Heizsystemen kann die Installationskosten erheblich reduzieren. Gemäß dem Herstellungsverfahren werden diese Rohre in geglühte und nicht geglühte Rohre unterteilt. Geglühte Rohre sind weich und elastisch, nicht geglüht - sie sind hart, sie werden am meisten in Heizungsanlagen verwendet. Montiert durch Hartlöten.

Kupferrohre CME Cuprothem werden in Fußbodenheizungssystemen verwendet. Diese Rohre sind in einer speziellen Kunststoffschale gefertigt. Montiert durch Löten oder Klemmverbindungen.

Kosten von Kupferrohren für Heizung

Die Preise für Kupferrohre hängen von ihrem Durchmesser ab. Ungefähre Kosten für Kupferrohre, die am häufigsten in Heizungsanlagen von Wohnungen und Cottages verwendet werden:

Lesen Sie Mehr Über Das Rohr