Arten und Eigenschaften von Kunststoffrohren für die Wasserversorgung

Polymer-Rohre sind die beste Option für die Lösung einer Vielzahl von Fragen im Zusammenhang mit der Installation von Rohrleitungen in einer Wohnung. Auf dem heutigen Markt finden Sie eine große Anzahl von Sorten dieser Produkte. Vor dem Kauf von Komponenten für die Reparatur, ist es notwendig, die Eigenschaften der einzelnen Arten von Kunststoffrohren für die Wasserversorgung zu verstehen.

Es gibt verschiedene Arten von Wasserleitungen aus Kunststoff

Arten von Kunststoffrohren für Rohrleitungen

Das Sortiment von Kunststoffrohren wird durch mehrere Sorten vertreten. Jede Art hat ihre eigenen Unterschiede und Vorteile.

Rohre aus Polyvinylchlorid (PVC oder PVC). Eine der ersten Arten von Rohren, die in Wirtschaft und Industrie weit verbreitet sind. Unter den verbleibenden Wasserrohren die geringsten Kosten haben. Sie haben ein eher ästhetisches Aussehen und können daher auch in offenen Wasserversorgungssystemen verwendet werden. Meistens wird die Installation von Kunststoffrohren durch Schweißen oder Fittings durchgeführt, aber PVC-Produkte können mit einer "kalten" Methode montiert werden. Zum Schweißen werden spezielle Sanitärkleber sowie Gummistulpen verwendet.

Rohre aus PVC sind in der Regel resistent gegen den Klimawandel, aber sie zeigen eine bessere Leistung in einer kalten Umgebung. Für die Verlegung von heißem Wasser unter Haushaltsbedingungen wird PVC nicht empfohlen, da dieses Material bei Erwärmung auf 50-60 Grad zu schmelzen beginnt. Geeignet für heißes Wasser CPVC - chloriertes PVC. Rohre aus CPVC zeigen auch in Heizungsanlagen gute Ergebnisse.

PVC-Rohre sind für den Einsatz in Kaltwassersystemen geeignet

Rohre aus Polypropylen (PP). Leichte und starke Rohre, nicht nur für die Wasserversorgung, sondern auch für das System der "warmen Böden" und der Zentralheizung. Einer der unbedeutenden Nachteile von Kunststoffrohren aus Polypropylen kann ihre Unfähigkeit zum Biegen genannt werden. Für die Kurven und die Wendungen der Konstruktion werden die Komponenten verwendet: die Winkel, die Abschläge.

Polypropylen ist ausreichend resistent gegenüber Temperaturänderungen aufgrund der Mehrschichtstruktur. Rohre aus PP werden durch thermisches Schweißen installiert, wodurch eine sehr feste, fast monolithische Verbindung entsteht. Dies bedeutet, dass es unmöglich ist, eine zusammenklappbare Verbindung mit Polypropylenrohren herzustellen.

Nützlicher Hinweis! Beim Schweißen von Kunststoffrohren aus Polypropylen ist es wichtig, das Material nicht zu überhitzen. Der Kunststoff wird bei Überhitzung spröde, so dass diese Verbindung nicht lange bestehen bleibt. Unterbrechen Sie die Qualität der Verbindung und reduzieren Sie die Lebensdauer der Pipeline kann auch Schmutz und Wasser am Arbeitsplatz.

Rohre aus Polyethylen (PE). Polyethylen ist ein sehr elastisches Material, daher wird es auch in Gebieten mit erhöhter seismischer Aktivität zur Wasserversorgung verwendet. Solche Arten von Polyethylenrohren werden hergestellt: Hochdruck (PVD) und Niederdruck (HDPE).

Polyethylenrohre werden als Gehäuse für Brunnen in suburbanen Gebieten verwendet

Kunststoffrohre-LDPE wird in Hauptleitungen, als Verrohrung für Brunnen verwendet. Wegen der geringen Dichte von Hochdruck-Polyethylen werden diese Rohre im täglichen Leben nicht verwendet.

HDPE-Rohre sind in der Regel schwarz (es kann Modelle mit blauen Markierungsstreifen geben). Für die Trinkwasserversorgung werden schwarze Kunststoff-Wasserrohre empfohlen. Niederdruckpolyethylen wird unter dem Einfluss von heißem Wasser weich. Um eine Unterbrechung des Netzwerkes zu vermeiden, ist es nicht empfehlenswert, solche Rohre für Heizsysteme und Warmwasserleitungen zu verwenden.

Die Installation von schwarzen Kunststoffrohren für die Wasserversorgung hat mehrere Merkmale. Es wird nicht empfohlen, Reparaturarbeiten bei einer Temperatur von weniger als +5 Grad durchzuführen, da Polyethylen seine Flexibilität bei niedrigen Temperaturen verliert. Wenn im Winter die Verlegung von Polyethylenrohren erforderlich ist, wird eine Isolierung verwendet. Die Installation der Polyethylen-Rohrleitung kann nach dem Verfahren des Elektroschweißens und mittels Kompressionsverschraubungen erfolgen.

Rohre aus vernetztem Polyethylen (PEX). Viel besser geeignet als Warmwasserleitung als HDPE-Kunststoffrohre. Die Herstellung von Rohren aus vernetztem Polyethylen erfolgt unter Druck, wodurch die Eigenschaften des Materials verbessert werden. Ihre Installation ist mit Hilfe von Armaturen möglich. Um die Möglichkeit des Eindringens von Sauerstoff in die Rohre zu verringern, wird empfohlen, beim Stapeln eine zusätzliche Beschichtung mit einer Diffusionsbarriere zu schaffen.

PEX-PEX-Rohre sind hochtemperaturbeständig und werden deshalb in Warmwasserheizungen eingesetzt

Rohre aus Metall-Kunststoff (PEX-AL-PEX). Sie haben eine mehrschichtige Struktur. Sie werden auf der Basis von vernetztem Polyethylen hergestellt, in den Rohren befindet sich eine Aluminiumfolie (seltener - Kupfer). Die Haupteigenschaft, die Metall-Kunststoff-Rohre von anderen Kunststoffmodellen unterscheidet, ist die Fähigkeit, die Form beim Falten zu bewahren. Sie halten auch hohen Temperaturen und atmosphärischem Druck stand, können sich jedoch durch thermische Schwingungen ausdehnen. Beim Durchgang durch Metall-Kunststoff-Rohre mit heißem Wasser wird ihre unbedeutende Verformung beobachtet.

Welche Kunststoffrohre sind besser für die Wasserversorgung geeignet?

Die Wahl der Kunststoffrohre für das Haus und die Wohnung basiert auf den funktionalen Eigenschaften der Wasserleitung. Wenn Sie ein Plastikrohr für heißes Wasser kaufen müssen, lohnt es sich, die Polypropylen-Modelle zu wählen. Vernetztes Polyethylen kommt auch mit ähnlichen Funktionen zurecht, aber seine Kosten sind in der Regel höher.

Neben dem Kunststoffrohrtyp sollte beim Kauf auf den Durchmesser geachtet werden. Vom richtigen Durchmesser der Rohre hängt der Durchsatz des gesamten Systems ab. Ein Kunststoffrohr für eine Wasserleitung darf keinen Durchmesser kleiner als 15 mm haben. Ein Kunststoffrohr für Wassersteigrohre wird üblicherweise mit einem Durchmesser von 25 mm verwendet.

Nützlicher Hinweis! Wenn das Layout der zukünftigen Wasserleitung viele Windungen und Biegungen aufweist, sollten Sie keine Kunststoffrohre kaufen, deren Durchmesser zu klein ist. Aus diesem Grund kann es Probleme mit der Druck- und Wasserversorgung geben. In solchen Fällen ist es wünschenswert, die Möglichkeit zu berücksichtigen, Rohre mit einem etwas größeren Durchmesser zu der Verdrahtung hinzuzufügen.

Wenn Sie beabsichtigen, Wasserleitungen außerhalb des Gebäudes zu installieren, sollten Sie daran denken, dass die Kunststoffkonstruktion eine Isolierung erfordert. Dieses Verfahren wird die Effizienz der Wasserleitung und ihre Leistung erheblich beeinflussen. Welche Materialien für die Isolierung zu wählen sind, hängt von der Tiefe des Rohrs und den klimatischen Bedingungen des Gebietes ab.

Die Außenseite der Wasserleitung aus Kunststoffrohren muss isoliert werden

Vor- und Nachteile von Kunststoff-Wasserrohren

Der Hauptvorteil von Kunststoff ist seine Haltbarkeit. Im Gegensatz zu Metallstrukturen sind Kunststoffrohre widerstandsfähiger gegen äußere Einflüsse. Sie sind nicht der Korrosion ausgesetzt, Salzwände und andere Ablagerungen bilden sich nicht an den Wänden der Rohre. Da Kunststoffrohre erst seit relativ kurzer Zeit in Gebrauch sind, ist es schwierig, deren genaue Lebensdauer zu bestimmen. Die Hersteller haben außerdem die Lebensdauer einer Kunststoff-Wasserleitung für mindestens 50 Jahre angegeben, vorausgesetzt, dass sie ordnungsgemäß installiert und betrieben wird.

Die neuesten Modelle von Kunststoffrohren für die Wasserversorgung bestehen aus einem organischen Material, das die Umwelt nicht beeinträchtigt. Sie verschlechtern die Wasserqualität nicht. Aufgrund der niedrigen Wärmeleitfähigkeit von Kunststoff tragen solche Kunststoffrohre, die in Heizsystemen und Warmwassersystemen verwendet werden, zur Erhaltung der Wärme von heißem Wasser bei. Es ist auch anzumerken, dass die Wanddichte solcher Rohre die Eigenschaft hat, das Geräusch des Wasserflusses zu unterdrücken.

Der Nachteil von Kunststoff-Wasserrohren kann nur so genannt werden, dass nicht alle Typen für einen effizienten Betrieb der Hotline geeignet sind. Aber da die Branche nicht still steht, gibt es bereits Kunststoffprodukte auf dem Markt, die Temperaturen von etwa 90 Grad standhalten können. Wenn Sie also eine Wasserleitung planen, müssen Sie nur herausfinden, welche Rohre für Ihr Problem geeignet sind.

Kunststoffrohre sind ideal für diejenigen, die eine langlebige, einfach zu installierende und praktische Wasserversorgung wünschen. Ihre Lebensdauer überschreitet deutlich die Garantiezeit von Metallrohren und die Installation kann auch ohne spezielle Schulung zu Hause durchgeführt werden.

Welche Rohre sind besser für eine Wasserleitung in einer Wohnung - die Wahl der Wasserleitungen

Die Auswahl der Rohre für eine Wasserleitung ist ein sehr wichtiges Thema, das beim Bau eines Systems in einer Wohnung oder einem Privathaus behandelt werden muss. Für die Rohre gibt es viele Anforderungen: Sie müssen langlebig, zuverlässig, bezahlbar und einfach zu installieren sein.

Metall- und Kunststoffrohre entsprechen diesen Anforderungen. Beide Optionen sind ziemlich umfangreich, so dass die Wahl des optimalen Materials, das für eine bestimmte Situation geeignet ist, durchaus möglich ist. In diesem Artikel werden wir besprechen, welche Rohre für eine Wasserleitung in der Wohnung besser sind.

Metallrohre

Einer der Hauptnachteile von Metallrohren ist zu viel Gewicht, was durch die Schwierigkeiten verursacht wird, die bei dem Transport und der Installation von Produkten auftreten. Der Einbau der Rohre erfolgt mittels einteiliger (Schweiß- oder Löt-) und geteilter Gewindeverbindungen. Die Verwendung einer lösbaren Verbindung vereinfacht weitere Systemreparaturen, indem einfach beschädigte Teile der Struktur ersetzt werden.

Es ist äußerst unrentabel, gewöhnliche Stahlrohre in einer Wasserleitung zu verwenden - dieses Material hat praktisch keine Korrosionsbeständigkeit, so dass die Rohrleitung zu rosten beginnt. Zusätzlich zu der Tatsache, dass das System damit beginnen wird, mit einer beschleunigten Rate zu brechen, so wird auch das Wasser in dem Hahn eine charakteristische Farbe und einen Geschmack von Rost haben.

Beim Transport von Wasser beginnen Rohre aus Stahl schnell zu lecken und verlieren ihre Dichtheit, so dass sie ausgetauscht werden müssen. Ein weiterer negativer Faktor, der mit Rost verbunden ist, ist der Überfall auf die innere Oberfläche der Rohrleitung, wodurch der Durchsatz verringert wird. Es stellt sich also heraus, dass Stahlrohre mit hoher mechanischer Festigkeit und Hitzebeständigkeit für die Wasserversorgung unerwünscht sind.

Ganz anders - verzinkte Rohre für Wasser. Die Kosten solcher Rohre liegen um eine Größenordnung höher als die Kosten von Stahlerzeugnissen, sind aber eindeutig gerechtfertigt. Der wichtigste Vorteil von verzinktem Stahl ist seine Korrosionsbeständigkeit, die alle Nachteile beseitigt, die mit diesem Faktor verbunden sind. Bei dieser Art von Rohr ist jedoch ein hohes Gewicht vorhanden, so dass ihre Installation nicht einfach zu nennen ist.

Die beste Option für Metallrohre für die Wasserversorgung sind Kupferprodukte. Sie zeichnen sich durch sehr hohe Kosten und eine beträchtliche Anzahl von Vorteilen aus. Die Lebensdauer der Kupferrohre ist recht hoch, sowie Sicherheit (obwohl es eine Nuance, die mit dem Auftreten von Oxiden von Kupfer verbunden ist, aber das Phänomen gefunden wird nicht in jedem Fall). Dieses Material ist auch in der traditionellen Komplexität von Metallrohren enthalten - das Löten von Kupferrohren kann nicht auf einfache Prozesse zurückgeführt werden.

Kunststoffrohre für die Wasserversorgung

Eine moderne Alternative zu Metallprodukten sind Kunststoffrohre, die im Vergleich zu herkömmlichen Stahlanaloga viele Vorteile und Vorteile bieten. Insbesondere haben Polymerprodukte ein geringes Gewicht, vereinfachen Transport und Montage, zeichnen sich durch gute Leistungseigenschaften und geringe Kosten aus.

Es gibt zwei Haupttypen von Kunststoffrohren, die für die Wasserverteilung verwendet werden:

Es lohnt sich, beide Arten genauer zu betrachten.

Polyethylen-Rohre

Eines der Materialien, aus denen Kunststoffrohre hergestellt werden, ist vernetztes Polyethylen, das aufgrund seiner speziellen Produktionstechnologie erhöhte Festigkeitseigenschaften ohne Verlust an Flexibilität und Elastizität aufweist. Es gibt auch Niederdruck-HDPE-Rohre, aber sie sind nicht sehr geeignet für den Einsatz in einer Wohnung.

Rohre aus vernetztem Polyethylen sind ein hervorragendes Material für die Kalt- und Warmwasserversorgung in einer Wohnung. Dieses Material kann bei einer Temperatur von transportierten Medien bis zu +95 Grad arbeiten, was für eine Wasserleitung völlig ausreicht. Lesen Sie auch: "Welche Rohre sind besser für eine Wasserleitung - wir treffen die richtige Wahl".

Darüber hinaus ist dieser Wert nicht limitierend - die Zerstörung von Polyethylenrohren beginnt erst, wenn die Wassertemperatur +110 Grad übersteigt.

Eine wichtige Eigenschaft von Polyethylenrohren ist ihre Plastizität. Die Wasserversorgung, die aus solchen Rohren zusammengesetzt ist, kollabiert selbst während des Gefrierens nicht, was besonders für Privathäuser wichtig ist. In Wohnungen ist die Flexibilität wichtiger, was es ermöglicht, der Pipeline die notwendige Form zu geben.

Polypropylen-Rohre

Wenn das für den Bau vorgesehene Budget nicht zu groß ist, sind Polypropylenrohre eine gute Option für die Ausstattung der Wasserleitung. Sie sind billiger als andere Polymerprodukte, und in Bezug auf die Leistung übertreffen sie sie sogar: Die Arbeitstemperatur von Polypropylen beträgt +95 Grad und der Druck beträgt bis zu 20 Atmosphären. Darüber hinaus ist es erwähnenswert und die Lebensdauer, die im Durchschnitt etwa 50 Jahre beträgt.

Der Nachteil von Polypropylen-Produkten ist die fehlende Plastizität, so dass der Einbau der Rohrleitung nur mit Hilfe entsprechender Fittings möglich ist. Nicht lösbare Verbindungen solcher Rohre werden mittels eines speziellen Lötkolbens ausgeführt. In jedem Fall müssen Sie vor dem Kauf genau wissen, welche Art von Propylenleitungen für eine Wasserleitung besser geeignet sind, und die für die Installation erforderlichen Geräte vorbereiten.

Metall-Kunststoff-Rohre - was besser ist

Ganz modernes und interessantes Material für die Verlegung von Wasserleitungen sind Metall-Kunststoff-Rohre, die die Hauptvorteile von Metall- und Kunststoffprodukten vereinen. Hohe Eigenschaften werden durch eine Mehrschichtstruktur des Materials bereitgestellt, einschließlich eines Polymers und einer Verstärkungsschicht aus Aluminiumfolie. Lesen Sie auch: "Metall-Kunststoff-oder Polypropylen-Rohre - was ist besser, Vor- und Nachteile von Materialien".

Die thermische Beständigkeit von Metall-Kunststoff-Rohren variiert in Abhängigkeit von der Technologie ihrer Produktion. Rohre, die blau markiert sind, eignen sich für den Transport von Wasser, dessen Temperatur 30 Grad nicht überschreitet, und die weißen Rohre sind für den Einsatz in Warmwassersystemen ausgelegt.

Der Hauptnachteil von Metall-Kunststoff-Produkten ist der Unterschied in der Wärmeausdehnung von verschiedenen Schichten des Rohres. Beim Arbeiten unter Temperaturdifferenzen können solche Rohre deformiert werden und benötigen daher Stabilität. Dieser Faktor sollte bei der Auswahl von Wasserleitungen für die Warmwasserversorgung berücksichtigt werden. Lesen Sie auch: "Vorteile von Metall-Kunststoff-Rohren für die Wasserversorgung und Installationsvorschriften".

Für den Einbau einer Metall-Kunststoff-Rohrleitung werden Klemmfittings verschiedener Art verwendet. Verbindungen mit Verschraubungen mit einem Kompressionsring können nur auf eine offene Weise ausgeführt werden, um den Zugang zum Aufstellungsort für die regelmäßige Montage der Verschraubung zu ermöglichen.

Der Durchmesser der Rohre für die Rohrleitungen in der Wohnung

Die Wahl der Rohre für die Wasserversorgung in der Wohnung ist nicht auf die Wahl des Materials für ihre Herstellung beschränkt - es ist auch notwendig, den richtigen Durchmesser der Produkte zu wählen. Die richtige Wahl des Rohrdurchmessers ermöglicht die Schaffung eines zuverlässigen und funktionellen Systems (für weitere Details: "Wie wählt man den Durchmesser eines Rohrs für eine Wasserleitung in Abhängigkeit von der Länge des Systems und seinen Eigenschaften").

Natürlich führt eine Erhöhung des Durchmessers der Rohre zu einer Erhöhung der Kosten des Systems, während eine zu enge Rohrleitung nicht über ausreichende Kapazität verfügt. Es wird am besten sein, ein "goldenes Mittel" zu finden und Rohre mit dem für eine bestimmte Situation optimalen Durchmesser aufzunehmen.

Berechnen Sie den Durchmesser der Wasserleitung in der Wohnung sollte den Anfangsdruck und den Grad der Reduzierung im gesamten System berücksichtigen. Um den Eingangsdruck zu messen, funktioniert ein normales Manometer, aber selbst wenn es nicht verfügbar ist, können Sie ungefähre Werte erhalten. Zum Beispiel, wenn in Wohnungen mit drei Etagen der Kopf normal ist, dann ist der Eingangsdruck mindestens zwei Atmosphären.

Die Druckänderung in der Pipeline wird beeinflusst durch:

  1. Anzahl der verschiedenen Anschlüsse und Anschlüsse.
  2. Gesamtlänge des Systems
  3. Anwesenheit und Anzahl der Umdrehungen.

Der Druck in der Rohrleitung darf nicht weniger als 0,6 Atmosphären betragen, und der Kopf, der die normale Abgabe an den fernen Punkt des Systems berücksichtigt, muss eine doppelte Reserve haben. Wenn unter Berücksichtigung dieser Faktoren 12-mm-Kunststoffrohre installiert werden, ist das einzige Ergebnis eine garantierte Reduzierung der Systemleistung.

Viel besser passen Rohre mit einem Durchmesser von 16 mm - sie werden für den normalen Betrieb der Wasserversorgung ohne Leistungsverlust ausreichend sein. Um Metall- oder Metall-Keramik-Rohre für die Wasserversorgung genau zu berechnen, verwenden Sie spezielle Formeln, die jedoch sehr komplex sind und daher nur von Experten der Branche verwendet werden.

Die Rohrleitungen in der Wohnung können nach dem Standardschema ausgeführt werden:

  1. Als Steigrohre werden am häufigsten Rohre mit einem Durchmesser von 1 oder ¾ Zoll (25 und 20 mm) verwendet.
  2. Die Rohrleitung wird direkt mit ½ oder 3/8 Zoll (15 und 10 mm) verrohrt.

Bei der Wahl des Durchmessers von Wasserleitungen für eine Wohnung sollten folgende Punkte beachtet werden:

  • Der Innendurchmesser von Polypropylenrohren steht nicht in direktem Zusammenhang mit dem Außendurchmesser (ein Rohr mit einem halben Zoll kann ein Lumen von 11 bis 13 mm haben);
  • Die in Zoll angegebenen Abmessungen spiegeln nicht die Kapazität der Rohre wider, was besonders bei der Anordnung einer Rohrleitung mit Metall- und Kunststoffelementen wichtig ist.
  • Vor der Installation von Polypropylenrohren müssen Sie die Schweißtechnik studieren, die eine entsprechende Einweisung erfordert.

Nuancen der Installation einer Wasserpfeife

Wenn Sie wissen, was Wasserleitungen ausmacht, können Sie sich ein Bild von den Eigenschaften der Montage jedes Materials machen:

  1. Kunststoffrohre sind viel bequemer und profitabler. Für sie gibt es viele Armaturen, so dass die Auswahl umfangreich ist. Das Festziehen der Gewindeverbindungen erfordert in diesem Fall keinen ernsthaften Aufwand, was die Arbeit stark vereinfacht. Die All-in-One-Methode der Verbindung der Rohre wird die Dichtigkeit der Struktur mit minimalen Arbeitskosten für die Installation gewährleisten.
  2. Um eine Rohrleitung aus Metallteilen zu montieren, wird eine spezielle Ausrüstung benötigt: Stahlrohre werden durch Schweißen verbunden, und für Kupferprodukte werden Lötkits benötigt. Wenn die Verbindung mit einem Gewinde versehen ist, sollten immer Dichtungen verwendet werden.

Fazit

Bei Wasserversorgungssystemen können Sie eine Vielzahl von Rohren verwenden, deren Auswahl direkt von den Betriebsbedingungen des Systems und seinen Eigenschaften abhängt. Es gibt Metall- und Kunststoffrohre, deren Eigenschaften es Ihnen ermöglichen, jede Rohrleitung zu montieren. Wenn die Frage, welches Rohr für das Wasserrohr benötigt wird, geschlossen ist, bleibt nur noch der optimale Rohrdurchmesser für eine bestimmte Situation.

Kunststoffverrohrung: Variation, Eigenschaften, Typen und Montage + Video

Vor nicht allzu langer Zeit wurde das Gerät der Kommunikation mit der Verwendung von Rohren aus Stahl und Gusseisen durchgeführt. Die Arbeit mit diesen Materialien erforderte viel Aufwand und Zeit und war nicht billig. Rohre aus Kunststoff haben die Montagearbeit vereinfacht und die Kosten dieser Arbeiten reduziert.

Außerdem gab es eine merkliche Erhöhung der Lebensdauer, Erweiterung der Anwendungen, Vereinfachung der Installation und erhöhte Sicherheit der Nutzung.

Rohre aus Kunststoff. Allgemeine Informationen

Die optimale Lösung für das Problem der Wasserversorgung von Wohngebäuden

Bis heute gibt es eine große Vielfalt dieser Produkte. Für den Einsatz in der Wasserversorgung gibt es solche Arten von Rohren aus Kunststoff: Polyethylen, Polypropylen, Polyvinylchlorid, Metall-Kunststoff.

Während der Herstellung dieser Rohre werden Farbkomponenten verwendet, um den Zweck des Rohrs zu bestimmen.

Die technischen Eigenschaften des Rohres sind der größte Wert von Spannung und Temperatur, der seinen Zweck bestimmt. Rohrparameter: Dicke, Lage, metrisch.

Im Bereich der Kunststoffprodukte gibt es mehrere Arten mit eigenen Besonderheiten.

Rohre

Sie sind sehr häufig in wirtschaftlichen Aktivitäten und in der industriellen Produktion. Die Kosten dieser Rohre sind im Vergleich zu anderen am kleinsten. Sie können aufgrund ihres ästhetischen Aussehens für ein offenes System verwendet werden. Sie werden hauptsächlich durch Schweißverfahren oder unter Verwendung von Fittings verbunden. Das Schweißen erfolgt mit einem speziellen Kleber und Gummiring.

Sie haben klimatische Stabilität, aber ihre besten Eigenschaften zeigen sich in der Kälte. In heißen Netzwerken gelten diese Produkte nicht, weil. wenn es auf sechzig Grad erhitzt wird, ist das Schmelzen dieses Materials möglich.

Zur Information: Für den Bau von heißen Autobahnen sind CPVC-Rohre am besten geeignet.

PP-Rohre

Dies ist ein sehr robuster Rohrtyp für alle Arten von Wasser- und Wärmenetzen. Sind universell, für die Installation von verschiedenen Rohrleitungen verwendet. Durch ihre Eigenschaften entsprechen alle modernen Standards, sicher und umweltfreundlich. Ein nicht existierender Nachteil eines Polypropylenrohrs ist seine Unfähigkeit, sich zu biegen. Für die Ecken und Biegungen verwenden Sie Materialien wie Ecke, T-Stück.

Polypropylen-Produkte sind temperaturbeständig aufgrund von Schichtungen. Der Einbau von PP-Rohren erfolgt durch thermisches Schweißen, wodurch dichte Verbindungen entstehen.

Wichtig: Überhitzen Sie das Material nicht beim Schweißen von Polypropylenprodukten, da das Kunststoffprodukt in einem überhitzten Zustand brüchig wird, was zu einer kurzen Haltbarkeit beiträgt.

PE-Rohre

Polypropylen ist ein elastisches Material. Vielleicht seine Verwendung sogar mit erhöhten seismischen Aktivitätsindizes. Es ist eine der häufigsten Arten von Rohren.

Diese Rohre sind frostbeständig, UV-beständig, flexibel. Verwendet für die Installation von technischem und häuslichem Wasser.

Es gibt Sorten dieser Rohre - LDPE und HDPE:

  • LDPE-Rohre haben eine geringe Dichte, sie werden nicht in Haushaltsgeräten verwendet, sondern nur in der Verlegung einer Hauptleitung.
  • HDPE ist hauptsächlich schwarz und wird bei der Installation von Trinkwasser verwendet. Für heißes Wasser werden sie nicht verwendet, da dieses Material aufgrund von Wärmeeinwirkung weich werden kann.

Features während der Installation

Die Durchführung von Reparaturen bei einer Lufttemperatur unter plus fünf Grad ist nicht darauf zurückzuführen, dass die Flexibilität unter solchen Bedingungen verloren gehen kann. Wenn im Winter Installationsarbeiten durchgeführt werden müssen, verwenden Sie eine Isolierung. Die Installation erfolgt durch Elektroschweißen mit einer Klemmverschraubung.

Rohr REX. Am besten geeignet für heiße Systeme und Heizung. Sie haben aufgrund der Druckproduktion verbesserte Eigenschaften. Installationsarbeiten werden durch Anschluss von Armaturen durchgeführt.

PEX-AL-PEX. Sie haben eine mehrschichtige Struktur. Sie bestehen aus vernetztem Polyethylen, der innere Teil besteht aus Aluminium- oder Kupferfolie.

Das Hauptunterscheidungsmerkmal von Metall-Kunststoff-Rohren ist die Fähigkeit, die Form der Falten nicht zu verändern. Sie sind resistent gegenüber höheren Temperaturen und Schwankungen des atmosphärischen Drucks, jedoch ist eine Ausdehnung durch thermische Schwingungen möglich. In heißen Systemen mit Verwendung von Metall-Kunststoff-Rohren ist deren leichte Verformung möglich.

Daher ist das Hauptkriterium bei der Auswahl von Rohren für Privathäuser die funktionalen Merkmale der Pipeline. Wenn Sie also Rohre für die Warmwasserversorgung benötigen, müssen Sie Polypropylenmodelle wählen. Funktionen von vernetztem Polyethylen sind ebenfalls geeignet, aber zu einem Preis ist es viel teurer.

Außerdem müssen Sie bei der Auswahl den Wert des Durchmessers berücksichtigen, da dies die Bandbreiteneigenschaften des gesamten Netzwerks beeinflusst.

Zur Information: Für Rohrleitungssysteme muss der Durchmesser von Kunststoffrohren mindestens fünfzehn Millimeter und der Steigrohrdurchmesser 25 Millimeter betragen.

Wenn in Ihrem Wasserversorgungsplan viele Winkel geplant sind, ist es nicht empfehlenswert, kleine Kunststoffrohre zu verwenden. Dies kann zu Problemen im System führen.
Vergessen Sie bei der externen Wasserversorgung die Isolierung nicht.

Vor- und Nachteile von Rohrleitungen

Kunststoff hat den Hauptvorteil - es ist eine lange Lebensdauer. Solche Rohre sind widerstandsfähiger gegen äußere Reize als ihre Metallgegenstücke. Sie sind nicht korrosiven Formationen und Salz und anderen Formationen an den Wänden ausgesetzt.

Kunststoffrohre haben vor nicht allzu langer Zeit ihre Verbreitung gefunden und bestimmen konkret, wie viel sie hart bedienen werden. Hersteller geben eine Lebensdauer von 50 Jahren an.

Kunststoff der neuen Generation wird aus Umweltstoffen hergestellt, die keine negativen Auswirkungen auf die Umwelt haben. Kann die Eigenschaften der Flüssigkeit nicht ändern. Das Material hat eine geringe Wärmeleitfähigkeit, so dass sie Wärme halten können. Es wird auch angenommen, dass aufgrund der guten Dichte der Rohrwände Geräusche aus dem Wasserstrom unterdrückt werden.

Der Nachteil von Kunststoff ist nur, dass nicht alle Arten von Rohren für die Warmwasserversorgung geeignet sind. Aber dank der neuesten Technologie gibt es Kunststoffrohre, die Temperaturen von bis zu neunzig Grad Celsius aushalten können.

Arten der Installation

Die Arten der Installation von Kunststoffrohrleitungen sind umrissen:

  • Stoßschweißen: Herstellen der Befestigung von Rohren gleichen Durchmessers. Die Enden der Rohre werden erhitzt und mit einer speziellen Presse verbunden;
  • Stoßschweißen unter Verwendung eines elektrischen Zapfens und einer Kupplung: Die widerstandsfähige Komponente erhitzt die Enden der Rohre bis zum Zeitpunkt des Schmelzens, so dass die Verbindung eine gute Dichtheit aufweist;
  • Flanschmethode: Am Ende jedes der Rohre wird ein Fitting geschweißt, dann werden sie miteinander verschraubt und legen eine abgedichtete Dichtung vor.
  • Mit Armaturen: Hier kommen Klemmverschraubungen zum Einsatz - Bauteile aus Polymeren oder Bronzen, die wie bei der bisherigen Methode an Rohren befestigt und aneinander befestigt werden.

Natürlich sollten die Installationsarbeiten von erfahrenen Spezialisten durchgeführt werden, die spezielle Geräte verwenden, um die Dichtheit Ihrer Pipeline zu gewährleisten.

Welche Rohre sind besser für die Wasserversorgung

Welche Rohre sind besser für die Wasserversorgung

Welche Rohre sind besser für die Wasserversorgung

Um zu bestimmen, welche Rohre besser für die Wasserversorgung sind, müssen Sie zuerst die Vor- und Nachteile jedes Materials abwägen. Daher werden wir heute über die Art der Wasserrohre sprechen, ihre Stärken und Schwächen betrachten und nicht nur die technischen Eigenschaften, sondern auch die Kosten und Komplexität der Installation berücksichtigen.

Beginnen wir mit den verschiedenen Wasserpfeifen.

Arten von Rohren für die Wasserversorgung

Wasserrohre werden üblicherweise in zwei große Kategorien unterteilt. Metallrohre umfassen:

Nichtmetallische Rohre sind:

  • Metall-Kunststoff;
  • Polypropylen;
  • Polyethylen;
  • aus vernetztem Polyethylen;
  • PVC-Rohre.

Arten von Rohren für die Wasserversorgung

Metallrohre

Metallpfeifen sind ein Klassiker. Sie haben seit vielen Jahrzehnten gedient und haben bis heute nicht an Popularität verloren. Darunter sind solche, die ausschließlich für kaltes Wasser verwendet werden, und es gibt auch eine Warmwasserversorgung. Berücksichtigen Sie die Vor- und Nachteile der einzelnen Rohrtypen.

Stahlrohre

Sie sind üblich und verzinkt. Bei der Montage werden die Rohre vom Schnitzwerk verbunden, wofür die Abzüge, die Adapter, муфты und andere verwendet werden. Rohre aus Stahl haben aufgrund ihrer Zuverlässigkeit und Haltbarkeit eine beträchtliche Popularität erlangt. Sie haben keine Angst vor scharfen Temperaturänderungen und erhöhtem Druck, und auf dem Wege der Herstellung sind sie unterteilt in:

Wenn wir darüber sprechen, welche Stahlrohre die besten sind, gibt es nur eine Option - nahtlos mit verzinkter Beschichtung. Zink verhindert bekanntermaßen die Bildung von Korrosion, so dass keine Notwendigkeit besteht, solche Rohre zu streichen oder zu grundieren.

Beachten Sie! Stahlrohre müssen nur an den Verbindungsstellen lackiert werden. Tatsache ist, dass jede Verbindung, unabhängig von der Art, die Struktur der Schutzschicht zerstören wird, daher sollte sie zusätzlich mit einer Farbschicht oder einer Grundierung geschützt werden.

Die Vorzüge von Stahlrohren wurden untersucht, jetzt sehen wir, was ihre Mängel sind.

  1. Großes Gewicht als Folge - Schwierigkeiten bei Transport und Installation.
  2. Korrosion.
  3. Die Installation der Rohrleitung erfordert Schweißen, was den Prozess weiter verkompliziert.
  4. In dem Wasser, das durch die Rohre fließt, wird es indirekte Verunreinigungen geben.
  5. Alle Nähte müssen sorgfältig versiegelt werden.
  6. Bei längerem Betrieb nimmt der Innendurchmesser der Rohre ab, da sich Wucherungen bilden. Dadurch sinkt der Druck deutlich.

Vor kurzem wurden die Rohrhersteller von der einzigartigen Produktionstechnologie überrascht. Die Tatsache, dass es Stahlrohre gibt, die von innen mit einer nichtmetallischen Schicht bedeckt sind, verhindert die Bildung von Ablagerungen, die Bildung von Korrosion. Die äußere Schicht der Produkte bleibt metallisch für die Festigkeit.

Rohre aus Edelstahl

Bei Edelstahlrohren gibt es keine technischen Mängel. Sie können bei einer großen Vielzahl von Temperaturen, erhöhten Drücken usw. verwendet werden. Aber solche Rohre werden wegen ihres einzigen Minus selten gefunden - ein sehr hoher Preis.

Kupferrohre

Kupferrohre für die Wasserversorgung

Kupferrohre haben auch eine ausgezeichnete Korrosionsbeständigkeit, außerdem ist ihre innere Oberfläche weniger rau als andere Metallanaloga. Aus diesem Grund haben solche Rohre einen höheren Durchsatz, so dass das Kupferrohr einen kleineren Durchmesser als Stahl aufweisen kann.

Kupfer ist nicht nur eine lange Lebensdauer (des Kupferrohrs kann für mehr als 50 Jahre dauern), sondern auch ihre desinfizierenden Eigenschaften - Wasser in Kontakt mit ihm von schädlichen Mikroorganismen gereinigt wird. Auch das Kupferrohr ist einfach und schnell zu installieren. Im Allgemeinen ist Kupfer - das ist das optimale Material für die Wasserleitung, weil es den Geschmack von Wasser nicht ändert, aber im Gegenteil, es verbessert es.

Der Hauptnachteil von Kupfer sind hohe Kosten.

Video - Kupferrohre

Rohre, nicht aus Metall

Lohnt es sich, alte Metallrohre zu modernen nichtmetallischen zu wechseln? Diese Frage interessiert viele, wir werden versuchen, sie zu verstehen. Der Hauptvorteil einer nichtmetallischen Wasserleitung ist ihre Beständigkeit gegen Rostbildung. Darüber hinaus ist die innere Oberfläche glatt und glatt, weshalb sie für Metallwucherungen nicht charakteristisch erscheint.

Kunststoffrohre können einer hohen Temperatur (aber nicht mehr als 95 ° C) und einem Druck in der Größenordnung von 10 Atmosphären standhalten. Die Kunststoff-Wasserleitung hält mehr als ein halbes Jahrhundert (ähnlich wie die Betriebsdauer nur Kupferrohre).

Die Rohre aus металлопластика

Die Konstruktion von Metall-Kunststoff-Rohren ist vielschichtig. Außen und innen haben sie Kunststoff, und in der Mitte - eine Schicht aus Aluminium. Vorteil ist hohe Festigkeit bei geringem Gewicht. Zum Beispiel wiegt 20 Meter eines solchen Rohres nicht mehr als 3-4 kg.

Rohre aus Metall-Kunststoff sind elastisch, sie können beliebig geformt werden. Sie leiten auch eine große Hitze. Bei der Installation von Metall-Kunststoff-Rohren sind Schweißarbeiten nicht erforderlich, sie sind durch einen Schraubenschlüssel und spezielle Armaturen miteinander verbunden.

Unter den Mängeln möchte ich die Tatsache erwähnen, dass Aluminium mit einem scharfen Temperatursprung von Wasser, das durch die Pipeline fließt, schneller schrumpft als Kunststoff. Plus hoher Blutdruck. Es stellt sich heraus, dass die "Achillesferse" der Rohre genau die Verbindungen sind.

Beachten Sie! Der Kauf von Metall-Kunststoff-Rohren, weiß, dass Produkte mit blauer Farbe nur für die Kaltwasserversorgung verwendet werden sollte (Wassertemperatur sollte 30 ° nicht überschreiten). Für heißes Wasser werden weiße Rohre verwendet.

Polypropylen-Rohre

Polypropylen-Rohre für die Wasserversorgung

Polypropylenrohre haben keine Nachteile, die bei Rohren aus Metall-Kunststoff auftreten, obwohl ihre technischen Eigenschaften praktisch gleich sind. Der Vorteil ist, dass die Rohre durch thermisches Schweißen miteinander verbunden sind, wodurch die hohe Festigkeit der Fugen erreicht wird. Gleichzeitig ist Polypropylen wesentlich steifer, so dass es nicht möglich ist, die Richtung der Wasserleitung durch konventionelles Biegen zu ändern, dies wird durch Fittings erreicht.

Polypropylen-Rohre zeichnen sich durch Langlebigkeit und geringe Kosten aus. Sie können mehr als 50 Jahre dienen (wenn es um Warmwasserversorgung geht, wird diese Zahl um die Hälfte reduziert). Darüber hinaus bleiben die Eigenschaften von Polypropylen unverändert, selbst wenn das Wasser gefriert.

Der Hauptnachteil solcher Rohre ist ein hoher Index der linearen Ausdehnung, das heißt, bei hohen Temperaturen verlängert sich die Rohrleitung leicht und lässt nach. Sie werden auch durch ultraviolette Strahlung negativ beeinflusst, und eine Temperatur über 75 ° C kann überhaupt einen Bruch der Wasserleitung verursachen.

Video - Wie wählt man Polypropylenrohre?

Polyethylen-Rohre

Rohre aus Polyethylen halten Drücken von bis zu 16 Atmosphären und Temperaturen von -40 ° bis + 40 ° stand. Wie wir sehen, ist die Wärmebeständigkeit ziemlich niedrig, was zusammen mit dem hohen Index der linearen Ausdehnung als eine negative Qualität angesehen werden kann.

Aus diesem Grund wird Polyethylen selten in der Wasserversorgung verwendet, viel beliebter ist sein "relatives" - vernetztes Polyethylen. Dieses Material ist vor nicht allzu langer Zeit erschienen, hat aber bereits Tausende Anhänger gewonnen. In der Tat ist der Einbau von Rohren aus vernetztem Polyethylen sehr einfach, da die dafür verwendeten Fittings keine Gummidichtungen haben - für die Dichte wird das Rohr mit einer speziellen Verschraubung gecrimpt.

Rohre aus vernetztem Polyethylen

Die Vorteile von vernetztem Polyethylen sind also:

  • es verträgt perfekt negative Temperaturen;
  • vernetztes Polyethylen ist gegenüber verschiedenen Substanzen im zirkulierenden Wasser inert;
  • PE-Rohrverbindungen sind sehr stark;
  • Die hier verwendeten Armaturen reduzieren die Wasserdurchlässigkeit nicht.

PVC-Rohre

PVC (Polyvinylchlorid) ist allen früheren Versionen von Kunststoffrohren sowohl in der Festigkeit als auch in der Widerstandsfähigkeit gegenüber chemischen Angriffen überlegen. In der Tat können derartige Rohre einem Druck von etwa 46 Atmosphären standhalten. Außerdem brennt das Material nicht, es kann sowohl heißes Wasser (Temperatur von 90 °) als auch kaltes Wasser zugeführt werden.

Bei der Installation von PVC-Rohren ist weder eine Schweißmaschine noch ein anderes spezielles Werkzeug erforderlich, so dass es durchaus möglich ist, alle Arbeiten zum Bau einer Wasserleitung mit eigenen Händen auszuführen. Die Verbindung der Rohre erfolgt nur über Kupplungen und Ecken, wodurch der Einbau einer Wasserleitung wirtschaftlicher wird.

Besonderheiten der Installation von Metallrohren

Wie bereits erwähnt, müssen Sie beim Kauf von Rohren für die Wasserversorgung nicht nur auf die Kosten und technischen Parameter achten, sondern auch auf die Komplexität der Installation. Bei Metallrohrleitungen gibt es zwei Möglichkeiten, sie zu montieren.

  1. Zerlegbare Installation

Ein zerlegtes Verfahren zum Installieren einer Rohrleitung bedeutet das Verbinden der Rohre mittels spezieller Gewindefittings. Das Rohr wird in den Fitting geschraubt und das Gelenk selbst wird mit einer Kontermutter geklemmt. Mit anderen Worten, es gibt keine Armaturen mit Armaturen, wie bei Kunststoffrohren.

Für die Installation benötigt nur einen normalen Schlüssel, aber solche Einfachheit hat einen Nachteil - wenn das Rohrdurchmesser 6,3 cm überschreitet, kann sie nicht zusammenklappbare Anordnung nach Nutmuttern gemacht wird, sowie Armaturen, wie der Durchmesser nicht existiert.

  1. Zerstörungsfreie Montage

Wie Sie wahrscheinlich schon vermutet haben, ist die nicht getrennte Methode zum Schweißen oder Löten von Verbindungen. Es ist wichtig, dass in diesem Fall der Durchmesser der Pipeline keine Rolle spielt.

Diese Vielseitigkeit des Verfahrens die Verwendung von Spezialwerkzeugen erfordert - eine Vorrichtung zum Schweißen, Schneidbrenner etc. Hier und „schwamm“ Hauptfehler, die wegwerfbare Zusammenstellung -.. Nicht alle Schweißgeräte sind in der Lage Rohr zu verschweißen.

Besonderheiten der Installation von Kunststoffrohren

Installation von Kunststoffrohren

Wenn wir Kunststoffrohre in Bezug auf die Komplexität der Installation betrachten, dann sind sie viel vorzuziehen. In der Tat können sie mit Fittings, Schweißen, Formen und sogar mit Montagekleber befestigt werden. Die einfachste Art, in diesem Fall zu installieren, sind die geteilten Fittings, mit denen sogar eine Hausfrau umgehen kann. Wenn eine zuverlässigere Verbindung erforderlich ist, dann achten Sie auf die Pressfittings. Diese Docking-Methode ist übrigens auch einfach zu implementieren.

Als Fazit - was soll ich wählen?

Welche Rohre wählen?

So kamen wir auf das Wichtigste - auf die Antwort auf die Frage der Wahl eines Rohres für eine Wasserleitung. Zweifellos ist das beste Material Kupfer, von dem wir von zahlreichen Vorteilen gesprochen haben. Das ist nur die Tatsache, dass Kupferrohre sehr teuer sind, und wenn Sie sich eine solche Anschaffung nicht leisten können, können Sie auf die Kunststoffrohre achten. Die beste Eigenschaft ist unter anderem vernetztes Polyethylen, das wie Kupfer wesentlich teurer ist als seine "Konkurrenz" aus Kunststoff.

Welches Rohr für die Wasserversorgung zu wählen: Verstehen Sie, welche Rohre besser sind und warum

Das Rohrsortiment für das Kommunikationsgerät ist umfangreich. Die Produkte unterscheiden sich signifikant in ihren Eigenschaften: Material, Flexibilität, Festigkeit, Haltbarkeit. Der Benutzer findet es oft schwierig zu bestimmen, welches Rohr für die Wasserversorgung des Hauses oder der Wohnung zu wählen ist.

Die Art der Rohrleitung und der transportierten Umgebung, die Anzahl der Klempnerpunkte im Netzwerk - all dies sind Faktoren, die die Wahl zugunsten der einen oder anderen Art beeinflussen.

Auswahl der Rohre in Bezug auf die Betriebsbedingungen

Das interne Wasserversorgungssystem umfasst ein Rohrleitungssystem (Verkabelung), das Wasser zu den Rohrleitungen und Geräten transportiert. Rohre und Verbindungselemente aus Polyethylen, Polyvinylchlorid, Polypropylen, Polybutylen, Metallpolymeren können nicht für alle Netze verwendet werden. Für jede von ihnen gibt es Betriebsbedingungen und sie können sehr unterschiedlich sein.

Ohne Einschränkungen können Kupfer-, Messing- und Bronzerohre für Hochdrucksysteme, für Trink- und technisches, kaltes und heißes Wasser verwendet werden. Stahlprodukte mit einer äußeren und inneren Korrosionsschutzbeschichtung können für jeden Zweck verwendet werden.

Für jeden Röhrentyp und deren Größe wird der maximale Kopf im Netzwerk bestimmt, dem sie standhalten können. Es ist besser, dass es höher als der maximal mögliche Druck im Wasserversorgungsnetz ist.

Zum Beispiel kann in einem Haus mit zentralisierter Wasserversorgung der Druck innerhalb von 2,5-7,5 bar bei einer Rate von 4 bar schwanken. In diesem Fall können Spitzenwerte manchmal 10 bar erreichen, und Systemtests werden bei Werten von 12 bar durchgeführt. Um zu verhindern, dass die Pipeline durchbricht, bieten sie bei der Auswahl von Rohren eine "Sicherheitsmarge" mit einem Benchmark für maximale Leistung.

Bei der Auswahl von Rohren für den Bau von externen unterirdischen Systemen ist auf den Index der Ringsteifigkeit zu achten. Wenn die Polymerrohrleitung ohne Kanäle in den Boden verlegt wird, in denen es möglich ist, sie zu beschädigen, werden die Produkte mit einer Schutzbeschichtung verwendet.

Einer der bestimmenden Faktoren sind die Betriebsbedingungen:

Wie ermittelt man die benötigte Rohrgröße?

Für die bequeme Bestimmung des Durchmessers von Rohren und Fittings wird bei der Befestigung an allen Elementen des Systems der Wert des Innendurchmessers (Dy Conditional Pass von Rohren). Sie orientieren sich an den typischen Abmessungen von Stahlrohren - sie werden mit D hergestellty - 15 mm, 20 m, 32 mm.

Die Länge der gelieferten Stahlrohre kann unterschiedlich sein, grundsätzlich sind es Längen von 4 bis 12 M. Metall-Kunststoff-Rohre können einen Durchmesser haben (Dy) 16-30 mm und Wandstärke 2-2,5 mm.

Die Wahl des Durchmessers der zukünftigen Pipeline hängt von solchen Faktoren ab:

  • Wasserdruck im Netzwerk. Je niedriger es ist, desto größer sollte der Durchmesser sein. Ein dünner Schlauch mit zu geringem Druck gibt nur ein geringes Wasserrinnsal.
  • Die Länge der Pipeline. Je länger seine Länge ist, desto niedriger ist der Druck in dem Netzwerk und dementsprechend ist es notwendig, einen größeren Durchmesser zu verwenden.
  • Die Anzahl der Wendungen und Gelenke. Jedes dieser Elemente reduziert den Druck. Bei der Auswahl von Rohren mit einem großen Durchmesser ist es möglich, den Wasserfluss in das Haus zu erhöhen.

Diese Faktoren hängen mit den Eigenschaften der Pipeline selbst zusammen. Darüber hinaus berücksichtigen sie die Wassertemperatur, die Parameter der Pumpenausrüstung und vieles mehr.

Für die genaue Berechnung des Durchmessers gibt es spezielle Formeln, aber die allgemeine Regel beim Kauf - wählen Sie nicht Ihre Wahl zugunsten von Einsparungen durch Reduzierung des Rohrdurchmessers. In einer engen Pipeline gibt es mehr hydraulische Verluste, die durch eine leistungsstärkere Pumpe und mehr Strom für ihren Betrieb kompensiert werden müssen, und dies sind zusätzliche Kosten.

Bei der Installation einer Leitung in einer Wohnung sind oft keine Berechnungen erforderlich - am Eingang ist bereits eine Verkabelung vorhanden. Seine Abmessungen sind bekannt, sie sind auf den erforderlichen Wasserdurchfluss ausgelegt. Normalerweise wird vor dem Betreten der Wohnung eine gemeinsame Rohrleitung aus den Rohren montiert, Dy das ist 20-32 mm, für Hausverdrahtung verwenden Sie Rohre mit Dy 15-20 mm.

Eigenschaften von Rohren aus verschiedenen Materialien

Bei der Auswahl der Rohre für die Wasserversorgung aus einem bestimmten Material sind die physikalischen und mechanischen Eigenschaften sowie die Betriebsbedingungen - maximale Temperatur, Betriebsdruck, Lebensdauer - zu berücksichtigen. Alle Parameter sind in behördlichen Verordnungen vorgeschrieben und müssen den staatlichen Standards entsprechen.

Option # 1: Stahlprodukte

Die wichtigsten Punkte, für die eine Metallrohrleitung geschätzt wird, sind die Festigkeit, die Beständigkeit gegen hohe Temperaturen, der übermäßige Druck im Netzwerk und äußere mechanische Schäden. Aber diese wenigen Mängel, die für solche Produkte verfügbar sind, manchmal sind sie aus der Liste der verfügbaren Produkte entfernt und bequem für die Installation.

Erstens ist es eine geringe Korrosionsbeständigkeit, wenn es keine Kupfer- oder Messingrohre sind, die Lebensdauer wesentlich verringert, verschlechtert die Qualität der Wasserleitung als Ganzes. Zweitens, viel Gewicht, was zusätzliche Schwierigkeiten bei der Installation schafft. Und drittens die Probleme, die beim Verbinden verschiedener Teile der Wasserleitung entstehen - die Notwendigkeit des Einfädelns und der schwierigen Zugänglichkeit von Formteilen aus teuren Metallen.

Produkte werden für die Installation von externen und internen Netzwerken von Wasserleitungen, warmen und kalten Netzen verwendet. Kann galvanisiert und nicht galvanisiert sein. Die ersten dienen etwas länger und verstopfen weniger. Mit der Zeit verlieren sie aber auch die Schutzschicht und beginnen, wenn sie nicht galvanisiert sind, zu rosten. Im Durchschnitt dauern Stahlrohrleitungen rund 40 Jahre.

Stahlrohre werden mit unterschiedlichen Wandstärken hergestellt, diese Parameter sind unterteilt in leicht, normal, verstärkt. Je dicker die Wand ist, desto länger hält das Produkt und umgekehrt. Die verstärkten Rohre sind schwerer zu schneiden, sie erfordern eine große Anstrengung beim Biegen.

Arten von Wasserrohren - wählen Sie das Beste aus 6 Optionen

Wenn Sie ein bestehendes System rekonstruieren oder neue Kommunikationen erstellen müssen, ist die Wahl einer bestimmten Produktversion sehr wichtig. Deshalb werde ich Ihnen sagen, welche Arten von Wasserleitungen sind, welche Vor- und Nachteile diese oder jene Entscheidung haben und welche Kosten die verschiedenen Arten von Produkten haben. Aufgrund dieser Informationen können Sie auch ohne Erfahrung in diesem Bereich die richtige Entscheidung treffen.

Auf dem Foto: Sie müssen die Option wählen, die die Zuverlässigkeit und Langlebigkeit des Systems gewährleistet

Überblick über die wichtigsten Arten

Ich rate Ihnen dringend, alle Informationen in diesem Abschnitt sorgfältig zu studieren und sich beim Kauf von Rohren daran zu orientieren, und es gibt einen guten Grund dafür.

In meiner Praxis bin ich immer wieder auf die Tatsache gestoßen, dass Verkäufer in Handelsobjekten voreingenommene Empfehlungen geben und versuchen, ihnen oder sogar wegen ihrer Inkompetenz eine gewinnbringende Option zu verkaufen. Und wenn eine kompetente Person einen Berater nicht täuschen kann, dann stoßen gewöhnliche Entwickler oft auf diesen Trick und erwerben, was sie im Laden empfohlen wurden.

Option Nummer 1 - Stahlrohre

Röhrenpipelines vor ein paar Jahrzehnten waren fast die einzige Option, die in unserem Land verwendet wurde, aber heutzutage ist ihre Popularität stark zurückgegangen und nachdem Sie diesen Abschnitt gelesen haben, werden Sie verstehen, warum.

Beginnen wir mit den Vorteilen der Produkte:

  • Metall ist sehr stark, daher ist es fast unmöglich, solche Kommunikationen zu beschädigen;
  • Zuvor wurde der Hauptvorteil dieser Option Preis genannt, aber im Moment kann es nicht niedrig genannt werden. Im Folgenden werde ich diesen Aspekt ausführlicher behandeln;
  • Große Auswahl an Durchmessern und Größen sowie eine große Auswahl an verschiedenen Absperrventilen.

Stahl ist ein Material, dessen Stärke allen bekannt ist

Aber wenn Sie die Mängel anfassen, dann ist ihre Anzahl deutlich größer:

  • Das Material ist korrosionsanfällig und der äußere Teil muss regelmäßig angefärbt werden. Das Problem wird durch die Tatsache verstärkt, dass sich an der Oberfläche bei Temperaturabfällen Kondensat bildet (was an einer Kaltwasserleitung ständig beobachtet wird);

Kondensat ist eine dauerhafte Eigenschaft eines Metallrohrs

  • Stahl hat eine hohe elektrische Leitfähigkeit, die ein erhöhtes Risiko eines elektrischen Schlages im Falle von Notfällen und beim Schließen des Systems erzeugt;
  • Wenn das System Kupfer- oder Aluminiumelemente aufweist, wird eine chemische Reaktion gebildet, die einen sehr heftigen korrosiven Prozess von Materialien verursacht;
  • Auf der Innenseite des Systems bildet sich unvermeidlich ein Plaque, und wenn er nicht periodisch ausgeführt wird, kann der Innendurchmesser innerhalb von ein oder zwei Dekaden um ein Vielfaches abnehmen;

Ein Beispiel, was mit einer Pfeife passiert, wenn man nicht alle paar Jahre wäscht

  • Ein anderes sehr signifikantes Minus von Metallrohren ist eine sehr arbeitsintensive Installation. Sie benötigen entweder Schweißgeräte (ich rate dringend davon ab, es ohne Fähigkeiten zu benutzen) oder ein Gewindeschneidwerkzeug. Die zweite Lösung scheint auf den ersten Blick einfacher, aber Sie finden heraus, wie viele Verbindungen Sie machen müssen - die Stärke und die Zeit werden sehr, sehr viel gehen.

Ich möchte Ihre Aufmerksamkeit auf Kriterien wie die Durchmesser von Wasserrohren lenken, da mich die Leute oft nach der Größe der zu verwendenden Größe fragen, um einen guten Kopf zu gewährleisten, selbst wenn alle Kräne im Haus oder in der Wohnung angeschaltet sind. Alles ist sehr einfach: Die optimalen Parameter werden immer in das Projekt geschrieben, das vor Beginn der Arbeit zusammengestellt und genehmigt werden muss.

Es wird von Spezialisten Ihrer Wasserversorgungsorganisation erstellt und enthält alle notwendigen Daten.

Schwierigkeiten für einen normalen Builder können aus dem einfachen Grund entstehen, dass die Dokumentation einen solchen Indikator als DN (Durchmesser des Conditional Pass) angibt, er gibt den Durchschnittswert in Millimetern an. In der Tat, müssen Sie die Dicke der Wand berücksichtigen, um die beste Option für den Außendurchmesser zu wählen, der Einfachheit halber ist unten eine Tabelle der Größen der Wasserrohre, Sie orientieren sich schnell darauf.

Die äußere Dicke hängt hauptsächlich von der Dicke der Wände ab, wiederum beeinflusst dies auch das Gewicht von 1 mp.

Sehen wir uns nun den Preis an, der natürlich je nach Anbieter und Region variieren kann, aber die Durchschnittsindikatoren erlauben Ihnen, in der aktuellen Situation zu navigieren:

  • Pipe Du.15 mit einer Wandstärke von 2,8 (die beste Option) kostet Sie 65 bis 75 Rubel pro laufenden Meter;
  • Variante DN.20 mit gleicher Wandstärke kostet durchschnittlich 90 bis 100 Rubel pro Meter;
  • Der größte der im privaten Sektor verwendeten Durchmesser ist Du.25, der Preis eines Zählers liegt zwischen 120 und 140 Rubel pro Meter.

Option Nummer 2 - verzinkte Stahlrohre

Diese Lösung ist eine verbesserte Art von Stahlrohr, die folgende Vorteile hat:

  • Die äußeren und inneren Oberflächen sind durch eine Zinkschicht geschützt, die das Auftreten von Korrosion sowohl von außen als auch von innen ausschließt. Ich habe einmal das System auseinandergenommen, das ungefähr 10 Jahre stand, und es gab praktisch keinen Angriff von innen;
  • Die Produkte der Stärke sind dem gewöhnlichen Stahl nicht unterlegen, so dass sie überall dort eingesetzt werden können, wo Sie eine sehr hohe Zuverlässigkeit und Beständigkeit gegen Verformung benötigen;

Wenn die Oberfläche zerkratzt wird, beginnt sich Korrosion in diesem Bereich zu bilden. Daher ist es notwendig, sorgfältig mit Produkten zu arbeiten.

Galvanisiertes Rohr ist auf einer glänzenden Oberfläche leicht zu unterscheiden

  • Probleme mit Zubehör werden nicht auftreten, sie werden in einem breiten Sortiment in fast allen Einzelhandelseinrichtungen präsentiert.

Jetzt wenden wir uns den Minuspunkten zu. Die Hauptnachteile dieser Option sind meiner Meinung nach:

  • Ziemlich hohe Kosten erhöhen die Materialkosten, und der Unterschied ist ziemlich bemerkbar - von 30 bis 40%;
  • Solche Produkte werden von ein paar Verkäufern gehalten, Sie müssen alles bestellen, was Sie brauchen und warten auf die Lieferung von 2-3 Tagen auf 2-3 Wochen;
  • Wenn die Beschichtung beschädigt ist, wird es später in solchen Bereichen Korrosionsherde geben;
  • Metall leitet Strom sehr gut, was in bestimmten Situationen gefährlich sein kann;
  • Das System wird ausschließlich durch Gewindeschneiden zusammengebaut, was viel Zeit und Aufwand erfordert.

Plus Verzinken ist, dass es nicht lackiert werden kann, es sieht gut aus

Ein weiteres Plus - die Maße in mm unterscheiden sich nicht von den üblichen Stahlvarianten, so dass Sie die obige Tabelle als Referenz verwenden können.

Betrachten wir nun die Kosten für ein verzinktes Rohr, betrachten Sie drei Hauptoptionen:

  • Das Rohr von DN15 wird von 85 bis 100 Rubel pro laufendem Meter kosten;
  • Das Produkt DU.20 wird in Höhe von 120 bis 140 Rubel pro 1 Meter kosten;
  • Variante Du.25 im Durchschnitt kostet von 155 bis 180 Rubel.

Variante Nr. 3 - Wellrohre aus Edelstahl

Edelstahl - ein Material mit hervorragenden Leistungseigenschaften

Diese Option erschien relativ kürzlich, hat aber bereits viele positive Rückmeldungen erhalten. Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass die Arbeit mit dieser Option aufgrund der folgenden Vorteile sehr praktisch ist:

  • Rostfreier Stahl widersteht einer Vielzahl von nachteiligen Wirkungen, daher beträgt die Lebensdauer einer solchen Wasserleitung 50 Jahre oder mehr;
  • Wellrohr ist sehr praktisch in der Bedienung, weil es bei der Verlegung kann gebogen werden, wie Sie brauchen, ermöglicht es Ihnen, die Arbeit auch für diejenigen, die nicht die Erfahrung der Installation haben schnell ausführen;
  • Das Fehlen von Fugen an den Ecken macht das Design viel sicherer. Immerhin haben Sie eine Anzahl von potentiellen Leckstellen auf zwei reduziert - zwischen den einzelnen Elementen gibt es keine Andockungen, das heißt, Sie können das Rohr mit einem Estrich füllen, mit Putz abdecken und keine Sorge haben, dass Sie dann nach einer Verbindung suchen müssen;
  • Die Wandstärke beträgt 1-2 mm, was die Produkte leicht macht, während ihre Stärke sehr, sehr hoch ist;
  • Für die Verbindung werden Messingfittings verwendet - zuverlässig und kostengünstig, mit deren Hilfe der Montagevorgang einfach und verständlich wird, da Sie weder Schweiß- noch Lötkolben benötigen.

Wellrohr ist mit Messingbeschlägen verbunden

Was die Mängel betrifft, sehe ich persönlich keine Nachteile, außer dass man die hohen Kosten erwähnen kann. Aber wenn Qualität und Haltbarkeit für Sie wichtig sind, müssen Sie verstehen, dass Sie dafür bezahlen und viel bezahlen müssen.

Was die Preise betrifft, lassen Sie sich im Moment an den folgenden Zahlen orientieren:

  • Rohr Du.15 kostet Sie von 155 bis 180 Rubel pro Meter linear;
  • DN.20 kostet viel teurer, für einen Meter muss man zwischen 265 und 315 Rubel bezahlen;
  • Schließlich hat die Version von DN.25 einen Preis von 330 bis 380 Rubel pro laufenden Meter.

Sie können ein herkömmliches Edelstahlrohr verwenden, aber seine Verwendung ist sowohl mit der Komplexität der Installation als auch mit den hohen Kosten verbunden, es ist um eine Größenordnung teurer als die gewellte Version.

Optionsnummer 4 - Kupferrohr

Ich kann nicht anders, als diese Option zu erwähnen, da sie auch in Häusern und Wohnungen verwendet wird. Zuallererst möchte ich die Tatsache bemerken, dass solche Kommunikationen oft in Amerika und Europa verwendet werden, aber wir werden von denen ausgewählt, die ihr Zuhause originell machen wollen. Aber es sollte bemerkt werden, dass diese Lösung viele Vorteile hat, die wichtigsten können als solche Vorteile betrachtet werden:

Lesen Sie Mehr Über Das Rohr