Übersicht über Kupferrohre für Heizung und Sanitär

Von Schlossern, im Hause montiert Verdrahtung des Heizungsnetzes, hatte einmal zu hören: „Die beste Option, Kupferrohre sein würde, auch wenn sie die Installation in der Regel zu basteln hat.“

Ist es wirklich so? Und was sind die guten Pfeifen aus Kupfer, was genau bevorzugen sie? Schließlich ist dieses Material nicht um einen Preis erschwinglich. Vielleicht ist dies der Fall, wenn Qualität und Zuverlässigkeit Priorität haben. Lassen Sie uns zusammen versuchen, das "und" zu punktieren, um herauszufinden, warum die Kupfer-Wasserleitung in einem privaten Haus die beste Option sein wird.

Inhalt

Umfang der Kupferrohre

Qualitätskupfer, das für ihre Herstellung verwendet wird, macht diese Rohre in verschiedenen Bereichen geeignet:

  • Kalt- und Warmwasserversorgung;
  • Heizsysteme, Klimaanlagen, Kondensatablauf;
  • Ölversorgung in Hydraulik- und Freon-Systemen in Kühlschränken;
  • pneumatische Systeme und Rohrleitungen für den Transport von flüssigem Brennstoff, Gas und Flüssiggas;
  • Inbetriebnahme und Anpassung der technologischen Ausrüstung.

Ihr Korrosionsschutz bietet Betriebssicherheit auf dem Niveau der europäischen Normen. Jetzt ist es sehr schwierig, eine Qualität und praktisch "ewiges" Material zu finden, um verschiedene Kommunikationen in der Industrie und zu Hause zu arrangieren.

Für alle Anwendungen sind Rohre mit 14, 15, 18, 22, 28, 35, 42 und 54 mm Durchmesser geeignet.

Sie können einfach und schnell für alle Arten von Verbindungen verarbeitet werden - Löten, Schweißen oder Kaltpressen.

Kupferrohre mit Fittings aus dem gleichen Material werden am häufigsten für die Sanitärkommunikation verwendet, insbesondere für Heizsysteme.

Die Kupferrohrleitung ist eine der teuersten, mit ihrer Installation ist es wirklich notwendig zu leiden, weil ohne Schweißen und Löten, die in der Regel von qualifizierten Spezialisten durchgeführt werden, unerlässlich ist. Aber der Komfort eines zuverlässigen Systems der Heizung oder Wasserversorgung wird alle Unannehmlichkeiten und Komplikationen während der Installation blockieren.

Außerdem sind zuverlässige Kupferrohre extrem notwendig, wenn die Rohrleitung unter dem Boden oder in den Wänden montiert ist und der Zugang zu ihnen kompliziert ist.

Große Pluspunkte und kleine Minuspunkte der Pipeline

Hersteller in Russland und im Ausland produzieren Kupferrohre von hoher Qualität - auf dem Niveau der europäischen Normen. Artikel aus Kupfer zeichnen sich durch hohe Druckfestigkeit, gegensätzliche Temperaturen, Lager- und Transportbedingungen aus.

Sofort ist es notwendig zu bemerken: Pluspunkte - es ist viel mehr und ihre Liste wird volumetrisch sein.

Kupferrohre haben solche positiven Eigenschaften

  • sie sind leicht abgeschnitten;
  • in der kalten Form kann man sich biegen;
  • geringes Gewicht erleichtert die Installation;
  • Fittings passen perfekt zu den Rohren während der Installation;
  • Beim Verlegen der Kommunikation ist kein Abfall mehr vorhanden;
  • Die installierte Pipeline braucht nicht viel Platz, sie hat ein angenehmes Aussehen.
  • Sicherheit und Umweltfreundlichkeit - das durch die Pipeline fließende Wasser wird dank der bakteriziden Eigenschaften von Kupfer teilweise desinfiziert (Bakterien und Viren werden entfernt);
  • Haltbarkeit - das Kupferrohr altert nicht, wird nicht beschädigt, kann über 70 Jahre halten und behält seine ursprüngliche Festigkeit;
  • Resistenz (Ergebnis der Wechselwirkung mit in Wasser enthaltenem Chlor). Die entstehende oxidierende dünne Schicht verleiht dem Rohr diese Qualität und schützt die Oberfläche vor Korrosion und Rost;
  • auf der glatten inneren Oberfläche der Rohre gibt es keine Auswüchse und verschiedene Ablagerungen von Substanzen, insbesondere Kalkablagerungen;
  • Inertheit und Gleichmäßigkeit, vollständige Undurchlässigkeit für alle Flüssigkeiten - Öle, Fette, Insektizide und Herbizide; schädliche, schlecht riechende Substanzen, Sauerstoff;
  • weiter Temperaturbereich -100 - + 250 ° C;
  • Beständigkeit gegen UV-Strahlung des Sonnenlichts;
  • das Gefrieren von Wasser in den Rohren verformt sich nur geringfügig, reißt aber nicht die Hauptleitung, wie es bei Stahl- und Gussrohren der Fall ist;
  • niedriger Koeffizient der linearen Ausdehnung.

Es ist wichtig zu wissen und zu vermeiden

  1. Kupferrohre - skurril, wenn es um die Zusammensetzung von Wasser geht. Große Teile, die in die Heizungs- und Wasserversorgung gelangen, beeinträchtigen die Integrität der Rohre. Filter für die Feinreinigung, installiert am Eingang von zentralen Netzwerken in der Wohnung - einfach ein Muss!
  2. Bei Kupferrohren sollte der Druck 200 atm nicht überschreiten. Für sie sind höhere Preise störend. Aber glücklicherweise gibt es keinen solchen Druck in den inländischen Systemen.

Klassifizierung der Kupferrohrindustrie

Produkte, die geglüht und weich geworden sind, heißen geglüht. Ihre Stärke ist in diesem Fall reduziert. Im Gegensatz dazu sind unverstärkte Rohre nicht flexibel, aber etwas stärker. In diesem Zusammenhang ist es möglich, Kupferrohre zu klassifizieren:

  • nicht isoliertes Rohr - das universellste, im täglichen Leben wird es öfter installiert, es wird in Form einer Stange (hart oder halbhart), und weich - in einer Bucht produziert;
  • verchromtes Rohr für externes Ziehen hat einen kleinen Rauheitskoeffizienten;
  • Weicher Schlauch in der elastischen Isolierung hergestellt vom Schaumpolyäthylen freigesetzt in der Bucht. Es wird für Rohrleitungen jeglicher Art verwendet, insbesondere wenn sie unter Putz, in einer aggressiven Umgebung, außerhalb des Gebäudes oder unter der Erde verlegt werden müssen. Ideal für die Trinkwasserversorgung und als Anschluss an ein Heizgerät. Um die beiden Rohre zu verbinden, wird die Isolierung von den Enden nach innen verschoben und nachdem die Verbindung auf die Armatur geschoben ist;
  • dünnwandiges Kupfer-Kunststoff-Rohr von hoher Qualität. Der Kunststoffmantel schützt ihn vor äußeren Einflüssen. Geringes Gewicht, die Fähigkeit, Ihre Hände leicht zu beugen, machen es universell für die Installation. Aufgrund der langen Länge des Produkts ist es nicht erforderlich, eine große Anzahl von Rohrverbindungen zu verlegen. Sie werden mit Hilfe von Pressfittings aus Metall ausgeführt;
  • Rohr aus Kupfer mit rechteckigem Querschnitt beliebiger Durchmesser. Unkonventionelle Form, Komplexität in der Herstellung, tragen zur Wertsteigerung gegenüber der traditionellen Runde bei. Im Alltag wird es praktisch nicht benutzt.
  • Kupfer dünnwandiges Rohr in einem Polyethylen-Mantel (starke nicht trennbare Verbindung), - mit geringem Gewicht, hoher Qualität, ist es leicht, von Hand zu biegen. Es ist zuverlässig vor dem Überwachsen des Plattenheizkanals geschützt, da es eine 100% Diffusionsundurchlässigkeit aufweist. Druckfestigkeit bis 32 bar.

Die Wahl der Kupferrohre, unter Berücksichtigung der verschiedenen Durchmesser, der Länge der Stange oder in der Bucht - ist riesig.

Kupferbeschläge und ihre Arten

Alle Engineering-Systeme, die eine Kupferrohrleitung enthalten, benötigen hochwertige Formprodukte für die Installation. Es handelt sich um die Fittings, die für die Verbindung der Rohre in einem System mit garantiertem Fehlen von Lecks bestimmt sind.

Im Falle einer lösbaren Verbindung ist die Verwendung eines Gewinde- oder Klemmfittings akzeptabel. Für eine dauerhafte Verbindung ist es besser, Kapillar- oder Pressfittings zu verwenden. Ihre Hauptaufgabe in der Pipeline besteht darin, zwei Rohre mit gleichem oder unterschiedlichem Durchmesser zu bearbeiten, zu drehen und zu verbinden. Ohne Armaturen ist eine hohe Dichtigkeit der Heizungs-, Klima- oder Wasserversorgung nicht möglich. Sie weisen neben Rohren eine hohe Plastizität und Korrosionsbeständigkeit auf, sind einfach zu montieren und werden lange Zeit ohne Reparatur betrieben.

Durch den Aufbau und Zweck isoliert: Adapter und Adapter Winkel 45 ° oder 90 °, und Kohlenstoffbogen verbiegt mit einem oder zwei Steckern Kupplung Bypass, dummy, Kreuz-T, Ellenbogen-, Überwurfmutter; Reduktion - T-Stück, Kupplung und Nippel.

Mit einem so großen Sortiment können Sie die Produkte finden, die die Grundlage für die Kommunikation bilden. Je nach Art der Befestigung können die Fittings für Kupferrohre sein:

  1. Selbstsichernde Spannzange aus Kupfer-DruckgussNTM - eine Revolution in der Installation der Pipeline. Es genügt, Rohre auf beiden Seiten einzulegen und die Installation ist abgeschlossen. Innerhalb solcher Konstruktionen gibt es ein System von Ringen. Einer von ihnen ist mit Zähnen ausgestattet. Wenn der spezielle Befestigungsschlüssel gegen das Zahnradelement drückt, ist es fest in dem benachbarten Ring befestigt, und eine ausgezeichnete Verbindung wird erhalten. Diese Fittings werden für temporäre Verbindungen von Rohren empfohlen und sind für Reparaturzwecke unentbehrlich.
  2. Gewindefitting unterscheidet sich von anderen Sorten dadurch, dass es ein Gewinde aufweist, mit dem eine Verbindung hergestellt wird. Die optimale Option für den Fall, dass die Pipeline mehrmals demontiert und wieder zusammengebaut werden soll.

Solche Armaturen werden an den Stellen verwendet, an denen der Zugang zur ständigen Kontrolle über die Zuverlässigkeit des Andockens erforderlich ist. Als geeignete Gewindekupplungselemente, die Ecken oder Knie bei 45 und 90 Grad, die Auslassanschlüsse, Kreuze, T-Stücke, Kappen und Spezialstecker verwendet.

  1. Die Press- oder Crimp-Aufnahme (Spannzange) hat einen Gummi-Crimpring, um eine dichte Verbindung zu erreichen. Es ist unentbehrlich für Wasserversorgungssysteme, in denen sich Rohre mit unterschiedlichem Querschnitt befinden. Es wird für den Einbau von unterirdischen und oberirdischen Rohrleitungen aus einem weichen und halbfesten dickwandigen Kupferrohr verwendet. Leider besteht bei einem solchen Verbindungselement die Gefahr einer Leckage. Wenn die Verbindung aufgedreht ist, um die Verbindung zu ersetzen, kann der Crimpring nicht mehr wiederverwendet werden.
  2. Kapillararmatur, die zum Löten verwendet wird. Bei dieser Art von Verbindung wird es durch All-in-One, sehr zuverlässig und langlebig erhalten. Es wird mit Kupfer oder Zinnlot durchgeführt. Der Prozess basiert auf einem Kapillareffekt. Dieses Phänomen gewährleistet eine gleichmäßige Verteilung des Lotes über die verbundenen Oberflächen. Seit Jahrzehnten ist das Löten die Hauptart der Installation, obwohl in den letzten Jahren die Auswahl der passenden Verbindungen erweitert wurde.
  3. Pressfitting, Verbindungselemente einer Kupferrohrleitung, wird sehr selten verwendet. Für die Installation benötigen Sie eine spezielle Presse, die nicht teuer ist. Es ist nur akzeptabel, wenn eine andere Verbindung der Rohre nicht möglich ist.

In der Tat, Kupferrohre sind leicht zu schneiden und zu biegen, passt die Armaturen ist einfach, und die Anordnung der Systeme im Haus nimmt nicht viel Platz. Kupferrohre in Heizungs- und Wasserversorgungssystemen werden wegen ihrer Haltbarkeit, Zuverlässigkeit und Korrosionsbeständigkeit geschätzt. Außerdem ist Wasser in einem solchen System vor verschiedenen Arten von negativen Einflüssen geschützt. In Anbetracht dieser Momente sind die Verbraucher bereit, teure Kupferrohre und -armaturen zu kaufen, um Pipelines der Extraklasse zu erhalten.

Betriebseigenschaften und Vorteile von Kupferrohren und -armaturen für die Wasserversorgung

In letzter Zeit werden immer häufiger Kupferrohre verwendet, für die der Einsatz von nahtloser Technologie. Es ist die Technologie der Produktion, zusammen mit den Eigenschaften des Materials selbst, ist der Hauptgrund für den breiten Vertrieb solcher Produkte.

Kupfer nahtlose Rohre

Eigenschaften von Kupferrohren für Wasserversorgungssysteme

Der Hauptvorteil, für den die Kupferrohre für die Wasserversorgung besonders geschätzt werden, ist ihre außerordentliche Zuverlässigkeit. Wenn Sie diese Produkte mit ähnlichem Stahl vergleichen, dann sind diese bei den gleichen Parametern (Durchmesser 12 mm und Wandstärke 1 mm) für einen Druck von 100 bar bei einer Betriebstemperatur des Wärmeträgers von 250 Grad ausgelegt. Kupferrohre können wiederum bei einem Druck von bis zu 500 bar erfolgreich betrieben werden, und die Betriebstemperatur kann 600 ° C erreichen. Darüber hinaus wird Kupfer im Gegensatz zu vielen anderen Materialien nicht nur bei sinkender Temperatur nicht spröde, sondern erhöht auch seine Zähigkeit und Festigkeit.

Aufgrund dieser Qualität tolerieren Kupferrohre schmerzloses wiederholtes Einfrieren und Auftauen (bis zu 3 Mal), ohne ihre Leistungseigenschaften zu verlieren. Wenn ein Durchbruch an einem Kupferrohr auftritt, ist er in einem minimalen Bereich lokalisiert, der ein solches Wasserversorgungssystem von Stahl unterscheidet, wobei der Durchbruch sich über die gesamte Länge der Rohre auszubreiten beginnt. Diese Qualität macht Kupferwasserleitungen in der Wartung wirtschaftlicher, die Beseitigung der Folgen von Unfällen ist viel billiger als fast vollständig wechselnde Rohre in der gescheiterten Stahlwasserversorgung.

Wasserrohrleitungen mit Kupferrohren

Es unterscheidet Kupferrohre und ihre einfache Installation und Verarbeitung auf verschiedene Arten: Sie sind perfekt gebogen und verbinden sich erfolgreich mit beiden Anschlüssen und miteinander. Um mit solchen Rohren arbeiten zu können, genügt es, in Ihrem Arsenal einen traditionellen Satz von manuellen oder mechanisierten Werkzeugen zu haben und sich ein Video zum jeweiligen Thema anzuschauen.

Kupferrohre und alle anderen Elemente für die Installation von Wasserversorgungssystemen sind äußerst vielseitig. Rohre, die gemäß den Anforderungen der gleichen Norm hergestellt wurden, können ohne Probleme für die Installation von Kommunikationen für verschiedene Zwecke unter Verwendung der gleichen Art von Ausrüstung und Werkzeugen verwendet werden.

Die häufigste Methode zum Verbinden von Kupferrohren ist die Methode des Kapillarlötens, die sehr zuverlässig ist. Ein kleiner Nachteil eines solchen Verfahrens eine Verbindung überlegen in seiner Stärke und Zuverlässigkeit selbst verschweißt zu erhalten, ist die Breite der Adhäsionen: Es kann nicht kleiner sein als 7 mm, die für die Montage, auch Produkte mit einem kleinen Durchmesser typisch ist. Beim Löten von Kupferrohren für eine bessere Verbindung kann ein spezieller Expander (manuell oder mechanisiert) verwendet werden. Mit Hilfe eines Expanders wird am Ende eines Rohres eine Muffe hergestellt, in die das Ende des zweiten Verbindungselements eingeführt wird.

Löten eines Kupferrohres während der Installation

Die Vorteile des Kapillarlötens werden noch deutlicher, wenn wir diese Methode mit dem Schweißen von Kunststoff- und Stahlrohren vergleichen. Im ersten Fall ist es notwendig, die Verbindung sorgfältig und sorgfältig durchzuführen, und zum Schweißen benötigt der Stahl sperrige Ausrüstung.

Für den operativen Einbau von Rohren aus Kupfer (wenn die Verbindung keine hohe Zuverlässigkeit erfordert) können spezielle Formstücke verwendet werden. Es sollte angemerkt werden, dass nur kombinierte Fittings verwendet werden können, um Kupferrohre einer Wasserleitung zu verbinden, da ein Gewinde auf ihnen nicht erlaubt ist. Diese Art der Verbindung ermöglicht zusammen mit der Geschwindigkeit der Durchführung zuverlässige und hermetische Wasserversorgungssysteme.

Kupferrohre können in Wänden zamonolichivatsya, wobei sie in einem speziellen Korb oder anderen größeren Durchmesser Gehäuse (gofro- oder herkömmlichen Kunststoffröhre) angeordnet sind, dass eine thermische Ausdehnung erforderlich ist, wenn sie zerstört werden, Material, in dem angeordnet sind. Bei offener Montage müssen Kupferrohre, die sowohl im lackierten als auch im natürlichen Zustand sehr ästhetisch aussehen, so positioniert werden, dass das Risiko versehentlicher Beschädigungen minimiert wird. Übrigens kann die außergewöhnliche dekorative Wirkung von Kupfer-Wasserrohren auch auf Foto oder Video geschätzt werden.

Ästhetische Sicht auf sanitäre Kupferrohre

Die Wahl zwischen Kunststoff- und Kupferrohren

Kupferrohre sind keine innovativen Produkte, sie werden seit Jahrzehnten erfolgreich eingesetzt. Durch ihre Eigenschaften übertreffen sie jedoch in vieler Hinsicht ähnliche Produkte, die erst vor kurzem erschienen sind und das Ergebnis der Entwicklung fortschrittlicher Technologien sind. Zu solchen Produkten gehören insbesondere Rohre aus Kunststoff und Metall-Kunststoff, die Kupferprodukten für eine Reihe von Parametern deutlich unterlegen sind.

  • Kupferrohre lassen keine übel riechenden und schädlichen Stoffe, einschließlich Gase, ab.
  • Rohre aus Kupfer kollabieren nicht unter dem Einfluss von Chlor, das in jedem Wasserversorgungssystem enthalten ist. Diese Qualität kann sich nicht mit modernen Kunststoffrohren rühmen, die hauptsächlich aus Europa stammen, wo das Wasser eine geringe Menge Chlor enthält. Darüber hinaus trägt Chlor zu einer deutlichen Verlängerung der Lebensdauer von Kupferrohren bei, da es auf ihrer Innenseite eine dünne und dauerhafte Filmpatina erzeugt.

  • Operative, technische Eigenschaften und Zuverlässigkeit von Kupferprodukten verschlechtern sich nicht unter dem Einfluss ultravioletter Strahlung.
  • Die Innenoberfläche von Kupferrohren zeichnet sich durch eine geringere Rauigkeit aus als bei Kunststoffprodukten. Mit den gleichen Parametern des Wasserversorgungssystems können Rohre aus Kupfer mit kleinerem Durchmesser als ähnliche Kunststoffprodukte darin verwendet werden.
  • Kupferrohre für die Wasserversorgung sind widerstandsfähiger gegenüber thermischen Langzeitbelastungen, die die Lebensdauer ihrer Rohre erheblich verlängern.
  • Im Gegensatz zu Kunststoff- und Metall-Kunststoff-Rohren sind die zuverlässigsten Stellen für Kupferrohrleitungen die Abschnitte ihrer Verbindungen (Löten, Fittings usw.), die während der Installation hergestellt werden.
  • Eine Kupferwasserleitung unter den Boden eines Hauses im Bau legen

    • Wenn man Rohre aus Kupfer von verschiedenen Herstellern wählt, ist es fast unmöglich, mit minderwertigen oder gefälschten Produkten zu konkurrieren, was man nicht über ähnliche Produkte aus Kunststoff sagen kann.
    • Kupfer (und dementsprechend Rohre daraus) zeichnet sich durch antibakterielle Eigenschaften aus. Kupferrohre sind auch bei langer Lebensdauer nicht mit Biofilm bedeckt, der mit Kunststoff-Wasserrohren abgedeckt ist.
    • Die Lebensdauer von Wasserleitungen, die mit Kupferrohren und zugehörigen Armaturen hergestellt werden, ist vergleichbar mit der Betriebszeit des Gebäudes, in dem sie montiert sind.

    Vergleich von Kupfer- und Stahlrohren

    Rohre aus Kupfer und Stahl haben vergleichbare Eigenschaften, aber Kupferprodukte haben im Vergleich zu Stahl eine Reihe von unbestreitbaren Vorteilen, darunter:

    • außergewöhnliche Stabilität gegen Bildung und Entwicklung von Korrosion, hohe Zugfestigkeit und Zuverlässigkeit, die die Lebensdauer deutlich erhöht, die die Betriebszeit von ähnlichen Stahlprodukten signifikant (2-3 mal) übersteigt;
    • weniger Materialverbrauch (bei der Verwendung von Kupferrohren ist es nicht notwendig, die Dicke ihrer Wände unter Berücksichtigung der weiteren Korrosion mit einem Rand zu wählen);
    • Ein kleinerer Reibungskoeffizient als bei Stahlprodukten, der es ermöglicht, Kupferprodukte mit kleinerem Durchmesser für die Installation von Wasserversorgungssystemen zu verwenden;
    • Zuverlässigkeit von Lötpunkten und Verbindungen mit Fittingen in Kupferwasserrohren (in Stahlsystemen erfordern solche Elemente ständige Aufmerksamkeit und regelmäßige Wartung);
    • die Möglichkeit der Anwendung für die Installation von Wasserversorgungssystemen aus Kupferrohren aller bekannten Verbindungsmethoden;
    • Die Möglichkeit der Bearbeitung sogar während der Installation (was bequem ist, erfordert keine komplizierte und sperrige Ausrüstung).

    Einschränkungen bei der Verwendung von Kupferrohren

    Trotz der zahlreichen Vorteile, die Kupferrohre haben, gibt es gewisse Einschränkungen hinsichtlich ihrer Verwendung. Diese Einschränkungen werden durch die folgenden Eigenschaften des gegebenen Metalls verursacht.

    • Kupfer ist ein sehr weiches und duktiles Metall, daher sollte die Fließgeschwindigkeit der Flüssigkeit durch Rohre aus diesem Material nicht über 2 m / s liegen.

  • Wenn das Wasser, das die Wasserversorgung fließt durch Feststoffverunreinigung enthielt, mechanische Einwirkung auf Rohrwandungen, kann es Metall allmähliche Auswaschung (Erosion) verursacht und eine signifikante Verringerung der Lebensdauer der Wasserleitung. Um einen zuverlässigen Betrieb von Kupferrohrleitungen zu gewährleisten, ist es daher notwendig, dass das Wasser für diese von fremden Verunreinigungen vorgereinigt wird.
  • Der Oxidfilm auf den Innenwänden von Rohren aus Kupfer gefertigt und stellt ihr zuverlässiger Schutz kann nur gebildet werden, wenn die Steifigkeit des Wassers Kontakt mit sich ist, 1,42-3,42 mg / l und pH - 6,0-9, 0. Wenn wir diese Anforderung zu ignorieren, wird der Oxidfilm (Patina) auf der Oberfläche des Kupferrohres kontinuierlich abzubauen und zurückzugewinnen, was zu einer allmählichen Verringerung der Dicke ihrer Wände und vorzeitigem Verschleiß führen.
  • Wenn Wasser, das durch Kupferrohre transportiert wird, für Lebensmittel oder Getränke verwendet wird, sollten bleihaltige Lote nicht für deren Installation verwendet werden.
  • Angesichts der Tatsache, dass die durchschnittliche Lebensdauer von Kupferrohren 50 Jahre beträgt, sollten sie so installiert werden, dass sie in keiner Weise reduziert werden. Also, es ist nicht erlaubt: verdrehen Sie die Rohre, machen Sie Falten, wenn sie gebogen sind, führen Sie mehrmaliges Bearbeiten von Staus auf ihnen durch.
  • Fittings für Kupferrohre

    • Beim Löten von Rohren und Kupferfittings ist es notwendig, die Temperatur ihrer Erwärmung zu überwachen, da eine Überhitzung zu einer Abnahme der Festigkeit des Materials und zu einem Bruch an der Verbindungsstelle führen kann.
    • Nach dem Löten der Kupferrohre und dem Anbringen der Fittings ist es notwendig, das verbrauchte Flussmittel von der Innenseite der Wasserleitung zu entfernen, wobei die Waschmethode verwendet wird. Ein solches Flussmittel, das eine chemisch aggressive Substanz ist, kann zur Entwicklung von Korrosionsprozessen in der Pipeline führen.
    • Nach den Kupferrohren und Verbindungsarmaturen (in Richtung der Wasserströmungsbewegung) in den Wasserversorgungssystemen ist es unmöglich Elemente aus Zink, Stahl und Aluminium zu verwenden, dies kann zu einer aktiven Entwicklung von Korrosionsprozessen führen. Wenn die Verwendung solcher Elemente erforderlich ist, helfen passive Anoden, die an dem System angebracht sind, deren Korrosion zu verhindern.
    • Fittings, die verwendet werden, um ein Kupferrohr mit einem Wasserrohrelement aus einem anderen Metall zu verbinden, müssen aus Messing, Bronze oder rostfreiem Stahl hergestellt sein, um eine Korrosion dieser Elemente zu vermeiden.

    Aber selbst diese Beschränkungen, die als unbedeutend betrachtet werden können, verringern nicht die Popularität von Kupferrohren, die als das beste Material für die Anordnung von Wasserversorgungssystemen angesehen werden.

    Kupferrohre für Heizung, ihre Klassifizierung, Vor- und Nachteile

    Kupfer ist seit langem als universelles Material anerkannt. Rohre aus Kupfer werden für die Installation von Wasserversorgungssystemen, Heizungs- und Gasleitungen verwendet. Kupferrohre für Heizung und andere Systeme haben ausgezeichnete antibakterielle Eigenschaften. Die Konstruktionen sind sehr zuverlässig.

    Wenn Hochtemperaturlöten verwendet wird, übersteigt die Festigkeit der Verbindung die Festigkeit des Rohrs selbst. Das Ergebnis ist ein System, das zuverlässig vor Lecks geschützt ist.

    Klassifizierung und Arten von Kupferrohren

    Produkte dieser Kategorie sind in zwei große Gruppen unterteilt: dickwandige Rohre und dünnwandige Rohre. Welche Rohre besser zum Heizen sind, ist in jedem Einzelfall gelöst.

    Dickwandige Rohre werden nach GOST 617-90 hergestellt. Die Rohre haben einen kreisförmigen Querschnitt, die Wandstärke liegt im Bereich von 0,8-10 mm. Für Heizung und fließendes Wasser werden am häufigsten Produkte mit einer Wandstärke von etwa einem Millimeter verwendet.

    Bei der Herstellung wird Kupfer verschiedener Marken verwendet: М1, Мр3, Мр1, usw. Die Zahl in der Markierung eines solchen Rohrs zeigt die Reinheit der Kupferlegierung an, sie hat keinen Einfluss auf die Eigenschaften des Rohrs selbst.

    Dünnwandige Kupferrohre für die Heizung werden in Übereinstimmung mit GOST 11383-75 hergestellt. Sie werden seltener zum Heizen verwendet, da die Dicke der Wände im Bereich von 0,15-0,7 mm liegt.

    Die Hauptklassifikation wird gemacht von:

    • Verfahren zur Herstellung;
    • Abschnitt Form;
    • Präzision der Herstellung;
    • Der Zustand des Materials;
    • Länge;
    • Spezielle Herstellungsbedingungen;

    Das ist wichtig zu wissen! Der Zustand des Materials für die Lieferung sowie die Herstellungsmerkmale haben keinen Einfluss auf die Verwendbarkeit dieser Arten von Rohren für Wasserversorgungs- oder Heizungssysteme. Die Duktilität des Rohres kann gestört werden, wenn es unter schwierigen Bedingungen installiert wird. Zum Beispiel, wenn es große Abweichungen in der Rechtwinkligkeit der Wände gibt, wenn sie genau durch die Krümmung angehoben werden. In anderen Fällen ist das Kupferrohrheizsystem zuverlässig und langlebig.

    Vorteile von Kupferheizrohren

    Der wichtigste Vorteil ist die Vielseitigkeit der Rohre. Aufgrund dieser Qualität haben die Produkte viele Vorteile. Unabhängig von der Art der Versorgungsleitungen werden Rohre mit Formstücken des gleichen allgemeinen Standards verwendet. Dasselbe gilt für Systeme, die Trinkwasser liefern, und für Systeme, die Brennstoff (Kälte) liefern, für die Gasübertragung.

    Es gibt eine große Auswahl an Fittings und Rohren, so dass Sie die Verbrauchsmaterialien leicht aufnehmen können, die die optimale Leistung und die Anforderungen einer bestimmten Einrichtung erfüllen.

    Das ist interessant! Die Zuverlässigkeit der Rohre aus diesem Material wird durch die weite Verbreitung von Kupferprodukten in den Wärmetauschern von Gas-Wassererhitzern, in den Bremssystemen des Autos und in der Hydraulik des Flugzeugs bestätigt. Kupfer bezieht sich auf Metalle, die zur Weiterverarbeitung vollständig recycelt werden können.

    Vorteile von Kupferrohren:

    1. Keine unerwünschten Reaktionen eingehen. Die Oxidation ist nur in sehr geringem Maße empfindlich, sie wird bei Kontakt mit Oxidationsmitteln nicht aggressiv zerstört. Zu chloriertem Wasser sind nicht empfindlich (besonders wichtig für Heizsysteme);
    2. Resistent gegen Bakterien. Auf der inneren Oberfläche vermehren sich Bakterien nicht und wachsen nicht, selbst wenn sie viel Wasser enthalten;
    3. Wärmeleitfähigkeit. Die Rohre sorgen für eine hervorragende Wärmerückführung in den beheizten Raum. Dadurch können Sie die Energiekosten reduzieren, die für die Aufrechterhaltung der notwendigen Temperatur im Raum aufgewendet werden.
    4. Haltbarkeit Eigenschaften des Materials und seine ausgezeichneten Eigenschaften erlauben es, Kupferrohre für Heizung ohne Unfallanlagen für 50-100 Jahre zu betreiben;
    5. Halten Sie den Druck von 200 bis 400 Atmosphären, während die Lötstellen nicht zerstört werden. Dies sind hervorragende Eigenschaften, da Kunststoffrohre einem Druck von nur 6 Atmosphären standhalten;
    6. Haben Sie keine Angst vor dem Einfrieren. Die Rohre werden für bis zu vier Gefrierzyklen aufbewahrt, ohne ihre ursprünglichen Betriebseigenschaften zu verlieren;

    Kupferprodukte und Stahlrohre sind Produkte, die in Heizungs- und Wasserversorgungssystemen seit langem erfolgreich sind.

    Kosten von Kupfersystemen

    Auf den ersten Blick scheint es, dass die Kosten für Kupferrohre ziemlich hoch sind. Tatsächlich werden die hohen Kosten eines fertigen Systems manchmal auf die Nachteile von Rohren aus diesem Material zurückgeführt. Betrachtet man jedoch den Preis in Kombination mit den Leistungsmerkmalen und Vorteilen, so zahlt sich das nicht nur für sich selbst aus, sondern bietet auch einen unbestreitbaren Vorteil.

    Die Installation von Heizungen aus Kupferrohren kostet mehr als die Installation von Polypropylenrohren. Weil die Installation von Kupferprodukten viele Verbindungsteile, Fittings und verschiedene Befestigungselemente erfordert. Die Kosten für zusätzliche Systeme betragen etwa 30% der Kosten für Rohre.

    Montagemöglichkeiten

    Die Gewindeverbindung an modernen Kupferrohren wird selten verwendet. Der Vorteil dieser Installation war jedoch die Möglichkeit, Rohre ohne Spezialwerkzeuge zu installieren.

    Rohre, die mittels einer Verbindung verbunden werden, sind die häufigsten modernen Versionen von Kupferprodukten. Alle Rohre mit Fittings sind in zwei große Gruppen unterteilt: Kapillar- und Pressfittings.

    Die Bezeichnung der Kapillararmaturen ergibt sich aus der Art der Verbindung durch kapillares Hochtemperaturlöten. Während des Lötens ist es notwendig, das Rohr und die Armatur auf die erforderliche Temperatur zu erwärmen. Dann Lötmittel (weich oder hart) auf die Verbindung auftragen und schmelzen. Der Effekt wird attraktiv sein. Er ließ das Lot in den Spalt zwischen Rohr und Fitting eindringen. Wenn es gekühlt wird, wird eine starke und zuverlässige Verbindung erhalten.

    "Pressfittings" werden mit speziellen Presswerkzeugen nach der Methode des Crimpens um den Traktor montiert. Jedes Gerät hat eine Reihe von Schwämmen, die verschiedenen Durchmessern der Armaturen entsprechen. Diese Art der Verbindung von Kupferrohren beschleunigt ihre Installation dreimal. Es gilt auch als sicherer, da keine Wärme erzeugt werden muss.

    Nachteile von Kupferrohren:

    • Bei monolithischer Wandmontage ist es nicht möglich, Produkte ohne Schutzhülle und Wärmedämmung zu verwenden. Weil eine solche Installation eine externe Korrosion verursachen kann. Ein solches System kann durch wandernde Ströme nachteilig beeinflusst werden, es besteht die Gefahr eines abrasiven Verschleißes viel früher als das Verfallsdatum;
    • Wenn Kupferrohre in Verbindung mit Aluminium-Sanitärkeramik verwendet werden, kann elektrochemische Korrosion auftreten;
    • Der hohe Preis (aber wir schreiben es eher begründeten Risiken zu);

    Kupferrohre für Heizung und andere Systeme sind im Markt gut und zuverlässig erprobt. Sie haben offensichtliche Vorteile, die Produkte von Kupfer vor dem Hintergrund von Rohren aus anderen Materialien unterscheiden und vorteilhaft voneinander unterscheiden. Solche Rohre haben eine hohe Verarbeitbarkeit, sie sind leicht zu schneiden und zu biegen. In diesem Fall ist die Installationstechnik einfach und sehr zuverlässig.

    Wie wählt man den Durchmesser eines Kupferrohres?

    Kupferrohre, obwohl sie ein ziemlich teures Material sind, sind aber weit verbreitet in der Konstruktion von verschiedenen Rohrleitungen. Die Haupteigenschaften von Kupferrohren können Haltbarkeit genannt werden, die Möglichkeit, bei jeder Temperatur eine vorbeiströmende Flüssigkeit zu verwenden, die nicht anfällig für Korrosion und andere aggressive Umgebungen ist. Um sicherzustellen, dass die Rohrleitung lange ohne Unterbrechungen gedauert hat, muss der Durchmesser des Kupferrohrs richtig gewählt werden.

    Rohre aus Kupfer für die Montage von Rohrleitungen

    Sorten von Kupferrohren

    Rohre aus Kupfer können nach mehreren Kriterien klassifiziert werden:

    1. nach der Art der Herstellung sind in folgende Typen unterteilt:
      • geglühte Rohre werden durch Wärmebehandlung hergestellt. Sie zeichnen sich durch erhöhte Elastizität aus, die den Anwendungsbereich bestimmt. In den meisten Fällen werden mit Temperatur behandelte Rohre in Klimaanlagen, warmen Fußböden, Kühlmöbeln installiert. Der Hauptnachteil von geglühten Rohren ist die Verringerung der Festigkeit des Materials, die aus der Verarbeitung resultiert. Die geglühten Rohre werden in verschiedenen Durchmessern hergestellt und hauptsächlich in Buchten bis zu 50 m Länge verkauft;

    Rohre aus Kupfer, nach der Wärmebehandlung

      • nicht geglühte Rohre zeichnen sich durch hohe Festigkeit aus, sind jedoch weniger elastisch. Sie werden hauptsächlich in der Installation von Heizung, Wasserversorgung, Gasversorgung oder Kanalisation verwendet. Es werden auch ungeglühte Rohre unterschiedlichen Durchmessers hergestellt und in der Regel mit Längen von bis zu 5 m geliefert;

    Rohre aus Kupfer mit unterschiedlichen Durchmessern

    1. Art des Abschnitts. Rohre aus Kupfer können in runder oder rechteckiger Form hergestellt werden. Letztere werden häufig für Abwassersysteme verwendet;

    Kupferrohre von rechteckiger Form

    1. Dimensionen. Für verschiedene Rohrleitungen ist es notwendig, nicht nur den äußeren und inneren Durchmesser, sondern auch die Wandstärke des Rohres richtig zu wählen.

    Rohrparameter, die bei der Auswahl berücksichtigt werden müssen

    Regeln für die Auswahl von Rohren für verschiedene Systeme

    Jede Rohrleitung hat besondere Eigenschaften, so dass bei der Rohrauswahl alle Parameter berücksichtigt werden müssen.

    Auswahl von Rohren für Wasserversorgungs- und Entwässerungssysteme

    Für das Wasserversorgungssystem haben die überwiegend verwendeten Rohre einen Durchmesser von 8 mm - 22 mm. Die Wandstärke solcher Rohre überschreitet 1 mm nicht.

    Um den optimalen Außendurchmesser von Kupferrohren für das Wasserversorgungssystem im Raum zu bestimmen, verwenden Spezialisten eine komplexe mathematische Formel. Ein einfacherer Weg zur Bestimmung des Durchmessers ist wie folgt:

    1. wenn der Druck im Wasserversorgungssystem 3 Atmosphären übersteigt, beträgt der minimale Durchmesser 8 mm;
    2. wenn mehr als ein Hahn an den Kollektor angeschlossen ist, beträgt der minimale Rohrdurchmesser 15 mm;
    3. Wenn das Wasserversorgungssystem vom zentralen Verteiler angeschlossen wird, wird das erste Kupferverbindungsrohr mit einem Durchmesser von 20 mm installiert;
    4. Wenn in dem System Wasser unter einem Druck von weniger als 2 Atmosphären zugeführt wird, wird der Durchmesser der zu installierenden Rohre um eine typische Größe erhöht, das heißt, anstelle von 8 mm sollten 10 mm usw. verwendet werden (Tabelle der unten angegebenen typischen Größen);
    5. Wenn die Länge der privaten Wasserleitung vom Eintrittspunkt bis zu den Verbrauchsstellen mehr als 20 m beträgt, müssen die Nennmaße der Rohre um eine Standardgröße erhöht werden, um eine normale Wasserhöhe in allen Geräten zu erreichen.

    Typische Standardparameter von Kupferrohren

    Auswahl von Rohren für das Heizsystem

    Zur Berechnung des Rohrdurchmessers in Heizungsanlagen werden folgende Parameter verwendet:

    • Schema der Pipeline;
    • Widerstandskoeffizient des Rohres;
    • Geschwindigkeit des Kühlmittels im System;
    • Durchmesser der Einlass- und Auslassöffnungen.

    Bestimmen Sie den Durchmesser der Rohre selbst ist fast unmöglich wegen der Komplexität der Berechnungen, so dass Sie den Parameter zu bestimmen, können Sie die folgende Tabelle oder die Berechnungsmethode verwenden.

    Berechnung des optimalen Rohrdurchmessers für ein Heizsystem

    Über Kupferrohre im Heizsystem wird im Video ausführlich berichtet.

    Auswahl von Rohren für die Gasversorgung

    Abhängig vom Druck im System sind die Gaspipelines in folgende Typen unterteilt:

    • mit niedrigem Druck (weniger als 0,005 MPa);
    • mit einem durchschnittlichen Druck (0,005 MPa - 0,3 MPa);
    • mit einem hohen Druck (mehr als 0,3 MPa).

    Kupferrohre dürfen ausschließlich für die Installation von Gasleitungen mit niedrigem und mittlerem Druck, dh für Gasleitungen im Inland, verwendet werden.

    Gemäß den behördlichen Dokumenten werden Kupferrohre für die Verlegung von Rohrleitungen verwendet:

    • Durchmesser nicht mehr als 15,9 cm;
    • Wandstärke bis 5 mm.

    Eine genauere Berechnung des Durchmessers erfolgt ausschließlich durch Spezialisten.

    Kennzeichnung von Kupferrohren

    Um die technischen Eigenschaften der ausgewählten Rohre zu bestimmen, genügt es, die Markierung, die gemäß GOST 617-19 angewendet wird, richtig zu lesen.

    Die Kennzeichnung muss Folgendes enthalten:

    • Methode bei der Herstellung verwendet (D - gezogen, G - gedrückt und so weiter);
    • Querschnitt des hergestellten Rohres (zB KR - rund);
    • Genauigkeit in der Produktion (H - normal, P - erhöht);
    • Typ (M - weich, P - halbfest und so weiter);
    • Der Außendurchmesser (Durchmesser aller Rohre aus Kupfer sind in mm angegeben. Die Durchmesser von Kupferrohren dürfen nicht in Zoll angegeben werden);
    • Wandstärke (in mm);
    • Länge des Segments;
    • Kupferklasse, die für die Herstellung verwendet wird.

    Symbole auf einem Kupferrohr

    Zum Beispiel, DKRNM 12 * 1 * 3000 M2:

    • D - gezogenes Rohr;
    • KR - hat einen kreisförmigen Querschnitt;
    • H - hat eine normale Genauigkeit;
    • M - weich;
    • Außendurchmesser 12 mm;
    • die Wandstärke der Rohre beträgt 1 mm;
    • Rohrlänge 300 mm;
    • Das Rohr besteht aus Kupfer M2.

    Die Auswahl des Rohrdurchmessers für Rohrleitungen basiert auf den Systemparametern Länge, Druck, Temperatur, Kreislauf und so weiter. Um die kompliziertesten mathematischen Formeln nicht selbst zu berechnen, können Sie die Empfehlungen von Spezialisten verwenden oder professionelle Hilfe suchen.

    Welche Kupferrohre zum Heizen sind besser - Auswahl und Installation

    Kupferrohre für die Herstellung von Heizungssystemen werden viel seltener verwendet als andere Materialien - aber die Liste ihrer Vorteile ist sehr umfangreich. Es scheint ein sehr merkwürdiges Paradox zu sein - aber mit einem gründlichen Studium der Frage fällt alles sofort zusammen. In diesem Artikel werden wir über Kupferrohre und deren Verwendung in Heizungsanlagen sprechen.

    Vor- und Nachteile

    Rohre aus Kupfer werden schon lange verwendet, aber ihre Qualität ist nicht obsolet geworden. Kupferprodukte sind in der Tat eine der besten Optionen zum Heizen, und wenn sie verglichen werden, sind sie in den meisten Parametern besser als Analoga.

    Die Liste der Vorteile von Kupferrohren ist wie folgt:

    1. Fehlen negativer Verunreinigungen in der Zusammensetzung. Kupfer ist das sicherste Material, das keine Gefahr für die menschliche Gesundheit darstellt. In diesem Parameter ist Kupfer sogar den modernsten Polymerprodukten überlegen. Außerdem haben Kupferrohre auch bakterizide Eigenschaften, was in manchen Situationen auch wichtig ist.
    2. Lange Lebensdauer. Kupferrohre für Heizung sind das haltbarste Material. Während des Betriebs verlieren sie nicht nur nicht ihre Eigenschaften, sondern erhalten sogar eine größere Widerstandsfähigkeit gegen bestimmte Arten von Stößen. Sobald Sie Kupferrohre installiert haben, können Sie vergessen, sie zu ersetzen - sie können so viel wie das Gebäude stehen.
    3. Widerstand gegen jegliche äußere Einflüsse. Rohre aus Kupfer können nicht korrodiert werden und übertragen die ultravioletten Strahlen leicht. Die Betriebstemperatur für ähnliche Produkte variiert von -200 bis +500 Grad, was mehr als genug ist, um unter den Bedingungen von Heizsystemen zu arbeiten.
    4. Gute dekorative Eigenschaften. Kupfer hat recht schöne optische Eigenschaften, so dass es ohne Probleme benutzt werden kann, um die Heizungsleitungen zu öffnen, ohne sich um das Innere des Raumes zu kümmern, in dem sie installiert sind.
    5. Hohe Wärmeleitfähigkeit. Kupferprodukte leiten Wärme gut, was die Wärmeübertragung des gesamten Heizsystems erhöht und die Erwärmung der Räume beschleunigt. Im Gegenzug ermöglicht eine erhöhte Effizienz eine deutliche Senkung der Heizkosten.

    Kupferrohre werden wegen all ihrer Vorzüge nicht universell eingesetzt, was auf ihre Mängel zurückzuführen ist. Der bedeutendste Nachteil von Kupfer sind seine Kosten, die es trotz der Fülle an Vorteilen nicht ermöglichten, dass dieses Material am gebräuchlichsten wurde. Verbindungen zum Verbinden von Kupferrohren sind ebenfalls teuer, und die Installation selbst ist ziemlich kompliziert.

    Klassifizierung von Kupferrohren für Heizung

    In Heizungsanlagen werden Kupferrohre unterschiedlicher Größe verwendet, die in Abhängigkeit von den individuellen Eigenschaften der entworfenen Struktur ausgewählt werden. Die Klassifizierung von Rohren erfolgt nach mehreren Parametern.

    Klassifizierung nach der Dicke der Wände:

    • Dickwandig. Die Dicke des Metalls variiert von 0,8 bis 10 mm (für Heizsysteme werden üblicherweise Produkte mit einer Dicke von 1-1,5 mm verwendet).
    • Dünnwandig. Die Dicke der Wände dieser Kategorie von Rohren variiert von 0,2 bis 0,7 mm. Zum Erhitzen wird ein Kupferrohr dieser Dicke praktisch nicht verwendet.

    Abhängig von der Art der Produktion werden zwei Arten von Rohren unterschieden:

    • Gezeichnet oder kaltgewalzt;
    • Aus geschweißten Rohlingen gezogen.

    Darüber hinaus können Kupferprodukte nach der Durchmessergenauigkeit, dem Materialzustand und zusätzlichen Parametern klassifiziert werden - zum Beispiel Rohre mit erhöhter Duktilität oder Rohre mit erhöhter Biegegenauigkeit. Der letzte Parameter ist in einigen Fällen sehr wichtig - insbesondere beim Erstellen von Autorenentwürfen mit einem speziellen Design.

    Installation von Heizungen aus Kupferrohren und Formstücken

    Mit der Installation von Kupferprodukten sind eine Reihe von Schwierigkeiten verbunden, aber alle sind irgendwie mit dem Mangel an Erfahrung mit dem Meister verbunden. In der Regel können Sie nach einem Training lernen, Kupferrohre zu löten, die es ermöglichen, sie miteinander zu verbinden und mit Armaturen zu verbinden, um sie zu einem einzigen System zusammenzufügen.

    Die Technologie des Lötens von Kupferrohren umfasst die folgenden Phasen:

    1. Das erste, was mit einem Rohrschneider zu tun hat, schneidet ein passendes Stück Rohr, das die notwendigen Abmessungen hat. Eine Fase an der Innenseite des Rohrs ist wünschenswert, um zu schneiden - dies wird den hydraulischen Widerstand in der Rohrleitung reduzieren.
    2. Wenn die Fase entfernt wird, werden der äußere Teil des Abzweigrohrs und die innere Oberfläche des Fittings gereinigt. Ein synthetischer Schwamm mit harten Fasern ist ideal zum Ablösen von Kupferteilen. Es sollte keine Metallelemente im Schwamm geben.
    3. Die gereinigten Stellen sind zum Löten mit Flussmittel bedeckt. Flussmittel ist notwendig für einen sicheren Kontakt der zu verbindenden Oberflächen.
    4. Die Armatur wird auf die vorbereitete Rohrkante aufgelegt, danach können Sie die Elemente direkt anlöten.
    5. Zuallererst ist es notwendig, die Verbindung der Armatur mit dem Abzweigrohr mit einem Gasbrenner zu erwärmen. In diesem Zustand werden alle Elemente gehalten, bis der Fluss geschmolzen ist.
    6. Wenn die gewünschte Temperatur erreicht ist, nehmen Sie den Weichlötstab und tragen Sie ihn an der Stelle auf, wo die Schweißnaht sein soll.
    7. Wenn alle vorherigen Vorgänge korrekt durchgeführt wurden und die Temperatur des Brenners korrekt angepasst wurde, beginnt das Lot zu schmelzen und fließt in die Verbindung, wodurch der gesamte erforderliche Platz vollständig ausgefüllt wird.
    8. Es bleibt nur zu warten, bis das Lot abkühlt. Für die Kühlung kann Wasser verwendet werden, aber dafür besteht kein besonderer Bedarf - die Naht kühlt auch bei Raumtemperatur gut ab. Wenn Kupferrohre für Heizung und Armaturen gelötet werden, können Sie diese an das Heizsystem anschließen und starten.

    In der beschriebenen Technik gibt es nichts Kompliziertes - alle Aktionen sind einfach, verständlich und auch für den beginnenden Master zugänglich. Natürlich müssen Sie vor dem Löten üben, so dass die Installation von Heizungen aus Kupferrohren nicht mit unerwarteten Schwierigkeiten verbunden ist - zum Beispiel ist es sehr schwierig, die Erwärmungszeit von Teilen vor dem Löten ohne Übung korrekt zu bestimmen.

    Fazit

    Kupferrohre sind ein teures, aber sehr hochwertiges Material, das sich hervorragend zum Heizen eignet. Lange Lebensdauer und die Fähigkeit, den aggressivsten Auswirkungen standzuhalten, machen Kupferprodukte zu einer langfristigen, profitablen Anschaffung. Wenn Sie das Problem der Installation von Heizungen aus Kupfer kompetent angehen und alle Arbeiten korrekt durchführen, wird das Ergebnis ein zuverlässiges Heizsystem aus Kupferrohren sein, das für die Dauerhaftigkeit mit dem gesamten Gebäude verglichen werden kann.

    Kupferrohre für Heizung, Wasserversorgung, Rohrverbindung

    Heutzutage sind Kupferrohre für die Heizung mehr denn je gefragt. Der Hauptgrund für diese Popularität von Kupferrohren ist ihre Vielseitigkeit. Ein wichtiger Vorteil ist, dass Kupfer keinerlei Angst vor Chlorwasser hat. Kupfer hat auch eine antibakterielle Eigenschaft, so dass sich Bakterien auf der inneren Oberfläche der Röhre nicht vermehren.

    Klassifizierung von Kupferrohren

    Kupferrohre für Heizung und sind nicht nur in hart, halbstarr, weich unterteilt. Rohre können in verschiedenen Gehäusen sein - schützend, isolierend, isolierend, sowie Rohre für den warmen Boden, Rohre, die von innen mit verschiedenen Verbindungen bedeckt sind.

    Bei der Ausführung gibt es Rohre in Zoll und metrisch. Von all dieser Vielfalt werden Sie höchstwahrscheinlich auf ein starres und halbstarres Rohr treffen.

    Das Rohr in einer Wärmedämmschale kostet 1,5-2 mal mehr als ein einfaches Metall. Rohre, die von innen mit verschiedenen Verbindungen bedeckt waren, wurden früher in unser Land importiert, dann aber aufgegeben. Es ist eine Frage der Rohre für die Wasserversorgung, von innen mit Zinn bedeckt, tk. Für Trinkwasser kann kein blankes Kupferrohr verwendet werden. Kupferionen dringen in das Wasser ein und schädigen den Körper.

    Kupferrohre aus Inch werden hauptsächlich für die Installation von Klima- und Lüftungssystemen und nur gelegentlich für das Heizungs- und Wasserversorgungssystem (insbesondere in der Region Moskau, wo das Wasserversorgungssystem vollständig aus Zollrohren besteht) verwendet.

    Grundlegende Unterschiede von starren Kupferrohr für die Heizung von weichen:

    • Das starre Rohr wird in absolut geraden Längen geliefert. Die Länge des Rohres beträgt 5 Meter;
    • Ein starres Rohr wird nur mit Hilfe von Formteilen (Ecken) verbunden. Das weiche Rohr wird mit Hilfe eines Bogenrohrbiegers ohne Formstücke gebogen;
    • Das weiche Rohr wird in Coils von 50 Metern Länge und einem Durchmesser von bis zu 22 mm geliefert.
    • Der Nachteil einer weichen Röhre ist, dass sie bei Bedarf nicht exakt rechtwinklig gebogen werden kann. Sie können eine solche Röhre an Orten verwenden, die für das Auge unzugänglich sind, zum Beispiel im Boden verstecken;
    • Es gibt auch weiche Rohre in der Polymerschale für die Installation eines warmen Bodens. Weil Wenn es erhitzt wird, dehnt sich das Rohr aus, es wirkt auf den Betonestrich und verformt ihn, so dass eine Polymerisolierung notwendig ist. In diesem Fall ist die Verwendung eines Kupferrohrs wegen seiner geringen Wärmeleitfähigkeit unzweckmäßig.

    Möglichkeiten der Verbindung von Kupferrohren

    Schweißen

    Es ist selten. Die Kupferrohre für die Heizung des großen Durchmessers (beginnend mit dem Durchmesser 108 mm) sind mit dem Schweißbrenner verbunden;

    Anschluss von Kupferrohren mit Abgasstutzen.

    Im Rohr wird ein Loch gemacht, die Backen werden eingesetzt und mit einem Spezialwerkzeug wird eine Glocke gezogen. Eine zeitraubende und teure Art, Rohre zu verbinden, benötigt eine spezielle Werkzeugmaschine und die Installateure respektieren diese Befestigungsmöglichkeit nicht.

    Rollen

    Die Methode der Verbindung von Kupferrohren ist gut, wird aber nicht in Heizungssystemen verwendet. Es ist sehr selten, ein flammendes Stück zu finden, und dann Fabrik-gemacht.

    Klemmverschraubung

    Es kommt ziemlich oft vor. Es besteht aus drei Teilen: einer Mutter, einem Dichtungsring und dem Beschlag selbst in Form einer Ecke. Das Prinzip der Verbindung: Ein Kupferrohr wird auf die Mutter, den O-Ring und die Armatur selbst gesetzt. Dann dreht sich die Mutter und drückt das Rohr an die Armatur. Auf der anderen Seite wird das Gleiche getan.

    Der Nachteil dieser Methode, ein Kupferrohr zu verbinden, besteht darin, dass keine Empfehlung gegeben wird, mit welcher Kraft die Mutter am Fitting festzuziehen ist. Jeder macht das so, wie er kann und infolgedessen können Wasserlecks auftreten.

    Ein weiterer Nachteil ist die bedingte Nichtanfälligkeit des Beschlages; O-Ring, wenn er auf einer Pfeife angezogen wird, stürzt hinein und bleibt für immer. Um das Rohrstück zu reparieren (das Rohrstück entfernen), ist es daher notwendig, dieses Rohrstück zuzuschneiden und ein neues einzufügen.

    Wenn Ihnen eine Kompressionsverschraubung angeboten wird, ist es besser, abzulehnen und nach etwas anderem zu fragen.

    Pressfitting

    Tritt selten auf, weil Der Master benötigt eine Reihe spezieller Ticks (ungefähr zwölf) und eine teure Presse, um es zu installieren. Das Prinzip der Verbindung: Der Fitting wird auf das Rohr geworfen und mit der richtigen Art von Milben geklemmt. Das Ergebnis ist eine perfekt starke, nicht trennbare Verbindung.

    Der Unterschied in der Verarbeitung mit diesen Armaturen ist ein weiches und starres Rohr.

    Innerhalb des Weichkupferrohres muss bei der Montage der Klemmverschraubung eine Stützhülse eingelegt werden. Die Buchse ermöglicht es, die Geometrie des Rohrs zu erhalten, wenn der Stützring zusammengedrückt wird.

    Löten von Kupferrohren

    Das Verfahren ermöglicht es, eine Kupferrohrverbindung guter Qualität mit einer kostengünstigen Ausrüstung zu erhalten. Normalerweise ist es eine Propanbrenner für kleine Rohrdurchmesser. Für Rohre mit einem Durchmesser von mehr als 54 mm ist ein Acetylen-Luft-Brenner geeignet.

    Es gibt zwei Arten von Löten - hart und weich (hohe und niedrige Temperatur). Hartlöten wird bei einer höheren Temperatur als Weichlöten durchgeführt. Es gibt eine Meinung, dass harte Rationen stärker als weich sind. Das ist nicht wahr.

    Starres Löten ist weniger technologisch als weich. Um mit einem harten Löten zu löten, müssen Sie nur den Fitting auf das Rohr setzen, die Verbindung zu einer dunklen karminroten Farbe erwärmen und dann das Lot hinzufügen.

    Weichlöten beinhaltet:

    • Ablösen der Verbindungsstelle zu einem metallischen Glanz,
    • Reinigen der Innenfläche des Fittings,
    • Anwendung von Flussmittel,
    • Verbindungsteile,
    • Entfernung von überschüssigem Flussmittel,
    • Eigentlich Löten.

    Der Hauptunterschied zwischen Weich- und Hartlöten besteht darin, dass das Kupferrohr nach dem Weichlöten genauer aussieht als nach einem harten. Beim Hartlöten wird das Rohr sehr heiß, schwarz, mit Flocken bedeckt - es kann nicht gereinigt werden, es sieht nicht wie ein glänzendes Kupferrohr aus, es ist schwarz. Nach einem harten Löten sieht der Heizraum hässlich aus, also wenn man ein hartes Löten anbietet - besser ist es abzulehnen. Es ist notwendig, nur Weichlöten anzuwenden.

    Das Hartlöten eines Kupferrohrs ist für die Fälle geeignet, in denen die Pipeline nicht flüssig, sondern gasförmig transportiert wird. Zum Beispiel ist für Klimaanlagen, Transportsysteme von beliebigen Gasen nur ein hartes Löten erlaubt, da die auf das Rohr und die innere Oberfläche des Fittings aufgebrachten Flussmittelrückstände in die Rohrleitung fallen und gewaschen werden müssen.

    Weichlöten ist für hydraulische Systeme geeignet. es sieht ästhetischer aus.

    Wo kann ich Kupferrohre verwenden?

    In der Wasserversorgung ist es aufgrund von Kupferionen, die ins Trinkwasser gelangen können, eindeutig unmöglich. Selbst wenn die innere Oberfläche des Rohres aus Zinn besteht, garantiert dies keine Sicherheit, wenn beispielsweise Sand in das Wasserversorgungssystem eintritt und die Schutzschicht beschädigt wird.

    Kupferrohre zum Heizen liegen offen oder geheim. Bei einer verdeckten Verlegung (insbesondere unter dem Boden) kann sich Kupfer mit dem Stromversorgungssystem überschneiden und es können sich Wirbelströme (Foucault-Ströme) bilden, die am Ort des Eindringens des Rohres schließlich korrodieren.

    Heizung mit beheizten Böden aus Kupferrohren

    Kupferrohre für die Heizung können im Heizraum und in Heizungsanlagen verwendet werden, wenn ein Heizkörpernetzwerk offen installiert wird (an den Wänden in Ihrem Haus). Für diese Zwecke ist ein starres Rohr vorzuziehen. es ist eine gleichmäßige und äußere Erscheinung des Systems ist viel attraktiver. Die Verwendung eines weichen Rohrs ist ebenfalls möglich, aber das Erscheinungsbild des Systems wird viel schlechter sein. Das Löten wird sich sowohl weich als auch starr nähern, aber nach einem starren Rohr sieht es hässlich aus.

    Ein weiches Rohr ist ideal, wenn ein Dieselkessel (flüssiger Kraftstoff) vorhanden ist und der Kraftstofftank auf der Straße steht. Für die Versorgung vom Kessel bis zum Kessel passt ein weiches Kupferrohr ohne Verwachsungen unter der Erde in die Schutzrohrleitung.

    Feuer-, Wasser- und Kupferrohre: Merkmale der Arbeit mit Kupferrohren und Fittings

    Die Palette an Materialien für die Anordnung von Pipelines wird ständig erweitert. Moderne Kunststoffteile sind unter anderem selbstbewusst führend, zeichnen sich durch attraktive Leistungsmerkmale und niedrigen Preis aus. Trotzdem geben traditionelle Kupferrohre und -armaturen ihre Positionen nicht auf und bleiben ein gefragtes Material für Autobahnen verschiedener Zwecke. Laut GOST können Kupferrohre in verschiedenen Wirtschaftszweigen verwendet werden. Dies liegt an den Eigenschaften des Metalls und der speziellen Technologie, die es ermöglicht, nahtlose Produkte zu erhalten.

    Sorten von Kupferprodukten

    Es gibt verschiedene Klassifizierungen von Kupferrohren. Lassen Sie uns einige von ihnen betrachten. Bei der Herstellung werden die Produkte unterschieden:

    • Ungeglüht. Hergestellt aus reinem Metall durch Stanzen oder Rollen. Gekennzeichnet durch hohe Zugfestigkeit, die etwa 450 MPa ist. Gleichzeitig nimmt die Plastizität des Metalls ab, was bei der Verwendung von Teilen gewisse Einschränkungen mit sich bringt.
    • Geglüht. Unterschiedliche spezielle Verarbeitungstechnologie. Die Rohre werden auf 700 ° C erhitzt und dann allmählich abgekühlt. Dadurch verlieren die Produkte etwas an Festigkeit, werden aber plastischer. Solche Rohre dehnen sich perfekt aus, kurz vor der Pause kann sich die Länge des Elements um anderthalb Mal erhöhen. Die geglühten Produkte sind weicher, was ihre Installation vereinfacht.

    Je nach Form des Profils werden runde und rechteckige Elemente unterschieden. Letztere zeichnen sich durch höhere Kosten aus, was auf die Komplexität ihrer Herstellung zurückzuführen ist. Sie werden zur Herstellung von Leitern in Statorwicklungen von elektrischen Geräten verwendet, die durch ein flüssiges Verfahren gekühlt werden. Die Größen der nicht isolierten Kupferprodukte nach Außendurchmesser liegen zwischen 12 und 267 mm. In diesem Fall kann jede der Standardgrößen einen unterschiedlichen Wert der Wandstärke aufweisen, der im Bereich von 0,6 bis 3 mm liegt. Für die Gasversorgung werden Produkte mit einer Mindestdicke von 1 mm verwendet. Im Sanitärbereich sind die am häufigsten verwendeten Größen 22, 18, 15, 12 mal 1 mm, 52 mal 2 mm und 42, 35, 28 mal 1,5 mm.

    Getemperte Kupferrohre verlieren an Festigkeit, erhalten aber eine besondere Plastizität und Weichheit, die den Montageprozess erleichtert

    GOST 52318-2005 regelt die Herstellung von Kupferteilen in drei Typen, die sich in Härte, Funktion und mechanischen Eigenschaften unterscheiden:

    • Weich. M oder W, veraltet r oder F22 angeben. Geben Sie die Verteilung ohne Risse und Risse bei der Vergrößerung des Außendurchmessers um 25% aus. Kann der Biegung und der unhylichen Verbindung "zur Kälte" unterworfen werden. Produkte werden zur Ausrüstung von Heizungs- und Wasserversorgungssystemen mit einer Strahlverteilung von Anschlüssen an Heizungs- und Sanitäreinrichtungen sowie für Wärmepumpen, Fußbodenheizung und Flächenheizung eingesetzt.
    • Halbfest. Markierung P oder LV, obsolete Variante z. Die Teile stehen bei der Vergrösserung des Rohrdurchmessers um 15%. Weniger als weiche Produkte, Plastizität erfordert die Verwendung von Heizung für eine Verbindung ohne Gewinde. Zum Biegen benötigen Sie einen Rohrbieger.
    • Solide. Bezeichnung T oder H, veraltet z6 oder F30. Während der Installation wird das Rohr nur während des Erhitzens abgegeben. Um das Teil zu biegen, wird ein Rohrbieger verwendet. Sowohl massive als auch halbfeste Elemente werden verwendet, um Autobahnen ohne häufige Richtungs- und Wendemanöver auszustatten. Außerdem werden solche Produkte für Rohrleitungen verwendet, für die eine erhöhte mechanische Festigkeit erforderlich ist.

    Einige Hersteller produzieren spezielle Rohre mit zusätzlichen Optionen, die für Heizungs- und Wasserversorgungssysteme benötigt werden:

    • Mit Isolierung Polyethylen dünnwandige Schale, deren Dicke 2-2,5 mm ist. Das Material ist beständig gegen chemische und mechanische Beanspruchung, angewendet auf Rohre mit einem Durchmesser von 12 bis 54 mm. Die Hülle reduziert den Wärmeverlust, der in den Heizsystemen vorhanden ist, und verhindert Kondensation an den Rohren der Kaltwasserversorgung.
    • Mit Schutzisolierstärke von 2,5 bis 3 mm. Die Innenseite der Schale aus Polyethylen ist mit kleinen Längszähnen versehen, die Luftkanäle bilden. Somit werden die Wärmeisolationseigenschaften verbessert, und es wird möglich, die Wärmeausdehnung des Kernrohrs zu bewirken, wenn die Temperatur schwankt.
    • Mit wärmeisolierender Hülle aus geschäumten Materialien: synthetischer Gummi, Polyethylenschaum, weicher Polyurethanschaum, etc. Die Breite der Isolationsschicht kann 30 mm überschreiten. Der Mantel wird verwendet, um hohe Wärmeübertragung in Warmwasser- und Heizsystemen zu reduzieren.

    Bei Bedarf können Sie Spezialteile zum Schutz und zur Wärmedämmung von montierten Rohrleitungen erwerben.

    Fittings werden zum Verbinden von Kupferteilen verwendet. Ihre Reichweite ist sehr groß. Sie unterscheiden sich in der Form und sind so konzipiert, dass sie verschiedene Arten von Verbindungen implementieren

    Wie sind Kupferrohre besser als Rohre aus anderen Materialien?

    Kupferteile eignen sich hervorragend zum Transport verschiedener Medien, was auf eine einzigartige Kombination von Materialeigenschaften zurückzuführen ist:

    • Temperaturbeständigkeit. Das Kupferrohr hält der Temperatur des Kühlmittels im Bereich von -200 ° C bis + 250 ° C stand. Gleichzeitig gibt es keine Beschränkungen für die Zeit der Exposition oder Druck.
    • Hohe Festigkeit und Duktilität, die bei negativen Temperaturen nicht abnimmt, sondern zunimmt. Dies ermöglicht den Transport von nicht gefrierenden Gasen oder Flüssigkeiten im Winter.
    • Korrosionsbeständigkeit, Zerstörung der Auswirkungen von ultravioletten und chemischen Verbindungen, die eine lange Lebensdauer von Rohrleitungen gewährleistet.
    • Hohe Festigkeit und Duktilität ermöglichen es, Rohre herzustellen, deren Wandstärke 1,5 bis 3 mal kleiner ist als die von Stahl- oder Kunststoffprodukten. Kupferteile sind leicht zu handhaben und zu biegen, auch manuell.
    • Geringer Rauheitskoeffizient, der niedriger ist als der von Kunststoffen. Dies ermöglicht die Verwendung kleinerer Innendurchmesser und erhöht den Durchsatz der Pipeline.
    • Bakteriostatisch oder Fähigkeit, die Entwicklung und das Wachstum der Mikroflora zu hemmen, was eine erhöhte Sicherheit der Infektion ermöglicht.
    • Möglichkeit der Wiederverwendung. Wenn ein Kupferrohr ersetzt oder entfernt wird, können die Rohre wiederverwendet werden. Darüber hinaus sind die Produkte recycelbar.
    • Attraktives Erscheinungsbild der Teile, das es ermöglicht, sie als Element der Inneneinrichtung bei einer offenen Verlegung zu verwenden.

    Der Hauptnachteil von Kupferprodukten sind ihre hohen Kosten, die sich jedoch über viele Jahre störungsfreien Betrieb auszahlen.

    Kupferrohre sind sehr dehnbar und langlebig. Mit den verschiedenen Fittings von ihnen ist es möglich, eine Pipeline von sehr unterschiedlichen, sogar sehr komplexen Konfigurationen zusammenzustellen

    Welche Armaturen sind auf dem Markt?

    Kupferrohre sind sehr einfach und bequem zu installieren. Dies ist auf das Vorhandensein einer großen Anzahl von Arten von Verbindungen und Anschlüssen für diese zurückzuführen, was es ermöglicht, Systeme mit komplexer Konfiguration durchzuführen. Bei Installationsarbeiten ist keine sperrige Sonderausstattung erforderlich. Verbindungen in Kupferrohrleitungen gelten als die zuverlässigsten Elemente. Abhängig von der verwendeten Verbindungsmethode werden verschiedene Arten von Fittings unterschieden.

    Option # 1 - Kompressionselemente

    Die Teile sind mit einem speziellen Crimpring ausgestattet, der die Dichtigkeit der Verbindung gewährleistet und den Fitting am Rohr fixiert. Das Element wird manuell mit Hilfe einer Verbindungsmutter und eines Schraubenschlüssels angezogen. Der Hauptvorteil von Kompressionsteilen ist die einfache Installation. Spezialausrüstung und Heizung sind nicht erforderlich. Mit dieser Methode können Sie die Pipeline an den schwer zugänglichen Stellen bereitstellen. Die Arbeitskosten für die Installation sind gering und das resultierende System ist ausreichend dauerhaft und luftdicht. Crimparmaturen haben Nachteile. Sie sind nicht für Bluthochdruck gedacht, sie müssen regelmäßig überwacht und festgezogen werden. Es ist unmöglich, solche Details zu konkretisieren.

    Theoretisch stellen die Kompressionselemente eine kollabierbare Verbindung bereit. Die Praxis zeigt jedoch, dass nach der ersten Demontage und Montage die Zuverlässigkeit des Knotenpunktes stark abnimmt und dieser geändert werden muss. Es gibt zwei Arten von Kompressionsfittings. Sie sind mit den Buchstaben A und B gekennzeichnet.

    • Details A werden für Oberflächenrohrleitungen aus halbfesten Kupferqualitäten verwendet.
    • Details B werden zur Verbindung von unterirdischen und unterirdischen Verbindungen von Rohren aus halbhartem und weichem Metall verwendet.

    Die Installation von Teilen beider Typen erfolgt nach einem ähnlichen Schema.

    Das Diagramm zeigt das Gerät der Klemmverschraubung. Es ist einfach zu installieren, aber es gibt eine ungenügend starke Verbindung, die eine regelmäßige Überwachung erfordert

    Option # 2 - Kapillar-Fittings

    Kapillare bezieht sich auf Kupferfittings zum Löten. Sie verbinden die Rohre mit Hilfe von Lot, dh Kupfer-, Zinn- oder Silberdraht, der unter dem Innengewinde des Teils liegt. Während der Installation wird die Armatur auf ein Rohr gesetzt, das mit einem Flussmittel vorbeschichtet ist. Die Verbindungsstelle wird mit einem Brenner erhitzt, bis das Metalllot schmilzt und eine kleine Lücke zwischen dem Fitting und dem Rohr füllt. Danach dürfen sich die Details abkühlen. Danach erfolgt die externe Reinigung mit einem Spezialwerkzeug. Das Rohr ist betriebsbereit.

    Der Prozess des Lötens des Fittings beinhaltet die Verwendung von Lot, welches schmilzt und den Spalt zwischen den Teilen füllt

    Der Vorteil dieser Verbindungsmethode kann als hohe Zuverlässigkeit angesehen werden. Der maximale Betriebsdruck der Einheit beträgt 40 bar bei einer Systemtemperatur von 150 ° C. Die Kapillarmethode ergibt eine sehr glatte und genaue Naht, im Laufe der Arbeit wird die minimale Menge an Lot verwendet, die Kosten der Installation sind ziemlich demokratisch. Zu den relativen Nachteilen der Methode gehören die obligatorische Anwesenheit des Brenners und die Notwendigkeit einer bestimmten Fähigkeit und Erfahrung in der Person, die an der Installation beteiligt sein wird.

    Option # 3 - Pressfittings

    Das Funktionsprinzip der Teile basiert auf der Verwendung von Plastizität von Kupfer und seiner Anfälligkeit für Verformungen, die durch mechanische Einflüsse verursacht werden. Um eine solche Verbindung zu erhalten, wird das Rohr, das in den Pressfitting eingeführt wird, durch Presszangen gecrimpt. Die minimale Crimpkraft beträgt 32 kN. Auf diese Weise können Sie eine dauerhafte feste Verbindung erstellen. Ein Dichtungsring ist entlang der Kontur des Pressfittings vorgesehen, um die Dichtigkeit der Verbindung sicherzustellen. Das Verbindungsstück kann sich drehen, die Dichtigkeit und Festigkeit leidet darunter nicht. Strukturell unterscheiden sich Pressfittings auf einem Teil mit einer doppelten und einzelnen Kontur der Deformationsquetschung.

    Der Hauptvorteil dieser Elemente ist die Möglichkeit der schnellen Installation ohne den Einsatz von elektrischen Heizungen oder offenen Flammen. Sie sind an Standorten installiert, an denen die Verwendung von offenen Flammen verhindert ist, sowie in verschiedenen Tanks, Tanks und Behältern. Das resultierende Gelenk ist haltbarer als das, das mit Hilfe von Kompressionsteilen hergestellt wird. Die Nachteile der Elemente sind höhere Kosten als die Lötfittings und die Notwendigkeit, eine spezielle Ausrüstung zu verwenden - hydraulische oder elektrische Pressen mit einer Reihe von Zecken mit unterschiedlichen Profilen und Durchmessern.

    Für die Installation von Pressfittings wird die Verwendung einer elektrischen oder hydraulischen Presse mit einer Reihe von Zecken mit unterschiedlichen Durchmessern und Formen benötigt

    Besonderheiten beim Verbinden von Kupferrohren

    Bei der Gestaltung der Kommunikation mit Kupferteilen müssen Sie wissen, dass nur dauerhafte Materialien verwendet werden, um eine dauerhafte Rohrleitung zu schaffen: Kupfer und seine Legierungen. Wenn dies nicht möglich ist, beachten Sie die folgenden Regeln:

    • Der Anschluss von unlegiertem verzinktem und unlegiertem Stahl an Kupfer ist verboten. In diesem Fall werden elektrochemische Prozesse aktiviert, die die Korrosion von Stahlelementen beschleunigen.
    • Die Verbindung von Kupfer mit säurebeständigem Stahl ist erlaubt.

    Im Allgemeinen ist die Kombination von Stahl- und Kupferrohren höchst unerwünscht. Wenn solche Verbindungen nicht vermieden werden können, ist es am besten, sie wie folgt auszuführen: Zuerst werden die Stahlelemente montiert, danach die Kupferelemente.

    Es wird dringend empfohlen, keine Stahl- und Kupferrohrleitungen anzuschließen. Wenn dies nicht vermieden wird, empfehlen Experten, eine Kupfersektion erst nach dem Stahl zu installieren

    Und hier können Sie ein Kupferrohr biegen:

    Pipelines aus Kupfer sind sehr zuverlässig und langlebig. Egal, sie sind mit einer versteckten oder offenen Methode ausgestattet, sie dienen genauso wie das Gebäude selbst, wo die Produkte verlegt werden. Die Verfügbarkeit einer breiten Palette von Armaturen ermöglicht es Ihnen, die Kommunikation verschiedener Konfigurationen mit der bequemsten Methode in diesem Fall auszustatten. Die relativ geringe Verbreitung von Kupferprodukten ist auf ihren hohen Preis zurückzuführen. Die Kosten einer Kupferrohrleitung werden zeitweise vom Preis eines Kunststoffanalogs abweichen. Diejenigen, die beschließen, Kupferkommunikation zu installieren, werden ihre Entscheidung jedoch nicht bereuen, da sie ein starkes, störungsfreies und dauerhaftes System erhalten haben.

    Lesen Sie Mehr Über Das Rohr