Welche Polypropylenrohre sind besser für Heizung und Sanitär?

Polyaethylenroehren erfolgreich Markt zu gewinnen, das Metall und Metall-Pendants zu verschieben. Die Hauptgründe dafür sind ausgezeichnete Qualitäten der Polypropylenrohre, unter denen Haltbarkeit, Korrosionsbeständigkeit, Druck, Temperatur, niedrig Kosten. Welche Polypropylenrohre für eine Pipeline mit bestimmten Parametern besser geeignet sind, lesen Sie weiter.

Rohre aus Polypropylen für Heizung und Wasserversorgung

Sorten von Polypropylen-Rohren

Gegenwärtig produzieren die Hersteller zwei Haupttypen von Polypropylenrohren:

  • einlagig;
  • laminiert oder verstärkt.

Einlagige Rohre

Einlagige Rohre werden hauptsächlich für die Wasserversorgung und nur in seltenen Fällen für Heizungsanlagen verwendet.

Polypropylen-Rohre für Wasserversorgungssystem

Abhängig vom Material werden einschichtige Rohre in folgende Typen unterteilt:

  • PPH-Rohre. Das Homopolymer von Propylen ist ein festes Material. Der Hauptnachteil ist die Unmöglichkeit, Rohre bei niedrigen Temperaturen zu halten. Das Haupteinsatzgebiet ist die Kaltwasserversorgung in den Betrieben und die Anordnung des Lüftungssystems;
  • RRV-Rohre. Das Blockcopolymer verleiht den Rohren Beständigkeit gegen niedrige Temperaturen und ein ausreichend hohes Maß an Flexibilität. Diese Art von Rohren wird für Kaltwasserversorgung, Lüftung, Transport von aggressiven Umgebungen, Fußbodenheizung und den inneren Teil der Kanalisation von Wohn- oder Industriegebäuden verwendet;
  • PPR, PPRK. Rohre aus einem Copolymer von Propylen und Ethylen können sowohl zur Kaltwasserversorgung als auch zur Warmwasserversorgung verwendet werden. In einigen Fällen (bei einer Kühlmitteltemperatur von nicht mehr als 70 ° C) können sie für den Aufbau eines Heizsystems verwendet werden;
  • PPS. Rohre aus speziellem Polymer können für das Wasserversorgungssystem (kaltes, heißes Wasser) und für das Heizsystem verwendet werden. Sie zeichnen sich durch die Möglichkeit aus, Wasser zu leiten, dessen Temperatur 95 ° C erreicht.

Mehrschichtige Rohre

Um das Problem der starken Ausdehnung und Dehnung zu beseitigen, wurden mehrschichtige (verstärkte) Polypropylenrohre hergestellt.

Verstärkte Polypropylenrohre

Verstärkung von Rohren kann gemacht werden:

  • Aluminiumfolie, die es ermöglicht, die Temperaturausdehnung um das 2-fache zu reduzieren;
  • Glasfaser, die hilft, die Ausdehnung um 4-5 mal zu reduzieren.

Sorten von Polypropylen verstärkten Rohren

Verstärkte Rohre können der hohen Temperatur des vorbeiströmenden Mediums standhalten, was zu einer großen Bandbreite ihrer Verwendung führt. Mehrschicht-Rohre können verwendet werden:

  • für die Kalt- und Warmwasserversorgung;
  • zum Führen eines Warmwasserbodens;
  • zum Heizen.

Wesentliche Nachteile von mit Folie verstärkten Rohren sind:

  • Komplexität der Installation. Vor dem Fügen müssen die Rohre vorbehandelt und abgestreift werden. Die Verbindung wird weniger haltbar erhalten, da die Befestigung ausschließlich durch die äußere Schicht erfolgt;
  • Die Möglichkeit einer Wasserverschmutzung durch Kontakt von transportiertem Wasser mit einer Folienschicht.

Grundlegende Auswahlkriterien für Polypropylen-Rohre

Die Auswahl der Rohre, die für den Bau einer bestimmten Rohrleitung am besten geeignet sind, muss auch auf zusätzlichen Parametern beruhen, von denen die wichtigsten sind:

  • technische Eigenschaften;
  • Durchmesser der Rohre;
  • Firmen-Hersteller.

Auswahl von Rohren für technische Eigenschaften

Jede Pfeife kann unterschiedlich sein:

  • für Nenn- und Betriebsdruck. Es werden Rohre hergestellt, die 1 bis 2,5 MPa aushalten können. Bei der Auswahl dieses Parameters wird empfohlen, sich auf die berechneten Pipeline-Indikatoren zu verlassen.
  • Dicke der Wand. Dünnwandige Rohre können nur zur Kaltwasserversorgung verwendet werden. Dickwandige Rohre können in allen Bereichen verwendet werden;
  • Betriebsklasse (nach GOST 52134-2003), von der auch das Anwendungsgebiet abhängt.

Betriebsklassen von Rohren und Anwendungsbereich

Alle wichtigen technischen Merkmale sowie der Name des Herstellers und die Anforderungen des Hauptdokuments, nach dem diese Art von Rohr hergestellt wird, sind in der Kennzeichnung angegeben, die direkt auf die Produkte angewendet wird.

Decodierung von Markierungen in der Kennzeichnung von Rohren aus Polypropylen

Auswahl der Durchmesser

Ein wichtiger Indikator, der die Wahl bestimmt, ist auch der Durchmesser der Rohre, der in der Kennzeichnung angegeben ist.

  • Innendurchmesser, der die Kapazität der Rohrleitung bestimmt;
  • Außendurchmesser, der für die richtige Auswahl der Anschlussarmaturen erforderlich ist.

Bestimmung des Durchmessers von Polypropylenrohren

Beliebte Hersteller und ihre Funktionen

Der letzte Indikator, der bei der Auswahl von Polypropylenrohren zu berücksichtigen ist, ist der Hersteller. Die beliebtesten Firmen, die Qualitätsrohre produzieren:

  1. Das italienische Unternehmen Valtec stellt einlagige und verstärkte Rohre für verschiedene Zwecke her. Die Hauptvorteile sind: niedrige Kosten, einfache Installation von mehrschichtigen Produkten;

Vorteile italienischer Valtec-Rohre

  1. die deutsche Firma Aquatherm. Rohre aus dieser Firma fuziolena - ein einzigartiges Material, das ein proprietäres Unternehmen ist, das umweltfreundlich ist, hygienische und geeignet für Rohre mit unterschiedlichen Temperaturen Leiten von Fluid zuzuführen;

Rohre aus einzigartigem Material von einem deutschen Hersteller

  1. Rehau (Deutschland). Rehau-Rohre sind die beliebtesten in Russland. Sie können verwendet werden, um irgendwelche Pipelines zu bauen.

Pipe von einer bekannten deutschen Firma

Die Regeln und Kriterien für die Auswahl von Polypropylenrohren sind im Video aufgeführt.

Bei richtiger Auswahl von Polypropylenrohren kann die korrekte Installation und rechtzeitige Entnahme von Pipelines mehr als 50 Jahre dauern.

Welches Rohr für die Wasserversorgung zu wählen: Verstehen Sie, welche Rohre besser sind und warum

Das Rohrsortiment für das Kommunikationsgerät ist umfangreich. Die Produkte unterscheiden sich signifikant in ihren Eigenschaften: Material, Flexibilität, Festigkeit, Haltbarkeit. Der Benutzer findet es oft schwierig zu bestimmen, welches Rohr für die Wasserversorgung des Hauses oder der Wohnung zu wählen ist.

Die Art der Rohrleitung und der transportierten Umgebung, die Anzahl der Klempnerpunkte im Netzwerk - all dies sind Faktoren, die die Wahl zugunsten der einen oder anderen Art beeinflussen.

Auswahl der Rohre in Bezug auf die Betriebsbedingungen

Das interne Wasserversorgungssystem umfasst ein Rohrleitungssystem (Verkabelung), das Wasser zu den Rohrleitungen und Geräten transportiert. Rohre und Verbindungselemente aus Polyethylen, Polyvinylchlorid, Polypropylen, Polybutylen, Metallpolymeren können nicht für alle Netze verwendet werden. Für jede von ihnen gibt es Betriebsbedingungen und sie können sehr unterschiedlich sein.

Ohne Einschränkungen können Kupfer-, Messing- und Bronzerohre für Hochdrucksysteme, für Trink- und technisches, kaltes und heißes Wasser verwendet werden. Stahlprodukte mit einer äußeren und inneren Korrosionsschutzbeschichtung können für jeden Zweck verwendet werden.

Für jeden Röhrentyp und deren Größe wird der maximale Kopf im Netzwerk bestimmt, dem sie standhalten können. Es ist besser, dass es höher als der maximal mögliche Druck im Wasserversorgungsnetz ist.

Zum Beispiel kann in einem Haus mit zentralisierter Wasserversorgung der Druck innerhalb von 2,5-7,5 bar bei einer Rate von 4 bar schwanken. In diesem Fall können Spitzenwerte manchmal 10 bar erreichen, und Systemtests werden bei Werten von 12 bar durchgeführt. Um zu verhindern, dass die Pipeline durchbricht, bieten sie bei der Auswahl von Rohren eine "Sicherheitsmarge" mit einem Benchmark für maximale Leistung.

Bei der Auswahl von Rohren für den Bau von externen unterirdischen Systemen ist auf den Index der Ringsteifigkeit zu achten. Wenn die Polymerrohrleitung ohne Kanäle in den Boden verlegt wird, in denen es möglich ist, sie zu beschädigen, werden die Produkte mit einer Schutzbeschichtung verwendet.

Einer der bestimmenden Faktoren sind die Betriebsbedingungen:

Wie ermittelt man die benötigte Rohrgröße?

Für die bequeme Bestimmung des Durchmessers von Rohren und Fittings wird bei der Befestigung an allen Elementen des Systems der Wert des Innendurchmessers (Dy Conditional Pass von Rohren). Sie orientieren sich an den typischen Abmessungen von Stahlrohren - sie werden mit D hergestellty - 15 mm, 20 m, 32 mm.

Die Länge der gelieferten Stahlrohre kann unterschiedlich sein, grundsätzlich sind es Längen von 4 bis 12 M. Metall-Kunststoff-Rohre können einen Durchmesser haben (Dy) 16-30 mm und Wandstärke 2-2,5 mm.

Die Wahl des Durchmessers der zukünftigen Pipeline hängt von solchen Faktoren ab:

  • Wasserdruck im Netzwerk. Je niedriger es ist, desto größer sollte der Durchmesser sein. Ein dünner Schlauch mit zu geringem Druck gibt nur ein geringes Wasserrinnsal.
  • Die Länge der Pipeline. Je länger seine Länge ist, desto niedriger ist der Druck in dem Netzwerk und dementsprechend ist es notwendig, einen größeren Durchmesser zu verwenden.
  • Die Anzahl der Wendungen und Gelenke. Jedes dieser Elemente reduziert den Druck. Bei der Auswahl von Rohren mit einem großen Durchmesser ist es möglich, den Wasserfluss in das Haus zu erhöhen.

Diese Faktoren hängen mit den Eigenschaften der Pipeline selbst zusammen. Darüber hinaus berücksichtigen sie die Wassertemperatur, die Parameter der Pumpenausrüstung und vieles mehr.

Für die genaue Berechnung des Durchmessers gibt es spezielle Formeln, aber die allgemeine Regel beim Kauf - wählen Sie nicht Ihre Wahl zugunsten von Einsparungen durch Reduzierung des Rohrdurchmessers. In einer engen Pipeline gibt es mehr hydraulische Verluste, die durch eine leistungsstärkere Pumpe und mehr Strom für ihren Betrieb kompensiert werden müssen, und dies sind zusätzliche Kosten.

Bei der Installation einer Leitung in einer Wohnung sind oft keine Berechnungen erforderlich - am Eingang ist bereits eine Verkabelung vorhanden. Seine Abmessungen sind bekannt, sie sind auf den erforderlichen Wasserdurchfluss ausgelegt. Normalerweise wird vor dem Betreten der Wohnung eine gemeinsame Rohrleitung aus den Rohren montiert, Dy das ist 20-32 mm, für Hausverdrahtung verwenden Sie Rohre mit Dy 15-20 mm.

Eigenschaften von Rohren aus verschiedenen Materialien

Bei der Auswahl der Rohre für die Wasserversorgung aus einem bestimmten Material sind die physikalischen und mechanischen Eigenschaften sowie die Betriebsbedingungen - maximale Temperatur, Betriebsdruck, Lebensdauer - zu berücksichtigen. Alle Parameter sind in behördlichen Verordnungen vorgeschrieben und müssen den staatlichen Standards entsprechen.

Option # 1: Stahlprodukte

Die wichtigsten Punkte, für die eine Metallrohrleitung geschätzt wird, sind die Festigkeit, die Beständigkeit gegen hohe Temperaturen, der übermäßige Druck im Netzwerk und äußere mechanische Schäden. Aber diese wenigen Mängel, die für solche Produkte verfügbar sind, manchmal sind sie aus der Liste der verfügbaren Produkte entfernt und bequem für die Installation.

Erstens ist es eine geringe Korrosionsbeständigkeit, wenn es keine Kupfer- oder Messingrohre sind, die Lebensdauer wesentlich verringert, verschlechtert die Qualität der Wasserleitung als Ganzes. Zweitens, viel Gewicht, was zusätzliche Schwierigkeiten bei der Installation schafft. Und drittens die Probleme, die beim Verbinden verschiedener Teile der Wasserleitung entstehen - die Notwendigkeit des Einfädelns und der schwierigen Zugänglichkeit von Formteilen aus teuren Metallen.

Produkte werden für die Installation von externen und internen Netzwerken von Wasserleitungen, warmen und kalten Netzen verwendet. Kann galvanisiert und nicht galvanisiert sein. Die ersten dienen etwas länger und verstopfen weniger. Mit der Zeit verlieren sie aber auch die Schutzschicht und beginnen, wenn sie nicht galvanisiert sind, zu rosten. Im Durchschnitt dauern Stahlrohrleitungen rund 40 Jahre.

Stahlrohre werden mit unterschiedlichen Wandstärken hergestellt, diese Parameter sind unterteilt in leicht, normal, verstärkt. Je dicker die Wand ist, desto länger hält das Produkt und umgekehrt. Die verstärkten Rohre sind schwerer zu schneiden, sie erfordern eine große Anstrengung beim Biegen.

Welche Rohre sind besser für eine Wasserleitung in einer Wohnung - die Wahl der Wasserleitungen

Die Auswahl der Rohre für eine Wasserleitung ist ein sehr wichtiges Thema, das beim Bau eines Systems in einer Wohnung oder einem Privathaus behandelt werden muss. Für die Rohre gibt es viele Anforderungen: Sie müssen langlebig, zuverlässig, bezahlbar und einfach zu installieren sein.

Metall- und Kunststoffrohre entsprechen diesen Anforderungen. Beide Optionen sind ziemlich umfangreich, so dass die Wahl des optimalen Materials, das für eine bestimmte Situation geeignet ist, durchaus möglich ist. In diesem Artikel werden wir besprechen, welche Rohre für eine Wasserleitung in der Wohnung besser sind.

Metallrohre

Einer der Hauptnachteile von Metallrohren ist zu viel Gewicht, was durch die Schwierigkeiten verursacht wird, die bei dem Transport und der Installation von Produkten auftreten. Der Einbau der Rohre erfolgt mittels einteiliger (Schweiß- oder Löt-) und geteilter Gewindeverbindungen. Die Verwendung einer lösbaren Verbindung vereinfacht weitere Systemreparaturen, indem einfach beschädigte Teile der Struktur ersetzt werden.

Es ist äußerst unrentabel, gewöhnliche Stahlrohre in einer Wasserleitung zu verwenden - dieses Material hat praktisch keine Korrosionsbeständigkeit, so dass die Rohrleitung zu rosten beginnt. Zusätzlich zu der Tatsache, dass das System damit beginnen wird, mit einer beschleunigten Rate zu brechen, so wird auch das Wasser in dem Hahn eine charakteristische Farbe und einen Geschmack von Rost haben.

Beim Transport von Wasser beginnen Rohre aus Stahl schnell zu lecken und verlieren ihre Dichtheit, so dass sie ausgetauscht werden müssen. Ein weiterer negativer Faktor, der mit Rost verbunden ist, ist der Überfall auf die innere Oberfläche der Rohrleitung, wodurch der Durchsatz verringert wird. Es stellt sich also heraus, dass Stahlrohre mit hoher mechanischer Festigkeit und Hitzebeständigkeit für die Wasserversorgung unerwünscht sind.

Ganz anders - verzinkte Rohre für Wasser. Die Kosten solcher Rohre liegen um eine Größenordnung höher als die Kosten von Stahlerzeugnissen, sind aber eindeutig gerechtfertigt. Der wichtigste Vorteil von verzinktem Stahl ist seine Korrosionsbeständigkeit, die alle Nachteile beseitigt, die mit diesem Faktor verbunden sind. Bei dieser Art von Rohr ist jedoch ein hohes Gewicht vorhanden, so dass ihre Installation nicht einfach zu nennen ist.

Die beste Option für Metallrohre für die Wasserversorgung sind Kupferprodukte. Sie zeichnen sich durch sehr hohe Kosten und eine beträchtliche Anzahl von Vorteilen aus. Die Lebensdauer der Kupferrohre ist recht hoch, sowie Sicherheit (obwohl es eine Nuance, die mit dem Auftreten von Oxiden von Kupfer verbunden ist, aber das Phänomen gefunden wird nicht in jedem Fall). Dieses Material ist auch in der traditionellen Komplexität von Metallrohren enthalten - das Löten von Kupferrohren kann nicht auf einfache Prozesse zurückgeführt werden.

Kunststoffrohre für die Wasserversorgung

Eine moderne Alternative zu Metallprodukten sind Kunststoffrohre, die im Vergleich zu herkömmlichen Stahlanaloga viele Vorteile und Vorteile bieten. Insbesondere haben Polymerprodukte ein geringes Gewicht, vereinfachen Transport und Montage, zeichnen sich durch gute Leistungseigenschaften und geringe Kosten aus.

Es gibt zwei Haupttypen von Kunststoffrohren, die für die Wasserverteilung verwendet werden:

Es lohnt sich, beide Arten genauer zu betrachten.

Polyethylen-Rohre

Eines der Materialien, aus denen Kunststoffrohre hergestellt werden, ist vernetztes Polyethylen, das aufgrund seiner speziellen Produktionstechnologie erhöhte Festigkeitseigenschaften ohne Verlust an Flexibilität und Elastizität aufweist. Es gibt auch Niederdruck-HDPE-Rohre, aber sie sind nicht sehr geeignet für den Einsatz in einer Wohnung.

Rohre aus vernetztem Polyethylen sind ein hervorragendes Material für die Kalt- und Warmwasserversorgung in einer Wohnung. Dieses Material kann bei einer Temperatur von transportierten Medien bis zu +95 Grad arbeiten, was für eine Wasserleitung völlig ausreicht. Lesen Sie auch: "Welche Rohre sind besser für eine Wasserleitung - wir treffen die richtige Wahl".

Darüber hinaus ist dieser Wert nicht limitierend - die Zerstörung von Polyethylenrohren beginnt erst, wenn die Wassertemperatur +110 Grad übersteigt.

Eine wichtige Eigenschaft von Polyethylenrohren ist ihre Plastizität. Die Wasserversorgung, die aus solchen Rohren zusammengesetzt ist, kollabiert selbst während des Gefrierens nicht, was besonders für Privathäuser wichtig ist. In Wohnungen ist die Flexibilität wichtiger, was es ermöglicht, der Pipeline die notwendige Form zu geben.

Polypropylen-Rohre

Wenn das für den Bau vorgesehene Budget nicht zu groß ist, sind Polypropylenrohre eine gute Option für die Ausstattung der Wasserleitung. Sie sind billiger als andere Polymerprodukte, und in Bezug auf die Leistung übertreffen sie sie sogar: Die Arbeitstemperatur von Polypropylen beträgt +95 Grad und der Druck beträgt bis zu 20 Atmosphären. Darüber hinaus ist es erwähnenswert und die Lebensdauer, die im Durchschnitt etwa 50 Jahre beträgt.

Der Nachteil von Polypropylen-Produkten ist die fehlende Plastizität, so dass der Einbau der Rohrleitung nur mit Hilfe entsprechender Fittings möglich ist. Nicht lösbare Verbindungen solcher Rohre werden mittels eines speziellen Lötkolbens ausgeführt. In jedem Fall müssen Sie vor dem Kauf genau wissen, welche Art von Propylenleitungen für eine Wasserleitung besser geeignet sind, und die für die Installation erforderlichen Geräte vorbereiten.

Metall-Kunststoff-Rohre - was besser ist

Ganz modernes und interessantes Material für die Verlegung von Wasserleitungen sind Metall-Kunststoff-Rohre, die die Hauptvorteile von Metall- und Kunststoffprodukten vereinen. Hohe Eigenschaften werden durch eine Mehrschichtstruktur des Materials bereitgestellt, einschließlich eines Polymers und einer Verstärkungsschicht aus Aluminiumfolie. Lesen Sie auch: "Metall-Kunststoff-oder Polypropylen-Rohre - was ist besser, Vor- und Nachteile von Materialien".

Die thermische Beständigkeit von Metall-Kunststoff-Rohren variiert in Abhängigkeit von der Technologie ihrer Produktion. Rohre, die blau markiert sind, eignen sich für den Transport von Wasser, dessen Temperatur 30 Grad nicht überschreitet, und die weißen Rohre sind für den Einsatz in Warmwassersystemen ausgelegt.

Der Hauptnachteil von Metall-Kunststoff-Produkten ist der Unterschied in der Wärmeausdehnung von verschiedenen Schichten des Rohres. Beim Arbeiten unter Temperaturdifferenzen können solche Rohre deformiert werden und benötigen daher Stabilität. Dieser Faktor sollte bei der Auswahl von Wasserleitungen für die Warmwasserversorgung berücksichtigt werden. Lesen Sie auch: "Vorteile von Metall-Kunststoff-Rohren für die Wasserversorgung und Installationsvorschriften".

Für den Einbau einer Metall-Kunststoff-Rohrleitung werden Klemmfittings verschiedener Art verwendet. Verbindungen mit Verschraubungen mit einem Kompressionsring können nur auf eine offene Weise ausgeführt werden, um den Zugang zum Aufstellungsort für die regelmäßige Montage der Verschraubung zu ermöglichen.

Der Durchmesser der Rohre für die Rohrleitungen in der Wohnung

Die Wahl der Rohre für die Wasserversorgung in der Wohnung ist nicht auf die Wahl des Materials für ihre Herstellung beschränkt - es ist auch notwendig, den richtigen Durchmesser der Produkte zu wählen. Die richtige Wahl des Rohrdurchmessers ermöglicht die Schaffung eines zuverlässigen und funktionellen Systems (für weitere Details: "Wie wählt man den Durchmesser eines Rohrs für eine Wasserleitung in Abhängigkeit von der Länge des Systems und seinen Eigenschaften").

Natürlich führt eine Erhöhung des Durchmessers der Rohre zu einer Erhöhung der Kosten des Systems, während eine zu enge Rohrleitung nicht über ausreichende Kapazität verfügt. Es wird am besten sein, ein "goldenes Mittel" zu finden und Rohre mit dem für eine bestimmte Situation optimalen Durchmesser aufzunehmen.

Berechnen Sie den Durchmesser der Wasserleitung in der Wohnung sollte den Anfangsdruck und den Grad der Reduzierung im gesamten System berücksichtigen. Um den Eingangsdruck zu messen, funktioniert ein normales Manometer, aber selbst wenn es nicht verfügbar ist, können Sie ungefähre Werte erhalten. Zum Beispiel, wenn in Wohnungen mit drei Etagen der Kopf normal ist, dann ist der Eingangsdruck mindestens zwei Atmosphären.

Die Druckänderung in der Pipeline wird beeinflusst durch:

  1. Anzahl der verschiedenen Anschlüsse und Anschlüsse.
  2. Gesamtlänge des Systems
  3. Anwesenheit und Anzahl der Umdrehungen.

Der Druck in der Rohrleitung darf nicht weniger als 0,6 Atmosphären betragen, und der Kopf, der die normale Abgabe an den fernen Punkt des Systems berücksichtigt, muss eine doppelte Reserve haben. Wenn unter Berücksichtigung dieser Faktoren 12-mm-Kunststoffrohre installiert werden, ist das einzige Ergebnis eine garantierte Reduzierung der Systemleistung.

Viel besser passen Rohre mit einem Durchmesser von 16 mm - sie werden für den normalen Betrieb der Wasserversorgung ohne Leistungsverlust ausreichend sein. Um Metall- oder Metall-Keramik-Rohre für die Wasserversorgung genau zu berechnen, verwenden Sie spezielle Formeln, die jedoch sehr komplex sind und daher nur von Experten der Branche verwendet werden.

Die Rohrleitungen in der Wohnung können nach dem Standardschema ausgeführt werden:

  1. Als Steigrohre werden am häufigsten Rohre mit einem Durchmesser von 1 oder ¾ Zoll (25 und 20 mm) verwendet.
  2. Die Rohrleitung wird direkt mit ½ oder 3/8 Zoll (15 und 10 mm) verrohrt.

Bei der Wahl des Durchmessers von Wasserleitungen für eine Wohnung sollten folgende Punkte beachtet werden:

  • Der Innendurchmesser von Polypropylenrohren steht nicht in direktem Zusammenhang mit dem Außendurchmesser (ein Rohr mit einem halben Zoll kann ein Lumen von 11 bis 13 mm haben);
  • Die in Zoll angegebenen Abmessungen spiegeln nicht die Kapazität der Rohre wider, was besonders bei der Anordnung einer Rohrleitung mit Metall- und Kunststoffelementen wichtig ist.
  • Vor der Installation von Polypropylenrohren müssen Sie die Schweißtechnik studieren, die eine entsprechende Einweisung erfordert.

Nuancen der Installation einer Wasserpfeife

Wenn Sie wissen, was Wasserleitungen ausmacht, können Sie sich ein Bild von den Eigenschaften der Montage jedes Materials machen:

  1. Kunststoffrohre sind viel bequemer und profitabler. Für sie gibt es viele Armaturen, so dass die Auswahl umfangreich ist. Das Festziehen der Gewindeverbindungen erfordert in diesem Fall keinen ernsthaften Aufwand, was die Arbeit stark vereinfacht. Die All-in-One-Methode der Verbindung der Rohre wird die Dichtigkeit der Struktur mit minimalen Arbeitskosten für die Installation gewährleisten.
  2. Um eine Rohrleitung aus Metallteilen zu montieren, wird eine spezielle Ausrüstung benötigt: Stahlrohre werden durch Schweißen verbunden, und für Kupferprodukte werden Lötkits benötigt. Wenn die Verbindung mit einem Gewinde versehen ist, sollten immer Dichtungen verwendet werden.

Fazit

Bei Wasserversorgungssystemen können Sie eine Vielzahl von Rohren verwenden, deren Auswahl direkt von den Betriebsbedingungen des Systems und seinen Eigenschaften abhängt. Es gibt Metall- und Kunststoffrohre, deren Eigenschaften es Ihnen ermöglichen, jede Rohrleitung zu montieren. Wenn die Frage, welches Rohr für das Wasserrohr benötigt wird, geschlossen ist, bleibt nur noch der optimale Rohrdurchmesser für eine bestimmte Situation.

Welche Polypropylenrohre sind besser für Wasser und Heizung

Bis heute ist der Markt der Rohrleitungssysteme, die aus Polymermaterialien hergestellt werden, durch eine große Vielfalt von vorgeschlagenen Elementen und Strukturen, sowohl inländische als auch ausländische, gekennzeichnet.

Ein bedeutender Bereich dieses Marktes sind Rohrleitungssysteme aus Polypropylen. Es stellt sich die Frage, welche Polypropylenrohre besser sind und vor allem, wie Polypropylenrohre zu wählen sind.

Rohre aus Polypropylen

Allgemeine Eigenschaften von Polypropylenrohren

Bevor Sie sich für die Polypropylenrohre entscheiden, müssen Sie sich mit ihren positiven Eigenschaften vertraut machen:

  1. Korrosionsbeständigkeit. Dies ermöglicht die Erhaltung der Qualitätsindikatoren von Polypropylen-Pipelines für viele Jahre.
  2. Die Dauer des zulässigen Betriebs überschreitet die Lebensdauer von Metallrohren um das Drei- bis Vierfache.
  3. Ausgezeichnete Beständigkeit gegenüber biochemischen Aggressionen, chemische Inertheit, ausgezeichnete Durchlässigkeit.
  4. Die hohe Zuverlässigkeit der Polypropylenrohre im Winterbetrieb. Kunststoffelemente von Polypropylen-Rohrleitungen sind nicht zerrissen.
  5. Geringe Geräusch- und Vibrationswerte, die die Polypropylenrohre für die Heizung auszeichnen (Wassergeräusche in dieser Art von Rohren verursachen praktisch keine Unannehmlichkeiten für andere).
  6. Minimaler Druckverlust (niedriger hydraulischer Widerstand).
  7. Die Wärme von heißem Wasser in Rohren aus Polypropylen beträgt im Gegensatz zu Metallrohren 10 bis 20 Prozent.
  8. Einfache und kostengünstige Installation, Zuverlässigkeit der Anschlüsse.
  9. Eine große Auswahl an Armaturen ermöglicht die Verkabelung von Systemen beliebiger Konfiguration und Komplexität.
  10. Sicherheit für die menschliche Gesundheit.

Eigenschaften der wichtigsten Arten von Polypropylenrohren

Polypropylen-Rohre: wie wählen, welche Arten von Rohren gibt es?

Polypropylen-Rohrtypen sind solche Konstruktionen:

Vergleichseigenschaften von einlagigen Polypropylenrohren

Wie wähle ich Polypropylenschläuche richtig, wonach soll ich suchen? Einlagige Polypropylen-Rohre, die besser sind?

Es gibt solche Arten:

  1. PPH-Rohr (Typ 1) - ist aus Homopolypropylen hergestellt.
    Diese Art von Rohr wird in solchen Fällen verwendet:
    • für Kaltwasserversorgungssysteme;
    • für das Belüftungssystem;
    • für industrielle Rohrleitungen.
  1. Pipe PPB (Typ 2) - ist aus Blockcopolymer Polypropylen hergestellt.
    Solche Rohre werden in folgenden Bereichen eingesetzt:
    • Rohrleitungen für die Kaltwasserversorgung;
    • Fußbodenheizungssysteme;
    • für die Herstellung von schlagfesten Armaturen und Rohren.
  1. PPR-Rohr (Typ 3) - besteht aus einem statistischen Polypropylen-Copolymer, das die Last gleichmäßig auf die Rohrwand verteilen kann.
    Anwendung:
    • Kalt- und Warmwasserversorgung;
    • Fußbodenheizung Systeme;
    • Wasserheizung.

Hinweis: Rohrleitungen dieser Art können, abhängig vom spezifischen Druck, lange Zeit Temperaturen von bis zu 70 Grad Celsius ausgesetzt werden, ein Überschreiten des Temperaturbereichs ist nur für kurze Zeit möglich.

Hinweis: Für Rohre der dritten Art in offenen Bereichen wird empfohlen, solche Rohre zu verwenden, die mit einer Schutzschicht gegen ultraviolette Strahlen ausgestattet sind.

PPR-Rohr des dritten Typs

  1. Das PP-Rohr ist eine Art Spezial-Polypropylen, das mit einer oberen maximalen Temperaturgrenze des Arbeitsmediums bis zu 95 Grad über Null schwer entflammbar ist.

Eigenschaften von mehrschichtigen Polypropylenrohren verstärkte Struktur

Was sind die Polypropylenrohre einer Mehrschichtstruktur?

Es gibt eine Reihe von Funktionen dieser Art von Rohr:

  1. Verstärkte Rohre ermöglichen es, die Temperaturdehnungen des thermoplastischen Rohrs, die bei großformatigen Polypropylenrohren in hohem Maße auftreten, zu reduzieren.
  2. Die verstärkten Rohre, die mit Aluminiumfolie verstärkt sind, sind wie folgt:
    • glatt (a);
    • perforiert (b).
  1. Die Aluminiumschale des perforierten Rohrs weist Perforationen in Form eines Gitters mit Löchern mit kleinem Durchmesser auf. Wenn das Extrudieren eines Polypropylenrohrs stattfindet, fließt das viskose Fluidmaterial in die Löcher und erzeugt eine Bindung zwischen dem Metall und dem Polymer.

Tipp: nach Muffenschweissung Technik, äußere Polymerdeckschicht und eine Aluminiumschale vor Polypropylen Rohrschweiß- muß mit einem Spezialwerkzeug und sauber auf einen solchen Wert entfernt werden, die auf die Tiefe des Eintritts des Rohres in den Fitting Polypropylen gleich ist.

Polypropylen-Rohr verstärkte Struktur mit einem Aluminiummantel (Aluminium -1, Polypropylen PPR-2,3)

Arten von Polypropylen verstärkten Rohren

Verstärkte Polypropylen-Rohre, was zu wählen? Diese Art von Rohr hat sowohl Vorteile als auch Nachteile. Es gibt solche Arten von Polypropylen-Rohren verstärkte Struktur, die kein Abstreifen erfordern.

Verstärktes Polypropylen-Rohr, das mit Aluminiumfolie in der Mitte der Rohrwand ausgestattet ist

Hinweis: Vor dem Schweißen müssen solche Rohre mit einer speziellen Reinigung für Polypropylenrohre geschnitten werden. Dies wird es ermöglichen zu verhindern, dass die Aluminiumschicht nach dem Schweißen mit dem transportierten Medium in Kontakt kommt, wenn die Oberfläche mit dem geschmolzenen Polypropylen verschlossen ist.

Es gibt auch Nachteile dieser Art von Rohr:

  • Am Fitting ist nur die äußere Rohrschicht angeschweißt, die gleich der halben Wandstärke ist;
  • eine Düse wird für die Schweißmaschine benötigt;
  • Anstatt die verstärkte äußere Schicht zu entfernen, ist es notwendig, das Rohr nach dem Schneiden zu schneiden.

Verstärktes Polypropylenrohr mit Aluminiumfolie

Polypropylen-Rohr mit einer inneren Schicht aus Polyethylen verstärkt

Diese Art von Rohr ist tatsächlich ein Metall-Kunststoff-Rohr mit einer dicken äußeren Schicht aus Polypropylen.

Tipp: Solche Rohre können einer höheren Temperatur standhalten.

Aber es gibt auch negative Aspekte:

  • mehrschichtig, mit Hilfe von Leim werden drei verschiedene Materialien verbunden;
  • an der Armatur ist nur die äußere Rohrschicht angeschweißt;
  • Der Kontakt der verstärkten Schicht mit dem transportierten Medium ist nicht ausgeschlossen.

Rohr, verstärkt aus Polypropylen mit einer dünnen Schicht aus Polyethylen

Rohr aus Polypropylen, das mit Glasfaser verstärkt ist

Die besten Polypropylenrohre dieser Art von Rohren haben eine verstärkte Schicht, die in der Rohrwand angeordnet ist und aus Polypropylen mit Glasfaserfüllstoff besteht, der einen Farbstoff zur visuellen Trennung aufweist.

Positiv sind solche Momente:

  • Wände aus monolithischem Bau;
  • die lineare Wärmeausdehnung um ¾ ist geringer als die von unverstärkten Rohren;
  • Vor dem Schweißen gibt es keinen Abisoliervorgang;
  • Aufgrund der Glasfaser erhöht sich die Steifigkeit des Rohres.

Glasfaserverstärktes Rohr

Merkmale der Wahl von Polypropylen-Rohren und Formstücken

Wie wählt man Polypropylen Rohre und Formstücke?

Die Hauptkriterien für die Auswahl von Polypropylenrohren und -armaturen sind:

  • Merkmale des zukünftigen Betriebs;
  • Art der Wasserversorgung (kalt oder heiß).

Polypropylen-Rohre und Armaturen wie wählen und montieren Sie die Struktur?

Es gibt einige Eigenschaften, dieses Design zu sammeln:

  1. Graues und weißes Polypropylen wird hauptsächlich für die Herstellung von Armaturen und Rohren verwendet, die für den Einsatz in Heizungs- und Wasserversorgungssystemen bestimmt sind.
  2. Die Endmontage umfasst die Installation von Polypropylenrohren und deren Verschweißen miteinander unter Verwendung von Polypropylenfittings sowie Absperrventilen.
  3. Zum Verkauf gibt es Polypropylen-Armaturen, die 45 und 90 Grad Winkel sind, sowie eine Vielzahl von Kupplungen, Ventile, Stecker und so weiter.
  4. Für die Endmontage der Polypropylenleitung wird eine spezielle Schweißmaschine verwendet, die als Lötkolben für Rohre bezeichnet wird.

Die rat: dass die pipeline aus den polypropylenerzeugnissen viele jahre gedient hat, ist es notwendig, die arbeit ihrer installation den erfahrenen spezialisten zu übergeben.

Polyethylen-Rohre und Formstücke

Die Auswahl von Polypropylenrohren ist keine einfache Aufgabe. Aus der ganzen Produktvielfalt müssen die Rohre ausgewählt werden, in denen die folgenden Indikatoren kombiniert sind:

Wenn jedoch die Frage "Welche Polypropylenrohre zu wählen?" Offen bleibt, dann ist es nach dem Rat erfahrener Meister notwendig, ein Polypropylenrohr zu verwenden, das mit Glasfaser verstärkt ist.

8 Spitzen, welche Rohre für die Wasserversorgung sind besser zu wählen: Durchmesser, Materialien

Inhalt

Im populären Film über Wasser haben sie gesagt, dass es die Quelle des Lebens und gleichzeitig die Ursache der größten Katastrophen in der Geschichte der Menschheit ist. Damit Wasser nicht zu den lokalen Problemen in einer Wohnung führt, ist es notwendig, auf ein zuverlässiges Transportsystem zu achten. Dies ist eine interne Pipeline, die Wasser für Sanitärkeramik und einige Haushaltsgeräte liefert. Eine falsche Auswahl kann zu einem unzureichenden Wasserdruck im System führen oder, schlimmer noch, die Rohre brechen. Angenehm, auf jeden Fall, ein wenig, also versuchen wir herauszufinden, welche Rohre für eine Wasserleitung besser zu wählen sind, welche für eine Wohnung geeignet sind und welche für ein Privathaus.

Modernes Wohnen übernimmt die Funktion von Kalt- und Warmwasserversorgung. Darüber hinaus ist der Spitzendruck in dem System in den Bedingungen eines Privathauses und einer gewöhnlichen Wohnung in einem Hochhaus sehr unterschiedlich. Die Bedingungen für Temperatur und Druck sind die zwei wichtigsten Faktoren, die bei der Auswahl von Rohrleitungen berücksichtigt werden müssen. Einige Produkte können unter fast allen Bedingungen verwendet werden, andere - werden nicht unter den Auswirkungen von hohen Temperaturen leiden, so dass Sie entweder zwei Arten von Rohren nehmen müssen, oder auf der universellen Version bleiben.

№1. Stahlrohre für die Wasserversorgung

Vor nicht allzu langer Zeit waren Stahlprodukte führend auf dem Gebiet der Organisation der internen Wasserversorgung. Niemand hat darüber nachgedacht, welche Rohre für die Wasserversorgung besser zu wählen sind - Stahl wurde überall installiert. Der Grund ist einfach - es gab keine Alternativen. Heute, wenn es eine Wahl gibt, von der die Popularität von Stahlrohren abgenommen hat, aber die Nachfrage nach ihnen ist immer noch da.

Hauptvorteile:

  • niedriger Preis. Rohre aus Stahl - das ist praktisch die günstigste Möglichkeit, ein Wasserversorgungssystem zu organisieren;
  • hohe mechanische Festigkeit;
  • Fähigkeit, Temperaturen bis zu 100 0 C standzuhalten, plötzliche Temperaturschwankungen und Druckanstiege. Deshalb ist dies eine universelle Option, die sowohl für kaltes als auch heißes Wasser geeignet ist.

Nachteile:

  • geringe Korrosionsbeständigkeit, jedoch kann das Aufbringen der Zinkbeschichtung die Bildung von Roggen etwas verlangsamen, aber im Laufe der Zeit wird die Schutzschicht gelöscht und der Korrosionsprozess beginnt;
  • allmähliches Überwachsen der Innenfläche des Rohres, was zu einer verringerten Kapazität und einer Verschlechterung der Wasserqualität führt. Um die Lebensdauer zu verlängern, muss das System periodisch von der gebildeten Platte gereinigt werden, aber die Wahl der Mittel sollte so sorgfältig wie möglich angegangen werden - alkalisch zum Beispiel passt nicht und verschärft nur die Situation;
  • Komplexität der Installation. Die Installation erfolgt entweder durch Schweißen oder durch Gewindeverbindungen. In beiden Fällen, ohne die Hilfe eines Fachmanns, können Sie nicht ohne, wenn Sie eine enge, zuverlässige Wasserversorgung erhalten möchten;
  • hohe elektrische Leitfähigkeit von Rohren.

Mit der gebotenen Sorgfalt können Stahlrohre etwa 40 bis 50 Jahre halten, heute werden sie mehr für den Wiederaufbau bestehender Wasserversorgungssysteme als für die Organisation neuer Wasserversorgungssysteme verwendet. Wenn Ihre Wahl auf Stahlrohre fiel, achten Sie auf die Dicke der Wände: Es gibt leichte, normale und verstärkte Rohre. Je dicker die Wand ist, desto haltbarer und zuverlässiger wird das Produkt.

Vor kurzem sind Pfeifen auf den Markt gekommen, bei denen der innere Teil aus Kunststoff besteht. In ähnlicher Weise wurde das Problem der Korrosion und des Überwachsens gelöst, während die Festigkeitseigenschaften von Stahl beibehalten wurden. Solche Rohre haben einen etwas eingeschränkten Anwendungsbereich - sie funktionieren nur, wenn die maximale Temperatur im System 75 ° C und ein Druck von 16 atm beträgt.

Nr. 2. Rohre aus Edelstahl

Um ein korrosionsbeständiges Material zu erhalten, wird der Stahl hauptsächlich mit Chrom legiert. "Stainless" sieht gut aus, hat eine hervorragende Leistung. Es ist so langlebig wie Rohre aus normalem und verzinktem Stahl, widersteht Druck- und Temperaturänderungen und hat keine Angst vor Schlägen. Darüber hinaus ist die Korrosion an solchen Rohren nicht schrecklich, daher überschreitet die obere Grenze der Haltbarkeit 50 Jahre. Zu den Hauptnachteilen gehört nicht einmal die Komplexität der Installation, sondern die hohen Materialkosten, so dass Edelstahlrohre heute selten verwendet werden, obwohl sie hervorragend für Heiß- und Kaltwassersysteme sind.

№3. Kupferrohre

In der Regel wird das Wasserversorgungssystem in der Wohnung vor den Augen verborgen gehalten, da es wenige attraktive Armaturen in Rohren und verschiedenen Armaturen gibt. Dies gilt, nicht jedoch für Kupferrohre. Sie können sich mit einem einzigartigen Aussehen rühmen, so dass sie leicht zu einem Schmuckstück im Retro-Stil werden. Aussehen ist nicht der einzige Vorteil dieser Art von Rohr, neben anderen Vorteilen:

  • hohe Temperaturbeständigkeit;
  • Haltbarkeit bis zu 70 Jahren;
  • Beständigkeit gegen hohe Temperaturen und erhöhten Druck im System;
  • Korrosionsbeständigkeit und geringere Neigung zum Überwachsen im Vergleich zu Stahlrohren;
  • vollständige Sicherheit für die Gesundheit, so dass die Wechselwirkung von Chlor mit Kupfer keine gefährlichen Verbindungen bildet. Darüber hinaus wirken Kupferrohre desinfizierend und entziehen pathogenen Bakterien Wasser. Im Gegensatz zu Stahl verderbt Kupfer den Geschmack von Wasser nicht.

Unter den Minuspunkten:

  • hoher Preis und kleines Sortiment. Alles, was heute auf dem Markt ist, sind hauptsächlich Produkte ausländischer Produzenten. Darüber hinaus gibt es Probleme bei der Suche nach den notwendigen Fittings für die Rohrinstallation;
  • komplexe Montage durch Löten;
  • geringe mechanische Festigkeit

Wenn Sie wählen, welche Rohre besser für Wasser sind, kann Kupfer leicht um den Titel des Gewinners konkurrieren, aber ihre hohen Kosten erlauben ihnen immer noch nicht, eine führende Rolle in diesem Bereich zu übernehmen. Wo eine versteckte Installation einer Wasserleitung unmöglich ist, können Kupferrohre eine sehr gute Option werden.

№4. Metall-Kunststoff-Rohre

Mit Blick auf die Zukunft stellen wir fest, dass die Metall-Kunststoff-Rohre eine hervorragende Option für die Organisation der Wasserversorgung einer Datscha oder eines Privathauses darstellen. Das Produkt ist mehrschichtig aufgebaut: Um die Schicht aus Aluminiumfolie sind die äußere und innere Schicht aus Kunststoff. Zwischen ihnen sind sie mit starkem Kleber befestigt. Eine Metallschicht bietet die nötige Festigkeit und Kunststoff - Leichtigkeit, Flexibilität, Beständigkeit gegen Korrosion und Überwachsen.

Vorteile:

  • niedriger Preis;
  • Haltbarkeit ca. 35 Jahre;
  • Korrosionsbeständigkeit;
  • Mineralablagerungen innerhalb eines solchen Rohres sammeln sich nicht an, so dass die Notwendigkeit einer regelmäßigen Reinigung nicht länger notwendig ist;
  • geringes Gewicht. Ein Rohr von 10 m Länge und 30 mm Durchmesser wiegt etwa 1-2 kg;
  • einfache Installation, die mit Hilfe von Pressfittings und einem Schraubenschlüssel durchgeführt wird - keine Schweißung;
  • Flexibilität und Fähigkeit, in Form zu bleiben;
  • dielektrische äußere Schale.

Nachteile:

  • In regelmäßigen Abständen müssen die Gewindeverbindungen angezogen werden, so dass Sie einen einfachen Zugang zu ihnen haben müssen. Der Grund dafür, dass die Gelenke geschwächt sind, ist einfach - Aluminium wird mehr komprimiert als Kunststoff, wenn die Temperatur sinkt;
  • Verbindungselemente unterscheiden sich nicht im Preis;
  • nicht die beste Stärke von Verbindungen und die Rohre selbst.

Metalloplastik widersteht der Temperatur bis + 95 ° C bei einem Druck von 10 atm. Die Rohre bleiben für einen kurzen Temperaturanstieg auf +110 0 C bei konstantem Druck intakt. Außerdem hält das Material einem Druckanstieg von bis zu 25 Atmosphären bei Temperaturen bis zu + 25 ° C stand.

Für die Anordnung der Kaltwasserversorgung ist es möglich, Rohre von blauer und blauer Farbe zu verwenden - sie sind für den Betrieb bei einer Wassertemperatur von nicht mehr als +35 0 C geeignet und billiger als weiße Rohre, die für den Transport von heißem Wasser verwendet werden können. Für eine Datscha und ein privates Haus ist eine sehr gute Option, und für ein Mehrfamilienhaus können Sie passendere Rohre aufgreifen.

Nr.5. Polyethylen-Rohre

Rohre aus Polyethylen, Polypropylen und Polyvinylchlorid werden oft zu einer gemeinsamen Gruppe von Kunststoffrohren zusammengefasst. Trotz der Ähnlichkeit einiger Eigenschaften hat jedes dieser Materialien eine Reihe einzigartiger Eigenschaften, und wir beginnen mit der Betrachtung von Polyethylenkonstruktionen.

Beachten Sie sofort, dass es notwendig ist, die Rohre von Polyethylen niedriger Dichte und vernetztem Polyethylen zu trennen. Sie unterscheiden sich in der Temperaturstabilität. Die erste kann Temperaturen von nicht mehr als +40 ° C standhalten, sie sind für die Organisation der Kaltwasserversorgung geeignet, sie werden oft verwendet, um Wasser von einem Brunnen zu einem privaten Haus zu transportieren, da sie keine Angst vor Frost haben und nicht bei gefrierendem Wasser platzen.

Rohre aus vernetztem Polyethylen können in einem Warmwasserversorgungssystem verwendet werden, sind jedoch teurer. Für den Einbau wird kein Dichtgummi verwendet - die geforderte Dichtigkeit wird beim Quetschen des Rohres erreicht.

Eine Reihe von Spezialisten nennen vernetzte Polyethylenrohre die beste Möglichkeit, die Wasserversorgung zu organisieren. Sie sind korrosionsbeständig, überwachsen nicht, sind gegenüber allen im Wasser enthaltenen Stoffen inert und ermöglichen die Herstellung starker Verbindungen. Von den Minuspunkten ist nicht der niedrigste Preis und die Notwendigkeit für spezielle Ausrüstung für die Installation.

№6. Polypropylen-Rohre

Polypropylenrohre sind in der Tat eine ideale Option für die Organisation der Wasserversorgung. Kann unverstärkt und verstärkt sein. Erstere sind nur für die Kaltwasserversorgung geeignet, letztere werden sowohl in der Heizung als auch in der Warmwasserversorgung eingesetzt. Das Rohr kann mit Aluminium, Glasfaser oder anderen Materialien verstärkt werden. Verstärkung verbessert die Festigkeit und verringert die thermische Dehnung von Polypropylen. Die beste Option - Verstärkung mit Glasfaser.

Vorteile von Polypropylenrohren:

  • Haltbarkeit bis zu 50 Jahren;
  • die Fähigkeit, der Temperatur in den Rohren bis + 90-95 0 C und dem Druck bis 20 Atmosphären standzuhalten (dies gilt für die verstärkte Version);
  • relativ einfache Installation. Die Verbindung der Rohre erfolgt mit einer speziellen Schweißmaschine für Polypropylen. Es ist nicht schwer, mit ihm zu arbeiten, es wird ein wenig Zeit brauchen, um zu trainieren und den Prozess zum Automatismus zu bringen;
  • starke Verbindungen;
  • solche Rohre widerstehen sogar dem Einfrieren von Wasser in ihnen;
  • Korrosionsbeständigkeit;
  • ausreichend hohe Festigkeit;
  • relativ niedriger Preis

Zu den Nachteilen der Angst vor hohen Umgebungstemperaturen, so ist diese Option nicht für brennbare Bereiche. Außerdem, selbst wenn sie mit Nylonfaden oder Aluminiummaterial verstärkt behält eine hohe thermische Verformung, also ohne die Verwendung von Isolierung mit den latenten Verdrahtungsleitungen oder Gelenken nicht während Verdrahtung öffnen. Wenn Sie die Vor- und Nachteile abwägen, ist es zu Wasser Haus am besten Polypropylenrohre zu wählen.

№7. Polyvinylchlorid-Rohre

PVC-Rohre werden nur für Kaltwasserversorgung verwendet, widerstehen Temperatursprüngen bis zu +65 0 C, Druck bis zu 16 Atmosphären, werden oft für die Wasserversorgung des Hauses verwendet, für die interne Verkabelung - selten.

Unter den Vorteilen:

  • Beständigkeit gegenüber aggressiven Umgebungen;
  • geringes Gewicht;
  • Beständigkeit gegen Korrosion und Überwachsen;
  • Feuerbeständigkeit;
  • Haltbarkeit von etwa 50 Jahren;
  • relativ einfache Installation hohe Dichtheit der Verbindungen.

Zu den Nebeneffekten zählen neben der Instabilität gegenüber hohen Temperaturen die Empfindlichkeit gegenüber Kratzern und die Komplexität des Recyclings.

№8. Durchmesser der Rohre für Wasser im Haus

Richtig, um den Durchmesser von Rohren für Wasser im Haus und Wohnung zu wählen, wird einem Fachmann helfen, viele Parameter in Betracht zu ziehen. Sie können dies jedoch selbst tun, wenn Sie die Faktoren berücksichtigen, die den Innendurchmesser der Pipeline bestimmen:

  • Wasserdruck im System. Je niedriger der Kopf, desto größer der Durchmesser, den Sie benötigen. Wenn bei niedrigem Druck Rohre mit ungenügendem Durchmesser angebracht werden, dann erhalten wir am Ausgang des Wasserhahns ein dünnes Wasserrinnsal;
  • Länge des Aquädukts. Je länger das Wasserversorgungssystem verlässt, desto mehr Rohre gibt es. Zum Beispiel können für Anlagen mit einer Länge von weniger als 10 m Rohre mit einem Durchmesser von 20 mm verwendet werden, für Systeme mit einer Länge von bis zu 30 m und 25 mm Rohre. Wenn die Länge der Wasserleitung noch größer ist, ist es besser, Rohre mit einem Durchmesser von 32 mm zu verwenden. Dies sind Standardempfehlungen;
  • Anzahl der Umdrehungen. Jede Umdrehung verringert den Druck leicht, wenn also ihre Anzahl im System erhöht wird, ist es besser, den Durchmesser mit einem Rand zu nehmen;
  • Anzahl der Verbrauchsstellen. Je mehr Orte der Wasseraufnahme in einer Wohnung sind, desto größer ist der Durchmesser der Pipeline;
  • Parameter wie die Wassertemperatur, die Parameter der Pumpenausrüstung usw. beeinflussen ebenfalls die Wahl des erforderlichen Rohrdurchmessers.

Bei einer durchschnittlichen Wassergeschwindigkeit von 0,02 km / s beträgt die Kapazität des Systems mit einem Durchmesser von 25 mm 30 l / s und die Rohrleitung mit einem Durchmesser von 32 mm beträgt bereits 50 l / s. Alles hängt vom erforderlichen Verbrauch ab. Bei der Organisation des Wasserversorgungssystems eines Privathauses müssen Sie natürlich genau nachdenken und sogar spezielle Formeln anwenden, aber in gewöhnlichen Wohnungen wird die Verkabelung in der Regel bereits eingeführt, der erforderliche Durchmesser beträgt 15-20 mm.

Zu guter Letzt bemerken wir, dass es sich nicht lohnt, Rohre mit einem kleineren Durchmesser als für den normalen Betrieb des Systems erforderlich zu speichern und zu entnehmen. Berücksichtigen Sie die maximalen Spitzenwerte von Temperatur und Druck im System - dies gibt Sicherheit, dass die Rohre den Wasserschlag überleben und intakt bleiben. Bei einem Mehrfamilienhaus zum Beispiel sollte der Drucksicherheitsbereich 12 Atmosphären betragen.

Wie wählen Sie Polypropylenrohre für die Wasserversorgung

Bei der Auswahl von Polypropylenrohren für Rohrleitungen ist es wichtig, nicht nur die allgemeinen Eigenschaften für alle Produkte dieses Typs zu berücksichtigen, sondern auch die Merkmale verschiedener Typen. Es ist auch wichtig sicherzustellen, dass die Wasserversorgungskomponenten den Betriebsbedingungen entsprechen (warme und kalte Wasserversorgung, zulässiger Temperaturbereich). Die Festigkeit der Rohre wird in diesem Fall durch die Art der Bewehrung bestimmt.

Hauptmerkmale von Polypropylen-Rohren

Polypropylenrohre für die Kalt- und Warmwasserversorgung sind aufgrund ihrer Vorteile populär und weit verbreitet.

  • Korrosionsbeständigkeit ermöglicht es ihnen lange, die Leistung zu erhalten.
  • Die Lebensdauer von Produkten auf Polymerbasis übersteigt den analogen Indikator der Metallkommunikation um das 3-4-fache.
  • Polypropylen ist ein stabiles Polymer, das nicht mit chemisch und biologisch aktiven Substanzen reagiert. Die Inertheit des Materials macht es möglich, die Zusammensetzung und Qualität des Wassers zu erhalten (es gibt keine Gerüche, Schmiere, Farbe und Zusammensetzung ändern sich nicht).
  • Modelle aus Polypropylen haben sich im Winter bewährt. Das Polymer neigt weniger zum Reißen als andere Materialien.
  • Der minimale hydraulische Widerstand von Rohrleitungen aus dem Polymer ermöglicht die Vermeidung von Druckverlusten.
  • Geringe Wärmeleitfähigkeit des Materials reduziert Wärmeverluste. Polypropylenrohre für die Warmwasserversorgung sparen bis zu 20% gegenüber Metallprodukten.
  • Transportiere die Elemente des Systems und installiere sie einfach. Verbindungen sind sehr zuverlässig und eine große Auswahl an Fittings ermöglicht die Montage von Systemen mit unterschiedlicher Komplexität.
  • Polypropylen ist sicher für den Menschen, es wird zur Herstellung von Lebensmittelbehältern und in der medizinischen Industrie verwendet.
  • Ein niedriges Niveau der Geräusche und der Schwingungen, die die Polypropylenrohre unterscheiden (das Wassergeräusch in dieser Art des Rohres bringt den anderen die Unannehmlichkeit praktisch nicht).
  • Niedrige Kosten.

Eigenschaften von verschiedenen Arten von Polypropylenrohren

Polypropylenrohre für kaltes Wasser und heißes Wasser sind unterschiedlich. Klassifizierung und eine kurze Beschreibung der Eigenschaften der Produkte helfen Ihnen, sich bei der Auswahl zu orientieren.

Derartige Polymerprodukte können konstruktionsbedingt ein- oder mehrschichtig sein.

Rohrmaterial

  • 1 Typ (PPH) wird aus einer speziellen Art von Polymer - Homopolypropylen hergestellt. Rohre Typ 1 werden für industrielle Wasserleitungen, Lüftungsanlagen, Kaltwasserleitungen eingesetzt.
  • 2 Typ (PPB) wird aus Blockcopolymer Polypropylen hergestellt. Rohre werden für die Installation von Fußbodenheizungen, Kaltwasserversorgung verwendet. Fittings und Rohre eignen sich für die Montage von Systemen, die Stoßbelastungen ausgesetzt sind.
  • 3 Typ (PPR) - Random-Copolymer-Polypropylen-Rohre. Das Material zeichnet sich durch die gleichmäßigste Verteilung der auf die Wände der Rohre wirkenden Last aus. Die Produkte werden für Warm- und Kaltwasserversorgung und Heizsysteme vom Bodentyp verwendet.

Bitte beachten Sie: Rohrtyp 3 in offenen Bereichen hält länger, wenn Sie Produkte mit UV-Schutz (spezielle Schale) wählen.

Eine Vielzahl von Rohren vom Typ 3 sind PPS-Rohre - mit hoher Hitzebeständigkeit. Solche Produkte ermöglichen den Transport des Arbeitsmediums bis + 95 ° C und gelten als schwer entflammbar.

Verstärkung

Zur Lösung des Problems, Polypropylen-Rohre für die Wasserversorgung - wie man sie wählt, sollte berücksichtigt werden, dass mehrschichtige Produkte aus den gleichen oben beschriebenen Materialien hergestellt werden, aber zusätzliche Verstärkung haben, die definitiv ihre Eigenschaften beeinflusst.

Verstärkung reduziert den thermischen Ausdehnungskoeffizienten von Strukturen. Durch die Konstruktion kann die verstärkte Aluminiumschicht des Produkts glatt oder perforiert sein. Im zweiten Fall wird die Adhäsion des Polymers an das Metall während der Produktionsphase sichergestellt, indem das Polymer in kleine Löcher der Aluminiumnetzschale fließt.

Verstärkung von Polypropylen mit Glasfaser

Kennzeichnung von Polypropylenrohren und zulässigen Temperaturen

Durch die Kennzeichnung von Produkten können Sie ihre grundlegenden Parameter bestimmen, was die Auswahl von Polypropylenrohren für die Wasserversorgung erleichtert.

  • PN10 - Rohre für einen Druck von 1 MPa mit einem Außendurchmesser von 20-110 mm und Wänden von 1,9-10 mm. Sie dienen zum Transport von kaltem Wasser (Temperatur nicht über 20 ° C) und zur Installation eines "warmen Fußbodens" (bis + 45 ° C).
  • PN16 - zulässiger Druck von 1,6 MPa. Die Marke wird selten verwendet, sie kann für Wasser bis + 60 ° C verwendet werden, Installation von Heizungskommunikationen unter dem Bodenbelag. Der Durchmesser beträgt 16-110 mm, die Wände 2,3-15,1 mm.
  • PN20 - Markierung, ausgelegt für einen Druck von bis zu 2 MPa und eine Temperatur von bis zu + 80 ° C. Durchmesser - 16-110 mm, Wände 1,6-18,4 mm
  • PN25 - spezielle Heizungsrohre mit Verstärkung, ausgelegt für einen Druck von bis zu 2,5 MPa und eine Temperatur von bis zu + 95 ° C. Sie werden auch für Heißwasser- und Prozessrohrleitungssysteme verwendet. Der Durchmesser beträgt 21,2-77,9 mm, die Wände sind 4-13,3 mm.

Die Kennzeichnung von Polypropylenrohren für die Wasserversorgung hilft Ihnen bei der Auswahl von Produkten für eine bestimmte Anlage.

Arten der Verstärkung von Polypropylenrohren

Bei der Herstellung von Polypropylenrohren kann die Verstärkung auf eine der folgenden Weisen durchgeführt werden:

  • eine durchgehende oder perforierte Aluminiumfolie auf der Außenseite (Umhüllung),
  • Verklebung von Schichten mit Leim mit der Platzierung einer Aluminium-Zwischenschicht innerhalb der Struktur, näher an der inneren Oberfläche,
  • mit Hilfe von Glasfaser,
  • mit einer Schicht aus Verbundmaterial (Polypropylen + Glasfaser, Polypropylen + Glasfaser).

Jede Verstärkung reduziert den Wärmeausdehnungskoeffizienten, aber das Vorhandensein der oberen Aluminiumschicht erschwert die Installation etwas und erfordert eine vorläufige Rohrreinigung an der Verbindung mit den Fittings. Die Montage von Systemen aus Rohren, die mit Glasfaser und Verbundmaterial verstärkt sind, ist einfacher, außerdem ist das Verbundmaterial in der Lage, den Einfluss der Temperaturausdehnung praktisch zu eliminieren.

Durchmesserauswahl

Der Durchmesser von Polypropylenrohren für die Wasserversorgung in einer Wohnung oder einem Haus wird unter Berücksichtigung der folgenden Merkmale gewählt:

  • bei einer Rohrleitungslänge von bis zu 10 m ist ein Durchmesser von 20 mm bevorzugt,
  • für Rohrleitungen 10-20 m - ein Durchmesser von 25 mm,
  • mit einer Länge von mehr als 30 m - einem Durchmesser von 32 mm.

Für Tragegurte wählen Sie Produkte ab 32 mm.

Beispiel für Wasserverteilung mit Polypropylen unterschiedlicher Durchmesser

Die Verwendung von Polypropylenrohren im Wasserversorgungssystem ist breit genug, daher umfasst das Sortiment Modelle mit verschiedenen Durchmessern und eine große Auswahl an Armaturen.

Verschiedene Arten von Polypropylen-Armaturen

Beliebte Hersteller

Für diejenigen, die Polypropylenrohre für die Wasserversorgung wählen, sind die Preise von großer Bedeutung.

  • Zu den preisgünstigen Produkten zählen einheimische Produkte der Marken Polytek, PRO AQUA, Santrade, RVK und Heisskraft.
  • Produkte aus China sind ebenfalls preiswert, aber man sollte auf die Wahl des Herstellers achten. Experten empfehlen, die bewährten Marken Dyzain und BLUE OCEAN zu bevorzugen.
  • Die durchschnittliche Preiskategorie ist billiger als Polypropylenrohre aus der Türkei: Kalde, TEBO, FIRAT, Pilsa, Vesbo, Jakko im Vergleich zu europäischen Herstellern und etwas schlechter als ihre Produkte.

Die teuersten Produkte sind traditionell aus Europa.

  • Die Qualität deutscher Hersteller gilt als untadelig: Rehau, Banninger, Wefatherm, Aquatherm.
  • Die Produkte der tschechischen Marken ECOPLASTIC und FV-Plast sind ihnen etwas unterlegen.

Der Hauptnachteil von Polypropylenrohren aus Europa bleibt ihre hohen Kosten.

Eine kurze Beschreibung der Arten der Produkte, ihre Kennzeichnung und Zweck, wird helfen, zu entscheiden, wie man Polypropylenrohre für die Wasserversorgung wählt, und die Empfehlungen von Experten sind in der Vielfalt der Produkte von verschiedenen Herstellern orientiert. Es ist wichtig, den besten Kompromiss und das beste Preis-Leistungs-Verhältnis zu finden, damit das System lange hält, aber keine übermäßigen Kosten erfordert.

Montage

Verbindungen von Rohren aus Polypropylen sind all-in-one. Sie werden durch Schmelzen der Polymerkomponente mit speziellen Lötkolben, die mit verschiedenen Düsen ausgestattet sind, durchgeführt.

Für eine zuverlässige Installation von Rohren mit einer äußeren Metallverstärkung entfernen Sie vor dem Muffenschweißen von einem Abschnitt, der der Eintrittstiefe entspricht, die Polymeroberflächenschicht und die Aluminiumzwischenschicht. Die zum Löten vorbereiteten Teile werden gereinigt und entfettet.

Verbindungsrohre aus Polypropylen

  1. Die Rohre werden im rechten Winkel geschnitten (mit einer Metallsäge oder einer Spezialschere).
  2. Wählen Sie die Düse und erhitzen Sie den Lötkolben auf 250-270 ° C (je nach Modell 15-20 Minuten).
  3. Beide verbundenen Elemente werden gleichzeitig erhitzt - einer wird in die Hülse in der Tiefe der Schweißung eingeführt, der zweite wird auf den Dorn der Vorrichtung gesetzt.
  4. Die Heizzeit wird durch den Durchmesser der Rohre bestimmt. Unbeheizte Teile verbinden sich nicht sicher, und bei Überhitzung werden das Produkt und die Schweißstelle deformiert.
  5. Die beheizten Teile sind wichtig, um schnell und präzise ohne Verschiebungen zu verbinden.

Während die Schweißnaht abkühlt, können Sie das Produkt nicht biegen oder wenden (warten Sie ein paar Sekunden).

Lesen Sie Mehr Über Das Rohr