Ausgleichsventil. Wie es aussieht und was benötigt wird.

Freundliche Zeit für alle, die diesen Beitrag lesen! Darin erzähle ich Ihnen über Ausgleichsventile für Heizsysteme. Zu Beginn werden wir herausfinden, warum wir ein Ausgleichsventil im Heizsystem benötigen.

Was nützt ein Ausgleichsventil?

In modernen großen Heizsystemen wird oft eine ungleichmäßige Erwärmung verschiedener Räume beobachtet. Dies liegt an der unterschiedlichen Strömungsgeschwindigkeit des Kühlmittels durch die Zweige des Heizsystems. Der Wärmeträger (wie ein elektrischer Strom) versucht, den Weg des geringsten Widerstands zu durchlaufen, so dass die Strömung in großer Entfernung von der Wärmequelle (Heizknoten oder Heizkessel) geringer sein sollte als in der Nähe. Um den Kühlmittelfluss durch verschiedene Zweige zu nivellieren und Ausgleichsventile anzulegen.

Wie aus der oberen Abbildung ersichtlich ist, wird die Strömung in den Heizkreisen unterschiedlicher Länge unterschiedlich sein und auch die Temperatur in den Räumen wird sehr unterschiedlich sein. Jetzt reden wir über die Arten von Ausgleichsventilen.

Arten von Ausgleichsventilen.

Balancierventile sind von zwei Haupttypen:

  • Manuell - manuell einstellbar. Am häufigsten in Heizsystemen wegen ihrer relativ geringen Kosten. Das Gerät des Handausgleichsventils ist im Folgenden dargestellt:

Danfoss hat ein sehr interessantes Video über den Betrieb von manuellen Ausgleichsventilen gemacht. Ich rate Ihnen, dieses Video von Anfang bis Ende zu sehen. Es zeigt die unerwarteten Betriebsmuster dieser Art von Ventil:

  • Automatischer Ausgleichsventil - ein Gerät, das, ohne menschliches Zu Auswuchten des Heizsystems, so dass sie in einer konstanten oder & Dgr; p (Druckdifferenz zwischen der Vor- und Rücklauf in dem Doppelrohrsystem) oder einen konstanten Fluss von Kühlmittel (in einem Rohrsystem) benutzt. Es gibt Modelle, die im Tandem miteinander arbeiten können, und auch der Fluss und der Druckunterschied zwischen den Pipelines variiert. Um zusammenzuarbeiten, werden automatische Ventile durch eine spezielle Impulsröhre miteinander verbunden. Die interne Anordnung solcher Geräte ist in der folgenden Abbildung dargestellt:

Aus der Figur ist ersichtlich, dass die interne Anordnung des automatischen Ausgleichsventils einem Kolbendruckminderer ähnelt, aber die Funktionen dieser Vorrichtungen sind völlig verschieden. Ich mache auf zwei Videos zu diesem Thema aufmerksam:

Um die Einstellung von Heizungsanlagen zu vereinfachen, werden spezielle Messgeräte an die Strangregulierventile angeschlossen, die das Auswuchten der Anlage vereinfachen und beschleunigen. Siehe unten für das Bild:

Installation von Ausgleichsventilen.

Der Einbau des Strangregulierventils erfolgt in gleicher Weise wie der Einbau von Kugelhähnen. Die Position des Ventils im Raum hat keinen Einfluss auf dessen Betrieb, aber es ist notwendig, auf den Pfeil zu achten, der die empfohlene Durchflussrichtung anzeigt. Wenn es verwirrt ist, wird das Ventil mehr Widerstand gegen die Strömung des Kühlmittels schaffen. Die Ventile können sowohl an den Versorgungsleitungen als auch an den Rücklaufleitungen installiert werden.

Die Betriebstemperatur und der Druck können je nach Modell variieren. Die Auswahl der Ausrüstung, die Sie benötigen, erfolgt am besten mit den Katalogen der Hersteller. Sie können sie auf offiziellen Webseiten von Herstellern finden.

Zusammenfassung.

Bei großen Heizungsanlagen ist der Einbau von Strangregulierventilen erforderlich. Sie ermöglichen eine optimale Verteilung des Wärmeträgers über alle Konturen hinweg. Für den Betrieb solcher Geräte ist die korrekte Installation und nachfolgende Einstellung wichtig. Es ist notwendig, die Installation von Ventilen in der Entwurfsphase des Systems zu berücksichtigen. Das war's, ich warte auf deine Fragen in den Kommentaren!

Hinterlasse einen Kommentar Antwort abbrechen

4 Gedanken zu "Balancierventil. Wie es aussieht und was benötigt wird. "

Guten Tag, sagen Sie mir bitte, ob es einen Sinn ergeben wird, den Druckminderer an dem Strangregulierventil in dem Bausystem von 1989 zu ersetzen?

Guten Tag, Asya! Wenn Sie einen Druckminderer in der thermischen Einheit eines Gebäudes meinen, kann er nicht durch ein Ausgleichsventil ersetzt werden. Dies sind grundlegend verschiedene Geräte

Hallo, aber wie unterscheidet man den chinesischen Danfoss vom Original?

Guten Tag, ich habe keinen falschen Danfoss gesehen. Der Hersteller kann die Produktion in der Volksrepublik China arrangieren und dort die gleichen Produkte herstellen wie in Dänemark. Bei Zweifeln an der Herkunft der Ware können Sie eine Zollerklärung beantragen. Sie enthalten Informationen über das Herkunftsland

Balancekran im Heizsystemprinzip

Balancierventil oder Balancierventil. Bedenken Sie auch automatische Regelventile, um den Differenzdruck zu stabilisieren.

In diesem Artikel werden Sie verstehen, was dieses Gerät bedient und wie es in der Praxis angewendet wird. Lassen Sie uns über Schemata nachdenken. Das Prinzip des manuellen und automatischen Ventils.

Ein Ausgleichsventil ist eine Vorrichtung oder eine Art von Rohrleitungen, die dazu bestimmt ist, die Querschnittsfläche zum Fließenlassen einer Flüssigkeit mit einer vorbestimmten Strömungsrate zu regulieren. Aber gehen Sie nicht davon aus, dass diese Kosten dauerhaft sind. Abhängig von der Differenzdruckdifferenz am Balancerventil kann dies variieren. Das heißt, je mehr es ist, desto höher ist der Aufwand.

Bei automatischen Ausgleichsventilen wird eine Strömungsstabilisierung mit einem bestimmten Schema erreicht. Lassen Sie uns unten über sie sprechen.

Um die Durchflussrate im Automatikmodus einzustellen, sollten spezielle "Durchflussregler" installiert werden.

Mit anderen Worten. Das Strangregulierventil regelt den lokalen hydraulischen Widerstand.

Wenn Sie auf die Augen eines Hydraulikspezialisten schauen, regelt dieses Gerät den lokalen hydraulischen Widerstand. Also, wie passiert das? Tritt wie folgt auf: Bei normaler Einstellung wird der Querschnitt durch das Ventil vergrößert oder verkleinert. Dieser Abschnitt erzeugt somit einen hydraulischen Widerstand und wenn der Querschnitt verringert wird, wird der hydraulische Widerstand zunehmen. Und wenn der Querschnitt vergrößert wird, wird der hydraulische Widerstand abnehmen. Wenn der Querschnitt reduziert wird, sinkt die Durchflussrate.

Normalerweise ist dies ein einfaches, nicht wunderliches mechanisches Gerät. Dient reibungslos.

Es gibt verschiedene Modifikationen der Strangregulierventile.

Was ist der Unterschied zwischen einem Ausgleichsventil und einem gewöhnlichen Ventil?

Wenn Sie sich für das Geld am Ausgleichsventil entschuldigen, können Sie die Durchgängigkeit mit einem herkömmlichen Hahn einstellen. Das Strangregulierventil unterscheidet sich jedoch dadurch, dass an ihm eine glattere Einstellung des Strömungsquerschnitts vorgenommen werden kann. Ein herkömmlicher Kran kann eingestellt werden, aber er erweist sich als rauer und nicht exakt. Es hängt alles von der Genauigkeit ab, die Sie wollen. Sie können zum Beispiel ein Kugelventil mit einem langen Hebelschalter kaufen und auch versuchen, es einzustellen, indem Sie den Hebel unter einen anderen Grad der Drehung bringen. Zusätzlich verfügt das Strangregulierventil über spezielle Eingänge, mit denen Sie Durchflussmessungen vornehmen können.

Und Sie wissen, dass das Rücklaufventil für das Heizkörpersystem zur Einstellung des hydraulischen Widerstandes dient. Dieses Ventil kann als Ausgleichsventil bezeichnet werden!

Wenn man sich das Bild anschaut, kann man sehen was anderes "Pribobasy" :-)

Diese Pribobasy (Armaturen zum Messen oder irgendwelche Verbindungsstecker) werden benötigt, um eine spezielle Vorrichtung anzuschließen, die Messungen ermöglicht.

Das Messgerät PFM 3000 dient zur Messung von Druckabfall, Durchfluss und Temperatur sowie zum hydraulischen Abgleich von Wärme- und Kälteversorgungssystemen. Das PFM 3000 ist leicht und kompakt. Dies wird durch die kompakte Anordnung von Drucksensoren im Gerätekörper erreicht. Das stoßfeste und wasserdichte Gehäuse schützt die Sensoren vor Umwelteinflüssen und ermöglicht den Einsatz des PFM 3000 unter schwierigen klimatischen Bedingungen. Mit den mitgelieferten Adaptern können Sie das PFM 3000 an jede Art von Nippel anschließen. Das Gerät enthält ein digitales Thermometer, ein Kabel zum Anschluss des Geräts an einen Computer (USB) und eine CD mit Software. Diese Optionen ermöglichen den Einsatz von PFM 3000 für den hydraulischen Abgleich von Wärme- und Kälteversorgungssystemen beliebiger Verzweigung.

Automatisches Ausgleichsventil

Automatische Ausgleichsventile werden verwendet, um eine konstante Druckdifferenz zwischen den Zufuhr- und Rückführungsleitungen der geregelten Systeme aufrechtzuerhalten, um eine konstante Durchflussrate sicherzustellen oder die Temperatur des durch die Pipeline transportierten Mediums zu stabilisieren. Zum Beispiel:

Die automatischen Regelventile der Serie ASV Danfoss dienen zum automatischen hydraulischen Abgleich von Heiz- und Kühlsystemen. Der automatische Abgleich des Systems soll einen konstanten Druckabfall aufrechterhalten, wenn sich die Last (und entsprechend die Durchflussrate) von 0 auf 100% ändert. Der Einsatz von Ventilen der ASV-Serie vermeidet die Schwierigkeiten bei der Inbetriebnahme des Systems, es müssen lediglich Ventile eingebaut werden. Automatisches Auswuchten des Systems bei jeder Last führt zu erheblichen Energieeinsparungen.

Das ASV-PV-Ventil wird in Verbindung mit dem Partnerventil an der Versorgungsleitung an der Rücklaufleitung installiert.

Als Partner wird empfohlen, ASV-M / ASV-I Ventile für Nennweiten von DN 15 bis DN 50 und MSV-F2 für Nennweiten von DN 65 bis DN 100 zu verwenden.

Was ist der Differenzdruck zwischen zwei Punkten?

Betrachten wir ein Beispiel: Angenommen, wir haben Druckmessgeräte an den Vor- und Rücklaufleitungen, die den Druck an diesen Punkten anzeigen. Die Differenz ist der Wert, der der Differenz zwischen den beiden Messwerten entspricht. Das heißt, wenn das Manometer 1,5 Bar und auf der anderen 1,6 Bar zeigt, ist der Unterschied 0,1 Bar.

Daher stabilisiert ein automatisches Ausgleichsventil diesen Unterschied zwischen zwei Punkten. Das automatische Ausgleichsventil geht immer paarweise, da es notwendig ist, diese Unterschiede an zwei Punkten zu spüren.

Warum wurde dieses Ventil Balancieren genannt?

Um das zu verstehen, wollen wir herausfinden, was ein Gleichgewicht ist!

Balance - Dies ist eine quantitative Beziehung, bestehend aus zwei Teilen, die einander gleich sein müssen, weil sie den Empfang und die Ausgaben in gleicher Höhe darstellen.

Das heißt, wenn Sie in der Pipeline Zweig haben, und auf einige von ihnen ist ein großer Aufwand, und auf einem anderen kleines, wobei in diesem Fall das notwendige Ausgleichsventil in dem Fluidkanal in der Pipeline mit einer größeren Rate zu ziehen, entzerren diese Kosten.

Das Strangregulierventil kann nicht installiert werden, wenn ein geringer Durchfluss durch den Kreislauf erfolgt. Das heißt, ein Ausgleichsventil wird benötigt, um einen Widerstand auf irgendeiner Kontur zu erzeugen, um die Flüsse zu nivellieren.

Das theoretische Diagramm des Ausgleichsventils. (Die Differenz, die am Ventil selbst erzeugt wird, ist die Differenzdifferenz, die am Einlass und Auslass des Ausgleichsventils erzeugt wird).

Um dieses Diagramm zu verstehen, schauen wir uns das Diagramm an:

Der Unterschied ist M1-M2. Der Unterschied ist gleich dem Unterschied zwischen den Manometern.

Wenn wir die Leistung der Pumpe gleichmäßig erhöhen, erhalten wir folgendes Diagramm:

Und jetzt schauen wir uns das Diagramm für das automatische Ausgleichsventil an:

In diesem Schema wird der Kühlkörper als eine Last dargestellt. Es ist möglich, einen Verteiler mit vielen Kreisläufen hinter dem Kühler anzuordnen.

Die Grafik zeigt, dass sich der Ausgangskopf stabilisiert, wenn der Pumpenkopf die Stabilisierungsschwelle erreicht oder überschreitet.

Also, was passiert? Es stellt sich heraus, dass wir eine ideale Druckstabilisierung für unsere Schaltungen erhalten.

Was gibt uns die Stabilisierung des Drucks? Es ermöglicht eine konstante Durchflussrate, die nicht von den unterschiedlichen Pumpenkapazitäten abhängt. Das heißt, das automatische Ausgleichsventil lässt nicht zu, dass der Differenzdruck überschritten wird, wodurch der Überlauf des Kühlmittels verhindert wird. Bei konstant konstantem Druck ändert sich die Kühlmittelmenge ständig. Aber nur unter Bedingungen, wenn Ihr Kreislauf einen konstanten hydraulischen Widerstand hat. Wenn Ihr Heizkreis einen sich dynamisch ändernden hydraulischen Widerstand hat, ist auch die Durchflussmenge nicht stabil. Mit dynamischen hydraulischen Widerstandsänderungen können Sie den Nachlauf der Schaltung zumindest begrenzen.

Es ist auch möglich, den Druckabfall mittels Bypass-Ventilen zu stabilisieren.

Für diejenigen, die mehr über den hydraulischen Widerstand von Ventilen und Druck verstehen wollen, empfehle ich mich mit meinem persönlich entwickelten Abschnitt über Hydraulik und Heizungstechnik vertraut zu machen. Dort finden Sie nützliche hydraulische und wärmetechnische Berechnungen. Nachdem ich meine Artikel über Hydraulik und Wärmetechnik studiert habe, lernst du genau, wie man Wasserversorgung und Heizung hydraulisch berechnet.

Was macht das Ausgleichsventil?

Bei der Gestaltung von Heizungssystemen ist es wichtig, viele Funktionen zu berücksichtigen. Es müssen nicht nur geeignete Leitungen ausgewählt werden, sondern auch Wartungseinrichtungen, die das System vor Überlastung schützen und seinen Betrieb unter den verschiedensten Bedingungen stabilisieren können.

Manuelles Ausgleichsventil

Ein Ausgleichsventil ist ein Produkt, das genau solche Aufgaben erledigt. Ein Ausgleichsventil wird bei der Organisation von Heizungsrohrleitungen und seltener Warmwasserversorgung benötigt. Über ihn jetzt und wird diskutiert.

Zweck und Funktionen

Viele Menschen sind direkt interessiert, was dieser Hahn oder dieses Ventil tatsächlich benötigt. Welche Funktionen erfüllt es?

Sie können diese Frage nur beantworten, nachdem Sie zuvor die Bedingungen in den Heizsystemen berücksichtigt haben.

Ein Standard-Heizsystem treibt seine Medien ständig durch die Rohre von einem Knoten zum anderen. Die Hauptheizung wird durchgeführt, indem der Träger Radiatoren oder anderen ähnlichen Systemen zugeführt wird. Kühler, wenn eine ausreichende Menge an Flüssigkeit im Inneren und normale Temperatur vorhanden ist, verleiht dem Raum Wärme mit großer Effizienz.

So funktioniert das Rohrleitungssystem jedoch unter nahezu idealen Bedingungen. Leider sind ideale Bedingungen oft unerreichbar oder teilweise erreichbar.

In einer Leitung mit ständig erwärmtem Wasser kann sich das Druckniveau, die Temperatur des Trägers, ändern. Dies führt zu einer ungleichmäßigen Verteilung der Strömung durch die Rohre. Was ich natürlich gerne vermeiden würde.

Einige Rohre erhalten schließlich mehr Wärme, andere weniger. Für das Heizsystem ist dieses Szenario das Schlimmste. Dafür wird ein Strangregulierventil oder -hahn verwendet.

Balancierventil für Heizsystem

Seine Aufgabe ist die automatische Kontrolle des Druckniveaus und der Aufwärmung des Trägers sowie die Regelung seiner Versorgung bei einer Änderung der oben beschriebenen Parameter.

Der Kran ist einfach zu justieren, er arbeitet auf Kosten einer einfachen Feder und mehrerer zusätzlicher Elemente. In diesem Fall führt das Ausgleichsventil eine wirklich titanische Arbeit aus, indem es die einzelnen Zweige des Systems auf die logischen Teile abschneidet und den Zustand in ihnen steuert.

Bei großen Pipelines löst ein Wasserhahn das Problem nicht, sie müssen in einer größeren Menge eingesetzt werden. Aber glaub mir - es ist es wert.

Der Markt präsentiert viele solcher Produkte von verschiedenen Herstellern. Die beliebtesten Marken sind Stremax, Cimberio, Stad und andere. Sie haben ihre Position auf dem Markt seit Jahren zuverlässig behauptet.

Allgemeines Prinzip der Bedienung und Konstruktion

Das Standard-Strangregulierventil ist einem Rohrkran sehr ähnlich, weist jedoch einige Unterschiede auf.

Dies ist auch eine Anpassung, aber die Anpassung ist nicht beabsichtigt, das System vollständig herunterzufahren (obwohl einige Streemax, Cimberio, Stad Modelle können auch solche Dinge in der Last zu Standard-Balancing behandeln), aber es zu regulieren.

Die Basis der Ausgleichsventile ist eine spezielle Feder, die durch die Drehung von zwei Griffen eingestellt wird. Griffe beeinflussen seine Starrheit. Je härter die Feder ist, desto mehr Druck kann sie aushalten.

Das Zusammenwirken der Feder mit dem Nenndruckniveau ermöglicht es, die Strömungsstärke in dem Rohr unter Berücksichtigung seiner zusätzlichen Eigenschaften leicht zu steuern.

Alle Mechanismen sind mit Gummidichtungen abgedichtet. In der Nähe der Feder befindet sich eine Kartusche, die den Betrieb des Ventils vereinfacht. Das Schließen des Durchflusses erfolgt aufgrund der Bewegung der Spule zu den Paßsätteln. Die Spule wird meistens auch durch die Wirkung der Feder gesteuert.

In fortgeschrittenen Modellen wie Stremax, Cimberio und Stad können Sie die Randbedingungen für das Ventil festlegen, in denen das Futter vollständig geschlossen oder geöffnet wird.

Das Design eines der Modelle des Ausgleichsventils (Video)

Verwendung von Durchflussmessern

Manchmal sind Ventile mit einem Durchflussmesser ausgestattet. Die Verwendung des Durchflussmessers bietet uns mehrere Vorteile, einschließlich der Möglichkeit:

  • Überwachen Sie den Fluss;
  • Feinabstimmung;
  • Automatisierung des Regulierungsprozesses.

Gleichzeitig sind Ventile mit einem Durchflussmesser ziemlich teuer und können Sie mindestens einige Male mehr als üblich kosten.

Wenn das Gerät in der Regel mit einem Durchflussmesser ausgestattet ist, gehört es zur höheren Armaturenklasse und wird daher ebenfalls automatisiert.

Es gibt fortschrittliche Ventile, die aufgrund von elektronischen Teilen vollständig funktionieren, die zur Selbsteinschätzung geeignet sind, mit Sensoren ausgestattet und von einem einzigen Zentrum aus gesteuert werden. Im Hoch- und Tiefbau werden solche Lösungen aufgrund hoher Kosten fast nicht genutzt.

Arten und Auszeichnungen

Ballorex-Strangregulierventile und -krane können in Bezug auf die Verfügbarkeit einer Vielzahl von Sorten, Ausrüstung als ziemlich stabil angesehen werden.

In einem größeren Ausmaß wiederholen sie die Konstruktion von einander. Die Hauptteilung erfolgt aufgrund mehrerer Details.

Zunächst werden sie nach der Art des Laufwerks oder der Steuerung aufgeteilt in:

Die ersteren benötigen eine manuelle Einstellung und Steuerung, die letzteren sind fertige Automaten, die hauptsächlich in der Lage sind, sich in einem einzigen System zu organisieren. Der Preisunterschied zwischen ihnen ist sehr signifikant.

Anpassung mit einstellbarem und Durchflussmesser

Genauso wichtig ist die Verfügbarkeit zusätzlicher Teile. Krane sind oft ausgestattet mit:

Variationen reichen mit einem Überschuss aus. Sie müssen nur verstehen, dass es nicht notwendig ist, die teuerste und gehäufte Option zu kaufen. Es ist möglich, dass Sie nicht das gleiche Manometer oder Durchflussmessgerät benötigen. Und er kostet viel Geld.

Wege der Verbindung

Was noch zu beachten ist, ist die Art und Weise, wie die Ausgleichsventile angeschlossen werden.

Die Verbindung muss zuverlässig und gleichzeitig mobil sein. Das heißt, es ist notwendig, das Gerät jederzeit zu entfernen, zu ersetzen oder zu reparieren. Die beste Option ist in diesem Fall die Flanschmethode.

Die Flanschverbindungsmethode ist in der Industrie weit verbreitet. Das Flanschventil ist mit seinen Flanschen ausgestattet und an den Rohrenden mit den gleichen Gegenprodukten verbunden.

Industrielles Strangregulierventil mit Flanschen

Der Flanschgewindebohrer ist leicht zu befestigen, indem nur ein paar Schrauben angezogen werden, er wird auch schnell entfernt, aber er hat eine wichtige Eigenschaft. Es versteht sich, dass das Flanschventil bei Vorhandensein einer zerlegbaren Einheit eine erstaunliche Dichtheit aufweist.

Der Flanschhahn muss von Zeit zu Zeit nicht angezogen oder inspiziert werden, die Wahrscheinlichkeit der Lockerung der Flansche ist extrem gering, vorausgesetzt, Sie haben die Installation korrekt durchgeführt.

Beste Hersteller

Die Wahl des Herstellers beeinflusst natürlich auch die Qualität des Produktes. Auf dem modernen Markt sind Führer seit langem bekannt. Dazu gehören Unternehmen, die Kränen Stremax, Cimberio, Stad und andere produzieren.

Das österreichische Unternehmen Herz beschäftigt sich mit der Produktion von Stremax-Kranen, die für eine Vielzahl von Anwendungen ausgelegt sind. Ihre Vorteile sind Zuverlässigkeit und Funktionalität zu einem günstigen Preis. Stremax Krane versagen nicht bei ihrem Besitzer, der eine große Rolle im Heizsystem spielt.

Kraniche Cimberio vom italienischen Hersteller sind gleichermaßen beliebt. Cimberio Ventile werden auf dem Markt mit einer großen Anzahl von Modellen präsentiert, die dem Käufer erlauben, sicherere Wahlen zu treffen, die auf einer breiten Katalogbasis basieren.

Stad Auswuchtkran

Kräne und Ventile Stad - Produkte von höchster Qualität. Der Stad-Kran ist der Standard für technische und technische Überlegungen. Das Unternehmen produziert sie in kleinen Mengen, aber jede Option ist extrem vielseitig und einfach zu bedienen.

Wie Sie sehen können, haben verschiedene Hersteller und Marken ihre eigenen Reize. Alle von ihnen bieten Produkte von höchster Qualität, der Grund dafür ist ihre langjährige Marktführerschaft. Daher wird die endgültige Entscheidung auf Ihren Schultern liegen.

Balancierventil für die Einstellung des Heizsystems

Unabhängig von der Art muss jedes Heizsystem angepasst werden. Zu diesem Zweck wurden verschiedene Methoden entwickelt. Alle von ihnen sind entworfen, um die Betriebsparameter des Netzes zu den berechneten zu maximieren und dadurch die Effizienz seines Betriebs zu erhöhen. Die Einstellung erfolgt mit verschiedenen speziellen Mitteln. Die genaueste Einstellung wird jedoch erreicht, wenn ein Ausgleichsventil für das Heizsystem verwendet wird.

Mit Hilfe eines Strangregulierventils ist es möglich, den optimalen Volumenstrom des Kühlmittels und die Temperatur in den Heizkörpern zu erreichen

Arbeitsprinzip. Typen

Kurz gesagt, das Funktionsprinzip dieser Vorrichtung ist wie folgt formuliert: sie ändert die Kühlmittelströmungsrate durch Verringern oder Vergrößern des Durchgangslochs, während gleichzeitig der hydraulische Widerstand in einem bestimmten Abschnitt des Heizsystems geändert wird.

Das Strangregulierventil ist in zwei Versionen erhältlich, von denen jede für Heizungsnetze aus allen Arten von Rohren - Metall, Kunststoff - anwendbar ist.

Automatisch. Mit dem Strangregulierventil in Abhängigkeit vom Kühlmitteldurchsatz und der Druckdifferenz können Sie die Einstellungen der Heizungshauptleitung flexibel und schnell ändern. Es wird in Verbindung mit einem Absperrventil verwendet, das in der Versorgungsleitung installiert ist. Das Gerät selbst ist am Rücklaufrohr montiert. Er ist verantwortlich für die Druckabfälle im Wärmeversorgungszweig. Es ist anzumerken, dass ein solches Heizungsausgleichsventil die Möglichkeit bietet, das Netzwerk in separate Zonen unter Berücksichtigung der Streuung der Werte dieses Parameters zu unterteilen und sie abwechselnd in Betrieb zu setzen.

Handbuch. Das Design dieser Modifikation des Ausgleichsventils der Heizungsanlage besteht aus einem Bronze- oder Messingkörper, in dem sich ein Einstellmechanismus und Nippel befinden. Letztere dienen dazu, die Instrumentierung zu verbinden. Der Einstellmechanismus des Heizventils besteht aus einer Stange sowie einem Kunststoffgriff, auf dem eine Messskala angebracht ist. Geräte dieses Typs bieten generell die Möglichkeit, das Wärmeversorgungssystem bei konstantem Druck einzustellen. Mit ihrer Hilfe kann ein hydraulischer Abgleich durchgeführt werden, indem einzelne Segmente der Heizrohrleitung getrennt und dann durch einen speziellen Kran entleert werden.

Mit dem Handventil können Sie das Heizsystem auf einen konstanten Druck einstellen

Die Kategorie der Ausgleichsventile umfasst auch zwei weitere Arten von Geräten.

Thermostatventil. Ein solches Detail bietet:

  • ausgewogene Temperatur im Raum. Seine Funktion besteht darin, ein komfortables Mikroklima in der Wohnung zu schaffen und es auf einem stabilen Niveau zu halten;
  • erhöhte Rentabilität des Heizsystems;
  • Energie sparen.

Das Funktionsprinzip besteht darin, die Temperaturwerte des Wohnraums zu überwachen. Überschreitet sie den oberen zulässigen Grenzwert, blockiert das Thermostatventil den Kühlmittelfluss in die Heizkörper. Wenn die Temperatur das untere Niveau erreicht, wird die Zufuhr des Arbeitsmediums wieder aufgenommen.

Automatischer Strömungsstabilisator. Eine solche Auswuchtvorrichtung hält, entsprechend ihrer Bezeichnung, die Höhe des Kühlmittelflusses in den Steigrohren von ausschließlich einrohrigen Heizsystemen aufrecht.

Gut zu wissen! Es gibt eine andere Sphäre ihrer Anwendung. Mit Hilfe dieses Teils wird die Heizungshauptleitung geschlossen, um sie für eine spätere Messung des tatsächlichen Wärmeträgerflusses aus dem Wasser zu entleeren.

Eigenschaften und Eigenschaften

Die Hauptparameter des Heizungsregelventils aller oben beschriebenen Typen ähneln denen anderer Rohrleitungskomponenten. Solche Geräte werden hauptsächlich aus Bronze und Messing hergestellt. Auf dem Markt gibt es jedoch Muster aus verzinktem Stahl. Dennoch ist der Hauptanteil dieses Weltmarktsegments (bis zu 90%) mit Messingventilen besetzt. Dies liegt an ihrer größeren Zuverlässigkeit und Haltbarkeit im Vergleich zu anderen Analoga.

In den meisten Fällen wird Messing für die Herstellung von Ausgleichsventilen verwendet

Die Spreizung der Werte des Winkeldurchmessers ist sehr groß. Dieser Index variiert im Bereich 15 ≤ Ddie ≤150 mm. Alles hängt vom Hersteller ab. Je größer es ist, desto breiter ist seine Produktpalette. Zum Beispiel produziert Danfoss Modelle mit einzigartigen Größen und in einer Vielzahl von Designs. Besonders betrifft es Herrscher MSV-BD und MSV.

Hinsichtlich des Nenndrucks sieht die Situation so aus: Die meisten Hersteller wollen den Markt mit Cimberio-Ventilen beliefern, die mindestens 20 bar aushalten können. Die Betriebstemperatur ähnlicher Produkte reicht von -20 ≤ T ≤ +200 º C.

Von den Hauptvorteilen eines Strangregulierventils für Heizungsanlagen kann unterschieden werden:

  • Feineinstellung von Temperatur oder Druckniveau;
  • Vereinfachung der Arbeiten im Zusammenhang mit der Konfiguration der Struktur;
  • relative Einfachheit;
  • Haltbarkeit;
  • Zuverlässigkeit;
  • angemessene Kosten.

Die Nachteile solcher Produkte sind praktisch nicht vorhanden. Vor allem in der häuslichen Anwendung der Alternative gibt es keine Strangregulierventile. Ohne sie zu installieren, werden Sie gezwungen sein, regelmäßig die Leitungen zu rufen und mühsame Manipulationen mit dem Heizsystem durchzuführen, was Ihnen wahrscheinlich nicht gefallen wird.

Das Ventil montieren

Die Installation dieses Geräts sollte nur in zwei Fällen durchgeführt werden:

  • bei der Errichtung einer neuen Struktur die Verfügbarkeit von Ausgleichsbewehrung, in der das Projekt bietet;
  • wenn es Probleme mit der Verteilung von Wärme über bestimmte Zweige des Heizsystems gibt.

Montieren Sie das Ventil so, dass nach dem freien Teil der Rohrleitung nicht weniger als zwei Rohrdurchmesser übrig bleiben

Bei der Installation des Ventils müssen die Regeln für das Arbeiten mit Rohrleitungen beachtet werden, wobei folgende Nuancen zu berücksichtigen sind:

  • vor dem Ausgleichsventil muss ein gerader Abschnitt des Rohres mit einer Länge von 5 seiner Durchmesser und danach - in 2 sein. Dies beseitigt die Turbulenz des Kühlmittels;
  • Beim Einschneiden der Bewehrung in die Rohre ist die Strömungsrichtung zu beachten. Es ist auf dem Fall jedes Geräts angegeben. Diese Regel gilt auch beim Austausch des Ventils;
  • Eindringen in Dreck und Fremdkörper ist inakzeptabel;
  • Wenn ein automatisches Modell verwendet wird, ist es notwendig, das Vorhandensein einer zusätzlichen Drossel in deren unmittelbarer Nähe vorzusehen. Bei geschlossenem Ventil wird die vollständige Füllung des Kreislaufs sichergestellt.

Gut zu wissen! Wie die Praxis zeigt, kann durch den Einbau eines Regelventils und die fachgerechte Regelung des Heizsystems fast ein Drittel der Wärme eingespart werden. Zur gleichen Zeit sind die Kosten der Arbeit sogar erfahrener Hitze-Ingenieure, die tatsächlich mit ihrer Ausführung betraut werden sollten, dem Geldbeutel unseres durchschnittlichen Landsmanns ziemlich zugänglich.

Die Einstellung des automatischen Ausgleichsventils erfolgt über eine Durchfluss- und Druckdifferenz sowie einen Durchflussmesser. Aber die anfängliche Berechnung ist wichtig, um in der Entwurfsphase des Heizsystems durchzuführen.

Modelle im Überblick

Diese Produkte werden im modernen Markt mit einer ziemlich großen Anzahl von Proben präsentiert. Gleichzeitig verdienen nur diejenigen, die den Test der Zeit erfolgreich bestanden haben, besondere Aufmerksamkeit.

Damit ein Ventil zuverlässig funktioniert und lange hält, müssen die Produkte namhafter Unternehmen ausgewählt werden

Zu solchem ​​ist es möglich zu tragen:

  • SRV AG WATTFLOW (hergestellt von WATTS, Deutschland). Dies ist ein Flansch-Strangregulierventil mit der Möglichkeit der Feinabstimmung aufgrund der Ausstattung des Durchflussmessers. Durch das Vorhandensein einer stoßfesten Waage können Sie das Heizsystem ohne zusätzliche Berechnungen einstellen und die Verwendung von Grafiken oder Schemata verweigern.
  • STAD (internationale Firma TA HYDRONICS). Er erfüllt in sekundären Heizkreisen einwandfrei seine Funktionen. Dieses Ausgleichsventil ist praktisch störungsfrei und zeichnet sich durch eine zuverlässige Konstruktion aus.
  • HYCOCON VTZ (OVENTROP, Deutschland). Es ist Teil der Gruppe der manuellen Regler. Es zeichnet sich durch einen geringen Preis und eine hohe Qualität der Montage einzelner Einheiten aus.
  • CIMBERIO 727 (Firma GIACOMO CIMBERIO aus Italien). Dieses Gerät gewährleistet eine optimale Verteilung der Strömung in lokalen Systemen und in inländischen Rohrleitungen.
  • BALLOREX VENTURI DRV (Hersteller BROEN, Dänemark). Es leistet nicht nur hervorragende Arbeit, wenn es darum geht, das Niveau der Umgebung zu regulieren, sondern es auch mit nur einer Handgriffbewegung abzuschneiden. In der Tat ist es eine kombinierte Version von Absperrventil und Regler.
  • MSV BD (Firma DANFOSS A / S, Dänemark). Das Analogon der vorherigen Probe. In Bezug auf den Durchmesser des Winkelkanals enthält sein Lineal jedoch viel mehr Modelle.
  • SHTREMAKS (Firma HERZ, Deutschland). Vertreter einer Modellpalette deutscher Regulierungsbehörden. Trotz des einfachen Schemas erfüllt es seine Funktionen vollständig. Der Preis für ein solches Gerät ist nicht zehn Prozent niedriger als der Preis für Analoga anderer Hersteller.

Es gibt andere Beispiele, die selbst den anspruchsvollsten Verbrauchern solcher Produkte Beachtung schenken. Aber die gelisteten sind genug für die richtige Wahl des Ausgleichsventils der Heizungsanlage.

Balancierventil für die Einstellung des Heizsystems

Mit Hilfe von herkömmlichen Kugelhähnen ist es nicht möglich, den Kühlmittelfluss in Rohren und Heizkörpern zu regulieren. Für eine gleichmäßige Wärmeverteilung über das Gelände ist diese Anpassung notwendig. In der Wasserheizung dieses Zwecks gibt es ein manuelles oder automatisches Ausgleichsventil (ansonsten - ein Ventil). Aus unserem Material erfahren Sie, wie Sie diesen Regelkörper einstellen und wie Sie ihn beim Abgleich des Heizungsnetzes eines Privathauses richtig einsetzen.

Wofür werden Strangregulierventile eingesetzt?

Erwähnen Sie sofort, dass nicht jedes System als solches ausbalanciert werden muss. Zum Beispiel können 2-3 kurze Endzweige mit jeweils 2 Batterien sofort in den normalen Betriebsmodus wechseln, vorausgesetzt, dass die Durchmesser der Rohre korrekt ausgewählt sind und die Abstände zwischen den Vorrichtungen klein sind. Sehen wir uns nun zwei Situationen an:

  1. An den Kessel sind 2-4 Heizungszweige ungleicher Länge mit einer Anzahl von Heizkörpern von 4 bis 10 angeschlossen.
  2. Das gleiche Layout, aber mit Batterien mit Thermostatventilen ausgestattet (in einer anderen Veröffentlichung beschrieben).
Ein Beispiel für ein Deadlock-Schema mit Schultern ungleicher Länge

Da der Großteil des Wassers immer den Weg des geringsten hydraulischen Widerstand durchfließt, in einer Situation №1 mehr Wärme wird die erste Heizeinheit, in der Nähe des Heizkessels erhalten. Wenn der Fluss des Kühlmittels zu dem Kühler nicht auf diese beschränkt ist, wird die letzte in der Kette der Batterie aufheizen viel geringere Temperaturdifferenz zwischen den beiden 10 ° C oder mehr betragen kann.

Um die erforderliche Menge an Kühlmittel zu den entfernten Heizgeräten zu senden, werden die auf dem Foto gezeigten Heizkörper-Ausgleichsventile auf die Behälter der ersten Heizgeräte gelegt. Sie begrenzen den Wasserfluss, indem sie den Querschnitt der Rohre teilweise überlappen, wodurch der hydraulische Widerstand der Baustelle erhöht wird.

In gleicher Weise wird die Strömung des Kühlmittels in Systemen mit fünf oder mehr Sackzweigen geregelt. An den Seitenwänden in der Nähe des Wärmeerzeugers sind manuelle Balancierkrane für Rohrleitungen vorgesehen. Sie überlappen teilweise den Wasserdurchgang und leiten den Hauptstrom weiter entlang der Hauptleitung.

Die Situation Nummer 2 ist komplizierter. Die Installation von Heizkörperthermostaten ermöglicht es, die Kühlmittelmenge im Automatikmodus nach Bedarf zu ändern. Aber stellen Sie sich vor, dass in dem Raum, der dem Kessel am nächsten ist, das Fenster geöffnet wurde, die Lufttemperatur fiel und der Thermostat sich vollständig öffnete. Dann wird auch im zehnten Zimmer kälter, weil er nicht genug Wärme hat, die von der ersten Batterie weggenommen wird.

An langen Abzweigen mit einer großen Anzahl von Heizgeräten, die mit Thermostaten ausgestattet sind, sind die Strangregulierventile mit automatischen Differenzdruckreglern kombiniert, wie es im Schema beschrieben ist. Letztere, die durch ein Kapillarrohr mit einem Ausgleichsventil verbunden sind, reagieren auf eine Abnahme oder Erhöhung des Wasserflusses in dem Netzwerk und halten den Druck in dem Rücklauf auf dem gleichen Niveau. Dann haben alle Verbraucher genug Kühlmittel, obwohl die Thermostate funktionieren. Die Vorteile solcher Anpassungen sind im Video beschrieben:

Wohin mit dem Ventil?

In der überwiegenden Mehrheit der Privathäuser werden nur Handradiatorventile verwendet. Sie reichen aus, um den normalen Betrieb der Warmwasserbereitung in Ferienhäusern mit bis zu 500 m² einzustellen. Die Installation von Kran-Hauptventilen wird in solchen Fällen durchgeführt:

  • in Gebäuden mit einem verzweigten Heizungsnetz mit einer großen Anzahl von Steigleitungen;
  • in Mehrfamilienhäusern, beheizt durch ein eigenes Kesselhaus;
  • wenn ein Festbrennstoffkessel mit einem Wärmespeicher verbunden wird.

Nachdem wir den Zweck der Strangregulierventile herausgefunden haben, werden wir die spezifischen Orte für ihre Installation angeben. Kühlermodelle müssen am Ausgang des Heizers (am Rücklauf) montiert werden, und die wichtigsten - an der Rohrleitung, die das abgekühlte Wasser in den Heizraum zurückführt. Wenn das Element in Verbindung mit einem automatischen Druckregler betrieben wird, kann es, je nach dem vorgesehenen Kreislauf, sowohl auf der Vorlauf- als auch auf der Rücklaufleitung stehen.

Beispiel für ein Schema mit Gruppenabgleich

Als Referenz. Bei Aluminium- und Stahlradiatoren mit einem unteren Anschluss ist das Strangregulierventil in eine spezielle Armatur eingebaut, um die Verkabelung mit solchen Geräten zu verbinden.

Lassen Sie uns die Momente hervorheben, in denen Sie die Steuerventile nicht setzen müssen:

  • in Dead-End-Systemen von geringem Umfang mit gleichen "Hydraulik" Schultern;
  • wenn alle Batterien mit voreingestellten Thermostatventilen ausgestattet sind;
  • auf dem letzten (dead-end) Heizkörper;
  • in Heizungsanlagen vom Kollektortyp.
Diese Verbindungssätze sind mit eingebauten Steuerventilen ausgestattet

Vorgeregelte Thermoregulatoren, die bei der Wasserversorgung der Batterie stehen, spielen gleichzeitig die Rolle eines Ausgleichsventils, so dass es ausreichend ist, einen Abschaltkugelhahn am Heizungsaustritt zu installieren. Die gleiche Armatur wird auf den Pods bis zum letzten in der Kette des Heizkörpers montiert, da es sinnlos ist, sie zu regulieren, sie muss vollständig geöffnet werden.

Design und Funktionsprinzip

Das Heizkörperelement, das zum manuellen Auswuchten der Heizungszweige bestimmt ist, besteht aus folgenden Teilen:

  1. Messingkörper mit Rohrverschraubungen. Innerhalb des Gießverfahrens wird ein Sattel gebildet - ein vertikaler kreisförmiger Kanal, der sich leicht nach oben erweitert.
  2. Schließ-Regelspindel mit einem Arbeitsteil in Form eines Kegels, der beim Eindrehen in den Sattel eindringt und den Wasserfluss begrenzt.
  3. O-Ringe aus EPDM-Gummi.
  4. Schutzkappe aus Kunststoff oder Metall.
Die Abbildung zeigt die Produktmarke Caleffi (Website - https://www.caleffi.com)

Hinweis: Alle berühmten Hersteller - Marken Danfoss, Herz, Caleffi und andere - bieten Produkte in zwei Versionen - gerade und abgewinkelt. Das Funktionsprinzip bleibt gleich, nur die Form ändert sich.

Einzelheiten zum Strangregulierventil sind im obigen Diagramm dargestellt. Es zeigt, dass die Drehung der Spindel zu einer Zunahme oder Abnahme des Querschnitts führt, was zu einer Einstellung führt. Die Anzahl der Umdrehungen von der geschlossenen zur maximal geöffneten Position beträgt je nach Hersteller 3 bis 5. Um die Stange zu drehen, müssen Sie einen herkömmlichen oder speziellen Sechskantschlüssel verwenden.

Kofferraumkrane unterscheiden sich von Kühlergrößen, geneigter Spindelposition und Beschlägen für:

  • Ablassen des Kühlmittels;
  • Anschluss von Messgeräten;
  • Anschluss der Kapillare vom Druckregler.
Die Vorrichtung des Hauptventils

Als Referenz. Die Heizkörperventilmodelle, beispielsweise der Marke Oventrop, sind ebenfalls mit einer Ablaufarmatur ausgestattet.

Das Sortiment der Balancekräne wird ständig erweitert durch neue High-Tech-Produkte. Ein Beispiel ist ein Caleffi-Vertikalventil, das in Italien hergestellt und mit einem Durchflussmesser ausgestattet ist.

Bei Bedarf wird das Produkt in horizontaler Position montiert

Wie man das Heizkörpersystem ausbalanciert

Typischerweise installiert, Installateure von Heizungsanlagen in der Kühlmittelstrom-Batterien einfache Weise: teilen, die Anzahl der Umdrehungen des Ausgleichsventiles auf der Anzahl von Heizvorrichtungen und in einer Art und Weise berechnet Schritt Einstellung. Der Übergang von den letzten zu dem ersten Strahler, Ventile mit dem daraus resultierenden Geschwindigkeitsunterschied.

Ein Beispiel. Wir haben auf einer "Schulter" der Sackgasse 5 Heizkörper mit Handventilen Oventrop für 4,5 Umdrehungen der Spindel. Unterteilen Sie 4,5 durch 5, erhalten wir den Anpassungsschritt von etwa 0,9 Umsatz. Somit ist das vorletzte Heizgerät bei 3,6 Umdrehungen geöffnet, das dritte - bei 2,7, das zweite - bei 1,8, das erste - bei 0,9 Umdrehungen.

Das Verfahren ist eher ungefähr und berücksichtigt nicht die unterschiedliche Leistung der Batterien und kann daher als Voreinstellung mit einer Einstellung während des Betriebs verwendet werden.

Genauer gesagt kann das Wärmethermometer durch ein Kontaktthermometer zum Messen der Oberflächentemperatur ausgeglichen werden

Unser erfahrener Experte Vladimir Sukhorukov schlägt eine andere Methode vor, die auf der Messung der tatsächlichen Temperatur der Oberfläche von Heizkörpern basiert. Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Auswuchten sieht folgendermaßen aus:

  1. Öffnen Sie alle Regelventile so weit wie möglich und setzen Sie das System bei einer Vorlauftemperatur von 80 ° C in Betrieb.
  2. Kontaktieren Sie das Thermometer, um die Temperatur aller Heizungen zu messen.
  3. Der resultierende Unterschied ist beseitigt, die Kräne der ersten und mittleren Heizkörper verdrehend, die sich nicht berühren. Schließen Sie die Batterie um 1-1,5 Umdrehungen des Ventils, die Mitte - um 2-2,5.
  4. Lassen Sie das System innerhalb von 20 Minuten an die neuen Einstellungen anpassen und wiederholen Sie die Messungen. Ihre Aufgabe - eine minimale Temperaturdifferenz zwischen der fernen und der nächstgelegenen Kesselbatterie zu erreichen.

Hinweis: Wetter und Temperatur auf der Straße spielen keine Rolle, nur der Unterschied in der Heizkörperheizung ist wichtig. Übrigens wird in dem normalen Betriebsmodus bei 50-70 ° C die Lieferung von Delta-Temperaturen noch niedriger werden. Wie das System mit Hilfe von Strangregulierventilen hydraulisch ausbalanciert wird, sehen Sie sich das Video vom Experten an:

Abschließend

Wenn Sie ein Eigenheimbesitzer sind, der sich selbst erhitzt, werden Sie wahrscheinlich auf Ausgleich stoßen. Es wird erfolgreich bestanden, vorausgesetzt, dass auf allen Geräten, außer dem letzten, Gleichgewichtskrane vorhanden sind. Es ist am besten, Modelle zu nehmen, die mit einem Schlüssel oder einem Schraubenzieher anstelle eines Plastikgriffes justierbar sind, so dass Kinder sie nicht erreichen. Es ist möglich, dass im Winter die Position der Spindeln angepasst werden muss, weil die Wärmeverluste in den Räumlichkeiten unterschiedlich sind. Die einzige Nuance: Machen Sie keine scharfen Bewegungen und öffnen Sie die Wasserhähne in kalten Räumen langsam, 1/4 Drehung.

Balancierventil für Heizungsanlage: Auswahl und Installation

Der Wunsch, im Haus ein sparsames und gleichzeitig in alle Richtungen ideales Heizsystem zu haben, will ich allen. Im Leben passiert das leider nicht immer.

Es genügt, wenn die Planer bei der hydraulischen oder wärmetechnischen Berechnung einen Fehler machen und zusätzliche Kosten für das Heizsystem entstehen.

Falsch ausgewählte Heizungsarmaturen tragen ebenfalls dazu bei. Damit das Heizsystem seine Funktionen zuverlässig und korrekt erfüllt, hat das Arsenal der Wärmetechniker verschiedene Möglichkeiten, dieses Ziel zu erreichen.

Notwendigkeit des Ausgleichs

Die Auslegung des Heizsystems setzt voraus, dass an jedem Heizpunkt das Heizgerät die richtige Wärmemenge liefert. Leider sieht das in der Praxis nicht immer so aus.

Besonders auffällig ist das Bild in Hochhäusern. Oft gibt es ein solches Bild, wenn die unteren Stockwerke buchstäblich mit Hitze ersticken und gleichzeitig die oberen Batterien etwas warm sind.

Die gleiche Situation entsteht mit der Heizung von Eingängen. Viel wärmer in demjenigen, der sich näher am Haus des Trinkwassers befindet.

Dieser Temperaturdifferenzunterschied erklärt sich dadurch, dass je näher der Heizkörper an die Warmwasserversorgung kommt, desto mehr Wärme erhält er. Natürlich und gibt. Fernheizungen erhalten weniger Wärme, sind also kälter. Dies bedeutet, dass die hydraulische Einstellung des Systems unterbrochen ist. Das Gleichgewicht der Wärmeverteilung ist verschwunden.

Es gibt wenige Gründe für das Ungleichgewicht des Systems. Die wichtigsten sind:

  • Fehler bei der Installation des Systems;
  • Fehler im Projekt oder dessen Änderung;
  • Luftsystem;
  • Missmanagement des Heizsystems;
  • saisonale Dienstleistungen ignorieren.

Es muss angepasst werden, um die gleichmäßige Erwärmung wiederherzustellen. Als Ergebnis dieser Arbeit erhält jeder Heizkörper die berechnete Wärmemenge. Das Temperaturregime gleicht sich aus, im ganzen Haus wird es gleich warm. Um dieses Ziel zu erreichen, werden Regelventile eingesetzt.

Arten von Kränen

Balancierventile sind in automatische und manuelle unterteilt.

Das Handbuch ist für die Einstellung des Netzes bei seiner Anlage, und die automatischen Parameter der Veränderung des Heizsystems während seiner Arbeit vorbestimmt.

Bei der Auswahl eines Ventils müssen einige Parameter berücksichtigt werden, darunter:

  • Art und Parameter des Kühlmittels;
  • Klassifizierung von Gebäuden;
  • Einstellparameter;
  • Installationsort im System;
  • Zweck des Systems.

Arten von Heizsystemen hängen von dem Kühlmittel ab, das in ihnen verwendet wird. Es kann Wasser, Dampf, Frostschutzmittel sein. Sie werden direkt von der Funktionsfähigkeit des Systems abhängen.

Von großer Bedeutung ist die Art des Gebäudes, in dem das Ausgleichsventil installiert wird. Die Position des Ventils ist ebenfalls wichtig - die Vor- und Rücklaufleitungen zwischen ihnen haben sehr große Unterschiede. Daher unterscheiden sich auch die auf ihnen installierten Auswuchtgeräte.

Es ist sehr wichtig, das System zu bestimmen. Nach ihren Eigenschaften haben die Warm- und Kaltwasserversorgung und die Heizsysteme ziemlich große Diskrepanzen. Zum Beispiel werden im Warmwassersystem nur thermostatische Regelventile verwendet. Daher ist die Wahl eines Strangregulierventils nicht so einfach, wie es auf den ersten Blick scheint.

Arbeitsprinzip

Durch Drehen des Einstellknopfes ändert sich die Position der Ventilspule. Infolgedessen variiert die Querschnittsabmessung zwischen ihm und dem Sattel.

Somit ändert der Wärmeträger, der durch einen großen oder kleinen Abschnitt des Ventils strömt, seinen Druck, weil die Strömungskapazität variiert. Durch Einstellen des Drucks ist es somit möglich, eine gleichmäßige Wärmeverteilung für jede Heizvorrichtung zu erreichen.

Zur automatischen Anpassung der Wärmeverteilung sind zwei Regelventile im System installiert - am Eingangskreis und im Rücklauf. Sie sind miteinander verbunden. Die ausgleichende Wirkung des Systems wird automatisch bestehen.

Aber dazu wird es notwendig sein, gleich beim ersten Start das gesamte Heizsystem richtig einzustellen und einzustellen. Bei allen Anforderungen des Herstellers funktioniert die Auswuchteinrichtung einwandfrei.

Montage

Die Regeln des Rahmens sind einfach, aber alles muss getan werden. Andernfalls wird der gewünschte Effekt nicht erreicht.

Führen Sie die Installation aus, müssen Sie Folgendes tun:

  • Überprüfen Sie die Installation des Systems;
  • Schneiden Sie den Faden an der Stelle der Installation des Ventils;
  • Bereiten Sie das Ventil für die Installation vor;
  • Installieren Sie das Ventil an seinem Platz im System;
  • Bevor Sie den Filter installieren, installieren Sie den Filter.

Nach dem Einbau des Strangregulierventils muss es justiert werden. Dieser Prozess ist nur für Spezialisten verfügbar, erfordert spezielle Instrumente und Kenntnisse.

Mehrere Hersteller produzieren Regelventile. Unter ihnen gehört einer der führenden Plätze zu so berühmten Firmen wie Danfoss (Danfoss), Broen, Meibes. Die Liste kann fortgesetzt werden.

Eine große Auswahl ermöglicht Ihnen, den Preis und die Qualität zu navigieren. Solche Parameter wie Qualität und Zuverlässigkeit bieten dem Verbraucher nicht nur Komfort, sondern auf lange Sicht auch erhebliche Einsparungen.

Sehen Sie sich das Video an, in dem der Experte das Gerät und die Funktionen des Handauswuchtkrans im Detail erklärt:

Warum brauchen Sie einen Auswuchtkran im Heizsystem?

Große Mehrkreisheizungen stehen oft vor dem Problem der ungleichmäßigen Erwärmung verschiedener Räume. Der Wärmeträger fließt entlang des Weges des geringsten Widerstandes, weshalb der Verbrauch von Wärmeenergie um so geringer ist, je weiter von der Wärmequelle entfernt wird. Ein manuelles oder automatisches Abgleichventil für das Heizsystem (sonst - ein Ventil) wird verwendet, um den Durchfluss des Kühlmittels in verschiedenen Zweigen zu nivellieren.

Wie funktioniert das Ausgleichsventil?

Die Konstruktion des Radiatorelements, das zum manuellen Auswuchten der Heizungszweige dient, besteht aus folgenden Teilen:

  1. Der Körper mit Gewinderohren verwendet, um Rohre aus Messing zu verbinden. Mit Hilfe des Gießens wird innen der sogenannte Sattel hergestellt, der ein runder vertikaler Kanal ist, der sich leicht nach oben erweitert.
  2. Verriegelungs-Regulierungsspindel, deren Arbeitsteil die Form eines Konus hat, der während der Verdrillung in den Sattel eintritt und dadurch den Wasserfluss begrenzt.
  3. O-Ringe aus EPDM-Gummi.
  4. Schutzkappe aus Kunststoff oder Metall.

Alle bekannten Hersteller des Produkts haben zwei Arten von Leistung - eckig und direkt. Modifiziert nur die Form, und das Prinzip der Arbeit ist das gleiche.

Funktionsweise des Ventils im Heizsystem: Während der Drehung der Spindel wird der Querschnitt verkleinert oder vergrößert und dadurch eingestellt. Die Anzahl der Umdrehungen von geschlossen zu offen bis zum Grenzwert variiert von drei bis fünf Umdrehungen, je nachdem, wer der Hersteller dieses Produkts ist. Um die Stange zu drehen, verwenden Sie einen herkömmlichen oder speziellen Sechskantschlüssel.

Im Vergleich zum Kühler haben die Hauptkräne eine andere Größe, die geneigte Position der Spindel, ausgezeichnete Drosseln, die notwendig sind für:

  • um das Kühlmittel bei Bedarf abzulassen
  • Anschluss von Mess- und Regelgeräten;
  • Anschluss der vom Druckregler kommenden Kapillare.

Es sollte auch erwähnt werden, dass nicht jedes System einen Ausgleich als solches benötigt. Zum Beispiel können 2-3 kurze Endzweige, die jeweils mit 2 Strahlern ausgestattet sind, sofort in einen normalen Betriebsmodus mit der Bedingung eintreten, dass der Durchmesser der Rohre genau ausgewählt wird und zwischen den Vorrichtungen die Abstände nicht sehr groß sind. Und nun überlege 2 Situationen:

  1. Aus dem Kessel gibt es 2-4 Heizungszweige ungleicher Länge, die Anzahl der Heizkörper beträgt 4 bis 10.
  2. Ebenso sind nur die Heizkörper mit Thermostatventilen ausgestattet.

Da der Großteil des Kühlmittels immer entlang des Pfades mit dem geringsten hydraulischen Widerstand fließt, werden im ersten Fall die ersten Wärmesenken, die dem Boiler am nächsten sind, den größten Teil der Wärme erhalten. Wenn das Kühlmittel zu diesen Batterien geliefert wird, ist es nicht begrenzt, dann werden die am Ende der Batterien stehenden Batterien die geringste Menge an Wärmeenergie erhalten, und somit wird der Unterschied zwischen den Temperaturbedingungen 10ºC oder mehr betragen.

Um sicherzustellen, dass die längsten Batterien mit der erforderlichen Menge an Wärmeträger versehen sind, werden Ausgleichsventile an den Rohrleitungen zu den nächsten Heizkörpern vom Kessel installiert. Indem sie den inneren Abschnitt der Rohre teilweise überlappen, begrenzen sie den Wasserfluss und erhöhen dadurch den hydraulischen Widerstand dieses Segments. In ähnlicher Weise wird die Versorgung auch in Systemen geregelt, in denen 5 oder mehr Sackgassen vorhanden sind.

Im zweiten Fall ist die Situation etwas komplizierter. Die Installation von Heizkörperthermostaten ermöglicht es, den Wasserdurchfluss bei Bedarf automatisch zu ändern. An langen Abzweigen mit einer Vielzahl von Heizgeräten, die mit Thermostaten ausgestattet sind, sind die Strangregulierventile mit automatischen Differenzdruckreglern kombiniert.

Letztere sind mit Hilfe eines Kapillarrohrs mit einem Ausgleichsventil verbunden, reagieren auf eine Abnahme des Anstiegs der Strömungsrate des Kühlmittels in dem System und halten den Druck auf dem erforderlichen Niveau in dem Rücklauf aufrecht. Somit wird das Kühlmittel gleichmäßig unter den Verbrauchern verteilt, trotz der Tatsache, dass die Thermostate aktiviert sind.

Was sind die Ventile zum Auswuchten?

Standard-Kugelhähne für Heizkörper sind nicht in der Lage, die Verteilung der Wärmeenergie in Rohren und Heizkörpern zu regulieren. Um jedoch die Wärme in den Räumen gleichmäßig zu verteilen, ist eine solche Einstellung einfach notwendig.

Balancierventile sind von zwei Arten - manuell und automatisch. Manuelle Einstellungen sind notwendig, um das Netzwerk während der Installation anzupassen und die Parameter des Heizungsnetzes zum Zeitpunkt des Heizvorgangs automatisch zu ändern.

Bei der Auswahl des Ventils müssen viele Eigenschaften berücksichtigt werden, einschließlich:

  • Art und Eigenschaften des Kühlmittels;
  • Installationsort im System;
  • Anpassungseigenschaften;
  • Einstellparameter;
  • Klassifizierung von Gebäuden;

Arten von Heizsystemen hängen direkt von dem Kühlmittel ab, das sie verwenden. Es kann Frostschutzmittel, Dampf, Wasser sein. Sie beeinflussen direkt die Effizienz des Systems.

Ein wichtiges Merkmal ist der Zweck des Systems. Die Parameter von Warm- und Kaltwasserversorgung und Heizsystemen variieren erheblich. Zum Beispiel werden im Warmwassersystem nur thermostatische Regelventile verwendet.

Von großer Bedeutung ist die Art des Gebäudes, in dem das Ausgleichsventil installiert wird. Die Position der Ventilanordnung spielt auch eine sehr wichtige Rolle, da sich die Rückführ- und Versorgungsleitungen in ihren Eigenschaften ziemlich unterscheiden. Und deshalb haben die Auswuchtgeräte, die auf ihnen montiert werden, erhebliche Unterschiede.

Wo und wann den Hauptkran installieren?

In den meisten privaten Häusern werden manuelle Heizkörperventile verwendet. Sie sind völlig ausreichend für die normale Einstellung des Betriebs der Warmwasserbereitung in Ferienhäusern, deren Fläche 500 m² nicht überschreitet. Installation Die Installation von Strangregulierventilen des Haupttyps im Heizsystem erfolgt in folgenden Fällen:

  • in Gebäuden, in denen ein verzweigtes Heizungsnetz mit einer großen Anzahl von Steigleitungen installiert ist;
  • in Wohngebäuden, die mit einem eigenen Kesselhaus beheizt werden;
  • wenn ein Festbrennstoffkessel mit einem Wärmespeicher verbunden wird.

Wenn die Auslegung von Strangregulierventilen bekannt ist, müssen die spezifischen Orte ihrer Installation verstanden werden. Die Heizkörperventile müssen am Ausgang der Heizung, dh am Rücklauf, und an den Hauptventilen - an der Rohrleitung, die das gekühlte Wasser von den Verbrauchern in den Heizraum bringt - installiert werden. In dem Fall, in dem das Element mit einem automatischen Druckregler gepaart ist, kann es wie in dem umgekehrten Fall und an der Versorgungsleitung installiert werden, abhängig davon, wie die Schaltung selbst entworfen wurde.

Hinweis: Aluminium- und Stahlradiatoren mit einem unteren Anschluss sind bereits mit einem Balancierkran ausgestattet, der in die speziellen Armaturen eingebaut wird, die für die Verbindung der Leitungen mit solchen Geräten notwendig sind.

Lassen Sie uns die Momente auflisten, in denen keine Steuerventile installiert werden müssen:

  • in Dead-End-Systemen von geringem Umfang, in denen die "Arme" in der Hydraulik gleich sind;
  • für den Fall, dass die Batterien mit voreingestellten Thermostatventilen ausgestattet sind;
  • in Heizungsanlagen vom Kollektortyp.
  • auf dem letzten (Dead-End) Heizkörper;

Thermoregulatoren mit Voreinstellung, die bei der Wasserversorgung der Batterie stehen, spielen ebenfalls die Rolle eines Ausgleichsventils, so dass am Ausgang der Heizung ein Absperrkugelhahn montiert werden muss. Eine solche Armatur wird auf den Pods bis zum letzten Kühler in der Kette montiert, da es wenig Sinn macht, sie einzustellen, und sie muss vollständig geöffnet sein.

Wie balanciere ich das Heizsystem?

In der Regel bestimmen Installateure von Heizungssystemen den Kühlmittelfluss in den Batterien ganz einfach: Die Anzahl der Umdrehungen des Strangregulierventils wird durch die Anzahl der Heizelemente dividiert und somit der Justierschritt berechnet. Beim Übergang vom letzten Kühler zum ersten werden die Kräne mit dem daraus resultierenden Geschwindigkeitsunterschied verdreht.

Zum Beispiel ist eine Schulter des Deadlock-Systems mit 5 Radiatoren mit manuellen Ventilen für 4,5 Umdrehungen der Spindel ausgestattet. 4.5 sollte in 5 geteilt werden, als Ergebnis erhalten wir etwa 0,9 Umsatz. Und so sollte das vorletzte Gerät bei 3,6 Umdrehungen geöffnet werden, das dritte bei 2, das zweite bei 1,8 und schließlich das allererste bei 0,9 Umdrehungen.

Das Verfahren ist sehr angenähert und berücksichtigt die unterschiedlichen Leistungen der Heizkörper und wird daher nur als Voreinstellung mit Justierung während des Betriebs verwendet.

Während der Installation müssen folgende Manipulationen durchgeführt werden:

  • führt Systeminstallationsüberprüfungen durch;
  • Es ist notwendig, das Gewinde an der Stelle zu schneiden, an der das Ventil installiert werden soll;
  • Bereiten Sie das Ventil für die Installation vor;
  • Installieren Sie das Ventil an seinem Platz im System;
  • Vor dem Ventil muss ein Filter installiert werden.

Nachdem das Strangregulierventil in der Heizungsanlage installiert wurde, muss der Einstellvorgang gestartet werden. Diese Operation kann nur von Spezialisten durchgeführt werden, da zusätzliche Kenntnisse und Instrumente erforderlich sind.

Schritt für Schritt Anleitung zum Auswuchten kann wie folgt dargestellt werden:

  1. Alle Strangregulierventile müssen bis zum Grenzwert geöffnet sein und das System in Betrieb nehmen, dessen Vorlauftemperatur 80 ° C beträgt.
  2. Mit Hilfe eines Kontaktthermometers muss die Temperatur aller Heizungen gemessen werden.
  3. Um den Unterschied zu beseitigen, müssen die Kräne der ersten und mittleren Batterie abgedeckt werden, ohne dass das Ende berührt werden muss. Der nächste Heizkörper sollte für 1-1,5 Umdrehungen geöffnet werden, und der Durchschnitt - für 2-2,5.
  4. Das System benötigt etwa 20 Minuten, um sich an die neuen Einstellungen anzupassen. Danach müssen die Messungen erneut durchgeführt werden. Die Hauptaufgabe besteht darin, eine minimale Temperaturdifferenz zwischen dem nächsten und dem entfernten Strahler zu erreichen.

Hinweis: Wetter- und Straßentemperaturen spielen keine Rolle, eine wichtige Eigenschaft ist nur der Unterschied, wenn die Batterien erhitzt werden.

Bei großen Heizungsanlagen ist der Einbau von Strangregulierventilen erforderlich. Sie helfen, das Kühlmittel optimal über alle Kreisläufe zu verteilen. Bei solchen Geräten wird der korrekte Betrieb durch ordnungsgemäße Installation und Einstellung erreicht. Die Installation von Ventilen sollte nur bei der Auslegung des Systems berücksichtigt werden.

Der Eigentümer des Hauses, das sich mit der Selbstinstallation von Heizungsanlagen beschäftigt, wird sicherlich mit dem Ausgleich zu tun haben. Es ist ziemlich einfach zu implementieren, wenn auf allen Geräten außer dem letzten sind Balancierkrane.

Die optimale Wahl sind Modelle, die sich einfach mit einem Schraubenzieher oder einem Schlüssel einstellen lassen, und nicht mit Hilfe eines Kunststoffgriffs, den Kinder erreichen können. Wahrscheinlich wird es in der Winterzeit notwendig sein, die Position der Spindeln zu korrigieren, da die Wärmeverluste in den Räumlichkeiten unterschiedlich sind.

Tipp: Machen Sie keine plötzlichen Bewegungen und tippen Sie in kalten Räumen langsam um ¼ Umdrehung auf.

Lesen Sie Mehr Über Das Rohr