Welches Gas ist im Gasherd?

Welche Art von Gas verwenden wir in unseren heimischen Gasherden?

In Häusern, in dem das Gas durchgeführt Methan verwendet wird, aber aufgrund der Tatsache, dass es keinen Geruch daran Mercaptan (Riechstoff Ethylmercaptan), während im Falle eines Gaslecks ist es möglich, zu erfassen und treffen Vorkehrungen und vorbeugende Maßnahmen aufgenommen hat.

In Häusern, in denen kein Gas vorhanden ist, werden Flaschen mit Flüssiggas (Propan-Butan-Gemisch) verwendet.

Gasöfen verwenden Propangas. Es hat keinen Geruch, daher wird geruchsneutrales Mercaptan hinzugefügt. Zur Erkennung eines inländischen Gaslecks.

Es hängt davon ab, an welcher Quelle dieser Gasherd angeschlossen ist. Wenn zur Hauptgasleitung, dann wird es Methan geben. Wenn ein Zylinder angeschlossen ist, dann haben wir am Ausgang ein Propan-Butan verflüssigtes Gemisch. Übrigens müssen Sie beim Austausch des Gases die Düsen im Kocher auswechseln.

Das Propan-Butan-Gemisch wird in Zylinder gefüllt und die zentrale Gasversorgung genutzt

In der Wohnung Gasöfen ist ein Methan von unserem nationalen Eigentum-Gasprom produziert.

und in Gas verflüssigten Gasflaschen.

Diese Platten in den Wohnungen, die an die zentrale Gasleitung angeschlossen sind, arbeiten mit Erdgas - METHAN. Das ist das gleiche Gas, wegen dessen es Explosionen in den Minen gibt. Es steht unter der Erde und die Tatsache, dass es nicht riecht, macht es gefährlich.

In Wohnungen mit einem Gasleck gibt es einen Geruch, aber dies ist, weil in Methan Odoriermittel Ethylmercaptan spezifisch hinzugefügt wird, um es davon zu riechen. Wenn jemand riecht, wird er alles tun, um die Gefahr einer Explosion zu vermeiden.

In Wohnungen ohne zentrale Gasleitung benutzen Menschen Gasflaschen mit Flüssiggas - eine Mischung aus Propan und Butan.

In der Theorie ist das Gas, das wir durch die Rohre zur Platte bekommen, Methan - CH4. Da Methan sowie niedere Alkane sind farb- und geruchlose Gase, zu Riechstoffe hinzufügen - Mercaptanen (Thiolen), die den Zeichen den Geruch geben, die wir schnell ein Leck riechen können, selbst bei der niedrigsten Konzentration. Es können jedoch andere Komponenten zu dem Gas hinzugefügt werden, um den Verbrauch von blauem Treibstoff zu erhöhen und den Verbrauchern große Geldmengen auszusetzen. Zum Beispiel Stickstoff.

Wenn wir von Gas in Zylindern sprechen, die mit der Platte verbunden werden können, dann wird Propan oder eine Mischung aus Propan und Butan verwendet. Die Zusammensetzung ist normalerweise auf dem Zylinder selbst angegeben.

Welche Kunststoffrohre sind für Gas geeignet?

Als die Gaspipeline für lange Zeit installiert wurde, wurden traditionell Stahlrohre verwendet, aber mit der Erfindung von Polymeren begannen Kunststoffprodukte zunehmend, Produkten den Vorzug zu geben. Diese Wahl ist gerechtfertigt, da Kunststoffrohre gegenüber metallischen Analoga eine Reihe von Vorteilen haben.

Vor- und Nachteile von Kunststoffgasleitungen

Dank der Verwendung von modernen Polymeren bei der Herstellung von Kunststoffrohren haben diese Produkte eine Reihe von Vorteilen:

  • hohe Isoliereigenschaften,
  • chemische Beständigkeit gegen Gas,
  • antikorrosive Eigenschaften,
  • Es besteht keine Gefahr von Sedimentablagerungen im Rohr,
  • hohe Flexibilität des Rohres, wodurch es möglich ist, jede Komplexität der Installation durchzuführen,
  • geringes Baugewicht,
  • Lebensdauer bis zu 100 Jahren.

Wie jedes andere Material hat auch Polyethylen Schwächen:

  • schwache Beständigkeit gegen UV-Strahlung, daher wird empfohlen, PE-Rohre nicht im Freien zu verlegen;
  • hohe brennbare Eigenschaften von Kunststoff;

Beachten Sie! Es ist nicht wünschenswert, Polyethylenrohre in Zonen mit erhöhter seismischer Aktivität zu verwenden.

Welche Rohre eignen sich zur Leitung und Versorgung von Gas?

Die Auswahl für Gasleitungen ist heute klein - entweder Stahlrohre oder Kunststoff oder Metallplastik.

Jede dieser Arten von Rohren hat ihre Vor- und Nachteile. So sind Metallrohre korrodiert, und Kunststoffrohre sind spröde genug. Daher wird die Wahl oft durch - Metall-Kunststoff, der die Festigkeit von Metallstrukturen hat, aber es ist flexibel und einfach zu transportieren und zu installieren gestoppt.

Welche Rohre zu wählen sind, hängt vom Arbeitsdruck in der Gasleitung ab. Je höher der Druck ist, desto größer sind die Anforderungen an das Material, aus dem die Rohre hergestellt werden.

Vergleich von Metall- und Polyethylenrohren

Sie verlieren jedoch Stahlrohre in der Festigkeit und Stabilität gegenüber Ultraviolett, daher sollten diese Merkmale bei der Auswahl berücksichtigt werden, zumal es mehrere Arten von Kunststoffrohren mit unterschiedlichen Eigenschaften gibt.

So haben Polyethylenrohre eine Reihe von Vorteilen gegenüber metallischen: sie sind haltbarer, haben ein geringeres Gewicht, sind nicht korrosionsanfällig, haben eine bessere Wärmeleitfähigkeit, sind leichter zu montieren.

Bei der Auswahl der Rohre für die Lieferung und den Transport von Erdgas müssen nicht nur die finanzielle Seite, sondern auch die benötigte Gasmenge sowie die Art des Bodens auf dem Gelände und sein Zustand berücksichtigt werden.

Vergleich von Kunststoff- und Metall-Kunststoff-Rohren

Arten von Kunststoffrohren

Während der Kommunikation werden 4 Arten von Kunststoffrohren verwendet: Polyvinylchlorid (PVC), Metallopolymer, Polyethylen und Polypropylen. Alle Gasarten werden mit Ausnahme von PVC-Rohren für die Gasversorgung verwendet.

  1. PVC-Rohre sind aufgrund ihrer geringen Kosten und ihrer einfachen Installation sehr gebräuchlich. Dieses Material setzt jedoch giftiges Chlorethen frei, so dass es nicht zur Wasserversorgung verwendet werden kann. Aus diesem Grund werden Polyvinylchloridrohre hauptsächlich für die Kanalisation verwendet.
  2. Polyethylenrohre sind für die Kaltwasserversorgung und Gasversorgung geeignet. Sie emittieren keine giftigen Substanzen, benötigen jedoch zusätzliche Isolierung, um ihre technischen Eigenschaften zu erhalten. Für eine Gaspipeline sind PE-Rohre jedoch eine ideale Option.
  3. Metall-Polymer-Rohre sind die gleichen Polyethylen-Rohre, nur mit Stahlgitter, Aluminiumfolie verstärkt und haben eine höhere Festigkeit. Dadurch erweitert sich der Einsatzbereich solcher Rohre, aber auch die Kosten steigen.
  4. Polypropylen-Rohre sind die technologisch fortschrittlichsten für heute. Sie sind chemisch schwach aktiv und beständig gegen äußere Einflüsse: Korrosion, Temperaturwechsel, Sonnenlicht.

Nach dem Verhältnis von Preis und Qualität für Gaspipelines der dritten Kategorie (für die Lieferung und den Transport von Gas zum Wohnhaus) ist die Verwendung von Polyethylenrohren am optimalsten. Sie sind nicht nur chemisch resistent gegen Erdgas, sind nicht anfällig für Korrosion und Sedimentation, sondern auch sehr dehnbar, so dass sie für jede Komplexität geeignet sind.

Stempel aus Polyethylenrohren

Es gibt 2 Arten von Polyethylen-Rohren für die Gas-Pipeline: PE-80 und PE-100. Je nach Klasse (Marke) können die Rohre einem höheren Druck standhalten, daher kann PE-100 in Mitteldruck-Verteilungsrohren bis zu 0,3 mPa verwendet werden. Polyethylenrohre werden normalerweise in Schwarz oder Dunkelgrau hergestellt, und für äußere Unterschiede werden folgende Markierungen verwendet:

  • Gelbes Band für PE-80,
  • orange - für PE-100,
  • manchmal ist auch die PE-80-Leitung komplett in gelber Farbe und PE-100 in orange ausgeführt.

Gut zu wissen. Der Durchmesser des Rohres ist nicht mit der Marke verbunden, daher können sowohl PE-80 als auch PE-100 im Durchmesser von 20 bis 400 und mehr Millimeter hergestellt werden.

Polyethylenrohre haben ein SDR, das ist das Verhältnis zwischen Rohrdurchmesser und Wandstärke. Je kleiner der SDR, desto dicker ist die Rohrwand und desto mehr Druck kann er aushalten. Die Standard-SDR-Werte für Haushaltsgasleitungen reichen von 11 bis 18.

Merkmale der Installation von Polyethylen-Gasleitungen

Die Installation einer Struktur hat ihre eigenen Eigenschaften. Bei der Verlegung von Polyethylenrohren müssen Sie daher folgende Punkte beachten:

  1. PE-Rohre müssen vor Sonnenlicht geschützt sein und sollten daher entweder in Gebäuden oder unterirdisch verlegt werden. Dies erfordert zusätzliche vorbereitende Maßnahmen.
  2. Polyethylen ist nicht zu widerstandsfähig gegen mechanische Beanspruchung, deshalb müssen Rohre an abgelegenen Orten verlegt werden.
  3. Der Kunststoff unterliegt der Wärmeausdehnung, so dass es nicht empfohlen wird, Rohre in Wände und Böden zu verlegen.
  4. Bei der Planung der Gasversorgung in einem neuen Gebäude oder eines vollständigen Ersatzes in der alten, ist es wünschenswert, das gesamte Netzwerk aus dem gleichen Material herzustellen, dies erhöht die Festigkeit und Zuverlässigkeit der Struktur.
  5. Um die Festigkeit zu erhöhen, ist es am besten, eine große Anzahl von Biegungen, Verbindungen und Fittings zu vermeiden. Wenn Sie bereits Armaturen verwenden, bevorzugen Sie Crimpen oder Pressen, sie ermöglichen einen besseren konstanten Druck im Rohr.

Beachten Sie! Es ist notwendig, Befestigungen oder Stützkonstruktionen vorzusehen, die das Rohr alle 2-3 Meter stützen sollten, abhängig von seiner Dicke. Und es ist egal, ob das Rohr horizontal oder vertikal ist.

Möglichkeiten, Kunststoffrohre zu verbinden

Die häufigste Methode zum Verbinden von Rohren ist das Elektroschweißen. Es ist auf verschiedene Arten implementiert:

  1. Elektrofusion. Die beliebteste Methode ist die Verbindung von Rohren mit einer Armatur, die unter der Wirkung von Schweißen schmilzt und sich zuverlässig mit dem Rohr verbindet. Ermöglicht Ihnen, die Richtung der Pipeline in jede Richtung zu ändern, organisieren Sie die Gabelung oder Verschmelzung von Rohren.
  2. Hintern. Diese Methode wird bei Bedarf zum Ausfahren der Gasleitung oder zum Abzweigen verwendet. Das Schweißen erfolgt an der Stoßfuge für Rohre mit einem Durchmesser von bis zu 15 mm.
  3. Bellcube. Diese Methode ist analog zum Stumpfschweißen, wird aber für Rohre mit einem Durchmesser von mehr als 15 mm verwendet. Eine zusätzliche Materialschicht wird ebenfalls geschweißt, um die Stärke des Schweißpunkts zu erhalten.

Gut zu wissen! In Privathäusern, in denen der Druck in den Gasleitungen minimal ist und praktisch keine mechanischen Beschädigungen droht, ist die Verbindung von Kunststoffrohren mit Hilfe eines speziellen superstarken Klebers, "Kaltschweißen", möglich. Bei einer hochwertigen Installation gewährleistet diese Methode einen sicheren Betrieb für mehrere Jahrzehnte.

Wie man Polyethylenrohre richtig schweisst

Der einfachste Weg zum Schweißen ist elektromotorisch. Aufgrund der zuverlässigen Befestigung der Rohrposition, wird es keine zufällige Scherung des Produktes geben, wie es beim Anschweißen passieren kann. Zum Betrieb ist eine Schweißmaschine mit elektrischem oder hydraulischem Antrieb oder einer Programmsteuerung erforderlich.

Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Schweißen von Kunststoffrohren:

  1. Zuerst ist es notwendig, die Enden der Rohre in der Schweißmaschine fest zu befestigen. Es ist wichtig sicherzustellen, dass die Enden perfekt passen. Dies betrifft nicht nur das Aussehen des Produkts, sondern auch die Stärke sowie Druckindikatoren.
  2. Dann wird das Heizelement zwischen den Rohren platziert und erwärmt. Nachdem die Kanten zu schmelzen beginnen (eine Perle wird gebildet), wird die Heizplatte entfernt.
  3. Danach müssen beide Enden des Rohres gequetscht und mit Mühe fixiert werden. Und wieder, stellen Sie sicher, dass die Enden des Rohres perfekt übereinstimmen.
  4. Lassen Sie das gekochte Produkt bis es sich selbst abkühlt.

Achtung bitte! Sie können den Abkühlungsprozess nicht mit Gewalt beschleunigen. Unter dem Einfluss von kaltem Wasser oder einem Ventilator kann die Zerbrechlichkeit des Materials zunehmen, die Restspannung wird wachsen, was dazu führt, dass die Operation unsicher oder sogar völlig unmöglich wird.

In der Haushaltsgasleitung werden zunehmend Polyethylen-Gasleitungen verwendet. Aufgrund des geringen Gewichts der Konstruktionen, der Beständigkeit gegen äußere Einflüsse, der Umweltfreundlichkeit und der geringen Kosten beim Austausch der alten Gasleitung ist es sinnvoll, auf Kunststoffrohre zu achten.

Aber lassen Sie sich nicht von der scheinbaren Einfachheit der Installation verführen. Gas ist eine Sphäre erhöhter Gefahr, deshalb muss ein Fachmann Gasleitungen verlegen.

Welche Art von Gas wird in die Wohnungen geleitet - wir analysieren die Zusammensetzung, die Farbe der Flamme und den Geruch

In den Gasversorgungs- und Heizsystemen von Wohngebäuden wird Erdgas geliefert, das nach dem Abbau aus der Tiefe einen langen Vorbereitungsweg zurücklegt. Während dieses Prozesses werden dem Gas verschiedene Substanzen hinzugefügt, so dass es für den häuslichen Gebrauch so effizient und sicher wie möglich verwendet werden kann.

In Wohngebäuden und Wohnungen verwenden wir Gas, zu dem nicht nur Methan, sondern auch eine Reihe weiterer Komponenten gehören. Eine vorläufige Gasreinigung und die Zugabe von Verunreinigungen sind notwendig, um eine maximale Sicherheit bei der Verwendung von technischen Systemen in Haushalten zu gewährleisten. Die Grundlage des Brennstoffs ist Methan, dessen Inhalt 70-98% betragen kann, auch in Gas gibt es:

Die Zusammensetzung des Gases umfasst Methan und eine Anzahl von zusätzlichen Komponenten

In den Küchenherden und Heizungsanlagen fällt Methan nach Durchlaufen von Sonderstraßen Zehntausende von Kilometern. In solchen Rohrleitungen ist der Druck sehr hoch und kann bis zu 11,8 MPa betragen. Für den inländischen Verbrauch ist dieser Druck zu hoch, deshalb wird er bei Gasverteilerstationen auf 1,2 MPa reduziert. In diesen Kommunikationseinrichtungen wird eine zusätzliche Methanreinigung durchgeführt.

Aus dem Schulprogramm wissen wir, dass Erdgas keine Farbe und keinen Geruch hat, aber bei der Verarbeitung erhält es einen spezifischen Geschmack durch Zugabe von Geruchsstoffen - Substanzen, die vom menschlichen Geruch gut erkannt werden. Gereinigtes Methan ist im Betrieb viel sicherer, das Aroma kann während des Lecks bemerkt werden und das Entstehen von Notfällen, Bränden und Explosionen verhindern.

Gas in städtischen Wohnungen riecht durch Ethanthiol und Ethylmercaptan. Dies sind hoch riechende Flüssigkeiten, die bei der Verarbeitung in Methan gesprüht werden.

Seit unserer Kindheit wird den Menschen eine vorsichtige Einstellung zu Erdgas beigebracht, wir erfahren von ihrer Gefahr, und das ist es wirklich. Die Toxizität von Methan ist jedoch stark übertrieben, mit seiner Inhalation ist es fast unmöglich, vergiftet zu werden. Woher kommen die Opfer der verschmutzten Räumlichkeiten? Die Opfer von Gas versterben nicht durch Vergiftung, sondern durch banales Ersticken. Die Zusammensetzung von Erdgas ist Kohlendioxid, das Sauerstoff aus dem umgebenden Raum verdrängt. Aus diesem Grund ist es sehr schwierig, vergaste Räume zu atmen, und manchmal ist es ohne Belüftung nicht möglich.

Die hauptsächliche Gefahr von Methan besteht in seiner Brand- und Explosionsgefahr. Diese Eigenschaften hängen von einer Vielzahl von Faktoren ab, insbesondere von der Umgebungstemperatur und dem Druck. Explosive Situationen treten auf, wenn Methan im Raum mehr als 15% der gesamten Luftmasse ausmacht. Stellen Sie fest, dass der prozentuale Anteil von Methan in der Luft nicht möglich ist. Dafür sind spezielle Messgeräte erforderlich.

Man Unfähigkeit des Niveau der Gefahr in einem Mehrfamilienhaus durch Gas zu bestimmen, in der Luft macht uns die ersten Anzeichen für das Vorhandensein von Methan in dem Raum, um so schnell wie möglich das Gasversorgungssystem zu blockieren. Erfassen einen charakteristischen Aroma von Erdgas, ist es nicht nur notwendig, um die Kraftstoffzufuhr zu allen Geräten in der Wohnung abzuschneiden, sondern auch die Ausrüstung bei der Arbeit ausschalten, die elektrischen Impulse verwendet, können sie Feuer und Explosion führen.

In vergasten Räumen kann die Gefahr für den Menschen nicht nur durch die Ausrüstung aus dem Stromnetz, sondern auch durch Geräte aus Batterien und Akkumulatoren dargestellt werden. Die Praxis zeigt, dass bei einer Konzentration von Erdgas von 15% oder mehr die Ursache für die Explosion sogar ein Mobiltelefon oder ein mitgeliefertes Laptop sein könnte. Bei der Erkennung eines charakteristischen Geruches von häuslichem Methan ist es notwendig, alle Geräte im Haus schnell zu trennen, eine gute Belüftung in der Wohnung zu gewährleisten (Fenster und Türen öffnen) und Notdienste über den Vorfall zu informieren.

In Wohn- und Nichtwohnanlagen wird überall Gas verwendet. Daher ist es wichtig, die Regeln für den Betrieb von Gasgeräten zu kennen, um sich selbst und Ihre Lieben vor möglichen Notfällen zu schützen.

Überprüfen Sie jedes Jahr Gasgeräte mit Hilfe von Spezialisten

Minimieren Sie die Wahrscheinlichkeit von Gaslecks, Bränden und Explosionen, indem Sie den Empfehlungen von Fachleuten folgen:

  1. 1. rechtzeitige Wartung der Ausrüstung. Jährlich müssen Spezialisten hinzugezogen werden, um den Zustand der Gasausrüstung und der Traktion in den Räumlichkeiten zu überprüfen.
  2. 2. Qualitative Beatmung. In Räumen mit festem Ofen oder Boiler sollte immer ein funktionierendes natürliches Luftzirkulationssystem vorhanden sein. Sowohl im Winter als auch im Sommer müssen die Lüftungsgitter offen und nicht isoliert sein.
  3. 3. Trennen von nicht benutzten Geräten. Gasgeräte müssen unbedingt die Gaszufuhr abschalten und abschalten, wenn Sie das Haus für längere Zeit verlassen oder verlassen. Gleiches gilt für elektrische Geräte.
  4. 4. Kontrolle über den Betrieb von Maschinen. Betriebsgasgeräte können nicht lange unbeaufsichtigt bleiben.
  5. 5. Kompetente Maßnahmen im Notfall. Wenn es im Raum ein Methanleck und einen anhaltenden spezifischen Geruch gibt, sollten Notdienste gerufen werden.

Diese Regeln sind sehr einfach, und ihre Einhaltung erfordert vom Eigentümer der Wohnung keine erheblichen finanziellen oder zeitlichen Kosten, aber viele vergessen die Gefahren der Gasversorgung, und deshalb, wenn Sie dieses Techniksystem verwenden, erinnern Sie sich nicht einmal an die grundlegendsten Sicherheitstechniken.

Die Flamme in den Brennern kann eine Vielzahl von Schattierungen aufweisen, die die Eigenschaften der Verbrennung von Brennstoff anzeigen. Die intensive blaue Farbe des Feuers weist auf eine homogene Gasstruktur hin, die dem Kocher zugeführt wird. Homogene und hochwertige Brennstoffe verbrennen vollständig, emittieren die maximale Wärmemenge in die Umwelt und eine minimale Menge an Schadstoffen.

Oft, wenn die Besitzer von Wohnungen in ihren Brennern bemerken, ist die Flamme leuchtend rot oder gelb. Alle Schattierungen, außer Blau, zeigen an, dass der Brenner mit Luftverunreinigungen minderwertigen Brennstoff erhält. Minderwertiger Kraftstoff kann nicht nur gefährlich sein, wenn er verwendet wird, sondern auch eine viel schlechtere Wärme. Eine schlechte Gasqualität führt dazu, dass für den Betrieb des Wärmeversorgungssystems eine größere Menge an teurer Ressource ausgegeben und mehr auf die Stromrechnung bezahlt werden muss.

Aus diesem Grund empfehlen wir, auf die Farbe des Feuers auf dem Ofen und im Kessel zu achten. Meistens sind Managementunternehmen schuld, wenn sie den Wohnungen minderwertigen Brennstoff liefern. Manchmal reduzieren die Vertreter des Strafgesetzbuches bewusst den Kohlendioxid- und Kohlenwasserstoffgehalt des Treibstoffs, um ihr Einkommen zu erhöhen. In jedem Fall ist der Nachweis einer Veränderung der Flammenfarbe ein guter Grund, sich bei den zuständigen Behörden zur Klärung zu melden.

Eine schlechte Leistung des Gasversorgungssystems kann nicht nur die Kosten für die Nutzer der Wohnung oder des Hauses erhöhen, sondern auch zu einem vorzeitigen Verschleiß der installierten Ausrüstung, deren Versagen und sogar dem Auftreten von Notfallsituationen führen. Wir sind direkt daran interessiert, unseren Häusern qualitativ hochwertiges Erdgas zu liefern. Wenn also ein Verdacht auf den Gehalt an Verunreinigungen im Brennstoff besteht, ist es notwendig, die vorhandene Ausrüstung zu überprüfen und Gasbrenner anzurufen.

Welche Art von Gas wird in den Wohnungen verwendet?

Erdgas ist ein Fossil, das aus dem Erdinneren gewonnen wird. Nach der Verarbeitung werden sie im Alltag als universeller Energieträger in Unternehmen eingesetzt.

Hauptanwendungsgebiet ist die Erzeugung von Strom und Wärme als alternativer Brennstoff für Verbrennungsmotoren. In der chemischen Industrie wird dieses Produkt zur Herstellung von Düngemitteln, Polymeren, Gummi, Leim, Farbe, Essig verwendet.

Gasversorgung von Mehrfamilienhäusern

Die Verwendung von Gas zur Beheizung von Wohnhäusern, die Erwärmung von Wasser in der warmen Jahreszeit wurde durch die relativ geringen Kosten dieses Fossils ermöglicht.

Nach der primären Verarbeitung wird es von mechanischen Verunreinigungen, chemischen Zusätzen befreit. Dank eines breiten Netzes von Gaspipelines kann es in jedem Ort erworben und an jedes Haus geliefert werden.

Anwendungsbereich von Erdgas in Wohngebäuden:

  • Kochen
  • Erwärmung von Wasser ohne zentrale Warmwasserversorgung
  • Heizung während der kalten Jahreszeit

Kochen. Die meisten Häuser haben Gasöfen zum Kochen. Sie gewannen Popularität nicht so sehr vom Preis der Teller, als von den Kosten des Brennstoffs, Bequemlichkeit der Verbindung, Versorgungssicherheit.

Vorteil von Gasherden ist die einfache Bedienung und geringe Wartungs- und Reparaturkosten.

Beheiztes Wasser. Die Verwendung von natürlichem Brennstoff zur Beheizung von Haushalten ist seit Mitte des letzten Jahrhunderts populär geworden.

Ein großer Vorteil dieser Systeme war die Verfügbarkeit einer bereits gelieferten Erdgasquelle in Wohnungen und Häusern.

Eine gute und regulierte Kolonne gab stabiles heißes Wasser für die Bedürfnisse jedes Verbrauchers ohne eine zentrale Warmwasserversorgung.

Heizung. Diese Art der Gasverwendung hat eine breite Anwendung in privaten Haushalten gefunden, bei denen es nicht praktikabel ist, eine Zentralheizung durchzuführen.

Jeder Verbraucher, der in seinem Arsenal ein bereits bestehendes Gasversorgungssystem hat, hat einen Heizkessel für seine Bedürfnisse aufgestellt.

Abhängig von der Fläche des Hauses wurde ein Kessel gekauft, im gesamten Haus wurde ein Wärmeverteilsystem installiert.

Der Verbraucher selbst wählte die Temperatur in seinem Haus abhängig von den Wetterbedingungen und entsprechend dem Gasverbrauch.

Was ist Erdgas - Gaszusammensetzung

98% des Erdgases besteht aus Methan, und diese Menge variiert je nach Ort der Förderung.

Es beinhaltet Folgendes:

  • Bhutan
  • Propan
  • Ethan
  • Pentan
  • Hexan
  • in der Zusammensetzung sind Schwefelwasserstoff, Kohlendioxid, Wasserdampf.

Um die eingestellten Parameter zu erhalten, löscht der Lieferant das Produkt, trennt überschüssige Verunreinigungen von der Zusammensetzung und kann sie erst dann auf den Markt bringen.

Die Vorrichtung einer Gassäule

Gassäule - Einheit für die Erwärmung von kaltem Wasser auf die gewünschte Temperatur in den Bedingungen einer einzelnen Wohnung, ein Haus mit Gas.

Die Spalte besteht aus folgenden Teilen:

  • Gasbrenner
  • Wärmetauscher
  • Schornstein
  • Automatisierungsblock
  • Zündeinheit

Die Automatisierungseinheit gewährleistet die Sicherheit des Gasgerätes.

Um die Wassersäule im Heizbetrieb zu ermöglichen es notwendig ist, dass die folgenden Bedingungen - das Vorhandensein von Wasser in dem Rohrleitungssystem und ein ausreichenden Druck, das Vorhandensein von Schornsteinzug Vergiftung durch Kohlenmonoxid Menschen während ihres Betriebes, die Angemessenheit des Drucks in dem Gasversorgungssystem zu vermeiden.

Der Schornstein dient dazu, Produkte der Verbrennung von Gas außerhalb des Geländes abzuleiten.

Der Wärmetauscher übernimmt die Funktion, die Wärme des verbrannten Gas-Luft-Gemisches auf Wasser zu übertragen. Verbranntes Gas erzeugt Wärme, die durch kaltes Wasser übertragen wird. Der Ausgang wird auf die gewünschte Temperatur für Brauchwasser erwärmt.

Die Zündeinheit ermöglicht es, das Gas zu zünden, wenn der Befehl der Automatisierungseinheit gegeben wird.

Grundregeln der Gassicherheit im täglichen Leben

Damit die Nutzung von Gasgeräten im Alltag nur Vorteile bringt, müssen die Regeln für den sicheren Betrieb von Gasgeräten eingehalten werden:

  1. Jährliche Inspektion der Ausrüstung durch qualifiziertes Fachpersonal
  2. Überprüfen Sie ständig den Luftzug in dem Raum, in dem sich Gasgeräte befinden
  3. Blockieren Sie die Lüftungsgitter im Winter nicht.
  4. Lassen Sie das Gerät nicht unbeaufsichtigt
  5. Schließen Sie nach dem Ende der Nutzung die Wasserhähne an den Geräten und den Ventilen vor ihnen
  6. Wenn Sie den Gasgeruch im Raum spüren, schalten Sie das Licht nicht ein, benutzen Sie kein offenes Feuer. Öffnen Sie die Türen, Fenster und lüften Sie den Raum und rufen Sie dann den Notdienst der Gaswirtschaft an, um das Leck zu inspizieren und zu reparieren.

Es ist verboten:

  1. Die Benutzung von Gasgeräten für Kinder im Vorschulalter ohne Aufsicht von Erwachsenen erlauben
  2. Unabhängig, ohne Zustimmung, installieren oder übertragen Gasgeräte an einen anderen Ort.

Wie werden unangenehme Gerüche in der Wohnung beseitigt?

Die einfachste und effektivste Methode ist das Öffnen von Fenstern, Türen und Lüften des Raumes. Aber das wird eine ziemlich kurze Wirkung haben.

Zur Beseitigung von Gerüchen in der Wohnung beim Kochen von Lebensmitteln hilft die Installation über der Dunstabzugshaube, die alle Gerüche aus dem Raum entfernt, oder Luft durch den Filter lassen, die letztere zu zerstören.

Explosions- und Brandgefahr "durch Gas"

Bei schlechter Belüftung kann sich im Raum eine explosive Mischung ansammeln, und mit einem kleinen Funken oder der Verwendung einer offenen Flamme kann eine Explosion entstehen, die ein Feuer verursachen kann.

Regelmäßige Inspektion und Reinigung von Lüftungskanälen kann das Risiko eines Brandes durch Gasleckage beseitigen.

Moderne Methoden zur Überwachung von Gaslecks im Alltag sind individuelle Gasanalysatoren, die in der Nähe von Gasgeräten an der Decke installiert werden können. Bei einem Gasleck geben sie ein Signal, auf das der Besitzer reagieren sollte.

Wie Gas an die Verbraucher geliefert wird

Um Gas an Endverbraucher zu liefern, reichen nur die Hauptgasleitungen nicht aus. Damit das Gas mit einer blauen Flamme auf dem Gasherd Feuer fängt, muss es von der Gasleitung in die Verteilungsleitung eintreten und dann die Gasleitungen zwischen den Häusern passieren.

Gasverteilung

Wenn die Hauptgaspipelines die Arterien des Gastransportnetzes sind, dann sind die Verteilung und die innerbetrieblichen Gaspipelines seine Kapillaren.

Schritte, um den Gasdruck zu reduzieren

GDS und Hydraulic Fracturing reduzieren nicht nur den erforderlichen Gasdruck am Auslass, sondern halten ihn auch aufrecht. Zusätzlich findet eine Gasreinigung und Entwässerung an der Gasverteilungsstation statt, und es wird eine Odorierung durchgeführt (wodurch dem Gas ein charakteristischer Geruch verliehen wird).

Je nach Verbraucherkategorie werden Gasverteilungsleitungen mit niedrigem Druck unterschieden - für die Gasversorgung von Wohngebäuden; mittlerer und hoher Druck (I- und II-Kategorie) - für die Gasversorgung von Industrieunternehmen.

Interne Gaspipelines

Um das Gas direkt zum Gasherd zu bringen, werden interne Gasleitungen verwendet - das sind die Gasleitungen, die von der Außenkonstruktion des Gebäudes zum Anschlussort der gasbetriebenen Geräte innerhalb der Gebäude verlegt werden.

Bauvorschriften und Vorschriften

Alle Anforderungen an das Gasversorgungssystem sind streng geregelt. Sie sind in den Bauvorschriften und -regeln (den sogenannten SNiP) vorgeschrieben.

Insbesondere in SNiPe "Gas Distribution Systems" ist festgelegt, dass Polyethylen und Stahlrohre für unterirdische Gaspipelines verwendet werden sollen. Für oberirdische und oberirdische Gasrohrleitungen - Stahlrohre und für häusliche Niederdruckrohrleitungen dürfen Stahl- und Kupferrohre verwendet werden.

Telefon des Gas-Notdienstes - 04

In-house Gasausrüstung

Die Gaslieferkette vom Feld an die Bevölkerung endet nicht mit dem Gasstrom in die inneren Gaspipelines. Ein wichtiges Glied in dieser Kette ist die hausinterne Gasausrüstung (WDGO).

VDGO ist alles Gasverbrauchsgerät, das sich in einem Wohngebäude befindet. Dies sind Gasöfen, Kochfelder, Öfen, Warmwasserbereiter, Heizkessel, Gaszähler und Gasleitungen in einem Mehrfamilien- oder Wohngebäude.

Jeder von uns kann für sein Haus eine Gasausrüstung kaufen, Hauptsache es entspricht den technischen Anforderungen. Nur ein Vertreter einer spezialisierten Organisation, die Zugang zu Arbeiten mit diesem Gerät hat, kann das Gerät installieren und anschließen. Service WDGO muss eine Gasvertriebsorganisation (GDO), die in ihrer Zusammensetzung Notfalldienst hat (oder einen Vertrag für die Bereitstellung von Notfalldiensten Versanddienst geschlossen hat).

Die Überprüfung der Gasausrüstung ist einmal jährlich obligatorisch. Gazowiki wird mindestens eine Woche davor warnen. Es ist besser, auf ihre Ankunft zu warten, andernfalls haben Lieferanten möglicherweise einen Vorwand, die Gaslieferungen zu stoppen. Spezialisten von Gorgaz und der regionalen Gasgesellschaft werden auch die Zählerstände und die Integrität des Siegels darauf überprüfen.

Zahlen Sie das Gas einmal monatlich spätestens am 10. Tag des Monats, der auf den Monat der Lieferung folgt. Wenn Sie die Zahlung für drei Monate verschieben, kann Gas abgeschaltet werden. Der Grund für die Beendigung von Lieferungen kann auch eine Fehlfunktion des Geräts oder das Fehlen eines entsprechenden Zertifikats sein.

Alle neuen privaten Verbraucher zahlen Gas nach Zählern. Es gibt eine andere Form der Zahlungsermittlung - nach Verbrauchsnormen: abhängig von der Anzahl der Menschen, die Art der Ausrüstung verwendet, der Bereich der beheizten Räumlichkeiten. Die Preise für die Dienste der Schlosser "Gorgazov" sind durch Preislisten geregelt, die von den Behörden der Konstituenten der Russischen Föderation genehmigt sind.

Im Rahmen der Gruppe "Gazprom" Produktion VDGO beteiligt "Gazmash" vereint sechs Produktionsstätten in Russland ( "Darin" Marken „Lada», Neva, Terra, Flama) und JSC "Brestgazapparat" (Warenzeichen Gefest) zu halten.

Im Gegensatz zu dem Propan-Butan-Gemisch kann Methan nur bei niedrigen Temperaturen in der Größenordnung von -162 Grad Celsius verflüssigt werden.

Autonome Vergasung

Gazprom investiert jährlich mehrere zehn Milliarden Rubel in die Vergasung russischer Regionen. Aber es ist nicht immer eine Stadt, die aufgrund von Pipeline-Gas wirtschaftlich zu vergasen ist. In abgelegenen, dünn besiedelten Gebieten ist es manchmal zweckmäßiger, eine autonome Vergasung durchzuführen.

Für die autonome Vergasung können Flüssigerdgas (LNG) oder Flüssiggas (LPG) verwendet werden.

Historisch war LPG (Propan-Butan-Mischung) die erste Verbreitung. Sein Vorteil liegt in der Tatsache, dass es bei normaler Temperatur und Druck von nur 10-15 Atmosphären leicht verflüssigt wird. Gleichzeitig ist für den Transport ein Stahlzylinder mit einer Wandstärke von 4-5 mm ausreichend.

Bei der Vergasung mit LHG wird der Kraftstoff auf Gasbehältern abgegeben und in spezielle Gastanks (Gasbehälter) gegeben. Ihre Kapazität kann variieren, je nachdem, wie viel und wie viele Zimmer (Wohn- und Industriegebäude) berechnet werden. Reservoirs können unterirdisch und oberirdisch sein.

Wie man Rohre für eine Gasrohrleitung in einer Wohnung oder in einem privaten Haus wählt

Der Bau einer Gaspipeline zur Bereitstellung eines Privathauses oder Grundstücks wird aufgrund der explosiven Natur von Haushaltsgas als komplexe technische Aufgabe eingestuft. Bei der Vergasung der Räume sollte man jede Phase dieser Arbeit sorgfältig behandeln, da jeder Fehler sehr schwerwiegende Folgen hat.

Empfehlungen für die Auswahl von Gasleitungen

Meistens sind Gaspipelines für ehrliche Häuser und Wohnungen mit Metallprodukten ausgestattet. Stahlrohre für die Gasversorgung zeichnen sich durch die Fähigkeit aus, den Innendruck perfekt zu tolerieren. Eine solche Rohrleitung ist vollständig abgedichtet, wodurch das Risiko einer Gasleckage auf Null reduziert wird. Die Auswahl der Rohre erfolgt unter Berücksichtigung des Arbeitsdrucks in der Gasleitung.

Bedingungen in Gaspipelines können wie folgt sein:

  1. Mit niedrigem Druck - bis zu 0,05 kgf / cm2.
  2. Mit einem durchschnittlichen Druck von 0,05 bis 3,0 kgf / cm2.
  3. Mit hohem Druck - von 3 bis 6 kgf / cm2.

Welche Rohre werden für die Gaspipeline verwendet? Der Einsatz von dünnwandigen Metallrohren ist nur an Niederdruckgasleitungen erlaubt. Dieses Material hat ein extrem geringes Gewicht, was es möglich macht, es mit Systemen mit einer komplexen Konfiguration auszustatten. Auch dünnwandige Metallrohre zeichnen sich durch eine gute Flexibilität aus: Um einem solchen Produkt einen kleinen Winkel zu geben, kann man auf einen Rohrbieger verzichten, der alles mit den Händen erledigt hat.

Bei Bedarf kann ein solches Rohr für die Gaspipeline einfach gelötet werden. Zusätzlich können spezielle Verbindungsbeschläge für Stahlgewinderohre verwendet werden. Zum Verbinden der dünnwandigen Sockelbleche wird nur die abdichtende Hanffaser verwendet.

Merkmale der Verwendung von verschiedenen Arten von Gasleitungen

Hochdruckgasleitungen sind ausschließlich mit massiven Rohren ausgestattet. Wenn hohe Anforderungen an die Festigkeitslinie gestellt werden, müssen Stahlrohre ohne Nähte verwendet werden. Es sollte darauf vorbereitet sein, dass das Schweißen solcher Elemente ein viel komplizierterer Vorgang ist als das Löten dünnwandiger Rohre. Im Hinblick auf die optimale Leistung sind Kupferrohre besonders hervorzuheben: Sie sind in vielerlei Hinsicht dickwandigen Stahlprodukten vorzuziehen. Auf Zuverlässigkeit sind diese beiden Versionen fast identisch, jedoch wiegt Kupfer viel weniger. Durch den massiven Einsatz von Kupferrohren in ihrem täglichen Leben halten sie ihre hohen Kosten.

Bei dünnwandigen Rohren sollte deren hohe Wärmeleitfähigkeit berücksichtigt werden, weshalb auf ihrer Oberfläche häufig Kondensation auftritt. Zum Schutz vor Korrosion wird empfohlen, das fertige Gasleitungssystem mit mehreren Schichten Ölfarbe zu überziehen. Unterirdische Gaspipelines werden mit Hilfe von Kunststoffrohren organisiert, die sich durch Flexibilität, Elastizität und Billigkeit auszeichnen. Meistens handelt es sich um Produkte aus Polypropylen oder Polyethylen, die bei der Vergasung von Privateigentum die Bedingungen unter Tage perfekt vertragen. Wenn es erforderlich ist, die Datscha mit einer Niederdruckgasleitung auszustatten, werden schwarze Polyethylenrohre mit der entsprechenden gelben Markierung verwendet. Polyethylenrohre unter hohem Druck als Gaspipeline werden nicht verwendet.

Das Gas wird intern durch Schläuche aus vulkanisiertem Gummi mit Textilverstärkung erzeugt. Für hohen Druck sind sie nicht geeignet: Sie verbinden gewöhnlich Gasöfen mit Zylindern oder Gassäulen.

Die Verwendung von flexiblen Schläuchen unterliegt den folgenden Einschränkungen:

  • Wenn die Lufttemperatur in diesem Bereich +45 Grad überschreitet.
  • Wenn das Gebiet in der Lage ist, seismische Aktivität von mehr als 6 Punkten.
  • Bei hohem Druck im Inneren des Gasleitungssystems.
  • Wenn Sie die Pipeline mit einem beliebigen Raum, Tunnel oder Kollektor ausstatten möchten.

Alle diese Situationen sind für die Verwendung der HDPE-Leitung als Gaspipeline verboten. Es ist sicherer, an einem dünnwandigen oder nahtlosen Stahlrohr anzuhalten.

Vorschriften für Gasleitungen in Wohnungen

Bevor mit der Entwicklung eines Plans für die Vergasung von Wohnräumen begonnen wird, werden alle Umstände seines Betriebs geklärt. Es kann eine Küche sein, in der die Platten und Säulen mit Gas versorgt werden, oder der Heizraum, in dem sich eine Gasheizung befindet. Gasleitungen innerhalb der Wohnungen zeichnen sich durch besondere Anforderungen aus. Lesen Sie auch: "Wie die Übertragung der Gasleitung in der Wohnung - die Regeln, Normen."

Um Sicherheit und Komfort bei der Verwendung der Gasleitung während der Installation und des Betriebs zu gewährleisten, sollten die folgenden Normen beachtet werden:

  1. Die Unterkunft kann kein Ort zum Verlegen von Gasleitungen sein. Gleiches gilt für Luftkanäle und Lüftungsschächte.
  2. Montieren Sie dünnwandige Metallrohre so, dass sie das Fenster oder die Tür nicht überlappen.
  3. Das Verlegen von Gasleitungen an schwer zugänglichen Stellen ist verboten. Vor allem gibt es verschiedene dekorative Wandbeläge, außer dass sie schnell demontiert werden können. Jeder Abschnitt der Pipeline muss im Notfall schnell zugänglich sein.
  4. Der Abstand zwischen der Gasleitung und der Bodenfläche beträgt mindestens 200 cm.
  5. Wenn flexible Abschnitte einer Gasleitung aus einem dünnwandigen Rohr verwendet werden, darf ihre Länge 300 cm nicht überschreiten.Die Verbindung einzelner Fragmente des Systems muss qualitativ erfolgen.
  6. Installieren Sie Gaskommunikationen nur in Räumen, in denen die Decke nicht weniger als 220 cm lang ist.
  7. Bei der Verlegung von Gasleitungen in einem Küchenbereich kann das Lüftungssystem nicht an die übrigen Wohnräume angrenzen.
  8. Bei der Fertigstellung der Decke und der Wände in der Nähe der Gasleitung ist die Verwendung von nicht brennbarem Gips erforderlich. Wird im Raum kein Putz verwendet, können zur Wandisolierung Bleche mit einer Dicke von mindestens 3 mm verwendet werden.

Belüftung und Sicherheit

Bei der Installation der Gassäule muss das Auspuffrohr verwendet werden (lesen Sie: "Die Nuancen der Installation von Auspuffrohren für Gassäulen - der Rat des Meisters"). Flexible Aluminiumprofile für diese Zwecke sind verboten. Die Auspuffrohre für die Säule können nur aus Stahl oder verzinkt sein. Eine Gassäule, wie jedes andere Gerät zum Heizen, wird empfohlen, mit Sicherungen ausgestattet zu sein: Sie blockieren die Gaszufuhr bei Flammenabschwächung.

Merkmale des Gasleitungsbaus in der Küche von dünnwandigen Metallrohren:

  • Die Arbeit beginnt mit der Absperrung des Gaszufuhrhahns.
  • Wenn das Gasrohr in der Küche bewegt werden muss, sollte die Gaspipeline vorher geblasen werden, um die Gasrückstände ihres Systems zu entfernen.
  • Die Gasleitung an der Wand muss sehr gut befestigt sein. Das Produkt enthält dazu Klammern und Klammern: Sie werden unter Berücksichtigung des Durchmessers und der Länge der Rohrleitung angebracht.
  • Wenn ein elektrisches Kabel in der Nähe der Gasleitung verlegt wird, muss zwischen ihnen ein Abstand von 25 cm eingehalten werden. Das Gassystem und die Stromverteilung müssen 50 cm voneinander entfernt sein.
  • Das gasbefeuerte Küchensystem darf nicht mit Kühlgeräten wie einem Kühl- oder Gefrierschrank koexistieren. Wenn Sie die Gasleitungen mit einem Kühlschrank schließen, überhitzt sich der Heizkörper wahrscheinlich.
  • Bei der Installation dünnwandiger Gasleitungen sollten Heizungen und ein Gaskocher entfernt werden.
  • Das Verlegen von Gasleitungen im Küchenbereich auf der Bodenfläche, unter der Spüle, in der Nähe des Geschirrspülers ist verboten.
  • Bei Reparaturen ist es ratsam, keine künstlichen Lichtquellen zu verwenden. Der Raum muss ständig belüftet werden.

Diese Standards können eingehalten werden, wenn sowohl vorgefertigte Gassysteme betrieben werden als auch Gasleitungen installiert oder übertragen werden. Lesen Sie auch: "Arten von Metall-Kunststoff-Rohren für Gas, Vorteile und Regeln der Verwendung."

Normen der Vergasung eines Privathauses

Bevor Sie mit der Arbeit beginnen, sollten Sie den örtlichen Gasdienst darüber informieren, was passiert. Die Verantwortung dieser Organisation besteht darin, technische Voraussetzungen für die Festlegung des Vergasungsverfahrens zu schaffen. Wenn die technische Koordination abgeschlossen ist, wird ein individuelles Projekt für die kommenden Arbeiten entwickelt. Die Genehmigung zur Installation der Gaskommunikation sollte auch von Vertretern der Automobilinspektion eingeholt werden.

Wenn einige Häuser in diesem Bereich bereits vergast sind, wird es nur notwendig sein, die Gasleitung an die Hauptautobahn anzuschließen. In diesem Fall muss der Gasservice die Betriebsdruckparameter in der Hauptleitung melden. Dies gibt die Möglichkeit, die richtigen Rohre für die Anordnung ihres Standortes auszuwählen. Das Gasversorgungssystem kann autonom oder zentral sein: Dies hängt von der Quelle ab, von der die gegebene Stelle geliefert wird. Private Häuser können mit oberirdischen und unterirdischen Gaspipelines ausgestattet werden. Montieren und installieren Gasleitungen auf der Baustelle ist nicht sehr schwierig - in der Regel ist es viel schneller als die Erlangung der entsprechenden Genehmigungen.

Bei der Verlegung der Gasleitung ist folgende Reihenfolge einzuhalten:

  • Verlegen Sie die Rohrleitung vom Verteiler zur Wohnung. Bei Bedarf wird eine Seitenleiste in die Hauptgasleitung eingefügt (mehr: "Wie erfolgt das Abgreifen in die Gasleitung - eine Schritt-für-Schritt-Anleitung").
  • Um das Rohr im Inneren des Hauses zu betreten, wird ein Schrank mit Druckminderer verwendet.
  • Als nächstes ist es notwendig, die Rohre für die Räume (Küche, Heizraum) anzuordnen. Dazu wird eine Niederdruckgasleitung verwendet.
  • Startverfahren, Lieferung und Abnahme von Geräten durchführen, Gaskaminofen und Säule auf Funktionsfähigkeit prüfen. In den meisten Fällen ist die Anwesenheit eines Gasinspektors erforderlich.

Die Struktur der Gaspipeline im Privathaus besteht aus den gleichen Elementen wie das ähnliche System in der Wohnung.

Sequenz- und Installationsregeln

Führen Sie die Installationsarbeiten sollten die folgenden Regeln befolgen:

  1. Unter der unterirdischen Verlegung von Gasrohren ist die optimale Tiefe 1,25 - 2 m.
  2. Bei der Einmündung in das Haus sollte die Tiefe auf 0,75-1,25 m reduziert werden.
  3. Verflüssigtes Gas kann in einer Tiefe unterhalb der Gefriertiefe des Bodens transportiert werden.
  4. Bei der Installation eines Gaskessels sollte beachtet werden, dass eine Geräteeinheit eine Grundfläche von 7,5 m2 haben sollte.
  5. Um Kessel und Kolonnen mit einer Leistung von weniger als 60 kW zu installieren, sind Räume von mindestens 2,4 m erforderlich.

Eine autonome Gasquelle im Hof ​​wird nach spezifischen Sicherheitsstandards ausgeführt. Dies gewährleistet die normale Funktion von Platte, Kolonne und Kessel. Der unterirdische Stausee sollte vom Brunnen aus nicht näher als 15 m, von den Nebengebäuden - 7 m, und vom Haus - 10 m entfernt sein.Die beliebtesten Sorten solcher Tanks sind Kapazitäten von 2,7 - 6,4 m3.

Regeln für die Verlegung unterirdischer Gasleitungen:

  1. Welche Art von Rohren werden in diesem Fall für die Gasleitung verwendet? Wenn der Boden auf Korrosion geprüft wird, ist es am besten, die unterirdische Kommunikation zu vermeiden. Eine Ausnahme bilden die Hochspannungsleitungen: In diesem Fall werden die Rohre mit einer zusätzlichen Isolierung unterirdisch verlegt.
  2. Wenn eine Polyethylen-Rohrleitung verlegt wird, werden hierfür hochfeste Produkte (PE-80, PE-100) verwendet. PE-80-Rohre sind in der Lage, einen Betriebsdruck von bis zu 0,6 MPa auszuhalten. Wenn dieser Wert höher ist, ist es besser, PE-100-Produkte oder Stahlrohre für Hochdruckgasleitungen zu verwenden. Die Eindringtiefe in den Boden beträgt nicht weniger als einen Meter.
  3. Die Kommunikation mit Betriebsdrücken über etwa 6 MPa darf mit verstärkten Polyethylenrohren ausgestattet werden. Die Anforderungen an die Tiefe des Lesezeichens liegen hier ebenfalls bei einem Meter.
  4. In Gebieten mit Ackerbau oder ausreichender Bewässerung wird die Tiefe der Gaspipeline auf 1,2 m erhöht.

Wenn Sie alle oben genannten Anforderungen und Regeln einhalten, kann der Bau einer unterirdischen Gaspipeline mit eigenen Händen durchgeführt werden.

Welche Art von Gas wird Wohnhäusern und Kesselhäusern zugeführt?

Gasversorgung: Erdgas, Methan und Propan

In verschiedenen Ländern werden verschiedene Gasbrennstoffe an Haushalte geliefert: Erdgas (einschließlich Gaskondensat), Methan (Methan, CH4), Propan (Propan, C3H8). Sowohl Methan als auch Propan sind normalerweise Teil von Erdgas - eine Mischung von Kohlenwasserstoffen.

Aber! Gas kann gefälscht werden - verdünnen Sie wie Milch, extrahieren Sie wertvolle Substanzen:
Lesen Sie, wie viel Gas durch den Gaszähler oder wie viel Wärme kostet Gas - mit dem Gaszähler
Kann ein Gaslieferant etwas zum Gas hinzufügen, damit der Gaszähler mehr anzeigt?
(Hauptsache, die Gasverbraucher sind aus Unwissenheit zufrieden)

Bei der Vergasung von mehrstöckigen Gebäuden gibt es Einschränkungen in der Höhe von Gebäuden, dies ist auf Brand- und Explosionsgefahr zurückzuführen - in der Regel werden Häuser über 12-14 Etagen nicht in Wohnungen vergast. Wahrscheinlich hängt die Anzahl der Vergasungsstufen von der seismischen Gefährdung des Bezirks, dem Bau von Gebäuden, ab.

Ich kenne einen 14-stöckigen vergasten Hausturm in der Stadt Varna (Bulgarien), mit einer Leiter in der Mitte. Eine seismische Erdbebengefährdung - 7 Punkte (was Punkte und Magnitude von Erdbeben bedeutet).

Gasversorgung

Die Gasversorgung erfolgt über öffentliche Versorgungsleitungen oder über lokale Gasspeicher, die in komprimierter oder verflüssigter Form - PKW, Kesselwagen - Gasförderer oder einzeln - in Zylindern angeliefert werden. Versorgungstechnologien für komprimiertes oder verflüssigtes Erdgas, Propan, Methan - komprimiertes Erdgas - CNG oder flüssiges Erdgas LNG, LPG, LPG-Propan. Gasversorgung ist nicht nur ein Rohr aus einem Brunnen.

In städtischen Mehrfamilienhäusern oder Kesselhäusern wird Erdgas üblicherweise nach Reinigung und Konditionierung geliefert.

Die Zusammensetzung des gelieferten Gases hängt von der Modifizierung der endgültigen Gas-Haushaltsgeräte ab, und niemand außer dem Gasverteiler wird definitiv sagen, welche Art von Gas sie den Häusern liefern.

Zum Beispiel ist ein europäisches Unternehmen, „Burning“ ( „Gorenje“, aus dem ehemaligen Jugoslawien, Slowenien), denken Sie daran, dass die Beschreibung die Art des Gasherd Brenner für verschiedene Gase anzeigt. Für Lieferungen - in den USA (früher, jetzt weiß ich nicht), nach Westeuropa, Osteuropa, "die GUS-Staaten".

Was ist Erdgas - Gaszusammensetzung

Das Erdgas besteht aus Kohlenwasserstoffen - Gasen - Methan zu 80-100% und Kohlenwasserstoff-Homologen aus Methan:
Ethan (C2H6), Propan, Butan (C4H10),
aber von Nicht-Kohlenwasserstoff-Substanzen:
Wasser (in Form von Wasserdampf), Wasserstoff, Schwefelwasserstoff (H2S), Kohlendioxid (CO2), Stickstoff (N2), Helium (He).

Je mehr Wasserstoff in der molekularen Zusammensetzung des "Gases" ist, desto reiner ist das Gas. Das heißt, das "ideale" Gas in der Leitung ist Methan CH4.

Schwefelwasserstoff und Wasser sind die unangenehmsten Bestandteile des Netzgases. Schwefelwasserstoff reagiert erfolgreich mit Metallen, insbesondere in Gegenwart von Wasser - das heißt, verursacht die Korrosion von Rohrleitungen und Gasleitungen, „Gaskessel“ (Heizgeräte und Heizkesseln), Metall Schornsteinen. Konzentrationen von Schwefelwasserstoff sind in der Regel nicht hoch, 0 und 0 Zehntel, aber Gaspipelines mit Terminal-Gas-Ausrüstung sollte für mehrere Jahrzehnte arbeiten.

Nie gehört, dass das gefrorene Wasser Eiskork in den Gasleitungen bildet.

Stickstoff in Gas wirkt sich nicht auf Gasleitungen und Gasanlagen aus, es ist nur eine "leere Rasse", die den Kaloriengehalt des Gases reduziert. Stickstoff macht sogar das Pressen von Gaspipelines und -netzen (Testen mit erhöhtem Druck) und Spülen, um die Netze von Erdgas zu reinigen.

Auf die Gefahr von Explosionen und Feuer "von Gas"

Explosionsgefahr. Die Konzentration des Gases für die Blasluft (nämlich Explosion mit Überschallgeschwindigkeit, anstatt Baumwolle - Deflagration) ist ein sehr „dünn“ Wert, abhängig von der Gaszusammensetzung, Temperatur, Druck, Zusammensetzung der Luft usw. explosive betrachtet Gaskonzentration von 5 bis 15. Volumenprozent, und Zündung von natürlichem mit Luft unter normalen Bedingungen ohne Katalysatoren der Verbrennung tritt bei ungefähr 650 Grad Celsius auf.

Entzündbare Gase in Erdgas sind leichter als Luft, daher sollten in den oberen Stockwerken "theoretisch" Orte gefährlicher Gaskonzentration auftreten, die Praxis ist jedoch viel komplizierter.


die letzten Änderungen im Artikel 09mar2011, 26oct2017

Welches Gas in der Leitung ist Methan oder Propan. Die Qualität der Gasmischung oder was ist "Winter Gas"

Die Beantwortung der Frage, was Flaschengas oder Flüssiggas müssen wissen, dass sie (die Gase) sind und aus der Definition beginnen, die Zylinder sind.

Erdgas und seine Vorteile

Schon der Name Natural spricht über die Herkunft von Gas. Bezieht sich auf Mineralien und besteht aus den folgenden Komponenten:

Welches der beiden Gase hat die geringste Auswirkung auf die Umwelt? Der CO2-Fußabdruck von Erdgas ist niedriger als der von Butan. Auf der einen Seite, wie Manuel Segarra, ein Ingenieur an der Polytechnischen Universität von Madrid, erklärt er, die Pipeline „ohne Zweifel“ den Prozess effizienter Transport: Keine Notwendigkeit für ein Fahrzeug, das die Notwendigkeit, das Gewicht eines zusätzlichen Auto zurückzukehren leer sind oder eliminiert zu bewegen, aber zusätzlich, der Prozess der Verflüssigung von Erdgas und seine anschließende Regasifizierung setzen einen höheren Energieaufwand voraus.

  • Methan (70 - 98%);
  • schwere Kohlenwasserstoffe (Butan, Propan, Ethan);
  • Stickstoff;
  • Wasserstoff;
  • Helium;
  • Kohlendioxid;
  • Schwefelwasserstoff.

Es ist in den Eingeweiden der Erde in einem Reservoir-Zustand unter Druck gebildet. Erhalten mit Hilfe von Brunnen, mit dem Faktor der Druckdifferenz in der Formation und spezielle Ausrüstung, die es erlaubt, das Produkt der Produktion zu sammeln. Erdgas wird durch Pipelines, mit Hilfe von Gasträgern, auch Tanker genannt, und in Eisenbahnkesselwagen transportiert. Der Gastanker ist ein Transport, mit dem das transportierte Produkt in einem verflüssigten Zustand transportiert werden kann.

Die Emissionen von Elektrizität hängen zwar von der Art der von den einzelnen Ländern verwendeten Anlagen ab: an Orten mit einem hohen Anteil erneuerbarer oder nuklearer Elektrizität wird der Strom aus Elektrizität ausgeglichen. Dieselbe Schlussfolgerung der Gasindustrie, die auch die Solarenergie voranbringt.

Natürlich ist dies nur ein Teil seiner Auswirkungen auf die Umwelt. Im Vergleich zu anderen fossilen Brennstoffen haben diese Gase den Vorteil, weniger Schwefeldioxid und weniger Ruß freizusetzen. Gleichzeitig kann diese Art von Energie zu anderen Schäden führen, die mit der Extraktion verbunden sind. Ein sehr widersprüchliches System, von dem erwartet wird, dass es die Verfügbarkeit von Gas erheblich erhöht, was weltweit ein neues Fieber für die Herstellung dieses Brennstoffs hervorruft. Da die Meinungsverschiedenheiten im Zusammenhang mit steigenden Preisen zunehmen, versucht der Gassektor weiterhin, neue Märkte im inländischen Bereich zu erschließen.

Die Vorteile von Erdgas sind:

  • hohe Verbrennungswärme;
  • Leichtigkeit des Transportes;
  • eine kleine Menge schädlicher Sekrete;
  • Automatisierung des Verbrennungsprozesses.

Es ist für den Heizraum und Warmwasserbereitung, Kochen auf dem Privateigentum, Mehrfamilienhäuser, öffentliche Gebäude, für die Beheizung von Büros und Geschäftsräumen, als Treibstoff für Autos, bei Herstellungsverfahren von Produkten für verschiedene Zwecke verwendet.

Seine Umweltvorteile gegenüber anderen fossilen Brennstoffen machen ihn für die Automobilindustrie interessant. In ähnlicher Weise versucht die Gasindustrie auch im Bereich der Klimatisierung oder der Mikroerzeugung mit Vorrichtungen, die es ermöglichen, Elektrizität aus dem Haus aus dem Gas zu extrahieren, durchzubrechen.

Jedes Gas hat jedoch wichtige Eigenschaften, es muss gut bekannt sein, bevor man die Art der Fütterung wählt. Was sind die Unterschiede zwischen den einzelnen Gasarten? Erklärungen mit Gassissimo. Erdgas ist ein fossiler Kohlenwasserstoff, der aus einer Mischung von Gasen, hauptsächlich Methan, besteht. Dies wird erreicht, indem Öl- oder Gasfelder extrahiert werden. Dann wird es in Vertriebsnetzen transportiert.

Eigenschaften von Flüssiggas

Flüssiggas ist das gleiche Erdgas, aber es wird künstlich verflüssigt. Es wird komprimiert und auf eine Temperatur von minus 160 ° C abgekühlt. Dies geschieht, um einfacher transportiert und gelagert zu werden. Beim Schrumpfen verringert sich die Lautstärke um das 600-fache. Der Prozess findet in speziellen Einrichtungen (Turbinen- und vortex, turbine Expander, Drossel) in Schritten - in jedem die Bühne Gas durch nicht mehr als 12-mal zusammengedrückt wird, dann abgekühlt und in der nächsten Stufe überführt. Es ist in Kryokammern gelagert.

In ihren Verbreitungsmethoden

Letztere bestehen zu 90% aus Methan und zu 10% aus Butan und Propan. Erdgas wird in Häusern zum Kochen, Heizen und Warmwasser verwendet. Erdgas wird über Erdgasverteilungsnetze verteilt. Dies gilt für Wohnungen in der Nähe dieser Netze.

Butangas ist wie Propan in flüssiger Form in Gasflaschen oder Tanks enthalten. Auch: Unterschiede zwischen Stadtgas und Flaschengas.. Mit ihren Tanks oder Gasflaschen decken sie den Energiebedarf von Wohngebäuden ab, die nicht an das Erdgasnetz angeschlossen sind.

  • nicht brennbar;
  • nicht explosiv;
  • schnell verdunstet;
  • nicht giftig;
  • kann in Zylindern verschiedener Kapazität transportiert werden;
  • reagiert nicht mit Metallen.

Flüssiggas wird in Zylinder unterschiedlicher Kapazität gefüllt, deren Zweck vielfältig ist. Sie dienen zum Transport, zur Lagerung und zur Verwendung bei der Arbeit. Dies ist die klassische Formulierung des Zwecks von Zylindern. Also, alles zusammenfassend, dass die oben erwähnten, liegt in den Zylindern, verflüssigtes Erdgas, die weit in den Wohnbereich verwendet wird, in Fahrzeugen, in der Industrie und der Landwirtschaft.

Propangas ist besonders für den Außeneinsatz geeignet. Sein niedriger Gefrierpunkt sorgt auch im Winter für eine konstante Versorgung. Daher ist dies im Inneren Ihres Hauses verboten, da diese Art von Gas schnell unter Druck aufsteigt und insbesondere im Falle eines Lecks gefährlich ist. Butan kann in geschlossenen Räumen gelagert werden.

Es ist nützlich zu wissen: Die meisten Geräte können Propan- und Butangas verwenden. Im Falle von Fehlern ist Ihre Gesundheit nicht gefährdet, aber Ihr Gerät kann beschädigt werden. Um Ihre Auswahl zu überprüfen, lesen Sie die Gebrauchsanweisung. Der Name der Einheit für das verflüssigte Propan / Butan-Gemisch, das als Brennstoff und Brennstoff verwendet wird, lässt uns überlegen, welcher Name für diese Mischung am besten ist. Wir werden versuchen, jeden dieser Namen kurz zu kommentieren.

Die Qualität der Gasmischung, was ist das Wintergas und welches Gas ist besser, die Antworten von der Firma "Promgaz"

"Was ist" Wintergas "?

Das Gas zum Füllen von Behältern verwendet - ist eine Mischung von verschiedenen Gasen (LPG): Key - Propan und Butan sowie weiterer Gase, die in geringen Mengen vorhanden sein können.

Propan-Butan wird als Heizelement in Flaschen und Platten und zur Kennzeichnung von Treibmitteln in Autos verwendet. Dieses Zeichen steht in den Beilagen des Wörterbuchs der tschechischen Schriftsprache, das seit über dreißig Jahren in der tschechischen Sprache verwendet wird. Propan-Butan und Propan-Butansäure haben auch ein akademisches Wörterbuch von Fremdwörtern. Im tschechischen Nationalkorps sind 326 Fälle dieses Wortes in Form von Propan-Butan, Propan-Butan und Propan-Butan registriert. Obwohl dieser Name aus chemischer Sicht nicht ganz genau ist, weil er nur den Gehalt der Hauptbestandteile von Gas und anderen Inhaltsstoffen ausdrückt, ist seine Verwendung in Handel und Praxis durchaus üblich.

Was ist der Unterschied zwischen Propan und Bhutan?

Der Hauptunterschied (für praktische Zwecke) liegt in der Temperatur und dem Druck des Übergangs des Gases in den flüssigen Zustand. In einem Flüssiggas ist es möglich, viel mehr Energie in dem Zylinder (während der Verbrennung) zu speichern als in einem komprimierten gasförmigen Zustand. Bei Normaldruck (760 mm) wird Propan erst bei minus 44 ° C und Butan bei minus 3 ° C verflüssigt.

Das Wesen der Mischung wird besser durch eine ausführliche chemisch-technologische Bezeichnung verflüssigtes Petroleumgas charakterisiert, das eine wörtliche Übersetzung des englischen Begriffs "Liquefied Petroleum Gas" ist. Für offizielle Zwecke ist wahrscheinlich der Name "Flüssiggas" am besten geeignet. In Wirklichkeit kann nichts gegen andere bestehende Optionen einwenden: Flüssiggas und Flüssiggas. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass diese ausführlichen Namen in einer gemeinsamen Sprache verwendet werden, da sie sehr lang sind.

Bei Raumtemperatur ist der Druck über der Flüssigkeit Propan 9 atm und über flüssiges Butan - nur 2 atm. Wenn der Behälter mit flüssigem Propan, erhitzt (beispielsweise in heißen Ländern oder in der Sonne) auf 50 ° C wird der Druck darin steigt bis 17 atm, was gefährlich sein kann, während der Zylinder mit flüssigem Butan Druck bei 50 ° C nur wird 5 atm.

Propan ist viel teurer als Bhutan, aber es liefert den Druck im Gasversorgungssystem. Je mehr Propan, desto geringer das Kondensat, der konstante Druck und desto höher die Zuverlässigkeit des gesamten Gassystems.

Die Verwendung von Butan im Winter ist fast unmöglich - bei einer Temperatur von nur 3 g.С wird es in die flüssige Phase übergehen und praktisch nicht verdampfen. Das Gasversorgungssystem wird stoppen.

Verwenden Sie in der Praxis eine Mischung. Und unterscheiden zwischen Winter (mit einem großen Gehalt an Propan) und Sommer mit einem niedrigeren Gehalt an Propan.

Wenn Sie Ihren Gasspeicher im Frühjahr oder Sommer auftanken, sollten Sie unbedingt Ihren Lieferanten nach einem hochwertigen Mix fragen. Wenn Sie im Sommer das gesamte gefüllte Volumen berechnen wollen, haben Sie bei der Verwendung des Sommermixes keine besonderen Probleme. Aber wenn Sie planen, das Gas für Herbst oder Winter zu lassen, dann ist das Benzin, das mit Sommergas gefüllt wird, absolut nicht zu empfehlen. Das Gas gefriert, es verdunstet nicht gut, die Gaszufuhr wird unterbrochen, der Druck galoppiert. Und auf lange Sicht laufen Sie Gefahr, im Winter ohne Heizung zu bleiben. Ihr Gasspeicher kann für den Gebrauch ungeeignet werden.

Bitte beachten Sie, dass laut GOST 20448-90 folgende Saisonintervalle für unsere Klimazone festgelegt sind:

  • Sommerzeit - vom 1. April bis 1. Oktober;
  • Die Winterzeit ist vom 1. Oktober bis 1. April.

Bei der Verfolgung von Kunden reduzieren viele Unternehmen die Gaskosten, indem sie die Kosten der Gasmischung reduzieren.

In unserem Land ist der Kohlenwasserstoffmarkt ziemlich transparent, es gibt nicht so viele Preisunternehmen, so dass der Preis für Gas von allen Lieferanten fast gleich ist.

Wir werden oft von Menschen um Hilfe zu bitten genähert, nachdem Gastanks skrupellose Lieferanten füllen. Denken Sie daran - beleben Sie Ihren Gastank im Winter (vor allem, wenn es fast voll ist) - ist ziemlich schwierig und führt zu zusätzlich Kosten, bis der Kauf eines neuen Gases und Reparatur der Anlagen.

Wenn Ihnen Gas zu einem niedrigeren Preis (unter dem Marktpreis) angeboten wird, sollten Sie sich unbedingt folgende Fragen stellen:

  • Warum?
  • Welche Art von Gas, warum billig?
  • Was wird mit dem Gas im Winter passieren?
  • Ist das Unternehmen zuverlässig, wie viele Jahre auf dem Markt?
  • Kann ich sie bei Problemen kontaktieren?

Wir wünschen dir viel Glück, gute Laune und...

... ein zuverlässiger Lieferant von Flüssiggas.

Bitte kontaktieren Sie uns!

Die Qualität der Gasmischung oder was ist "Wintergas"?

Lesen Sie Mehr Über Das Rohr