Wie man Kanalisationsrohre anschließt

Wenn Sie das Abwassersystem verlegen müssen und Sie nicht wissen, wie man die Abwasserrohre anschließt, machen Sie sich keine Sorgen: Erinnern Sie sich an Ihre Kindheit und spielen Sie... im Designer.

Tatsache ist, dass moderne Rohre für diese Zwecke aus PVC (einfach aus Kunststoff) hergestellt sind. Und für den Komfort ihrer Installation werden sie in streng definierten Durchmesser und Länge hergestellt. Nun, da die Pfeifen nicht immer nur streng gerade liegen, zu ihnen in jedem Laden, der solche Waren verkauft, können Sie Drehbeschläge finden. All dies erinnert sehr an den Konstrukteur der Kinder, da die Elemente der Kanalisation, wenn nicht besonders in den Prozess eingetaucht, einfach ineinander gesteckt werden. Als Ergebnis erhalten Sie eine starke und zuverlässige Verbindung, die nicht ausläuft, keinen unangenehmen Geruch verpasst und Ihnen lange genug ohne Ersatz oder Reparatur zur Verfügung steht.

Armaturen

Kanalisationsrohre und Armaturen

Aber gehen wir zurück zu den Armaturen. Fittings sind zusätzliche Elemente zu den Rohren, die helfen, sie zu einer einzigen Struktur zu verbinden. Es ist üblich, Armaturen abhängig von:

  • Designs - Blinker (Gons), T - Stücke, Kupplungen, Verlängerungen, Stecker usw.;
  • Termine - verbinden und vermitteln;
  • Formen - L-förmig, T-förmig, gerade.

Wege der Verbindung von Abwasserleitungen aus PVC

Glauben Sie nicht, dass alle oben genannten Armaturen unterschiedliche Elemente sind. In der Tat ist die gleiche Anpassung in jeder Zeile der Klassifizierung unter einem anderen Namen. Nehmen Sie zum Beispiel eine Kupplung, die zur Verbindung von zwei Abwasserrohren dient. Nach dem Entwurf wird diese Anpassung einfach eine "Kupplung" sein, nach Vereinbarung - mittel, in Form - gerade.

Auf der Grundlage dieser Klassifizierung von Armaturen ist es viel einfacher, sich vorzustellen, was genau Sie brauchen, um die Rohre in einer Konstruktion zu verbinden.

Wir sammeln ein Abwassersystem für ein Haus oder eine Wohnung

Verfahren zum Verbinden von Rohren

Bevor Sie herausfinden, wie Sie die Abwasserrohre anschließen, müssen Sie das Prinzip der Montage des gesamten Abwassersystems verstehen.

  • Also sollte die ganze Arbeit mit der Erstellung einer Zeichnung beginnen, auf der Sie Ihr zukünftiges System abbilden müssen. Nehmen Sie ein Blatt Papier und zeichnen Sie schematisch alle Sanitäreinrichtungen auf, die an den Abwasserkanal angeschlossen werden müssen (Waschbecken, Toilette, Dusche oder Bad usw.).

Typisches Kanalschema

  • Dann verbinden Sie sie mit Leitungen zum Hauptkanalsteigrohr. Jede Zeile ist eine Pipe. Rohre untereinander werden mittels Fittings verbunden.
  • Bitte beachten Sie, dass die Abwasserleitungen im Haus in der Regel nur zwei Typen haben: einen Durchmesser von 50 und 110 mm. Fünfzig Millimeter sind für das Ableiten von Abflüssen von Waschbecken, Spülen, Badewannen und Duschen sowie von Waschmaschinen und Geschirrspülern bestimmt. Wenn Sie zu viele Sanitärarmaturen auf einer Linie bekommen, ist es besser, den Durchmesser auf 110 mm zu erhöhen, sonst haben Sie oft Probleme mit Verstopfungen.
  • Aber die Toilette ist nur durch ein Rohr mit einem Durchmesser von 110 mm verbunden, während die Verbindung der Sanitäreinrichtung selbst üblicherweise mit einer flexiblen Wellung erfolgt, die in das Abwasserrohr eingeführt wird.
  • Nachdem Sie herausgefunden haben, aus welchen Elementen Ihr Abwassersystem besteht, können Sie in den Laden gehen. Da es fast unmöglich ist, die Abwasserrohre zu beschädigen, wenn Sie damit arbeiten, kaufen Sie keine Komponenten mit einer Marge. Vergessen Sie vor allem nicht, dass jedes Rohr an einem Ende eine Verlängerung hat, in die ein anderes Rohr eingesetzt wird. Bei langen Rohr Saw Bügelsäge in zwei Teile (Schnitt genau senkrecht sein muss), wird das zweite Element nicht einer solchen Erweiterung werden, und für seine Verbindung mit einem anderen Rohr oder Armatur muss zuerst die Kupplung installiert werden. Die Kosten für verschiedene Sätze von Rohren (einer mit einer Kupplung oder zwei kurze) werden ungefähr gleich sein.
  • Die erste in der Kanalisation wird ein Paßstück sein, an dem Sie einerseits den flexiblen Schlauch des Sanitärgerätes (Siphon) und andererseits das Rohr anschließen. Sie können natürlich auf diesen Anschluss verzichten, indem Sie den Siphon sofort mit dem Rohr verbinden, aber in diesem Fall, wenn das Gelenk nicht abgedichtet ist, besteht die Möglichkeit einer Leckage.
  • Beachten Sie beim Einsetzen des Rohrs in die Armatur (oder umgekehrt) zwei Bedingungen:
    • in der Verbindung sollte Gummiauflage gelegt werden (es wird als ein Satz verkauft);
    • Das Rohr muss so weit wie möglich in die Armatur (oder ein anderes Rohr) eindringen.

Kanalisation in der Wohnung

  • Weiter, in den Stellen der Verbindung zu diesem Rohr anderer Rohrleitungen, werden die Fittings-T-Stücke gelegt. Wenn Sie Rohre mit unterschiedlichen Durchmessern anschließen müssen, verwenden Sie einen speziellen Adapter.
  • Wenn Sie Abwasser sammeln, vergessen Sie nicht, die erforderliche Neigung der Rohre zu schaffen, da sonst Ihr System keine Entwässerung bietet.
  • Sammeln Sie das System muss von Rohrleitungen zu der Hauptsteigleitung, so dass der Wasserfluss nicht mit den Fugen interferieren.

Kanalisation im Freien

Externe und interne Kanalisation

Im Gegensatz zu hausintern oder in der Wohnung wird die externe Kanalisation (die auf dem Territorium des Hauses verlegt wird) ohne Drehbeschläge montiert. Anstelle von ihnen wird es empfohlen, Brunnen anzuordnen - sie werden Reinigung erleichtern. Schließlich werden alle Rohre im Boden verborgen sein und sie ausgraben, jedes Mal wenn sie dich verstopfen, es ist ziemlich schwierig, und es ist nicht immer möglich, sie durch Armaturen zu reinigen, die an die Erdoberfläche kommen.

Natürlich haben Rohre für Außenabwasser einen größeren Durchmesser als die Rohre im Haus.

Jeder von ihnen, der in das äußere Rohr schneidet, vergrößert seinen Durchmesser um eine Dimension.

Wenn das äußere Rohr den anderen zwei 110 mm Durchmesser gemeinsam ist, sollte sein Durchmesser nicht weniger als 160 mm betragen; für drei Rohre von 110 mm Durchmesser mit einem Durchmesser von mindestens 200 mm. Diese Regel gilt für kleine Gebäude, sofern der Abstand zum nächsten Abwassersammler 30 bis 40 Meter nicht überschreitet. In anderen Fällen sollte das äußere Rohr einen größeren Durchmesser haben, um "mit einer Reserve" zu arbeiten.

Video

Meistens müssen bei der Installation des Abwasserkanals Rohre mit unterschiedlichen Durchmessern angeschlossen werden. Daher empfehlen wir Ihnen, ein nützliches Video zu diesem Thema zu lesen:

Optionen für den Anschluss von Abwasser-Kunststoffrohren - die Vor- und Nachteile von Methoden

Aufgrund der vielfältigen Teile im Abwassersystem ist es möglich, die Abwasser-Kunststoffrohre auf verschiedene Arten miteinander zu verbinden.

Ersatz veralteter Materialien durch Kunststoff

Für die Wasserversorgung und Abwasserentsorgung werden zunehmend Kunststoffrohre verwendet. Alle Materialien, aus denen die Komponenten der Rohrleitung hergestellt sind (Polyvinylchlorid, Polypropylen, Polyethylen, Polybutylen), Thermoplast, d.h. bei erhöhten Temperaturen erweichen und mit anschließender Abkühlung in den ursprünglichen Zustand (Struktur und physikalische Eigenschaften von Thermoplasten) zurückkehren.

Jedes Jahr im System der Wasserentsorgung ersetzen neue und viel versprechende Materialien die Abfallstoffe.

Kanalrohre und Verbindungen gehen in die Vergangenheit:

  • Betonrohre, die ziemlich schwer, schwer zu transportieren und montierbar sind. Bis heute haben sie eine erfolgreiche Anwendung in der Anordnung der lokalen Kanalisation von Landhäusern und Cottages gefunden.
  • Asbestzementverbindung von Kanalrohren unterschiedlicher Durchmesser, gekennzeichnet durch erhöhte Sprödigkeit. Als Nachteil geringe Bandbreite. Aber Asbestzementrohre sind beständig gegen chemische Angriffe, Temperaturänderungen und Korrosion, sind leicht und kostengünstig.
  • Gussrohre haben viele Vorteile. Daher blieben sie viele Jahre führend im Entwässerungssystem. Aber in diesem Fall haben Produkte aus Gusseisen in erster Linie viele Nachteile - viel Gewicht und eine Tendenz zur schnellen Verstopfung.

Wenn wir über Kunststoffrohrleitungen sprechen, dann haben sie, anders als ihre "Kollegen", nicht die oben genannten Nachteile. Das heißt, Kunststoffprodukte können lange ohne Probleme arbeiten - bis zu hundert Jahren; nicht anfällig für Rost, Korrosion, chemische Reaktionen, aggressive Umgebungen; sehr elastisch, langlebig usw. Diese Rohre können auf alle Arten montiert werden, von denen jede ein ausgezeichnetes Ergebnis liefert.

Aufgrund der perfekt glatten Innenoberfläche haben PVC-Kunststoffstrukturen einen hohen Durchsatz. Als ein weiteres "Plus" - ihre Leichtigkeit, so ist es eine Freude, mit ihnen zu arbeiten. Lassen Sie uns nun darüber sprechen, wie man Kunststoff-Abwasserrohre verbindet.

Wie man ein Abwassersystem aus PVC-Rohren baut

Bei der Montage und Befestigung von Kunststoffrohren erfordert die Abzweigung der bewegten Flüssigkeit in die richtige Richtung bestimmte Armaturen (Fittings). Dank ihrer Verwendung ist es möglich, die notwendige Konstruktion von Rohrleitungen zu bauen.

Zu den Einrichtungen, die an der Versammlung des internen Abwassers teilnehmen, tragen:

  • Kupplungen;
  • Kreuzungen;
  • Übergänge;
  • Audit;
  • Manschetten;
  • T-Shirts;
  • Biegungen.

Die Kunststoffrohrleitung enthält geteilte oder integrale Teile. In der ersten Version werden Flansche oder Kupplungen verwendet, daher werden beim Bau eines Abwassernetzes teure Materialien und spezielle Werkzeuge nicht benötigt. Dementsprechend werden die Installationsarbeiten aus finanzieller Sicht kostengünstiger.

Wie wird ein Abwasserrohr mit integrierten Elementen in das Rohr eingeführt? Dazu benötigen Sie Klebeverbindungen, Schweißen, spezielle Armaturen, alle Arten von Werkzeugen. Als Ergebnis werden dauerhafte und hermetische Verbindungen hergestellt, die den Verbrauchern mit ihrer Zuverlässigkeit gefallen werden.

Wenn Sie ein vollständig abnehmbares Kanalnetz benötigen, ist es besser, Flansche oder Kupplungen zu bevorzugen, die wiederum in Gewinde- und Kompressionskammern eingeteilt werden. Mit ihrer Hilfe sind die Montagearbeiten schnell erledigt und erfordern keine besonderen Fähigkeiten. Aber leider ist im Laufe der Jahre die Dichtigkeit der zerlegbaren Einheiten gebrochen, die Strebe ist aufgedreht und läuft.

Aus diesem Grund werden Spaltrohre heute nur noch sporadisch eingesetzt und dann für Armaturen mit einem Querschnitt von weniger als 6,3 cm aus Waschtischen, Badewannen und Paletten. Was ist die Installation des faltbaren Elements?

Zuallererst ziehen die Experten den Dichtring und die Kontermutter auf das Rohr. Dann wird das röhrenförmige Produkt in die Buchse der Kupplung gelegt, und die Verbindung wird durch eine zusätzliche Mutter fixiert. Sie ist vom Ende der Kupplung her sehr fest auf den Faden gewickelt. Die Arbeit kann als abgeschlossen betrachtet werden. Lesen Sie auch: "Optionen zum Verbinden von PVC-Rohren, die besser zu verwenden sind."

Hohe Dichtigkeit der Gelenke mit dauerhaften Verbindungen

Wie verbinden Sie Sanitärrohre auf Basis der Socket-Technologie? Versuchen wir zu verstehen. Diese Technik gilt als die einfachste und gebräuchlichste Andockmethode. Es kann leicht zu Hause ohne die Fähigkeiten zu arbeiten getan werden.

Die Reihenfolge der Aktionen erfolgt nach dem Schema:

  1. Reinigen Sie die Verbindungsstellen (Glocke, glattes Ende des Schlauchproduktes), bestücken Sie mit Gummidichtringen.
  2. Bedecken Sie das glatte Ende des Rohres mit einer flüssigen Seife oder einem Gleitmittel unter Zugabe von Silikon.
  3. Verbinden Sie beide Teile des Rohres mit dem Anschlag, so dass kein Spiel auftritt.
  4. Markieren Sie das glatte Ende des Rohrs entsprechend der tatsächlichen Tiefe der Verbindung.

Dann ist es entsprechend dem Risiko notwendig, die Rohrprodukte um 10 mm relativ zu der Höhe der maximalen Penetration zu lösen. Die Glocke sollte gegen die Strömungsrichtung gerichtet sein (lesen Sie auch: "Was ist die Trompete des Abwasserrohres, Typen und Merkmale der Installation").

Betrachten wir einen anderen Weg - wie Kunststoffrohre für Abwasserkanäle verbinden unter Verwendung von Klebstoffen. Zunächst einmal müssen Sie in der Konstruktionsabteilung von Qualität thermoplastischen Klebstoff kaufen, dann reinigen Sie die behandelten Oberflächen vor Schmutz, sie geschliffen und zusätzlich eine Mischung aus Entfettung zu übergeben.

Dann auf die behandelten Flächen Kleber auftragen, die Kanten der Rohre ineinander stecken und etwa zwei Minuten in dieser Position halten. Diese Zeit wird ausreichen, um die Verbindung herzustellen. Aber für eine bessere Zuverlässigkeit und Dichtheit der Verbindung ist es besser, mit Klebstoff zu überkleben.

Eine andere Technik, die eine äußerst zuverlässige Verbindung von PVC-Rohren vorsieht, ist das Verschweißen ihrer Teile mittels spezieller Vorrichtungen durch die Art von Lötkolben. Solche Ausrüstung wird in Fachgeschäften verkauft. Die Regeln für die Verwendung des Geräts sind einfach, so dass auch ein Nicht-Profi ein solches Verfahren durchführen kann. Das Schweißen von Abwasserrohren ist das Schmelzen der Enden der verbundenen Kunststoffrohre und das gleichzeitige Festpressen der erwärmten Produkte. Und in ein paar Minuten behalten Sie ein monolithisches System, absolut luftdicht.

Abwasserleitungen aus Gusseisen und PVC gleichzeitig

Im Bereich der öffentlichen Versorgungs gemacht auf Ersatz von alten Gussrohren mit Kunststoff funktioniert, ist nicht 100%. Oft verwenden JEKs Arbeiter eine wirtschaftlichere Methode - Verbindung PVC Kanalrohre Gusseisenkonstruktionen. Dieses Verfahren ist auf dem Sockel Verfahren durchgeführt, wie reines Eisen Rohre Andocken und ist identisch mit der Verbindung, Kunststoffprodukte (lesen: „Da die Verbindung der Eisengussrohre miteinander und mit einem Kunststoff oder Stahl hergestellt ist“).

Betrachten wir zuerst die Reihenfolge der Vorgänge beim Verbinden von Rohren aus Gusseisen. Zuallererst ist es notwendig, ihre Enden zu reinigen, ein glattes Teil in den Sockel einzuführen und fortfahren, das Gelenk abzudichten. Eine Besonderheit dieses Verfahrens im Vergleich zu PVC-Produkten ist das Pressen geölter Korde aus organischen Fasern anstelle von Dichtringen. Lesen Sie auch: "Arten von Sanitär-PVC-Rohren für Wasser, Abwasser und Heizung."

Dann werden die Gelenke versiegelt:

  1. Das Ende des Rohres sollte in die Muffe eingeführt und mit Stopfen aus Holz oder Metall zentriert werden, die in den freien Raum zwischen den Rohren eingetrieben werden müssen.
  2. Schrauben Sie die Wicklung des geölten Kabels in die Verbindung und drücken Sie die Fasern hinein. Letzterer sollte ungefähr 75% der Tiefe der Fassung absenken.
  3. Machen Sie eine weitere Drehung des Siegels und vertiefen Sie es in die Glocke.
  4. Wiederholen Sie das Wickeln der Schnur an der Verbindungsstelle, bis das Seil vollständig an der Verbindungsfläche austritt.

Schließen Sie die Versiegelung ab, indem Sie auf die gepressten Fasern einen Zementpflaster auftragen. Ersetzen Sie den Zement kann hermetisch auf Silikon oder Bitumen Mastix sein. Das Ergebnis ist eine äußerst zuverlässige Verbindung. Vergessen Sie nicht, dass nach einer gewissen Zeit die Abfolge der Abdichtungen wiederholt werden sollte.

Verbinden von Kunststoff-Kanalrohren mit Gusseisen auf demselben Socket-System durchgeführt, jedoch muß noch einen speziellen Adapter aus Gummi und obligatorischer Clearing- Eisenglocke vor Schmutz.

Verwenden von Flachs und Silikon zum Aufwickeln

Mit einer gemischten Verbindung von Abwasserrohren (Metall + Thermoplast) können Sie immer noch die Leinenleitungen verwenden.

Die Reihenfolge der Aktionen ist wie folgt:

  1. Wickeln Sie den Leinenwickel, anstatt das Gusseisenprodukt mit Kunststoff zu verbinden.
  2. Docken Sie die Rohre an.
  3. Schieben Sie den Flachs mit einem kleinen Schraubenzieher oder einem schmalen Spatel in den Zwischenraum zwischen den Rohren.
  4. Behandeln Sie den Fügebereich mit einer Polymer-Zement-Mischung.
  5. Warten Sie 1-1,5 Tage bis die Verbindung fest ist.

Bei einem kleinen Abstand zwischen den Produkten kann die Wicklung durch ein hygienisches Silikon ersetzt werden. Vorher, mit besonderer Gründlichkeit, trocknen beide Rohre mit einem Bau Haartrockner und so tief wie möglich füllen Sie die Lücke mit einer Verbindung von Silikon, mit einer Baupistole. Nach 4-6 Stunden trocknet das Dichtungsmittel und das Abwassersystem wird vollständig nutzbar sein.

Jetzt haben Sie eine vollständige Vorstellung davon, wie man Abwasserrohrleitungen anschließt.

Wie man Kanalisationsrohre anschließt

Das Andocken von Abwasserrohren sollte in der Regel keine Schwierigkeiten bereiten. Schließlich bestehen die meisten Kanalisationen heute aus Kunststoffrohren, die sich auf Gummistulpen nicht schwer verbinden lassen. Um genau zu sein, wird es jetzt häufiger für die Kanalisation von PVC-Rohren verwendet. Andere polymere Materialien (Polyethylen, Polypropylen, Butylethylen) sind nicht so beliebt, sie werden weniger häufig verwendet. Von welchen Rohren die Installation des Abwassersystems nicht durchgeführt wird, es muss daran erinnert werden, dass dies eine verantwortliche Arbeit ist, und es muss richtig gemacht werden. Und die Hauptsache im Abwassersystem ist die Andockstation.
Wenn die Plastikrohrleitung richtig entworfen und installiert wird, wird sie sehr lange dauern. Und aufgrund der großen Vielfalt an Armaturen ist es möglich, ein Kunststoff-Abwasserrohr jeder Konfiguration und für alle Bedingungen zu montieren.

Armaturen zum Anschluss von Abwasserrohren

Fittings sind Verbindungs- und Hilfselemente von Rohren. Verwenden Sie für Abwasserrohre ihre Armaturen. Mit Hilfe von Fittings ist es möglich, Rohrbiegungen, Biegungen, Andocken von externen Rohren, Ändern des Durchmessers usw. usw. zu machen. Im Allgemeinen werden sie benötigt, so dass aus gewöhnlichen geraden Rohren eine komplexe Pipeline herauskommen würde.

Zum Beispiel wird hier ein typisches Problem mit Hilfe von Fittings gelöst: Verbinden der Hülle und der Einheit auf einem Ast mit dem Riser. Eine Leitung mit einem kleineren Durchmesser von 40 oder 50 mm ist für die Spüle geeignet, während die Toilette nur 110 mm Durchmesser hat.

Fittings und Rohre aus PVC haben einen festen Durchmesser, der von GOST festgelegt wird. Für den Bau von Abwasserkanälen in Privathäusern und -wohnungen gelten folgende Durchmesser: 22, 32, 40, 50, 110, 150 mm.

Was sind die Armaturen für die Kanalisation.

  • Die Kreuzungen - die komplizierteste Verbindung der Rohrleitungen (4 Zweige). Gewindebohrer können in einer oder zwei Ebenen in einem Winkel von 45 und 90 Grad angeordnet sein.

  • T-Stücke werden benötigt, um Rohrbögen zu erzeugen. Der Rückzugswinkel kann 45, 60, 90 Grad betragen.

  • Winkel - um Drehungen der Rohrleitung zu erzeugen, - 30, 45, 60, 90 Grad. (Hinweis - Drehen Sie das Abwasserrohr nicht um 90 Grad, da an dieser Stelle eine erhöhte Wahrscheinlichkeit für eine Verstopfung besteht.) Es ist besser, diesen Winkel aus den nacheinander eingestellten Winkeln eines kleineren Bogens zu entnehmen.

  • Revision - eine Kupplung mit einem geschlossenen Loch, ist notwendig, um die Revision und Reinigung der in den Ästen und Zweigen installierten Rohrleitung zu gewährleisten.

  • Reduzierung - zum Verbinden von Rohren unterschiedlicher Durchmesser.

  • Rückschlagventil - dient zur Verhinderung der Rückbewegung von Flüssigkeit durch die Rohrleitung.

    Auch sind die Kunststoffrohrarmaturen in externe, für die Installation von externen Kanalisation (in rot lackiert), und auf die internen für die Installation von Kanalisation innerhalb des Hauses (grau) unterteilt.

    Grundsätzlich erfolgt das Andocken von Kunststoff-Kanalrohren an Gummidichtungen. Diese Dichtungen werden in den Rand des Rohrs oder Fittings eingeführt. Aber es gibt auch Armaturen und Rohre zum Kleben. Obwohl sie praktisch nicht angewendet werden. Für Klebeverbindungen werden keine Gummidichtungen (Manschetten) benötigt.

    Es kommt vor, dass es notwendig ist, Rohre aus verschiedenen Materialien, alten und neuen, zu verbinden. In diesem Fall können Sie nicht auf spezielle Andocktechniken verzichten. Lassen Sie uns überlegen, welche anderen Methoden zum Abdichten von Fugen von Abwasserrohren verwendet werden.

    Dichtverbindungen

    Alle Fugen von Abwasserrohren müssen sorgfältig verschlossen werden. Die Kosten für die unterirdische Verlegung der Kanalisation sind vergleichbar mit den Kosten für die Installation eines neuen Systems. Deshalb ist es wichtig, alles auf einmal sehr zuverlässig zu machen.

    Zur Abdichtung der Kanalfugen werden Silikondichtstoffe verwendet. Dies sind Mehrkomponentenverbindungen. Unter anderem können sie sowohl saure (billigere Arten) als auch neutrale enthalten. Saure Silikondichtstoffe können nicht mit Metall verwendet werden. Bei der Auswahl eines Dichtungsmittels für die Abwasserinstallation ist es daher immer notwendig, seine Eigenschaften mit der Art der zu verbindenden Rohre zu korrelieren.

    Für die Verbindung von Kunststoffrohren an Gummistulpen wird ebenfalls empfohlen, sie mit einem Dichtungsmittel zu behandeln. Dies gibt die Verbindungszuverlässigkeit.

    Aber auf Dichtmittel kann man nicht verzichten, wenn es darum geht, mit irgendwelchen Adaptern an gusseiserne Rohre anzuschließen. Rohre aus einem Gussrohr können nicht zu glatt sein und erfordern immer eine zusätzliche Verdichtung durch fließende Materialien. Das Versiegelungsmittel auf Silikonbasis wird sein Bestes geben.

    Anstelle von Dichtstoffen und Gummidichtungen für andere Rohrtypen empfiehlt es sich, bewährte und zuverlässige Methoden zum Andocken von Abwasserrohren zu verwenden.

    Die folgenden Methoden können zum Abdichten der Verbindungen verwendet werden.

    • Das Füllen der Verbindung mit Epoxidkleber ist eine sehr zuverlässige Verbindung der Rohre, aber die Verbindung ist dann unmöglich zu zerlegen, da die Rohre miteinander verklebt sind.

  • Die Verwendung von technischem Schwefel zum Gießen der Trichter von Gussrohren ist ebenfalls nicht ausgeschlossen. So wurden die Abwasserkanäle erst kürzlich gebaut.

  • Bituminöser Mastix kann auch für die externe Abwasserrohrleitung verwendet werden. Sie goss oft die Fugen der Keramikleitung.

  • Auch verschiedene Dichtungsbänder können zum Abdichten verwendet werden. Aber eine solche Versiegelung ist eher eine Reparatur oder eine vorübergehende.

  • Im Allgemeinen ist klar, dass die Abwasserleitung nicht mit eigenen Händen verbunden wird. Und das Ergebnis kann sogar besser sein, als wenn Außenstehende es tun würden.

    Wie man Leckage in der Kanalisation beseitigt

    Während des Betriebs kann ein Leck aus dem Abwasserkanal auftreten. Der Grund ist oft nur eine unvorsichtige Installation oder ein falsches Design (Verlegung) der Pipeline. Aber auch Leckagen können auf Fabrikationsfehler des Rohrs selbst oder auf mechanische Beschädigungen zurückzuführen sein.

    Bevor Sie jedoch mit der Reparatur beginnen, müssen Sie das Abwassersystem nicht mehr benutzen, die Leckstelle trocknen, reinigen und entfetten. Danach wird die Reparatur von hoher Qualität sein. Aber auch nach der Reparatur, vergessen Sie nicht, auf die Zeit zu warten, die notwendig ist, um die Klebstoffe zu verfestigen - 2 Stunden ist es oder ein Tag.

    Die folgenden Schäden an der Kanalisation und Methoden zur Reparatur von Lecks:

    • 1. Leckage an den Verbindungen von Rohren. Es kommt vor, dass die Prägung alter Abwasserleitungen unbrauchbar wird. In den mit Zementmörtel oder grauen Fugen belegten Fugen werden die Gase aus der Kanalisation oder sogar die Flüssigkeit gebildet, um an den Fugen Leckagen zu erzeugen, ist es möglich, die Verbindungsmasse zu kleben.

    Am besten geeignet ist entweder ein Dichtstoff für Abwasser oder eine Mischung aus Zementmörtel mit PVA-Kleber. Die gerissene Schicht wird entfernt, gereinigt, die vorhandenen Risse werden mit einem spitzen Werkzeug aufgeweitet.

    Ferner wird der Klebstoff in die Risse gerieben. Zusätzlich zu diesen Formulierungen ist Epoxykleber oder ein anderer wasserbeständiger Klebstoff, Rohkautschuk, sogar Plastilin, ebenfalls geeignet.

  • 2. Es gibt ein rundes Loch im Rohr. Ein kleines Loch in der richtigen Form wird oft mit einem mit Holzpfropfen behandelten Dichtungsmittel eingebettet. Das einzige Ding, sollte der Pflock nicht weit in das Rohr gehen, das den Abschnitt nicht überlappen würde.

    Eine andere Möglichkeit, ein Loch zu verschließen, besteht darin, einen Reifen auf das Rohr zu setzen. Der einfachste Weg, das Rohr mit einem mit Epoxydharz getränkten Tuch zu umwickeln.

    Solche Reparaturen werden dauerhaft sein. Sie können aber auch eine Aderpresse aus Gummi (Bandage Rubber) auf den Draht wickeln. Entfernen Sie die Leckage zuverlässig und mit Hilfe eines Clips an der Gummidichtung. Angesichts des Durchmessers der Rohrleitung sind die Kosten einer solchen Klemme jedoch beträchtlich.

  • 3. Es gibt einen Längsriss im Rohr. Natürlich hängt alles von der Größe und Konfiguration des Risses ab. Es kann gut sein, dass die gleiche Rohrleitungsbandage mit Epoxidkleber erhalten wird.

    Oder vielleicht ist es nur ein Dichtungsmittel in einem Riss in Stoff gewickelt. In schwereren Fällen können Sie eine spezielle Reparaturmasse für das Metallkaltschweißen verwenden. Dies ist eigentlich ein Zwei-Komponenten-Klebstoff, der starke Verbindungen nur in Metall gibt. Wenn es sich um Plastik handelt, ist Epoxid besser.

  • 4. Es gab eine abgebrochene Kante der Steckdose oder einen wesentlichen Teil der Leitung. Es kann vorkommen, dass die Abdichtung nicht mehr helfen kann. Dann rufen Sie die Rohrleitungen und beraten Sie sich mit ihm - wie man das Loch repariert, oder beginnen Sie, die Rohre zu ersetzen.

  • Aber das würde solche Reparaturen der Abwasserleitung nicht machen müssen, es muss richtig entworfen und verlegt werden, und auch, um die Verbindungen qualitativ zu versiegeln.

    So verbinden Sie Abwasserrohre: nützliche Ratschläge von Spezialisten

    Die Verlegung der Kanalisation ist eine wichtige Aufgabe. Der Komfort der Mieter hängt direkt davon ab. Das erste, was Sie sehen müssen, ist die Verbindung von Abwasserrohren. Etwas ähnelt diesem Prozess einem Spiel mit einem Kinderdesigner.

    Es gibt mehrere Möglichkeiten, Abwasserrohre zu verbinden

    So verbinden Sie Kanalrohre: Lassen Sie sich vom Material leiten

    Bevor Sie über die Art der Verbindung von Abwasserrohren nachdenken, müssen Sie das Material bestimmen. Bis heute können wir sprechen über:

    • Polymer (PVC);
    • Gusseisen;
    • Stahl;
    • Asbestzement;
    • Beton;
    • Keramik;
    • Wellrohre.

    Die ersten beiden Optionen werden sehr häufig verwendet und der Rest nicht. Über gewellte Produkte können Sie nur als Bestandteile der Kanalisation großer Industrieanlagen oder externer Netze privater Haushalte sprechen.

    Gusseisenrohre werden verwendet, wenn es um das externe System geht. Sie haben praktisch keine Angst vor Korrosion, im Gegensatz zu Stahl, aber für das interne Abwasser sind sie zu schwer. Außerdem, wenn Sie alles selbst machen. Gusseisenprodukte - eine gute Option für Steigleitungen. Nur der Fachmann kann die Befestigung einzelner Elemente bewältigen. Diese Rohre haften ständig an Abfällen, da ihre Innenseite rauh ist. Das Risiko steigt in der kalten Jahreszeit deutlich an. Bei Polymerprodukten gibt es weniger Probleme.

    Meistens werden für Haushaltsabwasserrohre PVC-Rohre verwendet

    Wie verbinden Sie PVC-Kanalrohre und was ist ihr Vorteil?

    Das Hauptmaterial für die Herstellung von Abwasserrohren ist PVC. Die Besonderheit dieses Materials ist seine Erweichung. Wenn es hohen Temperaturen ausgesetzt wird, wird es weich, aber wenn es abgekühlt wird, kehrt es in seinen vorherigen Zustand zurück. Jetzt werden fast keine Metallrohre mehr verwendet, weil sie in ihren Eigenschaften den Kunststoffrohren sehr unterlegen sind. Bevor Sie die Kanalrohre anschließen, legen Sie die Hauptargumente für diese fest:

    • keine Chance für Korrosionsschäden. Sie müssen kein Geld und keine Zeit für die Isolierung von Rohren aufwenden, die unterirdisch verlegt werden.
    • Beständigkeit gegenüber Chemikalien und korrosiven Umgebungen;
    • hoher Durchsatz aufgrund einer glatten Innenfläche;
    • Leichtigkeit von Kunststoffrohren;
    • bequeme Installation, Möglichkeit, eine Pipeline mit beliebigem Design zu bauen;
    • langfristige Ausbeutung. Solche Rohre können für ein Jahrhundert in Betrieb bleiben.

    Das einzige, was ein Nachteil von PVC ist - Bandbreitenbeschränkungen, aber dieser Punkt kann durch Auswahl von Rohren mit größerem Durchmesser gelöst werden. Es ist der Bildung von Elementen unterschiedlicher Konfigurationen zugänglich. Der streng definierte Durchmesser und die Länge jedes Elements vereinfacht das Verfahren zum Auswählen von Teilen.

    Nützlicher Hinweis! Kunststoffrohre können für ein externes Abwassersystem verwendet werden, es ist jedoch darauf zu achten, dass sie im Winter nicht durch starken Frost beeinträchtigt werden. Rettung in dieser Situation ist eine weiche Isolierung.

    Eine wichtige Rolle bei der Verbindung von häuslichen Abwasserrohren spielen Armaturen, bei denen es sich um Anschlüsse handelt. Sie helfen, ein hermetisches Design zu erhalten, das keinen unangenehmen Geruch und keine Feuchtigkeit ablässt. Sie müssen nicht lange darüber nachdenken, solche Gegenstände zu ersetzen und zu reparieren.

    Für den Anschluss von PVC-Rohren werden verschiedene Armaturen verwendet

    Verbinden von Kunststoff-Abwasserrohren mit Armaturen

    Für die Verbindung der Abwasserrohre werden verschiedene Arten von Armaturen verwendet. Sie unterscheiden sich durch:

    • Termin (Zwischen- und Anschluss);
    • Designs (T-Stücke, Verlängerungskabel, Kupplungen, Blinker);
    • Form (gerade, L-förmig, T-förmig).

    Wenn Sie diese Klassifizierung zum Zeitpunkt der Materialauswahl verwenden, ist es viel einfacher für Sie, mit bestimmten Modellen zu entscheiden und es dem Verkäufer zu erklären.

    Nützlicher Hinweis! Wenn Sie das Rohr in die Armatur einsetzen, müssen Sie eine Gummidichtung in die Verbindung legen.

    Was müssen Sie tun, bevor Sie die Kanalanschlüsse starten?

    Kanalrohre sind Teil eines großen Systems. Um diese Aufgabe zu bewältigen, müssen Sie zunächst folgende Aktionen ausführen:

    1. Erstellen Sie eine Systemzeichnung. Achten Sie darauf, alle Objekte zu berücksichtigen, für die Sie eine Verbindung herstellen müssen (Badezimmer, Dusche, Toilette).
    2. Bestimmen der Verbindungspunkte von Rohren mit dem Hauptsteigrohr. Berücksichtigen Sie die Verbindungspunkte - hier werden die Armaturen benötigt.
    3. Es ist notwendig vorzusehen, dass Abwasserrohre für Häuser zwei Durchmesser haben: 110 und 50 mm. Letzteres - eine ideale Möglichkeit zum Duschen, Waschen und Baden, Waschmaschine.

    Beim Kauf von Kanalrohren raten Experten nicht, das Material mit einem Vorrat zu nehmen, denn selbst wenn Sie die Arbeit selbst ausführen, ist es fast unmöglich, sie zu verderben.

    Die Art der Formstücke und ihre notwendige Menge für die Installation hängt vom Kanalisationsplan ab

    Das Einbauspur-Signal verbindet den Siphon (der Schlauch, der vom Sanitärgerät kommt) und ein Metall- oder PVC-Kanalrohr. Einige Meister benutzen dieses verbindende Element nicht, aber dies ist mit einem Bruch der Dichtheit behaftet. Es ist unwahrscheinlich, dass Sie eine Pfütze in Ihrem Badezimmer oder in der Küche als Ergebnis der Leckage haben wollen.

    Um die Kanalisation lange in Betrieb zu halten, beachten Sie folgende Punkte:

    • die Notwendigkeit, eine bestimmte Größe der Neigung der Rohre sicherzustellen. Dies hilft, die Flüssigkeit so schnell wie möglich zu entfernen. Die Neigung wird unter Berücksichtigung der Tatsache berechnet, dass die Reduzierung nicht mehr als 2-3 cm pro Meter Rohr beträgt;
    • Beginnen Sie die Anordnung des Systems mit Ihren eigenen Händen, die Sie benötigen, von den Geräten in Richtung der Hauptsteigleitung. Der Wasserstrom wird nicht durch Fugen behindert.

    Merkmale der Anordnung des externen Abwassersystems

    Die innere oder innere Kanalisation erfordert die Verwendung von Armaturen. Ein anderer Fall ist das externe System. Es ist in der Gegend gepflastert. Obligatorische Bedingung - die Anordnung der Brunnen. Diese Einrichtungen ermöglichen eine einfache Reinigung des Abwasserkanals. Wenn man lernt, wie man die Abwasserrohre verbindet, wird es offensichtlich, dass das externe System die Verwendung von Rohren mit größerem Durchmesser beinhaltet.

    Nützlicher Hinweis! Achten Sie darauf, dass beim Einführen des Abwasserrohres nach außen die Größe des Abwasserrohres erhöht werden muss. Es ist besser, ein Modell mit einer "Reserve" zu nehmen, so dass Sie nicht das gesamte System ändern müssen, wenn Sie eine neue Installation anschließen müssen.

    Nach Abschluss der Vorbereitungsarbeiten können Sie mit der Arbeit beginnen. Die Arten von Abwasserrohren und -anschlüssen sehen zwei Varianten der Arbeitsleistung vor: lösbare und einteilige Verbindungen.

    Für die externe Kanalisation sind Schächte erforderlich

    So verbinden Sie Abwasserrohre: abnehmbare Methoden

    Die Steckverbindungen können angeflanscht oder ummantelt sein. Für PVC-Rohre ist die erste Methode am besten. Hermetizität mit ihren eigenen Händen hilft, die Verwendung von Gusseisen Befestigungen und Gummidichtung zu erreichen. Die Arbeiten bestehen aus folgenden Phasen:

    • Trimmen des Rohres. Ein perfekt glatter Schnitt ist wichtig. Eine Fase wird nicht gemacht;
    • Abrichten des freien Flansches am Schnitt;
    • Setzen Sie die Gummidichtung ein. Es sollte 10 cm aus dem Schnitt herausragen;
    • Platzieren des Flansches auf der Dichtung und Verbinden mit den Gegenflanschen;
    • Befestigungsschrauben.

    Kupplungsverbindungen werden bei Reparaturarbeiten oder bei der Installation von Drucklos- und Drucksystemen eingesetzt. Für den hochwertigen Betrieb des Systems ist es notwendig:

    • die Enden der zu verbindenden Elemente sind im rechten Winkel geschnitten;
    • Bringen Sie die Kupplung an der Stelle der Ausrichtung so an, dass sich ihr zentraler Teil an der Verbindung der Rohre befindet;
    • an den Rohren wird eine Markierung angebracht, die der Position der Kupplung entspricht;
    • die Kupplung von innen und die Enden der Rohre sind mit einem speziellen Schmiermittel behandelt;
    • eines der Rohre wird in die Kupplung bis zum Anschlag eingeführt;
    • Rohrleitungen müssen so verlegt werden, dass die Achse vereinheitlicht ist;
    • Am zweiten Rohr wird die Kupplung auf die vorhergehende Markierung gedrückt.

    Diese Methode ermöglicht es Ihnen, die Pipeline bei Bedarf zu demontieren. Bei der Installation sollte jedoch auf die Dichtheit der Verbindung geachtet werden.

    Um die Verbindung lösbar zu machen, Kupplungen oder Flansche

    Features von All-in-One-Verbindungsmethoden

    All-in-One-Gelenke sind nach der verwendeten Methodik unterteilt:

    • "In die Steckdose". Zu seiner Durchführung ist es notwendig, die Glocke nach dem Reinigen und Entfetten der Oberflächen mit dem Gummiring und dem glatten Ende des Rohres zu verbinden. Achten Sie darauf, die Fase vom glatten Ende zu entfernen. Kombinieren Sie die Oberflächen gründlich mit einem Silikonfett und achten Sie darauf, dass ihre Längsachse ausgerichtet ist. Das glatte Ende muss in die Buchse eingeführt werden. Schieben Sie das Rohr nicht weiter als das Montageetikett.
    • mit Hilfe von Schweißen: in der Steckdose und im Hintern. Wenn das erste Verfahren verwendet wird, werden der innere Teil der Muffe eines Rohres und die äußere Oberfläche des glatten Endes des zweiten Rohres mit der Schweißmaschine geschmolzen. Beim Schweißen von Endstücken ist es notwendig, die Enden, die verbunden werden sollen, und die Stelle der Verbindung selbst zu schmelzen. Dazu wird mäßiger Druck verwendet;
    • durch Kleben. Es braucht einen speziellen Kleber, der an den Verbindungsenden geschmiert wird. Die Wahl des Klebstoffes hängt vom Rohrmaterial ab. Metall- und Kunststoffproben erfordern BF-2, Polymer und Metall - Epoxy, Gummi und Metall - 88N.

    Welche Art der Verbindung von Abwasserrohren ist am zuverlässigsten?

    Die einfachste Art der Verbindung ist "in der Steckdose". Es kann nicht einmal von einem Spezialisten gemacht werden. Die Hauptgarantie für die Dichtheit ist der Gummiring der Buchse. Die Glocke ist notwendigerweise in die entgegengesetzte Richtung von wo das Wasser gerichtet ist gerichtet.

    Nützlicher Hinweis! Anstatt es für Rohre zu schmieren, wenn es nicht zur Hand ist, ist es möglich, Reinigungsmittel oder Flüssigseife zu verwenden.

    Schweißen ist eine sehr komplexe Methode. Sie benötigen eine spezielle Ausrüstung, aber die Zuverlässigkeit dieser Methode ist sehr hoch.

    Schweißen ist eine zuverlässige Methode, aber es erfordert die Verwendung von speziellen Geräten und Fähigkeiten, um damit zu arbeiten

    Das gegenseitige Eindringen des Klebers auf molekularer Ebene ist ein Versprechen für eine hohe Bindungsstärke bei der Verwendung von Klebstoff. Achten Sie darauf, die zu klebende Fläche von Schmutz zu reinigen. Sie müssen auch entfettet werden. In diesem Fall müssen Sie sehr schnell handeln.

    Die Befestigung erfolgt mittels O-Ringen. Die Installation wird von Ihnen selbst durchgeführt. Diese Methode ist für Rohre mit kleinem Durchmesser geeignet. Fixieren Sie die Rohre so, dass Sie ständig Zugang zu den Verbindungspunkten haben und Blockaden beseitigen können. Bevor Sie die Abwasserrohre PVC anschließen, benötigen Sie keine spezielle Vorbereitung, im Gegensatz zu den Metallmodellen.

    Tipps helfen, die Integrität des Systems zu gewährleisten und Sie von der Notwendigkeit zu befreien, ständig Reparaturen durchzuführen. Eine schlechte Verbindung kann zu unangenehmen Überraschungen im Zusammenhang mit Lecks oder Ausbrüchen führen.

    Wie man Kanalisationsrohre anschließt

    Fast alle von ihnen sehen sich früher oder später mit dem Einbau von Rohren konfrontiert. Von dem, aus welchem ​​Material es gemacht wird, und der Art der Installation wird abhängen. Lassen Sie uns in diesem Artikel darüber sprechen, wie man Kanalrohre verbindet - mit Gewinde, geschweißt oder mit Sockeln.

    Arten von Abwasserrohren und ihre Verbindungen

    Wenn vor den Kanalisationsrohren nur aus Metall gefertigt wurde, ist der Markt heute nicht nur wie früher, Gusseisen, sondern auch Kunststoff und Keramik zu finden.

    Keramische Abwasserrohre werden mit einem Durchmesser von 150 bis 600 mm hergestellt und werden hauptsächlich bei der Anordnung der externen Kanalisation verwendet. Der Hauptvorteil ist die hohe Beständigkeit von Keramiken gegen aggressives Grundwasser. Die Verwendung von Keramik im häuslichen Bereich ist nicht üblich. Nun, wie für die Verbindung von keramischen Kanalrohren, ist es ähnlich wie bei der Verbindung von metallischem Gusseisen.

    Die beliebtesten Kunststoffrohre für heute bestehen aus Polyethylen niedriger und hoher Dichte, Polypropylen und Polyvinylchlorid. Sie sind einfach zu installieren, haben ein geringes Gewicht sowie eine hohe mechanische Festigkeit und Korrosionsbeständigkeit. Sie können sowohl für die Installation im Innen- als auch im Außenbereich ausgelegt werden. Sie unterscheiden sich nicht nur in ihrem Durchmesser, sondern auch in ihren Farben. Für die Arbeit im Freien werden sie orange und für das Interieur - grau. Sie werden am häufigsten im inländischen Bau verwendet. Aus ihnen werden sowohl in der Küche als auch in den Bädern und Bädern Pflaumen hergestellt. Übrigens, früher oder später wirst du mit der Verstopfung in der Spüle klarkommen müssen. Und wie Sie das Waschbecken in der Küche oder im Bad reinigen, hilft Ihnen, einen Artikel auf unserer Website zu finden.

    Jetzt auf dem Markt finden Sie Stahl-Abwasserrohre. Sie sind jedoch ein eher seltener Gast im Bauwesen, da sie eine geringe Korrosionsbeständigkeit aufweisen und Grundwasser ausgesetzt sind.

    Und am Ende der Analyse der Art der Kanalisation traditionellen Gusseisen. Sie haben ausgezeichnete Parameter für die mechanische Festigkeit und den Grad der Korrosionsbeständigkeit.

    Nun, was ist mit der Verbindung der Abwasserrohre? Die Verbindung kann durch Schweißen oder Kleben hergestellt werden. Wenn Sie ein demontierbares Kanalsystem herstellen möchten, können Sie es mit Armaturen oder mit Flanschen verbinden. Daher werden Flanschverbindungen bei Rohren mit großem Durchmesser verwendet, weil sie nicht mit einer Gewindeverbindung verbunden werden können. Im Folgenden werden wir untersuchen, welche dieser Verbindungsmethoden für Gusseisen oder PVC am besten geeignet ist.

    Winkel zum Anschluss von Abwasserrohren

    Wenn Sie ein häusliches Abwassersystem mit eigenen Händen erstellen, sollten Sie daran denken, dass es zur Gewährleistung seines normalen Betriebs unter einer leichten Neigung verlegt werden sollte. Die Steigung sollte nicht kleiner als "0,02" sein. Was bedeutet das? Das heißt, wenn die Gesamtlänge der Rohrleitung 1 Meter beträgt, sollte an den Enden der Rohrleitung ein Höhenunterschied von 2 cm bestehen.

    Wenn die geplante Abwassermenge nicht groß ist, sollte dieser Anstiegsparameter gleichzeitig erhöht werden und "0,03" betragen.

    Im Allgemeinen können die Verbindungswinkel mit der Formel selbst berechnet werden:

    Oder machen Sie es einfacher und nutzen Sie fertige Lösungen:

    Vorbereitung von

    Bevor mit der Verlegung der Kanalisationsrohre begonnen wird, müssen einige Vorbereitungsarbeiten durchgeführt werden:

    1. Es ist wichtig, sicherzustellen, dass Sie alle notwendigen und verwandten Produkte und Materialien gekauft haben und dass es während der Installation nicht herauskommen wird, dass es keinen speziellen Kleber oder hitzebeständige Handschuhe gibt;
    2. Zeichnen Sie das Layout der Kommunikation, bereiten Sie die Arbeitsstelle vor und skizzieren Sie den Plan für das Finden;
    3. Gemäß dem Plan der Unterkunft fahren Sie mit der Markierung der Rohlinge und deren Schneiden fort. Um überschüssiges Material nicht zu verschwenden, schneiden Sie die Zuschnitte von den größeren in kleinere Stücke;
    4. Um die Rohre leicht montieren zu können, sollten die Sägen von den auftretenden Graten gereinigt, von möglichen Verunreinigungen abgewischt und auch entfettet werden;
    5. Wenn Sie die Metallrohre anschließen möchten, müssen diese intern oder extern angebracht werden.

    Wie man Metallabwasserrohre anschließt

    Das Verbinden von Metall-Abwasserrohren kann mit einer dieser Methoden erfolgen - Schweißen und Montage in der Steckdose. Die Installation in der Steckdose wird in der Regel bei der Verbindung von Gusseisen verwendet, während die Schweißverbindungen bei der Verbindung von Stahl verwendet werden.

    Verbindung von Gusseisenrohren

    Wie bereits erwähnt, erfolgt ihre Verbindung mittels Trichtern. Die Reihenfolge einer solchen Installation ist wie folgt:

    1. Die Seite des gusseisernen Rohres, die ohne Glocke ist, muss in die bereits gelieferte Muffe eingeführt werden.
    2. Der Abstand zwischen den inneren Kanten der Glocke und der montierten Schwanzseite des Rohres sollte mit Leinen verschlossen werden. Dazu wird mit einer speziellen Holzschaufel präpariert, mit einem Hammer geschlagen, in den Spalt der Pfanne geschlagen, die erste Schicht des Pakli aufgewickelt. Während des Betriebes ist darauf zu achten, dass das Kabel während der Befüllung nicht in das Rohr eindringt, weil Dies wird mit der Zeit zu Blockaden führen. Um die Arbeit des Patches zu vervollständigen, müssen 2/3 des Hohlraums der Steckdose verstopft sein.
    3. Der nach dem Verschließen der Packung verbleibende Raum sollte ohne Imprägnierung mit einem Dichtungsmittel gefüllt werden.
    4. Die nächste Stufe wird mit Zementmörtel gefüllt, der im Verhältnis von 9 zu 1 (9 - Zement, 1 - Wasser) vorbereitet wird. Die resultierende Lösung muss mit Eifer in der Steckdose verdichtet und dann mit einem feuchten Tuch abgedeckt werden. Nasser Lappen wird benötigt, um sicherzustellen, dass beim Trocknen des Zements keine Risse auftreten. Neben Zementmörtel können Bitumenkitt, Asbestzementmischung oder Silikondichtstoff verwendet werden.

    Diese Methode wird verwendet, um Gusseisenstrukturen miteinander zu verbinden, aber es gibt Situationen, die das Gusseisen mit Kunststoff verbinden müssen. In solchen Situationen sollten spezielle Kupplungen und Adapter verwendet werden. Sie sind für den Anschluss von Kanalrohren unterschiedlichen Durchmessers oder aus verschiedenen Materialien konzipiert.

    Um einen qualitativen Übergang von Eisen zu Kunststoff, wobei die Innenfläche der Buchse machen sollte eine gußeiserne gründlich reinigen und trocknete und dann auf ihrem Silikondichtmittel gesetzt werden. Danach muss das Dichtmittel auch direkt auf den Adapter aufgetragen werden, und dann den Adapter in die Buchse stecken. Versiegeln Sie diese Verbindung, wenn das Dichtungsmittel vollständig erstarrt ist.

    Anschluss von Metallkanalrohren Video:

    Verbindung von Stahlrohren

    Wenn es erforderlich ist, die Verbindung von Stahlkonstruktionen durchzuführen, wird Schweißen verwendet. In diesem Fall wird ein wichtiger Punkt die qualitative und professionelle Ausführung der Arbeit sein, die alle Merkmale des Prozesses berücksichtigt. Aber selbst wenn Sie sich entscheiden, alles selbst zu machen, eine gute Schweißmaschine zu kaufen und alle Arbeiten ordnungsgemäß durchzuführen, haben Sie eine sehr unzuverlässige Konstruktion. Die Sache ist, dass der Stahl selbst nicht sehr gut für den Abwasserbedarf geeignet ist. Außerdem sind die Schweißnähte im Vergleich zum Rest der Oberfläche extrem korrosionsanfällig. Mit anderen Worten, nur wenn Sie ein Abwassersystem bauen, werden Sie bereits wissen, dass es Schwächen hat, die im Laufe der Zeit zu Leckagen führen.

    Selbstverständlich können neben Schweißverbindungen für Stahl auch Gewindeverbindungen verwendet werden. Zum Beispiel ist ein amerikanischer Fitting der beliebteste dieser Anschlüsse. Es besteht aus 2 Endstücken, die durch eine Überwurfmutter verbunden sind.

    Anschluss von Kunststoff-Abwasserrohren

    Wenn Sie darüber nachdenken, wie Sie Kanalisationsrohre aus Kunststoff verbinden, können Sie eine von drei Optionen wählen: in der Muffe, auf der Schweißung oder auf der Gewindekupplung. Jede dieser Möglichkeiten hat ihre eigenen Nuancen und erfordert bestimmte Ausrüstung, daher betrachten wir sie separat.

    Ein exklusiver Lieferant von Kunststoff-Abwasserrohren unterschiedlicher Durchmesser und Farben ist die Arman Group of Companies. Der Standort der Firma https://agpipe.ru präsentiert eine große Auswahl an starken Druckrohrleitungen und Befestigungssystemen aus europäischen Werken.

    Kupplung für Kupplung

    Bevor Sie mit der Manipulation beginnen, sollten Sie den Typ der Kupplung für das Kunststoffrohr wählen. Aber hier werden wir einen kleinen Exkurs machen und sagen, dass diese Variante des Andockens nur in jenen Fällen verwendet werden kann, wenn sie einen Durchmesser von nicht mehr als 63 mm hat. Wenn der Durchmesser die Verwendung der Kupplung ermöglicht, können Sie Eigentümer eines vollständig zusammenlegbaren Abwassersystems werden.

    Das Verfahren zum Verbinden mit einer Gewinde- oder Kompressionskupplung ist ziemlich einfach. Zuerst müssen Sie das Befestigungselement demontieren, einen Dichtungsring und eine Sicherungsmutter auf das Rohr setzen. Dann sollte es in die Buchse der Kupplung eingeführt und die Kontermutter auf das Gewinde der Kupplungsfläche geschraubt werden. Die Sicherungsmutter wird den Verbindungspunkt fixieren.

    Die Verbindung mit einer Gewindekupplung ist die schnellste Möglichkeit zum Verbinden von Kunststoffstrukturen. Das Abwassersystem kann unmittelbar nach dem Anziehen der Sicherungsmutter verwendet werden. Aber es gibt auch Nachteile. Im Laufe der Zeit kann sich die Gewindeverbindung entspannen und ein Leck kann im Gelenk auftreten.

    Schweißverbindung

    Basierend auf dem Material, aus dem Abwasserrohre hergestellt werden, kann die Methode des Kaltschweißens (Klebeverfahren) oder des Diffusionsschweißens verwendet werden. So wird Kaltschweißen während der Installation von Polypropylen und Diffusion - während der Verbindung von PVC verwendet. Jedes dieser Verfahren kann jedoch sowohl während der Installation in der Steckdose als auch während des Klemmens mit Hilfe einer Kupplung verwendet werden.

    Die Verbindung von Polypropylenrohren durch Schweißen erfolgt wie folgt:

    1. Der Hintern ist abgeschnitten. Die Tiefe, mit der das Rohr in die Kupplung eintritt, wird gemessen. Crop und markieren Sie die Tiefe der Annäherung muss durchgeführt werden, weil Andernfalls werden die Installationsqualität und die Zuverlässigkeit des Systems reduziert.
    2. Mit einem speziellen Lötkolben werden Rohr und Kupplung auf 260 ° C erhitzt.
    3. Nach dem Erhitzen müssen die Teile vom Lötkolben entfernt werden und das in der markierten Tiefe markierte Rohr wird in die Kupplung eingeführt.

    Bei Verwendung dieser Verbindungsmethode ist das System unmittelbar nach dem Erstarren der Verbindungen einsatzbereit.

    Die Verbindung von Abwasser-PVC-Strukturen erfolgt nach folgendem Szenario:

    1. In ähnlicher Weise wird das Ende abgeschnitten und die Drucktiefe markiert.
    2. Auf der Außenseite und Innenseite der Kupplung wird Spezialkleber aufgetragen. Das Rohr wird in einer bestimmten Tiefe in die Kupplung eingeführt. Dann sollte es leicht um seine Achse gedreht werden. Es sollte angemerkt werden, dass es bei der Auswahl des Klebstoffes besser ist, einen zu kaufen, den Hersteller und Gelenke selbst empfehlen.

    Verbindung in die Glocke

    Die Verbindung mit der Steckdose kann nur verwendet werden, wenn sie in Nichtdrucknetzen verwendet werden. Zusätzlich muss an den Enden eine spezielle Verdickung für den Anschluss an die Steckdose vorhanden sein.

    Die Socket-Verbindung ist wie folgt:

    1. Das Rohr ist auf der Auflagefläche installiert. Die Glocke sollte in der entgegengesetzten Richtung in Bezug auf die Bewegung der Strömung installiert werden.
    2. Setzen Sie den O-Ring in die Buchse des Aufnahmerohrs ein.
    3. Nach dem Einbau des Dichtrings wird das glatte Ende des zweiten Rohres in die Buchse eingeführt.
    4. Nach der Installation der Verbindung muss das zweite Rohr gesichert werden.

    Verlegung und Installation von PND-Wasserrohr im Boden in einer geschlossenen Art und Weise

    Mit einer eigenen Quelle von frischem Wasser (Brunnen oder Brunnen) mit einer ausreichenden Durchflussrate ist es möglich, eine Wasserversorgung von einer Pumpstation in einem Brunnen direkt zum Haus zu führen. HDPE-Rohre sind Produkte aus Niederdruckpolyethylen, die zum Transport von kaltem Wasser sowohl für den Hausgebrauch als auch für das Trinken verwendet werden.

    Eigenschaften von HDPE-Rohren

    Polyethylen mit niedrigem Druck (HDPE) oder Polyethylen mit hoher Dichte (HDPE) ist ein Material, das durch Polymerisation von Polyethylengranulat bei niedrigem Druck auf speziellen Geräten erhalten wird. Das Ergebnis ist ein leichtes elastisches Material, das in seinen physikalischen Eigenschaften dem Kunststoff ähnlich ist. Die Hitzebeständigkeit von Produkten kann 110 ° C erreichen und die zulässige Kühltemperatur erreicht -80 ° C.

    Polyethylen mit niedrigem Druck wird für die Herstellung von verschiedenen technischen Produkten verwendet, einschließlich erlaubt für den Kontakt mit Lebensmitteln. Daher kann HDPE bei der Herstellung von Rohren für die Zufuhr von kaltem Wasser, einschließlich Trinkwasser, verwendet werden.

    Pipes HDPE erhalten die gleichen technischen, Betriebs- und Verbrauchereigenschaften wie das Material selbst:

    • Beständigkeit gegenüber den im Leitungswasser enthaltenen Reagenzien;
    • geringes Gewicht, erleichtert Transport, Installation und Demontage;
    • geringe Wärmeleitfähigkeit, verhindert die Bildung von Kondensat;
    • Möglichkeit der Installation und Verbindung auf verschiedene Arten (elektromotorisch, stumpf, passend);
    • Beständigkeit gegen thermische Belastungen;

    Beachten Sie! Die wichtigsten Verbrauchereigenschaften von HDPE-Rohren bei der Installation von technischen Systemen sind die Fähigkeit, viele Zyklen des Gefrierens und Auftauens von Wasser auszuhalten. Wenn sich die gefrierende Flüssigkeit ausdehnt, platzen die Rohre aufgrund der hohen Elastizität des Materials nicht.

    • Der erschwingliche Preis pro Meter ist ein weiterer wichtiger Vorteil von HDPE-Rohren.

    Technologie der Verlegung von Außenanlagen in den Boden

    Die Rohrverlegung mit der unterirdischen (geschlossenen) Methode ist eine traditionelle Methode für den Bau von Rohrleitungen für die Kaltwasserversorgung und Abwasserentsorgung im privaten Sektor. Bei der Anordnung der Wasserentsorgung werden auch Niederdruck-Polyethylenrohre verwendet, die jedoch einen größeren Durchmesser haben: Sie sind in einem leichten Winkel zur Klärgrube verlegt.

    Die Vorbereitungsphase für das Verlegen von Rohren im Boden umfasst das Markieren und Graben von Gräben entsprechend einer vorgefertigten Rohranordnung. Auf dem Gelände wird der Entwurf der zukünftigen Rohre vom Haus bis zum Bohrloch oder der Klärgrube gemacht, wonach mit speziellen Geräten begonnen wird.

    Vor Beginn der Arbeiten ist es notwendig, die Eigenschaften des Bodens und die Tiefe des Grundwasserleiters zu bestimmen, da nahe gelegenes Grundwasser die Rohrleitung während des Schneeschmelzens im Frühjahr nach außen drücken kann.

    Ein weiterer wichtiger Punkt vor dem Beginn der Erdarbeiten ist die Frosttiefe des Bodens im Winter. Der Einfluss von niedrigen Temperaturen auf die Rohrleitung ist unerwünscht, weil In der Kälte können Rohre platzen. Die empfohlene Tiefe der Grabgräben beträgt 1,4-1,6 Meter. Die Drainagerohre tiefer zu graben, wird nicht empfohlen, weil dies erhöht den Arbeitsaufwand bei Reparatur und Demontage. Wenn Sie Rohre näher als 1,4 Meter an die Erdoberfläche legen, müssen Sie auf die Isolierung achten.

    Die Regeln der Installation funktionieren

    Die Reihenfolge aller Arbeiten zur Verlegung der HDPE-Rohre unter der Erde sieht so aus:

    • Auf der Baustelle werden Vorgrabungen mit Hilfe von Pflöcken und Bindfäden durchgeführt, die entlang des Umfangs zukünftiger Kommunikationen installiert und gedehnt werden.
    • Das Ausheben erfolgt mit Hilfe von Aushubgeräten oder manuell (wenn die Länge des Engineering-Systems relativ klein ist).
    • Der Boden des Grabens wird manuell oder mittels eines Plattenverdichters verdichtet.
    • Am Boden des Grabens liegt eine Schicht Sand oder feinkörniger Kies.
    • Die Pipeline wird auf eine der verfügbaren Arten installiert.
    • Der Graben ist mit Erde bedeckt.

    Wichtig! Die auf HDPE-Rohren liegende Schicht sollte nicht dicker als 30 cm sein, eine Abdichtung des Bodens von Hand oder mit Vibrationstechnik direkt über der Rohrleitung ist verboten.

    Für eine ordnungsgemäße Installation von HDPE-Rohren müssen folgende Anforderungen beachtet werden:

    • Die Tiefe der Rohrleitung sollte um mindestens 20 cm größer sein als die Gefriertiefe des Bodens;
    • Der Graben muss mindestens 40 cm breiter sein als der Rohrdurchmesser;
    • die Dicke des Sand- oder Kieskissens am Boden des Grabens beträgt nicht weniger als 15-20 cm;
    • die anfängliche Abdeckung des Rohres nach der Verlegung beträgt nicht weniger als 15-30 cm, wonach der Graben während der Ausgrabung während der Ausgrabung vergraben werden kann.

    Wichtig! Abhängig von der gewählten Art der Verbindung der Rohre ist es notwendig, die Möglichkeit zu schaffen, die Ausrüstung in einen Graben zu stellen. Wenn Sie zum Beispiel eine Schweißmaschine zum Stoßfügen verwenden, muss der Graben entsprechend den Abmessungen des Geräts hergestellt werden.

    Mögliche Schwierigkeiten

    Hindernisse beim unterirdischen Verlegen von Rohren können mit mehreren Faktoren verbunden sein:

    • Eigenschaften des Bodens - zu hart oder umgekehrt, ein weicher, nasser, sumpfiger und unruhiger Boden;
    • Verfügbarkeit eines Telefon- oder Stromkabels in Bodennähe, unterirdische technische Einrichtungen (Brunnen, Luken, septische Nachbarn).

    Wenn das Land zu locker, sumpfig oder hart und felsigen Boden ist, dann Graben einen Graben auf die sichere Tiefe der Rohre wird nicht funktionieren. In diesem Fall müssen zusätzliche Möglichkeiten zur Isolierung der Pipeline und zur Bodenstärkung genutzt werden.

    Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Selbstverwirklichung der Dichtung

    Wenn die Erdarbeiten beendet sind und die Gräben vorbereitet sind, ist es notwendig, die Rohre sorgfältig in ihnen zu platzieren. Sie können auf zwei Arten verbunden werden:

    • Stumpfschweißen;
    • Elektroschweißen.

    Die erste Methode wird zum Anschluss von Rohren mit großem Durchmesser verwendet, zum Beispiel bei der Installation eines Abwassersystems. Dazu benötigen Sie ein spezielles Gerät, das die Rohrenden auf die erforderliche Temperatur aufheizt.

    Beim Elektroschweißen wird ein spezielles Verbindungselement verwendet, das auf die Rohre aufgesetzt wird. Aufgrund des Vorhandenseins eines Metallelements, das den Strom in der Produktstruktur leitet, wird das Rohr auf den Schmelzpunkt erhitzt und bildet eine untrennbare Verbindung von geschmolzenem Polyethylen.

    Achtung bitte! Wenn Sie eine Kaltwasserleitung installieren und Rohre mit einem Durchmesser von bis zu 63 cm verwenden, sind auch Klemmverschraubungen für ihre Verbindung geeignet, was eine schnelle Befestigung der Verbindungsstelle ermöglicht, was zu einer hohen Dichtigkeit der Verbindung führt.

    Je nach der von Ihnen gewählten Verbindungsmethode sieht der Installationsalgorithmus möglicherweise so aus:

    • Die im Graben befindlichen Rohre sind zueinander zentriert.
    • Die Oberfläche der Produkte in den Fugen wird gereinigt und entfettet.
    • Das Element zum elektromotorischen Schweißen wird vorläufig auf dem Rohr installiert und symmetrisch zwischen den zu verbindenden Rohren ausgerichtet.
    • Mit Hilfe der Erzeugungseinrichtung wird der Kupplung ein Strom zugeführt, der zum Aufschmelzen des Kunststoffes führt.

    Auf diese Weise werden alle Rohrsegmente in den Graben geschweißt.

    Wofür ist die Wärmedämmung?

    Die Isolierung von Rohren ist eine notwendige Voraussetzung für ihren ordnungsgemäßen Betrieb. Wenn Sie es aus irgendeinem Grund nicht geschafft haben, die Pipeline in einer Tiefe von 1,4-1,6 Metern zu installieren, schützt die Wärmedämmung die geformten Produkte vor Schäden durch niedrige Temperaturen.

    Wichtig! Selbst wenn Ihre Region warme und milde Winter hat, sollten Sie die Wärmedämmung nicht vernachlässigen. Es ist unmöglich, Wetteranomalien vorherzusehen, und plötzlicher Frost kann einen schweren Unfall in der Pipeline verursachen.

    Da das Wärmeisolierungsrohr verwendete in Rollen aus Mineralwolle, sowie Sonderfälle aus expandiertem Polystyrolschaum und Kautschuk, die vor dem Schweißen an der Oberseite des Rohres gestellt werden. Isoliermaterialien können auch in Form eines sogenannten. Schale, bestehend aus zwei Hälften eines Kreises. Bei der Installation einer solchen Isolierung wird sie mit einem speziellen Klebeband befestigt.

    Lesen Sie Mehr Über Das Rohr